JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!
Gruppenreisen



GRUPPENREISEN & NEWS

Erfahren Sie mehr über angesagte Gruppenziele und erhalten ausführliche Reisetipps & Empfehlungen für Ihre nächste Gruppenreise.


Filter:

Gruppenreisen nach Holland - den Botanischen Garten im zauberhaften Keukenhof entdecken GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - LISSE

Gruppenreisen nach Holland - den Botanischen Garten im zauberhaften Keukenhof entdecken

23.05.2022 Ausflugsziele zum Botanischen Garten im Keukenhof - wunderschöne Gartenanlage und spektakuläres Naturerlebnis

Gruppenreisen zum Botanischen Garten im Keukenhof, der sich im niederländischen Lisse zwischen den Städten Amsterdam und Den Haag befindet, sind absolut beeindruckend. Wer ihn besucht, befindet sich in einem farbenprächtigen Blumenmeer von Millionen Pflanzen, wie Tulpen die Besucher in diversen Gärten und Pavillons bewundern können. Das Motto wird jedes Jahr gewechselt, sodass viele mehrfach die Gartenanlage besuchen.Gruppenreisen zum Botanischen Garten im Keukenhof - Mekka von BlumenfreundenHolland ist ein sehr vielseitiges Ferienziel, aber vor allem für die traumhaften Gärten bekannt. Der Botanische Garten im berühmten Keukenhof im Gemeindegebiet von Lisse in Südholland ist der berühmteste. Die weltweit größte Freilandblumenschau ist auf einer Fläche von mehr als 30 Hektar zu bestaunen. Sie lockt jährlich fast 1,5 Millionen Besucher an, hat jedoch nur einige Wochen, in der Regel von März bis Mai, geöffnet. Dann verzaubert die Gartenanlage mit unzähligen Blumen, wie:- Faszinierende Tulpen- Leuchtend gelbe Narzissen- Duftende Hyazinthen- Wunderschöne Rosen- Zauberhafte Orchideen- Farbenfrohe Astern- Exotische KaiserkronenDie Farben und Düfte ziehen jeden in ihren Bann. Viele unternehmen zur Zeit der Tulpenblüte Gruppenreisen zum Botanischen Garten im Keukenhof. Sie ist das alljährliche Highlight im Frühjahr in den Niederlanden. Dann erblühen in der Gartenanlage Millionen von Tulpenzwiebeln. Man kann zu dieser Zeit unzählige verschiedene Tulpensorten in traumhaften Farben und Formen bewundern. Ob gesprenkelt, getupft oder unifarben, der Anblick ist einmalig. Es gibt auch Inspirationsgärten, in denen ein bestimmtes Motto präsentiert wird. Hobbygärtner können sich hier inspirieren lassen. Der Delfter Blau-Garten beispielsweise kombiniert Blumen mit Geschirr. Der Holiday Romance Garden zeigt viele romantische Ecken. Ebenso erkunden kann man den tropischen Strandgarten und begehbaren Irrgarten aus Eiben. Weitere Highlights der Gruppenreisen zum Botanischen Garten im Keukenhof sind:- 250 Quadratmeter großes bezauberndes Blumenmosaik mit 50.000 Tulpen, Krokussen und Traubenhyazinthen- 20 verschiedene BlumenshowsIm Herbst werden dann die Rasenflächen neu angelegt und wieder Millionen neue Zwiebeln gesetzt, damit im kommenden Frühjahr alles aufs Neue erblüht und die Besucher begeistert. Wunderbare Spazierwege mit einer Länge von rund 15 Kilometern durchqueren den Park. Ein Hingucker sind neben den Blumen auch die sehr alten Bäume und zauberhaften Teichanlagen. Es ist auch möglich, die Parkanlage mit einem gemieteten Rad zu erkunden. Daneben ist der Keukenhof ein großer Skulpturenpark, der beeindruckende Exponate präsentiert. Viele Shows und Veranstaltungen sind weitere Besonderheiten des Frühlingsparks. Für Kinder gibt es zusätzliche Highlights:- Schnitzeljagd- Streichelzoo- LabyrinthFazitIn Holland gibt es wunderschöne Gärten und Parkanlagen. Der berühmteste ist Keukenhof, der Frühlings- und Tulpenpark, der jedes Jahr von März bis Mai besucht werden kann. Er ist einer der weltweit größten Blumengärten. Die alljährliche prächtige Tulpenschau stellt den Höhepunkt dar. Zu dieser Zeit sind Gruppenreisen nach Holland besonders beliebt. Doch ebenso die vielen anderen Blumen, wie die Narzissen, Rosen, Lilien, Orchideen und Hyazinthen verzaubern die Gäste. Auch der Rundgang durch die Inspirationsgärten lohnt sich. Kilometerlange Wege laden in der 32 Hektar großen, liebevoll angelegten Parkanlage zu ausgedehnten Spaziergängen, zum Erkunden und Genießen ein. Der Besuch im Keukenhof bietet sich für einen Trip nach Amsterdam an.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Forggensee - See, Berge, Märchenschloss und vieles mehr GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - FüSSEN

Gruppenreisen zum Forggensee - See, Berge, Märchenschloss und vieles mehr

19.05.2022 Ferienziele nach Bayern - den fantastischen Forggensee mit dem berühmten Schloss Neuschwanstein entdecken

Gruppenreisen zum Forggensee bieten sich zu jeder Jahreszeit an. Der größte Stausee Deutschlands ist in Bayern im schönen Ostallgäu zu finden und wird vom Lech gespeist. Er liegt am Fuße der Voralpen. Die Lage könnte kaum schöner sein. Zudem kann man in der Nähe verschiedene weitere Sehenswürdigkeiten erkunden, wie das weltberühmte Schloss Neuschwanstein. Unweit entfernt befindet sich Füssen im Königswinkel. Die Stadt wird auch "Perle des Ostallgäus" genannt.Gruppenreisen zum Forggensee - Baden, Wassersport, Natur und SightseeingDer Forggensee ist 15 Quadratkilometer groß und begeistert mit dem Blick auf die bayerischen Alpen. Der fünftgrößte See Bayerns ist rund zwölf Kilometer lang. Er bietet viele Badebereiche. Für die jüngeren Gäste steht im Riedener Ortsteil ein Naturbadeplatz zur Verfügung, der zudem mit einem Wasserspielplatz begeistert. Er verfügt über:- Segelschule- Yachthafen- BootsverleihOb Segeln oder Surfen, Wassersportler werden sich sehr wohl fühlen. Das Seeufer ist von vielen Stellen aus zugänglich. Der Forggensee ist auch gut geeignet, um die Sehenswürdigkeiten mit dem Schiff zu erkunden. Beliebt sind die Sonderfahrten, wie:- Romantische Abendfahrten mit Live-Musik- König-Ludwig-Abendfahrten- Jazzfahrten- SalsafahrtenDie volle Stauhöhe hat der Forggensee von Juni bis Oktober. Im Winter ist er nicht mit Wasser gefüllt. Dann sind die Spuren der Römerstraße Via Claudia Augusta zu sehen. Königsschloss Neuschwanstein im Rahmen der Gruppenreisen zum Forggensee erkunden Der Forggensee befindet sich zu rund 60 Prozent auf dem Gebiet Schwangaus. Hier liegt das malerische, 150 Meter lange Königsschloss Neuschwanstein mit den vielen Türmen, Giebeln, Balkonen und Skulpturen aus dem Jahr 1886. Es gehört zu den berühmtesten Schlössern Europas. Den Bau hat König Ludwig II. in Auftrag gegeben. Das Märchenschloss diente ihm als privater Rückzugsort. Die Räumlichkeiten kann man bewundern. Die Innenausstattung ist pompös. Allein wegen des Schlosses lohnen sich Gruppenreisen zum Forggensee. In der Nähe bietet die Marienbrücke eine herrliche Aussicht.Weitere angrenzende Städte sind:- Füssen- Rieden- Halblech- Roßhaupten- DietringenDas Wahrzeichen in Füssen ist das Hohe Schloss. Majestätisch thront es auf einem Hügel. Der Aufstieg ins Turmzimmer, das über den Wehrgang erreichbar ist, lohnt sich, denn das Panorama ist einmalig.Rund um den Forggensee kann man durch die einzigartige Lage hervorragend wandern oder Fahrrad fahren. Der Höhenunterschied ist gering. Der Rundweg um den See ist mehr als 30 Kilometer lang und sorgt dank der schönen Landschaft für unvergessliche Momente. Die majestätische Bergwelt, die ihn umrahmt, bietet einen traumhaften Blick auf das Märchenschloss Neuschwanstein. FazitDer Forggensee ist mit 16 Quadratkilometern Fläche der größte Stausee Deutschlands und fünftgrößte bayerische See mit einer Vielzahl an Badestellen. Auf verschiedenen Schiffstouren kann man die wunderschöne Bergkulisse bewundern und Sehenswürdigkeiten erkunden, wie das berühmte Schloss Neuschwanstein, das König Ludwig II. als Repräsentationsbau errichten ließ. Zahlreiche Menschen unternehmen Gruppenreisen in Deutschland zur Erkundung dieser Sehenswürdigkeiten. Viele touristisch bedeutende Gemeinden liegen um den Forggensee, zum Beispiel Schwangau, Roßhaupten, Füssen und Rieden. Auch hier gibt es reichlich zu entdecken.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Niederlande - Top-Sehenswürdigkeit: Nationalpark De Biesbosch GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - NOORD-BRABANT

Gruppenreisen in die Niederlande - Top-Sehenswürdigkeit: Nationalpark De Biesbosch

17.05.2022 Ausflugsziele zum Nationalpark De Biesbosch - Auszeit in unberührter Natur

Gruppenreisen zum Nationalpark De Biesbosch versprechen einen großartigen Urlaub in der herrlichen Natur. Er wurde 1994 gegründet und erstreckt sich auf 12.000 Hektar Fläche über das Mündungsdelta der beiden Flüsse Rhein und Maas. Der Park ist vor allem bei Naturliebhabern, aber auch Tierfreunden sehr beliebt. Von der Flora und Fauna geht eine unbeschreibliche Ruhe aus, die zum Genießen einlädt. Da im Biesbosch diverse Flüsse und Bäche zusammen fließen, sind Erkundungstouren mit einem Boot ideal. Gruppenreisen zum Nationalpark De Biesbosch - Ort für einen traumhaften Urlaub in HollandDas Naturschutzgebiet befindet sich in den Niederlanden, zu 97 Prozent in Noord-Brabant und zu drei Prozent in Zuid-Holland. Der Nationalpark De Biesbosch ist umgeben von kristallklaren Flüssen, Seen, sattgrünen Wiesen, Weideinseln und kleinen Wäldern. Die Geräusche, Gerüche und Farben sind faszinierend. Der Park gilt als größtes Süßwassergezeitengebiet Europas. Er beheimatet hunderte Vogelarten, unter anderem:- Seeadler- Fischadler- EisvögelDaneben fühlen sich im Park auch Biber sehr wohl. Mit etwas Glück entdeckt man im Schilf ein Junges. Der De Biesbosch-Nationalpark eignet sich sehr gut für Wanderungen, Radtouren, Bootsfahrten und Kanuausflüge. Am Biesboschcentrum Dordrecht ist es möglich, sich E-Boote auszuleihen. Es ist ein großartiges Erlebnis, auf dem Wasser durch das einzigartige Labyrinth aus gewundenen Flüssen, Sumpfland und Weiden zu gleiten. Die Biesbosch-Wanderrouten sind 1,5 bis mehr als 20 Kilometer lang. In der gesamten Region gibt es herrliche Aussichtspunkte.Wer Gruppenreisen zum Nationalpark De Biesbosch unternimmt, sollte die Museumsinsel erkunden. Hier wird in sieben Pavillons die Geschichte von Biesbosch nähergebracht. Gruppenreisen zum Nationalpark De Biesbosch mit KindernAuch für Familien wird der Besuch des Nationalparks nicht nur wegen der spannenden Wanderungen oder der Erkundung der Biber und Vögel zum schönen Erlebnis. Im Spielwald kann man sich verstecken oder mit der beeindruckenden Zip Line über die reizvollen Wasserkanäle schweben.Im Informationszentrum erfährt man alles, was man über die einmalige Naturlandschaft wissen sollte. Der Park verfügt insgesamt über drei Besucherzentren, in denen verschiedene Aktivitäten, Ausflüge und Exkursionen angeboten werden. Im Biesboschcentrum Dordrecht gibt die Ausstellung "Der Biesbosch, holländischer Dschungel" gute Einblicke in den Naturpark. Die Multimediashow "Symphonie" stellt den faszinierenden Biesbosch in allen Facetten vor. Rundwanderwege beginnen am Biesboschcentrum Dordrecht und Biesbosch MuseumEiland, welches mitten im Nationalpark liegt.Dordrecht als empfehlenswertes AusflugszielWer die Ruhe der Natur im Nationalpark De Biesbosch mit dem lebendigen Stadtleben kombinieren möchte, sollte Dordrecht besuchen. Die älteste Stadt Hollands ist unweit entfernt und begeistert mit der wunderschönen, historischen Altstadt und den Häfen aus dem 13. Jahrhundert. Für Familien ist der Windmühlenpark Kinderdijk mit den 19 Windmühlen, die ein Welterbe sind, besonders interessant. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist Efteling. Der größte Freizeitpark Hollands in Kaatsheuvel fasziniert mit einer Mischung aus Märchenwald und Achterbahnen. FazitIm Nationalpark De Biesbosch, dem größten Süßwassergezeitengebiet Europas, kann man viel erleben. Im eindrucksvollen Süßwasserdelta leben hunderte Vogelarten, wie Eisvögel und Seeadler. Sehr beliebt sind auch die Biber. Vom Biesbosch Besucherzentraum Dordrecht aus kann man geführte Wanderungen, Bootstouren oder Kanufahrten buchen. Hier ist es außerdem möglich, sich eine spannende Biber-Ausstellung anzusehen. Zudem lohnt es sich, Dordrecht mit den Windmühlen zu erkunden und den Freizeitpark Efteling zu besuchen. Gruppenreisen in die Niederlande bieten für Jung und Alt schöne Erlebnisse.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Rheinland-Pfalz - Nürburgring erkunden GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - NüRBURG

Gruppenreisen nach Rheinland-Pfalz - Nürburgring erkunden

13.05.2022 Ferienziele zum Nürburgring - die faszinierende Motorsportrennstrecke entdecken

Gruppenreisen zum Nürburgring sind ein überaus beeindruckendes Erlebnis. Die Rennstrecke und das Freizeitzentrum gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen. Nürburg mit der bekannten Burg Nürburg am berühmten, 1927 eröffneten Nürburgring ist eine idyllische Ortsgemeinde in der wunderschönen Eifel. Auch deshalb ist die Ferienregion sehr beliebt.Gruppenreisen zum Nürburgring - Freizeit-Erlebniswelt in der EifelDie malerische Eifel ist als beliebtes Ausflugsziel bekannt und beheimatet eine Sehenswürdigkeit der Extraklasse für Rennsportfans: Den Nürburgring, der eines der wichtigsten Motorsportzentren Deutschlands ist. Er befindet sich in der Gemeinde Adenau und übt auf viele eine große Faszination aus, denn hierbei handelt es sich um eine Rennstrecke der Superlative. Sie ist weit bekannt. Der Nürburgring besteht aus:- 4,5 Kilometer lange GP-Strecke- 20,8 Kilometer lange Nordschleife, auch "Grüne Hölle" genanntIn den 1980-er Jahren wurde sie zur modernen Grand-Prix-Strecke erweitert und umgebaut. Sie ist für ihre vielen Veranstaltungen bekannt, zum Beispiel:- Oldtimer-Grand-Prix- Truck-Grand Prix- Tourenwagenrennen- DTM- 24-Stunden-RennenDer rund 26 Kilometer lange Rundkurs begeistert mit spektakulären Kurven und diversen Fahrvarianten. Wer einmal live bei einem Rennen war, wird dies nicht vergessen. Man kann die Rennstrecken selber erkunden und den Spuren berühmter Rennfahrer folgen. Daneben besteht die Möglichkeit, als Co-Pilot eines Rennfahrers die legendäre Nordschleife des Nürburgrings kennenzulernen. Nachwuchs-Raser haben auf der beliebten Kartbahn viel Freude.Hinzu kommen viele weitere Veranstaltungen, zum Beispiel das berühmte Festival "Rock am Ring". Gruppenreisen zum Nürburgring lohnen sich jedoch auch, wenn keine großen Events stattfinden. Er ist wesentlich mehr als eine Rennstrecke. Der einzigartige Mix Motorsport-Events und dem Angebot für Touristenfahrer machen ihn zur besonderen Kultstätte.Weitere Highlights der Gruppenreisen zum Nürburgringring°werkSeit 2009 wird am Nürburgring der Indoor-Freizeitpark ring°werk betrieben. Auf einer Fläche von etwa 15.000 Quadratmetern werden diverse Attraktionen rund um verschiedenen Themen, wie Motorsport und Mobilität, geboten. Man kann beispielsweise ein 24-Stunden-Rennen in 4D verfolgen oder einen Truck Grand Prix bestreiten.Multimedia-TheaterIm Multimedia-Theater erleben Besucher die faszinierende Geschichte des Nürburgrings in allen Facetten. Ob der Aufstieg von berühmten Sportlern oder der tragische Unfall von Niki Lauda, hier werden die verschiedensten Themen aufgegriffen.PanoramabusDie weltweit schnellste Kaffeefahrt im Panoramabus ist ein weiteres Highlight. Die Cave-Projektion übermittelt das Gefühl, als würde man rasant über den Asphalt des Nürburgrings fahren. Dies sorgt für viel Bauchkribbeln und Nervenkitzel.Rund um Nürburg kann man auch schöne Wanderungen oder Radtouren erleben, beispielsweise inmitten der romantischen Weintäler oder in der Vulkan-Eifel, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gewählt wurde. Auch für Sightseeing bietet die Region mit den vielen Kirchen, Burgen und Schlössern die perfekte Gelegenheit. Die Burg Nürburg ist ein Wahrzeichen.FazitDer Luftkurort Nürburg liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz, im Landkreis Ahrweiler. Die Gemeinde ist für für den Nürburgring, die nahegelegene Rennstrecke, berühmt. Auch heute noch finden hier viele Motorsporthighlights statt, beispielsweise die "DTM". Auch das Erlebnismuseum ring°werk gewährt wunderbare Einblicke in den Motorsport. Man kann im 4D-Kino ein 24-Stunden-Rennen verfolgen. Zu den bekannten Veranstaltungen gehört "Rock am Ring". Wer Gruppenreisen in Deutschland plant und die Eifel besuchen möchte, kann vieles mehr erkunden, wie Burgen, Schlösser, Museen und Naturbesonderheiten, wie die Vulkaneifel.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Thüringen - die beeindruckende Luther Wartburg entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - EISENACH

Gruppenreisen nach Thüringen - die beeindruckende Luther Wartburg entdecken

11.05.2022 Ausflugsziele zur Luther Wartburg - deutsches Nationaldenkmal und kulturelle Schatztruhe

Gruppenreisen zur Luther Wartburg im schönen Thüringen sind sehr beliebt. Sie ist in Eisenach zu finden und begeistert oberhalb der Stadt als architektonisches Meisterwerk. Die Wartburg ist seit dem Jahr 1999 UNESCO-Welterbe und die berühmteste deutsche Burg. Im Sommer finden hier die bekannten Wartburgkonzerte statt. Gruppenreisen zur Luther Wartburg - Architekturjuwel und UNESCO-WeltkulturerbeAm Thüringer Wald liegt die geschichtsträchtige Stadt Eisenach, die durch die berühmte Wartburg weltweiten Bekanntheitsgrad erlangt hat. Sie wurde im 11. Jahrhundert als Wachburg erbaut, um sich gegen Angriffe durch Feinde zu schützen. Sie war zudem der einstige Sitz der Landgrafen Thüringens und ist seit dem Jahr 1999 als wichtiges Denkmal der Geschichte UNESCO-Weltkulturerbe. Das auf mehr als 400 Metern gelegene, beeindruckende Bauwerk ist von weitem zu sehen und von Wäldern und Hügeln umrahmt. Martin Luther hat sich hier versteckt und 1521 das Neue Testament ins Deutsche übersetzt. So ist auch das Lutherhaus ein beliebtes Ziel zahlreicher Touristen, die Eisenach besuchen. Die Heilige Elisabeth Thüringens hatte im 13. Jahrhundert zeitweise ebenfalls auf der Wartburg ihr Zuhause und auch Goethe war hier zu Gast. Großherzog Carl Alexander ließ die Burg im 19. Jahrhundert erweitern und restaurieren.Gruppenreisen zur Luther Wartburg unternehmen und in die Geschichte eintauchenDie 1067 gegründete Wartburg ist sehr eng mit der deutschen Geschichte verbunden. Von den ursprünglich vier Abschnitten gibt es noch die Vor- und Hauptburg. Zu den ältesten noch erhaltenen Teilen gehört der Palas, der im Stil der Spätromantik gestaltet und reich mit Arkaden ausgestaltet ist. Das Landgrafenhaus stammt aus dem frühen Mittelalter. In den Räumen war ebenso die Heilige Elisabeth, eine ungarische Königstochter, zu Hause. Die berühmten Arkaden sind Bestandteil des dreigeschossigen Palas. Man kann des Weiteren besichtigen:- Lutherstube - Rüstkammer- Speisezimmer- Haupt-, Sänger- und RittersaalSehenswert ist auch die Bibliothek, die reformatorische Flugschriften und Bücher, wie handschriftlich kommentierte Bibeln, von Luther enthält. Vor allem der rund 40 Meter lange Sänger- oder auch Festsaal genannt ist sehr prachtvoll und mit der ausgezeichneten Akustik ein beliebter Veranstaltungsort für Events. Berühmt sind die Wartburgkonzerte. Der bayerische König Ludwig II. war vom Festsaal sehr beeindruckt und ließ ihn im Schloss Neuschwanstein nachbauen. Die Kunstsammlung der Wartburg beherbergt rund 9.000 Exponate aus unterschiedlichen Epochen, beispielsweise:- Porträt von Martin Luther- Handgeschnitzter Schrank mit Arbeiten nach Motiven des berühmten Künstlers Albert Dürer- Werke von Lucas CranachDer Burghof wird vom ehemaligen Lagerhaus geprägt, an das sich der Burgturm anschließt. Wer ihn erklimmt, genießt eine grandiose Panorama-Aussicht über Eisenach und den Thüringer Wald. Viele Räume sind nur mit einer Führung zu erkunden. Gruppenreisen zur Luther Wartburg lohnen sich dank der angebotenen Familienführungen für jede Altersgruppe. Gruppenreisen in Deutschland und der Besuch von Eisenach bieten die Möglichkeit, vieles mehr zu sehen, wie:- Stadtschloss- Palais Bechtolsheim- Rathaus im spätgotischen Stil- GeorgsbrunnenLohnenswerte Ziele für Naturliebhaber sind die Drachenschlucht und der Rennsteig, Deutschlands berühmtester Wanderweg.FazitIm Westen Thüringens liegt Eisenach mit der berühmten Luther Wartburg, die sich am Rand des schönen Thüringer Waldes erhebt. Sie ist UNESCO-Weltkulturerbe und thront über Eisenach. Hier übersetzte Luther das neue Testament. Viel zu sehen bekommen Gäste im Rahmen einer Führung in den zahlreichen Räumlichkeiten, beispielsweise in der Lutherstube und im Wartburgmuseum mit Kostbarkeiten aus mehreren Jahrhunderten, beispielsweise Werke von Cranach oder Riemenschneider. Der Palas, der älteste Teil der Burg, gilt als sehr gut erhaltener spätromanischer Profanbau. Auf den Südturm können Besucher hinaufsteigen, um eine unvergleichliche Aussicht zu genießen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum in Wien - vielfältiges Erlebnis der Extraklasse GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum in Wien - vielfältiges Erlebnis der Extraklasse

09.05.2022 Urlaub in Österreich - das beeindruckende Naturhistorische Museum in Wien erkunden

Wien beherbergt zahlreiche Museen aus allen Bereichen. Für jeden gibt es die passende Einrichtung. Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum in Wien laden dazu ein, eines der wichtigsten und beliebtesten Museen Europas zu entdecken. Hier heißt es, in spannende Welten einzutauchen sowie viel rund um die Entwicklung des Lebens, die Evolution unseres Planeten und Vielfalt der Natur zu erfahren. Ob Fossilien, Dinosaurierknochen oder prähistorische Artefakte, die Sammlungsobjekte im Museum, die sich am Maria-Theresien-Platz befindet, sind beeindruckend. Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum in Wien - eines der weltweit bedeutendsten natur-geschichtlichen MuseenBei einem Städtetrip nach Wien, Österreichs Hauptstadt, darf der Besuch des riesigen Naturhistorischen Museums nicht fehlen. Es ist ein überaus bedeutendes, 1889 eröffnetes natur-geschichtliches Museum mit 39 Ausstellungshallen, wie dem Meteoriten- und Sauriersaal. Schon allein mit der beeindruckenden Architektur ist es einen Besuch wert. Innen warten weitere spannende Höhepunkte. Die Decke der Eingangshalle ist reichlich geschmückt. Man kann Porträts namhafter Persönlichkeiten der Sammlungsgeschichte bestaunen. Der Fußboden ist aus weißem Marmor gestaltet und stammt aus Carrara. Das Bauwerk und die Dekorationen sind im Einklang mit den naturwissenschaftlichen Sammlungen gefertigt. In den Abteilungen erforschen zahlreiche Wissenschaftler die Grundlagen in diversen Bereichen der Biologie, Natur- und Geisteswissenschaften. Die Highlights der Museums-TourRund 30 Millionen faszinierende Objekte kann man in den weitläufigen Räumlichkeiten bestaunen, wenn man Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum in Wien unternimmt, zum Beispiel:- Insekten-Sammlung- Venus von Willendorf, die Figurine entstand schätzungsweise um 25.000 vor Christi- Ausgestorbene Steller-Manatee- Riesige Dinosaurierskelette und Überreste- Größte und älteste Meteoritensammlung der Welt mit Mars-Meteoriten "Tissint"- Säbelzahntiger aus der Eiszeit- Mammuts in Originalgröße- T-Rex, ein verblüffend echt aussehender Tyrannosaurus Rex- Gold Cabinet- Zoologische Abteilung mit vielen Insekten und Säugetieren- Edelsteinsaal mit wertvollen Edelsteinen, wie Kristallen, Smaragden und QuarzenDie Abteilung Zoologie präsentiert viele ausgestopfte Tiere, die in den vergangenen 200 Jahren präpariert wurden und zum Teil heutzutage ausgestorben sind. Der Sauriersaal beeindruckt neben den Skeletten und Überresten zudem mit einem Allosaurier, der lebensecht wirkt. Ein Simulator zeigt außerdem einen Meteoriteneinschlag in 3D-Optik.Der Edelsteinsaal fasziniert mit dem 117 Kilogramm schweren Juwelenbouquet. 2014 kam ein digitales Planetarium hinzu. Mit der Innenkuppel, die einen Durchmesser von mehr als acht Meter hat, zählt es zu den Hauptattraktionen.Gruppenreisen zum Naturhistorischen Museum Wien sind ein Top-Familien-Ausflugsziel. Es gibt für jedes Alter Spannendes zu entdecken. Kinderführungen und Kindergeburtstagsfeiern gehören ebenfalls zum Angebot. In der oberen Kuppelhalle gibt es ein Café-Restaurant. Hier werden Kaffeespezialitäten, Mehlspeisen, Snacks und warme Gerichte serviert.FazitWien ist dank bekannter Sehenswürdigkeiten, wie dem Schloss Schönbrunn, Stephansdom oder der Hofburg, ein gern gewähltes Ziel für Gruppenreisen nach Österreich. Doch auch das Naturhistorische Museum Wien ist ein Highlight der Stadt, das allein mit der Fassade sehr beeindruckend ist. In den Räumen befinden sich von Fossilien über Dinosaurierknochen bis hin zu prähistorischen Artefakten und Edelmetallen weltberühmte Objekte, wie die Venus von Willendorf, die weltweit größte Meteoriten-Sammlung oder die ausgestorbene Stellersche Seekuh. Es gibt im Naturhistorischen Museum Wien für Jung und Alt reichlich zu entdecken. Die spannenden Kinderführungen machen den Besuch auch für die jüngeren Besucher zum unvergesslichen Erlebnis. Gegenüber liegt das Kunsthistorische Museum.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Stephansdom - beeindruckendes Wahrzeichen Wiens GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen zum Stephansdom - beeindruckendes Wahrzeichen Wiens

05.05.2022 Ferienziele nach Österreich - Stephansdom mit Türmen und Katakomben entdecken

Wer Wien besucht, um sich die Sehenswürdigkeiten anzuschauen, muss aufgrund der Vielfalt an Attraktionen einige Zeit einplanen. Insbesondere Gruppenreisen zum Stephansdom mit der einzigartigen architektonischen Struktur, dem Riesentor, prächtigen Haupteingang und der außergewöhnlichen Ausstattung sind sehr beliebt. Wer diese Top-Sehenswürdigkeit in Österreichs Hauptstadt besucht, kann von den imposanten Katakomben bis hin zur berühmten Pummerin, der berühmten Glocke, viel bestaunen.Gruppenreisen zum Stephansdom - Wahrzeichen von WienWer nach Wien kommt, kann eine Menge besichtigen. Allein in der Innenstadt gibt es bedeutende historische Bauten, wie:- Hofburg- Burgtheater- Wiener Staatsoper- RathausBerühmt ist vor allem der über 107 Meter lange und 34 Meter breite Stephansdom. Nachdem man durch die Kärntnerstraße spaziert ist, die zusammen mit der Mariahilferstraße zu den bekanntesten Einkaufsstraßen der Metropole gehört, sieht man ihn bereits. Das bedeutende Wahrzeichen steht auf dem Stephansplatz. Das gotische Bauwerk mit den vier Türmen ist ein Muss für Wien-Besucher, denn es finden nicht nur täglich Gottesdienste statt, sondern der Stephansdom beherbergt auch viele Kunstschätze, die man während einer Führung besichtigen kann. Die Highlights der Gruppenreisen zum Stephansdom sind:- Langhaus- Seitenschiff- Westempore- Kanzel- Hochaltar mit der Darstellung der Steinigung des heiligen Stephanus, des Namensgebers des Doms- Wiener Neustädter Altar, Abbildung von 72 Heiligen- Sakristei- Valentinskapelle über dem Grabmal Prinz Eugen- Riesenorgel- Türmerstube, Wohnraum des Türmers- Pummerin, größte Glocke Österreichs- Katakomben mit dunklen Gängen und Gruften - Marmor-SarkophagNeben der Führung erfährt man auch mit dem zur Verfügung stehenden Audioguide viel über das Wiener Wahrzeichen. Das Dach des Doms ist mit mehr als 200.000 farbigen Ziegeln geschmückt. Damit wird der habsburgische Doppeladler dargestellt. Das Dom-Museum verfügt über eine eindrucksvolle Sammlung an modernen Kunstwerken, beispielsweise ein Porträt des Herzogs Rudolf IV., der ein Stifter des Doms ist. Der beeindruckende Domschatz beherbergt: - Reliquien, die mit Gold und Edelsteinen verziert sind- Bücher- Liturgische Texte- GewänderSo gibt es vieles zu erkunden, wenn man Gruppenreisen zum Stephansdom unternimmt.Die Türme und Katakomben des StephansdomsDer Südturm, der zur Zeit des Baus der größte Kirchenturm Europas und eine architektonische Meisterleistung war, ist mehr als 135 Meter hoch. Der nicht fertiggestellte Nordturm, dessen Grundstein etwa 20 Jahre später gelegt wurde, ist nur 58 Meter. Er ist per Lift erreichbar und beherbergt die Pummerin, die größte Glocke Österreichs. Daneben gibt es zwei kleinere, 65 und 66 Meter hohe Türme. Auch den Südturm zu erklimmen, lohnt sich. Über 343 Stufen gelangen Gäste in die Türmerstube. Von hier aus wird ein unbeschreiblicher Ausblick über Wien geboten. Man sieht zudem die Katakomben unter dem Dom, in denen mehr als 70 Mitglieder der Habsburger-Familie ruhen, beispielsweise der Herzog Rudolph IV., Kardinäle und Erzbischöfe. Sie sind vom Nordturm aus zu erreichen und beherbergen insgesamt über 10.000 Tote. Im Stephansdom fand auch Kaiser Friedrich III. seine letzte Ruhestätte. Er wurde im Marmor-Sarkophag bestattet. FazitGruppenreisen nach Österreich bieten die Gelegenheit, den Stephansdom, die wichtigste Kirche des Landes und eine Top-Sehenswürdigkeit Wiens, zu besichtigen. Es lohnt sich, an einer der verschiedenen angebotenen Führungen teilzunehmen und die Domschätze, wie die Katakomben, den Sarkophag des Kaisers Friedrich des Dritten und die Glocke Pummerin, zu entdecken.

mehr lesen...

Gruppenreisen zu den Windmühlen von Kinderdijk - historischer Park bei Rotterdam GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - KINDERDIJK

Gruppenreisen zu den Windmühlen von Kinderdijk - historischer Park bei Rotterdam

03.05.2022 Urlaub in die Niederlande - Windmühlen von Kinderdijk als Highlight der Region

Gruppenreisen zu den Windmühlen von Kinderdijk führen nach Südholland. Hier kann man die im 18. Jahrhundert zur Entwässerung der Polder erbauten Mühlen besichtigen. Sie spiegeln das Wassermanagement des Landes wider und sind ein ein großer Besuchermagnet. Gruppenreisen zu den Windmühlen von Kinderdijk - große Touristenattraktion und Weltkulturerbe Die Niederlanden begeistern mit zehn UNESCO-Weltkulturerbestätten, beispielsweise den Grachten von Amsterdam oder dem Wattenmeer in der Nordsee. Ein weiteres Welterbe sind die 19 Windmühlen von Kinderdijk. Der Ort befindet sich in Südholland zwischen den Städten Rotterdam und Dordrecht. Die Flüsse Lek und Noord schließen ihn von zwei Seiten ein. Die UNESCO hat die faszinierenden Mühlen, die man schon von weitem sieht, 1997 als Weltkulturerbe anerkannt. Sie haben Kinderdijk berühmt gemacht. Besucher aus aller Welt unternehmen Gruppenreisen nach Holland, um sie zu besichtigen. Die Windmühlen an sich sind bereits beeindruckende Bauwerke, aber es ist auch ein großartiges Erlebnis, dabei zuzuschauen, wie sich die Flügel erheben und drehen.Die Mühlen werden je nach Polder in verschiedene Gruppen zusammengefasst:Die 1740 errichteten Overwaard-Windmühlen bestehen aus Holz, sind achteckig und verfügen über ein Rietdach.Am Nederwaard-Polder kann man weitere acht Mühlen bewundern. Sie wurden 1738 mit Backsteinen erbaut und haben eine runde Form. Die Flügel der Windmühlen sind so groß, dass sie nahezu den Boden berühren. Am Polder De Blokker erhebt sich eine einzeln stehende Mühle: Die Rede ist von der mehrfach abgebrannten und wieder aufgebauten Kokerwindmühle.Guter Tipp: Bootsfahrt unternehmen und Mühlen erkundenKinderdijk kann man mit einer gemütlichen Bootsrundfahrt erkunden. Sie beginnt am Besucherzentrum und führt an den zauberhaften Windmühlen vorbei. Die meisten sind noch bewohnt. Müller nutzen die Maschinerie zum Mahlen. Die Technik wurde im Laufe der Jahrhunderte optimiert. Die Windmühlen pumpen das Wasser mittels Wind in eine Pumpenstation. Im Auffangbecken wird es gespeichert, um es bei Trockenheit zum Bewässern der Polder zu verwenden. Besichtigen kann man lediglich drei Museums-Windmühlen mit uraltem Mobiliar und authentischer Dekoration. Im Besucherzentrum Wisboomgemaal werden Filme aus verschiedenen Epochen gezeigt. Sie bringen die Entwicklung der Region näher.Kinderdijk ist ein traumhafter Ort, der neben den sehr gut erhaltenen, nach wie vor laufenden Mühlen auch mit fantastischen Landschaften, viel Wasser, Kanälen, imposanten Brücken und kleinen Häusern begeistert. Die Region bietet wunderschöne Fotomotive. Gruppenreisen  zu den Windmühlen von Kinderdijk bieten außerdem die Gelegenheit, den Nationalpark De Biesbosch zu erkunden, der sich in der Umgebung befindet. Das außergewöhnliche Süßwasser-Gezeitengebiet imponiert mit einer beeindruckenden Flora und Fauna.FazitGruppenreisen zu den Windmühlen von Kinderdijk, einem reizvollen Dorf in Südholland, sind für jedes Alter ein wunderbares Erlebnis. Die 19 noch funktionstüchtigen Mühlen inmitten einer Polderlandschaft sind Weltkulturerbe der UNESCO. Sie aus der Nähe zu sehen und das Innere der drei Museumsmühlen zu erkunden, ist sehr spannend. Die Entfernung nach Rotterdam beträgt nur rund 15 Kilometer, sodass sich ein Tagesausflug empfiehlt. Dordrecht, die älteste Stadt der Niederlande, ist ebenso nach nur zehn Kilometern zu erreichen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - den LVR-Archäologischen Park Xanten entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - XANTEN

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - den LVR-Archäologischen Park Xanten entdecken

29.04.2022 Ausflugsziele zu Deutschlands größten archäologischen Freilichtmuseum in der alten Römerstadt

Gruppenreisen zum LVR-Archäologischen Park Xanten bieten spannende und lehrreiche Erlebnisse. Die römische Stadt Xanten befindet sich in Nordrhein-Westfalen am unteren Niederrhein. Während der Römerzeit befanden sich nahe des Stadtkerns ein Legionslager und die Colonia Ulpia Traiana. Im Archäologischen Park kann man begehbare Nachbauten, wie ein Amphitheater oder Hafentempel, in Original-Bauweise bestaunen.Gruppenreisen zum LVR-Archäologischen Park Xanten - römische Geschichte hautnah erleben Die idyllische, rund 2.000 Jahre alte Stadt Xanten war in der Antike eine der größten Metropolen und bedeutendsten römischen Städte. Hier kann man gemütlich bummeln und in die 400-jährige Geschichte der römischen Vergangenheit eintauchen. Eine Top-Empfehlung ist der Archäologische Park, der auf dem weitläufigen Gelände Rekonstruktionen von beeindruckenden römischen Bauwerken präsentiert. Die Fläche beträgt 64 Hektar. Damit ist es hierzulande das größte archäologische Freilichtmuseum. Der Zutritt ist über drei Eingänge möglich:- Eingang Stadtzentrum- Eingang Hafentempel- Eingang LVR-RömerMuseumImposante Bauten im Maßstab 1:1 vermitteln einen authentischen Eindruck, wie prachtvoll alles einst war, zum Beispiel:- Kolossales Amphitheater- Hafentempel- Drei Kilometer lange, alte Stadtmauer mit den Wehrtürmen- Burginatiumtor mit Nachbildungen römischer Grabsteine - Römische Herberge- BadehausDie römische Stadtarchitektur blieb dabei in der ursprünglichen Form erhalten. Auch das Innenleben der Gebäude ist authentisch gestaltet. In der Herberge, die originalgetreu wieder aufgebaut wurde, finden Besucher beispielsweise:- Eingerichtete Wohnräume- Küche- Funktionsfähiges Badehaus Gruppenreisen zum LVR-Archäologischen Park sind für Geschichtsfreunde und all jene, die sich für römische Kultur interessieren, ein überaus lohnendes Ausflugsziel. Das faszinierende Wechselspiel aus Natur und Kultur, Entspannung und Erlebnisse, macht den Besuch besonders reizvoll. Das 2008 im Zentrum des Parks eröffnete RömerMuseum lässt Gäste mit Exponaten, wie Badebecken oder Feuerstellen, ebenso in die römische Geschichte eintauchen.Römische Wohnräume und Handwerkerhäuser Ein großartiges Erlebnis ist es, den Archäologen bei einer "Live-Grabung" über die Schulter zu schauen oder die Wohnräume und Handwerkerhäuser zu erkunden. Hier fällt es nicht schwer, sich in die Lebensweise und den Alltag der Römer hineinzuversetzen. Daneben bietet der Park auch anhand vieler Hinweistafeln einen guten Überblick über die frühere Zeit. Im Sommer werden an den Wochenenden handwerkliche Tätigkeiten vorgeführt, beispielsweise durch einen Knochen-Schnitzer, der aus Knochen Knöpfe herstellt. Im römischen Restaurant kann man Speisen nach antiken Rezepten probieren. Gruppenreisen zum LVR-Archäologischen Park mit KindernFamilien finden auf dem großen Gelände außerdem einen Wasser- und Kletterspielplatz sowie ein Haus voller römischer Spiele. Ein schönes Erlebnis sind außerdem die "Römersonntage", bei denen man zum Mitmachen animiert wird, zum Beispiel beim römischen Backen oder bei der Herstellung von Schmuck.FazitDie kulturhistorische Stadt Xanten am Niederrhein weist viele Spuren aus der langen und bewegten Vergangenheit auf. Zu den Highlights zählt der Archäologische Park Xanten, der als Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum verschiedene imposante, rekonstruierte Bauten im Maßstab 1:1 präsentiert, beispielsweise die Stadtmauer, den Hafentempel, das Amphitheater oder ein Badehaus. Die typisch römischen Gebäude und das Museum im Park mit mehr als 2.500 Ausstellungsstücken vermitteln einen guten Eindruck davon, wie die Städte einst aussahen. Römische Geschichte wird hautnah spür- und erlebbar. Ausgrabungen, Veranstaltungen, ein römisches Restaurant und Spielplätze bieten zusätzliche Reize. So können mit Gruppenreisen in Deutschland Jung und Alt viel erleben.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Bayern - den Nürnberger Christkindlesmarkt entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - NüRNBERG

Gruppenreisen nach Bayern - den Nürnberger Christkindlesmarkt entdecken

27.04.2022 Ausflugsziele zum Nürnberger Christkindlesmarkt - viel mehr als vielfältige kulinarische Spezialitäten

Gruppenreisen zum Nürnberger Christkindlesmarkt sind für Jung und Alt ein unvergessliches Erlebnis. Er findet schon seit 1628 statt und sorgt für unvergessliche Momente. Rund 200, mit echtem Tannengrün geschmückte und mit rot-weißem Stoff verzierte Stände und Buden bieten viele Köstlichkeiten und Waren an. Auch die festliche Stimmung ist einzigartig. Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist aufgrund seiner zauberhaften Atmosphäre nicht nur bei den Deutschen, sondern ebenso bei Besuchern aus anderen Ländern beliebt.Gruppenreisen zum Nürnberger Christkindlesmarkt - unverwechselbare Atmosphäre genießenNürnberg, die Hauptstadt Mittelfrankens, ist eine jahrhundertealte Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Highlights. Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der weltweit berühmtesten und ältesten Weihnachtsmärkte. Jedes Jahr unternehmen Millionen Menschen Gruppenreisen in Deutschland, um ihn zu besuchen. Traditionell beginnt der Weihnachtsmarkt Freitags vor dem ersten Advent. Die Rolle des Christkindes ist eine besondere Aufführung, mit der er feierlich eröffnet wird. Genau genommen sind es drei gleichzeitig stattfindende Weihnachtsmärkte:- Christkindlesmarkt- Kinderweihnacht- Markt der PartnerstädteDie zahlreichen Stände und Buden bieten die verschiedensten Lebensmittel, Getränke und viele weitere Produkte an, wie:- Süße Köstlichkeiten, wie Lebkuchen- Traditioneller, oftmals handgefertiger Weihnachtsschmuck- HandwerkskunstNatürlich dürfen bei einem Weihnachtsmarkt leckerer Glühwein und Kinderpunsch nicht fehlen. Eine Besonderheit ist: Besucher können sich jedes Jahr eine Glühweintasse mitnehmen. Dies ist ein schönes Souvenir. Die Balance aus weihnachtlichen Produkten, Geschenkartikeln, Speisen und Getränken ist optimal. Seit 1981 prämieren die Stadt Nürnberg und das Publikum die schönsten Buden. Die Auszeichnungen sind Zwetschgermoh in:- Gold- Silber- BronzeDaneben gibt es einen Publikums-Zwetschgermoh. Besonders schön ist es, abends über den romantischen Christkindlesmarkt zu schlendern, wenn alles wunderschön beleuchtet ist. Auch die weihnachtliche Musik macht den Besuch zum außergewöhnlichen Erlebnis. Chöre untermalen den Weihnachtsmarkt musikalisch. Gruppenreisen zum Nürnberger Christkindlesmarkt sind auch für Kinder dank vieler Highlights besonders:- Kinderweihnacht- Sternenhaus- Lichterzug- Mini-DampfzugAm Hans-Sachs-Platz ist für Kinder eine Weihnachtsstadt aufgebaut. Die Kleinen können während der nur einige Meter vom Christkindlesmarkt entfernten Kinderweihnacht zum Beispiel:- Plätzchen backen- Gläser bemalen- Weihnachtswunschzettel ans Christkind schreiben- Beim Weihnachtsmann vorsprechen - Rummelplatz mit Riesenrad und Karussell fahrenDas Sternenhaus im Heilig-Geist-Saal bietet ein himmlisches Kultur- und Erzählprogramm. Hier kann man zum Beispiel ein Konzert mit Geraldino erleben oder an einer Ballettaufführung und an einem Kindertheater teilhaben. Der Markt der Partnerstädte ist eine weitere Besonderheit. Hier zeigen Städte aus aller Welt, wie im jeweiligen Land Weihnachten gefeiert wird. Nürnberg hat mit 13 Städten, wie Verona, Nizza und Atlanta, eine Partnerschaft. Wer einmal in Nürnberg ist, kann vieles erkunden. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Metropole sind zum Beispiel:- Altstadt - Lorenzkirche- Nürnberger BurgFazitGruppenreisen zum Nürnberger Christkindlesmarkt sind sehr beliebt. Wer ihn einmal besucht hat, weiß, warum dies so ist. Er ist einer der größten und berühmtesten Christkindlesmärkte der Welt und begeistert mit der wunderschönen Beleuchtung. Familien finden mit der Kinderweihnacht, dem Sternenhaus, Lichterzug und vielem mehr besondere Attraktionen, die für strahlende Augen sorgen. Doch nicht nur der Weihnachtsmarkt an sich ist sehenswert, ganz Nürnberg, die wunderbare Großstadt in Mittelfranken, verwandelt sich im Dezember in eine bezaubernde Weihnachtsstadt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Baden-Württemberg - Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - TüBINGEN

Gruppenreisen nach Baden-Württemberg - Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen entdecken

25.04.2022 Ausflugsziele zum Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen - besonderes Erlebnis für die Sinne

Gruppenreisen zum Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen laden dazu ein, Deutschlands größtes Schokoladenfestival zu erleben. Erstmals wurde es 2006 veranstaltet und seitdem sorgt es jedes Jahr, vor allem bei Schokoladenfreunden, für viel Begeisterung. Ein wunderbares Rahmenprogramm, beispielsweise Schokotastings, Kurse oder Schokovorträge, rundet das Angebot des Festivals wunderbar ab.Gruppenreisen zum Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen - größtes Schokoladenfestival und besonderes Highlight, nicht nur für NaschkatzenIm Herzen Baden-Württembergs liegt Tübingen. Die wunderschöne Universitätsstadt ist am Neckar, einem Nebenfluss des Rheins, gelegen. Landschaftlich ist Tübingen idyllisch im Neckartal eingebettet. Im Zentrum liegen der Schlossberg mit dem Schloss Hohentübingen und der Österberg. Sie sind die höchsten Erhebungen. Der Schokoladenmarkt chocolART ist in der Tübinger Altstadt zu finden und eine wahre Attraktion für Schokoladenliebhaber. Er findet alljährlich statt und dauert mehrere Tage. Dann präsentieren berühmte Chocolatiers und Manufakturen aus aller Welt ihre einzigartigen Produkte und bieten sie zum Erwerb an, beispielsweise aus:- Deutschland- Polen- Österreich- Schweiz- Niederlande- Italien- Belgien- FrankreichDurchschnittlich nehmen rund 100 Aussteller am Festival teil und stellen im historischen Zentrum Tübingens ihre ausgewählten und erlesenen Schoko-Produkte aus fair gehandelten Rohstoffen vor, zum Beispiel:- Klassische Schokoladen- Edelschokoladen- Pralinen- TrinkschokoladeAuch vegane Produkte kann man kaufen. Einen kostenfreien Vegan-Guide gibt es am Infostand auf dem Holzmarkt. Umrahmt von den Fachwerkhäusern kann auf dem festlich gestalteten Marktplatz somit jeder Anfang Dezember die süßen Köstlichkeiten probieren. Weitere Highlights rund um die SchokoladeWer Gruppenreisen zum Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen unternimmt, kann nicht nur die Köstlichkeiten probieren, sondern viel mehr erleben. Bei der Kakaomalerei beispielsweise sieht man, wie aus Schokolade, Kakao und Öl Kunstwerke entstehen. Im Schokoladenkurs kann man seine Täfelchen selber herstellen und entscheiden, aus welchen Zutaten sie bestehen sollen. Viele Restaurants in der Umgebung bieten ebenfalls schokoladige Spezialitäten an. Daneben finden Schokovorträge und Lesungen statt, bei denen Besucher Wissenswertes über die Kakaobohne erfahren.Natürlich bieten Gruppenreisen zum Schokoladenmarkt chocolART in Tübingen die Gelegenheit, vieles mehr zu erkunden, wenn man einmal in der Stadt ist. Die historische Altstadt ist fast vollständig erhalten. Die Top-Sehenswürdigkeiten sind:- Stiftskirche- Jakobskirche- Hölderlinturm am Neckarufer- Schloss HohentübingenStuttgart, die Landeshauptstadt, befindet sich nur etwa 40 Kilometer von Tübingen entfernt. FazitTübingen liegt fast mittig von Baden-Württemberg malerisch am Neckar und ist ein guter Tipp für Gruppenreisen in Deutschland. Dies gilt vor allem für Schokoladenliebhaber. Sie kommen hier gänzlich auf ihre Kosten, denn die Altstadt Tübingens bietet jedes Jahr das hierzulande größte Schokoladenfestival. Bei der chocolART versammeln sich berühmte internationale Chocolatiers aus vielen Ländern, um ihre Köstlichkeiten zu präsentieren. Man kann sie sowohl probieren als auch kaufen. Zudem wird ein sehr umfangreiches Begleitprogramm geboten, das sich ebenfalls rund um die Schokolade dreht. Daneben kann man durch die Gassen spazieren, die Neckarfront besuchen und Sehenswürdigkeiten, wie die Kirchen und den Hölderlinturm, erkunden. Majestätisch über der Tübinger Altstadt thront zudem das Schloss Hohentübingen, das eine bedeutsame Sammlung alter Kulturen beherbergt. Der Blick in das Neckartal ist atemberaubend.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Nationalpark Eifel - Paradies für Naturfreunde GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - HEIMBACH

