JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Torgau

Stadt der Renaissance und Reformation

Jetzt anfragen
© Dirk Brzoska


Torgau-Informations-Center


Markt 1
04860 Torgau
info@tic-torgau.de
www.tic-torgau.de
+49 (0) 3421 7014 - 0
+49 (0) 3421 7014 - 15
Städtereisen & Landpartien

Stadt der Renaissance und Reformation

Torgau hat sich als ehemalige kursächsische Residenzstadt im 16. Jahrhundert viele prunkvolle Bauten  bewahren können und ist heute eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Martin Luther stellte in seinen Tischreden fest: „Torgaus Bauten übertreffen an Schönheit alle aus der Antike, selbst der Tempel des Königs Salomo war nur aus Holz.“ Die Stadt an der Elbe gilt als politisches Zentrum der Reformation. Nachweislich rund 60 Mal weilte der Reformator hier. Die authentischen Reformationsorte, u.a. die Schlosskapelle - der erste protestantische Kirchenbau, am 05. Oktober 1544 von Martin Luther persönlich geweiht, die Stadtkirche St. Marien mit dem Grabstein der Lutherin oder die Katharina-Luther-Stube in ihrem Sterbehaus können noch heute besichtigt werden. Schloss Hartenfels ist das bedeutendste Schloss der ...

 
© 1,2,3,5,8: Wolfgang Sens, 4: Andreas Franke, 6: Dirk Brzoska, 7:TV-Elbland-Dresden,-Fotograf-K.J

Übersicht

Fakten & Highlights

Gruppenziel

Details & Informationen

Entdecken

Angebote & Programm

Erleben

Kontakt & Anfrage

Torgau erleben

Eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands

Rund 20 Museen und Ausstellungen

Thematischen Führungen


Torgau hat sich als ehemalige kursächsische Residenzstadt im 16. Jahrhundert viele prunkvolle Bauten  bewahren können und ist heute eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Martin Luther stellte in seinen Tischreden fest: „Torgaus Bauten übertreffen an Schönheit alle aus der Antike, selbst der Tempel des Königs Salomo war nur aus Holz.“
 
Die Stadt an der Elbe gilt als politisches Zentrum der Reformation. Nachweislich rund 60 Mal weilte der Reformator hier. Die authentischen Reformationsorte, u.a. die Schlosskapelle - der erste protestantische Kirchenbau, am 05. Oktober 1544 von Martin Luther persönlich geweiht, die Stadtkirche St. Marien mit dem Grabstein der Lutherin oder die Katharina-Luther-Stube in ihrem Sterbehaus können noch heute besichtigt werden. ...

Torgau

Torgau hat sich als ehemalige kursächsische Residenzstadt im 16. Jahrhundert viele prunkvolle Bauten  bewahren können und ist heute eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. Martin Luther stellte in seinen Tischreden fest: „Torgaus Bauten übertreffen an Schönheit alle aus der Antike, selbst der Tempel des Königs Salomo war nur aus Holz.“
 
Die Stadt an der Elbe gilt als politisches Zentrum der Reformation. Nachweislich rund 60 Mal weilte der Reformator hier. Die authentischen Reformationsorte, u.a. die Schlosskapelle - der erste protestantische Kirchenbau, am 05. Oktober 1544 von Martin Luther persönlich geweiht, die Stadtkirche St. Marien mit dem Grabstein der Lutherin oder die Katharina-Luther-Stube in ihrem Sterbehaus können noch heute besichtigt werden. Schloss Hartenfels ist das bedeutendste Schloss der deutschen Frührenaissance und galt lange Zeit als modernstes Wohnschloss Sachsens. Die drei Braunbären Jette, Bea und Benno im Schlossgraben begeistern große und kleine Besucher.
 
In der Ausstellung „Standfest. Bibelfest. Trinkfest: Johann Friedrich der Großmütige – der letzte Ernestiner Kurfürst“ in den Kurfürstlichen Gemächern des Schlosses kann man mehr über das Leben zur damaligen Zeit erfahren. Im Mittelpunkt der multimedialen Exposition stehen der Kurfürst und seine Gemahlin Sibylle von Cleve. Johann Friedrich residierte in den Jahren von 1533 bis 1547 vornehmlich in Torgau. Er gilt als führender weltlicher Wegbereiter der Lehre Martin Luthers in seiner Zeit. Weitere rund 20 Museen und Ausstellungen laden ein, sich mit der über 1000jährigen Stadtgeschichte zu beschäftigen. So kann man in der Katharina Luther Stube, dem einzigen Museum für die Lutherin oder im Priesterhaus des Georg Spalatin Reformationsgeschichte hautnah erleben. Es wurde 1493/94 erbaut und aufwändig restauriert. Georg Spalatin, der „Steuermann der Reformation“, lebte hier. In der Ausstellung „Klang & Glaube“ wird auf sein Lebenswerk eingegangen und die vom „Urkantor“ der Reformation Johann Walter geprägte Musik der Reformation durch Exponate und Klangerlebnisse wieder lebendig.

