JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Innsbruck

Gruppenreisen nach Österreich – auf nach Innsbruck

© photobeginner/stock.adobe.com

Wie wäre es mit Gruppenreisen nach Österreich, die nach Innsbruck führen? Die Hauptstadt von Tirol ist im Westen von Österreich gelegen und ein beliebtes Ferienziel. Nicht nur in den Wintermonaten besuchen viele Reisende das Wintersportzentrum. Auch viele Kulturfreunde lassen es sich nicht nehmen, diese Stadt einmal gesehen zu haben. Neben Bauwerken aus der Kaiserzeit kann man auch moderne Architektur bestaunen. Und abgerundet wird das Angebot durch malerische Natur. Plant man also Gruppenreisen nach Innsbruck, kann man sich auf beste Vielfalt freuen.


Gruppenreisen nach Innsbruck – die Tiroler Hauptstadt erkunden


Gruppenreisen nach Österreich, die in die schöne Stadt Innsbruck führen, werden bestimmt sehr spannend. Denn die Tiroler Landeshauptstadt hat viel zu bieten. Es gibt sicherlich einige Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Innsbruck, die man sich bei einem Aufenthalt nicht entgehen lassen darf. Wer genügend Zeit mitbringt, der sollte sich ganz besonders die charmante Altstadt genauer anschauen. Abgesehen davon ist es immer eine gute Idee, sich einfach treiben zu lassen.


Busreisen nach Innsbruck – den Alpenzoo besuchen


Sicherlich findet man im Rahmen von Busreisen nach Innsbruck verschiedene Ausflugsziele, die sich als reizvoll erweisen. Unbedingt muss man jedoch den Alpenzoo in Innsbruck gesehen haben. Er ist der am höchsten gelegene Zoo von Europa. Die komplette Anlage erstreckt sich auf einer Fläche von 4,1 Hektar. Aktuell leben rund 2.000 Tiere aus 150 Tierarten im Alpenzoo. Eine Besonderheit ist natürlich, dass der Zoo einen sehr einzigartigen Einblick in die alpine Tierwelt liefert.


Steinbock, Fischotter, Adler, Wolf, Braunbär – das sind Tiere, die alle in den Alpen heimisch sind. Und im Alpenzoo hat man als Besucher die Gelegenheit, diese tierischen Bewohner aus der Nähe anzuschauen. Sogar im Winter sind die meisten Tierarten zu sehen. Wobei sich der Besuch im Frühling ganz besonders lohnt, denn dann haben viele Tiere Nachwuchs. Ergänzt wird der Alpenzoo durch einen Schaubauernhof, der vor allen Dingen Kinder begeistern dürfte. Die kleinen Besucher dürfen sich zudem auf einen Abenteuerspielplatz und eine Kletterwand freuen. Und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Sehenswürdigkeiten in Innsbruck – die Must-Sees


Plant man Gruppenreisen nach Innsbruck, muss man sich auch ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen. Dazu gehört zweifelsohne die „Hofkirche“. In der Hofkirche stehen 28 überlebensgroße Figuren Wache. Denn hier befindet sich das Grabmal von „Kaiser Maximilian I.“ Es handelt sich um eines der beeindruckendsten Kaisergräber, das es in Europa gibt. Faszinierend ist aber auch das prachtvolle Kirchenschiff. Sicherlich ist der Spaziergang durch die Altstadt immer ein spannendes Unterfangen bei Gruppenreisen nach Innsbruck. Dabei kommt man dann unter anderem an dem „Dom St. Jakob“ vorbei. Dieser Barockbau zeichnet sich vor allen Dingen durch die wunderschönen Deckenmalereien aus.


In der Stadt steht auch das „Goldene Dachl“. Und selbstverständlich muss auch die „Kaiserliche Hofburg“ erwähnt werden. Hier muss man vorbeischauen, wenn man bei Gruppenreisen nach Innsbruck ein bisschen mehr Zeit hat. Denn die spätbarocke Residenz muss man sich in Ruhe anschauen. Die Hofburg ist eine von den Habsburgern erbaute und bewohnte Residenz. Schon seit mehr als 500 Jahren gibt es die Hofburg. Insbesondere die schönen Prunkräume sind eine echte Augenweide. Das Mobiliar ist prunkvoll und die vielen Gemälde sind ebenfalls beeindruckend.


Wer von Schlössern nicht genug bekommen kann, der schaut sich „Schloss Ambras“ an. Dieses Schloss ist die Außenstelle des „Kunsthistorischen Museums von Wien“. Und es ist das älteste Museum auf der ganzen Welt. Im Schloss kann man sich die Sammlungen von „Erzherzog Ferdinand II“ anschauen. In den Rüstkammern sind unter anderem 100 original Harnische von berühmten Feldherren ausgestellt. Und der „Spanische Saal“ ist wohl der beeindruckendste Saal, den es in diesem Schloss gibt. Die Einrichtung begeistert mit Prunk und Glanz. Und an jeder Ecke kann man Geschichte hautnah erleben.


Ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt ist die „Bergisel Sprungschanze“. Die Skisprungschanze wurde von „Zaha Hadid“ entworfen. Die Stararchitektin hat damit ein imposantes Wahrzeichen geschaffen, das man sich bei den Gruppenreisen nach Innsbruck durchaus anschauen sollte. Wer möchte, der kann im „Bergisel Sky“ nicht nur die traumhafte Aussicht genießen, sondern sich auch direkt stärken.


Busreisen nach Österreich – die Region Innsbruck erkunden


Gruppenreisen nach Österreich sind ein Klassiker. Und auch Betriebsausflüge nach Österreich werden gerne unternommen. Der Anlass für den Urlaub in Österreich spielt weniger eine Rolle. Denn Österreich selbst zeigt sich facettenreich. Und das trifft natürlich auch auf die Ferienregion Tirol zu. Wenn man sich für einen Urlaub in Innsbruck entscheidet, sichert man sich die optimalen Bedingungen für einen unvergesslichen Aufenthalt. Ob man sich eher für Gruppenunterkünfte in Innsbruck entscheidet, die idyllisch gelegen sind, oder doch eher für Hotels in Innsbruck, die mitten in der Stadt liegen, spielt keine Rolle. Jeder Reisende kann seinen Aufenthalt ganz individuell gestalten.