Gruppenreisen zum Nationalpark Eifel - Paradies für Naturfreunde

21.04.2022 Ferienziele nach Nordrhein-Westfalen - Nationalpark Eifel entdecken

Die Eifel erstreckt sich über Deutschland, Belgien und Luxemburg. Hierzulande liegt der größte Teil. Gruppenreisen zum Nationalpark Eifel, den es seit 2004 gibt, bieten die Möglichkeit, inmitten faszinierender Natur zu wandern. Daneben hat der Nationalpark, dessen Fläche sich auf mehr als 10.500 Hektar beläuft, auch tiefblaue Seen und Tiere zu bieten.Gruppenreisen zum Nationalpark Eifel - besonderes ErlebnisDie Eifel ist eine traumhafte Region mit vielen hervorragenden Wanderwegen, Wasserfällen und historischen Sehenswürdigkeiten. Das Mittelgebirge, das sich hierzulande neben Nordrhein-Westfalen auch über Rheinland-Pfalz erstreckt, ist dank der vielen Top-Routen bei Wanderern überaus beliebt. Ein Highlight ist der Nationalpark Eifel, bei dem es sich um ein beeindruckendes Schutzgebiet mit großen Waldflächen, Talsperren und verschiedenen Flüssen handelt. Im Herbst geht es durch leuchtende Buchen- und Eichenwälder. Das Wegenetz ist im Nationalpark umfangreich. Wanderer finden: - Wildnis-Trail- Vielfältige Themen-Touren- Wilder Kermeter Der Wildnis-Trail ist 85 Kilometer lang und umfasst vier Etappen unterschiedlicher Länge. Die spannende Wanderung steht im Zeichen der Wildkatze und führt quer durch das Großschutzgebiet durch Laub- und Mischwälder. Von Höfen geht es bis Zerkall. Die Etappen, die sich teilweise abkürzen lassen, präsentieren die gesamte fantastische landschaftliche Vielfalt des Parks und bieten unvergessliche Naturerfahrungen.Der Kermeter ist das Kerngebiet des Nationalparks. Der faszinierende Bergrücken ist zwischen Gemünd und Heimbach zu finden und bildet mit den Rotbuchen-Mischwäldern das ökologische Herzstück. Der Wanderweg ist mehr als fünf Kilometer lang. Der Erlebnisraum umfasst auf dem barrierefreien Wegenetz verschiedene Aussichtspunkte, die Panoramablicke auf die Seenlandschaft bieten.Bei den Touren kann man sich von den Rangern begleiten lassen. Für Familien werden spezielle Programme angeboten. Tausende, auch bedrohte Pflanzen- und Tierarten finden im naturgeschützten Nationalpark einen geeigneten Lebensraum.  Mit etwas Glück bekommt man diverse Tiere zu Gesicht, zum Beispiel:- Wildkatzen- Hirsche- Biber- FledermäuseSo kommen mit Gruppenreisen zum Nationalpark nicht nur Naturfreunde auf ihre Kosten. Der Rursee ist in den Sommermonaten ein Eldorado für Wassersportler. Mitten im Nationalpark befindet sich das Forum Vogelsang IP mit dem Ausstellungs- und Besucherzentrum, das mit zwei Dauerausstellungen imponiert. Die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" bringt die biologische Vielfalt näher. Der Besuch lohnt sich für Familien:- Stationen zum Spielen und Probieren- Tastmodelle- Tierpräparate und Tiergeräusche- Pflanzendüfte- HörspieleAll dies sorgt dafür, dass sich Gruppenreisen zum Nationalpark Eifel auch für Familien lohnen. Die Ausstellung "Bestimmung: Herrenmensch" befasst sich mit der Geschichte des Ortes.Seit 2019 ist der Nationalpark von der Dark-Sky Association als Sternenpark ausgewiesen. Die Natur soll nachts vor künstlichem Licht und den Belastungen, die damit einhergehen, geschützt werden. Das Ziel besteht darin, die Artenvielfalt zu erhalten.Die beliebtesten Aussichtspunkte sind:- Hubertushöhe- Rurtalsperre Schwammenauel- Eifelblick Wolfshügel- Vogelsang IP-GeländeFazitDie Eifel bietet perfekte Voraussetzungen für einen traumhaften Urlaub in der Natur. Der Nationalpark Eifel lädt dazu ein, während atemberaubender Wanderungen, beispielsweise auf den Wildnis-Trails, wunderschöne Landschaften, diverse Tiere, Seen und vieles mehr zu entdecken. Im Nationalpark-Zentrum Eifel lohnt es sich, die Erlebnisausstellung Wildnis(t)räume anzuschauen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Fuschlsee im Salzkammergut GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - FUSCHL AM SEE

Gruppenreisen zum Fuschlsee im Salzkammergut

19.04.2022 Urlaub in Österreich - den Fuschlsee entdecken

Gruppenreisen zum Fuschlsee laden dazu ein, ein wunderbares Ausflugsziel im Salzkammergut zu erkunden. Traumhafte Natur zwischen dem kristallklaren Fuschlsee, der bei Sonnenschein smaragdgrün schimmert, sonnige Almen und die imposante Gebirgskulisse, dies zeichnet das beliebte Gebiet aus. Daneben gibt es Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Fuschl, das vor allem durch die Sissi Filme bekannt wurde. Gruppenreisen zum Fuschlsee inmitten herrlicher NaturDer See liegt im österreichischen Bundesland Salzburg in die schöne Landschaft des Salzkammergutes eingebettet. Folgende Orte bilden die Fuschlseeregion: - Fuschl am See- Hintersee- Ebenau- Hof- Faistenau- KopplEin Urlaub am märchenhaften Fuschlsee lässt die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Die zahlreichen Seebäder und Badestrände bieten Abkühlung, aber auch weitere Aktivitäten. Beliebt ist das Fuschlseebad mit vielen Highlights, wie: - Riesenrutsche- beheiztes Außenbecken- Sandbucht und Animation für Kinder- Kletterturm- Saunalandschaft und Wellnessbereich- Aqua-Jogging und -Gymnastik- Beach-Volleyballplatz und Minigolf- Fitnessbereich- SolariumWer es ruhiger bevorzugt, wird am Südufer den Naturbadeplatz Stöllinger lieben. Der Panoramablick über den traumhaften, mehr als vier Kilometer langen Fuschlsee ist überall besonders. Er ist der sauberste See im Salzkammergut und auch ideal für Wassersport. Romantisch ist es, ihn mit einer Holzzille zu überqueren. Sie führt an den wunderschönen Buchten vorbei bis zum Schloss Fuschl. Motorboote sind am See nicht erlaubt.An der nordwestlichen Seite ist das bezaubernde Naturschutzgebiet Fuschlmoor als optimaler Brutplatz für viele Vogelarten zu finden. Der Weitwanderweg Salzkammergut führt am Fuschl-, Mond- und Wolfgangsee entlang. Geeignet für Familien sind:- Zwergerlweg Fuschl am See, der die Zwergengeschichte näherbringt- Ebenauer Märchenwanderweg mit Figuren während des Weges- Rundwanderweg "Vogelspur", ideal für Vogelbeobachter Weitere Highlights der Gruppenreisen zum FuschlseeFür Sissi Fans sind Gruppenreisen zum Fuschlsee ebenso ein Highlight: Das berühmte Schloss Fuschl hat in den Sissifilmen als Drehort gedient.Die Ruine Wartenfels wurde 1259 erbaut und ist eine der schönsten Aussichtsburgen des Landes. Sie befindet sich auf einem senkrecht abfallenden Felskamm und imponiert mit dem gut erhaltenen Bergfried und Zwinger. Die Rumingmühle, eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Wassermühle, bringt die Tradition näher. Sie lädt mit Schmankerln ein. Für die jüngeren Besucher ist das Steckerlbrotbacken ein Highlight. Der Wanderkletterweg in Faistenau bietet vielseitige Stationen und ist ein großes Abenteuer für die Familien.Im Winter sorgt die verschneite Landschaft mit den wunderbaren Loipen für schöne Momente. Die Freeride Arena ist herausfordernd, doch es gibt auch eine Familienpiste.FazitGruppenreisen nach Österreich bieten die Möglichkeit, den wunderbaren Fuschlsee im Salzkammergut zu entdecken. Er lockt mit einer traumhaften Naturkulisse und bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Vom Badestrand bis hin zum Waldkletterweg wird viel geboten. Besonders beliebt ist das Fuschlseebad am Ostufer. Die moderne Bade- und Wellnessoase begeistert sowohl innen als auch außen. Ein schönes Erlebnis ist auch eine Zillen-Schifffahrt. Ein weiteres Highlight sind die verschiedenen Themenwege, auf denen man beispielsweise Zwergen und Fabelwesen oder Mühlen begegnet. Das Schloss Fuschl befindet sich in Hof. Viele kennen es aus den Sissi Filmen. Die zentrale Lage der Region lädt auch zu Ausflügen nach Salzburg, in die Mozartstadt, ein.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Berlin - Reichstag entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BERLIN

Gruppenreisen nach Berlin - Reichstag entdecken

15.04.2022 Ausflugsziele zum Reichstag in Berlin - Sitz des Bundestages

Gruppenreisen zum Reichstag in Berlin bieten die Möglichkeit, ein überaus imposantes Bauwerk zu besichtigen. Darin sitzt der Deutsche Bundestag. Mit der gläsernen, begehbaren Glaskuppel ist es neben dem Fernsehturm eines der beliebtesten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt. Viele nutzen die Gelegenheit, um einmal hinter die interessanten Kulissen der Politik zu blicken und von oben die grandiosen Blicke zu genießen. Gruppenreisen zum Reichstag in Berlin - beeindruckendes Erlebnis für jedermannBerlin weist eine beeindruckende Geschichte auf: Trennung, Herrschaft und Wiedervereinigung, auch heute noch prägt all dies die Stadt, die mehr als drei Millionen Einwohner hat. Der 1884 bis 1994 errichtete Reichstag ist Pflicht, wenn man die Hauptstadt besucht. Die Geschichte beginnt, als das Deutsche Reich gegründet wurde. Die Abgeordneten des Parlaments benötigten einen Sitz. Es gab zwei Wettbewerbe. Der Architekt Paul Wallot aus Deutschland konnte 1882 mit seinem Entwurf überzeugen. Der Reichstag ist nicht nur ein Blickfang, sondern bietet auch die Chance, den Politikern ganz nah zu sein. Im Deutschen Bundestag werden politische Themen und Gesetze beschlossen. Das prunkvolle Gebäude steht am Platz der Republik.Kuppel und Restaurant - spektakulären Blick über Berlin genießenDie Kuppel und Dachterrasse kann man nach vorheriger Anmeldung selbst erkunden. Der Audioguide liefert spannende Informationen zu vielfältigen Themen:- Politik- Deutsche Verfassung- Reichstagskuppel- Reichstagsgebäude- Angrenzende RegierungsgebäudeDer Blick über Berlin ist atemberaubend. Zur Aussichtsplattform gelangen Besucher innerhalb der Kuppel über die beiden Rampen. Gruppenreisen zum Reichstag in Berlin lohnen sich allein wegen der Ausblicke. Empfehlenswert ist eine geführte Tour. Östlich der Kuppel befindet sich die Dachterrasse mit Restaurant, das ebenso atemberaubende Blicke gewährt.Weiteres Highlight der Gruppenreisen zum Reichstag in Berlin: Plenarsaal Nicht nur der Blick von oben ist besonders, es lohnt sich auch, das Innere des Reichstags als Wahrzeichen Berlins zu erkunden. Der Plenarsaal bildet den Mittelpunkt des Gebäudes. Er befindet sich unter der Glaskuppel. In der Mitte befinden sich mehr als 350 Spiegel, die trichterförmig angeordnet und beweglich sind, um den Plenarsaaal natürlich zu beleuchten. Hier tagt nicht nur der Deutsche Bundestag, sondern ebenso die Bundesversammlung. Viele Sitzungen sind öffentlich. Der Bundestagsadler ist ein Highlight im Plenarsaal. Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Reichstagsgebäudes:- Bibliothek des Deutschen Bundestages- Brandenburger Tor- Jakob-Kaiser-Haus- Paul Wallot- Holocaust-Mahnmal, ein Denkmal, das den ermordeten Juden Europas gedenkt- Pariser Platz- Soviet Memorial Tiergarten- Madame Tussauds- KronprinzenbrückeDies sind nur wenige Beispiele. So kann man vieles entdecken, wenn man das Reichstagsgebäude besucht. FazitIm Reichstag, dem prunkvollen Gebäude, sitzt der Deutsche Bundestag. Jeder Berlin-Besucher sollte es gesehen haben. Der Reichstag steht weit oben auf der Liste der Hauptsehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt. Er bietet einen einzigartigen Blick über Berlin. Die Glaskuppel und Dachterrasse kann man kostenlos besichtigen. Es ist ein spannendes Erlebnis, durch die Kuppel zu spazieren und über den Guide Wissenswertes rund um die politische Geschichte Deutschlands zu erfahren oder einem Vortrag im Plenarsaal zuzuhören. Der Reichstag ist zudem das einzige Parlamentsgebäude, das über ein öffentliches Restaurant verfügt, dessen Besuch sich ebenfalls lohnt. Der Panoramablick auf Berlin ist auch hier phänomenal. Die Metropole ist berechtigterweise ein Top-Ziel für Gruppenreisen in Deutschland, denn viele Sehenswürdigkeiten, wie auch der Fernsehturm oder das Brandenburger Tor, sind weltberühmt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - die Großglockneralpenstraße entdecken GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - KäRNTEN

Gruppenreisen nach Österreich - die Großglockneralpenstraße entdecken

13.04.2022 Ausflugsziele zur Großglockneralpenstraße im Salzburger Land - Juwel inmitten wunderschöner Naturkulisse

Gruppenreisen zur Großglockneralpenstraße sind ein fantastisches Erlebnis. Sie ist im Salzburger Land im 1.800 Quadratkilometer großen Nationalpark Hohe Tauern zu finden. Es ist die schönste Route Österreichs und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Großglockner. Die Panoramastraße wurde im Jahr 1935 eröffnet und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes. Die Alpenstraße bahnt sich auf fast 50 Kilometern ihren Weg durch die fantastische Gebirgswelt. Gruppenreisen zur Großglockneralpenstraße in Kärnten - Naturerlebnis der Superlative Kärnten ist ein schönes Urlaubsziel mit wunderbaren Badeseen und traumhaften Naturschutzgebieten, beispielsweise dem Hohe Tauern Nationalpark mit den geschützten Lebensräumen und zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen. Er bietet viele Highlights:- Spannende Lehrwege- Faszinierende Ausstellungen- Kraft- und LogenplätzeGruppenreisen zur Großglockner Hochalpenstraße inmitten des beeindruckenden Parks mit den blühenden Almwiesen, Bergwäldern, mächtigen Felsen und rauschenden Wasserfällen lohnen sich, denn die Aussicht auf den 3.798 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs als grandiose Alternative zur Seenlandschaft Kärntens, ist phänomenal. Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und BesucherzentrumDas Besucherzentrum Kaiser-Franz-Josefs-Höhe bietet auf einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern auf vier Etagen viel Wissenswertes zum Thema Gletscher und Eis. Highlights sind:- Glockner-Kino- Glockner-Panoramaraum- Kraftraum- SonderausstellungenFantastische Wanderungen sind:- Gamsgrubenweg- Gletscherweg Pasterze- Panoramaweg Kaiserstein zur beliebten Wilhelm-Swarovski-BeobachtungswarteAuf dem Gletscherweg Pasterze kommen Gäste dem Gletscher nahe und der leicht begehbare Gamsgrubenweg führt in das Innere der Berge. Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte gewährt mit optischen Geräten spektakuläre Ausblicke in die Gletscherwelt.Der höchste Punkt der Hochalpenstraße ist mit über 2.500 Metern die Edelweißspitze, deren Terrasse den perfekten Blick auf die Berge bietet. Ob kurze Spaziergänge oder ausgedehnte Wanderungen, die von Mai bis November geöffnete Hochalpenstraße ist für jeden ein beliebtes Ziel. Unterwegs kann man die einzigartige Naturlandschaft bewundern. Guter Tipp: GroßglocknerbusMittwochs und Freitags fährt ein Großglocknerbus über die Hochalpenstraße bis zum Fuße des Glocknerberges. Ranger begleiten die Fahrt und berichten viel Spannendes rund um die Landschaft und Region. Die Sicht in das Tal lässt sich kaum beschreiben. Je weiter man fährt, umso spektakulärer wird sie.Panoramastraße mit Kindern entdeckenAuf Familien, die Gruppenreisen zur Großglockner Hochalpenstraße unternehmen, warten ebenso besondere Highlights. Es gibt Rastplätze mit Themenspielplätzen, beispielsweise:- Piffkar- Fuscher Lacke- Schöneck Besonders beeindruckend sind auch die Beobachtungen der Tiere in freier Wildbahn, die sonst nur in einem Zoo zu sehen sind, zum Beispiel:- Murmeltiere- Steinböcke- Steinadler- Gämse- BartgeierEingebettet in die beeindruckende Naturkulisse bietet ein Besuch des Hallenbads Heiligenblut besondere Erlebnisse. Ob Wasserrutsche oder Whirlpool, hier fühlt sich jeder wohl.FazitWer Gruppenreisen nach Österreich plant und Kärnten besucht, kann wunderbare Ausflüge unternehmen und zum Beispiel die berühmte Großglockner Alpenstraße mitten im Nationalpark Hohe Tauern erkunden. Die höchste Stelle der Hochalpenstraße ist die Edelweißspitze. Direkten Blick zum Großglockner, als Höhepunkt, ermöglicht die Kaiser-Franz-Josef-Höhe. Lohnenswert ist ein Abstecher zum Besucherzentrum. Das Panorama der Gipfel ist überaus atemberaubend. Es gibt auch für Familien einige Highlights, wie die Kinderspielplätze am Piffkar oder das Hallenbad Heiligenblut.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich - UNESCO-Weltnaturerbe GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - THIEMSBURG

Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich - UNESCO-Weltnaturerbe

11.04.2022 Ferienziele nach Thüringen - den wunderbaren Nationalpark Hainich entdecken

Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich bieten die Gelegenheit, ein fantastisches Ausflugsziel in Thüringen zu erkunden. Der Nationalpark ist 7.500 Hektar groß und wegen der schützenswerten Baumbestände seit 2011 UNESCO-Weltnaturerbe. Hier erlebt man Natur pur. Sie ist einzigartig und ein besonderer Lebensraum für zahlreiche seltene Tierarten.Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich - Natur- und Nationalpark mit BaumkronenpfadThüringen liegt im Herzen Deutschlands und bietet fantastische Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub. Vor allem das Herz von Naturliebhabern, Aktivurlaubern und Erholungssuchenden schlägt hier höher. Der Nationalpark Hainich mit seinem Baumkronenpfad ist eine Top-Sehenswürdigkeit der Region, der aufgrund der zahlreichen Rotbuchen zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Der Nationalpark begeistert mit außergewöhnlicher Natur und den 534 Meter langen Baumkronen, durch die Besucher spazieren können. Der Baumkronenpfad ist ein wunderschöner Wipfelweg, auf dem man viel über die Flora und Fauna erfährt und sensationelle Ausblicke über den Hainich und das fantastische Thüringer Becken genießt. Es fällt hier nicht schwer, den Alltag hinter sich zu lassen und neue Energie zu tanken. Es ist im Park auch möglich, Wildkatzen zu beobachten. Allein deswegen sind Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich empfehlenswert. Daneben kann man beispielsweise sehen:- Waldfledermäuse- Spechtarten- Stark gefährdete Totholzkäfer Beliebte Sehenswürdigkeiten der Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich sind:- Welterbe-Weg, mehr als neun Kilometer langer Rundwanderweg- 25 Kilometer langer Nationalpark-Rundweg- Baumkronenpfad in Bad Langensalza- Aussichtsturm Hainichblick- Wildkatzendorf in Hütscheroda mit Wildkatzen und Luchsen- Wildkatzenpfad und Wildkatzenkinderwald- Kloster ZellaDer 44 Meter hohe Aussichtsturm Hainichblick unweit vom Wildkatzendorf Hütscheroda ist das Highlight des Baumkronenpfads. Er bietet aus 20 Metern Höhe einen herrlichen Ausblick auf den Hainich und Thüringer Wald. Die Welt der Fabelwesen am Baumkronenpfad erleben Familien mit Kindern im "Reich des Fagati".Im Wildkatzendorf, das direkt neben dem Nationalpark liegt, können Besucher die Tiere in den verschiedenen Gehegen aus unterschiedlichen Perspektiven beobachten, beispielsweise von einem Beobachtungsturm. Mehrmals täglich findet eine Schaufütterung statt. Wer den Besuch mit einer Wanderung verknüpfen möchte, für den lohnt sich der rund sieben Kilometer lange Wildkatzenpfad. Kinder können sich im Wildkatzenkinderwald austoben.Mitten im Park kann man rund 15 Kilometer von Mühlhausen entfernt zudem das Kloster Zella besichtigen, das früher als Benediktinerinnen-Kloster fungierte. Die Anlage steht unter Denkmalschutz und ist inzwischen ein evangelisches Altenpflegeheim. Im Inneren erinnert die Nonnenempore auf dem Kreuzgewölbe an die einstige Nutzung.Guter Tipp: Nationalparkzentrum ThiemsburgDas Thiemsburger Nationalparkzentrum ist der ideale Startpunkt, wenn man den 1997 gegründeten Nationalpark Hainich noch nicht so gut kennt. Hier liefern interaktive Ausstellungen, die spannend und spielerisch gestaltet sind, und verschiedene Erlebnisstationen viel Wissenswertes. Es lohnt sich, eine geführte Wanderung zu buchen. Der Hainich, ein Muschelkalk-Höhenzug, ist mit der Fläche von rund 16.000 Hektar hierzulande das größte zusammenhängende Laubwaldgebiet. Besonders farbenprächtig sind die Wälder im Frühjahr und Herbst. FazitWer nach Thüringen reist, sollte den Nationalpark Hainich besuchen, der von den Städten Mühlhausen, Bad Langensalza und Eisenach umgeben und UNESCO-Weltnaturerbe ist. Der dichte Bestand an Buchen bietet einen wunderbaren Anblick. Ein beliebter Wanderweg ist der Nationalpark-Rundweg. Mit dem Baumkronenpfad Hainich und den Wildkatzen im Wildkatzendorf bietet der Nationalpark besondere Highlights. Wer mehr erfahren möchte, besucht am besten das Nationalparkzentrum Thiemsburg. Der Nationalpark Hainich ist ein echter Geheimtipp für Gruppenreisen in Deutschland.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Bayern - den fantastischen Schliersee entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SCHLIERSEE

Gruppenreisen nach Bayern - den fantastischen Schliersee entdecken

07.04.2022 Ferienziele zum Schliersee - Höhenluftkurort und Wintersportgebiet

Gruppenreisen zum Schliersee führen in das bayerische Oberland. Der Hauptort ist gleichnamig und liegt am Nordostufer. Das vielseitige Urlaubsparadies zu besuchen, lohnt sich in jeder Jahreszeit. Egal, ob Schwimmen, Wassersport, Wandern oder Sightseeing, hier ist alles möglich. Ein Wahrzeichen ist die gotische Kapelle St. Georg. Gruppenreisen zum Schliersee - See und Gebirge genießenDer Schliersee ist eine beliebte Ferienregion in den bayerischen Alpen. Das Strandbad am Ostufer des Schliersees bietet viel Wasserspaß und Erholungsmöglichkeiten. Es gibt diverse Highlights:- 12.000 Quadratmeter große Liegewiese- Beach-Volleyballplatz- Tischtennisplatten- Kinderspielplatz- Schwimmendes Trampolin- Wasserrutsche- Sprunganlage- Kinder-Aquapark- Nichtschwimmerbereich mit Aufsicht- Sonnenterrasse- Restaurant mit KioskTraumhaft ist auch die malerische Kulisse der verschiedenen Berge, wie:- Bodenschneid- Schliersberg - Aiplspitz- Brecherspitz- JägerkampDer höchste Berg ist der 1.668 Meter hohe Bodenschneid. So lohnen sich Gruppenreisen zum Schliersee mit seinem klaren Wasser nicht nur zum Baden oder zu Wassersportaktivitäten, sondern ganzjährig zum Wandern, beispielsweise zur Burgruine Hohenwaldeck. Die Berggipfel sind mit der Taubenstein Kabinenbahn erreichbar. Die Josefsthaler Wasserfälle gehören zu den beliebtesten Wanderzielen unweit des Sees.Die Vitalwelt und Therme monte mare laden zum Wellnesstag ein. Auch der Winter beschert Besuchern einen schönen Urlaub in der bayerischen Bergwelt. Das Gebiet beeindruckt mit 25 Kilometer gut präparierten Ski-Abfahrten sowie mehreren Langlaufloipen und Naturrodelbahnen.Die weiteren SehenswürdigkeitenMan kann in der Region einiges erkunden, beispielsweise:- Heimatmuseum- Bauerntheater- Kirchen St. Georg und St. Martin- Pfarrkirche St. Sixtus Das Heimatmuseum im denkmalgeschützten Schredlhaus stellt das bäuerliche Arbeiten und Leben der vergangenen 500 Jahre dar. Man kann zum Beispiel folgendes sehen:- Historische Wohn- und Schlafräume- Möbel und Gebrauchsgegenstände- Jahrhundertealte Trachten- Landwirtschaftliche Werkzeuge - Offene Rauchkuchel- Richtersaal- GefängnisDas Bauernhof- und Wintersportmuseum am Südufer des Schliersees zeigt den bäuerlichen Alltag im 18. Jahrhundert. Auf dem Weinberg steht die Kirche Sankt Georg aus dem 14. Jahrhundert. Die Innenausstattung ist barock, genau wie die Kirche St. Martin. Die im 18. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche St. Sixtus beeindruckt mit der reichhaltigen Gemäldeausstattung. Der Fokus liegt auf dem Hochaltarbild mit der Aufnahme des Märtyrer Papstes Sixtus. Die Deckenfresken zeigen sein Leben und Sterben.Gruppenreisen zum Schliersee mit Kindern unternehmenNeben dem See gibt es für jedes Alter viele Highlights. Auch der Spitzingsee, der größte Hochgebirgssee Bayerns, liegt oberhalb der Gemeinde Schliersee. Zur Schliersbergalm führt eine Seilbahn. Die Talstation liegt direkt im Ort. Der Schliersberg begeistert mit der anschließenden Sommerrodelbahnfahrt zurück in das Tal vor allem Familien.FazitDie Gemeinde Schliersee ist in eine herrliche Berg- und Seenlandschaft eingebettet. Bei gutem Wetter zählt der Schliersee zu den schönsten Bade- und Wassersportseen Bayerns, aber man kann auch in der faszinierenden Bergwelt wandern und auf dem Schliersberg mit der Sommerrodelbahn zurück in das Tal fahren. Weitere Highlights sind das Heimatmuseum, Bauerntheater und die Kirchen der Region. Während der Wintermonate ist der Ort ideal für den Skisport. Es gibt Abfahrten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Langlaufloipen. So sorgen viele Sehenswürdigkeiten für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Gruppenreisen in Deutschland sind sehr empfehlenswert.

mehr lesen...

Gruppenreisen zur Basilika Mariazell in der Steiermark GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - MARIAZELL

Gruppenreisen zur Basilika Mariazell in der Steiermark

06.04.2022 Urlaub in Österreich - die berühmte Basilika Mariazell entdecken

Gruppenreisen zur Basilika Mariazell führen nach Österreich, in die Steiermark, die eines der neun Bundesländer mit der Hauptstadt Graz ist. Die faszinierende Gnadenstatue der Gottesmutter und dem Jesuskind ist der zentrale Anziehungspunkt. Es gibt vieles mehr zu erkunden, aber auch um die Kirche herum erstrahlt das Gebiet als Bergjuwel mit Spazierwegen und Wanderrouten, klaren Seen und Klettertouren. So kann man ebenso in die traumhafte Natur eintauchen. Gruppenreisen zur Basilika Mariazell - österreichisches NationalheiligtumÖsterreich hat mit der Stadt Mariazell im steirischen Voralpengebiet einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Europas zu bieten, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Berühmt ist sie für die Basilika, deren Bau schon im 12. Jahrhundert begann. Pilgerer aus der ganzen Welt besuchen diesen bedeutenden Wallfahrtsort. Die Kirche wurde im Laufe der Zeit immer beliebter und daher regelmäßig erweitert und umgebaut. Zwei Türme flankieren den gotischen mächtigen Mittelturm. Er ist rund 90 Meter hoch. Die größte Glocke der gesamten Steiermark läutet darin.Auch das Innere der Basilika Mariazell beeindruckt:Die 85 Meter lange und 30 Meter breite Kirche besteht aus:- Große Halle- Seitenkapellen- Zwei SchatzkammernEs gibt einige Kapellen. Die mehrfach umgestaltete Gnadenkapelle steht auch heute noch an der gleichen Stelle. Das Mittelschiff imponiert mit dem mächtigen barocken Orgelprospekt mit der geschwungenen Empore. Die spannende Führung durch die Schatzkammern lohnen sich. Sie begeistern mit den beeindruckenden Votiv- und Mirakelbildern aus verschiedenen Jahrhunderten und sind allein Grund genug für Gruppenreisen zur Basilika Mariazell. Sie bestehen aus:- Nord- und Südschatzkammer- Galerien- West- und Südempore In der Nordschatzkammer stellt das Gnadenbild von Mariazell den Mittelpunkt dar. Die Südschatzkammer beherbergt geschnitzte barocke Kästen und bedeutende Gaben aus den Häusern der Kaiser und Könige. Die Westempore beeindruckt mit einer Ausstellung, die die spannende Geschichte der  Wallfahrt näherbringt. Auf der Südempore werden ebenso beeindruckende Votivgaben präsentiert. Besuch ist ganzjährig lohnenswertVon der Basilika aus gibt es verschiedene Spaziergänge, die wunderbare Blicke auf die Wallfahrtskirche gewähren. In der Vorweihnachtszeit findet vor Ort ein Adventsmarkt statt. Gruppenreisen zur Basilika Mariazell lohnen sich somit ganzjährig. Der Hausberg ist die Bürgeralpe, das beliebte Skigebiet mit familienfreundlichen Abfahrten. Neben der Basilika kann man vieles mehr erkunden. Besonders für Familien empfiehlt sich das Holzknechtland mit dem Spielepark für Kinder. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem der kristallklare Erlaufsee. So kommt mit Gruppenreisen nach Österreich jeder auf seine Kosten. FazitDas Zentrum des sehenswerten Mariazeller Landes stellt der berühmte Wallfahrtsort Mariazell mit der Basilika dar, die schon seit mehreren Jahrhunderten Menschen aus aller Welt anzieht. Sie imponiert mit den drei Türmen, der Gnadenkapelle und verschiedenen Schatzkammern, die für Besucher zugänglich sind. Es werden regelmäßige Führungen  angeboten. Neben der eindrucksvollen Gnadenstatue ist das Schatzkammerbild zu finden, welches das am meisten verehrte Gnadenbild von Mariazell ist. Es lohnt sich, den Ort zur Weihnachtszeit zu besuchen. Dann verzaubert die beleuchtete Basilika mit dem Adventsmarkt, der einer der schönsten Österreichs ist. Im Winter begeistert das Mariazeller Land außerdem mit den Skigebieten.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz - Naturerlebnisse pur GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KARGOW

Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz - Naturerlebnisse pur

05.04.2022 Ferienziele nach Mecklenburg-Vorpommern - Top-Highlight: der Nationalpark Müritz

Wer Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz unternimmt, kann wunderbare Natur entdecken. Tiefe Wälder, kleine Hügel, weite Ebenen, klare Seen sowie ein dichtes Netz an Wander- und Radwegen warten hier darauf, entdeckt zu werden. Daneben kann man von vielen Stationen des Nationalparks, der sich in der Mecklenburgischen Seenplatte befindet, diverse Tiere beobachten. Sehenswürdigkeiten, wie das Heilbad Waren und Müritzeum, machen den Aufenthalt umso schöner. Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz - die traumhafte Natur am Ostufer der Müritz entdeckenDer Müritz-Nationalpark weist eine Fläche von 320 Quadratkilometer auf und ist damit hierzulande der größte Nationalpark auf dem Festland. Im Jahr 2011 hat die UNESCO einen Teil zum Weltnaturerbe ernannt. Er untergliedert sich folgendermaßen:- 70 Prozent Wälder, wie Buchen- und Kiefernwälder- 15 Prozent Seen- 15 Prozent Moore, Weiden und AckerflächenDie Buchenwälder im Nationalpark Müritz wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der eine Teil des Nationalparks umfasst das Ostufer der Müritz, die der größte deutsche Binnensee ist, und der andere Bereich liegt östlich von Neustrelitz, wo sich das UNESCO-Weltnaturerbe befindet. Beide Teile sind durch Rad- und Wanderwege wunderbar erschlossen. Der Nationalpark begeistert mit rund 450 Kilometer Wanderwegen. Wer Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz unternimmt, findet zudem etwa 400 Moore und über hundert Seen mit einer Fläche von mehr als einem Hektar. Zahlreiche Tierarten sind im Nationalpark Müritz zu finden, zum Beispiel:- Mopsfledermäuse- Rothirsche- Wölfe- Kormorane- See- und Fischadler- Wasservögel Im Herbst ist es ein schönes Erlebnis, die tausenden Kraniche auf der Rast auf den Feldern und der anschließenden Weiterreise in den Süden zu beobachten.Es gibt verschiedene Infozentren mit diversen Themenschwerpunkten in:- Boek- Blankenförde- Federow- Kratzeburg- Neustrelitz- Schwarzenhof- Serrahn- Stockenten- FröscheHier starten zum Teil auch geführte Wanderungen. Mit dem Nationalpark-Bus gelangt man zu vielen Startpunkten. Daneben kann man den Nationalpark Müritz mit einem Kajak oder Kanu erkunden.Weitere Sehenswürdigkeiten der RegionWer Gruppenreisen zum Nationalpark Müritz unternimmt, sollte dem Heilbad Waren einen Besuch abstatten. In der Altstadt stehen:- Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser- Kirche St. Marien- Kirche St. Georgen- Altes und Neues RathausDas Müritzeum ist ein wunderbares Naturerlebniszentrum mit dem größten Süßwasseraquarium Deutschlands und die Naturbühne, die sich in der Nähe des Warener Stadtzentrums auf dem Mühlenberg befindet, die Spielstätte der Müritz-Saga. Der Bürgerpark Mühlenberg beherbergt eine Freilichtbühne, die von Bäumen eingerahmt ist.Ein weiteres schönes Ausflugsziel mit Kindern ist der rund 80 Hektar große Wildpark bei Boek. Das Gebiet um den Müritz-Nationalpark ist ein Highlight für jede Altersgruppe. FazitIm Herzen der schönen Mecklenburgischen Seenplatte liegt Waren, das Tor zum Nationalpark Müritz, der fantastischen grünen Lunge Deutschlands. Er ist hierzulande der größte Nationalpark und begeistert mit einer eindrucksvollen Landschaft aus weiten Wäldern, Mooren und Wiesen sowie neben der Müritz als Namensgeber mit etwa hundert weiteren glitzernden Seen. Die heimische Tierwelt macht den Park, der mit seinen Rad- und Wanderwegen, Rastplätzen und Aussichtstürmen gänzlich erschlossen ist, auch für Tierfreunde zum beliebten Ziel für Gruppenreisen in Deutschland. Einen Besuch wert sind auch der Wildpark Boek und das Müritzeum.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Alpenzoo in Innsbruck entdecken GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - INNSBRUCK

Gruppenreisen nach Österreich - Alpenzoo in Innsbruck entdecken

04.04.2022 Ferienziele zum Alpenzoo Innsbruck - Abenteuer für Jung und Alt

Das schöne Tirol bietet neben traumhaften Seen und beeindruckenden Skigebieten auch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Gruppenreisen zum Alpenzoo Innsbruck laden dazu ein, auf mehr als 700 Metern Höhe im beliebten Themenzoo die faszinierende alpine Tierwelt zu erkunden sowie zugleich die traumhafte Natur und Bergwelt zu genießen. So ist an diesem besonderen Ort auch Entspannung möglich.Gruppenreisen zum Alpenzoo Innsbruck - höchstgelegener Themenzoo EuropasDer 1962 von Hans Psenner gegründete Alpenzoo in Innsbruck, der Landeshauptstadt Tirols, bietet spannende Einblicke in die imposante Tierwelt. Die herrliche Natur und die umgebenden Berge machen den Besuch des Zoos umso schöner. Ob Sommer oder Winter, die Region lockt ganzjährig viele zum Wandern, Genießen und Skifahren auf den Pisten an. Dabei bekommt man ein atemberaubendes Panorama geboten. Der Besuch des Alpenzoos, der sich in rund 750 Metern Höhe zwischen vielen Wanderwegen, Berggipfeln und wunderbarer Natur erstreckt, ist insbesondere für Kinder sehr interessant. Hier kann man viele Wildtiere aus dem Alpenraum in ihren Gehegen, Aquarien, Terrarien und Vogelvolieren in naturnaher Umgebung beobachten. Rund 2.000 Tiere aus etwa 150 Arten sind es. Der Großteil stammt aus den Alpen oder anderen Gebieten Österreichs. Zu bestaunen sind zum Beispiel:- Bären- Wölfe- Luchse- Steinböcke- Bartgeier- Elche- Wisents- SchlangenBegehbare Gehege und Panoramascheiben ermöglichen im einzigartigen Themenzoo, fantastische Einblicke in die Tierwelt. Darunter befinden sich auch Bergziegen, Schildkröten und Reptilien. Er beherbergt außerdem alpine Vogel-, Amphibien- und Fischarten. Guter Tipp:Gruppenreisen zum Alpenzoo Innsbruck lohnen sich insbesondere im Frühjahr, denn dann kann man viele Jungtiere besichtigen. Darüber freuen sich vor allem Kinder. Es gibt außerdem einen Beispielbauernhof, der das Leben bewusst macht. Natur- und ArtenschutzDie Wissensvermittlung, beispielsweise in der Zooschule, stellt einen sehr wichtigen Punkt des Natur-, Tier- und Artenschutzes dar. Viele Arten sind vom Aussterben bedroht und sollen wieder angesiedelt werden. Im Alpenzoo wird ihnen weiterhin ein geeigneter Lebensraum geboten. Dazu gehören beispielsweise Fischotter, Bartgeier, Schwarzstörche, Luchse oder die europäischen Braunbären. Beispiel Fischotter:Sie waren früher an allen alpinen Gewässern heimisch. Doch als Fischräuber und aufgrund des Pelzes verfolgt und gejagt, wurden die Wassermarder nahezu überall ausgerottet. Dem Alpenzoo ist die Nachzucht gelungen.Verletzte Tiere und Findlinge werden in einer Auffangstation liebevoll gepflegt, bevor sie wieder entlassen werden.Der Zoo ist mit der Hungerburgbahn leicht zu erreichen. Sie benötigt wenige Minuten. Von der Innsbrucker Innenstadt dauert es zu Fuß etwa eine halbe Stunde. Ein Highlight ist das HYPO Bärenmobil. Der Blick auf Innsbruck ist atemberaubend. Für die kleinen Besucher des Alpenzoos gibt es mehrere Spielplätze und eine Kletterwand. Man kann auch einige Sehenswürdigkeiten besichtigen, wenn man Gruppenreisen zum Alpenzoo Innsbruck unternimmt, beispielsweise das Schloss Weiher in der Nähe.FazitAm Fuß der Nordkette erstreckt sich hoch über den Dächern Tirols der Alpenzoo Innsbruck mit rund 2.000 Tieren. Er bietet die weltgrößte Sammlung von vielen verschiedenen Bewohnern aus dem Alpenraum, wie Bären, Wölfe, Luchse, Fischotter und Adler. Daher sind Gruppenreisen nach Österreich beliebt. Am Schau-Bauernhof dürfen Kinder diverse Tiere hautnah erleben, streicheln und füttern. Ein besonderes Erlebnis ist die Anfahrt mit der Hungerburgbahn im Stadtzentrum, die den Alpenzoo rasch erreicht. Er leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung gefährdeter und ausgestorbener Arten.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Neusiedler See im fantastischen Burgenland GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - ILLMITZ

Gruppenreisen zum Neusiedler See im fantastischen Burgenland

01.04.2022 Urlaub in Österreich - das UNESCO-Weltkulturerbe, den Neusiedler See, entdecken

Gruppenreisen zum Neusiedler See mit seinem gleichnamigen Nationalpark bieten wunderbare Möglichkeiten für Badespaß und Wassersport. Wer nach Erholung und Entspannung sucht, ist hier ebenso richtig. Der See wurde dank der einzigartigen Flora und Fauna 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist flächenmäßig der größte im Land. Er begeistert mit einer fantastischen Idylle, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, wie Kirchen oder dem Schloss Esterházy.Neusiedler See - wunderbares UrlaubsparadiesWer Gruppenreisen zum rund 320 Quadratkilometer großen Neusiedler See im Burgenland unternimmt, darf sich auf eine einmalige Landschaft, Badespaß und Wassersport, wie Segeln, Surfen, Kitesurfen, Kanufahren oder Stand-Up-Paddling freuen. Daneben kommen auch Wanderer, Radfahrer und Golfer auf ihre Kosten. Viele Wanderwege führen an berühmten Weingärten des schönen Burgenlandes vorbei. Rund um den sonnenreichen See erstrecken sich etwa 40 Radwege mit mehr als 1.000 Kilometern. Beliebte Orte sind:- Neusiedl- Podersdorf direkt am Neusiedlersee - Weiden- Purbach- Illmitz- Breitenbrunn- Oggau- Rust- MörbischDa das Ufer relativ flach abfällt, eignet sich der Neusiedlersee auch perfekt für junge Gäste. Die durchschnittliche Tiefe beträgt nur 1,8 Meter. Familien mit Kindern finden am Badesee eine Wasserrutsche und einen Spielplatz.Die häufig steilen Wellen in einigen Küstenbereichen hingegen bieten ideale Voraussetzungen für Wassersport. Diverse Tiere finden im Nationalpark Neusiedler See geeignete Lebensräume, beispielsweise die verschiedensten Vogelarten in den weiten Schilfgebieten. Viele unternehmen auch wegen der Events und Veranstaltungen vor Ort Gruppenreisen zum Neusiedler See, zum Beispiel:- Seefestspiele Mörbisch- Haydnfestspiele und Festival Herbstgold Eisenstadt - Opernfestspiele St. Margarethen- Nova Rock Festival und Gitarrenfestival Rust NickelsdorfSo kommen auch Kultur-Interessierte nicht zu kurz.Die Sehenswürdigkeiten im Rahmen der Gruppenreisen zum Neusiedler See erkunden Im Zentrum von Neusiedl können Besucher barockisierte Gotteshäuser bestaunen, beispielsweise die Stadtpfarrkirche, und am Taborberg die Tabor-Ruine eines Wachturms, der aus dem 16. Jahrhundert stammt.Die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt imponiert mit der denkmalgeschützten Altstadt und dem eindrucksvollen Schloss Esterházy, der einstigen Winterresidenz der Fürstenfamilie Esterházy mit den prunkvollen Apartments. Im Untergeschoss der weitläufigen barocken Anlage befindet sich ein Weinmuseum. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Haydnkirche und das Landesmuseum. In Rust ist der gesamte Altstadtbereich denkmalgeschützt. Zahlreiche Bürgerhäuser begeistern mit ihren Barock- oder Renaissancefassaden, den schönen Fensterrahmungen und beeindruckenden Stuckdekorationen. In Frauenkirchen ist die Basilika zu Mariä Geburt mit den markanten Zwiebeltürmen eine besondere Sehenswürdigkeit. Das Gebäude beeindruckt mit dem kunstvollen Hochaltar, der von den eindrucksvollen Statuen der Heiligen geziert wird.Für Familien ist der Familypark in Sankt Margarethen lohnenswert, in dem Jung und Alt auf mehr als 140.000 Quadratmetern dank der vier Themenwelten Erlebnisburg, Bauernhof mit Streichelzoo, Abenteuerinsel und Märchenwald sowie den rund 30 Fahrattraktionen wunderbare Abenteuer erleben. Auch Kletteranlagen und Wasserattraktionen gibt es.Langläufer dürfen sich in Podersdorf auf eine 15 Kilometer lange Loipe freuen. FazitGruppenreisen nach Österreich sind ganzjährig eine gute Wahl. Beliebt ist die Region am und rund um den Neusiedler See, der zu den größten Steppengewässern Europas gehört. Da er sehr flach ist, eignet er sich hervorragend für Familien. Der See gilt mit den vielen Strand- und Freibädern, Veranstaltungen und zahlreichen Sehenswürdigkeiten in den umliegenden Orten, wie dem Schloss Esterházy, als wahres Paradies. Den gesamten Naturpark hat die UNESCO als Welterbe ernannt. Den Familypark St. Margarethen, der größte dieser Art in Österreich, lieben Familien. Urlaub am schönen Neusiedler See bietet für jeden etwas.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Innsbruck entdecken GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - INNSBRUCK

Gruppenreisen nach Österreich - Innsbruck entdecken

31.03.2022 Ausflugsziele nach Innsbruck - fantastische Landeshauptstadt Tirols

Gruppenreisen nach Innsbruck führen nach Tirol. Die vergangenen Kaiserzeiten sind hier deutlich spürbar. Eine guten Kontrast bilden die alpinen Erlebnisse in der schönen Natur. Stadt und Berge liegen nah beieinander. Dies macht die Region so besonders. Aktivität, Sightseeing und Entspannung, hier ist alles möglich. Innsbruck ist auch bekannt für seinen Wintersport und berühmte Sehenswürdigkeiten, wie dem Goldenen Dachl oder Stadtturm.Gruppenreisen nach Innsbruck - Österreichs fünftgrößte Stadt Wer die Berge liebt, gleichzeitig aber auch eine moderne Stadt mit vielen weiteren Sehenswürdigkeiten erkunden will, ist in der zauberhaften Metropole, die mit einer einmaligen Atmosphäre begeistert, genau richtig. Innsbruck wird gern "Hauptstadt der Alpen" genannt. Im Hintergrund ragen die Gipfel des imposanten Karwendelgebirges auf. Der Hausberg ist der Patscherkofel. Dank der alpinen Anhöhen kommen Gäste ganzjährig in die Region, um zu wandern oder auf den Pisten Ski zu fahren und dabei ein fantastisches Panorama zu genießen. Mit den Nordkettenbahnen sind die Gipfel der Nordkette schnell erreichbar.Die Sehenswürdigkeiten mit Gruppenreisen nach Innsbruck erkunden Nicht nur Naturliebhaber und Aktivurlauber kommen in der atemberaubenden österreichischen Gegend auf ihre Kosten. Innsbruck wartet mit moderner Architektur und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten auf, beispielsweise:- Stadtturm- Goldenes Dachl- Helblinghaus - Dom zu St. Jakob- Hofburg und Hofkirche- Maria-Theresien-StraßeDer Innsbrucker Stadtturm in der Herzog-Friedrich-Straße, der sich über 133 Stufen erklimmen lässt, ist der beste Aussichtspunkt Innsbrucks. Hier kann man auf 31 Metern Höhe die Region und Sehenswürdigkeiten überblicken. Die Stadt hat den unteren Teil im Mittelalter als Gefängnis genutzt. Der Stadtturm befindet sich im Herzen Innsbrucks neben dem "Goldenen Dachl", das die meisten erkunden, die Gruppenreisen nach Innsbruck unternehmen. Das Dach schmücken 2.657 feuervergoldete Schindeln. Den 16 Meter breiten Prunkerker zieren Bemalungen und Relieftafeln, die den Kaiser Maximilian I. und seine zwei Frauen zeigen. Das Museum Goldenes Dachl befasst sich mit dem Leben des Kaisers und der Stadtgeschichte. Nahe des Goldenen Dachls ist mit dem Helblinghaus eines der zahlreichen prächtigen und bunten Bürgerhäuser der Altstadt zu finden. Die Fassaden sind ein Hingucker. Den Namen hat das Haus wegen des Besitzers Sebastian Helbling erhalten.Die kaiserliche Hofburg wurde ebenso unter Maximilian I. mitten in der Stadt erbaut. Die Residenz der früheren Landesfürsten kann besichtigt werden. Die Highlights sind:- Prunkräume der Kaiserfamilie- Pompöser Festsaal als Riesensaal- Gardesaal- Hofburgkapelle- WappenturmDaneben befindet sich die Kaiserliche Hofkirche mit dem Grab Kaiser Maximilians, das 28 schwarze, lebensgroße Skulpturen bewachen. Der Sarkophag ist jedoch leer.Der Dom zu St. Jakob ist die prächtigste Kirche Tirols. Die markanten Türme sowie die beeindruckenden Räume mit den Deckenmalereien und aufwendigen Stuckarbeiten sind sehenswert.Die Maria-Theresien-Straße ist die Prachtstraße Innsbrucks und nicht nur eine der größten, sondern auch schönsten Europas. Sie verläuft durch das Zentrum und beeindruckt mit unzähligen Geschäften, Cafés, Restaurants und bedeutenden Bauwerken, wie der Spitalskirche, dem Neuen Rathaus oder der Annasäule.Für Familien lohnt es sich, den idyllischen Hofgarten mit den grünen Wiesen, dem Spielplatz und Palmenhaus zu besuchen, der sich wenige Meter von der Innsbrucker Hofburg entfernt befindet. Ebenso beliebt ist der Alpenzoo.FazitWer Gruppenreisen nach Österreich plant, dabei imposante Bergkulisse und Natur erleben, aber gleichzeitig auch berühmte Sehenswürdigkeiten entdecken möchte, sollte Innsbruck besuchen. Um die Landeshauptstadt Tirols herum türmen sich beeindruckende Bergmassive. Die Top-Highlights der Stadt sind das "Goldene Dachl", der Dom, die Hofburg, Hofkirche, der Stadtturm, die Maria-Theresien-Straße und der Alpenzoo.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Ravensburg im idyllischen Allgäu GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - RAVENSBURG

Gruppenreisen nach Ravensburg im idyllischen Allgäu

30.03.2022 Ferienziele nach Baden-Württemberg - Ravensburg entdecken

Gruppenreisen nach Ravensburg laden dazu ein, die beliebte Stadt der Türme und Spiele mit ihren Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen zu erkunden. Mit rund 51.000 Einwohnern zählt Ravensburg zu den größten Städten Oberschwabens. Der Rundgang verspricht zahlreiche Entdeckungen, wie den Mehlsack oder das Museum Ravensburger, das für Familien lohnenswert ist. Besucher erfahren viel über die spannende Geschichte des Spiele- und Buchverlags.Gruppenreisen nach Ravensburg - erlebnisreicher Urlaub im Allgäu Ravensburg liegt in Baden-Württemberg, im Herzen Oberschwabens nördlich des Bodensees, der zusätzliche Freizeitmöglichkeiten bietet. Die meisten kennen die Metropole von den Brett- und Gesellschaftsspielen des gleichnamigen Herstellers. Doch sie wird auch Stadt der Türme genannt und davon gibt es in Ravensburg viele. Das Gleiche gilt für die Tore, die ebenso Zeugen früherer Jahrhunderte sind. Die Altstadt ist von der gut erhaltenen Befestigung mit vielen mittelalterlichen Türmen umgeben. Der Blaserturm, der einst als Spähturm diente, kann bestiegen werden und bietet einen wunderbaren Blick auf die Region. Er ist 51 Meter hoch und dominiert den Marienplatz, der das Zentrum mit den schönen Patrizierhäusern bildet. Um den weitläufigen Platz gruppieren sich:- Rathaus, in dem der Stadtrat tagt- Evangelische Stadtkirche- ZunftshäuserEin weiterer begehbarer Turm ist der weiße Mehlsack als Wahrzeichen Ravensburgs. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis zur Basilika Weingarten. Er kann jedoch nur im Sommer und am Wochenende bestiegen werden. Auf dem Dach ist die Flagge Ravensburgs gehisst. Der Bau erfolgte 1425 zur Verhinderung von Angriffen auf die Burg, die über dem Turm liegt. Die Bezeichnung "Mehlsack" entstand dadurch, dass der weiße Turm mit der runden Form so aussieht, als ob Mehlsäcke aufeinander geschichtet wurden. Die Veitsburg, die einst zur Familie der Habsburger gehörte, ist ein traumhafter Aussichtspunkt hoch über Ravensburg. Die mittelalterliche Anlage erhebt sich auf 525 Metern auf dem Burgberg und bietet traumhafte Aussichten.Das Obertor, eines der ursprünglich vier Stadttore, ist 42 Meter hoch und befindet sich nahe des Aussichtsturms Mehlsack und der Veitsburg. Es gilt als der älteste Turm Ravensburgs. Kunst und Kultur in Ravensburg erlebenGruppenreisen nach Ravensburg lohnen sich auch für Kunst- und Kulturfreunde. Sie finden gute Unterhaltung, beispielsweise in folgenden Einrichtungen:- Konzerthaus- Waaghaus- Theater Ravensburg- Kleinkunstbühne der ZehntscheuerDas Museum Humpis-Quartier befindet sich in einem der besterhaltenen spätmittelalterlichen Wohnquartiere und bietet ein vielfältiges Führungsangebot zu verschiedenen Themenbereichen. Die Ausstellung übermittelt 1.000 Jahre Kulturgeschichte.Gruppenreisen nach Ravensburg mit KindernFamilien finden ebenso viele Sehenswürdigkeiten, unter anderem das Figurentheater Ravensburg, Museum Ravensburger und Erlebnisbäder. Das Ravensburger Spieleland, der Freizeitpark, begeistert mit vielen fantastischen Highlights, wie:- Wasserattraktionen- Themenländer- Riesen-Schaukel- Familien-Freifallturm- Alpin-RaftingDas Ravensburger Spieleland inmitten der Urlaubsregion Bodensee wurde mehrmals als der familienfreundlichste Themenpark Deutschlands ausgezeichnet.FazitWer Oberschwaben erkundet, kann schon von weitem die Türme und Tore Ravensburgs, wie den Blaserturm und Mehlsack, erblicken. Die Altstadt ist hervorragend erhalten und bezeugt die bewegte Vergangenheit der mittelalterlichen Handelsstadt. Hier lassen sich Geschichte, Kultur und Erholung wunderbar vereinen. Kinder kommen im Ravensburger Spieleland auf ihre Kosten. Aus dem Grund unternehmen viele Familien Gruppenreisen in Deutschland.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Niedersachsen - Bad Pyrmont erleben GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BAD PYRMONT

Gruppenreisen nach Niedersachsen - Bad Pyrmont erleben

29.03.2022 Ausflugsziele nach Bad Pyrmont - Kurstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten

Wer sich für Gruppenreisen nach Bad Pyrmont entscheidet, bucht einen Urlaub der besonderen Art. Die Kurstadt ist in Niedersachsen im Landkreis Hameln-Pyrmont zu finden und ist für seine Heilquellen bekannt. Das Bäderparadies begeistert mit weiteren Highlights, wie dem wunderschönen Kurpark und dem Palmengarten als Wahrzeichen Bad Pyrmonts, Schlösser und Brunnen. Das Weserbergland lädt zu Wanderungen ein. Der Weserradweg ist der bekannteste Radweg Deutschlands. Gruppenreisen nach Bad Pyrmont - geschichtsträchtiger ErholungsortBad Pyrmont ist mitten im Weserbergland gelegen und einer der bekanntesten Kurorte Deutschlands. Die Stadt besteht aus neun Ortsteilen. Die Gemeinde ist in die idyllische Landschaft des Emmertals eingebettet und die Geschichte eng mit den Quellen im Pyrmontertal verbunden, denen heilende Kräfte nachgesagt werden. Bad Pyrmont begeistert mit vielen Kureinrichtungen, die national und international bedeutend sind. Neun Heilquellen versorgen die Kurkliniken. Daneben sind Moor, Sole und CO2-Quellgas natürliche Heilmittel Bad Pyrmonts. Das Wahrzeichen ist der hunderte Jahre alte Kurpark mit dem berühmten, 1912 entstandenen Palmengarten und den uralten Alleen. Er wurde im Jahr 2007 zum schönsten deutschen Park gewählt.Weitere Highlights der Gruppenreisen nach Bad Pyrmont sind:Das Schloss Hämelschenburg im romantischen Emmertal ist ein Wasserschloss zwischen den Orten Hameln und Bad Pyrmont. Mit den fantastischen Kunstsammlungen, schönen Gartenanlagen, der Wassermühle und der Kirche gilt es als imposantes Hauptwerk der Weserrenaissance.Das Schloss Pyrmont, das ab 1526 als bedeutende Festungsanlage erbaut wurde, dient inzwischen als kulturelles Zentrum. Darin befindet sich ein Museum, das die Entwicklung und Geschichte Bad Pyrmonts näherbringt. Regelmäßig finden Sonderausstellungen statt.Abgerundet wird der Aufenthalt in Bad Pyrmont durch viele Veranstaltungen, beispielsweise im:- Konzerthaus- Schloss- Kurpark- Kurtheater- JazzkellerOb Konzerte, Kleinkunst, Theater, Kurmusik oder Ausstellungen, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der "Pyrmonter Sommer" in den Schlosshöfen ist ein Highlight der Extraklasse, das mit vielen Konzerten und Shows beeindruckt. Bad Pyrmont imponiert zudem mit vielen Brunnen, wie:- Augenbrunnen- Brodelbrunnen- Hylliger BornGruppenreisen nach Bad Pyrmont mit KindernEin beliebtes Ausflugsziel innerhalb der Stadt für Familien ist der Tierpark, in dem auch interessante Führungen angeboten werden. Man kann hier Tiere, wie Löwen, Trampeltiere, Schimpansen und Erdmännchen beobachten. In der einzigartigen Dunsthöhle, bei der es sich um eine Grotte handelt, steigt Kohlensäure an die Oberfläche. Dieses Naturwunder ist eine sehr spannende Beobachtung für Jung und Alt. Die Dunsthöhle ist auf dem Gelände eines früheren Steinbruchs zu finden. FazitEin guter Tipp für Gruppenreisen in Deutschland ist Bad Pyrmont. Die traditionsreiche niedersächsische Stadt liegt im Weserbergland und gehört zu den weltweit berühmtesten Kurorten. 19 Quellen sprudeln im Pyrmonter Tal. Der Kurpark ist eine wunderschöne Gartenanlage mit dem Palmengarten, der mehr als 500 Palmen beherbergt. Daneben kann man das Schloss Pyrmont erkunden, welches das kulturelle Zentrum des Ortes ist. Das integrierte Museum beschreibt die Entwicklung der geschichtsträchtigen Stadt. Einzigartig in Europa ist außerdem die sagenumwobene Dunsthöhle. Wanderer und Naturliebhaber finden gut ausgeschilderte Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, die herrliche Ausblicke bieten. Der Tierpark Bad Pyrmont lohnt sich für Familien.

mehr lesen...

Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - KRIMML

Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern

28.03.2022 Ausflugsziele nach Österreich - die beeindruckenden Krimmler Wasserfälle entdecken

Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen entführen in das Salzburger Land. Dieses Naturschauspiel ist überaus imposant und eine Top-Sehenswürdigkeit in Österreich. Mit einer Fallhöhe von rund 380 Metern sind sie die weltweit fünfthöchsten Wasserfälle und die höchsten Europas. Die Gewalt des Wassers ist beeindruckend. 1967 wurden sie bereits mit dem Naturschutzdiplom des Europarates ausgezeichnet.Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen - lohnendes AusflugszielDie Wasserfälle im Ort Krimml sind in die traumhafte Landschaft des berühmten Nationalparks Hohe Tauern eingebettet. Sie sind die höchsten Europas: Die gewaltigen Wassermassen stürzen etwa 380 Meter in das Tal. Sie passieren dabei drei Stufen und imponieren mit ihrem gewaltigen Rauschen. 30.000 bis 40.000 Liter Wassermassen sind es pro Sekunde. Ein Weg führt direkt zu den Wasserfällen. Doch es gibt verschiedene Aussichtspunkte und Kanzeln, von denen man dieses atemberaubende Naturschauspiel bestaunen kann. Inmitten der herrlichen Bergkulisse schaffen sie unvergessliche Momente. Der Wasserfallweg führt bis zum oberen Wasserfall und bietet faszinierende Ausblicke. BesucherzentrumAm Fuße der Krimmler Wasserfälle besteht die Möglichkeit, sich in einer Ausstellung rund um das Thema Wasser zu informieren. Das einzigartige Besucherzentrum, das der Ausgangspunkt der Besichtigung des Naturschauspiels ist und über eine fantastische Panoramaterrasse verfügt, lädt zum Informieren und Experimentieren ein. Die WasserWunderWelt wird folgendermaßen unterteilt: - Haus des Wassers- Aqua-Park mit zahlreichen Wasserattraktionen- Multivisionskino als Multimedia-Show Was viele nicht wissen: Die gesundheitlichen Wirkungen der Krimmler WasserfälleDie Krimmler Wasserfälle gelten zudem als gesund. Der feine Wassersprühnebel enthält viele negativ geladene Ionen. Es sind wesentlich mehr als es bei herkömmlicher Atemluft der Fall ist. Sie gelangen aufgrund ihrer geringen Größe in die Lunge, wo sie eine reinigende Wirkung haben und Entzündungen hemmen können. Ob bei Asthma, Allergien, Stress oder zur Stärkung des Nerven- und Immunsystems, den Krimmler Wasserfällen werden bei vielen Beschwerden Vorteile nachgesagt. Die heilsamen Effekte konnten in einer Studie nachgewiesen werden. Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen - die weiteren Highlights der RegionDie auf einer Seehöhe von mehr als 1.060 Metern liegende Region ist daneben auch wegen der wunderbaren Wandertouren aller Schwierigkeitsgrade lohnenswert. Die Gemeinde Krimml ist ein Ferienparadies mit unzähligen Möglichkeiten. Im Achental zu wandern, das sich oberhalb der Wasserfälle befindet, ist ein schönes Erlebnis. Die Krimmler Ache bildet den Ursprung und wird von mehr als 15 Gebirgsbächen gespeist. Zu den Highlights im Winter zählt die Zillertal Arena. Doch auch die Wasserfälle strahlen nun pure Magie aus, denn rundherum ist alles in Eis erstarrt. Der Anblick ist überaus faszinierend. So sind Gruppenreisen zu den Krimmler Wasserfällen ganzjährig ein Erlebnis. Die Umgebung bietet für Ruhesuchende, aktive Menschen, Familien und Naturfreunde viele Möglichkeiten. FazitDie mystischen Wasserfälle in Krimml, die größten Europas, sind die Top-Sehenswürdigkeit im schönen Salzburger Land und in der Urlaubsregion Nationalpark Hohe Tauern zu finden. Sie stürzen 380 Meter in das Tal hinab, was ein atemberaubendes Naturschauspiel ist. In den Wassermassen verbirgt sich außerdem eine Heilkraft. Eine Besonderheit sind ebenso die Krimmler WasserWelten mit ihren interaktiven Erlebniswelten, Experimentierstationen und Ausstellungen. Oberhalb der Wasserfälle ist das Achental ein schönes Wandergebiet.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Meppen im schönen Emsland GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MEPPEN

Gruppenreisen nach Meppen im schönen Emsland

25.03.2022 Ferienziele nach Niedersachsen - Meppen entdecken

Gruppenreisen nach Meppen laden dazu ein, eine wunderbare Stadt im Grünen und am Wasser zu entdecken, die allein schon damit besonders lohnenswert ist. Doch es gibt auch Sehenswürdigkeiten, wie den Marktplatz, das Schloss Dankern mit dem Freizeitparadies und den Dankernsee, zu erkunden.Gruppenreisen nach Meppen im Emsland Das Emsland ist hierzulande eine der beliebtesten Ferienregionen und insbesondere für Naturliebhaber empfehlenswert. Beliebt ist die grüne Stadt Meppen. Die Gegend lässt sich gut auf den vielen Rad- und Wanderwegen erkunden. Durch die Heidelandschaft führt ein ausgeschilderter Rundweg. Dabei sollte man sich auch die geschichtlichen und kulturellen Highlights in und um die alte Festungsstadt, nicht entgehen lassen. Dazu gehören:- Gegenwall der einstigen Festungsanlage- Residenz der Jesuiten- Kirche St. Vitus- Zeughaus von 1752- Marktplatz und Rathaus als Wahrzeichen Meppens- Schloss Dankern Die Meppener Altstadt ist von den Mauern und Wassergräben der Festung eingerahmt. Das historische Rathaus in der Innenstadt stammt von 1408 und imponiert mit dem Treppengiebel. Das Untergeschoss besteht aus mächtigen Findlingen. 1605 wurde das Gebäude um zwei Stockwerke erweitert, die auf vier Säulen gesetzt wurden. Das Rathaus dient Empfängen, Tagungen und Trauungen. Auf der Spitze des Turms bezeugt ein Schiff die mittelalterliche Verbindung Meppens zur Hanse.Museen besuchenGruppenreisen nach Meppen lohnen sich auch für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. Empfehlenswert ist das Archäologie Museum. Es präsentiert Besuchern viele Fundstücke aus der Steinzeit und dem Mittelalter, beispielsweise:- 9.000 Jahre alte Mooreiche- Faustkeil aus Twist- Originalgetreue Nachbildung eines Megalithgrabes- Grabkammer mit Beigaben, wie Waffen, Werkzeugen und Keramikgefäßen So wird im Museum die Vergangenheit der Region erlebbar. Im Stadtmuseum, das sich die Ausstellungsfläche mit dem Archäologischen Museum teilt, bekommen Gäste Einblicke in die Entwicklung Meppens und in das Leben der Einheimischen während der verschiedenen Epochen. Gruppenreisen nach Meppen mit KindernFür viel Spiel und Spaß sorgt das Meppener Emsbad. Die Highlights sind:- 80-Meter-Rutsche- Kinderparadies mit kleinerer Rutsche und Fontänen- Dampfsauna- Whirlpool- WärmeliegenEbenfalls ein gern besuchtes Ausflugsziel ist die Freilichtbühne in Meppen. Auf der schönen Naturbühne werden verschiedene Aufführungen für Jung und Alt gezeigt.Eine weitere Top-Sehenswürdigkeit ist das Schloss Dankern. Das barocke Wasserschloss befindet sich in Haren. Mehrere prunkvoll eingerichtete Räume können im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Hier befindet sich inzwischen eine der beliebtesten Sport- und Freizeitanlagen Niedersachsens mit Attraktionen, wie:- Fahrradverleih- Bowlingbahn- Kartbahn- Kletterpark- Spaßbad Topas- Indoorspielplatz- Kino- FlugplatzDas Schloss ist unmittelbar am Dankernsee zu finden, der mit der Wasserskianlage sowie einer Surf- und Tauchschule weitere Sportangebote ermöglicht. Insbesondere Familien besuchen gern das Freizeitzentrum Schloss Dankern. FazitMeppen gehört zu den wichtigsten Zielen des malerischen Emslandes mit den grünen Wäldern und weitläufigen Wiesen, das gern im Rahmen von Gruppenreisen in Deutschland besucht wird. Die Stadtgeschichte zeigt sich durch bedeutende Sehenswürdigkeiten, wie dem Rathaus mit dem beeindruckenden Renaissancegiebel oder dem Stadtwall. Der Besuch der Museen in Meppen lohnt sich ebenso. Das bei Haren liegende Wasserschloss Dankern ist eines der schönsten Adelshäuser in der Region. Besonders beliebt ist es bei Familien, denn im Frühling und Sommer öffnet hier ein riesiges Freizeitzentrum mit mehr als 120 verschiedenen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten. Die Freilichtbühne bietet verschiedene Veranstaltungen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Utrecht - im Herzen Hollands GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - UTRECHT

Gruppenreisen nach Utrecht - im Herzen Hollands

24.03.2022 Urlaub in die Niederlande - Utrecht entdecken

Gruppenreisen nach Utrecht führen in die Niederlande. Die charmante Stadt ist das pulsierende Herz des Landes. Es gibt viele Highlights, wie die wunderschöne Altstadt, den Dom, die idyllischen Grachten und den botanischen Garten. Gruppenreisen nach Utrecht - viertgrößte Stadt der NiederlandeDie niederländische Stadt Utrecht liegt zentral in der Mitte des Landes unweit von Amsterdam. Sie fasziniert mit historischem Charme, reichlich kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie namhaften Museen, vielen Grünanlagen und den Grachten, die zu Bootsausflügen einladen. Sie bieten die Möglichkeit, Utrecht auf romantische Art zu entdecken. Die Oudegracht ist ein doppelstöckig angelegter und mit etwa zwei Kilometern Länge der größte Kanal der Metropole. Er zieht sich durch die gesamte Altstadt. Sehr viel Freude bereitet eine Paddeltour mit einem Kanu, die man an den Grachten mieten kann. Vielfältiges Angebot im Rahmen der Gruppenreisen nach Utrecht erlebenDie Altstadt ist mit ihren Sehenswürdigkeiten das Herz Utrechts. Hindurch fließen die Kanäle Oudegracht und Nieuwegracht. Bei den Bootsrundfahrten wird an beliebten Museen angehalten. Im Zentralmuseum können Besucher die Sammlung berühmter holländischer Maler anschauen. Freunde der Numismatik besuchen am besten das Münzenmuseum. Das Museum Catharijneconvent ist für seine spannenden Ausstellungen mittelalterlicher Kirchenkunst bekannt. Es verdeutlicht die Verbindung zwischen Deutschland und Holland, denn der Münsteraner Domschatz wird hier gezeigt.Mit acht Kirchen und dem schönen Dom imponiert die Stadt mit der höchsten Kirchendichte. Letzterer bietet von der Aussichtsplattform wunderbare Blicke auf Utrecht und die Grachten. Bei einer Führung erfährt man viel Wissenswertes. Die St. Katharinen-Kathedrale gehört neben dem Dom, um den die Großstadt erbaut wurde, zu den schönen Gotteshäusern Utrechts. Mehrmals im Jahr findet der Culturele Zondagen statt, was auf Deutsch "kultureller Sonntag" bedeutet. Dann begeistert Utrecht auf verschiedenen Plätzen der Stadt mit Konzerten und Aufführungen.Gruppenreisen nach Utrecht mit KindernZu den interessanten Museen für Familien gehört das Eisenbahnmuseum (Spoorwegmuseum), das sich im historischen Gebäude des Utrechter Bahnhofs Maliebaan befindet. Hier kann man Züge, wie uralte Lokomotiven und moderne Elektrozüge, anschauen und erleben. Beliebt ist auch das Museum Speelklok. Hier werden die verschiedensten selbstspielenden Instrumente vorgeführt, beispielsweise Uhren, Spieldosen, Pianolas und Drehorgeln. Miffy ist ein Spiel- und Lernmuseum. Hier kann man die Welt von Miffy entdecken und erfahren, wie die Kinderbücher entstanden sind. Erholung bietet beispielsweise der herrliche botanische Garten der Utrechter Universität. Die Gartenanlage mit den hunderten Blumen und Pflanzen liegt im Südosten der Stadt. Utrecht ist allgemein umgeben von viel Grün. FazitUtrecht ist die viertgrößte Stadt Hollands. Die Grachten in der Altstadt gelten als Highlight. Die bekannteste ist Oudegracht, die rund zwei Kilometer lang ist. Das kulturelle Angebot ist riesig. Museumsbesuche sind beliebt, beispielsweise das Centraal Museum. Der Dom zählt zu den schönsten Kirchen Hollands und ist die bekannteste Sehenswürdigkeit Utrechts. Mit der Höhe von 112 Metern ist der Turm ein perfekter Aussichtspunkt. Ein Abenteuer für Familien sind das Eisenbahnmuseum und Speelklok-Museum mit einer großen Sammlung von Spieluhren und Musikinstrumenten. Der botanische Garten befindet sich vor der Universität im Osten der Stadt. So bieten sich Gruppenreisen in die Niederlande für jeden an. Durch die zentrale Lage sind Metropolen, wie Amsterdam, schnell erreichbar.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SAARBRüCKEN

Gruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche

23.03.2022 Urlaub in das Saarland - Saarbrücken mit der Ludwigskirche entdecken

Gruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche sind beliebt, denn man kann inmitten des Saarlandes bedeutende Sehenswürdigkeiten entdecken. Die Ludwigskirche ist eine der schönsten Barockkirchen Deutschlands, ein Wahrzeichen Saarbrückens und beliebtes Fotomotiv. Daneben kann man viele weitere bedeutende Bauwerke, wie das Rathaus und die Basilika St. Johann, bestaunen. Der zoologische Garten beherbergt über 1.000 Tiere aus etwa 150 Arten. So lohnt sich der Besuch Saarbrückens für jeden.  Gruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche - beeindruckendes ErlebnisSaarbrücken, die Landeshauptstadt des Saarlandes, ist an der Saar gelegen und aus dem Zusammenschluss der Städte Saarbrücken, St. Johann an der Saar und Malstatt-Burbach entstanden, die einst selbstständig waren. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zu Frankreich strahlt die Stadt einen unvergleichlichen französischen Charme aus. Die Geschichte Saarbrückens ist rund 1.000 Jahre alt. Barocke Bauwerke, wie das Schloss, das nach wie vor die aus dem 17. Jahrhundert stammenden unterirdischen Anlagen besitzt, bezeugen die Blütezeit des 18. Jahrhunderts. Wer in die Metropole kommt, sollte im Stadtteil Alt-Saarbrücken die Ludwigskirche besichtigen:Das Schmuckstück mit der beeindruckenden Architektur ist sehenswert. Die evangelische Barockkirche ist mit dem Hamburger Michel vergleichbar. Den Prachtbau geplant hat Friedrich Joachim Stengel. Benannt ist die Kirche nach ihrem Vollender. 1775 wurde sie eingeweiht und 1944 durch die Bombenangriffe nahezu komplett zerstört, aber später wieder originalgetreu aufgebaut. Die Ludwigskirche imponiert mit viel Prunk, Eleganz, Verspieltheit und Liebe zum Detail. Im Inneren beeindruckt der sehenswerte Altar mit der Taufschale und Abendmahlsutensilien, wie Kanne, Kelch und Brotschale. Bei Dunkelheit wird die Kirche durch eine Lichtinstallation besonders beeindruckend angestrahlt. Viele besuchen den Prachtbau auch wegen der Veranstaltungen und Konzerte. Wer Gruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche unternimmt, kann vieles mehr erkunden, wie:- Neugotisches Rathaus- Barocke Basilika St. JohannDie Orgel der Kirche St. Johann ist weit bekannt. Der St. Johanner Markt in der Altstadt ist mit den malerischen Gassen, Boutiquen, Bistros, Straßencafés und Kneipen das Herzstück der Großstadt an der Saar. Der Brunnen hebt sich durch den weißen Obelisken beeindruckend von den übrigen Gebäuden auf dem Platz ab.Das saarländische Museum bietet:- Moderne Galerie- Alte Sammlung- Landesgalerie- SkulpturengartenGruppenreisen nach Saarbrücken und zur Ludwigskirche mit KindernFamilien kommen im Zoo Saarbrücken auf ihre Kosten. Das Highlight sind die seltenen, roten Pandas. Der zoologische Garten engagiert sich in Natur- und Artenschutzerhaltungsprogrammen. Für Erholungssuchende ist der Deutsch-Französische Garten ein Highlight. Die Anlage begeistert mit vielen Attraktionen, zum Beispiel:- Große Grünflächen- Teich- Wasserorgel- Seilbahn- Minizug- Minigolfanlage FazitWer Gruppenreisen in Deutschland plant, kann Saarbrücken besuchen. Die Landeshauptstadt des Saarlandes liegt im Südwesten Deutschlands, an der französischen Grenze, sodass die Einflüsse des Nachbarlandes spürbar sind. Saarbrücken begeistert mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie der wunderschönen Ludwigskirche im Barockstil. Sie ist das Wahrzeichen und gilt als schönste Kirche im Saarland. Die Saar fließt durch die Stadt. Die Kirche befindet sich rund 500 Meter davon entfernt. Eine Reise nach Saarbrücken führt natürlich nicht nur zur Kirche, sondern zu vielen weiteren beeindruckenden Bauwerken, wie dem Schloss und der Schlossmauer, die einen schönen Blick über die Region bietet, oder das Rathaus.

mehr lesen...

Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg - Wahrzeichen Salzburgs GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - SALZBURG

Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg - Wahrzeichen Salzburgs

22.03.2022 Urlaub in Österreich - die beeindruckende Festung Hohensalzburg entdecken

Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg führen in die Mozartstadt Salzburg in Österreich. Sie ist die größte, noch gänzlich erhaltene Burg Mitteleuropas und bietet einen eindrucksvollen Blick über die Stadt. Die Erkundung der mittelalterlichen Anlage aus dem 11. Jahrhundert lohnt sich. Sie ist bis zu 250 Meter lang, 150 Meter breit und damit das größte Festungsgebäude, das in Mitteleuropa noch erhalten ist. Die bebaute Fläche beträgt mehr als 7.000 Quadratmeter.Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg in der weltberühmten Landeshauptstadt Salzburg Salzburg ist nicht nur als Geburts- und Wohnort berühmter Musiker, wie Mozart, bekannt, sondern ebenso für bedeutende kulturelle Güter, wie der markanten Festung Hohensalzburg. Landesfürst Gebhard I. hat sie im Jahr 1077 errichtet. Sie bietet nicht nur atemberaubende Blicke auf Salzburg, sondern es ist auch ein unvergessliches Erlebnis, inmitten der Burgmauern in die Geschichte einzutauchen. Besucher erleben, wenn sie Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg unternehmen, eine Zeitreise in die Vergangenheit, als bedeutende Fürsterzbischöfe Österreich regierten.Mit der Festungsbahn hinauf auf den FestungsbergDie Festung Hohensalzburg befindet sich oberhalb Salzburgs mitten im Zentrum auf dem Festungsberg. Weithin sichtbar ist sie aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Die Festungsbahn ist Österreichs älteste Standseilbahn. Sie bringt Gäste seit dem Jahr 1892 schnell und bequem nach oben zur imposanten Anlage. Während der Fahrt, die weniger als eine Minute dauert, werden bereits traumhafte Blicke auf Salzburg geboten. Der Fußweg dauert circa 20 Minuten. Es geht jedoch sehr steil hinauf. Oben angekommen ist das Panorama noch spektakulärer. Hinter den dicken Gemäuern wird die spannende einstige Geschichte erleb- und spürbar. Die Attraktionen der BurganlageDie Anlage bietet zahlreiche Besonderheiten, die man im Rahmen der Gruppenreisen zur Festung Hohensalzburg erkunden kann, zum Beispiel:- Folterkammer und Wehrgang- Goldener Saal- Prachtvolles Fürstenzimmer- Magisches Theater im Fürstenzimmer- Museen, wie das Festungsmuseum und Museum "Welt der Marionetten"- Burgschenke mit Burgsaal- Panorama-RestaurantDie Fassade der majestätischen Festung wurde während der jahrelangen Renovierung dem originalen Zustand angepasst. Seit 2006 erstrahlt sie wieder in Weiß. Die Burganlage wurde zwischen 1465 und 1527 mehrmals um- und ausgebaut. Anfang des 16. Jahrhunderts erfolgte eine erhebliche Verstärkung der Festung. Im 30-jährigen Krieg erhielt sie die vorgelagerten Basteien und weitere Verbindungsmauern. Die Verteidigungsanlage wurde nie eingenommen. Von 1816 bis 1938 diente sie als Kaserne und Gefängnis. Der Goldene Saal ist der prachtvollste Raum. Hier finden die berühmten Mozart-Festungskonzerte statt. Im Theater im Fürstenzimmer wird das Leben der Herrscher Salzburgs multimedial vorgestellt. Lohnenswert sind auch die Museen, beispielsweise das Festungsmuseum im sogenannten Hohen Stock, das Einblicke in die spannende Geschichte der Festung gewährt, und das europaweit einmalige Museum "Welt der Marionetten", das fantastische Exponate aus dem berühmten Marionettentheater beherbergt.Das Panorama-Restaurant verfügt über zwei Aussichtsterrassen, die einen unvergleichbaren Blick über Salzburg bieten. Dank der Vielfalt sind Gruppenreisen nach Österreich sehr abwechslungsreich. FazitDie Festung Hohensalzburg thront auf dem Festungsberg. Die größte komplett erhaltene Burg Mitteleuropas begeistert mit einem faszinierenden 360-Grad-Blick auf Salzburg und Umgebung. Neben der wunderbaren Aussicht ermöglicht sie auch Einblicke in die Lebensweise aus vergangenen Zeiten. Die Festung Hohensalzburg ist zu Fuß oder bequem mit der Festungsbahn erreichbar.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Lunzer See - größter niederösterreichischer Badesee GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - LUNZ

Gruppenreisen zum Lunzer See - größter niederösterreichischer Badesee

21.03.2022 Ausflugsziele nach Österreich - das Paradies, den Lunzer See, entdecken

Gruppenreisen zum Lunzer See führen nach Niederösterreich. Flächenmäßig ist es das größte österreichische Bundesland und von der Bevölkerung her landet es auf Platz zwei. Der unverbaute, natürliche Lunzer See ist als Überrest aus der Eiszeit entstanden und der größte niederösterreichische Badesee.Gruppenreisen zum Lunzer See - natürlicher See NiederösterreichsDer Lunzer See ist in der Nähe des Ortes Lunz am See zu finden, im Bezirk Scheibbs. Der Natursee lädt mit seinem smaragdgrünen Wasser zu ausgiebigem Badespaß und Wassersport, wie Tauchen, vor einmaliger Naturkulisse ein. Er ist von den Mostviertler Bergen umgeben und somit auch bei Wanderern und Bergsteigern beliebt. Das klare Wasser des Alpensees weist eine hervorragende Qualität auf. Im Sommer kann es 25 °C warm sein. Das Gebiet teilt sich folgendermaßen auf:- Obersee- Mittersee- UnterseeAlle Teile werden vom Seebach durchflossen, der das Wasser mehrmals im Jahr erneuert, sodass es immer frisch ist. Das Seebad in Lunz bietet:- 4.000 Quadratmeter große Liegewiese- Schwimminsel- Turm mit drei Sprungbrettern- Kinderbecken- TischtennisplattenGuter Tipp im Juli: wellenklaengeAuf der Sonneninsel finden insbesondere im Sommer Veranstaltungen statt, zum Beispiel Theaterstücke. Im Juli sind für Kulturinteressierte die wellenklaenge auf der Seebühne direkt beim Seebad ein Highlight. Hierbei handelt es sich um ein namhaftes Festival für zeitgenössische Kunst, bei dem der Lunzer See zur Kulisse wird. Im Winter ist die Besonderheit, dass die Seebühne versenkt wird.In Lunz am See kann man im Amonhaus das Hammerherren- oder Handarbeitsmuseum mit den sechs Räumen, den beiden Kellern und dem Hof besuchen, um bei einer Führung Wissenswertes zur Geschichte der Umgebung zu erfahren. Zu den Ausstellungsstücken gehören:- Gebrauchsgegenstände- Exponate zur Wirtschaft und Natur der RegionEin unvergessliches Erlebnis ist es auch, von Juli bis Oktober mit der Museumsbahn Ötscherland-Express zu fahren. Die Strecke geht von Kienberg-Gaming nach Lunz und zurück. Dabei wird das Gebiet des beeindruckenden Naturparks Ötscher Tormäuer der Niederösterreichischen Alpen durchquert. Diese Fahrt lohnt sich besonders für Familien, die Gruppenreisen zum Lunzer See unternehmen.Die Berge bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, beispielsweise:- 3-Seen-Wanderung, die in luftiger Höhe zum Mitter- und Obersee führt- Wanderungen am Ötscher- Naturpark Ötscher TormäuerIn etwa zwei Stunden kann man auch den Lunzer See zu Fuß umrunden. Alternativ bietet sich eine Bootsfahrt an. Dabei begeistert immer das traumhafte Panorama. Zur Auswahl stehen Ruder-, Tret- oder Elektroboote. Lunzer See - ganzjährig ein beliebtes ZielIm Winter sind Gruppenreisen zum Lunzer See ebenso lohnenswert. Dann erstarrt die Wasseroberfläche, sodass eine Natureisbahn entsteht und man dabei ebenso die atemberaubende Kulisse genießen kann. Auch für Skifahrer lohnt es sich, Lunz zu besuchen. Am Maiszinken gibt es wunderbare Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden.FazitDer Lunzer See liegt in der Nähe von Lunz. Der einzige natürliche See Niederösterreichs ist umgeben von einer herrlichen Naturkulisse und bietet mit seinem Seebad Vergnügen im kristallklaren Wasser und Erholung auf der großen Liegewiese. Besonders ist auch die Seebühne, die tagsüber als Sonnenterrasse dient und sich abends in einen Veranstaltungsort verwandelt. Ein Highlight ist das Festival wellenklaenge. Die regionale Geschichte wird im Lunzer Hammerherrenmuseum veranschaulicht. Daneben gilt der Lunzer See als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Empfehlenswert ist zudem die 3-Seen-Tour. Im Winter lädt er außerdem zum Eislaufen ein.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg inmitten der Innenstadt GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - GRAZ

Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg inmitten der Innenstadt

18.03.2022 Ferienziele nach Österreich - den Grazer Schlossberg erkunden

Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg bieten vielfältige Erlebnisse. Die historische Altstadt und der Schlossberg, dies allein macht Graz zum überaus lohnenswerten Reiseziel. Mitten durch die Stadt fließt die Mur. Für den Badeurlaub gibt es viele Seen, Naturbadeteiche und Freibäder. Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg in der steirischen LandeshauptstadtGraz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, bietet viele Möglichkeiten für einen einzigartigen Urlaub. Eine Top-Sehenswürdigkeit ist der rund 200 Meter hohe Schlossberg. Zusammen mit der Grazer Altstadt zählt er zum UNESCO-Welterbe. Der Schlossberg aus massivem Dolomitgestein ist nicht nur ein Hügel, der als Park mit schöner Landschaft, Cafés und Restaurants fasziniert, sondern auch der Standort einer Festung. Sie wurde vor mehr als 1.000 Jahren auf dem Berg errichtet. Der Blick auf Graz ist hier oben atemberaubend.Auf dem Schlossberg erwarten Gäste verschiedene historische Bauten, wie:- Uhrturm- Glockenturm- Graz Museum SchlossbergEines der bekanntesten Bauwerke und gleichzeitig das Wahrzeichen ist der 28 Meter hohe Uhrturm mit dem großen Zifferblatt. Im Mittelalter fungierte er mit den drei Aussichtsfenstern als Wehr- und Feuerwachturm, während er seit 1712 die Stunden einläutet. Der Glockenturm ist 34 Meter hoch. Im Inneren birgt er im dritten Stock die Liesl. Der Durchmesser der berühmten Glocke beträgt 197 Zentimeter. Im Erdgeschoss befindet sich die Bassgeige, ein "Einloch Gefängnis", in dem früher Verbrecher eingesperrt wurden.Das Graz Museum Schlossberg bringt die Wechselbeziehung zwischen der Stadt und dem Berg in den Fokus. Im Wundergarten können Kinder auf spannende Entdeckungsreise gehen und an fünf Stationen die Geschichte der am Berg beheimateten Fabelwesen erkunden:- Teufel - Wappen-Panther- Steinerner Hund- Elefant- Löwe Auf dem Gipfel des Schlossberges befindet sich mit der Kasemattenbühne ein Freiluft-Konzertsaal mit versenkbarem Dach, der zu den beliebtesten Grazer Locations gehört. Im Inneren wurde ein altes, verzweigtes Stollensystem ausgebaut und für Ausstellungen genutzt. Der "Dom im Schlossberg" ist eine Location für Events. Die Märchengrottenbahn innerhalb des Bergs ist bei Familien beliebt. Der Stollen ist sechs Kilometer lang und zum Teil öffentlich zugängig. Wer sich für Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg entscheidet, kann somit vieles entdecken.Schlossbergbahn und Lift - für den komfortablen Zugang zum GipfelUm den Schlossberg zu erklimmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Am bequemsten ist es mit der Schlossbergbahn, mit der man in den modernen Panoramagondeln in nur 1,5 Minuten auf den Berg gelangt. Für den barrierefreien Aufstieg ist ein Lift vorhanden. Er ist durch einen Höhlentunnel unter dem Schlossberg erreichbar. Alle anderen, die sich während der Gruppenreisen zum Grazer Schlossberg sportlich betätigen möchten, erreichen ihn über 260 Stufen. Ein Highlight ist die Schlossbergrutsche, mit der man auf 170 Metern Länge nach unten gelangen kann. FazitZu den bedeutendsten Highlights von Graz gehört der Schlossberg, der sich in der historischen Altstadt erhebt und einen speziellen Blick auf die Region bietet. Im großen Tunnel befindet sich der Märchenexpress, die beliebte Grottenbahnfahrt für Familien. Wahrzeichen ist der Uhrturm. Weitere Attraktion sind der Glockenturm und das familienfreundliche Graz Museum Schlossberg. Die Attraktion ist zu Fuß, mit der gläsernen Schlossbergbahn oder dem Aufzug erreichbar. Nach unten gelangt man spektakulär mit der Rutsche. Gruppenreisen nach Österreich eignen sich für Jung und Alt.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Traunsee im Salzkammergut GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - GMUNDEN

Gruppenreisen zum Traunsee im Salzkammergut

17.03.2022 Ferienziele nach Österreich - den herrlichen Traunsee entdecken

Gruppenreisen zum Traunsee laden zum unvergesslichen Urlaub im Salzkammergut ein. Der sowohl landschaftlich als auch historisch geprägte Kulturraum ist in Österreich zu finden, am Nordrand der Alpen. Die Berge und Seen laden zum Wohlfühlen ein. Beliebt ist der kristallklare Traunsee, der mit abwechslungsreicher Natur fasziniert.Gruppenreisen zum Traunsee - Bilderbuchlandschaft und vielfältige Freizeitmöglichkeiten genießenIn den Bergen wandern oder im See baden, Ferien im Salzkammergut, das im Bundesland Oberösterreich liegt, sind vielseitig. Der zwölf Kilometer lange Traunsee ist von einer herrlichen Kulisse umgeben. Das Ostufer wird vom über 1.690 Meter hohen Traunstein geprägt. Auf der Westseite dominieren die bewaldeten Hügel und weiten Wiesen das Bild. Der klare See ist ein beliebtes Ziel für einen unbeschwerten Badeurlaub und Wassersport, wie:- Surfen- Segeln- Tauchen- Wasserski fahrenDer alpine Badesee begeistert mit einer hervorragenden Wasserqualität. Er verfügt an der West- und Nordseite über verschiedene Strandbäder und Badeplätze. Der Uferbereich fällt meistens seicht ab und eignet sich an vielen Stellen ebenso für Kinder. Das Strandbad Gmunden hat einen direkten Seezugang. Hier gibt es zudem beheizbare Pools und weitere Attraktionen, wie:- Riesenrutsche- SprungturmIm Sommer werden diverse Rund- und Ausflugsfahrten auf dem Traunsee angeboten. Im 77 Quadratkilometer großen Naturpark Attersee - Traunsee kann man Themenwanderungen unternehmen, beispielsweise Kräuterwanderungen. Die Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten macht die Region so beliebt.Weitere Highlights der Gruppenreisen zum TraunseeBeliebte Orte der naturreichen Region sind:- Ebensee- Gmunden- Traunkirchen- Pinsdorf- AltmünsterEs lohnt sich, das Seeschloss in Gmunden zu besuchen. Hier gibt es ein Museum und Restaurant. Die Kapelle des einstigen Wasserschlosses enthält "Maria mit dem Kinde". Besonders beeindruckend ist der 180 Quadratmeter große Wappensaal, der einen prächtigen Rahmen für Events bietet. Das Filmmuseum mit dem Studio zur Serie "Schlosshotel Orth" entführt in die faszinierende Welt des Fernsehens.Der Grünberg ist ein Naherholungsgebiet hoch über Gmunden. Er begeistert mit rund 20 Kilometer optimal ausgebauten Wanderwegen und wunderbaren Freizeitangeboten, wie dem Niederseilgarten, der an einen Abenteuerspielplatz grenzt. Der Hindernisparcours besteht aus diversen Baumstämmen, Balken, Brücken und Seilen. Es gibt zehn Stationen mit verschiedenen Attraktionen. Auch beliebt bei Familien ist der Wildpark Hochkreut mit Tieren, wie Wildschweinen oder Rot- und Damwild. Im Streichelbereich kann man Ziegen, Schafe und Meerschweinchen füttern. Zu den berühmtesten Events gehören die Salzkammergut Festwochen Gmunden. Das Festival findet alljährlich im Sommer statt.Das Krippenbrauchtum hat ebenso lange Tradition. Dann stellen die Besitzer ihre Krippen auf der "Kripperlroas" in den beiden Gemeinden Altmünster und Neukirchen aus.Im Winter kommt in der Urlaubsregion dank der schneebedeckten Hänge und bestens präparierten Pisten, die auch für Familien geeignet sind, ebenfalls jeder auf seine Kosten. Österreichs schönstes Hochplateau ist der Feuerkogel. Das Skigebiet ist mit der Seilbahn erreichbar, die von Ebensee aus hochfährt. So kann man ganzjährig Gruppenreisen zum Traunsee unternehmen.FazitGruppenreisen nach Österreich bieten unzählige Sehenswürdigkeiten. Der Traunsee im Salzkammergut fasziniert mit glasklarem Wasser und wunderschönen Landschaften. Die einmalige Ferienregien bietet ganzjährig vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Sie ist von den imposanten Bergen umgeben. Auf dem Grünberg finden Familien einen Baumwipfelpfad und den Niederseilgarten. Eine Top-Sehenswürdigkeit ist das Seeschloss in Gmunden, das als Museum und Veranstaltungsort beeindruckt. Skirouten in allen Schwierigkeitsgraden sorgen im Winter für viel Freude.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Ossiacher See in Kärnten GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - OSSIACH

Gruppenreisen zum Ossiacher See in Kärnten

16.03.2022 Urlaub in Österreich - mediterranen Charme am Ossiacher See erleben

Gruppenreisen zum Ossiacher See führen nach Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs. Die Region rund um den See, der nur einige Kilometer von Villach entfernt liegt, ist sehr beliebt. Der Hausberg Ossiachs ist der fast 2.000 Meter hohe Gerlitzen. Daneben hat der Ort weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den bekannten Stift. Das Klima ist mediterran. Gruppenreisen zum Ossiacher See - inmitten der imposanten BergeIn Kärnten liegt mit dem Ossiacher See eines der schönsten und beliebtesten Reiseziele Europas. Er ist idyllisch in die Landschaft eingebettet, begeistert mit ausgezeichneter Wasserqualität und fasziniert mit dem wunderschönen Bergpanorama. Der See ist von den Ausläufern der Gerlitzen und Ossiacher Tauern umgeben, die ein Highlight für Wanderer sind. Teile des Gewässers und Ufergebiets sind Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Man kann hier ausgiebigen Badespaß erleben und den See mit Segelbooten, Kajaks oder Surfbrettern erkunden, aber auch viel Natur und Erholung genießen. Der Carinthische Sommer ist ein beliebtes Musik- und Kulturfestival. Weitere Highlights der Gruppenreisen zum Ossiacher SeeDer Hauptort am etwa zehn Kilometer langen See ist Ossiach. Er beeindruckt mit dem Stift und seinem prunkvollen Innenraum. Besonders prachtvoll sind zudem die Deckenfresken. Das 20 Meter lange Mittelschiff führt zur Apsis, dem eindrucksvollen Altarraum mit dem Hochaltar. Es ist das älteste Benediktinerstift Kärntens. Die Geschichte geht bis in das Jahr 878 zurück. Der Carinthische Sommer findet in den Räumlichkeiten des Stiftes statt.Ossiach ist nicht nur im Sommer ein begehrtes Reiseziel. Es bietet ganzjährig zahlreiche Freizeitaktivitäten. Gruppenreisen zum Ossiacher See lohnen sich mit dem nahe gelegenen Skiberg Gerlitzen Alpe ebenso im Winter. Das familienfreundliche Skigebiet ist hervorragend erschlossen. Es begeistert mit rund 60 Pistenkilometern, geeigneten Abfahrten und Loipen für jedes Niveau. Auch Winterwanderungen sind inmitten der verschneiten Märchenlandschaft ein schönes Erlebnis. Die Region rund um den Ossiacher See mit Kindern erlebenDas Erlebnisbad Ossiach wartet mit einer mehr als 90 Meter langen Wasserrutsche auf. Daneben gibt es Beachvolley-Plätze und ein Feld, auf dem man Hand- und Basketball spielen kann.Der Kletterwald ist rund fünf Gehminuten vom Ossiacher Ortszentrum entfernt und begeistert mit seinen Baumhäusern, dem Erlebnisweg mit den Hängebrücken, spektakulären Plattformen, diversen Spielstationen und einer Waldachterbahn.Ebenso ein Highlight für Familien ist der Affenberg, der unterhalb der Burgruine Landskron zu finden ist. Die Affen laufen hier frei durch das Gehege oder schwimmen an heißen Tagen in den Teichen.Der Trampolinpark Jumpzone X, der sich in Villach befindet, bietet auf mehr als 1.000 Quadratmetern mit seinen 50 Trampolinen viel Spaß.FazitDer Ossiacher See befindet sich in Kärnten und wird gern im Rahmen von Gruppenreisen nach Österreich besucht. Er ist nicht nur für Badefreunde, Wassersportler und Sonnenanbeter ein Highlight, sondern auch Wanderer lieben die Region. Im Sommer ist der See Austragungsort des Musikfestivals "Carinthischer Sommer". Einplanen sollte man außerdem einen Besuch des Stifts Ossiach, dem ältesten Benediktinerstift Kärntens. Im Winter geht es auf den Skiern in die Bergwelt. Lohnenswert für Familien ist der Affenberg mit dem weitläufigen Gelände, auf dem man die Tiere in freier Natur beobachten kann.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Tivoli Kopenhagen - einer der weltältesten Freizeitparks GRUPPENREISEN DäNEMARK - KOPENHAGEN

Gruppenreisen zum Tivoli Kopenhagen - einer der weltältesten Freizeitparks

15.03.2022 Ferienziele nach Dänemark - den Tivoli Freizeit- und Vergnügungspark besuchen

Gruppenreisen zum Tivoli in Kopenhagen, der dänischen Hauptstadt, laden dazu ein, nicht nur einen der beliebtesten, sondern auch einen der weltweit ältesten Vergnügungsparks zu entdecken. Er bietet viele aufregende und gemütliche Attraktionen, wie grandiose Achterbahnen. Freitags verwandelt sich der Park abends in eine Konzertarena.  Gruppenreisen zum Tivoli Kopenhagen - der weltberühmte FreizeitparkDer mehr als acht Hektar große Vergnügungspark Tivoli liegt im Herzen Kopenhagens gegenüber dem Bahnhof. Er hat 1843 erstmalig seine Pforten geöffnet. Damit ist er einer der ältesten Freizeitparks der Welt. Die berühmte Anlage ist liebevoll mit Blumenbeeten und Springbrunnen gestaltet. Tivoli Gardens lautet der offizielle Name des Parks. Rund 25 Fahrgeschäfte sorgen für eine große Vielfalt. Seit der Eröffnung sind zahlreiche Attraktionen dazu gekommen. Andere stehen schon seit Jahrzehnten auf dem Areal. 2014 wurde die Anlage zu ihrem 100-jährigen Jubiläum umfangreich renoviert. Der lustige Pierrot läuft durch den Park und begrüßt die Besucher, die im Tivoli viele Highlights erwarten:- Atemberaubende Achterbahnen- Historische Karussells- Riesenrad- Golden Tower- Star Flyer- The Mine- Aquaila- Flying Trunk- Beschauliche BootstourenRutschebanen (dänisch für Die Achterbahn) ist eine bodenlose Holzachterbahn von 1914 und damit die weltweit älteste Holzachterbahn. Die Fahrt ist daher auch etwas entspannter. Die rasante bodenlose Achterbahn The Demon begeistert mit ihren Loopings. 28 Meter geht es in die Höhe, wo ein traumhafter Blick über Kopenhagen geboten wird. Rasant gelangen Fahrgäste kurze Zeit später über drei schwindelerregende Loops wieder in die Tiefe. Diese Achterbahn gilt als Highlight der Gruppenreisen zum Tivoli Kopenhagen. Golden Tower ist ein mehr als 60 Meter hoher Freifall-Turm, der den schönsten Blick über den Freizeitpark bietet, aber mit dem anschließenden freien Fall nichts für schwache Nerven ist. Ein weiteres Highlight ist Star Flyer, das legendäre, 80 Meter hohe Kettenkarussell. The Mine ist eine interaktive Attraktion. Besucher fahren durch einen Minenschacht. Dabei sind sie mit Laserpistolen bewaffnet und müssen während der Fahrt gewisse Ziele treffen. Wer schon immer davon geträumt hat, wie ein graziler Adler kopfüber und mit rasanter Geschwindigkeit durch die Lüfte zu schwingen, findet mit dem Flug mit Aquaila die passende Attraktion.Im Flying Trunk fliegen Gäste im Koffer durch die Welt des Märchenbuch-Autors Hans Christian Andersen. Ob Jung oder Alt, Gruppenreisen zum Tivoli sind für jeden besonders. Daneben gibt es etwa 40 Restaurants. Popcorn, Zuckerwatte, Paradiesäpfel, Lebkuchenherzen, Eiscreme und vieles mehr, im Tivoli bleiben auch bei den Süßwaren keine Wünsche offen. Der Park zeigt sich zu Halloween und während der Adventszeit im besonderen Gewand und mit speziellen Attraktionen, wie einem geisterhaften Spektakel, tausenden Lichterketten oder zum Jahreswechsel mit einem Feuerwerk.FazitDer weltberühmte Tivoli Erlebnispark ist einer der ältesten Parks der Welt. Eine Besonderheit ist, dass er sich mitten in der Innenstadt Kopenhagens befindet. Die bunte Mischung aus den Fahrgeschäften und Attraktionen, wie dem Musikprogramm, macht ihn für jedes Alter attraktiv. Es gibt viele spektakuläre Highlights, wie den goldenen Turm, fliegenden Koffer oder Dämon. Auch das gastronomische Angebot ist umfangreich. Der Tivoli bietet je nach Jahreszeit verschiedene Themen, sodass der Freizeitpark ganzjährig ein lohnenswertes Ausflugsziel ist. Der weltweit älteste Vergnügungspark, Bakken, befindet sich ebenso in Dänemark, rund 22 Kilometer von Kopenhagen entfernt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Niedersachsen - das Heide Park Resort entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SOLTAU

