JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Stadt Einbeck

Lebendige Tradition

Jetzt anfragen
© Mehle Hundertmark Fotografie


Einbeck Tourismus


Marktstraße 13
37574 Einbeck, Deutschland
touristinfo@einbeck.de
www.einbeck.de
+49 (0) 5561 916 555
Städtereisen & Landpartien

Lebendige Tradition

Fachwerk, Braukunst und Mobilität: In der flächengrößten Stadt Südnidersachsens – idyllisch gelegen am Rande von Weserbergland, Harz und Solling - gibt es vieles zu entdecken und erleben. Im historischen Stadtkern sind malerische Schnitzkunst und prächtiges Fachwerk erhalten geblieben und schmücken bisweilen ganze Straßenzüge. Bestes Beispiel ist die Tiedexer Straße, die eines der längsten, zusammenhängenden Fachwerkensembles Deutschlands beherbergt. All diese reichverzierten Fachwerkbauten stammen aus der Zeit nach dem großen Stadtbrand im Jahr 1540 und sind Zeugen des damaligen Reichtums und Wohlstands der Stadt.  Seit Jahrhunderten hat die Kunst des Bierbrauens Tradition in der ehemaligen Hansestadt. Einbecker Brauer erfanden im 13. Jahrhundert eine Methode, das süffige, aber schnell verderbende ...

 
© Daniel Li Photography

Übersicht

Fakten & Highlights

Gruppenziel

Details & Informationen

Entdecken

Angebote & Programm

Erleben

Kontakt & Anfrage

Lebendige Tradition

Historischer Stadtkern mit prächtigem Fachwerk

PS.SPEICHER - interaktive Erlebnisausstellung

Natur pur


Fachwerk, Braukunst und Mobilität: In der flächengrößten Stadt Südnidersachsens – idyllisch gelegen am Rande von Weserbergland, Harz und Solling - gibt es vieles zu entdecken und erleben. Im historischen Stadtkern sind malerische Schnitzkunst und prächtiges Fachwerk erhalten geblieben und schmücken bisweilen ganze Straßenzüge. Bestes Beispiel ist die Tiedexer Straße, die eines der längsten, zusammenhängenden Fachwerkensembles Deutschlands beherbergt. All diese reichverzierten Fachwerkbauten stammen aus der Zeit nach dem großen Stadtbrand im Jahr 1540 und sind Zeugen des damaligen Reichtums und Wohlstands der Stadt.

...
Stadt Einbeck

Fachwerk, Braukunst und Mobilität: In der flächengrößten Stadt Südnidersachsens – idyllisch gelegen am Rande von Weserbergland, Harz und Solling - gibt es vieles zu entdecken und erleben. Im historischen Stadtkern sind malerische Schnitzkunst und prächtiges Fachwerk erhalten geblieben und schmücken bisweilen ganze Straßenzüge. Bestes Beispiel ist die Tiedexer Straße, die eines der längsten, zusammenhängenden Fachwerkensembles Deutschlands beherbergt. All diese reichverzierten Fachwerkbauten stammen aus der Zeit nach dem großen Stadtbrand im Jahr 1540 und sind Zeugen des damaligen Reichtums und Wohlstands der Stadt.


Seit Jahrhunderten hat die Kunst des Bierbrauens Tradition in der ehemaligen Hansestadt. Einbecker Brauer erfanden im 13. Jahrhundert eine Methode, das süffige, aber schnell verderbende Getränk durch Hopfung geschmacklich anzureichern und haltbarer zu machen. Das „Ainpökisch Bier“ wurde transportfähig gemacht und die Einbecker Biertrecks zogen in viele Teile Europas. Das „Bockbier“ war wenig später in aller Munde und der wirtschaftliche Aufstieg nahm seinen Lauf. Um 1616 gab es 742 brauberechtigte Häuser in Einbeck!  Noch heute ist dieses bierige Kulturgut mit der Einbecker Brauhaus AG fest in der Stadt verankert und allgegenwärtig. Traditionell wird es ebenfalls bei der Senfherstellung. Mitten in der Einbecker Altstadt wird im Steinmahlverfahren aus regionalen Zutaten eine Vielfalt an Senf produziert. Ein „Blaues Wunder“ ist bei einem Besuch des Einbecker Blaudrucks erlebbar. Dort werden in althergebrachter Handarbeit im Reservedruckverfahren die typischen Muster und bebilderten Stadtgeschichten vielfältig auf Stoffe gezaubert. Das 380 Jahre alte Traditionshandwerk ist seit 2018 Immaterielles Kulturerbe der UNSESCO

Im StadtMuseum Einbeck lässt sich allerlei Historisches bestaunen – Ausstellungen zum Thema Bierbrauen, Blaudruck und über August Stukenbrock, Pionier im deutschen Versandhandel und vieles mehr. In der Sonderausstellung RadHaus kann in einem der modernsten Fahrradmuseen Deutschlands die Einbecker Geschichte der Mobilität eingetaucht werden. Deutlich mehr Pferdestärken gibt es im PS.SPEICHER: In einer interaktiven Erlebnisausstellung im vormaligen Kornhaus bieten rund 5.000 m2 Einblicke in Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Mobilität. Darüber hinaus verfügt der PS.SPEICHER ab Sommer 2020 über die größte, öffentlich zugängliche Oldtimersammlung Europas dieser Art!

Natur pur ist ebenfalls in Einbeck möglich. Sei es im Einbecker Stadtwald, mit seinen zahlreichen Wander- und Forstwege oder der „Märchenwald“, beides lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Einen Blick über die Stadt lässt sich vom Altendorfer Berg erhaschen und das Naturschutzgebiet Leinepolder eignet sich hervorragend für Naturbeobachtungen.

Programme für Gruppen


Stadt Einbeck

Flyer:


Öffnungszeiten:

Sommer: April bis Oktober
Montag bis Freitag: 10:00 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 10:00 bis 15:00 Uhr

Winter: November bis März
Montag bis Donnerstag: 10:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 10:00 – 14:00 Uhr