Dass Torgau unter Napoleon zur Festung ausgebaut wurde, lässt sich an vielen Stellen im Stadtbild nachempfinden. Im 20. Jahrhundert wurde die Elbestadt zum Haftort. Hier befanden sich die Zentrale der Wehrmachtsjustiz im 2. Weltkrieg, später ein sowjetisches Speziallager und eine DDR-Haftanstalt. Der einzige geschlossene Jugendwerkhof der DDR hatte seinen Sitz in Torgau und ist heute Gedenkstätte. Der Name „Torgau“ ging um die Welt, als sich im April 1945 sowjetische und us-amerikanische Soldaten auf der zerstörten Elbebrücke die Hand reichten. Die allgemeine Stadtführung „Torgau von der ersten Erwähnung vor 1000 Jahren bis zur Gegenwart“ vermittelt über 1000 Jahre Stadtgeschichte mit den glanzvollen Zeiten der Renaissance, Reformation und Residenz, verschweigt aber auch düstere Kapitel nicht. Ein Rundgang durch die historische Altstadt mit über 500 Einzeldenkmalen, mit Schloss Hartenfels und den Kirchen verspricht beeindruckende Bilder und Erkenntnisse.
 
In thematischen Führungen lassen sich unterschiedliche Aspekte der Stadtgeschichte, wie z.B. „Martin Luther, Katharina von Bora und die Reformation in Torgau“, „Katharina von Bora und die Rolle der Frau in der Renaissance“, „die Festung Torgau“ oder „Torgau im April 1945“ vertiefen.

 

Wir beraten Sie gern und haben viele Tipps für Ihren Aufenthalt in Torgau:

• Organisation von Stadtführungen und touristischen Programmen

Organisation und Durchführung täglicher öffentlicher Stadtführungen und thematischer Führungen

Versand von touristischen Werbe- und Informationsmaterialien. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, gern senden wir Ihnen Unterlagen zu: 03421 70 14 0.

• Touristische Beratung von Einzelreisenden und Reisegruppen

 Kartenvorverkauf für kulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Kabarett usw.)

Zimmervermittlung online oder telefonisch unter 03421 70 14 0.

Durchführung von Fahrten mit dem Geschichtsrad


Torgau

Programmangebote für Gruppen 2019/2020 – Auswahl
Stadtrundgänge, Thematische Führungen, Vorträge und Reisebegleitungen

Stadtführungen in Torgau sind als allgemeiner Stadtrundgang durch die historische Altstadt oder als Themenführung möglich. Die Angebote sind ganzjährig nach Voranmeldung, Verfügbarkeit und konkreten Terminabsprachen buchbar. Die Preisangaben finden Sie in der Tabelle Gruppenpreise 2019/2020. Die Führungspreise enthalten 19% Umsatzsteuer.


Stadtführung durch die historische Altstadt
Torgau von der ersten Erwähnung vor 1000 Jahren bis zur Gegenwart. Der Rundgang durch die historische Altstadt mit über 500 Einzeldenkmalen, mit Schloss Hartenfels und  den Kirchen vermittelt beeindruckende Bilder und Erkenntnisse.
Dauer: ab 1 Stunde    Preis: ab 60,00 € /Gruppe


Themenführungen
Martin Luther, Katharina von Bora und die Reformation in Torgau   
Torgau war das politische Zentrum der Reformation und die kursächsische Landeshauptstadt. Hier weihte Martin Luther die Schlosskapelle als ersten protestantischen Kirchenbau ein und hier verstarb Katharina von Bora, die Lutherin.
Dauer: ab 2 Stunden    Preis: ab 100,00 € /Gruppe, Eintrittsgelder zuzüglich

Cranach und Torgau
„Die vierzehn Nothelfer“ in der Stadtkirche St. Marien, der „Hl. Nikolaus“ in der ehemaligen Kurfürstlichen Kanzlei sowie weitere Zeugnisse seines Schaffens auf Schloss Hartenfels und in der Renaissancestadt Torgau
Dauer: ab 2 Stunden    Preis: ab 100,00 € /Gruppe, Eintrittsgelder zuzüglich
   
Die Festung Torgau
Die Festung Torgau ist die einzige in Teilen erhaltene Großfestung in Sachsen. Napoleon persönlich drückte auch Torgau seinen Stempel auf.
Dauer: ab 2 Stunden    Preis: ab 100,00 € /Gruppe