Gruppenreisen nach Niedersachsen - das Heide Park Resort entdecken

14.03.2022 Ausflugsziele zum Heide Park Resort in der schönen Lüneburger Heide

Gruppenreisen zum Heide Park Resort bescheren Jung und Alt unvergessliche Erlebnisse. Es ist in der Lüneburger Heide in der familienfreundlichen Stadt Soltau zu finden. Die Region liegt in Niedersachsen und zählt zu den schönsten Naturlandschaften Europas. Doch viele kommen hier her, um den Heide Park zu besuchen. Wer gemeinsam viel Abenteuer erleben möchte, ist im größten Freizeitpark Norddeutschlands genau richtig. Gruppenreisen zum Heide Park Resort in der Lüneburger HeideDie traumhafte Lüneburger Heide fasziniert mit ihrer Vielfalt an Landschaften. Schon allein deshalb sind Gruppenreisen zum Heide Park Resort lohnenswert. Das Areal des Parks ist für jedes Alter ein besonderes Highlight und mit der Fläche von 85 Hektar der zweitgrößte Freizeitpark Deutschlands. Er wurde 1978 von Familie Thiemann gegründet und gehört inzwischen zur Merlin Entertainments Group. Ursprünglich war der Erlebnispark eine Mischung aus Erholungsareal mit kleineren Fahrgeschäften und einem Wildpark. Doch mit der Zeit wurde er erheblich erweitert. Bei mittlerweile mehr als 50 Attraktionen und fantastischen Shows ist für jeden etwas dabei. Die Besonderheiten sind:Eine Fahrt mit "Flug der Dämonen", Deutschlands einzigem Wing Coaster, raubt Gästen die Orientierung. Man wird hier neben der Schiene befördert, wodurch ein grandioses Fahrgefühl entsteht. Es gibt im Park sieben Achterbahnen, die für einen Adrenalinschub sorgen. Für die mutigeren Parkbesucher ist der welthöchste Gyro-Drop-Tower ein weiteres Highlight.Bei Big Loop werden mehrere Runden in einer hohen Geschwindigkeit gedreht. Die Achterbahn KRAKE sorgt mit einem Absturz aus mehr als 40 Metern Höhe und einem halben Looping aufwärts, nachdem man sich um die eigene Achse dreht, für Nervenkitzel. Oben angekommen blicken Fahrgäste hinunter auf das Schiffswrack, bevor sie in das Maul der Krake stürzen. Als größter Anziehungspunkt gilt Colossos, die mit 60 Metern höchste und mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern schnellste Holzachterbahn Europas. Sie ist aus Holzplanken hergestellt, was bereits für einen Adrenalinschub sorgt. In der Themenwelt Drachenzähmen wird man zu Nachwuchs-Drachenreitern und in Ghostbusters 5D kämpfen Besucher gegen fliegende Schleimgeister und gehen mit den Ghostbusters durch eine verlassene Lagerhalle auf Geisterjagd. Für Kinder sind Gruppenreisen zum Heide Park Resort ebenfalls ein Highlight. Sie lieben vor allem den Themenbereich "Peppa Pig Land". Sie können hier auf eine schöne Bootsfahrt mit Peppa und den Freunden gehen. Zudem ist es möglich, auf einem Dinosaurier zu reiten. Neu seit dem Jahr 2020 ist Peppas Ballonfahrt. Für die kleinen Gäste gibt es im Park auch:- Kinderachterbahnen, wie Indy-Blitz- Kinder-Riesenrad- Indianer-Achterbahn- Wichtelhausenbahn, Ritt auf den Elefanten- Attraktionen, wie GoldwaschenBeliebt sind auch die regelmäßigen Shows, wie:- Glow Painting Show, eine Lichtmalereishow- Rache des Admirals, PiratenshowSo kommen nicht nur Adrenalinsuchende auf ihre Kosten. Wer Gruppenreisen zum Heide Park Resort unternimmt, darf gespannt sein auf die verschiedensten Attraktionen und jede Menge Spaß. Aus wunderschönen Momenten werden hier unvergessliche Erinnerungen. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. Die Zeit um Halloween wird im Heide Park ein gruseliges Spektakel. FazitGruppenreisen in Deutschland sind perfekt für Familien. Lohnenswert ist das Heide Park Resort. Es erstreckt sich in der Lüneburger Heide nördlich von Soltau auf einer Fläche von 85 Hektar und ist somit Norddeutschlands größter Freizeitpark. Er bietet für jede Altersklasse genügend. Die Mutigen finden spektakuläre Achterbahnen, wie KRAKE, Flug der Dämonen und Colossos. Das bunte "Peppa Pig Land", viele Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen sorgen bei den kleinen Parkbesuchern für viel Spaß.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Schloss Neuschwanstein - bayerisches Märchenschloss GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SCHWANGAU

Gruppenreisen zum Schloss Neuschwanstein - bayerisches Märchenschloss

11.03.2022 Ausflugsziele nach Bayern - Top-Sehenswürdigkeit: Schloss Neuschwanstein

Gruppenreisen zum Schloss Neuschwanstein laden dazu ein, das beeindruckende Märchenschloss des bayerischen Königs Ludwig II. auf einem zerklüfteten Felsen zu erkunden. Es ist sein berühmtestes Bauwerk und in einer schönen Landschaft eingebettet. Schon Disneys berühmte Zeichentrickschlösser waren vom Märchenschloss Neuschwanstein, das dem König als Rückzugsort dienen sollte, inspiriert. Gruppenreisen zum Schloss Neuschwanstein - das imposante Königsschloss In Bayern gibt es vieles zu sehen. Füssen liegt im Allgäu und ist über die Grenzen hinaus für das Schloss Neuschwanstein berühmt. Es die bekannteste Sehenswürdigkeit Bayerns und verkörpert mit der herrlichen Landschaft und Bergkulisse die Romantik. König Ludwig II. hat den Platz geliebt, denn, genau wie sein Vater, wanderte er gern inmitten der Berge. Er ließ eine Brücke errichten, um einfacher dahin zu gelangen. Sie bietet einen fantastischen Blick auf das Schloss und in die Pöllatschlucht. Ursprünglich als Rückzugsort gedacht, bestaunen mittlerweile Millionen Menschen das traumhafte Anwesen Ludwigs II. Nicht nur außen, auch im Inneren sorgt die prächtige, rund 150 Meter lange Anlage für viel Faszination. Der König lebte wenige Monate im Schloss, denn noch vor der Fertigstellung verstarb er. Highlights der Gruppenreisen zum Schloss NeuschwansteinAn der Außenseite sind zahlreiche Türme, Giebel, Skulpturen, Fenster und Balkone angebracht, um dem Märchenschloss ein wunderschönes Aussehen zu verleihen. Im Inneren erwarten Besucher prunkvoll ausgestattete Räume, wie das Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer. Am größten sind der prachtvoll ausgestattete Thron- und Sängersaal. Ersterer beeindruckt mit:- Mächtiger Kronleuchter- Goldene Apsis- Sternengeschmückte Kuppel- Fußboden aus 1,5 Millionen MosaiksteinchenDer Sängersaal des Schlosses ist nach dem Festsaals der Wartburg nahe Eisenach konzipiert und zum Beispiel mit Wandgemälden zur Parzivalsage dekoriert. Die Schlosskonzerte finden hier alljährlich im September statt.Der Speisesaal ist mit beeindruckenden Motiven des Wartburger Sängerkriegs gestaltet. Ebenso ein Highlight ist die Grotte, die mit Wasserfällen und einer Regenbogenbeleuchtung fasziniert. So entsteht der Eindruck einer Tropfsteinhöhle. Die Einrichtung ist vorwiegend mittelalterlich, aber die technische Ausstattung sehr modern, beispielsweise Toiletten mit automatischer Spülung. In der Küche war es möglich, die Diener mit einer elektrischen Anlage zu rufen.Führung ist empfehlenswertWer Gruppenreisen zum Schloss Neuschwanstein unternimmt, sollte an einer Führung teilnehmen. Dabei ist es möglich, die Wohn- und Repräsentationsräume im dritten und vierten Obergeschoss des Schlosses zu besichtigen. Die darunter liegenden Etagen beherbergen einstige Dienerzimmer, Räume des heutigen Museums und Zimmer der Schlossverwaltung. Nach der Führung kann man auf Wunsch das Café oder Bistro im zweiten Obergeschoss aufsuchen.FazitBayern ist als Land der Schlösser bekannt und beliebt für Gruppenreisen in Deutschland. Hier steht mit dem Schloss Neuschwanstein das wahrscheinlich berühmteste und beliebteste Touristenziel in malerischer Bergkulisse. In Auftrag gegeben hat es König Ludwig II., der auch gern "Märchenkönig" genannt wird. Das romantische Schloss steht in Schwangau bei Füssen auf einem Berg. Es wirkt bereits außen äußerst beeindruckend, doch im Inneren wird man umso mehr überrascht sein. Die größten Räume sind der Sänger- und Thronsaal. Beide sind sehr aufwendig ausgestattet. Eine Besichtigung ist nur mit einer Führung möglich. Die Berge der Umgebung sind ein Paradies für Wanderer.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Klagenfurt am Wörthersee - Landeshauptstadt Kärntens GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - KLAGENFURT

Gruppenreisen nach Klagenfurt am Wörthersee - Landeshauptstadt Kärntens

10.03.2022 Ferienziele nach Österreich - das fantastische Klagenfurt am Wörthersee entdecken

Gruppenreisen nach Klagenfurt am Wörthersee laden dazu ein, die Landeshauptstadt Kärntens zu erkunden. Sie ist in der Seelandschaft eingebettet und begeistert Gäste von der ersten Minute an. Viele Sehenswürdigkeiten sowie ein bedeutendes Kultur- und Kunstprogramm sorgen für reichlich Abwechslung in der österreichischen Stadt.Gruppenreisen nach Klagenfurt am Wörthersee - Vielfalt erlebenKlagenfurt wird gern "Renaissance-Juwel am Wörthersee" genannt. Die Nähe zum See, der mit seinem türkisgrünen, sauberen Wasser lockt, prägt das Bild der größten Stadt Kärntens und bietet sich ideal für einen Sommerurlaub an. Man kann in einem der schönsten österreichischen Seen baden und eine Schifffahrt unternehmen, um beispielsweise malerische Inseln zu entdecken. Klagenfurt ist zudem ein Top-Wintersportort. Highlights sind:- Skiarena Nassfeld- Nockberge- Familienskigebiet GerlitzenWenn der Wörthersee zufriert, wird er zur riesigen Eisfläche für Schlittschuhläufer. Klagenfurt, die sechstgrößte Stadt Österreichs, begeistert Besucher außerdem mit vielen kulturellen Highlights, wie:- Museen- Galerien- Konzert- oder TheaterveranstaltungenDaneben kann man beeindruckende Bauwerke und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten entdecken. Die reizvolle historische Altstadt lockt mit wunderschönen Plätzen und gut restaurierten Palais. Hier sind auch die Arkaden-Renaissance-Höfe mit den Boutiquen, Cafés und Galerien zu finden. Sie laden während der Gruppenreisen nach Klagenfurt zum Bummeln ein. Die alten Befestigungsanlagen Klagenfurts sind von einer Ringstraße umgeben.Gruppenreisen nach Klagenfurt am Wörthersee - die weiteren Highlights Die wahrscheinlich bekannteste Sehenswürdigkeit ist der Lindwurmbrunnen am Neuen Platz. Beide sind sehr zentral gelegen. Der Lindwurm ist Wahrzeichen und Wappentier zugleich. Er stellt einen Drachen dar, der dem Bezwinger Herkules gegenüber steht. 40 Jahre später kam der Brunnen hinzu.Auf dem Alten Platz gehört die Dreifaltigkeits-, oder auch Pestsäule genannt, zu den namhaften Sehenswürdigkeiten. Weitere bedeutende Bauwerke sind:- Altes Rathaus, ein architektonisch wertvolles Gebäude- Landhaus mit imposanten Zwiebeltürmen und Wappensaal- Domplatz und Domkirche mit beeindruckenden Gemälden im Inneren- Heiligengeistkirche- Marienkirche- Museum Moderner Kunst mit moderner, zeitgenössischer und bildender Kunst- Stadttheater KlagenfurtKlagenfurt am Wörthersee mit Kindern erlebenWenige Gehminuten vom Stadtzentrum Klagenfurts entfernt befindet sich mit dem Kreuzberl ein beliebtes Naherholungsgebiet. Hier kann man spazieren, laufen oder den Botanischen Garten besuchen. Auch die Sternwarte und Kreuzberglkirche befinden sich in dem Gebiet. Minimundus mit rund 150 Modellen von bekannten Sehenswürdigkeiten in Miniaturgröße, das Planetarium, der Reptilienzoo Happ mit Echsen, Schlangen, Schildkröten und vielem mehr oder der große Europapark für Blumenfreunde sind einen Besuch wert. Bekannte Strandbäder sind:- Strandbad Klagenfurt- Strandbad Maria Loretto- Strandbad MaierniggFazitKlagenfurt, die Landeshauptstadt Kärntens, befindet sich am Ufer des berühmten Wörthersees. In der Ostbucht ist das Strandbad Klagenfurt ein besonderes Highlight. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen die Stadt zur Top-Destination für Gruppenreisen in Deutschland. Das Wahrzeichen Klagenfurts ist der Lindwurmbrunnen. Weitere Highlights sind der Dom mit dem weitläufigen Domplatz, das Rathaus und Landhaus mit dem Wappensaal. Lohnenswert ist es zudem, das Museum Moderner Kunst und Stadttheater Klagenfurt, das ganzjährig hervorragende Produktionen bietet, zu besuchen. Familien lieben das Planetarium, Minimundus mit weltberühmten Bauwerken in Miniaturversion, den Reptilienzoo Happ und den Europapark. Wintersportbegeisterte sind in Klagenfurt ebenfalls an der richtigen Adresse. So wird viel Abwechslung geboten.

mehr lesen...

Gruppenreisen in Deutschland - das Allgäu entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SIEGSDORF

Gruppenreisen in Deutschland - das Allgäu entdecken

09.03.2022 Ausflugsziele in das Allgäu - paradiesisches Gebiet in Deutschland

Gruppenreisen in das Allgäu sind überaus beliebt, denn die Region zwischen Lech und dem Bodensee ist sehr abwechslungsreich und interessant. Das Allgäu begeistert mit dem eindrucksvollen Alpenpanorama, hat aber auch Schlösser, wie das Schloss Neuschwanstein, und weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es ist ein vielseitiges Urlaubsparadies.Gruppenreisen in das Allgäu - Ort zum WohlfühlenDas Gebiet, das in Deutschland zum Großteil zu Bayern und Baden-Württemberg gehört, beeindruckt in erster Linie mit der einzigartigen Natur und bergigen Landschaft. Die Alpen faszinieren mit einem einzigartigen Charme. Idyllische Wiesen und Seen bilden einen wunderbaren Kontrast. Zahlreiche schöne Wander- und Radwege warten im Allgäu darauf entdeckt zu werden. Touren durch die Breitachklamm westlich von Oberstdorf sind das besondere Highlight der Region. Hier hat sich vor tausenden Jahren eine beeindruckende, 2,5 Kilometer lange und 150 Meter tiefe Schlucht gebildet, die die tiefste Schlucht Europas ist. Drei berühmte Straßen führen durch das wunderschöne Allgäu:- Schwäbische Barockstraße- Romantische Straße- Deutsche AlpenstraßeWer sich schon immer wie ein König fühlen wollte, kann dies nirgends besser als im Schloss Neuschwanstein nahe Füssen. Es steht inmitten wunderschöner Landschaft und begeistert mit den majestätischen Räumlichkeiten. Der Bau wurde für Ludwig II., den bayerischen König, errichtet. Zum Zeitpunkt seines Todes 1886 war er noch nicht abgeschlossen. Bereits sechs Wochen später wurde das Schloss Neuschwanstein für Besucher geöffnet.Die bayerische Stadt Füssen, die höchst gelegene Stadt im Allgäu, ist vor allem für die Nähe zu den berühmten Schlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau bekannt. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist hier das Benediktinerkloster St. Mang, das im 9. Jahrhundert als Eigenkloster der Augsburger Bischöfe errichtet wurde.Das Schloss Linderhof ist ebenso schön und fasziniert mit der herrlichen Parkanlage und den zauberhaften Wasserspielen. Schloss und Park sind eines der kunstvollsten Ensembles aus dem 19. Jahrhundert. Auch bei kaltem Wetter kann man Gruppenreisen in das Allgäu unternehmen und dabei das grandiose Alpenpanorama genießen. Die Wintersportmetropole ist Oberstdorf. Ein Highlight ist die Höhenloipe auf dem Gottesackerplateau. Die längste Skiabfahrt wartet am Nebelhorn. Auch gesundheitsbewusste Menschen fühlen sich in Oberstdorf, dem heilklimatischen Kurort, sehr wohl.Das kulturelle Angebot ist ebenfalls beeindruckend. Es gibt in den Städten viele Museen, zum Beispiel das Heimat-, Bergbauern-, Burgen- oder Stadtmuseum. Hier erfahren Besucher viel zur Geschichte und Kultur des Allgäus. Gruppenreisen in das Allgäu mit KindernNeben der Breitachklamm warten auch auf Familien besondere Abenteuer im Allgäu. Der Skyline Park in Bayern bei Bad Wörishofen ist ein beliebtes Ausflugsziel. Er bietet mehr als 50 Attraktionen, wie den Sky Dragster, eine Wildwasserbahn oder Sky Wheel als höchste Überkopf-Achterbahn Europas. Es gibt verschiedene Themenbereiche:- Adrenalin Pur- Familien-Hits- Liebesgeflüster- KinderspaßNeben den vielen verschiedenen Fahrgeschäften begeistert der Skyline Park ebenso mit der schönen Landschaft. FazitDas Allgäu gehört zu den Regionen, die ein überaus beliebtes Ziel für Gruppenreisen in Deutschland sind. Nicht nur weltberühmte Sehenswürdigkeiten, wie das Schloss Neuschwanstein, machen die Region so beliebt, sondern alle schönen Städte im Allgäu bieten viel. Sie laden inmitten der malerischen Hügellandschaften, Berge und rund um die Seen zum gemütlichen Erkunden ein. Auch Wellnessfans und Familien kommen gern in die herrliche Urlaubsregion. Das Allgäuer Gebiet hat für jeden viel zu bieten. Im Winter ist Skifahren und Rodeln angesagt. Oberstdorf ist einer der beliebtesten Wintersportorte im Allgäu.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Millstätter See im idyllischen Kärnten GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - SEEBODEN

Gruppenreisen zum Millstätter See im idyllischen Kärnten

08.03.2022 Ferienziele nach Österreich - den Millstätter See entdecken

Gruppenreisen zum Millstätter See laden dazu ein, eine erholsame und abwechslungsreiche Zeit in den Bergen und am klaren See zu verbringen. Nach dem Wörthersee ist er der zweitgrößte und auch tiefste See Kärntens. Der hohe Freizeitwert macht ihn zum beliebten Urlaubsziel. Es gibt vielerorts flache und breite Strände. Die Region bietet daneben weitere Highlights, beispielsweise die mittelalterliche Burg Sommeregg oder die Stiftskirche.Gruppenreisen zum Millstätter See - Juwel in KärntenDas besondere Flair des wunderschönen Millstättersees im sonnigen Kärnten sowie die imposante Gebirgswelt der Nockberge machen die Region überaus faszinierend und idyllisch. Ganzjährig bietet die Umgebung optimale Bedingungen für Bade- und Wanderfreunde, Naturliebhaber, Entspannungssuchende, Familien und Kulturinteressierte. Die größten Orte am zwölf Kilometer langen See sind:- Millstatt- Seeboden - DöbriachDas Strandbad Millstatt bietet Familien dank der Attraktionen viel Spaß:- Mehrere Sprungtürme, zum Teil 16 Meter hoch- Wasserrutschen- Tauchschule- BootsverleihDirekt nebenan liegt das Badehaus mit Saunen, Soledampfbad, Spa und Infinity-Pool. An verschiedenen Orten kommen Wassersportler, die Gruppenreisen zum Millstätter See unternehmen, auf ihre Kosten und können beispielsweise Kanu, Paddelboot oder Wasserski fahren. Die Region bietet mit den Strandbädern die Möglichkeit für eine traumhafte Urlaubszeit. In Seeboden werden Schatzsuchen mit einem Piratenschiff angeboten. So sind Gruppenreisen zum Millstätter See für Familien ideal.Rund um den See wandernDer Enzian-Granat-Steig ist für geübte Wanderer perfekt. Dieser Rundweg wird an der Lammersdorfer Hütte gestartet. Vorbei geht es durch wunderbare Almwiesen zum Almkreuz und Steinernen Mandl. Ein Highlight der Strecke ist das 3,5 Meter hohe Granattor. Die Pfeiler sind mit Granatsteinen gefüllt.Der Wanderweg am südlichen Ufer des Sees ist perfekt für Familien geeignet, denn er weist kaum Höhenunterschiede auf. Im Winter kann man in vielen Gebieten Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Eis- und Langlaufen oder eine Schneeschuhwanderung unternehmen.Die SehenswürdigkeitenDie Region lädt außerdem zum Erkunden der Sehenswürdigkeiten ein, beispielsweise:- Seeboden: mittelalterliche Burg Sommeregg mit Foltermuseum, Bonsai-Museum mit schönen japanischen ZEN-Gärten, Rosenpark, Klauber- und Blumenpark- Millstatt: viele alte Villen, Stiftskirche im romanischen Baustil, Kärntner Badehaus mit Spa-Bereich- Döbriach: Fantasiewelt Sagamundo-Haus, eine künstlerisch gestaltete Märchenwelt mit zahlreichen Sagenwesen und deren Geschichten, fünf Strandbäder, Kletterwand Breitwand, Klettergarten JungfernsprungIn der Granatstadt Radenthein sorgt das Granatvorkommen im Fels für Begeisterung. Hier wurde viele Jahre lang für die Bearbeitung in den Schleifereien Granat abgebaut. Das Granatium ist ein fantastisches Erlebnismuseum, in der sich alles rund um den Karfunkelstein dreht.FazitWer die Kombination aus wunderschönem See und faszinierenden Bergen mag, für den sind Gruppenreisen nach Österreich das Richtige. Der Millstätter See im Herzen Kärntens ist von der schönen Berglandschaft umgeben. Manche Gipfel sind mehr als 2.000 Meter hoch. Die größten Orte Millstatt, Seeboden und Döbriach haben viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie die Burg Sommeregg, das Bonsai-Museum und die Stiftskirchen zu bieten. Das Granatium ist ein faszinierendes Ausflugsziel für Familien. Hier wird die Geschichte, Gewinnung und Nutzung des Granatsteins übermittelt. Im Sagamundo treffen Gäste auf Riesen, Zwerge, Meerjungfrauen, Feen und Hexen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Zoo Basel - ältester Tierpark der Schweiz GRUPPENREISEN SCHWEIZ - BASEL

Gruppenreisen zum Zoo Basel - ältester Tierpark der Schweiz

07.03.2022 Urlaub in die Schweiz - den Zoo Basel mit Tieren unterschiedlicher Kontinente entdecken

Gruppenreisen zum Zoo Basel in der Schweiz sind nicht nur bei Familien beliebt. Basel ist die drittgrößte Stadt des Landes und zugleich Kulturhauptstadt. Es gibt etwa 40 Museen, aber auch geschichtsträchtige Bauten. Doch viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie der in eine reizvolle Landschaft eingebettete Zoo, machen die Metropole für jedes Alter attraktiv. Das Gelände des Tiergartens ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt, wie die Afrika-Anlage mit den Zebras und Flusspferden. Ein Rundgang führt Besucher zu vielen interessanten Tieren verschiedener Kontinente.Gruppenreisen zum Zoo Basel - beliebt in jeder JahreszeitDer Zoo Basel, die grüne Oase inmitten der Stadt, wurde 1874 gegründet. Die Beliebtheit resultiert nicht nur aus der Vielfalt an Tieren, sondern auch aus der faszinierenden Parklandschaft. Das Ziel bestand einst darin, für die Einheimischen ein Naherholungsgebiet zu schaffen. Auf Naturschutz, Forschung, Bildung und die Erhaltung bedrohter Tierarten wird im Zoo ebenfalls viel Wert gelegt. Nach einigen Jahren der Eröffnung konnte man die ersten Nilpferde und Elefanten bewundern. Es folgten Lamas, Kamele und Tapire. So wurde der Bestand im Laufe der Jahre immer größer. Natürlich sind die rund 7.000 heimischen und exotischen Tiere aus über 600 unterschiedlichen Arten der Grund, dass viele Gruppenreisen zum Zoo Basel unternehmen. Der Tiergarten ist mit seinen Außenanlagen und Tierhäusern ganzjährig geöffnet und beherbergt zum Beispiel:- Pinguine- Panzernashörner- Zwergflusspferde- Flachlandgorillas- Schneeleoparden- Geparde- Flamingos- Somalische Wildesel- Affen- WildhundeDie Highlights des Tiergartens sind vielfältigBeliebt sind das Löwengehege, Antilopenhaus und die Erlebnisanlage für diverse Affenarten, wie Gorillas, Schimpansen, Orang-Utans und Löwenäffchen. Sie zeigen in den Innen- und Außengehegen ihre Kletterkünste. In der Afrikaanlage leben Flusspferde, Strauße und Zebras zusammen. Das Elefantengehege beherbergt afrikanische und indische Elefanten. Die australische Tierwelt lädt dazu ein, graue Riesenkängurus, australische Buschhühner, Geckos, Aga-Kröten, Stabheuschrecken und vieles mehr zu beobachten. Die spannende Unterwasserwelt entdecken Besucher im Vivarium. Hier gibt es eine große Vielfalt von Meerestieren, beispielsweise Seepferdchen, Pinguine oder Haie. Zoo Basel - für Kinder besonders lohnenswertWer mit Kindern Gruppenreisen zum Zoo Basel plant, wird den Streichelzoo mit den verschiedenen Haustieren lieben, beispielsweise Ponys, Ziegen, Schafe und Esel. Ein Highlight ist der Mitmachbauernhof, in dem ältere Kinder helfen können, unter anderem beim Füttern oder sie misten den Stall aus. Für Schulklassen werden spezielle Führungen angeboten. Die Kleinen können im Zoo zudem ihren Geburtstag auf besondere Weise feiern.Im Restaurant Elefantenblick genießen Besucher beim Speisen den Ausblick auf den Elefanten-Bereich mit den vergrößerten Außenanlagen. FazitDer Zoo Basel ist eines der sehenswertesten und beliebtesten Ausflugsziele für Gruppenreisen in die Schweiz. Er bietet faszinierende Einblicke in die Tierwelt unterschiedlicher Kontinente. Die grüne Oase ist ganzjährig geöffnet und bietet rund 7.000 Tieren eine Heimat. Es gibt viele Highlights, wie das Affen-, Antilopen- und Elefantenhaus, der australische Themenbereich mit den Kängurus und Geckos oder das Vivarium mit Fischen, Amphibien und Reptilien. Auf Tier- und Naturschutz sowie Forschung wird im Zoo Basel sehr viel Wert gelegt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - den Comer See entdecken GRUPPENREISEN ITALIEN - COMO

Gruppenreisen nach Italien - den Comer See entdecken

04.03.2022 Ferienziele zum Comer See - Urlaub zwischen Bergen und Seetiefen

Gruppenreisen zum Comer See ermöglichen einen traumhaften Urlaub in Italien. Er ist in der Lombardei gelegen und in die Alpen Norditaliens eingebettet, die sich an den rund 145 Quadratkilometer großen See schmiegen. Der Ort strahlt einen unglaublichen Charme aus. Das Klima ist mediterran und mild, was den Aufenthalt bis in den Herbst sehr angenehm macht. Gruppenreisen zum Comer See - italienische Perle Lago di ComoDer malerische Comer See ist sehr idyllisch inmitten der faszinierenden Alpenkulisse im Norden Italiens in der Region Lombardei gelegen. Der drittgrößte See Italiens ist mehr als 50 Kilometer lang und sowohl zum Baden als auch für Wassersportler geeignet. Verschiedene Orte, wie Dongo, Gravedona, Colico und Domaso, verfügen über flache Strände. Sie eignen sich auch zum Baden für Kinder. In Tremezzo befindet sich ein Tauchrevier, in dem in etwa 20 Metern Tiefe ein Schiffswrack liegt, das erkundet werden kann. Insbesondere im Westen und Norden befinden sich schöne, naturbelassene Badestrände, zum Beispiel in:- Dongo- MenaggioRund um den Comer See ragen große Gebirgszüge mit mehr als 2.000 Metern Höhe empor, zum Beispiel Monte Legnone, der mit 2.615 Metern höchste Berg am nordwestlichen Ufer. So bieten Gruppenreisen zum Comer See auch die Möglichkeit, die Berge zu erkunden, das atemberaubende Panorama zu genießen und aktiv zu sein. Die abwechslungsreiche Alpenlandschaft eröffnet Wanderern und Radfahrern zahlreiche Routen rund um den See. Dabei wird man stets mit traumhaften Panoramablicken belohnt.Gruppenreisen zum Comer See - die Umgebung entdeckenComo, der direkt am See gelegene Hauptort, begeistert mit den schönen Villen. Die Seilbahn Funicolare bringt Gäste hoch nach Brunate, wo man eine fantastische Aussicht genießt. Besucher können in Como außerdem eindrucksvolle Bauwerke erkunden:- Dom von Como- Basilica San Fedele- Mittelalterliche Stadtmauer, die das Zentrum Comos umschließtDie Piazza San Fedele ist einer der Hauptplätze Comos. Hier befindet sich die schöne romanische Kirche. Neben der größten Stadt am See Como ist auch Lecco einen Besuch wert. Der Ort imponiert mit den mittelalterlichen Bauten, wie:- Kirchturm Campanile San Nicolò, Wahrzeichen in der Altstadt- Villa Manzoni, Geburtshaus des italienischen Schriftstellers Alessandro Manzoni- Ponte di Azzone Visconti, eine antike BrückeDie Piazza zwischen der Uferpromenade und Fußgängerzone gilt als lebhaftes Herzstück Leccos. Im malerischen Ort Varenna sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:- Villa Monastero- Villa CipressiDie Villen begeistern mit ihren Gärten mit wunderschönen Pflanzen und kunstvollen Skulpturen. In Bellagio, einem kleinen Dorf, sind die Gärten der Villa Melzi und Serbelloni sehenswert.FazitDer vielseitige Comer See und die gesamte Region sind ideal für einen schönen Urlaub mit der Familie oder mit anderen lieben Menschen, mit denen man gern verreisen möchte. Es gibt, unabhängig vom Wetter, unzählige Möglichkeiten, die Zeit zu gestalten und dabei die grandiose Kulisse der Seenlandschaft und Berge zu genießen. Es lohnt sich, die umliegenden Orte mit den vielen Sehenswürdigkeiten zu besuchen, beispielsweise das reizvolle Como mit dem Dom oder der Basilika San Fedele. Ebenso sehenswert ist Lecco mit der Villa Manzoni und weiteren Attraktionen. In Varenna kann man beeindruckende Villen mit ihren schönen Garten bestaunen. Es verwundert nicht, dass Gruppenreisen nach Italien so beliebt sind.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Lübeck und zum Holstentor GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - LüBECK

Gruppenreisen nach Lübeck und zum Holstentor

03.03.2022 Ferienziele nach Schleswig-Holstein - Lübeck & und das Holstentor entdecken

Wer Gruppenreisen nach Lübeck und zum Holstentor unternimmt, kann das Wahrzeichen der Hansestadt erkunden. Das berühmte Bauwerk im Südosten Schleswig-Holsteins stammt aus dem Spätmittelalter. Das Gebäude ist eines der Überreste der Befestigungsanlagen und neben dem Burgtor das noch einzige erhaltene Stadttor. Es schützte Lübeck einst vor feindlichen Angriffen.Gruppenreisen Lübeck & Holstentor - weltbekannter Bau des SpätmittelaltersLübeck ist eine Metropole im Norden Deutschlands und an der Lübecker Bucht gelegen, einer Meeresbucht der Ostsee. Die Hafen- und Hansestadt wurde 1143 gegründet und wird aufgrund der Kirchen "Stadt der Sieben Türme" genannt. Die auf einer Insel liegende Altstadt ist seit dem Jahr 1987 Teil des Weltkulturerbes der UNESCO. Das zwischen 1464 und 1478 erbaute spätgotische Holstentor, das auch "Holstein-Tor" genannt wird, ist das bekannteste und bedeutendste Stadttor des Spätmittelalters und gilt als Aushängeschild der Hauptstadt der Hanse. Gruppenreisen Lübeck & Holstentor - was zeichnet es aus?Das berühmte Wahrzeichen Lübecks begrenzt mit den dicken Backsteinmauern, den Doppeltürmen mit Kegeldächern und dem rundbogigen Tor zwischen den mächtigen Türmen die Innenstadt Lübecks nach Westen. Der Süd- und Nordturm haben einen Durchmesser von mehr als zwölf Metern. Die zwei eisernen Löwen in Lebensgröße bewachen die Stufen zum Holstentor und sind ein beliebtes Fotomotiv. Aus vier Toren wurde ein StadttorDas heutige Holstentor ist das Mittlere Holstentor. Es gab zudem:- Inneres Holstentor- Äußeres Holstentor - Viertes Tor, neben dem Mitteltor das zweite Äußere HolstentorDie vier Stadttore lagen hintereinander, um Lübeck optimal vor Feinden zu schützen, aber es ist nur eines davon noch erhalten. Die Verbreitung von Kanonen und Schusswaffen erforderte stärkere Befestigungen.Museum erkundenIn den Räumen des Tores auf dem Holstentorplatz befindet sich seit 1950 das Stadtgeschichtliche Museum, das vier Stockwerke hat. Eine Wendeltreppe verbindet diese miteinander. Die Ausstellung im Inneren zeigt sieben Räume, die sich mit dem Thema "Macht des Handels" und der Entwicklung Lübecks befassen. Handel, Seefahrt, Bewaffnung des Holstentores und spätmittelalterliche Folterinstrumente, all dies wird hier zum Thema. So halten Gruppenreisen nach Lübeck und zum Holstentor spannende Entdeckungen bereit.Die großen Grünflächen vor dem Holstentor laden bei schönem Wetter zum Entspannen ein. Allgemein lohnt es sich, die Altstadt zu besuchen, die von den sieben, weithin sichtbaren Kirchtürmen geprägt wird. Im alten Rathaus wird nach wie vor die Stadt verwaltet. Lübeck verfügt zudem über einen hohen Waldanteil und wird daher von vielen gern im Rahmen von Gruppenreisen in Deutschland besucht. Der bekannte Weihnachtsmarkt ist am Ende des Jahres sehenswert. So lohnt sich Lübeck immer für eine schöne Zeit.FazitDie mittelalterliche Altstadt Lübecks, die auf einer Insel liegt, ist ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Neben dem Brandenburger Tor gilt das Lübecker Holstentor hierzulande zu den bekanntesten Gebäuden. Es imponiert mit den beiden Türmen mit Kegeldächern. Im Laufe der Zeit haben sie sich aufgrund des sumpfigen Bodens zueinander geneigt. Das Holstentor ist das Wahrzeichen der Hansestadt. Das Innere beherbergt hinter den 3,5 Meter starken Wänden ein Handelsmuseum. "Macht des Handels" ist eine spannende Ausstellung, die die Geschichte Lübecks zeigt.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - das Kunstmuseum in Basel entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - BASEL

Gruppenreisen in die Schweiz - das Kunstmuseum in Basel entdecken

02.03.2022 Ausflugsziele zum Kunstmuseum Basel - weltweit führendes Kunstmuseum

Die Schweiz begeistert mit rund 40 Museen mit außergewöhnlichen Sammlungen und Sonderausstellungen. Gruppenreisen zum Kunstmuseum Basel laden dazu ein, eines der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen zu erkunden, das auf eine sehr lange Tradition zurückblickt und dessen einzigartige Sammlung vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart reicht. Gruppenreisen zum Kunstmuseum Basel - eines der größten und bedeutendsten Ausstellungshäuser der SchweizIn Basel spielen Kultur und Kunst eine bedeutende Rolle. Das Kunstmuseum Basel gehört zu den weltweit führenden Museen dieser Art. Es beherbergt die 1661 gegründete Kunstsammlung Basel, die die weltälteste öffentliche Kunstsammlung ist. Das renommierte Museum beeindruckt mit Hauptwerken namhafter Künstler, wie:- Holbein- Beuys- Twombly- Picasso- Schongauer- Cranach- Rubens- Rembrandt  1661 erstand die Stadt die Privat-Bestände von Basilius Amerbach und machte sie 1671 für Besucher zugänglich. Heute kann man etwa 4.000 Gemälde, Skulpturen, Videos und Installationen aus sieben Jahrhunderten Kunstgeschichte bestaunen. Selbst Fachleuten fällt es bei der großen Sammlung schwer, die bedeutendsten Arbeiten zu benennen. Es gibt verschiedene Abteilungen: - Sammlung Alter Meister- 19. Jahrhundert- Kunst ab 1950- Ausstellung zu Joseph Beuys- Klassische Moderne- Kupferstichkabinett mit einer vielfältigen Sammlung von Zeichnungen und Graphiken Gruppenreisen zum Kunstmuseum Basel - drei Häuser erkunden Die Geschichte des Museums reicht weit zurück. Die Fülle der Meisterwerke verteilt sich auf drei Häuser:Das Haupthaus stammt aus dem Jahr 1936 und beherbergt vorwiegend die Sammlung bis hin zur Klassischen Moderne. Das Hauptgebäude des Museums mit dem hellen Innenhof und den Arkaden ist auf drei Etagen aufgeteilt. Im ersten Stockwerk befinden sich zum Beispiel Werke von Rembrandt, Rubens und van Gogh sowie in der zweiten Etage Kunstwerke aus dem 19. und 20. Jahrhundert, unter anderem von Salvator Dali. Hinzu kam 1980 das Museum für Gegenwartskunst, das sich am Rheinufer am St. Alban-Rheinweg befindet und zeitgenössische Kunst anhand von Malereien, Skulpturen, Installationen und Videokunst präsentiert. Aus einem ehemaligen Industriegebäude entstand durch einen Umbau ein modernes Museum. Die Sammlung ist verschiedenen Stiftungen, beispielsweise der Laurenz-Stiftung, zu verdanken. 2016 wurde ein Erweiterungsbau eröffnet, der mit dem Haupthaus unterirdisch verbunden ist. Der Neubau auf dem benachbarten Areal des Burghofes wird für Sonderausstellungen genutzt. Durch die wechselnden Präsentationen lohnt es sich mehrfach, Gruppenreisen zum Kunstmuseum Basel zu unternehmen. Der Erweiterungsbau mit dem großzügigen Foyer ermöglicht durch die zusätzliche Fläche außerdem, unterschiedlich große Sammlungen zu präsentieren.Neben wechselnden Präsentationen finden regelmäßig Vorträge, Diskussionen, Werkbetrachtungen und Führungen statt, auch speziell für Kinder. Die Bibliothek des Kunstmuseums, die ebenso von der Universität Basel genutzt wird, ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Londoner "Times" hat das Kunstmuseum Basel 2013 zum weltweit fünftbesten Museum gekürt.FazitKunst begegnet einem in Basel überall, egal, ob in der wunderschönen Altstadt oder in den zahlreichen Museen. Das Kunstmuseum Basel ist international renommiert. Neben dem Hauptbau als reines Sammlungshaus umfasst es den Erweiterungsbau und das Museum für Gegenwartskunst. Während die alten Meister im Hauptbau zu bewundern sind, präsentiert Letzteres zeitgenössische Werke. Im Neubau werden spannende Sammlungen und wechselnde Sonderausstellungen gezeigt. Gruppenreisen in die Schweiz sind für Kunstliebhaber überaus empfehlenswert.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Berlin - Fernsehturm als berühmte Top-Sehenswürdigkeit GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BERLIN

Gruppenreisen nach Berlin - Fernsehturm als berühmte Top-Sehenswürdigkeit

01.03.2022 Ferienziele zum Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin - weltberühmte Attraktion

Wer Gruppenreisen zum Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin unternimmt, lernt das Wahrzeichen der deutschen Hauptstadt kennen. Die Erkundung ist sehr erlebnisreich und der Ausblick phänomenal. Bei optimalem Wetter kann man bis zu 80 Kilometer in die Ferne schauen, bis weit in das Bundesland Brandenburg hinein. Wer einmal auf dem Fernsehturm war und den Ausblick genossen hat, wird dies nicht mehr vergessen. Man kann im Fernsehturm auch heiraten. Gruppenreisen zum Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin -  politisches Zeichen für vereintes DeutschlandWas wäre Deutschlands Hauptstadt ohne den Fernsehturm? Er ist nicht wegzudenken. Der Turm befindet sich in Berlin Mitte direkt im Zentrum am Alexanderplatz und dient nach wie vor als Sendeanlage. Es werden verschiedene Fernseh- und Radioprogramme ausgestrahlt. Er ist 368 Meter hoch und damit hierzulande das höchste Bauwerk. Der Berliner Fernsehturm ist von fast überall aus erkennbar und auf der ganzen Welt berühmt. 1969 wurde das massive Bauwerk als Symbol der kommunistischen Macht erbaut und heute steht es für ein vereintes Deutschland. Der Berliner Fernsehturm am Alex, wie der Platz genannt wird, ist ein Muss bei einem Besuch in der Metropole. Den sagenhaften Ausblick genießenRegelmäßig unternehmen zahlreiche Menschen Gruppenreisen zum Fernsehturm in Berlin, um mit dem modernen Hochgeschwindigkeitsfahrstuhl nach oben auf die Aussichtsplattform zu fahren und einen atemberaubenden Blick über die Stadt zu genießen. Es dauert nur rund 40 Sekunden, um auf 203 Metern Höhe zu gelangen. Dank der rotierenden Turmkugel wird ein Rundum-Blick geboten. Der Besuch kann im stilvollen Drehrestaurant über der Panoramaetage abgerundet werden. Auch hier ist die Berliner Skyline spektakulär. Das Telecafé ist das außergewöhnlichste Restaurant Berlins. Reservierungen müssen im Vorfeld getätigt werden, denn es ist sehr beliebt.Auf den Aussichtsetagen kann man viele Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entdecken, zum Beispiel:- Brandenburger Tor- Reichstag- Rathaus- Olympiastadion- Potsdamer Platz- MuseumsinselSo wird ein guter Überblick geboten, was man im Rahmen der Gruppenreisen zum Fernsehturm in Berlin alles besichtigen kann. Es ist unter jedem Fenster eine Landkarte vorhanden, in der die wichtigen Sehenswürdigkeiten genannt werden. Nach dem Besuch des Fernsehturms, der an der Karl-Liebknecht-Straße zu finden ist, sollte man auch einen Blick auf die berühmte Weltzeituhr werfen. Sie zeigt nicht nur die aktuelle Uhrzeit in Deutschland an, sondern die aller Länder. Zudem befinden sich in näherer Umgebung die St. Marienkirche und das Berliner Rathaus.FazitDer 1969 eröffnete Fernsehturm in Berlin, das höchste Bauwerk Deutschlands im Stadtteil Mitte, ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Metropole und zusammen mit dem Brandenburger Tor und Reichstagsgebäude eines der wichtigsten Wahrzeichen. In mehr als 200 Metern Höhe erwartetet Besucher auf der Plattform ein traumhafter Rundumblick auf die Stadt. Zwei der sieben Etagen sind zugänglich: Auf 203 Metern die Aussichtsetage und auf 207 Metern das Telecafé. Eine Etage über der Aussichtsplattform befindet sich das legendäre Drehrestaurant, das ebenso einen sagenhaften Ausblick gewährt. Von oben entdeckt man weitere Highlights Berlins, wie das historische Brandenburger Tor. Die Hauptstadt ist reich an Attraktionen, sodass sich Gruppenreisen in Deutschland sehr lohnen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Kölner Dom - ein imposantes Erlebnis GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KöLN

Gruppenreisen zum Kölner Dom - ein imposantes Erlebnis

28.02.2022 Ferienziele nach Nordrhein-Westfalen - das Highlight, der Kölner Dom

Gruppenreisen zum Kölner Dom, der ein wahres Meisterwerk gotischer Architektur ist, laden dazu ein, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands zu erkunden. Die Metropole blickt auf eine mehr als 2.000-jährige Geschichte zurück, sodass sie zu den ältesten deutschen Städten gehört. Es verwundert also nicht, dass es hier viele eindrucksvolle Bauwerke gibt. Den Kölner Dom mit seinen gigantischen Ausmaßen zu besuchen, lohnt sich. Er zählt zum Weltkulturerbe und ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Gruppenreisen zum Kölner Dom - Mittelpunkt der RheinmetropoleKöln, die Stadt am Rhein, ist sehr beliebt. Dies liegt auch an den mittelalterlichen Kirchenbauten. Der gotische Kölner Dom ist das bekannteste Wahrzeichen Köln und hierzulande eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten. Der Grundstein wurde bereits 1248 gelegt und die Vollendung erfolgte im Jahr 1880. Die Grundfläche beträgt rund 8.000 Quadratmeter. Nach dem Fernmeldeturm ist der Dom das zweithöchste Bauwerk Kölns. Der Kölner Dom imponiert mit den imposanten Zwillingstürmen. Der 157,38 Meter hohe Nordturm ist sieben Zentimeter höher als der Südturm. Letzterer besitzt eine Aussichtsplattform. Lohnenswert ist die Besteigung des Turms. Nach 533 Stufen ist die 97 Meter hohe Aussichtsplattform erklimmt. Die Aussicht ist gigantisch. Die Highlights der Gruppenreisen zum Kölner DomDie gotische Architektur ist überaus beeindruckend. Das Gleiche gilt für das Ambiente im Innenbereich mit den Glasmalereien und weiteren ganz besonderen Kunstwerken, wie das Gerokreuz in der Kreuzkapelle oder die Mailänder Madonna in der Marienkapelle.  Ein Highlight ist die Dom-Schatzkammer mit vielen Attraktionen:- Wertvolle Reliquiaren- Handschriften- Liturgische Geräte- Gewänder der Erzbischöfe- Petrusstab- Prunkmonstranz2007 wurde das rund 106 Quadratmeter große Südhausquerfenster eingeweiht, das in 72 Farben gestaltet wurde. Das größte Heiligtum des Doms ist der Dreikönigsschrein mit vergoldeten Figuren, Edelsteinen und Perlen. Darin werden nicht nur die Gebeine der Heiligen Drei Könige, sondern auch die von Gregor von Spoleto aufbewahrt. Die Petersglocke, die auch ""dicker Pitter"" genannt wird, ist 24.000 Kilogramm schwer und die weltgrößte freischwingende Glocke. Sie läutet zu besonderen christlichen Feiertagen. Seit 1996 ist der Dom in der UNESCO Weltkulturerbe Liste eingetragen. Gute Idee: FührungWer mehr zur Dom-Geschichte und den Hintergründen erfahren und die Kostbarkeiten der Domschatzkammer bewundern möchte, nimmt am besten an einer Führung teil. Sie wird täglich angeboten. Gruppenreisen zum Kölner Dom sind auch für Familien geeignet, denn für die jüngeren Besucher gibt es spezielle Kinderführungen. FazitWer schon immer mal Gruppenreisen in Deutschland unternehmen und Köln besuchen wollte, findet hier berühmte Sehenswürdigkeiten, wie den Kölner Dom, der seit Jahrhunderten das Wahrzeichen der Rheinmetropole und das weltweit dritthöchste Gotteshaus ist. Das UNESCO-Weltkulturerbe beeindruckt sowohl außen als auch innen. Die farbigen Fenster sind natürlich immer eine Besonderheit einer gotischen Kathedrale. Den Kölner Dom zieren zahlreiche Glasmalereien. Die Fläche der Fenster beträgt rund 10.000 Quadratmeter. Die wertvollen Kostbarkeiten in der Schatzkammer und der golden strahlende Dreikönigsschrein sind weitere Highlights. Wer die 533 Stufen zur Turmspitze auf sich nimmt, genießt eine atemberaubende Aussicht. Bei den angebotenen Führungen haben Besucher die Möglichkeit, die Geschichte des gewaltigen Gotteshauses kennenzulernen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - das charmante Münster entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MüNSTER

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - das charmante Münster entdecken

25.02.2022 Ausflugsziele nach Münster - Fahrradstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Gruppenreisen nach Münster, der rund 1.200 Jahre alten Großstadt, sind dank des besonderen Charmes, der bewegten Geschichte und vielen Sehenswürdigkeiten, wie der Lambertikirche und dem St. Paulus Dom, sehr beliebt. Die malerische Altstadt fasziniert mit ihren schönen verwinkelten Straßen und architektonischen Attraktionen. Grünanlagen, wie der Botanische Garten, und Seen, wie der Aasee, stellen inmitten der Stadt einen natürlichen Kontrast dar. Das umliegende Münsterland bietet optimale Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren.Gruppenreisen nach Münster ermöglichen unvergessliche ErlebnisseMünster, eine der größten Universitätsstädte, liegt im Nordwesten Deutschlands. Die westfälische Metropole begeistert durch lebendiges Flair, wunderbare Kulturprogramme, historische Sehenswürdigkeiten und vielfältige Freizeitangebote. Es lohnt sich, die historische Altstadt zu besuchen, denn hier warten spannende Sehenswürdigkeiten, wie:- Prinzipalmarkt - Lambertikirche- Domplatz und St. Paulus Dom Die schönen Arkaden des Prinzipalmarktes inmitten des Stadtkerns laden zum Flanieren ein. Hier reihen sich außerdem die beeindruckenden Giebelhäuser aneinander. Sehenswert sind auch die bedeutenden Kirchen, beispielsweise St. Lamberti oder der mächtige gotische St. Paulus Dom, der den Domplatz prägt und eine der größten westfälischen Kirchen ist. Im Inneren gehören eine astronomische Uhr und die zehn Apostelfiguren zu den Kunstschätzen. Neben dem Dom ist auch die Domkammer einen Besuch wert. Sie birgt auf drei Geschossen Kostbarkeiten sakraler Kunst. Unübersehbar sind zudem die Clemenskirche, das fürstbischöfliche Schloss mit dem Glockenspiel auf dem Dach, das dreimal täglich ein Lied spielt, und das historische Rathaus mit dem Friedenssaal, das ein besonderer Blickfang des Prinzipalmarktes ist. Das Schloss ist inzwischen Sitz der Wilhelms-Universität und dient als Repräsentationsgebäude. Im Rathaus wurden 1648 die Friedensverhandlungen abgeschlossen. Damit wurde der Dreißigjährige Krieg beendet. Es gibt viele historische Sehenswürdigkeiten in Münster, die die Geschichte lebendig werden lassen.Auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten machen Gruppenreisen nach Münster beliebt. Im Westfälischen Landesmuseum und Freilichtmuseum Mühlenhof bekommen Besucher Einblicke in die Geschichte der Region. Das Stadtmuseum erzählt die Stadtgeschichte von den Anfängen bis heute. Das Grafikmuseum Pablo Picasso begeistert Kunstfans mit mehr als 800 Grafiken.Gruppenreisen nach Münster mit KindernDer Aasee, ein 40 Hektar großer Stausee, ist von vielen Grünflächen umgeben und das größte Naherholungsgebiet Münsters. Hier werden auch Boote verliehen. Zum Schwimmen ist er jedoch nicht geeignet. In unmittelbarer Nähe des Sees befindet sich der Allwetterzoo. Vom fünf Kilometer langen Wegenetz ist ein Kilometer überdacht. Er beherbergt rund 300 verschiedene Tierarten. Ein Highlight ist die Elefantenfütterung und für kleine Gäste der Streichelzoo mit den Ziegen, Ponys, Eseln und Trampeltieren. Im Schlossgarten lohnt es sich, den Botanischen Garten der Universität zu besuchen. Er ist in verschiedene Themengebiete gegliedert, beispielsweise:- Bauerngarten- Moor- und Heidebereiche- Alpinum mit Alpen-Pflanzen- TropenhausDie Studentenstadt lockt zudem mit der Lage im schönen grünen Münsterland mit den Wiesen und Feldern. Der Münsteraner Weihnachtsmarkt ist am Ende des Jahres ein Highlight.FazitMünster begeistert mit einer Altstadt voller historischer Sehenswürdigkeiten. Nicht fehlen sollte ein Besuch des Domplatzes mit dem Doms St. Paulus. Die Clemenskirche in der Innenstadt ist eine weitere Attraktion und der Prinzipalmarkt eine der bedeutendsten Einkaufsstraßen. Hier liegt auch das Rathaus. Das Schloss sollte bei einem Besuch Münsters ebenfalls nicht fehlen. Vom Dach erklingt dreimal am Tag ein Glockenspiel. Die Stadt machen auch die zahlreichen Grünflächen, Parks, der Aasee und Allwetterzoo besonders. Münster ist ein sehr lohnenswertes Ziel für Gruppenreisen in Deutschland.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - St. Gallen entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - ST. GALLEN

Gruppenreisen in die Schweiz - St. Gallen entdecken

24.02.2022 Ferienziele nach St. Gallen zwischen dem wunderbaren Bodensee und Appenzellerland

Gruppenreisen nach St. Gallen führen in die Schweiz. Die Stadt liegt am Bodensee, vor der beeindruckenden Kulisse des Alpsteinmassivs. Der See lockt mit fantastischen Freibädern und vielfältigen Möglichkeiten für Wassersport. Die Umgebung ist ein herrliches Wandergebiet. Daneben kann man viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie die historische Altstadt, den Stiftsbezirk mit der Kathedrale und Stiftsbibliothek, sowie spannende Museen, besuchen.Gruppenreisen nach St. Gallen - sehenswerte Kultur- und Geschichtsstadt St. Gallen ist in der Ostschweiz gelegen. Die 1180 gegründete überschaubare Metropole begeistert dank des Rheintals und Appenzellerlandes mit viel Gemütlichkeit und Charme. Sie liegt auf rund 700 Metern und ist somit eine der höchstgelegenen Städte des Landes. Die Nähe zum Bodensee, der den Kanton St. Gallen im Norden umgrenzt, ermöglicht einen Aktivurlaub. Die verkehrsfreie Altstadt ist mit den buntbemalten Erkern und den schönen mehrstöckigen Bürgerhäusern malerisch. UNESCO Weltkulturerbe - StiftsbezirkDas Wahrzeichen der Altstadt mit den gemütlichen Gassen und lebhaften Plätzen ist der Stiftsbezirk, das Klosterviertel mit der barocken Kathedrale, die über der Stadt wacht, und der berühmten Stiftsbibliothek, deren Bestand Jahrhunderte zurückreicht. Beides gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Kathedrale imponiert mit den 68 Meter hohen Doppeltürmen. Die Innen- und Außenbereiche sind überaus dekorativ gestaltet. Im Inneren befinden sich bedeutende Stuckarbeiten und Malereien, die beispielsweise Maria Himmelfahrt zeigen.In der prunkvoll geschmückten Stiftsbibliothek der Benediktinerabtei werden alte überlieferte Manuskripte aufbewahrt. Die Sammlung umfassen rund 160.000 Bücher sowie mehr als 2.000 Handschriften und vergoldete Manuskripte. Die Bibliothek mit dem wunderschönen Rokokosaal dient heutzutage als Fachbibliothek und Museum. Die weiteren Highlights der Gruppenreisen nach St. GallenDas Theater St. Gallen hat über die Stadtgrenzen hinaus Bekanntheit erlangt und ist im deutschsprachigen Raum eines der besten Theater. In der Tonhalle finden Konzerte des Sinfonieorchesters St. Gallen statt. Nahe des Zentrums befinden sich auch interessante Museen. Stickereien aus St. Gallen haben Weltruhm erlangt und sind nach wie vor in der Stadt präsent. Zu den bekannten Museen gehört das Textilmuseum, das unter anderem spätantike Textilien aus Ägypten sowie Hand- und Maschinenstickerei beherbergt. Die Ausstellungsstücke reichen vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit. Auch der Besuch des Kunstmuseums lohnt sich, das Skulpturen und Malerei präsentiert. Die berühmte Kunsthalle zeigt nationale und internationale Kunst.Gruppenreisen nach St. Gallen mit KindernDas Naturmuseum zeigt diverse Vogel-Exponate aus nahezu allen Teilen der Welt. Die Ausstellung umfasst auch Pflanzen und Insekten. Das Highlight ist das fast gänzlich erhaltene Skelett eines Anatosauriers. Der Wildpark Peter und Paul ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel für Familien. Er beherbergt vor allem einheimische Tiere, wie Hirsche, Wildschweine, Steinböcke und Luchse. Das Volksbad St. Gallen ist das zweitälteste Hallenbad der Schweiz. FazitGruppenreisen nach St. Gallen sind allein wegen der herrlichen Lage sehr beliebt. Die Nähe zum Bodensee, das Rheintal und Appenzellerland machen den großen Reiz der Gegend aus. Die Stadt begeistert zudem mit der sehr gut erhaltenen Altstadt sowie dem Stiftsbezirk mit der Kathedrale und Stiftsbibliothek, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Des Weiteren kann man verschiedene Museen, wie das Textilmuseum, ein erstklassiges Drei-Sparten-Theater und die Tonhalle besuchen. Bei Gruppenreisen in die Schweiz kommen auch Kinder nicht zu kurz. Das Naturmuseum, der Wildpark Peter und Paul und das Volksbad St. Gallen sind sehr beliebt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Fürth sind erlebnisreich GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - FüRTH

Gruppenreisen nach Fürth sind erlebnisreich

23.02.2022 Ausflugsziele nach Bayern - das vielfältige Fürth entdecken

Mit Gruppenreisen nach Fürth sind unvergessliche Erlebnisse und Eindrücke garantiert. Egal, welches Alter, die Stadt bietet eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, wie das markante Rathaus. Wälder, Täler, Flüsse, Bachläufe sowie gut ausgebaute Wander- und Radwege verleihen der Landschaft einen besonderen Charme. In der lebendigen Gustavstraße ist die höchste Dichte an Restaurants und Kneipen in der gesamten Stadt zu finden.Gruppenreisen nach Fürth - für jeden lohnenswertFürth gehört mit der Altstadt und zahlreichen denkmalgeschützten Bauwerken zu den schönsten Städten Bayerns. Die charmante kreisfreie Großstadt ist im Regierungsbezirk Mittelfranken gelegen. Da das Stadtwappen ein dreiblättriges Kleeblatt zeigt, wird Fürth auch gern ""Kleeblattstadt"" genannt. Ob man gern einen gemütlichen Urlaub in der wunderbaren Natur verbringen oder durch die Stadt bummeln und die Sehenswürdigkeiten erkunden möchte, die Gegend bietet eine gelungene Mischung. Die Altstadt verzaubert mit den schönen Fachwerkfassaden. Bedeutende Sehenswürdigkeiten Fürths sind:- Imposantes Rathaus- Hornschuchpromenade und Königswarterstraße- Stadttheater- Kunstgalerie Fürth- Stadtmuseum- Ludwig Erhard ZentrumDas Rathaus ist das Wahrzeichen Fürths. Der rund 55 Meter hohe Turm fasziniert im italienischen Stil und ahmt den Florenzer Palazzo Vecchio nach. Im Inneren können Gäste berühmte Persönlichkeiten Fürths in der Bildergalerie kennenlernen. Die Treppenhäuser sind reich geschmückt und weisen unterschiedliche Stile auf. Sehenswert ist auch der holzvertäfelte historische Sitzungssaal. Vom umlaufenden Turmbalkon aus wird ein herrlicher Rundumblick auf die ganze Stadt geboten. Die Hornschuchpromenade und Königswarterstraße sind die beiden Prachtstraßen Fürths. Hier kann man aufwändig gebaute Häuser mit vielen Sandsteinverzierungen entdecken.Gruppenreisen nach Fürth sind auch für Kultur- und Kunstfreunde ideal. In der Kunstgalerie Fürth am Königsplatz finden jährlich bis zu acht Ausstellungen rund um die zeitgenössische Kunst statt. Es lohnt sich außerdem, das neobarocke Theater mit der Rokoko-Ausstattung im Inneren zu besuchen. Es begeistert mit vielfältigen Theater- und Musikveranstaltungen. Das Stadtmuseum Fürth erläutert die urbane Geschichte.  Einzigartig hierzulande ist das Ludwig Erhard Zentrum mit den spannenden Exponaten, Inszenierungen und Medienstationen. Ludwig Erhard ist 1897 in der Stadt geboren und war als Wirtschaftsminister und Kanzler eine bedeutende Persönlichkeit der deutschen Nachkriegsgeschichte. Als Highlight des Zentrums, das ein Wirtschafts- und zeitgeschichtliches Museum ist, gilt der interaktive Zukunftsraum.Gruppenreisen nach Fürth mit KindernFürth begeistert mit vielen Freizeitangeboten, die ideal für Familien sind, zum Beispiel der Stadtpark. Er ist nicht nur das grüne Herz der Metropole, sondern es gibt auch Spazierwege, Ententeiche, einen großen Spielplatz und eine Minigolf-Anlage. Daneben lockt die Stadt mit zahlreichen Sportstätten und Bädern, wie das Hallenbad am Scherbsgraben. Der 550 Hektar große Stadtwald beheimatet seltene Tierarten, wie verschiedene Fledermausarten. FazitDie bunte Mischung aus beeindruckender Architektur, viel Geschichte, Kultur, abwechslungsreichen Ausflugszielen und der schönen Natur machen Fürth zum Geheimtipp für Gruppenreisen in Deutschland. Die Altstadt, zahlreiche Baudenkmäler, wie das Rathaus, Museen, das Stadttheater, die Prachtstraßen Königswarterstraße und Hornschuchpromenade sowie grüne Oasen versprechen ganzjährig erlebnisreiche Tage. Das Stadtgebiet grenzt an den Main-Donau-Kanal und den Fürther Stadtwald. Das nahe gelegene Nürnberg, die größte Stadt Frankens, ist einen Ausflug wert. Sie lockt mit zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten, beispielsweise dem Albrecht-Dürer-Haus.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Lausanne am fantastischen Genfer See GRUPPENREISEN SCHWEIZ - LAUSANNE

Gruppenreisen nach Lausanne am fantastischen Genfer See

22.02.2022 Urlaub in die Schweiz - am schönen Genfersee Lausanne entdecken

Gruppenreisen nach Lausanne sind allein aufgrund der traumhaften Lage am Genfer See überaus beliebt. Der Stadtteil Ouchy begeistert mit vielen Grünanlagen und Seepromenaden. Die Weingärten von Lavaux wurden 2007 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Doch Lausanne bietet weitaus mehr. Man kann viele Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale Notre-Dame, erkunden.Gruppenreisen nach Lausanne sind erlebnisreichDie Großstadt Lausanne befindet sich im Kanton Waadt am Genfer See, der zu einer erlebnisreichen Schifffahrt einlädt. Zudem kann man Tretboote oder Stand Up Paddel ausleihen. Daneben begeistert Lausanne mit der außergewöhnlichen Schönheit des Bergpanoramas. Die auf drei Hügeln gebaute Stadt bietet eine Vielfalt an Baudenkmälern und Museen. Die eindrucksvolle Kathedrale Notre-Dame ist ein wahres Juwel. Die Fenster der Kirche erzählen mit ihren Malereien die Geschichte der Stadt. Weitere Highlights sind:- Fensterrose aus dem 13. Jahrhundert- Haupt- und Südportal mit bedeutendem Skulpturenschmuck- Große Orgel- Sieben GlockenAn einer Führung teilzunehmen und den Kirchturm über 224 Stufen zu besteigen, lohnt sich ebenfalls. Er bietet einen traumhaften Blick über Lausanne, den See und die Alpen. Rund um die imposante Kathedrale liegt die Altstadt mit weiteren Sehenswürdigkeiten:- Schloss St-Maire- Rathaus- Mittelalterliche Stadtmauer mit etwa 50 TürmenGruppenreisen nach Lausanne - die weiteren HighlightsDer Stadtteil Lausanne-Ouchy, der direkt am Genfersee liegt, fasziniert mit dem Hafenbereich, in dem die Uferpromenade mit den Park- und Freizeitanlagen sowie vielen Skulpturen einen Besuch wert ist. Hier gibt es, genau wie in der Altstadt, auch Einkaufsstraßen. Das Schloss Ouchy, die Wasserburg mit den Wandmalereien, Paradesälen und dem originalen Schlafzimmer aus der Zeit der Herrschaft, darf auf der Besichtigungstour nicht fehlen. Das Lavaux gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Landschaft ist einzigartig schön: Die terrassenförmig angelegten Weingärten, der See und im Hintergrund die Alpen ergeben eine unvergleichliche Kulisse.Lausanne ist ein beliebtes Urlaubsziel für Olympiafans, da die Stadt den Hauptsitz des Olympischen Komitees beherbergt. Daneben gibt es den Olympia-Park und das Olympische Museum, das einen spannenden Einblick in die Vergangenheit der weltweit größten Sportveranstaltung bietet. Wer sich für Malerei interessiert, sollte die Fondation de l'Hermitage mit ihren einzigartigen Ausstellungen mit circa 650 Werken besuchen.Gruppenreisen nach Lausanne mit KindernEine weitere fantastische Attraktion ist die Seilbahn Glacier 3000, die nach einer 15-minütigen Fahrt einen atemberaubenden Ausblick über die Schweizer Alpen gewährt. Auf dem höchsten Punkt befindet sich der Peak Walk: Die Hängebrücke verbindet zwei Gipfel miteinander. Lohnenswert ist für Familien auch der Besuch der Schokoladenmanufaktur, in der Gäste viel über die Herstellung der Schweizer Schokolade erfahren. Im Historischen Museum im Zentrum der Altstadt lernen Besucher die Geschichte Lausannes kennen, Kinder wird sie zudem in spielerischer Form näher gebracht. Im AQUATIS Aquarium-Vivarium befindet sich das größte Süßwasseraquarium Europas.FazitAuf der Suche nach spannenden Gruppenreisen in die Schweiz darf die Großstadt Lausanne nicht unerwähnt bleiben. Sie begeistert mit dem Genfersee und dem Alpenpanorama. Die Altstadt wird von der Kathedrale geprägt, die ein beeindruckendes frühgotisches Bauwerk der Schweiz ist. Das Schloss Chillon zählt zu den sehr gut erhaltenen mittelalterlichen Schlössern Europas und die Stiftung Hermitage zu den beliebtesten kulturellen Sehenswürdigkeiten. Das Historische Museum Lausanne präsentiert die Stadtgeschichte und das AQUATIS Aquarium-Vivarium ein riesiges Süßwasseraquarium. Zudem wird in der Olympischen Hauptstadt Sport groß geschrieben. Mit der Seilbahn Glacier 3000 gelangen Besucher in hohes Alpengelände und genießen eine unglaubliche Aussicht.

mehr lesen...

Gruppenreisen zur Festung Kufstein - Top-Sehenswürdigkeit in Tirol GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - KUFSTEIN

Gruppenreisen zur Festung Kufstein - Top-Sehenswürdigkeit in Tirol

21.02.2022 Ferienziele nach Österreich - die Festung Kufstein in Tirol entdecken

Gruppenreisen zur Festung Kufstein laden dazu ein, das imposante Wahrzeichen Kufsteins zu besichtigen. Ob Jung oder Alt, dies ist ein großes Abenteuer. Kufstein ist eine kleine, besonders charmante Stadt in Österreich. Sie liegt im Bundesland Tirol am grünen Inn, und bietet mit der Festung eine bedeutende Sehenswürdigkeit. Sie ist aufwändig saniert und ein wahres Juwel.Gruppenreisen zur Festung Kufstein - beliebtes Ausflugsziel in TirolDie Festung Kufstein zählt zu den beliebtesten touristischen Zielen Tirols. 1205 nach Christi wird sie bereits erstmalig urkundlich erwähnt, doch im Laufe der Jahrhunderte hat sie sich zur beeindruckenden Anlage gewandelt. Die Burg war früher Schauplatz vieler kriegerischer Auseinandersetzungen. Im 16. Jahrhundert hat sie Kaiser Maximilian I. zur Festung ausgebaut. Seit 1924 ist sie im Besitz der Stadt und nach 14 Jahre dauernden umfangreichen Sanierungsarbeiten für Besichtigungen geöffnet. Sie thront auf dem rund 90 Meter hohen Festungsberg und ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke Tirols aus dem Mittelalter. Wer Gruppenreisen zur Festung Kufstein unternimmt, spürt die turbulente Vergangenheit der Stadt hautnah. Festung Kufstein - spannendes Programm für Geschichts- und KulturfreundeBesucher gelangen bequem mit der Panoramabahn auf den Festungsberg. Daneben führt ein nahezu tunnelartiger Weg hinauf. Oben angekommen, genießt man einen atemberaubenden Ausblick über Kufstein. Doch auch die Festung selber weiß zu begeistern. Eine besondere Attraktion ist die beeindruckende Heldenorgel, die mit 65 Registern und mehr als 4.900 Pfeifen die weltgrößte Freiluftorgel ist. Das täglich erklingende Orgelspiel mit den Röhrenglocken gedenkt den Gefallenen der Weltkriege und mahnt zum Frieden. Ein geführter Erlebnisrundgang ist sehr empfehlenswert. Dabei können Besucher 21 Stationen erkunden und vieles entdecken, beispielsweise:- Tiefer Brunnen mit 60 Meter tiefem Schacht- Unterirdischer Felsengang- Ehemaliger Gefängnisturm im Kaiserturm- Unterschiedliche Museen, wie das Heimat- und Foltermuseum- Waffenkammer mit Waffen, Kanonen und Rüstungen- Kräutergarten- Theater- und Konzertveranstaltungen- Operettensommer KufsteinIm oberen Geschoss des Kaiserturms werden Informationen zur Entstehung des einstigen Staatsgefängnisses sowie den zur damaligen Zeit Inhaftierten und ihren Schicksalen geboten. Das Highlight ist ein Hologramm eines Häftlings. Im Foltermuseum im Burghof werden Werkzeuge und Instrumente, die man zum Foltern verwendete, gezeigt. Im Heimatmuseum in der oberen Schlosskaserne sind Funde aus der Bronze-, Stein- und Eisenzeit ausgestellt, beispielsweise aus der Tischofer Höhle. Auch Tierpräparate und Gebrauchsgegenstände früherer Zeiten kann man bestaunen. So sind Gruppenreisen zur Festung Kufstein auch für Kinder spannend. Daneben wird eine kostenfreie Audioführung angeboten, mit der man die Festung allein erkunden kann. Eine Besonderheit ist auch am Ende des Jahres der Adventsmarkt in den historischen Mauern der Festung.FazitDie Stadt Kufstein verdankt ihrem Charme der schönen Lage im Kaisertal und am Inn. Einen imposanten Kontrast dazu stellt die auf dem Festungsberg thronende Festung Kufstein dar, die sich über dem Inntal erhebt und eines der imposantesten mittelalterlichen Bauwerke des Landes ist. Man erreicht sie zu Fuß oder mit der Panoramabahn. Highlights sind die Heldenorgel, die weltweit größte Freiorgel, das Heimatmuseum, dessen Ausstellung mit einer riesigen Bandbreite begeistert, und das ehemalige Staatsgefängnis im Kaiserturm. Mit Gruppenreisen nach Österreich, zur Festung Kufstein, kann man wesentlich mehr erkunden. Die einst als mächtige Verteidigungsanlage erbaute Festung fungiert inzwischen auch als Veranstaltungsstätte, beispielsweise für Konzerte.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Unvergesslicher Trip nach Luzern GRUPPENREISEN SCHWEIZ - LUZERN

Gruppenreisen in die Schweiz - Unvergesslicher Trip nach Luzern

19.02.2022 Urlaub in Luzern - Atemberaubende Landschaften und fantastische Sehenswürdigkeiten

Gruppenreisen nach Luzern sind sehr beliebt, denn die schweizerische Stadt begeistert mit traumhaften Landschaften, der idyllischen Lage am Vierwaldstättersee, dem grandiosen Bergpanorama und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, wie der weltberühmten Kapellbrücke.Gruppenreisen nach Luzern am VierwaldstätterseeDie Schweizer Gemeinde Luzern liegt am Vierwaldstättersee, auf dem Schiffsfahrten angeboten werden und der von den schroffen Bergen umgeben wird. Die Rigi zählt zu den bekanntesten Ausflugsbergen und wird auch "Königin der Berge" genannt. Die Gründe sind die phänomenale Aussicht auf den See sowie die Vielfalt an Wandertouren, die für jeden das Passende bereithält. Die weltsteilste Zahnradbahn bringt Besucher auf den Pilatus, den aussichtsreichen 2.132 Meter hohen Hausberg Luzerns. Weitere Attraktionen für Familien sind hier:- Pilatus Seilpark- PILU-Land, Lern- und Spielwelt- 1.350 Meter lange RodelbahnDie Kulisse ist in Luzern wahrlich atemberaubend. Allein deshalb lockt die Region zahlreiche Touristen an. Die Stadt fasziniert mit einem besonderen Charme. Doch Besucher erwartet viel mehr als der See, die Berge und spektakuläre Natur. Die weiteren Highlights der Gruppenreisen nach Luzern Die Alt- und Neustadt sind durch Brücken miteinander verbunden, die über die Reuss, dem größten Fluss im Kanton Luzern, führen. An den Ufern erstrecken sich wunderschöne Promenaden. Es empfiehlt sich, durch die romantische, relativ überschaubare mittelalterliche Kapellbrücke zu besuchen. Es ist Europas älteste Holzbrücke. Sie wurde 1333 als Stadtbefestigung erbaut, ist überdacht, 204 Meter lang und mit vielen Gemälden, die im Inneren hängen, geschmückt. Sie zeigen die Schutzpatronen Luzerns sowie Szenen aus der Stadtgeschichte.Das riesige Löwendenkmal im Zentrum Luzerns, das seit 2006 unter Denkmalschutz steht, gehört auch ebenso zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Der sterbende Löwe steht für den "Löwenmut" der Helden, die 1792 in der Französischen Revolution verstorben sind. Der Wasserturm ist rund 34 Meter hoch, während der Umfang 38 Meter beträgt. Dies macht das Bauwerk mit der achteckigen Form besonders. Zunächst fungierte er als Wach- und Wehrturm, später auch als Schatz- und Rüstungskammer oder Gefängnis. Zudem ist ein Folterraum vorhanden. Von innen ist keine Besichtigung möglich.Verschiedene Gotteshäuser gibt es ebenso, beispielsweise:- Hofkirche als wichtigster Renaissance-Kirchenbau mit sakralen Schätzen- Jesuitenkirche im Barock-Stil - Franziskanerkirche St. Maria als Bauwerk der BettelordenarchitekturMit Gruppenreisen nach Luzern Kultur und Kunst erlebenAuch Kultur kommt in Luzern nicht zu kurz. Beliebt ist die Luzerner Fasnacht. Direkt am Vierwaldstättersee liegt das Kultur- und Kongresszentrum. Der Konzertsaal begeistert mit seiner hochkarätigen Akustik und zieht Musikliebhaber aus aller Welt an. Das Verkehrshaus ist das beliebteste Museum des Landes. Ebenso namhaft ist der Gletschergarten neben dem Löwendenkmal, in dem Gäste Wissenswertes über die Erdgeschichte erfahren. Das geologische Park-Museum mit den gigantischen Gletschertöpfen ist einzigartig. Das Kunstmuseum ist für Kunst- und Architekturinteressierte sehenswert. Die Sammlung Rosengart begeistert mit einer fantastischen Sammlung bedeutender Künstler aus dem 19. bis 20. Jahrhundert, wie Paul Klee, Monet oder Pablo Picasso. Beliebt bei Familien ist das Naturmuseum mit den interessantesten Sammlungen rund um die Tier- und Pflanzenwelt des Gebiets. FazitMit der berühmten Kapellbrücke als Wahrzeichen, der romantischen Altstadt, dem malerischen Vierwaldstättersee und dem Pilatus als Hausberg gilt Luzern als eine der beliebtesten Ziele für Gruppenreisen in die Schweiz. Wer sich für Kirchen interessiert, die Jesuitenkirche erreicht man zu Fuß in wenigen Minuten, wenn man von der Kapellbrücke kommt. Das Löwendenkmal ist ebenso weit bekannt. Es erinnert an die gefallenen Schweizer Gardisten während der Französischen Revolution. Das Gleiche gilt für das Kunst- und Kongresszentrum. Die Vielfalt ist groß.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Bayern - Tierpark Hellabrunn GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MüNCHEN

Gruppenreisen nach Bayern - Tierpark Hellabrunn

18.02.2022 Ausflugsziele zum Tierpark Hellabrunn - Highlight für Familien

Gruppenreisen zum Tierpark Hellabrunn sind in erster Linie bei Tierfreunden und Familien überaus beliebt. Er befindet sich in der bayerischen Metropole München. Das Besondere ist, dass es sich um den weltersten Geo-Zoo handelt. Die Parkanlage ist dank der geographischen Verbreitung der Tiere, die nach Erdteilen geordnet sind, einzigartig. Der 1911 gegründete Zoo liegt im Stadtteil Untergiesing-Harlaching, naturnah im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen.Gruppenreisen zum Tierpark Hellabrunn - Geo-Zoo in MünchenHellabrunn beherbergt auf einer Fläche von etwa 40 Hektar rund 19.000 Tiere, wie Löwen, Zebras, Giraffen, Elefanten, Tiger und Pumas. Damit gehört er zu den tierreichsten Zoos Europas. Die Besonderheit: Da es sich um einen Geo-Zoo handelt, sind die Tiere nach ihrer Herkunft geordnet. So begeben sich große und kleine Gäste auf eine Reise durch verschiedene Welten:- Europa- Nordpol- Afrika- Asien- Amerika- AustralienSo bieten Gruppenreisen zum Tierpark Hellabrunn die Möglichkeit, inmitten der bayerischen Landeshauptstadt eine Reise durch verschiedene Biotope der Welt anzutreten. In natürlichen Lebensgemeinschaften bewohnen die Tiere ihre großzügigen Anlagen. Die Trainings und Fütterungen bieten eine wunderbare Mischung aus Unterhaltung und Wissensvermittlung.Die besonderen Attraktionen des Tierparks HellabrunnEin Highlight ist das Elefantenhaus im byzantinischen Stil, das aus dem Jahr 1914 stammt. Es zählt zu den ältesten, nach wie vor erhaltenen Bauwerken im Tierpark. Auf der Anlage befinden sich zwei Bauminseln und ein Badebecken und separates Außengehege. Man kann unter anderem Asiatische Elefanten beobachten. Im Europa-Bereich sind zum Beispiel Alpenmurmeltiere und -steinböcke, Elche, Wasservögel und Wölfe zu sehen. Im Urwaldhaus leben Schimpansen, Gorillas, Mississippi-Alligatoren, Blaumaulmeerkatzen, Kap-Klippschliefer und Reptilien, wie Schlangen, Schildkröten, Chamäleons und Leguane. Der Amerikabereich präsentiert Humboldt-Pinguine, Alpakas, Waldbisons und Mähnenwölfe.Im Australien-Terrain leben beispielsweise Sumpf-Wallabys, Rote Riesenkängurus und Vögel, wie Emus und Trauerschwäne.Der Asien-Bereich zeigt Großsäugetierarten des eurasischen Kontinents, wie Panzernashörner und Sibirische Tiger.Die Affeninsel beheimatet Siamangs, Braunkopfklammeraffen und Katas. Ein Highlight sind die Blaumaul-Meerkatzen und Silbergibbons. Im Außenbereich begeistern die Menschenaffenarten Orang-Utans, Schimpansen und Flachland-Gorillas. Im Aquariumhaus gibt es Aquarien mit Fischen, Korallen und Quallen. In den größeren Becken schwimmen Haie, wie Schwarzspitzen-Riffhaie.Das Polarium verzaubert mit den Pinguinen, wie Königspinguinen, Robben und Eisbären. Letztere können Besucher im Tauchbecken beim Schwimmen und Tauchen bewundern. Ein Dschungelhaus stellt die faszinierende Tropenwelt mit vielen Pflanzen, Bächen und Wasserfällen nach. Auch die Tierwelt ist beeindruckend: Schildkröten, Schlangen, Pandas und farbenfrohe Vögel kann man hier bestaunen.Ein Streichelgehege, Shows, wie die Greifvogelshow, Spielplätze und kleine Fahrgeschäfte, wie die Eisenbahn, sorgen für zusätzlichen Spaß. Traumhafte LageBesonders ist auch die Lage inmitten des schönen Landschaftsschutzgebietes der Isarauen. Dank der natürlichen Wasserläufe und Kanäle, durch die viele Gehege begrenzt sind, wird der Tierpark auch gern "Venedig unter den Zoos" genannt. Er befindet sich mitten in der Stadt und ist dennoch naturnah. So lohnen sich Gruppenreisen zum Tierpark Hellabrunn auch für Naturliebhaber. Über das Areal des einzigartigen Paradieses sind auch viele Brunnen verteilt. Es gibt außerdem Wassergräben, die einen guten Blick auf die Tiere ermöglichen. Im Zoo wird viel Wert darauf gelegt, die Bewohner möglichst ohne optische Barrieren zu zeigen.FazitIm Tierpark Hellabrunn in München haben auf über 40 Hektar Fläche etwa 19.000 Tiere ihr Zuhause gefunden. Der Zoo beherbergt circa 750 verschiedene Arten und ist als Geozoo konzipiert. So wird Gästen eine spannende Reise durch verschiedene Kontinente geboten. Der Münchner Tierpark begeistert daneben mit der naturnahen Lage, denn er ist in das herrliche Landschaftsschutzgebiet der Isarauen eingebettet.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Längsee - naturbelassener Badesee in traumhafter Lage GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - SANKT GEORGEN

Gruppenreisen zum Längsee - naturbelassener Badesee in traumhafter Lage

17.02.2022 Ausflugsziele nach Österreich - den Längsee, die Perle der Natur, entdecken

Gruppenreisen zum Längsee führen nach Kärnten. Der weitgehend naturbelassene und unverbaute Badesee ist bei St. Georgen zu finden. Nicht nur Badefreunde und Wassersportler fühlen sich hier wohl. Die Region bietet neben dem rund 1,3 Kilometer langen See und der Bergwelt mit dem historischen Stift St. Georgen und der Burg Hochosterwitz, auch bedeutende Wahrzeichen.Gruppenreisen zum Längsee - romantischer Naturbadesee im Landschaftsschutzgebiet Inmitten schöner Landschaft liegt im Zentrum Kärntens der rund 75 Hektar große Längsee, der mit einer herrlichen Lage begeistert. Der Naturbadesee, der von Schilfzonen und Seerosen umrahmt wird, ist in eine sanfte Bergwelt eingebettet und verzaubert mit seinem natürlichen Charme. Im Sommer erreicht er rund 26 Grad und bietet damit optimale Badebedingungen. Das Wasser ist sauber, wie man es von den Kärntner Seen gewohnt ist. Eine Vielfalt an Touren verschiedener Schwierigkeitsstufen sorgen für herrliche Naturerlebnisse. Dabei kann man an idyllischen Ausblickspunkten verweilen und den Moment genießen. Die Winzerhöfe der Region sind eine weitere Besonderheit. Durch die günstige Lage und das milde Klima gedeiht der Wein hervorragend.Gruppenreisen zum Längsee laden ebenso dazu ein, historische Bauwerke zu besichtigen:Das bereits 1002 gegründete Benediktiner Stift St. Georgen, das der ideale Ort der Ruhe ist, thront mächtig über dem Längsee. Die barocke Anlage, ein ehemaliges Kloster, dient heutzutage als Pfarrkirche der Gemeinde und beeindruckt mit den imposanten Stiftsgärten. Sie sind liebevoll angelegt und fungieren als Kraftorte. Das Kloster hat mittlerweile verschiedene Funktionen:- Schule- Bildungshaus- Hotel Die Klosteranlage steht unter Denkmalschutz. Das Stiftsbad, das direkt am See liegt, verfügt über einen Badesteg, eine Liegewiese, einen Spielplatz und ein Terrassencafé. Die Renaissance-Burg Hochosterwitz sollte man unbedingt besichtigen, wenn man Gruppenreisen zum Längsee unternimmt. Sie ist ein sehr gut erhaltenes Juwel aus der Ritterzeit und bietet im Inneren diverse Highlights, die von der Geschichte der einzigartigen Wehranlage zeugen, zum Beispiel:- Rüstkammer- Waffen- und Bildersammlungen aus der Renaissancezeit- Alte Schmiede und ZimmereiKonzerte, Feste und Bilderausstellungen begeistern obendrein. Die Burg thront mit den 14 erhaltenen, mächtigen Toren majestätisch über der Talebene und ist schon von weitem zu sehen. Sie bietet wunderbare Panoramablicke. Neben dem Aufstieg durch die Tore, die die Burg uneinnehmbar machten, ist sie zudem mit der Fürst-Max-Bahn erreichbar.Die Burg Taggenbrunn, die Ruine einer Höhenburg, imponiert nach wie vor mit den Wehrmauern, den mächtigen Diabas Bruchsteinen sowie den beeindruckenden Bastionen und Türmen. Sie dient heute dazu, die Taggenbrunner Festspiele auszutragen. Hier treten hochkarätige Künstler auf. Sie beherbergt zudem eine Kunstausstellung.FazitIdyllisch eingebettet zwischen den Bergen liegt der romantische Längsee mit seinem Strand- und Stiftsbad. Baden, Wassersport und Wandern wird in der Region zum besonderen Erlebnis. Rund um den Naturbadesee gibt es vieles zu entdecken, beispielsweise das Stift St. Georgen und die Burg Hochosterwitz. So beeindrucken Städtereisen nach Österreich nicht nur mit einer wunderschönen Landschaft, sondern auch mit bedeutenden Kulturgütern, die einfach zu erwandern sind. Die Burg Taggenbrunn ist ebenfalls sehenswert und ein beliebter Veranstaltungsort.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Neusiedler See im Burgenland GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - NEUSIEDL AM SEE

Gruppenreisen zum Neusiedler See im Burgenland

16.02.2022 Ferienziele nach Österreich - den Neusiedler See entdecken

Gruppenreisen zum Neusiedler See im Burgenland laden dazu ein, eine erholsame und abwechslungsreiche Zeit am westlichsten Steppensee Europas zu erleben. Er liegt zum Großteil auf dem österreichischen Staatsgebiet im Bundesland Burgenland. Flächenmäßig ist er mit einer Länge von 36 Kilometern und einer Breite von bis zu 16 Kilometern der größte und gleichzeitig auch einer der flachsten Seen des Landes. Die Fläche beträgt rund 320 Quadratkilometer. Ein kleiner Teil des Sees erstreckt sich nach Ungarn. Er ist von Badespaß, Wassersport, wunderbaren Naturerlebnissen und Sightseeing geprägt.Gruppenreisen zum Neusiedler See im Burgenland - größter See Österreichs und einzigartiges NaturjuwelDer Neusiedler See ist ein sehr großes Naturschutzgebiet, das mit reichlich Möglichkeiten für Freizeitangebote begeistert. Er wird zusammen mit den umliegenden Gebieten seit dem Jahr 1992 als Nationalpark und seit 2001 als UNESCO-Weltnaturerbestätte geführt. Der Neusiedler See beherbergt sieben Seebäder. Sie erstrecken sich von Mörbisch bis Illmitz. Das prägende Merkmal des Sees sind die großen Schilfgürtel, die ihn fast gänzlich umgeben. Sie sind insbesondere durch die Errichtung der Abflusskanäle entstanden und für die Vögel, wie Purpurreiher, und weitere Tiere ein optimales Rückzugsgebiet. Mehr als 40 Säugetiere, beispielsweise Ziesel und Steppeniltis, rund 340 Vogelarten sowie zahlreiche Fische und Reptilien, wie die Ringelnatter und Eidechsen, haben hier ihren Lebensraum gefunden. Der Nationalpark begeistert mit einzigartigen Landschaften und vielfältigen Lebensräumen.Der Neusiedler See ermöglicht die verschiedensten Wassersportarten, wie Surfen oder Segeln. Es gibt viele Segel-, Surf und Kiteschulen. Die tiefste Stelle des Neusiedler Sees beträgt nur rund zwei Meter. Radrundfahrten sowie der Besuch der idyllischen Weingärten und -keller sind ebenso beliebte Aktivitäten. Die bekanntesten Tourismusgemeinden der Region sind:- Neusiedl am See mit Sehenswürdigkeiten, wie dem Hafen und der schönen Promenade- Podersdorf- Rust- MörbischDas Einzugsgebiet der Seeregion umfasst beispielsweise:- Wulkabecken- Leithagebirge- Ruster HöhenzugGruppenreisen zum Neusiedler See begeistern auch Kulturliebhaber. Die jährlich stattfindenden Seefestspiele Mörbisch beeindrucken mit fantastisch inszenierten Operetten, die direkt am See aufgeführt werden. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten sind:- Burg Forchtenstein- Schloss EsterhazyDie mächtige Burg Forchtenstein, eine spätmittelalterliche Burg, ist in der gleichnamigen Gemeinde im nördlichen Burgenland zu finden und das Wahrzeichen des Gebiets Rosalia-Neufelder Seenplatte. Sie steht auf einem Dolomitenfelsen und imponiert mit zahlreichen Ausstellungen und Events, auch für Kinder, beispielsweise:- Familien-Draculade- Drachenfest im HerbstDas Barockschloss, die ehemalige Hauptresidenz der Fürsten, in Eisenstadt, der Hauptstadt des Burgenlands, bietet Besuchern wunderbare Einblicke in den Alltag der Fürstenfamilie Esterházy. Zahlreiche Ausstellungen und Führungen zeugen vom Prunk vergangener Zeit. Das sehenswerte Schloss ist zudem der Veranstaltungsort der alljährlichen Haydn Festspiele. Im Keller befindet sich außerdem das größte Weinmuseum Österreichs. Dass Gruppenreisen nach Österreich überaus beliebt sind, verwundert bei der Vielfalt nicht. FazitDer Neusiedler See im Burgenland ist ein faszinierendes Paradies zwischen Österreich und Ungarn. Die Landschaft des größten Steppensees Mitteleuropas steht unter Naturschutz und bietet nicht nur den Menschen, sondern auch der Tier- und Pflanzenwelt einen einmaligen Lebensraum. Ob Baden, Wassersport, Radfahren, Shoppen oder Erholen, Gruppenreisen zum Neusiedler See bieten für jeden das optimale Programm. Auch kulturell und geschichtlich hat die Region einiges zu bieten, beispielsweise die berühmten Seefestspiele in Mörbisch, Opernfestspiele in St. Margarethen, die Burg Forchtenstein und das Schloss Esterhazy. Ob Jung oder Alt, am Neusiedler See wird einem sicher nicht langweilig.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Wattenmeer - unvergessliches Erlebnis GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - CUXHAVEN

Gruppenreisen zum Wattenmeer - unvergessliches Erlebnis

15.02.2022 Urlaub in Deutschland - das beeindruckende Wattenmeer erkunden

Gruppenreisen zum Wattenmeer faszinieren Jung und Alt. Dieser außergewöhnliche Nordsee-Urlaub lohnt sich ganzjährig. Das Wattenmeer, das sich von der niederländischen Nordküste aus über die deutsche Nordseeküste erstreckt, umfasst eine Länge von rund 500 Kilometern. Es fasziniert mit einer einmaligen Natur sowie einem großen Pflanzen- und Tierreichtum.Gruppenreisen zum Wattenmeer - UNESCO-WeltnaturerbeAn der Nordsee kann man aufgrund der Gezeiten ein absolutes Naturphänomen beobachten. Die Rede ist vom Wattenmeer, das seit 1986 ein Nationalpark ist. Das Gebiet erstreckt sich über: - Niedersachsen- Hamburg- Schleswig-Holstein- Dänischer Wattenmeer-NationalparkDas Niedersächsische Wattenmeer ist seit 2009 UNESCO-Weltnaturerbe und seit 2014 zählt das Wattenmeer der Nordsee ebenso dazu. Später folgten das schleswig-holsteinische und hamburgische Wattenmeer. Bei einer Wattwanderung kann man den einzigartigen Lebensraum ausgiebig kennenlernen und viel über den Nationalpark erfahren. Allein deshalb lohnen sich Gruppenreisen zum Wattenmeer. Die Natur ist abwechslungsreich und optimal geeignet für ausgedehnte Wanderungen. Zertifizierte Führer garantieren eine unterhaltsame und lehrreiche Exkursion. Das Wattenmeer lässt sich teilweise bis zu den vorgelagerten Inseln erkunden, was für jeden ein unvergessliches Erlebnis ist. Dabei kann man seltene Tiere, die lediglich im Wattenmeer ihre Heimat haben, beobachten. Robben sonnen sich vielleicht auf den Wattbänken. Es ist ratsam, nie ohne ortskundige Begleitung in das Watt hinaus zu gehen, denn durch die Gezeiten und Wetterumschwünge lassen sich unangenehme Überraschungen nicht ausschließen.Die Nordsee Küste und die Inseln sind aufgrund ihrer Schönheit ein beliebtes Ziel. Hier gibt es das faszinierende Wattenmeer sowie eine schöne Flora und Fauna zu bewundern. Sie zu erkunden, ist beeindruckend. Gleichzeitig kann man am Strand einen wunderbaren Badeurlaub verbringen. In Niedersachsen und Schleswig-Holstein werden Schifffahrten angeboten.Fantastische Pflanzen- und TierweltIm Weltnaturerbe gibt es die verschiedensten Lebensräume mit einer sehr artenreichen Flora und Fauna. In den Salzwiesen leben etwa 1.900 Spinnen- und Insektenarten. Bedeutend ist das Wattenmeer für viele Tiere, wie:- Seehunde- Kegelrobben- Schweinswale- Vögel- Wat- und WasservögelZweimal jährlich machen mehr als zehn Millionen Zugvögel Rast im Wattenmeer, um für die kräftezehrende Reise Energie  zu tanken.Wissenswertes über das Wattenmeer erfahren Besucher im Besucherzentrum in Cuxhaven anhand von Veranstaltungen und Ausstellungen. Vor allem Kinder können hier eine Menge lernen. Gruppenreisen zum Wattenmeer sind somit ebenso für Familien lohnenswert. Im Tönninger Multimar Wattforum, der größten Informationseinrichtung, lernen Kinder spielerisch die Entstehung von Ebbe und Flut. Auf mehr als 3.000 Quadratmetern Fläche begeistert eine interaktive Erlebnisausstellung. Die Highlights sind:- Walausstellung mit einem über 17 Meter langen Pottwalskelett- 37 Aquarien mit 280 Tierarten der Nordsee- Großaquarium- Bildungsprogramm für LerngruppenEine weitere Besonderheit ist die Seehundstation in Friedrichskoog in Schleswig-Holstein, die eine Schutz- und Aufzuchtstation ist. Sie bietet die Möglichkeit, Seehunde und Kegelrobben aus der Nähe zu bewundern.FazitWer schon immer einmal im Watt waten, atemberaubende Natur erkunden, an kilometerlangen Sandstränden entspannen oder Seehunde beobachten wollte, muss nicht weit reisen, denn dies alles ist mit Gruppenreisen in Deutschland zum Wattenmeer möglich. Die Landschaft in den Nationalparks ist einmalig. Das Gleiche gilt für die Tierwelt. Eine geführte Wattwanderung sollte nicht fehlen, denn sie bietet die Chance, den einzigartigen Lebensraum auf besondere Weise kennenzulernen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Hansa-Park - Highlight, nicht nur für Familien GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SIERKSDORF

Gruppenreisen zum Hansa-Park - Highlight, nicht nur für Familien

11.02.2022 Ferienziele nach Schleswig-Holstein - den wunderbaren Hansa-Park entdecken

Gruppenreisen zum Hansa-Park in Schleswig-Holstein sind vor allem für Familien das perfekte Ausflugsziel. Es ist der einzige Freizeitpark in Deutschland, der am Meer liegt und somit nicht nur viel Abwechslung in zwölf Themenbereichen bietet, sondern auch mit der wunderbaren Ostsee begeistert. Die Fahrgeschäfte des Parks sind wunderschön in die Küstenlandschaft eingebettet.Gruppenreisen zum Hansa-Park - größter Freizeitpark Norddeutschlands am Meer Wer aus verschiedenen Fahrgeschäften, wie den spektakulären Achterbahnen, einen traumhaften Blick auf das Meer genießen möchte, sollte den 1977 eröffneten Hansa-Park in Sierksdorf besuchen. Er ist an der herrlichen Ostsee gelegen und bietet auf mehr als 460.000 Quadratmetern viel Freude, Abenteuer und Nervenkitzel. Die zwölf verschiedenen Themenwelten begeistern mit über 125 Attraktionen. Es gibt beispielsweise folgende Bereiche:- Alter Jahrmarkt- Abenteuerland- Westernstadt- Bonanza City- Fiesta del Mar- Wikingerland- KinderlandDie Highlights der Gruppenreisen zum Hansa-Park Eine grandiose Achterbahn ist "Flucht von Novgorod". Hierbei handelt es sich um einen Mix aus Katapult-Achterbahn und Eurofighter. Sie ist mit einem Gefälle von 97 Grad die steilste Deutschlands. Innerhalb von 1,4 Sekunden wird eine Geschwindigkeit von rund 100 km/h erreicht.Ebenso ein Highlight unter den Achterbahnen ist "Der Schwur des KÄRNAN" mit einer Länge von 1,2 Kilometern und einer Geschwindigkeit von bis zu 127 km/h. Weltweit einzigartig ist der freie Rückwärtsfall aus mehr als 60 Metern, der für spannende Momente sorgt. Die Achterbahn "Nessie" begeistert mit dem 18 Meter hohen Looping und der Geschwindigkeit von 90 km/h.Der Mega-Freifallturm "Highlander" gewährt  mit der Rekordhöhe von rund 120 Metern nicht nur einen atemberaubenden Fall in die Tiefe, sondern auch eine fantastische Sicht auf das Meer.Daneben sind die spritzigen Wasserbahnen, wie der Wasserwolf am Ilmensee, sehr beliebt. Etwas gemütlicher ist die Blumenmeerbootsfahrt.In der aufregenden Westernstadt ist das Goldwaschen ein Highlight: "Goldsteine" werden im Wasser ausgesiebt.Das Abenteuerland, die Kinder-Schiffschaukel und drei Indoorspielplätze bieten spezielle Attraktionen für die kleinen Gäste. Der "Rasende Roland", die Kinder-Achterbahn, sorgt auch für viel Freude. Eine Familienachterbahn ist "Die Schlange von Midgard".Ein besonderes Highlight ist zudem der 100 Meter hohe Holsteinturm mit der Aussichtsplattform, die grandiose Ausblicke auf die Ostsee gewährt.Viele Shows, wie die Varieté- oder Laser- und Special-Effect-Show, sowie das 4D-Kino stellen einen wunderbaren Kontrast zu den Fahrgeschäften dar. Auch die Nutzung des zehn Meter hohen Hochseilgartens ist im Eintrittspreis enthalten. Im Park gibt es außerdem mehrere Restaurants. Diese Vielfalt macht Gruppenreisen zum Hansa-Park so beliebt.FazitDer Hansa-Park in Sierksdorf ist Deutschlands einziger Vergnügungspark am Meer und mit 46 Hektar Fläche der größte Erlebnispark Nord-Deutschlands. Er fasziniert mit einer sehr breiten Palette an verschiedenen Fahrgeschäften, wie Achter- und Wasserbahnen. Doch auch ruhige Attraktionen sind zu finden. Der Park ist in verschiedene Bereiche eingeteilt, die eine eigene wunderbare Welt bilden. Zudem bietet er ein 4D-Kino, Live-Shows und einen Hochseilgarten mit 25 Übungen. Wer Gruppenreisen in Deutschland unternimmt, kann im Hansa-Park einen erlebnisreichen Tag verbringen.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Plansee - zweitgrößter See Tirols GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - ST. WOLFGANG, PLANSEE, ÖSTERREICH

Gruppenreisen zum Plansee - zweitgrößter See Tirols

10.02.2022 Ausflugsziele nach Österreich - den Plansee in einer ausgezeichneten Ferienregion entdecken

Gruppenreisen zum Plansee in Österreich versprechen unvergessliche Erlebnisse für Jung und Alt. Klares Wasser und wunderschöne Landschaft, diese Mischung macht die Region rund um den natürlichen, 280 Hektar großen See sehr beliebt. Es gibt genug Möglichkeiten, aktiv zu sein, aber auch, sich zu entspannen und dem Alltagsstress zu entfliehen. Daneben lockt die Region mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie einem Schloss.Gruppenreisen zum Plansee - hoher Freizeit- und ErholungswertDer rund sechs Kilometer lange Plansee ist nach dem Achensee Österreichs zweitgrößter Natursee. Er ist in Tirol zu finden, im Bezirk Reutte, über einen schmalen Kanal mit dem Heiterwanger See verbunden und in eine beeindruckende Bergwelt eingebettet. Ob Badefreund oder Wassersportler, wie Segler, Surfer und Schnorchler, jeder wird fündig. Tauchern wird mit der Wassergütestufe 1 eine Sichtweite von bis zu 15 Metern geboten. Dies macht die Erkundung der Unterwasserwelt zum besonderen Erlebnis. Wanderern stehen herrliche Wege in Seenähe zur Verfügung. Die traumhafte Lage im Nationalpark lockt auch Naturfreunde an. Der Plansee ist einer der saubersten Tirols und begeistert mit schönen Liegewiesen. Minigolf und Tischtennis sind weitere mögliche Freizeitaktivitäten.Gruppenreisen zum Plansee - die Sehenswürdigkeiten erkundenDie Musteralpe am Ende des Plansees ist ein lohnenswertes Ausflugsziel für Familien. Eine Sehenswürdigkeit ist hier die Schaukäserei: Besucher können durch eine große Glasscheibe die Kunst der Käseherstellung beobachten sowie ihn probieren und kaufen. Ein mittelschwieriger, für Familien geeigneter Rundwanderweg, der vom Parkplatz Bischoffsplatz startet und mit wunderbaren Natureindrücken begeistert, führt zu den idyllischen Stuibenfällen, die man von einem Aussichtspunkt bewundern kann: Die wunderschönen Wasserfälle sind in der Region Reute zu finden. Die steilen Felsen, das rauschende Wasser und die Berge im Hintergrund, die Kulisse ist einmalig. Auch über den Breitenwang und Stegerberg gelangt man zu den Stuibenfällen. Weitere Aktivitäten nahe des Plansees:- Pfarrkirche St. Wolfgang- Schloss Tratzberg- Schwazer Silberbergwerk- Hochfügen SkigebietDie Pfarrkirche St. Wolfgang wurde 1938 bis 1940 erbaut. Sie bildet die Form eines beeindruckenden großen Kreuzes. Weitere Besonderheiten sind die vier gewaltigen Fensterrosetten.Das Märchenschloss Tratzberg fasziniert innerhalb der geschichtsträchtigen Gemäuer mit dem Originalmobiliar, das die damalige Zeit näherbringt. Im Schwazer Silberbergwerk begeben sich Gäste auf die Spuren der Bergleute.  Das Skigebiet Hochfügen ist zwischen imposanten Bergketten eingebettet und ein wahrer Schneegarant. Es begeistert mit mehr als 90 Pistenkilometern und 37 modernen Aufstiegsanlagen. So lohnen sich Gruppenreisen zum Plansee ganzjährig. FazitÖsterreichs Seen gehören zu den schönsten und beeindruckendsten. Dies liegt zum einen an der ausgezeichneten Wasserqualität und zum anderen an der traumhaften Kulisse, die die imposanten Berge der Alpen versprühen. Beides trifft auf den Plansee in Tirol, nahe der deutschen Grenze, zu, der sich wunderbar zum Baden und für Wassersport eignet. Dank der blaugrünen Farbe wird er auch "Fjord Österreichs" genannt. Wanderer und Aktivsportler kommen ebenso in diesem herrlichen Gebiet mit den Bergen und Wäldern in unmittelbarer Nähe auf ihre Kosten. Daneben gibt es viel zu entdecken, beispielsweise die schönen Wasserfälle, die Schau-Sennerei auf der Musteralpe oder das Schloss Tratzberg. Langeweile kommt mit Gruppenreisen nach Österreich sicher nicht auf.