Torgau im April 1945
Der Name Torgau ging per Pressemeldung um die Welt, als sich an der Elbe bei Torgau am 25. April 1945, schon vor dem offiziellen Waffenstillstand, US-amerikanische und sowjetische Soldaten trafen.
Dauer: ab 1 Stunde    Preis: ab 70,00 € /Gruppe
          

Themenführungen – Schloss

Schloss Hartenfels. Die fantasievolle Reise durch einen Fürstenhof der Renaissance   
Hartenfels ist das einzig erhaltene Schloss der deutschen Frührenaissance und war im 16. Jahrhundert  Residenz der sächsischen Kurfürsten. Später erst wurde die Residenz von Torgau nach Dresden verlegt. Während der Führung, umgeben von hervorragend restaurierter Architektur des Schlosses, können Gäste noch heute den Glanz der Renaissance ganz deutlich spüren, sich mit Fantasie die kostbaren Möbel,  Gemälde und den ehemaligen großen Festsaal mit fast 700m² vorstellen.
Dauer: ab 1 Stunde    Preis: ab 70,00 € /Gruppe, evtl. anfallende Eintrittsgelder zuzüglich

Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation
Die erlesene Auswahl an Schätzen aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden lässt die Pracht des kurfürstlichen Hofes im architektonisch und reformationsgeschichtlich bedeutenden Schloss Hartenfels lebendig werden.
(Ausstellungsführung, Di-So 10:00 – 18:00 Uhr, November-März Di-So 10:00 - 16:00 Uhr)
Dauer: bis 1 Stunde    Preis: ab 70,00 € /Gruppe, Eintrittsgelder zuzüglich    

Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige – Der letzte Ernestiner Kurfürst
Die behutsam restaurierte Bausubstanz und die neuen, innovativen Vermittlungsformen geben in den ehemaligen Kurfürstlichen Gemächern einen lebendigen Eindruck in das Leben am kursächsischen Hof.
(Ausstellungsführung, Di-So 10:00 – 18:00 Uhr, November-März Di-So 10:00 – 16:00 Uhr)
Dauer: bis 1 Stunde    Preis: ab 70,00 € /Gruppe, Eintrittsgelder zuzüglich 
 
Originale Wandmalerei aus der Cranachwerkstatt in der sogenannten Spiegelstube
Nach umfangreichen Restaurierungen ist die sogenannte Spiegelstube auf Schloss Hartenfels ab Herbst 2018 im Rahmen von Sonderführungen zu besichtigen. Hier hängt in heutiger Zeit kein einziger Spiegel. Die bildhaften Erläuterungen während der Führung und die eigene Fantasie, schaffen Bilder im Kopf, um sich die einstige kostbare Innenausstattung des nur 30m² großen Raumes über dem Großen Wendelstein vorzustellen. Der Raum birgt noch viele Geheimnisse. Die originale Wandmalerei aus der Cranachwerkstatt ist einzigartig. Aus Gründen des Denkmalschutzes können maximal 10 Gäste pro Führung teilnehmen. Eine Voranmeldung ist unbedingt notwendig.
(Termine, Themenschwerpunkte und weitere Details nach Vorabsprache, maximal 10 Personen/Gruppe)
Dauer: bis 1 Stunde    Preis: 70,00 € /Gruppe, Eintrittsgelder zuzüglich  

 

Frauen führen durch die Stadt
Frauen, wie sie verschiedener nicht sein können, zeigen die Stadt und Sehenswürdigkeiten auf ganz besondere Art …. erfreuen mit Torgauer Geschichte und Geschichten        
                        
• Katharina – die Lutherin
• die Bäckersfrau Sophie
• das Müllerlieschen
• Luthers Schwiegertochter Anna
Dauer: ab 1 Stunde    Preis: ab 6,00 € p. P. (Mindestpreis pro Führung: ab 120,00 €/Gruppe)

 

Vorträge oder Reisebegleitungen
Vorträge als Ergänzung der Führung oder Bereicherung einer Feier. Interessante Erläuterungen bei Busrundfahrten oder kleinen Radtouren durch Torgau und Umgebung.      
(verschiedene Themen nach Absprache)
Dauer: ab 1 Stunde    Preis: ab 70,00 € /Gruppe


Weitere Programme und Angebote

Torgau-Informations-Center
Markt 1
04860 Torgau
Tel.: +49 (0) 3421 7014 - 0
Fax: +49 (0) 3421 7014 - 15
Geben Sie uns nähere Details oder fordern Sie zusätzliche Informationen an.