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Naturpark Teutoburger Wald - beliebtes Ferienparadies GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - DETMOLD

Gruppenreisen zum Naturpark Teutoburger Wald - beliebtes Ferienparadies

09.02.2022 Ausflugsziele nach Nordrhein-Westfalen - den idyllischen Naturpark Teutoburger Wald entdecken

Gruppenreisen zum Naturpark Teutoburger Wald, der wunderbare Erlebnisse ermöglicht, sind vor allem bei Naturfreunden, Wanderern und Erholungssuchenden sehr beliebt. Mit mehr als 2.750 Quadratkilometern ist er der zweitgrößte Naturpark Nordrhein-Westfalens. Die Vielzahl an unterschiedlichen Landschaftsräumen ist beeindruckend. Zahlreiche Wanderwege liegen im Naturpark, aber auch Sehenswürdigkeiten, wie Klöster, sind zu finden. Für Familien ist die Region ebenfalls passend, denn es gibt mehrere kindgerechte Entdeckertouren, die dazu einladen, den Naturpark zu erkunden. Auf sie warten auch Begegnungen mit Tieren und Spielstationen.Gruppenreisen zum Naturpark Teutoburger Wald sind sehr reizvollWer nach einem Ort sucht, der viele Abenteuer und gleichzeitig Entspannung bietet, findet mit dem Teutoburger Wald mit den Buchen- und Fichtenwäldern, den Mooren und Heiden das perfekte Ziel. Viele Tiere, wie Schwarzstörche, Wanderfalken und Wildkatzen nutzen ihn als Rückzugsort. Hier fällt es leicht, sich inmitten traumhafter Natur zu erholen und den Stress hinter sich zu lassen, dabei aber auch viel Spannendes zu entdecken. Der Teutoburger Wald, der hierzulande einer der größten Naturparks ist, bietet abwechslungsreiche Spazier- und Wanderwege. Der höchste Berg ist mit 495 Metern der Köterberg. Die Landschaftsräume sind vielfältig. Das Gleiche gilt für die kulturgeschichtlichen Highlights. Sehenswert sind:- Hermannsdenkmal- LWL-Freilichtmuseum- Sagenumwobene Externsteine- Iburg-Ruine- Viele alte Burgen und Klöster- Corvey- Historische StadtkerneSchon von weitem kann man das Hermannsdenkmal sehen, das inmitten des Teutoburger Waldes thront und das bekannteste Wahrzeichen ist. Es erinnert an die Helden der Völkerschlacht im Teutoburger Wald. 100 Stufen führen zur Aussichtsplattform. Von hier oben haben Besucher eine traumhafte 360-Grad-Fernsicht. Die Gesamthöhe beträgt mehr als 53 Meter, sodass das Hermannsdenkmal hierzulande die höchste Statue ist.In Detmold wartet mit dem LWL-Freilichtmuseum, ein weiteres Highlight. Es präsentiert in mehr als 100 Gebäuden den Alltag in der Region. Die mystischen Externsteine, eine beeindruckende Felsformation, sind weit über die Grenzen des Bundeslandes bekannt. Sie sind rund 35 Meter hoch, zwischen Horn und Detmold zu finden und wurden in den vergangenen Millionen Jahren geformt. In einem Informationszentrum erfährt man Interessantes über die Entstehung der Externsteine.Nahe Höxter wurde vor rund 120 Jahren das Kloster Corvey gegründet. Hier werden Führungen angeboten. Nachdem Umbau der Anlage zur barocken Residenz hat Corvey im 19. Jahrhundert einen Wandel zum fürstlichen Schloss erfahren. Das Museum wird für Dauer- und wechselnde Ausstellungen genutzt. 2014 wurde Corvey zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die Region verfügt daneben über Heil- und Moorbäder sowie Luftkurorte. So kommen Erholungssuchende mit Gruppenreisen zum Teutoburger Wald auf ihre Kosten. Zu den bekanntesten Heilbädern und Kurorten gehören:- Bad Salzuflen- Bad DriburgGruppenreisen zum Teutoburger Wald mit KindernFamilien lieben die unterschiedlichen Erlebnispfade, die viel Wissenswertes über die Natur liefern und spielerische Elemente bieten. Auf allen Touren geht es darum, anhand von Schatzkarten eine Entdeckerkiste aufzuspüren. Sie sind über den Naturpark verteilt. In Ottbergen gibt es ebenso einen beliebten Kindererlebnispfad mit spannenden Spielstationen.  FazitWer Lust auf abwechslungsreiche und gleichermaßen erholsame Gruppenreisen in Deutschland hat, kann den Teutoburger Wald besuchen. Die Naturparkregion ist die ""grüne Lunge"" Nordrhein-Westfalens und bei Naturfreunden, Erholungssuchenden und Aktivurlaubern gleichermaßen beliebt. Nicht nur die fantastische Natur und vielen Erlebnispfade begeistern, sondern daneben kann man auch verschiedene Sehenswürdigkeiten erkunden, beispielsweise das Hermannsdenkmal, das Freilichtmuseum, die Externsteine oder den Köterberg. Viele besuchen den Teutoburger Wald auch aufgrund des Rufs als "Heilgarten Deutschlands".

mehr lesen...

Gruppenreisen zum Gardasee inmitten malerischer Landschaft GRUPPENREISEN ITALIEN - VERONA

Gruppenreisen zum Gardasee inmitten malerischer Landschaft

08.02.2022 Urlaub in Italien - abwechslungsreicher Urlaub am wunderschönen Gardasee

Ob Baden, Spazieren, Wandern oder Bergsport, Gruppenreisen zum Gardasee, der in Norditalien gelegen ist und mit den herrlichen Badebuchten und Stränden sowie der umliegenden Berglandschaft begeistert, bieten verschiedenste Freizeitmöglichkeiten. Die malerische Landschaft ist von Palmen, Zypressen, Zitronen-, Orangen- und Olivenbäumen geprägt.Gruppenreisen zum Gardasee - traumhafte italienische LandschaftDer Gardasee, eine der schönsten italienischen  Urlaubsregionen, ist ein sehr beliebtes Ziel von Erholungssuchenden, Aktivurlaubern und Familien. Am südlichen Ufer liegen malerische Orte, beispielsweise Lazise oder Peschiera del Garda. Das Klima ist mediterran. Im Sommer sind Gruppenreisen zum Gardasee ideal für Badeurlauber. Mit dem türkis-schimmernden Wasser wird ein Hauch von Karibik-Gefühl versprüht. Rund um den See und die wunderbaren Strände beeindruckt das Alpenpanorama und sorgt für eine faszinierende Kulisse. Die Gebirgsketten sind 2.000 Meter hoch. Der See bietet neben Baden viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung inmitten wunderschöner Landschaften, beispielsweise:- Wassersport, wie Stand-Up-Paddeln, Windsurfen, Segeln oder Wasserski- Bootsfahrten- Wandern- KletternViele Wanderrouten begeistern mit spektakulären Ausblicken. Nago ist ein beliebtes Klettergebiet. Die Routen sind leicht und die Wände perfekt präpariert, sodass es sich auch für Anfänger und Familien eignet. Ein beliebter Klettersteig ist auch der Via Ferrata. In Sirmione sorgen die Thermalbäder für wohltuende Entspannung. Der Thermalteich in Lazise bietet die Möglichkeit, auch an kälteren Tagen unter freiem Himmel ein Bad im rund 37°C warmen Wasser zu genießen. Guter Tipp: Monte Baldo Wer aus der Höhe einen traumhaften Blick auf den Gardasee und die wunderschöne Landschaft genießen möchte, kann mit der Seilbahn auf den Monte Baldo fahren: In nur zehn Minuten erreicht sie den Berggipfel in rund 1.760 Metern Höhe. Die Kabine dreht sich, sodass Gäste eine 360 Grad-Rundsicht genießen. Wanderer, Bergsteiger und Gleitschirmflieger lieben die Region. Der Monte Baldo, das höchste Bergmassiv am See, verwandelt sich im Winter in ein Skigebiet. Die am Ostufer gelegene Stadt Malcesine imponiert mit der darüber thronenden Burg. Gruppenreisen zum Gardasee mit KindernFür Familien ist ein Ausflug in das Gardaland im Herzen Norditaliens ein guter Tipp. Der 46 Hektar große Abenteuer-Freizeitpark liegt rund 20 Kilometer von Verona entfernt, am südöstlichen Zipfel des Gardasees. Er bietet über 40 Attraktionen und verschiedene Themenbereiche. Die Region begeistert auch mit Wasserparks, zum Beispiel dem LEGOLAND Water Park im Gardaland Themenpark. Das actiontechnische Highlight stellen die Jungle Adventure Rutschen dar. Bei einem Tag im Gardaland sollte zudem der Besuch des SEA LIFE Aquariums nicht fehlen. FazitWer sich für Gruppenreisen nach Italien entscheidet, um den 51 Kilometer langen Gardasee zu besuchen, findet ein Naturparadies vor. Die herrlichen Strände, malerischen Badebuchten und Orte sowie das milde Klima haben den See seit langem zum beliebten Touristenzentrum gemacht. Das Nordufer ist ein begehrtes Revier für Wassersportler und die Berge ein Highlight für Wanderer. Ein Spaß für Jung und Alt ist der Vergnügungspark Gardaland mit den vielen Attraktionen. Die Wintermonate sind insbesondere bei Skifahrern beliebt. Ein Urlaub am Gardasee bedeutet unvergessliche Urlaubserlebnisse für die ganze Familie.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Hessen - Frankfurt am Main entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - FRANKFURT

Gruppenreisen nach Hessen - Frankfurt am Main entdecken

07.02.2022 Ferienziele nach Frankfurt am Main - Wolkenkratzer, historische Gebäude, Kunst, Kultur und schöne Natur

Gruppenreisen nach Frankfurt am Main laden dazu ein, die größte Stadt Hessens mit all ihren Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Sie bildet mit rund 2,3 Millionen Einwohnern das Zentrum des Ballungsraums Frankfurt. Diverse Sehenswürdigkeiten, wie die Paulskirche und der Main Tower Frankfurt, machen den Urlaub in der Metropole lohnenswert.Gruppenreisen nach Frankfurt am Main - fünftgrößte Stadt DeutschlandsDie pulsierende deutsche Stadt, das größte Reiseziel Hessens, begeistert mit einem besonderen Flair. Hochhäuser machen sie sehr interessant. Hier sieht man die höchsten Wolkenkratzer Europas, beispielsweise:- Commerzbank-Gebäude- Main Tower Frankfurt als bedeutendes internationales FinanzzentrumVom rund 200 Meter hohen Main Tower mit der Europäischen Zentralbank, Frankfurter Börse und Deutschen Bundesbank, der sich in der Innenstadt befindet, hat man einen 360-Grad-Blick über Frankfurt am Main.Die Metropole ist in 46 Stadtteile gegliedert. Dreh- und Angelpunkte sind:- Innenstadt- Altstadt- SachsenhausenEinen faszinierenden Kontrast zu den Hochhäusern stellen die historischen Fachwerkhäuser in der Altstadt dar, beispielsweise die Goldene Waage. Von der modernen Innenstadt zur Altstadt sind es wenige Schritte. Sehenswert sind:- Rathaus- Römer- Kaiserdom St. BartholomäusDas Rathaus aus dem 15. Jahrhundert beeindruckt mit der Treppengiebelfassade und ist das Wahrzeichen. Der Kaiserdom, der größte Sakralbau der Großstadt, ist eine ehemalige Stiftskirche. Im Dommuseum kann man den Domschatz besichtigen, der beispielsweise wertvolle Gewänder beherbergt. Die Paulskirche mit dem 55 Meter hohen Turm hat sich als Gedenkstätte der Demokratie einen Namen gemacht, denn hier fand 1848 die Nationalversammlung statt. Darin werden heutzutage Ausstellungen und Veranstaltungen angeboten, beispielsweise der jährliche Friedenspreis des Buchhandels. Verliehen wird dieser inzwischen auf dem zugehörigen Messegelände.Gruppenreisen nach Frankfurt am Main lohnen sich auch für Kulturliebhaber. In der Alten Oper reicht das vielfältige Programm von Klassik über Jazz bis hin zu Comedy. Das Frankfurter Theater imponiert mit weltberühmten Stücken. Mit dem Tigerpalast beheimatet die Metropole ein international namhaftes Variete-Theater. Bei schönem Wetter lohnt es sich, am Ufer des Mains, von dem die Stadt durchflossen wird, zu verweilen. Frankfurt wird auf einer Seite zudem von Wäldern gesäumt. Der Stadtwald ist hierzulande einer der größten.Gruppenreisen nach Frankfurt am Main mit Kindern Das Ferri Kindertheater begeistert Groß und Klein. Die Gäste werden mit Singen, Tanz und Instrumenten an den Aufführungen beteiligt. Der elf Hektar große Frankfurter Zoo ist ebenso beliebt bei Familien und begeistert mit großer Artenvielfalt. Sehenswert ist das Exotarium mit Fischen, Reptilien und Insekten. Im Katzendschungel sind Raubkatzen, wie Löwen, zu sehen und im Grzimek-Haus kann man nachtaktive Tiere, wie Fledermäuse, beobachten. Der Irrgarten und Spielplatz ergänzen das Angebot wunderbar. Der Palmengarten ist ein herrliches Pflanzenparadies mit Gewächsen aus aller Welt. Es beherbergt das Tropicarium. Darin werden sieben Klimazonen mit typischen Pflanzen präsentiert.FazitDie äußerst vielfältige Stadt Frankfurt am Main bietet von schöner Natur über Wolkenkratzer und historische Bauwerke bis hin zum reichen Kultur- und Kunsterlebnis für jeden das Passende. Der Höhepunkt des Besuchs der Metropole ist ein Ausblick von der Aussichtsplattform des berühmten Maintowers in der Innenstadt. Die Paulskirche in der Altstadt fungiert gegenwärtig als politisches Symbol. Der Kaiserdom ist ein beeindruckendes Bauwerk der Reichsgeschichte. Die Alte Oper gehört zu den architektonischen Meisterwerken. Der Zoo ist einer der schönsten Tiergärten Deutschlands.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Lyon - drittgrößte Stadt Frankreichs GRUPPENREISEN FRANKREICH - LYON

Gruppenreisen nach Lyon - drittgrößte Stadt Frankreichs

04.02.2022 Urlaub in Frankreich - das fantastische Lyon entdecken

Gruppenreisen nach Lyon laden dazu ein, die drittgrößte Stadt Frankreichs zu entdecken. Auf den vorderen Plätzen liegen Paris und Marseille. Mehr als 200 Sehenswürdigkeiten, vor allem die Altstadt erzählen von der 2.000 Jahre alten Geschichte Lyons.Gruppenreisen nach Lyon - Teil des UNESCO-KulturerbesDie Metropole liegt im Südosten Frankreichs, dort, wo die Flüsse Rhône und Saône zusammenfließen. Sie ist von den beiden Hügeln Croix Rousse und Fourvière umgeben. Lyon hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, beispielsweise:- Altstadt- Kathedrale St. Jean- Notre-Dame de Fourvière- Rathaus- Theater, Opern, ein Nationalorchester und interessante Museen- Place Bellecour Vieux-Lyon, die Altstadt am Westufer der Saône, ist sehr gut erhalten und gehört seit 1998 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Metropole begeistert, genau wie Venedig, mit den Vaporettos. Die Shuttle-Boote verbinden das Viertel in weniger als einer halben Stunde mit der Altstadt. Notre-Dame de Fourvière wurde auf dem Hügel Fourvière errichtet und gewährt einen wunderbaren Blick auf Lyon. Die Basilika mit den vier Türmen ist Weltkulturerbe der UNESCO und imponiert durch ihre romanisch-neo-byzantinische Bauweise. Der Glockenturm mit der goldenen Marienstatue ist ebenso beeindruckend und kann bestiegen werden. Der Innenraum ist mit Gold, Mosaiken, Ornamenten und Statuen verkleidet. Der Komplex umfasst die Saint-Thomas-Kapelle, Panorama-Promenade, das Erzbistum Lyon und den Rosenkranzgarten.Das Rathaus mit der Barockfassade und den dekorierten Giebelfenstern steht am Place des Terreaux. Nachts wird es von Scheinwerfern erleuchtet. Vom Hinterhof führt die Ehrentreppe in den Ratssaal. Hier tagt der Rat der Stadt. Das Gebäude kann an seltenen Besuchstagen erkundet werden. Das Glockenspiel des rund 40 Meter hohen Turms ist beeindruckend. Lyon beherbergt Theater, Opern, ein Nationalorchester und mehr als 30 Museen, zum Beispiel:- Musée des Confluences- Musée Lumière- Musée d'Art ContemporainDer Place Bellecour ist der schönste und mit 62.000 Quadratmetern auch der größte Platz Lyons. Im Herzen ist die Reiterstatue von Ludwig XIV eine besondere Sehenswürdigkeit. Im Winter strahlt der Place Bellecour eine romantische Atmosphäre aus. Man kann dann hier auf der Eisbahn Schlittschuh laufen. Gruppenreisen nach Lyon mit Kindern unternehmenDas Lyoner Miniaturland ist das Größte Frankreichs. Hier gibt es auf einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern viel zu entdecken. Die Mini World mit Menschen, Schlössern, Brücken und Gleisen ist ein Modellbau-Paradies aus verschiedenen Welten: Tausende Szenen mit spannenden Animationen, Projektionen und Überraschungseffekten bilden den Miniaturpark, durch den sehr viele Fahrzeuge, wie Züge und Autos, fahren. Auch vor Weihnachten lohnt sich der Besuch Lyons, dann wird am Place Bellecour ein Riesenrad aufgebaut. FazitLyon, die 2.000 Jahre alte Großstadt, wird durch die beiden Flüsse, die Rhône und Saône, dominiert. Zudem prägen sie zwei Hügel: Fourvière und Croix-Rousse. Die Altstadt wurde als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die bekanntesten Highlights sind daneben die Kathedrale St. Jean und Kirche Notre-Dame de Fourvière, die, genau wie die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Für Familien ist das Lyoner Miniaturland ein Highlight. Die fantastische Anlage ist in verschiedene Welten eingeteilt. So sind Gruppenreisen nach Frankreich für jedes Alter lohnenswert.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Hallstatt - bezaubernder Ort am Bergsee GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - HALLSTATT

Gruppenreisen nach Hallstatt - bezaubernder Ort am Bergsee

03.02.2022 Ferienziele nach Österreich - UNESCO Weltkulturerbe Hallstatt erleben

Gruppenreisen nach Hallstatt führen nach Oberösterreich. Die charmante Gemeinde im Salzkammergut befindet sich am westlichen Ufer des Hallstätter Sees, der dem Ort einen besonderen Charme verleiht. Wer durch die schöne Altstadt spaziert, kann jahrhundertealte Bauten bestaunen. Daneben gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie das Beinhaus, die Salzwelten, den Skywalk Welterbeblick und das Welterbemuseum. Die Kleinstadt befindet sich ungefähr 70 Kilometer von Salzburg entfernt. Gruppenreisen nach Hallstatt - UNESCO-Weltkulturerbe und NaturerbeÖsterreich hat viele schöne Regionen zu bieten. Dazu gehört die reizvolle Gemeinde Hallstatt, die zwischen dem klaren Hallstättersee und der eindrucksvollen Bergwelt gelegen ist und daher vor allem Naturliebhaber und Aktivurlauber begeistert. Die Straßen und Gassen sind verwinkelt und die Häuser in das Gebirge eingebettet. Es gibt mehrere Badeplätze rund um den See. Daneben besteht die Möglichkeit, Ruder-, Elektro- und Tretboote auszuleihen. Auch Schiffsrundfahrten werden auf dem Hallstättersee angeboten. Am Ostufer kann man gut spazieren gehen. Für ambitionierte Wanderer lohnt es sich, den Salzberg zu besteigen, um eine schöne Aussicht zu genießen. Der historische Ortskern ist ebenfalls sehenswert. Weitere Attraktionen der Gruppenreisen nach Hallstatt sind:- Historischer Marktplatz und Dreifaltigkeitssäule- Beinhaus- Salzwelten- Skywalk Welterbeblick- Welterbemuseum- Museum HallstattZu den schönsten Sehenswürdigkeiten Hallstatts gehört der im 14. Jahrhundert angelegte, historische Marktplatz, wo das Leben pulsiert. In der Mitte steht die Dreifaltigkeitssäule, die auch Pestsäule genannt wird und an die einstige Zeit der Pest erinnert. Der Marktplatz ist zudem Schauplatz vieler Veranstaltungen, beispielsweise im Sommer Konzerte der Salinenmusikkapelle und das Hallstätter Kinderfest. Romantisch wird es vor Weihnachten mit dem Christkindlmarkt.Bekannt ist Hallstatt durch den Salzabbau. Die Salzwelten sind ein Museum im alten Bergwerk. Sie zeigen inmitten der geheimnisvollen dunklen Stollen Wissenswertes über die Geschichte und Gewinnung von Salz. Zudem gibt es eine unterirdische Rutsche. Ebenso ein schönes Erlebnis sind die Bootsfahrten auf dem Salzsee unter der Erdoberfläche.Ein Highlight ist an den Salzwelten der Aussichtspunkt "Welterbeblick" mit der Plattform, die auf einer Höhe von 360 Metern frei schwebt. Mutige erleben hier eine atemberaubende Aussicht über Hallstatt, den See und die umliegenden Bergmassive. Im Hallstätter Welterbemuseum können sich Besucher verschiedene Ausgrabungen ansehen und ein altes Beinhaus mit 610 Totenschädeln und Knochen Verstorbener bestaunen. Die Gebeine sind mit ihren Namen und Kränzen verziert.Im Museum Hallstatt im Bezirk Gmunden wird Besuchern die Entstehung Hallstatts nähergebracht.Ob Wandern, Rodeln, Skifahren oder Snowboarden, Gruppenreisen nach Hallstatt lohnen sich ganzjährig. Es gibt viele verschiedene Skitouren, Loipen und Abfahrtsstrecken. Der Marktplatz verwandelt sich in der Adventszeit zum zauberhaften Weihnachtsmarkt. So kann man mit Gruppenreisen nach Hallstatt sehr viel erleben und sehen. FazitHallstatt gilt als berühmtestes Dorf im Salzkammergut in Oberösterreich und gehört aufgrund der Geschichte und Schönheit zu den UNESCO-Welterbestätten. Der malerische Ort begeistert mit atemberaubender Natur und der herrlichen Lage am mystischen Hallstätter See, der von einer beeindruckenden Bergwelt umrahmt wird. Zu den weiteren Top-Sehenswürdigkeiten zählen das Beinhaus, die Salzwelten und der Hallstatt Skywalk. So laden Gruppenreisen nach Österreich dazu ein, in Hallstatt Natur, Kultur und Geschichte zu genießen.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - den einzigartigen Zoo Zürich entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - ZüRICH

Gruppenreisen in die Schweiz - den einzigartigen Zoo Zürich entdecken

02.02.2022 Ausflugsziele zum Zoo Zürich - nicht nur für Familien ein Highlight

Gruppenreisen zum Zoo Zürich sind vor allem bei Familien sehr beliebt, doch diese Sehenswürdigkeit begeistert jeden. Hinein in den faszinierenden Dschungel und zahlreiche heimische und exotische Tiere und deren Lebensräume erkunden, lautet die Devise. Über 400 Tierarten aus verschiedenen Teilen der Welt können Besucher hier beobachten.Gruppenreisen zum Zoo Zürich - unvergessliches ErlebnisDer 1929 eröffnete Zoo Zürich, der idyllisch auf dem Zürichberg liegt, ist wenige Minuten vom Hauptbahnhof zu finden. Die Tierwelt ist sehr vielfältig. Ob Meeresküste, Hochgebirge oder Wüste, die Lebensräume der rund 4.000 tierischen Bewohner sind naturnah gestaltet. Bewundern kann man beispielsweise:- See- und Meerestiere im Aquarium- Trampeltiere und Kaschmirziegen in der mongolischen Steppe- Kängurus und Koalas in der Australien-Anlage- Affen auf den Inseln- Vögel, wie Papageien, Geckos, Schildkröten und Schlangen im Masoala-Regenwald- Erdmännchen, Hyänen, Giraffen, Nashörner und Zebras in der Lewa-Savanne- Kaeng-Krachan-Elefantenpark- Himalaya mit Schneeleoparden- Indische Löwen im Gir Trockenwald- Südamerika-Anlage mit Ameisenbären, Wasserschweinen und Chile-FlamingosSo laden Gruppenreisen zum Zoo Zürich dazu ein, stundenlang im Zoo zu verweilen und viele verschiedene Tiere zu bewundern. Die Lewa-Sawanne ist unterhalb des Elefantenparks zu finden und mit mehr als fünf Hektar Fläche und den großzügigen Freiflächen die größte Anlage im Züricher Zoo. Im 11.000 Quadratmeter großen Kaeng Krachan Elefantenpark neben dem Masoala Regenwald, der asiatische Elefanten und weitere Tierarten beheimatet, können sich die Tiere nicht nur vielseitig bewegen, sondern sogar schwimmen. Durch eine Glasscheibe kann man sie dabei beobachten. Einen idealen Ausblick über das Gehege bietet die Panoramaplattform, die zudem ein Restaurant beherbergt.In den Aquarien im Erdgeschoss des Exotariums befinden sich auf rund 550 Quadratmetern See- und Meerestiere, wie Fische und Krebse. Bestandteil ist zudem die Pinguinenanlage mit den Königs- und Humboldtpinguinen. Im Masoala Regenwald entdecken Besucher die faszinierenden Regenwaldbewohner inmitten ihres natürlichen Lebensraums. In der Australien-Anlage sind die Gehege der Kängurus und Emus für Besucher begehbar. Der einstige Elefantenbereich ist mittlerweile eine Mongolische Steppe, die Trampeltiere und Kaschmirziegen beherbergt.Zoolino ist ein weiteres Highlight für Kinder. Hier können sie die verschiedenen Tiere, wie Schweine, Schafe und Ponys, streicheln und zum Teil füttern. Es gibt einen Rückzugsort, der für die Besucher nicht zugänglich ist, damit die Tiere auf Wunsch ihre Ruhe finden.Daneben gibt es Picknick- und Spielplätze, der Gruppenreisen zum Zoo Zürich noch interessanter macht. FazitDer Zoo Zürich befindet sich auf dem Zürichberg und ist vom Stadtzentrum aus schnell zu erreichen. Hier leben etwa 4.000 Tiere in naturnah gestalteten und geräumigen Anlagen und Aquarien. Beliebt ist vor allem der Kaeng Krachan Elefanten-Park. Das Highlight ist die Unterwasserstation, dank derer Besucher den Elefanten durch die Glasscheiben beim Schwimmen zuschauen können. Eine weitere Attraktion ist die Lewa Savanne, der flächenmäßig größte Teil der Anlage. Beliebt bei den kleinen Besuchern ist außerdem Zoolino mit den Haus- und Streicheltieren. Der Zoo Zürich zeigt nicht nur Tiere, sondern hat sich auch dem Artenschutz verschrieben. Gruppenreisen in die Schweiz lohnen sich dank dieser bedeutenden Sehenswürdigkeiten besonders.

mehr lesen...

Gruppenreisen in das Fürstentum Monaco - Luxus und Glamour spüren GRUPPENREISEN MONACO - MONACO

Gruppenreisen in das Fürstentum Monaco - Luxus und Glamour spüren

01.02.2022 Ferienziele nach Monaco - faszinierender Stadtstaat am Mittelmeer

Gruppenreisen nach Monaco laden dazu ein, einen faszinierenden Stadtstaat zu erkunden, der an der schönen Mittelmeerküste der Côte d'Azur gelegen und von Frankreich umgeben ist. Der mit rund 40.000 Einwohnern weltweit zweitkleinste Staat ist gleichzeitig einer der reichsten und wird gern "Stadt im Luxus" genannt. Das Fürstentum ist klein, aber mit den interessanten Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen einen Besuch wert. Auch die Entspannung kommt nicht zu kurz, beispielsweise am Strand in Larvotto.Gruppenreisen nach Monaco - exklusives Fürstentum EuropasMonaco befindet sich an der Mittelmeerküste, zwischen Frankreich und Italien, und gehört zu den exklusivsten europäischen Metropolen. Nizza und Cannes sind nahe gelegene Städte. Die Lage zwischen dem Mittelmeer und den Bergen, die ideal zum Wandern sind und traumhafte Blicke auf das Meer gewähren, ist einzigartig. Shoppingfreunde kommen in Monaco ebenso auf ihre Kosten. Einmal jährlich findet hier das berühmte Formel-1-Rennen statt, das am Hafen Monacos vorbeiführt. Die Rede ist vom Großen Preis von Monaco. Entlang der Rennstrecke können viele Highlights der Stadt besichtigt werden. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten, die man mit Gruppenreisen nach Monaco erkunden sollte, gehören:- Fürstenpalast- Spielbank Monte-Carlo- Notre-Dame-Immaculée, die weiße, palmengesäumte Kathedrale- Ozeanografisches Museum- Stadtstrand in Larvotto- Hafen mit vielen luxuriösen JachtenEin Highlight ist die Besichtigung des prunkvollen Fürstenpalastes in der Altstadt. Ist die Fürstenfamilie im Sommer außer Haus, ist es möglich, den Palast zu betreten. Vom Schloss aus führt ein wunderschöner Park zum Meer und dem ozeanografischen Museum. Es beherbergt hunderte Aquarien, beispielsweise mit Quallen, Muränen, Mond-, Laternen- und Clownsfischen. Dieser Besuch empfiehlt sich für Familien. Das Casino Monte-Carlo im Zentrum Monacos ist berühmt und begeistert mit einer großen Auswahl an fantastischen Tisch- und Spielautomaten Gäste aus der ganzen Welt. Die Räume sind opulent und die Säle mit Marmor ausgekleidet. Vor dem Casino befindet sich ein großer wunderschöner, mit Blumen geschmückter Platz. Vom Hafen aus, an dem eine exklusive Stimmung herrscht, gelangt man in den Ortskern Monacos. Hier befinden sich der Fürstenpalast, der der Wohnsitz der Familie Grimaldi ist, die Kathedrale und das ozeanografische Museum. Ein Besuch der prachtvollen Oper lässt die Herzen von Kulturbegeisterten höher schlagen. Ein Hauch Glamour weht bei der Erkundung der Sehenswürdigkeiten stets mit. Naturfreunde, die Gruppenreisen nach Monaco unternehmen, sollten den Jardin Exotique besuchen, der nicht nur Erholung und Ruhe bietet. Der botanische Garten begeistert auch mit traumhaften Pflanzen aus Südeuropa, Mittel- und Südamerika, dem Nahen Osten und Afrika. Eine weitere traumhafte Ruheoase ist der Japanische Garten.FazitWer Gruppenreisen nach Monaco unternimmt, lernt den weltweit zweitkleinsten Staat kennen. Er liegt an der französischen Mittelmeerküste und hat reichlich zu bieten. Auf den umliegenden Bergen kann man wandern und den einmaligen Ausblick auf das traumhafte Meer und berühmte Sehenswürdigkeiten genießen, beispielsweise den Fürstenpalast und das Casino Monte-Carlo. An den Häfen legen eindrucksvolle Luxusyachten an. Kunstliebhaber kommen mit einer Opernaufführung im Opernsaal auf ihre Kosten. Das Ozeanographische Museum und der Botanische Garten stehen bei Familien hoch im Kurs.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - das vielfältige Bern entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - BERN

Gruppenreisen in die Schweiz - das vielfältige Bern entdecken

31.01.2022 Ferienziele nach Bern - historische Stadt mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten

Die Schweiz gehört seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubszielen. Die Auswahl an sehenswerten Städten ist enorm. Gruppenreisen nach Bern sind sehr beliebt. Sie laden dazu ein, eine historische Stadt mit Sehenswürdigkeiten, wie dem Münster und Uhrenturm, zu erkunden und dabei die malerische Landschaft zu genießen. Gruppenreisen nach Bern - guter Tipp für ein mögliches ReisezielMit mehr als 130.000 Einwohnern ist Bern die viertgrößte Stadt der Schweiz. Sie ist am Fluss Aare gelegen, die die Metropole umgibt und bei Schwimmern beliebt ist. Die Altstadt mit ihren bezaubernden Kopfsteinpflasterstraßen ist seit 1983 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Hier sind bedeutende Sehenswürdigkeiten zu finden, beispielsweise:- Gotisches Münster- Uhrenturm- Rathaus mit den Wappen der Kantone in den Fenstern- ArkadenDas Münster stammt aus dem 15. Jahrhundert. Es ist eine Top-Sehenswürdigkeit Berns und das Wahrzeichen der Schweiz. Es ist die größte spätmittelalterliche Kirche des Landes. Es lohnt sich, den 100 Meter hohen Berner Kirchturm zu besteigen. 312 Stufen sind es bis oben. Die Sicht ist grandios. Der Zeitglockenturm mit der Turmuhr mit Schlagwerk ist das meist verwendete Postkartenmotiv, mit denen Besucher Urlaubsgrüße aus Bern versenden.Ein weiterer Höhepunkt in der Altstadt: Es ist einmalig schön, unter den Arkaden, den Berner Lauben zu flanieren, bei denen es sich um die längsten gedeckten und überaus beeindruckenden Einkaufspromenaden Europas handelt. Beliebte Museen sind:- Einsteinhaus- Zentrum Paul Klee Der schönste Blick auf Bern erwartet Besucher nordöstlich der Altstadt im Rosengarten, der mit wunderschönen Rosenarten verzaubert. Der botanische Garten im Herzen Berns erstreckt sich über zwei Hektar. In sieben Glashäusern gedeihen tausende Pflanzenarten. Auch das Palmenhaus mit dem Zuckerrohr und den Bananenstauden ist sehenswert. Giganten wie Mönch und Eiger ziehen viele Wanderer in die Region. Bern mit Kindern erlebenWeitere Attraktionen, die man entdecken kann, wenn man Gruppenreisen nach Bern mit der Familie unternimmt, sind:- Tierpark Dählhölzli- BärengrabenDer Tierpark Dählhölzli ist mehr als 15 Hektar groß und beherbergt rund 2.300 Tiere. Im berühmten Bärengraben mitten in der Stadt werden Bären gehalten, die zu sehen sind. Wer im Sommer in Bern ist, kann die Badeseen besuchen. Zu den größten gehören:- Bielersee- Thunersee- Brienzersee Im Winter sind Gruppenreisen nach Bern ebenso erlebnisreich, denn im Berner Oberland warten hunderte Pistenkilometer auf Skifahrer. Ob Anfänger oder Profi, es gibt für jeden die passenden Strecken. Wer gern rodelt, findet mit dem 15 Kilometer langen Big Pintenfritz die längste Rodelbahn Europas.FazitBern ist die schöne Hauptstadt der Schweiz und eine der am besten erhaltenen Städte. Sie begeistert mit ihren Lauben und mittelalterlichen Bauten, wie dem Berner Münster. Das beeindruckende spätgotische Bauwerk ist aufgrund der gewaltigen Ausmaße berühmt. Weitere Highlights sind der Uhrenturm und die Berner Lauben (Arkaden), mit denen Shopping zum besonderen Erlebnis wird. Die Altstadt wurde bereits seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auch Museen kann man erkunden, beispielsweise das Zentrum Paul Klee, das seine eindrucksvollen Werke beherbergt. Bern ist daneben sehr grün und fasziniert unter anderem mit dem Botanischen Garten und Rosengarten. Weitere Höhepunkte für Jung und Alt sind der Bärengraben, der die Stadtbären beherbergt, und der Berner Tierpark mit mehr als 200 verschiedenen Tierarten.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - St. Moritz entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - ST. MORITZ

Gruppenreisen in die Schweiz - St. Moritz entdecken

28.01.2022 Urlaub in St. Moritz - Urlaub der Extraklasse

Gruppenreisen nach St. Moritz laden dazu ein, einen der weltweit bekanntesten Urlaubsorte zu erkunden. Dank der Höhenlage gilt er als schneesicher und verzaubert Besucher mit einem Panorama, das einem Bilderbuch gleicht. Ob Wandern, Wintersport auf schneesicheren Pisten, Shopping, Wellness oder die Erkundung der Sehenswürdigkeiten, die Ausblicke sind atemberaubend.Gruppenreisen nach St. Moritz - Ferienort der SuperlativeDie Schweiz wird gern "Land der Viertausender" genannt, denn sie begeistert mit zahlreichen schneebedeckten Gipfeln, wie dem berühmten Matterhorn, traumhaften Pisten und grandiosen Panoramen. Zum Skifahren oder Snowboarden stehen mehr als 150 Kilometer Pisten zur Verfügung, die sich sowohl für Einsteiger, Profis als auch Familien eignen. Über 20 Lifte dienen der Beförderung. Besonders beliebt ist der 3.022 Meter hohe Hausberg Piz Nair mit dem Skigebiet Corviglia. Ebenso empfehlenswert sind:- Corvatsch- Diavolezza- ZuozGleichzeitig steht St. Moritz für Schönheit, Glamour, Luxus und Eleganz. Bekannt sind auch die Heilquellen, die den Ort frühzeitig zum Kurort gemacht haben. Gruppenreisen nach St. Moritz lohnen sich ganzjährig. Die hübsche Gemeinde liegt im Kanton Graubünden und umfasst verschiedene Ortsteile, wie St. Moritz-Dorf und Suvretta. St. Moritz-Dorf ist am nördlichen Ufer des St. Moritzersees gelegen. Weitere HighlightsSt. Moritz ermöglicht vieles mehr, als Wintersport zu betreiben. Es gibt diverse Sehenswürdigkeiten zu erkunden, die reichlich Abwechslung bieten, zum Beispiel:- Schiefer Turm, das Wahrzeichen- Rest der Mauritiuskirche- Segantini-Museum mit Kunstwerken der AlpenmalereiEine beliebte kulturelle Veranstaltung ist "St. Moritz Art Masters". Das zehntägige Kunst-und Kulturfestival begeistert jedes Jahr mit zeitgenössischen Künstlern.Gruppenreisen nach St. Moritz mit KindernWanderer werden in St. Moritz dank des 350 Kilometer langen Wegenetzes begeistert sein. Der Segantini-Weg beginnt beim gleichnamigen Museum. Der rund 1,5 Kilometer lange Schellenursliweg ist ein Märchenweg für Kinder, der an der Heidihütte vorbei geht, in der 1952 die Heidi-Geschichten verfilmt wurden, und nach St. Moritz Dorf führt. Bildtafeln und Holzfiguren erzählen die Geschichte des Engadiner Knaben. Heidis Blumenweg ist für Blumenfreunde ein Muss.Ovaverva, das Hallenbad und Sportzentrum, begeistert Jung und Alt mit vielen Attraktionen, wie dem Schwimm- und Sprungbecken, Außenbecken und verschiedenen Rutschen. Der Spa-Bereich bietet Entschleunigung. Ein weiteres Highlight ist in St. Moritz die Kunsteisbahn Ludains. Sie hat auch im Sommer ihre Tore für Eisläufer geöffnet. Golfer finden in der Umgebung der exquisiten Alpenmetropole vier Plätze. Zahlreiche Klettergärten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden runden das Freizeitangebot ab. Egal, zu welcher Jahreszeit, der Ort St. Moritz, der international einen exzellenten Ruf genießt, ist immer eine Reise wert. Langweile sollte hier nicht aufkommen.FazitSt. Moritz, einer der weltweit traditionsreichsten Ferienorte, ist bei jedem Alter beliebt. Er steht für Eleganz, Stil, Klasse und Luxus. Die Gemeinde liegt auf rund 1.800 Metern Höhe inmitten des Oberengadins. Die malerische Bergwelt, beeindruckenden Dreitausender, idyllischen Seen, Heilquellen und weitere Sehenswürdigkeiten machen St. Moritz so beliebt. Direkt an die Gemeinde angeschlossen ist das berühmte Skigebiet Corviglia-Marguns-Piz Nair mit 350 Pistenkilometern. Über 25 Pisten mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, zahlreiche Liftanlagen, hervorragende Langlaufloipen und schöne Wanderwege ermöglichen unvergleichliche Erlebnisse für Skifahrer, Snowboarder, Langläufer und Wanderer. Daneben begeistern weitere Sehenswürdigkeiten, wie der Schiefe Turm, das Segantini-Museum und Ovaverva Hallenbad. Es gibt kaum einen anderen Urlaubsort, der mit so einer Schönheit und zugleich Vielfalt fasziniert wie St. Moritz. Dies macht Gruppenreisen in die Schweiz so beliebt.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Niederlande - Den Haag entdecken GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - DEN HAAG

Gruppenreisen in die Niederlande - Den Haag entdecken

27.01.2022 Ferienziele nach Den Haag - fantastische Stadt für Jung und Alt

Gruppenreisen nach Den Haag, der Stadt zwischen Amsterdam und Rotterdam, führen in den Südwesten der Niederlande. Die Großstadt begeistert mit dem Küstenstrand entlang der wunderbaren Nordseeküste, beeindruckenden Baudenkmälern, Kunstmuseen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.Gruppenreisen nach Den Haag - drittgrößte Stadt der NiederlandeDen Haag, die Hauptstadt Südhollands, ist zugleich die Residenz des Königshauses der Niederlande. Auch die Regierung sitzt hier. Vom Stadtzentrum bis zur schönen Nordsee mit den herrlichen Sandstränden und Dünenlandschaften sind es nur sechs Kilometer, sodass sich Den Haag wunderbar für einen Badeurlaub eignet. Ein malerisches Grachtensystem durchzieht die Stadt. Scheveningen, ein sechs Kilometer vom Zentrum entfernter Stadtbezirk, empfiehlt sich für einen Besuch, wenn man Gruppenreisen nach Den Haag unternimmt. Er hat sich vom Fischerdorf zum größten Seebad des Landes mit langen schönen Sandstränden und weiten Dünen entwickelt. In Scheveningen gibt es:- Fischerei-Hafen- Lange Strandpromenade- Geschäfte und Restaurants- Sonnenterrassen- Aquarium- Museum Beelden aan Zee - Miniaturstadt Madurodam mit wichtigen niederländischen Bauwerken und Landschaften im KleinformatDas sehr familienfreundliche Madurodam ist für jede Altersstufe geeignet. Das einstige kleine Fischerdorf hat Besuchern somit ganzjährig viel zu bieten. Im Sommer ist es ein wunderbares Ziel für einen Strandurlaub, Badevergnügen und Wassersport. Vom Hafen aus kann man eine Bootsfahrt auf der Nordsee starten. Daneben ist Den Haag eine Kulturhochburg mit bedeutenden Bauwerken und Denkmälern. Zudem können Besucher herrliche Kunstmuseen besuchen. Die wunderschöne Innenstadt ist das pulsierende Herz. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind hier:- Binnenhof, Sitz der niederländischen Regierung- Palast Noordeinde, Amtssitz der Königlichen Familie- im Neorenaissance-Stil erbauter Friedenspalast- Kunstgalerien- Boutiquen und Geschäfte- Cafés und RestaurantsDer Palast Noordeinde, der aus dem Jahr 1533 stammt, ist ein hübsches Bauwerk mit einer klassizistischen Fassade. Er liegt mitten in der Innenstadt unweit vom Regierungssitz des Parlaments entfernt in Noordeinde, was eine der schönsten Einkaufsstraßen ist. Er dient heutzutage vor allem repräsentativen Zwecken und verfügt über einen Palastgarten mit schönen Blumenbeeten und idyllischen Teichen. Das prächtige Gebäude können Gäste nicht besichtigen, aber im schönen Park hinter dem Königspalast spazieren gehen.Das Mauritshuis neben dem historischen Binnenhof ist eine bedeutende Gemäldegalerie mit beeindruckenden Werken flämischer Maler, wie Hans Holbein oder Jan Vermeer.Das Königliche Schauspielhaus ist im ehemaligen Palast untergebracht und begeistert mit Opern-, Musik- und Theatervorstellungen.Städtereisen nach Den Haag mit Kindern Neben dem Strand in Scheveningen mit der schönen Promenade ist der Stadtteil Kijkduin ein ruhiger Badeort mit einem Boulevard mit Geschäften, lieblichen Cafés und Restaurants. Das umliegende Dünengebiet ist ideal für Wanderungen oder Radtouren. Das Himmelsgewölbe ist ein Krater mit traumhafter Aussicht. Der Haager Wald ist rund 100 Hektar groß und ein optimales Ziel für Spaziergänger. Das Louwman Museum The Hague beherbergt eine fantastische Sammlung an historischen Fahrzeugen.FazitWer über Städtereisen in die Niederlande nachdenkt, sollte Den Haag besuchen, denn hier gibt es viel zu entdecken. Die Metropole ist der Sitz der Regierung und des Königshauses. Die Altstadt lockt mit berühmten Sehenswürdigkeiten, beispielsweise dem Binnenhof, Friedenspalast, Galerien und Museen. Die Nähe zur Nordsee ist ein weiteres Highlight Den Haags. Nur 15 Minuten trennen die Altstadt von den Sandstränden. Scheveningen ist ein mondäner Badeort und beliebtes Freizeitparadies. Hier befindet sich der Miniaturpark Madurodam. So bietet die Stadt einen fantastischen Mix aus Natur und Kultur.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Baden-Württemberg - die Hauptstadt Stuttgart entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - STUTTGART

Gruppenreisen nach Baden-Württemberg - die Hauptstadt Stuttgart entdecken

26.01.2022 Gruppenreisen nach Stuttgart sind vielfältig

Gruppenreisen nach Stuttgart laden dazu ein, die Landeshauptstadt Baden-Württembergs näher kennenzulernen. Das Klima ist mild, auch im Winter, die Landschaft hügelig und die Stadt reich an bedeutenden Sehenswürdigkeiten für jedes Alter. Sie bietet neben der einzigartigen Lage inmitten der Hügel und Weinberge viele Attraktionen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Gruppenreisen nach Stuttgart - sechstgrößte Stadt Deutschlands mit vielen HighlightsAls Hauptstadt Baden-Württembergs begeistert Stuttgart mit vielen historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten:Der Blick vom Stuttgarter Fernsehturm auf die Stadt, Weinberge, den Schwarz- und Odenwald sowie bei schönem Wetter bis zur Schwäbischen Alb ist traumhaft. In luftiger Höhe gibt es ein Restaurant. Das Herzstück bildet die Kernstadt, die im Stuttgarter Kessel gelegen ist. Die rund 1,2 Kilometer lange Hauptgeschäfts- und Einkaufsstraße ist die Königsstraße. Die Stiftskirche mitten in der Innenstadt mit den zwei unterschiedlichen Türmen ist ein Wahrzeichen der Metropole. Der viereckige Südturm mit dem spitzen Dach begeistert am unteren Teil mit dem letzten baulichen Erzeugnis Stuttgarts, das aus der Stauferzeit stammt. Kunstfreunde sollten die Neue Staatsgalerie besuchen. Das Staatstheater ist weit bekannt und bietet Aufführungen in diversen Sparten, wie Ballett, Oper und Schauspiel.Altes Schloss, Neues Schloss und SchlossplatzSehenswert ist auch das Neue Schloss mitten in der Landeshauptstadt, das einst die Residenz der Herzöge und Könige Württembergs war. Die beeindruckende, dreiflügelige Anlage aus dem Barock hat im Jahr 1744 Herzog Carl Eugen in Auftrag gegeben. Heute beherbergt es die prunkvollen Repräsentationsräume der Landesregierung sowie Teile des Kultur- und Finanzministeriums. In den Kellergewölben ist das Römische Lapidarium untergebracht. Es besitzt eine wertvolle Sammlung provinzialrömischer Steindenkmäler. In der Nähe befindet sich zudem das Alte Schloss. Zusammen mit dem Schlossplatz stellt es den Mittelpunkt Stuttgarts dar.Gruppenreisen nach Stuttgart mit KindernDie Stadt ist eng mit dem Automobilbereich verbunden. 1886 haben es Gottlieb Daimler und Carl Benz in Stuttgart erfunden. Lohnenswert ist nicht nur für Fahrzeug- und Motorsportbegeisterte der Besuch des Mercedes Benz- und Porsche-Museums. Die Gebäude bringen mit zahlreichen historischen Fahrzeugen und vielem mehr die Geschichte der Automobilindustrie näher.Im botanischen Garten Wilhelma, einem der weltweit artenreichsten Zoos, kann man beispielsweise Elefanten und Tiger, aber auch Pflanzen, wie Orchideen, bewundern. Das Planetarium Stuttgart ist ein weiterer guter Tipp. Die Sternwarte Welzheim ist ebenfalls hier zu Hause. Die Reise durch das Weltall ist dank hochmoderner Technik spannend.Auch die unmittelbare Umgebung mit ihren idyllischen Weinbergen und der wunderschönen Grünanlagen, die zu Spaziergängen einladen, macht die Stadt beliebt. Die Gegend wird außerdem von vielen Bächen durchflossen, beispielsweise dem Vogelsangbach. Wer im Winter Schlittschuhlaufen gehen möchte, kann die Stuttgarter Eiswelt besuchen.FazitEine Reise nach Stuttgart ist zu jeder Jahreszeit und für jeden lohnenswert. In der Landeshauptstadt Baden-Württembergs erwarten Gäste interessante Sehenswürdigkeiten sowie viele Shopping- und Erholungsmöglichkeiten. Highlights sind das Neue Schloss, Alte Schloss, der Schlossplatz, Fernsehturm mit der Aussichtsplattform und die Stiftskirche mit den beiden ungleichen Türmen. Stuttgart ist Automobilstadt, sodass das Porsche- und Mercedes Benz Museum nicht fehlen dürfen. Beliebt bei jedem Alter ist des Weiteren das Carl-Zeiss-Planetarium. Dies alles macht Stuttgart zum begehrten Ausflugsziel für Gruppenreisen in Deutschland.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - das fantastische Bordeaux entdecken GRUPPENREISEN FRANKREICH - BORDEAUX

Gruppenreisen nach Frankreich - das fantastische Bordeaux entdecken

25.01.2022 Ferienziele nach Bordeaux - reichhaltige Geschichte, Kultur und vieles mehr

Gruppenreisen nach Bordeaux laden dazu ein, die Welthauptstadt des Weines zu erkunden. Natürlich hat die beliebte Ferienregion des Landes vieles mehr zu bieten als exquisiten Wein und wunderbare kulinarische Genüsse, zum Beispiel historische Bauten, wie prachtvolle Kirchen, und kulturelle Highlights. Mit der Lage an der Garonne, die zur Schifffahrt einlädt, versprüht sie ein besonderes Flair. Bei schönem Wetter lohnt sich ein gemütlicher Aufenthalt am Ufer des Flusses, der durch die Stadt fließt. Bordeaux ist zudem von Weinfeldern und Wäldern umgeben. Die Nähe zum Atlantik macht die Metropole ebenso zum beliebten Ziel. Gruppenreisen nach Bordeaux - eine der schönsten französischen StädteBordeaux ist im Südwesten Frankreichs inmitten einer traumhaften Weinlandschaft gelegen und die Heimat des weltberühmten Bordeauxweins. Auch das geschichtliche und kulturelle Erbe lockt viele Touristen in die Metropole. Ungefähr 50 Prozent des Stadtgebiets, darunter auch die historische Altstadt, hat die UNESCO als Gesamtensemble auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Man kann vieles besichtigen. Verschiedene berühmte Kirchen zieren das Stadtbild, beispielsweise:Die rund 125 Meter lange Kathedrale Saint-André, das sakrale Bauwerk, ist schon von außen sehenswert. Der Chor und das reich verzierte Hauptportal sind die schönsten Highlights. Verschiedene Skulpturen stellen die einstigen Erzbischöfe dar. Die beiden schönen Kirchtürme sind mehr als 80 Meter hoch. Am Glocken- und Aussichtsturm an der Südseite bildet eine beeindruckende Marienstatue den höchsten Punkt. Die Aussichtsplattform ist mit einer Wendeltreppe erreichbar und gewährt einen fantastischen Ausblick. Die Kathedrale ist seit 1998 UNESCO-Weltkulturerbe.Sehenswert ist zudem der Pont de Pierre. Die 486 Meter lange majestätische Brücke stammt aus dem Jahr 1821, überquert die Garonne und verbindet die zwei Stadtteile rechts und links davon. Nachts wird die Pont de Pierre beleuchtet.Direkt am Ufer liegt der Place de la Bourse, der zauberhafte Platz mit imposanten Gebäuden, reichlich dekorierten Springbrunnen und faszinierenden Wasserspielen. Gegenüber befindet sich ein spektakulärer Wasserspiegel auf einer riesigen Granitplatte: Die Rede ist vom Miroir d'Eau, dem mehr als 3.400 Quadratmeter großen Meisterwerk. Das Wasser ist zwei Zentimeter tief und begeistert mit Spiegel- und Nebeleffekten. Die kulturellen Top-Sehenswürdigkeiten, die man im Rahmen der Gruppenreisen nach Bordeaux erkunden kann, sind:- Grand Théâtre mit einem erstklassigen Programm aus Oper, Ballett, Theater und Konzerten- Musée des Beaux-Arts- Museum der Schönen KünsteDie Fassade des prunkvollen Grand Théâtre, das als eines der weltschönsten Theaterhäuser gilt, ist mit den zwölf Säulen und majestätischen Musen schon von außen ein wunderschöner Hingucker. Kunstliebhaber sollten das Musée des Beaux-Arts besuchen. Es begeistert mit einer großen bedeutenden Gemäldesammlung der venezianischen Schule, holländischen Meister und wertvoller Malerei Frankreichs.Im Museum der Schönen Künste kann man Gemälde von berühmten Malern, wie Picasso und Rubens, bestaunen. Gruppenreisen nach Bordeaux mit KindernSonnenanbeter bevorzugen bei entsprechendem Wetter die Sandstrände am Meer. Familien können Spaziergänge entlang der Küste oder durch die Kiefernwälder unternehmen. Der Jardin Public mit dem malerischen Bach ist einer der beliebtesten Gärten Frankreichs. Die Dune du Pilat ist Europas höchste Düne in der schönen Bucht von Arcachon. FazitGruppenreisen nach Frankreich sind beliebt. Dies verwundert bei Städten, wie Bordeaux, nicht. Die Großstadt ist vielen aufgrund der Weine ein Begriff, hat Besuchern aber wesentlich mehr zu bieten, beispielsweise die zum UNESCO-Welterbe zählende Altstadt, elegante Bürgerhäuser, prachtvolle Kirchen, spannende Museen und das Grand Théâtre.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - den Aachener Dom in der Altstadt entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - AACHEN

Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - den Aachener Dom in der Altstadt entdecken

24.01.2022 Ferienziele zum Aachener Dom - das beeindruckende Wahrzeichen der Stadt

Gruppenreisen zum Aachener Dom bringen Gäste in das Bundesland Nordrhein-Westfalen, das mit fast 18 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste deutsche Land ist. Der Dom, das Wahrzeichen Aachens, ragt im Herzen der historischen Altstadt empor. Die beeindruckende Fassade des sakralen Bauwerks lässt schnell erahnen, dass mehrere Etappen nötig waren, um ihn zu bauen. Unterschiedliche Epochen prägten den Dom. Doch auch im Inneren weiß er zu begeistern. Der Besuch lohnt sich.Gruppenreisen zum Aachener Dom - Pfalzkapelle von Karl dem GroßenDer Aachener Dom ist ein architektonisches Meisterwerk. Karl der Große hat den Grundstein zum Bau gesetzt und seit dem Mittelalter wurde er zur wichtigen Wallfahrtsstätte der Christenheit. Nach rund 20 Jahren wurde er 803 fertiggestellt, im Laufe der Jahrhunderte immer wieder umgebaut und aufgrund seiner besonderen Bedeutung im Jahr 1978 in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen. Die Chorhalle mit den kunstvollen Fenstern ist beispielsweise entstanden. Mehr als 30 deutsche Könige wurden 600 Jahre lang bis 1531 im Dom auf einem Marmor-Thron gekrönt. Besucher, die Gruppenreisen zum Aachener Dom unternehmen, können ihn täglich besichtigen. Auch Führungen werden angeboten, sofern nicht gerade ein Gottesdienst stattfindet. Der Kern ist ein Oktogon, das vom 16-eckigen Umgang umgeben ist. Es gibt viele weitere Highlights, wie:- Orgel- acht Turmglocken - Barbarossaleuchter mit acht Ecken- gotische Chorhalle- Kapellenkranz- Kreuzgänge- viele Kapellen- bedeutende Kunstschätze, wie der Karls- und MarienschreinDie Chorhalle ist die größte der Kapellen. Aufgrund der Glasfläche, die mehr als 1.000 Quadratmeter groß ist, und den Fenstern, die etwa 27 Meter hoch sind, wird sie auch "Glashaus Aachens" genannt. In der Chorhalle befindet sich vor dem Karlsschrein zudem eine Platte für das Grab von Kaiser Otto III., der sich ebenso im Dom bestatten lassen hat.Karl der Große ist im Jahr 814 verstorben. Die Pfalzkapelle wurde seine Begräbnisstätte und sein Sarkophag steht in der Chorhalle in der Nähe des Kaiserthrons. Besucher können sie ebenso besichtigen. Die Schatzkammer sollte man im Rahmen von Gruppenreisen zum Aachener Dom ebenfalls besichtigen, denn sie birgt wertvolle Reliquien aus der spätantiken und mittelalterlichen Zeit, zum Beispiel die teilvergoldete Karlsbüste und das Lotharkreuz.FazitDer Aachener Dom ist eng mit dem Wirken von Karl dem Großen verbunden. Seine besondere Bedeutung erlangte er als dessen Grabstätte und als Krönungskirche der Könige. Noch heute genießt der Dom, der die Bischofskirche und das Wahrzeichen Aachens ist, in seiner Doppelfunktion großes Ansehen. Er wurde im Laufe der Zeit durch unterschiedliche Stilepochen beeinflusst. Seit 1978 ist er Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Im 15. Jahrhundert wurden Kapellen errichtet. Die größte ist die Chorhalle. Die Domschatzkammer beherbergt kirchliche Kulturschätze aus unterschiedlichen Epochen. Auch das malerische Umfeld machen Gruppenreisen zum Aachener Dom sehr beliebt, denn er befindet sich im Herzen der Altstadt. In der Nähe können weitere Sehenswürdigkeiten entdeckt werden, zum Beispiel das Rathaus und das Couven Museum, das wechselnde Ausstellungen zeigt. Gruppenreisen in Deutschland, in die Stadt Aaachen, sind in vielerlei Hinsicht lohnenswert.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Rügen - die größte deutsche Insel GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - RüGEN

Gruppenreisen nach Rügen - die größte deutsche Insel

21.01.2022 Ferienziele nach Mecklenburg-Vorpommern - die wunderbare Insel Rügen entdecken

Gruppenreisen nach Rügen laden dazu ein, Deutschlands größte Insel mit den Seebädern und den Sandstränden zu erkunden. Sie ist an 365 Tagen im Jahr ein beliebtes Ziel. Rügen wird von einer Vielfalt an Landschaftsformen und zahlreichen Halbinseln, wie Jasmund mit dem imposanten Buchenbestand, geprägt. Zu den weiteren Top-Sehenswürdigkeiten gehören neben den Seebädern und dem Sandstrand auch die Kreidefelsen. Der Königsstuhl im Nationalpark Jasmund ist die bekannteste Kreidefelsformation der Stubbenkammer. Auf 118 Metern Höhe ragt er an der Ostseeküste auf. Direkt am Königsstuhl gibt es das Nationalparkzentrum Königsstuhl.Gruppenreisen nach Rügen - eines der beliebtesten UrlaubszieleDie Besonderheit der wunderschönen Insel Rügen sind die Seebäder, wie Binz oder Sellin, und die kilometerlangen feinen Sandstrände. Prägend für die Region sind zudem die Boddengewässer, beispielsweise der Große und Kleine Jasmunder Bodden sowie die Nord- und Westküste. Die Insel lockt mit vielen weiteren Attraktionen. Flache Küsten, steile Felsen, tiefe Buchenwälder und Hügel, Rügen hat alles zu bieten und fasziniert mit einer riesigen Vielfalt. Die Insel ist durch den Damm und die Brücke in Stralsund mit dem Festland verbunden. Sie begeistert mit vielen Wander- und Radwegen, sodass mit Gruppenreisen nach Rügen jeder seine passenden Aktivitäten findet. Touren wie der Rügen-Rundweg oder Radweg Rügensche Kleinbahn lassen sich auch mit Kleinkindern gut bewältigen. Ein Winterurlaub wird auf Rügen ebenso nicht langweilig, da die meisten Hotels über Wellnessbereiche verfügen, in denen man nach einem entspannten Spaziergang am Strand relaxen kann.Nationalpark JasmundÖstlich der Halbinsel Jasmund liegt, zwischen Lohme und Sassnitz, der herrliche, über 3.000 Hektar große Nationalpark Jasmund. Der Besuch lohnt sich im Rahmen von Gruppenreisen nach Rügen. Dieses Naturschutzgebiet mit der Ostseeküste und weißen Kreideküste ist ein UNESCO-Welterbe. Der Nationalpark begeistert mit einer fantastischen Flora und Fauna. Er beherbergt mit dem mehr als 160 Meter hohen Piekberg die höchste Erhebung Rügens. Im Nationalparkzentrum Königsstuhl werden umfassende Informationen und Veranstaltungen geboten. Führungen und Exkursionen finden ebenso statt. Ranger des Nationalparks bieten zudem geführte Wanderungen an, bei denen die Gäste viel Wissenswertes über die Kreide, Feuersteine und den Buchenwald im Nationalpark erfahren. Letzterer ist ein UNESCO-Welterbe.Die weiteren HighlightsEin schönes Erlebnis für jedermann ist eine entspannte Fahrt mit dem Rasenden Roland. Die historische Schmalspurbahn ist auf dem 80 Kilometer langen Schienennetz mit 30 Kilometern pro Stunde unterwegs und eines der Wahrzeichen der Insel. Der Rasende Roland verbindet alle Seebäder Rügens miteinander.Zu den beliebtesten Fotomotiven auf der Insel Rügen gehört die Selliner Seebrücke. Sie ist 394 Meter lang und verfügt über eine Plattform, Konzert- und Lesehalle. Die Seebrücke bietet einen wunderschönen Blick auf das Meer und den Selliner Strand.Für Kunst- und Kulturfreunde, die Gruppenreisen nach Rügen unternehmen, sind die schon seit 1993 jedes Jahr stattfindenden Störtebeker Festspiele auf einer Naturfreilichtbühne ein Highlight. FazitGruppenreisen in Deutschland bieten das Highlight, Rügen, die größte Insel des Landes, zu entdecken. Sie verfügt über wunderbare Seebäder, wie Binz, Sellin und Baabe. Viele kommen hier her, um zu wandern oder Rad zu fahren. Entspannter kann man die Landschaften im legendären Rasenden Roland betrachten. Die historische Lok zählt zu den Wahrzeichen. Zu den Highlights gehören außerdem der Nationalpark Jasmund, der 118 Meter hohe, beeindruckende Kreidefelsen Königsstuhl und die Selliner Seebrücke. Eine weitere Attraktion auf Rügen, die man sich nicht entgehen lassen sollte, sind die Störtebeker Festspiele.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Madrid - die sehenswerte spanische Hauptstadt GRUPPENREISEN SPANIEN - MADRID

Gruppenreisen nach Madrid - die sehenswerte spanische Hauptstadt

20.01.2022 Ferienziele nach Spanien - königliche Hauptstadt Madrid entdecken

Gruppenreisen nach Madrid laden dazu ein, die Hauptstadt Spaniens zu erleben, die wahrlich viel bietet. Das Angebot für Kunst- und Geschichtsliebhaber ist sehr vielseitig. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten zu erkunden, beispielsweise die Almudena-Kathedrale und den Königspalast. Madrid lockt auch mit wunderbaren Einkaufserlebnissen, Parks sowie Freizeit- und Sportmöglichkeiten.Gruppenreisen nach Madrid - unvergessliche Erlebnisse garantiertMadrid ist die Hauptstadt Spaniens, nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der EU und das Zentrum auf der iberischen Halbinsel. Der höchste Gipfel der Sierra de Guadarrama, einem imposanten Gebirge, liegt auf rund 2.500 Höhenmetern. Der historische Stadtkern der Millionenmetropole ist reich an Sehenswürdigkeiten. Puerta del Sol gehört zu den belebtesten Plätzen der Stadt und ist gleichzeitig eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Madrids. Hier befinden sich das rund neun Meter hohe, imposante Reiterstandbild von Karl III. sowie die Uhr, die in der Silvesternacht das neue Jahr einläutet. Die weiteren Highlights im Rahmen von Gruppenreisen nach Madrid erkundenDie 104 Meter lange und 76 Meter breite Almudena-Kathedrale, die jüngste der Art in Spanien, wurde im 19. Jahrhundert erbaut, im Stil des Neoklassizismus entworfen und zählt zu den Hauptanziehungspunkten des Madrider Zentrums. Der Durchmesser der Kuppel beträgt 20 Meter. Die farbenfrohen Fresken hat ein spanischer Picasso-Schüler geschaffen, als Kronprinz Felipe im Jahr 2004 Letizia in der Kathedrale heiratete. Sehenswert sind außerdem die Orgel und Krypta der Kirche, in welche viele vermögende Bürger und Adlige Madrids bestattet sind. Wer die Almudena-Kathedrale besucht, kann auch den Königspalast Palacio Real besichtigen, denn die beiden Bauwerke liegen nebeneinander. Er entstand im 18. Jahrhundert, da sich König Philipp V. einen barocken Prunkbau wünschte. Die spanische Königsfamilie lebt nicht mehr in dem Palast. Er wird heute für Staatsempfänge und Bankette genutzt. Auch Touristenführungen werden angeboten, wenn man Gruppenreisen nach Madrid unternimmt. Zu den prachtvollen Zimmern gehören:- Thronsaal- Schlosskapelle- Spiegelgalerie- HellebardensaalBeeindruckend sind zudem die wunderschönen Gartenanlagen des Schlosses.Weltberühmte Museen, wie Prado oder Reina Sofía, sind Highlights für Kulturfreunde. Im 1819 eröffneten Nationalmuseum Reina Sofía, das eines der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen ist, können Gäste berühmte Kunstwerke bewundern, beispielsweise von Picasso oder Miró.Fußballfans können eines der weltweit berühmtesten Stadien entdecken: Die Rede ist vom Santiago Bernabéu, in dem der Fußballclub Real Madrid seine Spiele austrägt.Die bekanntesten Parks sind:- Casa de Campo- Retiro-Park- Madrid Río- Botánico de MadridMadrid mit Kindern erlebenFür Familien lohnt sich der Besuch des Themen- und Freizeitparks Parque Warner Madrid und Casa de Campo. Bei Letzterem handelt es sich um einen großen Park mit Vergnügungseinrichtungen, Wäldern und Seen. Der Park Madrid Río verfügt über mehr als 15 Kinderspielplätze. Ebenso beliebt ist das IMAX-Kino Madrid. So lohnen sich Gruppenreisen nach Madrid für jeden.FazitGruppenreisen nach Spanien sind dank wunderbarer Städte, wie Madrid, überaus beliebt. Kein Wunder, denn die Millionenmetropole ist reich an Sehenswürdigkeiten. Einen Besuch wert sind in Spaniens schöner Hauptstadt zum Beispiel der königliche Palast und die Almudena-Kathedrale, die sich davor befindet. Gäste dürfen auf viele kulturelle Highlights, wie das weltberühmte Museum Prado gespannt sein. Zudem gibt es wunderbare Attraktionen für Familien, wie Parque Warner Madrid sowie facettenreiche grüne Oasen.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Niederlande - das Schloss Kasteel de Haar erkunden GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - UTRECHT

Gruppenreisen in die Niederlande - das Schloss Kasteel de Haar erkunden

19.01.2022 Ausflugsziele zum Kasteel de Haar - traumhaftes Märchenschloss in Utrecht

Gruppenreisen zum Kasteel de Haar führen in die Niederlande, genau genommen nach Utrecht. Die Stadt ist das pulsierende Herz Hollands. Sie wurde um den beeindruckenden Dom herum erbaut, sodass es nahezu unmöglich ist, sich in der Innenstadt zu verlaufen. Das Kasteel de Haar zu besuchen, empfiehlt sich unbedingt. 1892 bis 1912 wurde es im Auftrag einer Adelsfamilie auf den Ruinen der alten Burg errichtet und erstrahlt heutzutage wie ein Märchenschloss mit einem wunderschönen Park. Gruppenreisen zum Kasteel de Haar - romantisches Schloss, wie aus einem MärchenbuchDie Niederlande bringen die meisten mit den wunderschönen Tulpen, Windmühlen und Grachtenhäusern in Verbindung. Doch das Land begeistert mit vielen weiteren Highlights. Es gibt mehr als 600 beeindruckende historische Anwesen. Dazu zählt zweifelsohne das Kasteel de Haar oder auf Deutsch Schloss de Haar. De Haar liegt in der Nähe der Stadt Utrecht. Wenige Kilometer westlich davon erhebt sich das Schloss, das in einem traumhaften, 100 Hektar großen Park gelegen ist und Besucher in vergangene Zeiten zurück versetzt. Kasteel de Haar ist das größte Schloss des Landes und sieht mit den Türmen, Zinnen, dem Burggraben, Tor, der Zugbrücke und der herrlichen Parkanlage wie ein Märchenschloss aus. Besucher werden dazu eingeladen, sich von der prächtigen Anlage verzaubern zu lassen. Was macht Gruppenreisen zum Kasteel de Haar so besonders?Das traumhafte Schloss begeistert mit Einflüssen aus dem Mittelalter und der Neuzeit. Dies macht allein den Anblick so faszinierend. Das Schloss ist groß und verfügt über 200 luxuriöse Zimmer und einen Ballsaal. Im Inneren begeistern die liebevollen Verzierungen. Die weiteren Highlights sind der Innenhof, weitläufige Garten, die schönen Tore, Türme und der Wassergraben. Der Park und die traumhaften Gärten rund um das imposante Schloss, die sich über circa 130 Hektar erstrecken, sind ebenfalls sehenswert. Zu den Highlights gehören:- Rosengarten- römischer Garten- Teiche- Brücken- Alleen- Kapelle- viele Kunstschätze Ganzjährig werden für Menschen, die Gruppenreisen zum Kasteel de Haar unternehmen, interessante Führungen angeboten. Nur ein Teil des Schlosses ist dabei zugänglich. De Haar war die einstige private Residenz der Familie van Zuylen. Die Nachkommen residieren noch immer im September jedes Jahr im Schloss. Es bietet sich zudem dafür an, eine Hochzeit zu feiern, beispielsweise in der romantischen Kapelle, deren Kapazität 130 Plätze umfasst. Beliebt ist zudem der schöne Rosengarten.FazitKasteel de Haar ist einer der Gründe, dass Gruppenreisen in die Niederlande sehr beliebt sind. Das Schloss könnte kaum märchenhafter sein. Es liegt im Zentrum des Landes inmitten einer bezaubernden Gartenanlage, die von einem wunderschönen und gepflegten Landschaftspark umgeben ist. Neben den 200 Zimmern gibt es einen Ballsaal, großen Innenhof, weitläufigen Garten und einen Wassergraben. Wer das Schloss de Haar besichtigen möchte, kann dies mit einer Führung tun. Die Guides erklären die Geschichte der Räume. Für die jüngeren Gäste wird eine spezielle Führung angeboten. Die Kinder werden hierfür in Burgfräuleins und Ritter verwandelt. So lohnt sich ein Besuch des Schlosses für Jung und Alt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Marseille - abwechslungsreiche Stadt GRUPPENREISEN FRANKREICH - MARSEILLE

Gruppenreisen nach Marseille - abwechslungsreiche Stadt

18.01.2022 Urlaub in Frankreich - die pulsierende Stadt Marseille entdecken

Gruppenreisen nach Marseille führen nach Frankreich. Das Land ist im Westen Europas am Mittelmeer gelegen, grenzt an Deutschland und hat wunderbare Städte zu bieten. Marseille, die zweitgrößte Stadt des Landes, ist eine charmante Hafenstadt und sorgt mit den vielen weiteren Sehenswürdigkeiten für jede Menge Abwechslung und unvergessliche Eindrücke. Die Mittelmeer-Strände laden dazu ein, sich zu erholen. Doch auch Kultur- und Geschichtsfreunden hat Marseille viel zu bieten. Gruppenreisen nach Marseille - mediterrane HafenstadtDie traumhafte Lage direkt am Mittelmeer, der alte Hafen mit den Gassen rundherum, die zum Schlendern einladen, oder die vorgelagerte Festung, ein Urlaub in Marseille begeistert mit vielen Facetten. Der Hafen Vieux Pont, den man über große Steintreppen erreicht, sollte man sich beim Besuch der Stadt nicht entgehen lassen. Er empfängt jährlich mehr als eine Million Kreuzfahrtpassagiere. Über die Promenade zu flanieren, ist wunderschön. Am geschäftigen Hafen finden Gäste zudem viele Cafés und Restaurants. Das Klima ist mediterran und die Kulisse mit den gebirgigen Erhebungen einzigartig. Der beeindruckende Croix de Garlaban ist mit 710 Metern die höchste Erhebung. So sind Gruppenreisen nach Marseille auch bei Wanderern und Naturfreunden beliebt. Die weiteren HighlightsFrankreichs zweitgrößte Stadt bietet Besuchern historische Sehenswürdigkeiten:- Abtei von Saint Victor mit den Krypten, die aus dem 5. Jahrhundert stammen- Notre-Dame de la Garde, Basilika im neo-byzantinischen Stil- Cathédrale de la MajorNotre-Dame de la Garde, die 1853 bis 1864 erbaute Wallfahrtskirche, ist das Wahrzeichen Marseilles und steht auf einem Kalkfelsen. Die römisch-byzantinische Basilika, der einstige Wachposten, ist für ihren großen, mit der Goldstatue der Jungfrau Maria bedeckten Glockenturm bekannt und bietet einen imposanten Blick über Marseille und die Küstenregion. Das Innere ist von einem Mix aus italienischen und byzantinischen Stilen gekennzeichnet. Die Mosaike, Fresken und Wandbilder sind sehr sehenswert.Die beeindruckende Kathedrale de la Major, die Sitz des Erzbischofs ist, befindet sich nördlich des Alten Hafens. Die Ausmaße des monumentalen Bauwerks kann man mit denen des Petersdoms in Rom vergleichen. Im Innenraum finden rund 3.000 Menschen Platz. Die römisch-katholische Kathedrale ist 142 Meter lang. Die 70 Meter hohe Kuppel hat einen Durchmesser von mehr als 17 Meter. Der Chor und die Bucht des Kirchenschiffs sind noch erhalten. Sehenswert sind auch der mehrfarbige Marmor und die imposanten Statuen an der Fassade.Kunst- und Kulturfreunde sollten eines der 22 Museen besuchen, beispielsweise:- Musée des Beaux-Arts mit der faszinierenden Gemäldesammlung - Musée d'Art Contemporain, das die Gegenwartskunst ausstellt- Museum für Mittelmeerarchäologie bringt die Geschichte der Umgebung und des Mittelmeereuropas näherEin weiteres Highlight ist das Opernhaus und deren Aufführungen. Weitere Besonderheiten sind der Calanques-Nationalpark und die schönen Landschaften rund um das Luberon-Massiv. Familien können den Kletterpark, Freizeitparks oder die kinderfreundlichen Museen und Theater besuchen, beispielsweise:- Préau des Accoules- La Girafe- MassaliaDies macht Gruppenreisen nach Marseille für jeden passend.FazitMarseille ist für Gruppenreisen nach Frankreich ein perfektes Ziel. Die bedeutendste Hafenstadt des Landes liegt am Mittelmeer und besticht somit durch ihre fantastische Lage. Hier entdecken Besucher zahlreiche wichtige Sehenswürdigkeiten, wie die prächtige, auf dem höchsten Hügel Marseilles gelegene Kirche Notre-Dame de la Garde oder die Kathedrale La Major im Hafen von Marseille. Auch die Museen und Theater sowie Möglichkeiten für Familien locken zahlreiche Besucher an.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Düsseldorf - Perle am Rhein GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - DüSSELDORF

Gruppenreisen nach Düsseldorf - Perle am Rhein

17.01.2022 Ferienziele nach Nordrhein-Westfalen - die vielfältige Stadt Düsseldorf

Gruppenreisen nach Düsseldorf laden dazu ein, die sehenswerte Stadt am Rhein zu erkunden. Die Metropole reiht sich, wenn es um die weltweit lebenswertesten Städte geht, regelmäßig unter die Top 10 ein. Dies ist aufgrund der großen Vielfalt an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen nicht verwunderlich. Ob die Altstadt, Kaiserpfalz, Königsallee oder das Schloss Benrath, es gibt reichlich in Düsseldorf zu sehen.Städtereisen nach Düsseldorf - Großstadt am Rhein Düsseldorf, die Landeshauptstadt Nordrhein Westfalens, begeistert mit unendlichen Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten und die Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Das malerische Rheinufer mit den Rheinpromenaden und die historische Altstadt, die das Herz Düsseldorfs bildet, sind große Besuchermagnete. Letztere ist über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und beliebt. Das Rheinufer gewährt einen traumhaften Blick auf den Fernsehturm. Mit einem Ausflugsboot eine Tour auf dem Rhein zu unternehmen, ist ein wunderbares Erlebnis. Zudem punktet die Stadt mit prachtvollen Einkaufsvierteln, wie der legendären Königsallee, die von Luxusmarken, wie Joop, gesäumt wird. Die weiteren HighlightsWer Städtereisen nach Düsseldorf unternimmt, sollte durch die Altstadt spazieren und am Burgplatz einen Blick auf den Turm des mittelalterlichen Schlosses im Stadtteil Benrath werfen, der mit seiner Architektur beeindruckt. Der alte Schlossturm beherbergt ein Schifffahrtsmuseum. Im Ostflügel des Schlosses wurde das Gartenkunstmuseum eröffnet. Auch der 1.200 Quadratmeter große Park ist mit seinen Skulpturen und Gemälden sehenswert. Hier leben rund 80 Vogel- und 300 Käferarten. Im Schlosspark finden viele Konzerte und alljährlich das Düsseldorfer Barockfest statt. Anhand einer Führung ist eine Besichtigung des Schlosses möglich. Rund um das Gebäude befindet sich die weltweit längste Theke, wie das Zentrum mit den rund 300 Bars und Restaurants gern genannt wird.Der zwischen 1979 und 1982 errichtete Rheinturm, der am Rheinufer steht, ist ein markantes Wahrzeichen. Er ist mehr als 240 Meter hoch. In rund 172 Metern gibt es ein Restaurant, das sich in der Stunde einmal um die Achse dreht. Darunter befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen atemberaubenden Blick auf Düsseldorf mit diversen Sehenswürdigkeiten gewährt. Direkt neben dem Rheinturm wartet mit dem Düsseldorfer Medienhafen mit den Häusern angesehener Architekten, renommierten Restaurants und schönen Büros eine weitere Sehenswürdigkeit darauf, erkundet zu werden. Vom alten Hafen ist noch ein Teil vorhanden. Hier befindet sich zudem das Stadttor, bei dem es sich um einen beeindruckenden Stahl- und Glasbau handelt. Wer im Rahmen der Gruppenreisen nach Düsseldorf mehr über den Medienhafen erfahren möchte, kann an einer Führung teilnehmen.Die Basilika St. Lambertus ist das Wahrzeichen und weist ein markantes Merkmal auf: Die Rede ist vom schiefen Turm. Im Inneren faszinieren die Wandbilder und Reliquienbüste aus dem 12. Jahrhundert. Beeindruckend sind zudem die vielen Museen, die Kunsthalle und Kunstsammlung. Das Heinrich-Heine-Haus, das Geburtshaus des Schriftstellers, ist in der Altstadt in der Bolkerstraße zu finden.Gruppenreisen nach Düsseldorf mit Kindern erlebenDer Volksgarten ist der optimale Ort zur Erholung. Auch im Hofgarten, der grünen Lunge Düsseldorfs, ist es möglich, einen Spaziergang zu unternehmen und abzuschalten. Der Wildpark Grafenberg, der im Grafenberger Wald eingebettet liegt, ist das ideale Ausflugsziel für Familien. Ob Damwild, Wildschweine, Rehe, Waschbären oder Füchse, hier kann man viele Tiere beobachten. Das Aquazoo Löbbecke Museum ist eine Kombination aus Zoo und Museum. Zu den Highlights gehören:- Pinguinbecken, das eine Unterwasserbeobachtung ermöglicht- Panoramabassins mit bunten Fischen- Rochenbecken- Korrallenriffs FazitGruppenreisen in Deutschland haben dank Städten, wie Düsseldorf, viel zu bieten. Sie begeistert mit der Lage am Rhein und der gut ausgebauten Promenade, die vom Medienhafen bis zum Schlossturm verläuft. Die Altstadt ist ein Dorado für Flanierer und Erkunder. Der Weg zur eleganten Königsallee, die zum Bummeln einlädt, ist nicht weit. Im Zentrum sind die Überreste der Burg sehenswert. Eine weitere Attraktion ist der Rheinturm, der das Wahrzeichen Düsseldorfs ist. Das Aquazoo Löbbecke Museum gilt als Highlight für Familien.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Bayern - die Weltmetropole München entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MüNCHEN

Gruppenreisen nach Bayern - die Weltmetropole München entdecken

14.01.2022 Spazierfahrt nach München - Großstadt mit vielen berühmten Sehenswürdigkeiten

Gruppenreisen nach München, der Stadt an der Isar mit den weiten Ufern, sind überaus beliebt, denn Bayerns gemütliche Metropole hat reichlich zu bieten. Besucher erwarten zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die weit über das berühmte Oktoberfest hinausreichen. Sehenswert ist beispielsweise die Frauenkirche, das Wahrzeichen Münchens. Es gibt auch viele Grünflächen, Parks und Gärten, wie den Englischen Garten oder Stadtpark, sowie grandiose Shoppingmöglichkeiten. Die Leopoldstraße ist Münchens bekannte Flaniermeile.Gruppenreisen nach München - eine Stadt voller VielfaltDie bayrische Landeshauptstadt München kennen die meisten vor allem aufgrund des jährlich stattfindenden Oktoberfestes im September. Doch es gibt viel mehr zu entdecken. Der Marienplatz ist der zentrale Platz Münchens. Hier können Besucher alte und neue Rathäuser besichtigen. 11, 12 und 17 Uhr lockt das Neue Rathaus mit dem beeindruckenden Glockenspiel im Turmerker viele Besucher an. Zu den weiteren Top-Sehenswürdigkeiten gehören:- Frauenkirche- Kirche St. Peter - Schlösser, wie Nymphenburg- Burgen, beispielsweise die ResidenzDie Frauenkirche in der Altstadt besitzt zwei Türme, die 99 Meter hoch sind und mit den kugelförmigen Kuppeln imponieren. Der Südturm der dreischiffigen Hallenkirche, in dem sieben riesige Glocken läuten und der zu Fuß oder mittels Aufzug erreichbar ist, bietet auf 95 Metern Höhe einen fantastischen Blick über München. Die Innenausstattung ist schlicht. Sehenswert sind der Altarbereich mit zwölf Reliefs und das Standbild Maria Immaculata. Die Peterskirche (Kirche St. Peter), die älteste Kirche Münchens, ist ein romanisches Bauwerk, das bereits vor der Stadtgründung im Jahr 1158 errichtet wurde. Der Innenraum ist im barocken Stil gestaltet und kann kostenfrei besucht werden. Lohnenswert ist auch die Turmbesteigung auf die mehr als 50 Meter hohe Plattform. Sie bietet wunderbare Blicke auf München und verschiedene Sehenswürdigkeiten, wie den Marienplatz, das Rathaus, die Frauenkirche und den Englischen Garten.Das Schloss Nymphenburg am Stadtrand Münchens ist ein sehr großes Königsschloss. Der Prachtbau wurde einst von den Kurfürsten Bayerns als Sommerresidenz genutzt. Dahinter erstreckt sich der Schlosspark mit seinen Parkburgen, Statuen und Seen.München ist auch das perfekte Urlaubsziel, wenn man Museen, Galerien, Theater und Opern besuchen möchte. Einen Besuch wert sind:- Deutsches Museum- BMW-Museum- Bayerische Staatsoper- StaatstheaterGruppenreisen nach München mit Kindern Der Olympiapark wurde 1972 für die olympischen Sommerspiele errichtet und ist mittlerweile ein beliebtes Naherholungsgebiet. Ebenso befinden sich hier:- Olympiahalle- Olympiastadion- OlympiaturmAuf dem Olympiasee kann man Tretboot fahren und Rudern. Die Schwimmhalle im rund 85 Hektar großen Park ist ein weiteres Highlight. Das grüne Herzstück ist der etwa vier Quadratkilometer große Englische Garten, der direkt an der Isar zu finden ist und sowohl zum Verweilen als auch zu Aktivitäten, wie Joggen, Fahrradfahren und Surfen einlädt. Beliebte Ausflugsziele sind zudem das Sea Life in der Nähe des Olympiaparks, das ESO Supernova Planetarium in Garching und der Tierpark Hellabrunn. Der weltweit erste Geozoo ist in Kontinente unterteilt und beheimatet die verschiedensten Tierarten. FazitWer nach Ideen für Gruppenreisen in Deutschland sucht, ist mit München gut beraten. Die Großstadt ist bekannt für das Oktoberfest, das alljährlich Millionen Besucher verzeichnet. Der Marienplatz ist das Zentrum der bayerischen Metropole und ein beliebtes Ziel. Hier befinden sich das alte und neue Rathaus. Ebenso sehenswert ist die Frauenkirche in der Altstadt. Um eine fantastische Aussicht auf München zu haben, kann der Südturm bestiegen werden. Das prachtvolle Schloss Nymphenburg war die Sommerresidenz der Könige und gehört zu den größten Königspalästen Europas. Der Olympiapark gestaltet sich als Mischung aus Naherholungsgebiet und Sportzentrum. Der Englische Garten ist ideal zum Erholen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Sachsen - die berühmte Landeshauptstadt von Sachsen GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - DRESDEN

Gruppenreisen nach Sachsen - die berühmte Landeshauptstadt von Sachsen

13.01.2022 Ausflugsziele nach Dresden - traumhafte Stadt in der Elbflorenz

Gruppenreisen nach Dresden, der Landeshauptstadt Sachsens, sind überaus beliebt, denn die Stadt ist weltberühmt, was an ihren Sehenswürdigkeiten, wie dem malerischen Elbufer, Dresdner Zwinger und der Semperoper, liegt. Die Reise lohnt sich ganzjährig. Gruppenreisen nach Dresden, der zweitgrößten Stadt SachsensAufgrund des wunderschönen Elbufers wird die Stadt, die nach Leipzig die zweitgrößte Sachsens ist, auch Elbflorenz genannt. Sie liegt an der Elbe und zwischen dem Osterz- und Elbsandsteingebirge eingebettet. Die Stadt hat auch mit den wunderschönen Elbwiesen und allgemein der einmaligen Landschaft Naturliebhabern viel zu bieten. Interessant ist auch eine Bootstour. Neben der einzigartigen Lage begeistert sie ebenso mit weiteren Sehenswürdigkeiten, wie:- Dresdner Semperoper- Frauenkirche- ZwingerDie Frauenkirche wurde im zweiten Weltkrieg gänzlich zerstört. Die Ruine galt als Mahnmal. Ab 1995 hat der Wiederaufbau begonnen und fertiggestellt war die Kirche 2005. Wer mehr über die Geschichte des rekonstruierten Prunkstücks in der Altstadt erfahren möchte, kann an einer Führung teilnehmen und wer die Kuppel besteigt, genießt einen wunderbaren Ausblick über Dresden.  Eine weitere Attraktion ist die Semperoper, bei der es sich um ein prächtiges Theaterhaus handelt, das nahe der Elbe in der historischen Altstadt zu finden und eines der weltweit schönsten Opernhäuser ist. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg dauerte es mehr als 30 Jahre, bis der erneute Bau nach den Plänen Gottfried Sempers begann. Im Rahmen einer Führung kann man die Ausstattung bestaunen und die Geschichte kennenlernen. Eine Ballett- oder Opernaufführung ist ebenso ein unvergessliches Erlebnis.Der Zwinger entstand im 18. Jahrhundert und ist ein bedeutendes Bauwerk des Barocks. Im Gebäude befinden sich heutzutage Museen. Sehenswert sind zum Beispiel:- Kronentor- Sempergalerie- Gärten- Pavillons- BrunnenIn der Neustadt, in der es mit vielen Bars und Restaurants lebendig zugeht, warten mit dem Regierungsviertel und Reiterdenkmal weitere Highlights darauf, entdeckt zu werden. Zu den bedeutenden Bauwerken in der Inneren Neustadt zählt das Japanische Palais, das einstige Lustschloss. Wer weiter schlendert, entdeckt auf dem Neustädter Markt den Goldenen Reiter. Die Stadt bietet außerdem eine wunderbare Auswahl an Kunstsammlungen. Das Grüne Gewölbe, die berühmte Schatzkammer der Kurfürsten und Könige Sachsens, beherbergt mehr als 3.000 Wertgegenstände, beispielsweise aus Gold, Silber, Smaragden, Diamanten oder Elfenbein. Das Grüne Gewölbe ist eine der reichsten Schatzkammern Europas. Im Winter lohnen sich Gruppenreisen nach Dresden ebenso, dann kann man nicht nur die Sehenswürdigkeiten erkunden, sondern es lädt auch der bekannte Striezelmarkt ein.Gruppenreisen nach Dresden mit Kindern unternehmenFamilien können das Verkehrsmuseum besuchen, in dem beispielsweise Automobile, Lokomotiven, Busse, Zweiräder, Flugzeuge, Schiffe und Straßenbahnen bewundert werden können, entweder als Modell oder im Original. Im Erich-Kästner-Museum können Gäste in den großen Bausteinen stöbern. Auch das Hygiene-Museum bietet familienfreundliche Ausstellungen. Lohnenswert sind ebenso Ausflüge zur Dresdner Heide, um den Kletterwald zu entdecken, und zum Planetarium in der Südvorstadt.FazitGruppenreisen in Deutschland sind ganzjährig lohnenswert, denn viele Städte verfügen über imposante Sehenswürdigkeiten, die man bei jedem Wetter erkunden kann. Dazu zählt zweifelsohne Dresden. Viele Bauten in der Altstadt liegen dicht beieinander und können somit gut erkundet werden, beispielsweise die Frauenkirche, Semperoper und der Zwinger. Das Historische Grüne Gewölbe beherbergt Meisterwerke der bedeutenden Juwelier- und Goldschmiedekunst. Viele kommen nach Dresden wegen des schönen Elbufers, denn die Lage ist optimal. Eine Bootsrundfahrt ist empfehlenswert. Die Neustadt ist mit den Restaurants, Clubs und Bars eher quirlig.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Sachsen - die vielfältige Großstadt Leipzig entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - LEIPZIG

Gruppenreisen nach Sachsen - die vielfältige Großstadt Leipzig entdecken

12.01.2022 Ausflugsziele nach Leipzig - größte Stadt Sachsens

Gruppenreisen nach Leipzig führen in den schönen Osten Deutschlands, genau genommen nach Sachsen. Dresden ist die Landeshauptstadt und Leipzig die bevölkerungsreichste Stadt. Sie ist jung und modern und bietet egal, ob Kulturfreund, Geschichtsinteressierter oder Erholungssuchender, für jeden etwas.Gruppenreisen nach Leipzig - fantastische Stadt mit bunter Vielfalt Im Zentrum zu flanieren, sollte sich niemand entgehen lassen, der die Stadt besucht. Es lädt dazu ein, die Sehenswürdigkeiten zu erkunden, beispielsweise die Thomaskirche mit dem prächtigen Kirchenschiff. Johann Sebastian Bachs Denkmal steht vor dem Seitenportal. In der Kirche hat der langjährige Thomaskantor zudem seine letzte Ruhestätte gefunden. Die Nikolaikirche, die älteste Kirche Leipzigs, ist das Wahrzeichen. Sie befindet sich im Zentrum neben dem Augustusplatz. Die Orgel ist mit über 6.800 Pfeifen die größte Kirchenorgel des Bundeslandes Sachsen. Es ist möglich, den Kirchturm zu besteigen. Weitere bekannte Bauwerke der Metropole, die man im Rahmen der Gruppenreisen nach Leipzig erkunden kann, sind:- Völkerschlachtdenkmal- Museum FORUM 1813- Altes Rathaus- Bach-MuseumDas gigantische, 91 Meter hohe Völkerschlachtdenkmal erinnert am originalen Schauplatz an die Völkerschlacht im Jahr 1813. Sie gilt als bekanntestes Wahrzeichen der Stadt. 365 Stufen führen zum Außenrundgang. Von oben wird ein unbeschreiblicher Ausblick über Leipzig geboten. Es gibt auch einen Fahrstuhl. Am Fuße bringt das Museum FORUM 1813 anhand von Exponaten, wie Waffen, Uniformen und Ausrüstungsgegenständen, Wissenswertes über die Völkerschlacht näher. Rund um das Denkmal finden ganzjährig Veranstaltungen, Konzerte und sportliche Events statt.Im Bach-Museum, das im Bosehaus an der Thomaskirche zu finden ist, dreht sich in zwölf Themenblöcken alles um den Werdegang des berühmten Komponisten. Man kann seine Musikinstrumente besichtigen. Wie wäre es mit einem Konzert des Thomanerchores, den der berühmte Komponist und Musiker Johann Sebastian Bach dirigiert hat? Ein Abend im Gewandhaus ist ebenso ein schönes Erlebnis. Die Stadt erfreut auch Kunstliebhaber. Leipzig ist Museumsstadt und bedeutender Messestandort.Gruppenreisen nach Leipzig mit KindernIm Clara-Zetkin-Park, der sich südwestlich der Innenstadt befindet, gibt es viele Attraktionen, wie:- Wege zum Spazieren- Trimm dich Pfad- Skatepark- SpielplätzeDer Leipziger Zoo ist ebenso beliebt. Er beherbergt rund 850 Tierarten. Der Botanische Garten existiert seit 1580. Der Leipziger botanische Garten, der älteste Garten Deutschlands, lädt dazu ein, die Ruhe zu genießen und die faszinierende Flora kennenzulernen. Am Stadtrand Leipzigs begeistert der Vergnügungspark Belantis mit rund 60 Fahrgeschäften und wunderbaren Attraktionen Jung und Alt.FazitGruppenreisen in Deutschland sollen es sein? Wie wäre es mit Leipzig? Die Stadt liegt im Osten Deutschlands und ist die größte des Bundeslandes Sachsens. Sie hat viele bedeutende Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die meisten liegen in der Innenstadt, beispielsweise der Markt, das Alte Rathaus, die Nikolai- und Thomaskirche. In Letzterer wirkte Johann Sebastian Bach als Kantor. Der Thomanerchor gibt in der Kirche regelmäßig Konzerte. Das imposante Völkerschlachtdenkmal erinnert an die Schlacht der Befreiungskriege und gewährt einen grandiosen Ausblick. Im Forum 1813 ist ein Schlachtfeld nachgestellt. Leipzig ist auch für Familien attraktiv, beispielsweise mit Sehenswürdigkeiten, wie dem Leipziger Zoo und Belantis Freizeitpark.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Niederlande - das vielseitige Rotterdam erkunden GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - ROTTERDAM

Gruppenreisen in die Niederlande - das vielseitige Rotterdam erkunden

11.01.2022 Ferienziele nach Rotterdam - zweitgrößte Stadt der Niederlande

Gruppenreisen nach Rotterdam laden dazu ein, eine moderne Stadt zu entdecken, die viel mehr als den großen Hafen, der das Prachtstück der Stadt ist, zu bieten hat. Auch zahlreiche Kultureinrichtungen und Grünanlagen laden zum Erkunden ein. In Rotterdam kommt dank der Vielfalt jeder auf seine Kosten.Gruppenreisen nach Rotterdam - Hafenstadt an der NordseeRotterdam hat sich in den vergangenen Jahren zum Touristen-Magnet entwickelt. Es ist nach Amsterdam nicht nur die zweitgrößte, sondern auch eine der vielseitigsten Städte der Niederlande. Das maritime Flair am Hafen mit den historischen Schiffen, zahlreichen Cafés und Restaurants, begeistert Jung und Alt. Im Hafen liegt die bekannte "SS Rotterdam". Hierbei handelt es sich um ein transatlantisches Passagierschiff, das aus dem Jahr 1959 stammt. Für Touristen werden viele Hafenrundfahrten angeboten. Jedes Jahr finden am ersten Septemberwochenende die Welthafentage statt. Daneben kann man zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, wie beeindruckende Museen, Kunstausstellungen oder Galerien, besuchen. Im Museumspark befinden sich zwei beeindruckende Museen mit besonderen Ausstellungen:- Boijmans Van Beuningen- KunsthalZu den beliebtesten kulturellen Einrichtungen, die man im Rahmen von Gruppenreisen nach Rotterdam besuchen kann, gehört das Luxor-Theater, das eines der schönsten Theater der Niederlande ist. Rotterdam wird aufgrund der vielen Hochhäuser, wie dem 43 Meter hohen "weißem Haus", auch "Manhattan an der Maas" genannt. Die 2014 eröffnete Markthalle ist ein hufeisenförmiges Gebäude mit elf Stockwerken. Im Erdgeschoss befindet sich der legendäre Markt mit den Verkaufseinrichtungen. In der ersten Etage sind Gaststätten und Kneipen zu finden. Die über 800 Meter lange Erasmusbrücke ist mit 139 Metern die höchste Brücke des Landes. Umgangssprachlich wird sie aufgrund der Farbe und außergewöhnlichen Form auch "Schwan" genannt. Auf rund 100 Metern befinden sich eine Aussichtsplattform und ein Restaurant. Die Willemsbrug (Willemsbrücke) weist eine Spannweite von mehr als 315 Metern auf und verbindet den Norden mit dem Süden Rotterdams. Mit der Erasmusbrug gehört sie zu den großen Brücken Rotterdams. Die Schrägseilbrücke steht auf zwei großen Pylonen und ist 356 Meter lang. Rotterdam mit Kindern erlebenDie Hafenmetropole bietet viele Freizeitmöglichkeiten für alle Altersgruppen. Familien können zum Beispiel den großen Tierpark Blijdorp besuchen, der zahlreiche einheimische und exotische Tiere beheimatet. Im Kralingse Bos im Nordwesten Rotterdams kann man entspannte Spaziergänge oder einen Segelausflug unternehmen. Der Kralingse Plas verfügt über einen kleinen Strandabschnitt. Wer Gruppenreisen nach Rotterdam unternimmt und sich im Grünen entspannen will, kann dies im Kralingse Bos tun. Es ist der ideale Ort zum Laufen, Fahrradfahren, Golfen, Rudern und Segeln.FazitRotterdam hat als zweitgrößte Stadt der Niederlande eine Menge zu bieten, zum Beispiel viele Museen, Galerien, die Markthalle und Festivals. Die Metropole gehört mit Sehenswürdigkeiten, wie der Kunsthal, die sich im Museumspark neben dem Naturhistorischen Museum befindet, zu den bedeutendsten kulturellen Ballungszentren. Die Stadt fasziniert zudem mit einer beeindruckenden Architektur und modernen Skyline. Rotterdam steht daher bei Gruppenreisen in die Niederlande weit oben auf der Liste der Beliebtheitsskala. Der Rotterdamer Hafen ist der größte Europas und ein sehr wichtiger Handelsplatz für die Region. Die Erasmusbrücke ist das Wahrzeichen und die imposanteste Maas-Uferverbindung. Die Shopping-Möglichkeiten sind in der niederländischen Hafenmetropole ebenso fantastisch.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Barcelona erkunden GRUPPENREISEN SPANIEN - BARCELONA

Gruppenreisen nach Spanien - Barcelona erkunden

10.01.2022 Urlaub in Barcelona - fantastische spanische Stadt am Meer

Gruppenreisen nach Barcelona laden dazu ein, eine der sehenswertesten spanischen Städte am Mittelmeer zu entdecken, die mit kilometerlangen Sandstränden begeistert. Einen guten Kontrast stellen die hohen Berge von zum Teil mehreren tausend Metern Höhe dar, von denen die Metropole umgeben ist. Sie blickt auf eine über 2.000 Jahre alte Geschichte zurück und bietet Besuchern eines jeden Alters eine Menge Sehenswürdigkeiten, wie die Altstadt, Museen, die berühmte Basilika Sagrada Familia und vieles mehr. Gruppenreisen nach Barcelona - Metropole am Mittelmeer mit einer Fülle an SehenswürdigkeitenBarcelona ist in Nordspanien gelegen und mit über 1,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes. Barcelona liegt direkt am Mittelmeer. Vor allem im Sommer laden die Strände zum Baden und Wassersport ein. Hohe Wellen für Surfer bietet beispielsweise der Playa de Somorrostro. Die fünf Kilometer lange Shopping-Meile zieht sich von der Ramblas über den Passeig de Gràcia bis zur Avinguda Diagonal. Das Zentrum ist die Plaça de Catalunya (Katalonienplatz). Das Haus Milà vom Architekten Antoni Gaudí, das für die Familie Milà errichtet wurde, zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und sollte besucht werden. Das Messegelände mit dem Olympiastadion auf dem Montjuïc ist ebenso ein beliebtes Ausflugsziel in Barcelona. Weitere Highlights der Gruppenreisen nach BarcelonaDer Hafen Port Olímpic wurde 1992 anlässlich der Olympischen Spiele erbaut und ist heute eines der beliebtesten Viertel Barcelonas. Rund um den Hafen gibt es viele Restaurants, Bars und Diskotheken.Ein schönes Erlebnis ist es außerdem, den Park Güell im Nordosten der Stadt zu besuchen, den der Architekt Gaudi entworfen hat und der 1984 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Er begeistert mit märchenhaften Pavillons, Statuen, Mosaiken und anderen Kunstwerken. Gaudi baute auch sein Wohnhaus in der Parkanlage. Hier hat er bis zum Tod gelebt. Es dient inzwischen als Museum. Vom Park aus haben Besucher einen schönen Blick auf Barcelona.Die Sagrada Família ist eine römisch-katholische Basilika, die das letzte Bauwerk Antoni Gaudis war. Der Bau wurde 1882 begonnen, ist noch nicht vollendet, was aber im Jahr 2026 zum 100. Todestag des katalanischen Architekten geschehen soll.Gruppenreisen nach Barcelona mit KindernFamilien finden auf dem Berg Tibidabo einen Vergnügungspark, der mit der Eröffnung im Jahr 1901 der zweitälteste Europas ist und sowohl mit historischen als auch modernen Fahrgeschäften, beispielsweise der Achterbahn Muntanya Russa, und weiteren Attraktionen, wie einem Spiegelkabinett, Geisterschloss oder einer Piratenburg, begeistert. Hinauf gelangt man mit der Straßen- und Seilbahn. Hier oben bietet sich in rund 520 Metern Höhe ein traumhafter Ausblick auf Barcelona. Beliebt ist außerdem das Aquarium de Barcelona, welches das größte dieser Art in Europa ist.FazitBarcelona, die Hauptstadt Kataloniens, bietet sich perfekt an für Gruppenreisen nach Spanien. Die Metropole begeistert mit einer gelungenen Mischung aus Stadt, Meer und mediterranem Flair. Viele Bauwerke, wie das Haus Milà, hat die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Weitere Attraktionen der Stadt sind das Olympiastadion, der Olympische Hafen, das Picasso Museum und der Park Güell. Der Freizeitpark auf dem Berg Tibidabo beeindruckt mit seiner grandiosen Lage und zahlreichen Fahrgeschäften.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Niederlande - die Hauptstadt Amsterdam erkunden GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - AMSTERDAM

Gruppenreisen nach Niederlande - die Hauptstadt Amsterdam erkunden

07.01.2022 Ferienziele nach Amsterdam - sehenswerte Hauptstadt der Niederlande

Gruppenreisen nach Amsterdam führen in die Hauptstadt der Niederlande, die für Jung und Alt viel zu bieten hat. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten kann man erkunden, wie die wunderbaren Grachten, die Altstadt mit den verwinkelten Gassen, das Anne-Frank-Haus, den Königspalast, prächtige Kirchen oder weltberühmte Museen. Amsterdam gehört zu den beliebtesten europäischen Reisezielen.Gruppenreisen nach Amsterdam - faszinierende GrachtenstadtDie niederländische Hauptstadt ermöglicht einen unvergesslichen Urlaub, denn sie gilt als die schönste Metropole des Landes. Dafür sorgen beispielsweise die romantischen Grachten, die die Stadt einnehmen und ein bezauberndes Flair versprühen. So kann man die vielen Sehenswürdigkeiten bequem mit dem Boot entdecken, zum Beispiel entlang der Prinsengracht. Weitere bekannte Grachten sind:- Keizersgracht- Herengracht- SingelVom Wasser aus hat man auf alles, was Amsterdam so besonders macht, einen traumhaften Blick. Mit mehr als 6.500 unter Denkmalschutz stehenden Bauwerken, die man im Rahmen der Gruppenreisen nach Amsterdam erkunden kann, verfügt die Metropole über die größte historische Innenstadt. Auf dem Dam, der der zentrale Platz Amsterdams ist, steht der Königspalast, der mehr als 300 Jahre lang das Rathaus war. Das prunkvolle Innere, zu den ihn Napoleon umfunktioniert hat, kann man besichtigen. Ist die Königsfamilie nicht in Amsterdam, werden Führungen angeboten. Im Königspalast befindet sich mit dem Bürgersaal einer der schönsten Festsäle. Der Glockenturm ist ein weiteres Highlight. Es gibt über 40 Museen, wie:- Rijksmuseum- Van Gogh-Museum- Anne Frank HausDas Rijksmuseum präsentiert rund 8.000 Exponate aus verschiedenen Bereichen, wie Handwerk, Kunst und Geschichte. Das Highlight ist die umfassende Rembrandt-Sammlung. Im Museumsviertel liegt das Van Gogh Museum, das zu den renommiertesten Kunstmuseen der Niederlande gehört und sich dem weltberühmten Maler widmet. Hier finden Besucher die weltweit größte Sammlung von Vincent van Gogh, beispielsweise rund 200 Gemälde und viele Briefwechsel. Im Anne Frank Haus am Rande der Amsterdamer Altstadt lebte Anne Frank mit ihrer Familie. Sie versteckte sich zu Zeiten der Verfolgung der Juden. 1944 wurde ihr Versteck verraten und sie kam in das Konzentrationslager. Hier fiel sie dem Völkermord zum Opfer. Anne Frank wurde mit ihrem Tagebuch weltberühmt und bringt damit das tragische Leben der Juden näher. Im Anne Frank Haus können Gäste unter anderem das Originaltagebuch, persönliche Gegenstände, historische Dokumente, Zitate und Fotografien besichtigen. Gruppenreisen nach Amsterdam mit KindernDer bekannteste und größte Stadtpark Amsterdams ist der Vondelpark, der als englischer Landschaftsgarten angelegt ist. Hier kann man die Natur genießen, auf den weitläufigen Grünflächen oder am schönen See entspannen und Sport treiben, aber auch Attraktionen, wie die beeindruckende Fischfigur von Pablo Picasso, entdecken. Es gibt zudem ein Freilufttheater. Im Amsterdamse Bos, das Naherholungsgebiet am Amsterdamer Stadtrand, gibt es einen Streichelzoo, und eine Ziegenfarm. Zudem kann man Räder, Kanus, Kajaks und Tretboote leihen. Familien lieben zudem den Zoo der Stadt. FazitDie pulsierende Stadt Amsterdam ist beliebt für Gruppenreisen in die Niederlande. Viele kommen hierher, um eine Bootsrundfahrt durch die herrlichen Grachten zu unternehmen. Damit kann man die Sehenswürdigkeiten, wie die weltberühmten Museen, erkunden. Dazu zählen das Van Gogh Museum, Rijksmuseum und Anne-Frank-Haus. Der Königliche Palast ist ein weiteres Highlight der Stadt. Davor befindet sich der Dam, der zentrale Hauptplatz Amsterdams. Der Vondelpark ist ein weiterer zauberhafter Ort.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - den sehenswerten Freistaat Eisenstadt erleben GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - EISENSTADT

Gruppenreisen nach Österreich - den sehenswerten Freistaat Eisenstadt erleben

06.01.2022 Ausflugsziele nach Eisenstadt - Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Burgenland

Gruppenreisen nach Eisenstadt laden dazu ein, die beliebte Urlaubsregion Burgenland zu erleben, dessen Landeshauptstadt Eisenstadt ist. Man kann beeindruckende Sehenswürdigkeiten entdecken, wie das prächtige Schloss Esterházy oder die Haydn-Kirche. Die Freistadt liegt am Fuße der Leithaberge, sodass auch Naturfreunde und Wanderer in der Region herzlich willkommen sind.Gruppenreisen nach Eisenstadt mit der Top-Sehenswürdigkeit, dem Schloss EsterházyDas Burgenland gehört zu den beliebtesten Reisezielen. Es ist erheblich vom Mittelalter geprägt. Man kann hier viele Sehenswürdigkeiten, wie zahlreiche Schlösser und Burgen, erkunden. Das Highlight ist das prachtvolle Schloss Esterházy, welches das Stadtbild prägt. Das seit dem 14. Jahrhundert bestehende Anwesen der Esterhazys grenzt direkt an die Altstadt an. Das schöne Barockschloss gibt einen guten Einblick in das einstige Leben der Fürsten Esterházy. Es umfasst drei Stockwerke, die man erkunden kann, beispielsweise die prunkvollen Zimmer und den Haydnsaal mit den herrlichen Deckenfresken, den der berühmte Komponist Joseph Haydn, der Kapellmeister der Fürstenfamilie, mitgestaltet hat. Der Große Saal wird dank der einzigartigen Akustik für Konzerte, Feste, Ausstellungen und vieles mehr genutzt. Ein schöner Abschluss ist ein Spaziergang durch den denkmalgeschützten, rund 50 Hektar großen Schlosspark mit diversen Highlights, wie:- exotische Pflanzenvielfalt- Leopoldinentempel- Spielplätze- Parkbad - Orangerie- EntenteichGegenüber des Schlosses liegen die ehemaligen Stallungen. Zusammen ergibt es das Schlossquartier Eisenstadt.Die römisch-katholische Haydnkirche, die sein ehemaliges Wohnhaus war, wurde auf der Joseph-Haydn-Gasse auf einem Hügel, der künstlich errichtet wurde, erbaut. Ein Passionsweg mit 24 Stationen führt hinauf. Es geht an rund 200 Holz- und Steinfiguren vorbei, die die Leidensgeschichte von Jesu Christi erzählen. In der Bergkirche befindet sich unter dem Nordturm das Haydnmausoleum mit dem Sarg des Komponisten Joseph Haydn, das Musikliebhaber aus aller Welt anzieht. Es zeigt außerdem seine Werke, viele Originalmöbel und persönliche Briefe. Sehr interessant sind die wechselnden Ausstellungen im Nachbarhaus. Der Schlosspark ist hinter dem Haydn-Haus zu finden.Kulturliebhaber, die Gruppenreisen nach Eisenstadt unternehmen, können das Landesmuseum Burgenland besuchen, in dem die Kulturgeschichte und Volkskunde des Landes nähergebracht werden.Auch die weitläufigen Landschaftsgärten sind der Grund, dass Gruppenreisen nach Eisenstadt sehr beliebt sind. Daneben sorgen viele Wander- und Radwege für Begeisterung. Eisenstadt mit Kindern Familien sollten das Schloss Esterházy besuchen. Hier begeistert eine geheimnisvolle und spannende Entdeckungsreise Jung und Alt. Ein Rätsel begleitet Besucher und es gilt, dieses zu entschlüsseln. Der Diener, das Fürstenpaar sowie ein verborgener Schatz sind dabei entscheidend. Wer alle Aufgaben richtig löst, wird am Ende zur Schatzkiste gelangen. FazitIn Bezug auf die Einwohner ist das Burgenland das kleinste Bundesland, das im Rahmen von Gruppenreisen nach Österreich besucht werden kann, doch es gibt viel zu erleben und zu sehen. Eisenstadt, die Landeshauptstadt des Bundeslandes, liegt am Hang des Leithagebirges. Die beeindruckendste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Schloss Esterházy, das eines der schönsten barocken Schlösser Österreichs ist und sich im Herzen Eisenstadts befindet. Die Fürstenfamilie "Esterházy" nutzte es lange als Winterresidenz. Im Haydnsaal erklingen die Melodien Joseph Haydns. Zum Entspannen, aber auch Erkunden lädt der Schlosspark ein. Weitere Attraktionen der Stadt sind die Haydnkirche und das Landesmuseum Burgenland.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - die französische Hauptstadt Paris entdecken GRUPPENREISEN FRANKREICH - PARIS

Gruppenreisen nach Frankreich - die französische Hauptstadt Paris entdecken

05.01.2022 Urlaub in Paris - berühmte Sehenswürdigkeiten, wie den Eiffelturm erkunden

Gruppenreisen nach Paris laden dazu ein, den Charme der romantischen französischen Metropole zu erleben. Der Eiffelturm ist die Hauptattraktion der Stadt der Liebe. Doch man kann bei weitem mehr erkunden, zum Beispiel Museen, wie der Louvre, und Schlösser, beispielsweise das berühmte Schloss Versailles. Das Ufer der Seine, die auch zur schönen Bootsfahrt einlädt, und unzählige Parks sind ideal zum Verweilen. Champs-Élysées ist eine Prachtstraße mit edlen Boutiquen und für Shoppingfreunde ein Highlight.Paris - französische Metropole mit vielen SehenswürdigkeitenParis ist eine lebendige Stadt, die viel Flair ausstrahlt, das kaum beschreibbar ist. Eindrucksvolle Bauwerke, historische Schlösser und malerische Gärten, die Großstadt ist sehr vielfältig. Gruppenreisen nach Paris lohnen sich wegen vieler berühmter Attraktionen, wie:- Eiffelturm- Louvre- Musée Nationale d'Art Moderne- Arc de Triomphe- Champs-Elysées Ein Besuch des Eiffelturms sollte nicht fehlen, wenn man Gruppenreisen nach Paris unternimmt. Das auf der ganzen Welt als Wahrzeichen bekannte 324 Meter hohe Bauwerk ist am Seine-Ufer zu finden und die berühmteste Pariser Sehenswürdigkeit, von der aus Gäste eine herrliche Aussicht genießen können. Hinauf geht es entweder mit dem Aufzug oder zu Fuß: Die erste Plattform befindet sich auf 57 Metern Höhe, die zweite auf 115 und die dritte auf 276 Metern. Auf der Spitze befindet sich das namhafte, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Le Jules Verne. Mit dem Louvre in der einstigen Residenz der französischen Könige, deren Eingang die Glaspyramide ziert, beherbergt Paris eine der ältesten und größten Kunstsammlungen der Welt, die bei Kultur- und Kunstliebhabern für Begeisterung sorgt. Hier kann man das berühmte Gemälde Da Vincis, die Mona Lisa, bewundern. Sehr umfangreich ist zudem die Antiken-Sammlung. Wunderbare Werke der modernen Kunst kann man im eindrucksvollen Musée Nationale d'Art Moderne bewundern. In der berühmten Kathedrale Nôtre Dame können Kunstfreunde wertvolle Schätze und das riesige Rosettenfenster entdecken.Die Prachtstraße Champs-Elysées mit den endlos langen Häuserfassaden begeistert mit zahlreichen Geschäften, Designer-Stores und Restaurants. Hinzu kommen Museen, Skulpturen und beeindruckende Bauwerke, beispielsweise der Arc de Triomphe. Shoppingbegeisterte können zudem durch das Marais-Viertel spazieren.Gruppenreisen nach Paris mit KindernEs gibt schöne grüne Oasen und malerische Parks in Paris. Jardin des Tuileries befindet sich in Louvre-Nähe, sodass man beide Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden kann. Sehenswert ist außerdem der beliebte Jardin des Plantes mit seinem Zoo. Das Disneyland, das fantastische Abenteuerland, befindet sich rund 30 Kilometer vom Pariser Stadtzentrum entfernt. Dieser Freizeitpark lässt Träume wahr werden. Auch Adrenalin-Junkies sind dank Attraktionen, wie den spektakulären Achterbahnen, hier willkommen.FazitParis, die Hauptstadt Frankreichs, bietet sehr viele fantastische Sehenswürdigkeiten, wie den Eiffelturm, Arc de Triomphe, das Pantheon und die Kathedrale Notre-Dame. Hier kann man mehr als 60 Museen besuchen, beispielsweise den Louvre, der das weltweit drittgrößte Kunstmuseum ist, 200 Kunstgalerien und zahlreiche Theater. Champs-Élysées, die Prachtstraße mit dem Triumphbogen, sollte man ebenso nicht verpassen, wenn man Gruppenreisen nach Frankreich plant. Das Disneyland Paris ist die absolute Attraktion für Familien. Auch das Ufer der Seine und die hübschen Parks ziehen Besucher in ihren Bann.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - den wunderbaren Mondsee entdecken GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - MONDSEE

Gruppenreisen nach Österreich - den wunderbaren Mondsee entdecken

04.01.2022 Ausflugsziele zum Mondsee in Oberösterreich

Gruppenreisen zum Mondsee in Österreich laden ein zum Badevergnügen an einem See, der Trinkwasserqualität hat. Doch die faszinierende Region bietet einiges mehr: Entlang der Seen spazieren, die Natur genießen, in den Bergen wandern und sich von den atemberaubenden Ausblicken begeistern lassen, das alles macht sie so besonders.Gruppenreisen zum malerischen Mondsee - Freizeitvergnügen purDer rund elf Kilometer lange Mondsee ist inmitten des oberösterreichischen Salzkammergutes gelegen. Südwestlich befindet sich der Attersee. Der Mondsee verfügt über eine sehr gute Wasserqualität und zudem gehört er zu den wärmsten Seen des Salzkammerguts. Er ist auch für seine vielfältigen Wassersportmöglichkeiten, wie Surfen, Segeln, SUP-Boarden, Kitesurfen oder Wasserskifahren, bekannt. Bei schönem Wetter warten viele Wanderstrecken auf Besucher und im Winter traumhafte Ski- und Langlaufgebiete. Ob Erfrischung im Sommer, Wandern im Frühling und Herbst oder Schneewanderung und Skifahren im Winter, der See empfängt Besucher mit abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten. Die wichtigsten Orte am und um den See sind:- Mondsee- Innerschwand- St. Lorenz- Au am See Die Gemeinde Mondsee, die malerisch am Ufer des Sees fasziniert, liegt eingebettet zwischen dem 1.783 Meter hohen Schafberg, der der schönste Aussichtsberg im berühmten Salzkammergut ist, dem 1.029 Meter hohen Mondseeberg und der 1.104 Meter hohen Drachenwand, bei der es sich um eine Felswand in den Salzkammergut-Bergen handelt. Die besondere Schönheit der gesamten Region erschließt sich Gästen am besten während einer Wanderung rund um den Mondsee. Im Süden ergeben die Gipfel der Nördlichen Kalkalpen eine phänomenale Bergkulisse. Das Alpenseebad Mondsee sorgt mit vielen Highlights ebenso für jede Menge Spaß, beispielsweise mit:- Wasserfunpark- Wasserrutschen- Wasserskizentrum Neben den vielen Freizeitmöglichkeiten kann man auch diverse Sehenswürdigkeiten erkunden, wenn man Gruppenreisen zum Mondsee unternimmt, beispielsweise das Pfahlbau- und Klostermuseum, das auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern die Geschichte und Mondseekultur der Region näherbringt. Hier können Gäste Ausgrabungen und Funde der Pfahlbauten, die mehr als 6.000 Jahre alt sind, bestaunen. In den Räumen des einstigen Klosters geht es auf einer Ausstellungsfläche von über 1.000 Quadratmetern um die Kultur und Geschichte des Klosters. Beeindruckend sind:- Begräbnisraum der Mönche- Betchor- ehemalige gotische KlosterbibliothekDas Freilicht- und Bauernmuseum am Hilfberg gibt Eindrücke in den Alltag der Bauern. Das Salzkammergut Lokalbahnmuseum ist für Familien, die Gruppenreisen zum Mondsee planen, ein Highlight. Es bietet eine eindrucksvolle Modellbahn im Maßstab 1:87. In Handarbeit wurden Fahrzeuge original restauriert.FazitDer idyllische Mondsee mit der gleichnamigen Ortschaft befindet sich in Oberösterreich im schönen Salzkammergut. Die Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten, sind vielfältig. Ob Schwimmen im klaren Wasser oder einfach nur entspannen inmitten traumhafter Landschaft, eine Bootsfahrt am Mondsee, Wandern in der imposanten Mittelgebirgslandschaft oder Skifahren im Winter, es bleiben kaum Wünsche offen. Der markanteste Berg ist die Drachenwand, die zugleich das Wahrzeichen ist. Sie ragt am westlichen Ufer des Sees empor. Daneben lockt die Region mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie das Pfahlbaumuseum, das in vier Räumen des einstigen Klosters untergebracht ist. Gruppenreisen nach Österreich, sind ganzjährig eine gute Idee.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Kitzbühel in Tirol entdecken GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - KITZBüHEL

Gruppenreisen nach Österreich - Kitzbühel in Tirol entdecken

03.01.2022 Ferienziele nach Kitzbühel im Herzen der Alpen

Gruppenreisen nach Kitzbühel führen nach Tirol. Das Bundesland ist im Westen Österreichs gelegen. Innsbruck, die Tiroler Landeshauptstadt, liegt nur etwa hundert Kilometer von Kitzbühel entfernt. Ob exklusives Shopping, Wandern oder Wintersport, hier wird alles geboten. Kitzbühel zählt zu den bedeutendsten Wintersportorten des Landes. Das Skigebiet hat jede Schwierigkeitsstufe im Angebot. Doch die Region bietet weitaus mehr.  Gruppenreisen nach Kitzbühel - Wintersport inmitten der AlpenKitzbühel, eine Stadt im nordöstlichen Tirol, fasziniert mit einer gelungenen Kombination aus sportlicher Aktivität und Lifestyle. Dies sorgt dafür, dass man sich in der Stadt rasch wohl fühlt. Der Skiort Kitzbühel ist einer der bekanntesten und beliebtesten Wintersportorte inmitten der Alpen. Berühmt sind die Hahnenkamm-Rennen Ende Januar auf der Streif - Abfahrt, die als eine der weltweit schwierigsten Abfahrten gilt. Die Sportveranstaltung wird seit 1931 in Kitzbühel am Hahnenkamm ausgetragen und lockt den internationalen Jetset an. Zu dieser Zeit kann man auf viel Prominenz treffen. Doch Kitzbühel begeistert nicht nur als vielseitiger Wintersportort, sondern bietet das ganze Jahr über eine Menge. Es gibt rund 1.000 Kilometer Wanderwege. Kitzbühel zu jeder Jahreszeit eine Reise wertGruppenreisen nach Kitzbühel lohnen sich immer und nicht nur im Winter. Das Bergpanorama ist wunderschön. Berühmt ist der "Wilde Kaiser". 90 Liftanlagen bringen Besucher zu den mehr als 285 hervorragend präparierten Pistenkilometern. Doch auch Wanderer werden begeistert sein. Eingebettet zwischen dem Kitzbüheler Horn und Wilder Kaiser kann jeder für sich entscheiden, ob es eine leichte Wanderung im Tal oder eine anspruchsvolle Bergtour sein soll. Zu den bekanntesten Gipfeln der Kitzbüheler Alpen gehört unter anderem der Hahnenkamm mit mehr als 1.710 Metern Höhe. Die schönsten Ausblicke haben Wanderer:- im Kaisergebirge- auf dem Hochetzkogel- KampenwegDaneben verzaubert Kitzbühel mit den romantischen Gassen in der rund 700 Jahre alten Altstadt und mit der belebten Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Boutiquen, Restaurants, Cafés und Bars. Auch Kinos und ein Casino gibt es. Zudem kann man verschiedene Sehenswürdigkeiten erkunden, wie Museen, Galerien und Kirchen, beispielsweise die Liebfrauen- oder Katharinenkirche. Ebenso sehenswert sind:- Das Bergbahnmuseum bringt Wissenswertes rund um das Skierlebnis sowie die weltweit erste Sportseilbahn und Geschichte des legendären Hahnenkammrennens näher.- Für Kulturfreunde ist die Galerie Alfons Walde im Turm der Stadtbefestigung ein Highlight. Sie führt durch die Stadtgeschichte. Kitzbühel mit Kindern erlebenFamilien, die Gruppenreisen nach Kitzbühel unternehmen, können den Wildpark Aurach besuchen, in dem vorwiegend Tiere der Alpenregion leben, beispielsweise Rot- und Damwild, Wildschweine, Steinböcke und Zwergziegen. Der idyllische Schwarzsee gehört mit bis zu 27 Grad im Sommer zu den wärmsten Moorseen der Alpen. Er lädt am Fuße des 1.996 Meter hohen Kitzbüheler Horns zum Baden und Verweilen ein. Der Naturbadesee liegt auf der Brixental Straße, rund zwei Kilometer westlich von Kitzbühel. Die Wasserqualität ist erstklassig. Das Gleiche gilt für das Panorama, das hier geboten wird. Daneben gibt es zwei Schwimmhallen.FazitWer ganzjährig viel erleben möchte, für den sind Gruppenreisen nach Österreich perfekt, denn Kitzbühel wird diesem Anspruch gerecht. Der Skiort lädt zu Wintersport, aber auch zum Wandern ein. Daneben lockt er mit vielen Sehenswürdigkeiten, wie Museen und Kirchen. Familien lieben den Wildbach Aurach und den besonders idyllischen Schwarzsee.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Lustreise durch Luxemburg GRUPPENREISEN LUXEMBURG - LUXEMBURG

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Lustreise durch Luxemburg

29.12.2021 Ausflugsziele in Luxemburg - Von den grünen Ardennen bis zum Land der Roten Erde

Luxemburg - Das sind die Wälder der Ardennen, die Weinberge der Mosel, die eigensinnigen Bauten von François Valentiny, die mittelalterlichen Welterbestätten der Hauptstadt, die Zeichen der Völkerverständigung in Schengen, die Hügel- und Felsenlandschaften des Müllerthals, die Delikatessen von Léa Linster und die traditionellen luxemburgischen Gerichte sowie Biere in der Béierhaascht. Natürlich stellt dies keine abschließende Aufzählung der Vorteile des mitteleuropäischen Landes, welches sich zwischen Frankreich, Deutschland und Belgien befindet, dar. Was es noch so zu bieten hat, dürfen neugierige Weltenbummler auf Gruppenreisen nach Luxemburg herausfinden.Gruppenreisen nach Luxemburg - Wundervolle Landschaften erkundenDas Großherzogtum Luxemburg wickelt seine Besucher zunächst mit herrlichen Landschaften um den Finger. Im Norden treffen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Luxemburg beispielsweise auf die Luxemburger Ardennen. Die Region, die auch Éislek oder Ösling genannt wird, erfreut das Herz mit dichten Laubbaumwäldern, grünen Tälern, den Flusslandschaften der Sauer, idyllischen Bächen und Seen sowie mit perfekt in die Landschaft integrierten Burgen und Schlössern wie etwa Schloss Vianden. Außerdem befinden sich mit dem Naturpark Our und dem Naturpark Obersauer zwei der drei größten Naturparks des Landes in der Ardennen-Region. Hier sind die Landschaften weitgehend unberührt, sodass Wanderer oder Radfahrer auf gut ausgeschilderten Wegen voll auf ihre Kosten kommen werden.Immer einen Ausflug wert sind natürlich auch die schönen Flusslandschaften der Mosel. Der Fluss schlängelt sich immerhin auf 39 Kilometern Länge durch den Osten Luxemburgs und bereichert das Land mit Weinbergen, Riesling, einem idyllischen Tal sowie zahlreichen Wassersportmöglichkeiten und Bootstouren.Ein wieder gänzlich anderes Bild bietet sich im äußersten Süden Luxemburgs. Im Minett hat Eisenerz die Erde rot gefärbt, was der Landschaft den Namen "Land der Roten Erde" eingebracht hat. Früher war hier die Stahlindustrie zu Hause. Heutzutage erobert die Tier- und Pflanzenwelt ihr ehemaliges Terrain mehr und mehr zurück, sodass das Minett einen spannenden Mix aus Natur und Industrievergangenheit darstellt.Luxemburgs Luxemburg entdeckenDie Hauptstadt Luxemburgs trägt den gleichen Namen wie das Großherzogtum. Während das "große" Luxemburg jedoch größtenteils von Natur und Landwirtschaft geprägt ist, geht es im "kleinen" Luxemburg recht städtisch und weltmännisch zu. Die mit rund 125.000 Einwohnern, 70 % hiervon mit ausländischer Staatsangehörigkeit, größte und einzige Metropole des Landes ist nämlich Verwaltungssitz der Europäischen Union, des Europäischen Gerichtshofs und weiterer europäischer Institutionen sowie ein international höchst angesehener und wichtiger Standort für den Finanzsektor.In Luxemburg-Stadt stehen jedoch nicht nur Weltpolitik, Völkerrecht und Investmentfonds auf dem Programm. Die Metropole hat vielmehr auch eine ganz andere Facette, die Teilnehmer von Gruppenreisen nach Luxemburg vor allem rund um die Altstadt entdecken können. Hier befinden sich die Überreste der Festung Luxemburg, welche auf ein Kastell der alten Römer, die einst in der Stadt siedelten, zurückgeht und die ab dem 10. Jahrhundert unter anderem von Ardennengraf Siegfried I. immer weiter ausgebaut wurde. Der Weg auf den alten Mauern der Festung wird auch als "schönster Balkon Europas" bezeichnet, denn er gibt einen atemberaubenden Blick auf das Tal der Alzette, das hübsche Viertel Barrio Grund sowie die malerische Altstadt Luxemburgs frei. Diese gehört übrigens genau wie die Festungsanlage mit ihren geheimnisvollen Kasematten zum UNESCO-Welterbe und beeindruckt durch verwinkelte Gassen sowie mittelalterliche Bauwerke.Gruppenreisen nach Luxemburg - Eine Schatztruhe mitten in EuropaVon den grünen Wäldern der Ardennen bis zum Land der Roten Erde, von der Multikulti-Hauptstadt bis zu den Weinbergen der Mosel - Wer Luxemburgs Schatztruhe öffnet, wird von der Vielfalt, Kultur und Schönheit des Landes begeistert sein.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Norwegen - Nordkap, seit jeher faszinierend GRUPPENREISEN NORWEGEN - HONNINGSVåG

Gruppenreisen nach Norwegen - Nordkap, seit jeher faszinierend

27.12.2021 Ausflug zum Nordkap - Eine Reise fast bis ans Ende der Welt

71° 10´ 21´´ - Dies sind die Koordinaten des Nordkaps. Wer hiermit nicht so viel anfangen kann, dem sei erklärt, dass die Landspitze und ihre schroffen Felsen sich auf der norwegischen Insel Magerøya befinden, welche wiederum in der Provinz Troms og Finnmark liegt. Wer jetzt immer noch nicht genau weiß, was ihn auf Gruppenreisen ans Nordkap erwartet, der stelle sich eine Region ganz im Norden Europas jenseits des Polarkreises vor, in welcher die Sonne im Sommer niemals untergeht und im Winter nicht zum Vorschein kommt. Eine Region, die vor allem Backpacker und Abenteuerurlauber, die Norwegen bis zur äußersten Spitze durchwandern wollen, seit jeher fasziniert. Gruppenreisen zum Nordkap - Wer den Globus erreicht, bekommt ein DiplomDas Nordkap wird aufgrund seiner Lage häufig als nördlichster Punkt Europas bezeichnet. Genau genommen ist das 300 Meter hohe Felsplateau jedoch nicht die Nummer eins des fernen Nordens. Es wird beispielsweise von Spitzbergen übertroffen. Außerdem ragt die Landzunge von Knivskjellodden, die sich ebenfalls auf Magerøya befindet, noch etwa 1,4 Kilometer weiter ins Meer hinein. Nichtsdestotrotz hat sich das Nordkap, welches seinen Namen bereits im 16. Jahrhundert von Seefahrern, die eigentlich auf dem Weg nach China waren, erhielt, als Treffpunkt aller "Bis-zum-Ende-der-Welt-Wanderer" etabliert. Diese erhalten im Informationszentrum "Nordkaphalle" sogar ein Nordkapdiplom und können dem "Royal North Cape Club" beitreten. Gruppenreisen zum Nordkap haben also vor allem symbolischen Charakter, denn neben einem Besuch der Nordkaphalle sowie einem Blick auf das Polarmeer und die Klippen der Landspitze sind hier nicht allzu viele weitere Aktivitäten möglich. Ein Muss ist jedoch ein Foto des Wahrzeichens des Nordkaps: Der aus Stahl gefertigte Globus ist ein beliebtes Motiv, speziell dann, wenn während der Polarnacht nur seine schwarze Silhouette vor den schillernd grünen Lichtern der Aurea Borealis sichtbar ist.Der aufregende Weg zum NordkapWie so oft im Leben ist jedoch der Weg das Ziel. Wer es sich besonders einfach machen möchte, zum Nordkap zu reisen, kann bis zum Regionalflughafen Honningsvåg Valan fliegen und dann über die Europastraße 69 sowie durch den dazugehörigen Nordkaptunnel bis nach Magerøya fahren. Natürlich sind aber auch Schifffahrten zum nördlichsten Zipfel Europas möglich. Wer das Wandern liebt und ein ordentliches Zeitpolster im Gepäck hat, kann aber auch den Europäischen Fernwanderweg E1 in Angriff nehmen. Dieser führt über eine Strecke von 8.000 Kilometern von Italien aus bis nach Norwegen. Auf dem spannenden Wanderweg treffen Reisende nicht nur auf das Nordkap, sondern auf zahlreiche weitere Highlights Europas wie etwa die malerische Insel Sizilien, die wundervollen Schweizer Alpen, den Bodensee und Konstanz, das pulsierende Hamburg, die herrlichen Landschaften Dänemarks sowie den Kungsleden in Schweden. Wer diese Route ein Mal im Leben bis zum Nordkap hinaufgewandert ist, wird wohl seinen Enkeln noch von dieser einmaligen Erfahrung berichten.Gruppenreisen nach Norwegen - Bis zum Nordkap und noch viel weiterWer auf dem Nordkap steht, kommt in Richtung Norden natürlich nicht mehr viel weiter, denn zwischen der Felsenzunge und dem Nordpol liegt neben der Insel Spitzenbergen nichts als der eiskalte Ozean. Gruppenreisen ans Nordkap stoppen trotzdem nicht an den hohen Klippen Nordnorwegens, sondern bieten nach Osten, Westen und Süden hin viele weitere Highlights. Wer natur- und vogelverliebt ist, kann beispielsweise Papageientaucher auf dem Vogelfelsen von Gjesværstappan beobachten. Nach einer Wanderung zum Knivskjellodden darf das Nordkap ferner aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet werden. Im Winter stehen zudem Schneeschuhwanderungen oder Ausflüge mit Schneemobilen auf dem Programm. Das Nordkap ist also auf ganz vielfältige Weise einen Besuch wert.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Ostschweiz und Liechtenstein, eine perfekte Kombination GRUPPENREISEN LIECHTENSTEIN - VADUZ

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Ostschweiz und Liechtenstein, eine perfekte Kombination

23.12.2021 Ausflugsziele in Ostschweiz und Liechtenstein - Vorbei an Weinbergen, Streuobstwiesen, Seen- und Gebirgslandschaften

Gut, dass man sich auf Gruppenreisen durch Europa schon lange nicht mehr nur auf ein Land oder gar eine Region fokussieren muss. Vielmehr dürfen sich Reisende aus dem bunten Portfolio an malerischen Landschaften, eindrucksvollen Städten und aufregenden Freizeitaktivitäten eine individuelle Mischung zusammenstellen. Diese kann beispielsweise aus den Kantonen der Ostschweiz, St. Gallen, Appenzellerland und Thurgau, sowie aus dem angrenzenden Fürstentum Liechtenstein bestehen. Wer sich für diese Kombination entscheidet, erhält wiederum einen faszinierenden Mix aus Alpen, Bodensee und Rhein - Abwechslung pur! Gruppenreisen in die Ostschweiz - Gemeinsam durch St. Gallen, Appenzellerland und ThurgauIm Norden der Ostschweiz liegt der Kanton Thurgau. An der Grenze zu Baden-Württemberg wird die Region von den faszinierenden Landschaften des Bodensees umarmt, gen Süden wird es dahingegen langsam hügeliger. Außerdem prägt die Landwirtschaft das Aussehen des Thurgaus nachhaltig, sodass das 1.000 Kilometer lange Wanderwege- und 900 Kilometer lange Radstreckennetz vor allem an herrlich duftenden Streuobstwiesen und prächtigen Weinreben, die am Rhein und Untersee wachsen, vorbeiführt. Zur Apfelblüte, Traubenernte, Trüffelsuche oder zum Waldfondue essen und Glühmost trinken im Winter - Der Thurgau ist ein Paradies für Wanderer, Radfahrer und Genussmenschen, die auf frische und lokale Speisen Wert legen.Südlich an den Thurgau grenzt St. Gallen. Während der Norden des Kantons ebenfalls hügelig ist und den Bodensee streift, wird es im Zentrum und Süden bereits deutlich gebirgiger. Bei Wanderungen auf 3.000 Meter Höhe, waghalsigen Klettertouren zu eisigen Gletschern und einem großartigen Ausblick auf das Gebiet Chäserrugg oder die Berner Alpen kommt hier also bereits echtes Schweiz-Feeling auf. Bevor Teilnehmer von Gruppenreisen in die Ostschweiz jedoch die höchsten Gipfel erstürmen, sollten sie kurz noch einen Blick in die Stadt St. Gallen werfen. Das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Ostschweiz ist mit seiner Stiftskirche und -bibliothek nämlich nicht nur UNESCO-Welterbe, sondern stellt auch das Tor zum wundervollen Appenzellerland dar, welches wiederum für grüne Almen, den Alpstein, würzigen Käse sowie volkstümliche Traditionen bekannt ist. Gruppenreisen nach Liechtenstein - Klein, aber voller HighlightsIm Osten der Ostschweiz wartet dann noch ein kleiner Bonus: das bezaubernde Liechtenstein. Da das Fürstentum nur 160 m² groß ist, könnte man theoretisch innerhalb eines Tages hindurchspazieren. Dies wäre jedoch schade, denn wer den Turbo einlegt, verpasst womöglich viele einzigartige Sehenswürdigkeiten, hübsche Dörfer oder spannende Geschichten rund um das mitteleuropäische Land. Wer Liechtenstein also intensiv kennenlernen möchte, sollte sich daher mindestens zwei bis drei Tage Zeit nehmen und den Liechtenstein-Weg entlangwandern. Dieser führt auf 75 Kilometern Länge durch alle Gemeinden des Mini-Staates und kreuzt 147 historische Stätten sowie ausgewählte Restaurants, Museen, Galerien, Hotels, Freizeitanlagen oder Tierparks. Dank der auf den Wanderweg abgestimmten "LIstory App" kommt man zudem nie vom Weg ab und findet alle Highlights Liechtensteins wie etwa Schloss Vaduz im Nu.In Liechtenstein hat ferner der Weinanbau eine lange Tradition. Bereits seit über 2.000 Jahren werden hier Trauben angebaut. Heutzutage befinden sich immer noch 100 Winzer auf dem Gebiet des kleinen Fürstentums. Während Gruppenreisen nach Liechtenstein lohnt es sich also auch, in die Berge zu wandern, sich dort ein Gasthaus mit Sonnenterrasse zu suchen und bei einem Glas Spätburgunder, seinen Blick über die grünen Liechtensteiner Alpen schweifen zu lassen.Gruppenreisen in die Ostschweiz - Noch mehr MöglichkeitenWer es ganz genau nimmt und die Ostschweiz als eine übergreifende Großregion versteht, wird auch den nördlich gelegenen Kanton Schaffhausen sowie Graubünden im Süden der Schweiz und den angrenzenden Kanton Glarus hinzuzählen. So eröffnen sich noch mehr Möglichkeiten, die Region in ihrer gesamten Vielfalt kennenzulernen. Wie gesagt, es ist eine hervorragende Idee, sich selbst eine individuelle, spannende Urlaubsmischung zusammenzustellen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Belgien - Westflandern, Geheimtipp an der Nordsee GRUPPENREISEN BELGIEN - BRüGGE

Gruppenreisen nach Belgien - Westflandern, Geheimtipp an der Nordsee

21.12.2021 Ausflugsziele in Westflandern - Brügges Flair und den Charme der belgischen Nordsee kennenlernen

Neben Brüssel und Antwerpen haben es die anderen Städte und Regionen Belgiens ein wenig schwer, werden sie doch ob der beiden mit Sehenswürdigkeiten vollgepackten Metropolen leicht übersehen. Dabei hat beispielsweise die Provinz Westflandern ebenfalls einiges zu bieten: wundervolle Nordseestrände, ein gut ausgebautes Radwegenetz und das einmalige Brügge, eine Stadt, die mit ihrem mittelalterlichen Zentrum das Herzstück der Region bildet. Wer also Urlaub fernab von 0815-Erlebnissen machen möchte, dem sind Gruppenreisen nach Westflandern sehr zu empfehlen.Gruppenreisen nach Westflandern - Bezauberndes BrüggeDie größte Stadt Westflanderns ist die herrliche Hafenstadt Brügge, welche im späten Mittelalter zu einem wichtigen Handelszentrum aufstieg. Hier sind alle Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar, was Brügge zu einem perfekten Ziel für einen Tages- oder Wochenendausflug macht. Ein hervorragender Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch die malerische Stadt ist der Marktplatz, der von farbenfrohen Zunfthäusern umringt ist. Hier steht außerdem das eindrucksvolle Rathaus aus dem 14. Jahrhundert sowie der Belfried aus dem 13. Jahrhundert, der ehemals als Wehrturm diente. Die beiden Bauwerke weisen auch heute noch darauf hin, dass Brügge einst eine einflussreiche Stadt war. Vom über 80 Meter hohen Belfried aus hat man übrigens einen großartigen Blick auf die gesamte Altstadt Brügges, die seit dem Jahre 2000 UNESCO-Welterbe ist.Die Aussicht vom Belfried offenbart ferner eine weitere Besonderheit Brügges: Die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen, die oftmals direkt an pittoresken Häuserfassaden vorbeiführen. Dies gibt Teilnehmern von Gruppenreisen nach Westflandern die einmalige Gelegenheit, Brügge vom Wasser aus zu betrachten. Boote sind das gesamte Jahr über unterwegs und nehmen Reisende zu fairen Preisen mit auf eine spannende Entdeckungstour durch die Europäische Kulturhauptstadt 2002.Brügge bietet außerdem viele Möglichkeiten, Gaumen und Magen zufriedenzustellen. In der Stadt befinden sich über 50 Schokoladen-Geschäfte, in welchen die süße Versuchung in zahlreichen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen angeboten wird. In Brügge haben sich ferner einige Sterneköche angesiedelt, die Gaumenfreuden auf höchstem Niveau servieren. Wer Sternen keinerlei Bedeutung beimisst, sollte dahingegen in eines der vielen bodenständigen Restaurants einkehren und wird bei belgischem Bier, Pommes oder Nordseekrabben sicherlich ebenfalls Zufriedenheit erfahren.Weißer Sand, weite Dünenlandschaften, erfrischendes Nordseewasser - Westflanderns Küste entdeckenGruppenreisen nach Westflandern sind nicht nur aufgrund von Brügge höchst attraktiv. Die Region besticht auch durch wundervolle Küstenlandschaften an der Nordsee sowie ein gut ausgebautes Radwegenetz und ist daher ideal für Entspannungsurlaub sowie ausgedehnte Radtouren geeignet.Auf 65 Kilometern Länge tummeln sich zahlreiche Küstengemeinden an den belgischen Nordseestränden, welche beispielsweise in Knokke-Heist zum Hotelurlaub der gehobenen Klasse oder in Bredene zum FKK-Urlaub einladen. Die typischen Dünenlandschaften, der feine Sand und das kühle Nass der Nordsee gepaart mit hübschen Strandpromenaden, Restaurants, Kasinos und Bars lassen keine Wünsche übrig.Gruppenreisen nach Belgien - Stadtbummel durch Brügge oder Strandspaziergang an der Nordsee?Auf Gruppenreisen durch Westflandern müssen sich Urlauber glücklicherweise nicht zwischen Sightseeingtouren und einem entspannten Tag am Meer entscheiden. Die belgische Region ist daher ein hervorragendes Ziel für einen gemeinsamen Kurzausflug, welcher sowohl interessante kulturelle Aspekte und einen Stadtbummel als auch gemütliche Abende in einem Ferienhaus an der See sowie leckeres Essen und kühle Getränke in einer Strandbar beinhalten soll.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Sagenhaftes Saarland GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SAARBRüCKEN

Gruppenreisen nach Deutschland - Sagenhaftes Saarland

17.12.2021 Ausflugsziele im Saarland - Von Traumschleifen, Gartenparadiesen und Weltraummenüs

Das Saarland ist zwar flächenmäßig gesehen ein sehr kleines Bundesland und ein Drittel dieser Fläche ist noch dazu mit Wäldern bedeckt. Wenn es um Kulinarik, Kultur und landschaftliche Schönheit geht, kommt die an Frankreich und Luxemburg grenzende Region jedoch groß raus und ist ganz und gar nicht hinterwäldlerisch. Wer sich also für wildromantische Flussschleifen, grüne Hügel, exzellenten Wein und himmlisch duftende Speisen aus der lokalen Sterneküche begeistern kann, der sollte nicht auf die Größe des Saarlandes schauen, sondern auf die großartige Vielfalt des westdeutschen Bundeslandes.Gruppenreisen ins Saarland - Traumhafte Schleifen entdeckenTeilnehmer von Gruppenreisen ins Saarland werden auf den weitreichenden Wander- und Radwegen der Region immer wieder wundervolle Augenblicke zwischen riesigen Buchen, sprudelnden Bächen und malerischen Weinbergen erleben. Das Top-Ausflugsziel des Bundeslandes ist jedoch sicherlich die Saarschleife bei Mettlach, die aufgrund des Schnörkels, der sich durch eines der tiefgrünen, bewaldeten Täler des Naturparks Saar-Hunsrück zieht, ein äußerst beliebtes Fotomotiv ist. Der Sehnsuchtsort lässt sich in seiner ganzen Pracht am besten vom Aussichtspunkt Cloef oder von der Spitze des Baumwipfelpfads, der sich oberhalb der Cloef befindet, auskundschaften. Der 410 Kilometer lange Saar-Hunsrück-Steig führt mit seinen mittlerweile 111 Rundwanderwegen, den sogenannten Traumschleifen, aber nicht nur zur Schleife aller Schleifen, sondern steuert auch viele weitere Highlights des Saarlands an. Auf dem Mittelalterpfad schlängelt er sich beispielsweise durch das Fachwerkstädtchen Herrstein. Der Druidenpfad windet sich dahingegen in der Nähe von Saarlouis wie eine Acht um alte Keltengräber und Streuobstwiesen herum. Auf dem Fernwanderweg und seinen Abzweigungen lernen Teilnehmer von Gruppenreisen ins Saarland die Region also bis ins Detail kennen und lieben.Zwischendurch auch mal den Gaumen verwöhnenAlle Traumschleifen stehen übrigens unter einem bestimmten Motto. Eines dieser Mottos ist "Kulinarik". Einige Wanderwege bieten also die einmalige Möglichkeit, die schönsten landschaftlichen und köstlichsten kulinarischen Seiten des Saarlands gleichzeitig kennenzulernen. So haben Reisende beispielsweise auf der Saarschleife-Tafeltour die Gelegenheit, auf Burg Montclair, die inmitten der Saarschleife thront, zu speisen. In der Weingemeinde Perl, dem Startpunkt des Saar-Hunsrück-Steigs, erwartet hungrige Urlauber zudem ein echtes Weltraummenü, welches in naher Zukunft gemeinsam mit dem saarländischen Astronauten Matthias Maurer ins Universum fliegen wird. In und um Perl lohnt sich zudem eine Weinbergwanderung mit anschließender Weinverkostung, denn die Stadt liegt direkt an der Obermosel, dem einzigen Weinanbaugebiet des Saarlandes.Saarländische Genüsse offenbaren sich aber nicht nur entlang des Fernwanderwegs. Das Bundesland hat vielmehr überall eine spannende Mischung aus erlesener Sterneküche und traditionellen landwirtschaftlichen Erzeugnissen zu bieten. Gaumenfreuden der Extraklasse werden Reisende unter anderem in Saarbrücken finden, denn in der Landeshauptstadt schwingen gleich zwei Sterneköche die Kochlöffel. Zurück in die Vergangenheit führt dahingegen ein Besuch der Edelobstbrennerei in Hemmersdorf, in welcher Mispeln, die vor vielen Jahrhunderten von den Römern ins Saarland gebracht wurden, zu aromatischem Likör verarbeitet werden. Gruppenreisen nach Deutschland - Die paradiesischen Ensembles des Saarlands erkundenIm Titel ist außerdem die Rede von "Gartenparadiesen". Diese sollen natürlich zum Schluss auch noch Erwähnung finden. Eines dieser Kleinode ist der Paradiesgarten im "UNESCO-Welterbe Völklinger Hütte". Das ehemalige Eisenwerk wird heutzutage als Ausstellungsstätte und Veranstaltungsort genutzt. Der Paradiesgarten befindet sich im Bereich der alten Kokerei. Er stellt eine faszinierende Kombination aus Industriekultur, üppiger Pflanzenwelt und Streetart dar. Wer weitere dieser paradiesischen Ensembles kennenlernen möchte, sollte die Koffer packen und Gruppenreisen ins wunderschöne Saarland unternehmen.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Tessin, das Chamäleon unter den Schweizer Kantonen GRUPPENREISEN SCHWEIZ - BELLINZONA

Gruppenreisen in die Schweiz - Tessin, das Chamäleon unter den Schweizer Kantonen

16.12.2021 Ausflugsziele im Tessin - Alpengipfel, grüne Täler, funkelnde Seen, verträumte Städtchen

Das in der Südschweiz gelegene Tessin ist ein echter Verwandlungskünstler und Allrounder, zeigt es sich seinen Gästen doch immer wieder in neuem Gewand. So werden Teilnehmer von Gruppenreisen ins Tessin im Norden auf hohe Alpengipfel, kühle Bäche und hübsche Bergdörfer stoßen. Im Süden treffen sie dahingegen auf das glitzernde Blau des Lago Maggiore, mildes Klima sowie kleine Städte mit mediterranem Charme. Der Schweizer Kanton ist also ein perfektes Ziel für all jene, die ihren Urlaub möglichst abwechslungsreich gestalten und sowohl hoch hinaus als auch tief hinein wollen.Gruppenreisen ins Tessin - Die südlichsten Zipfel der Schweiz entdeckenDa das Tessin auf der Südseite der Alpen liegt, zu großen Teilen an Italien grenzt und im Mittelalter sogar von den Herzögen von Mailand regiert wurde, sieht es vor allem im Süden nicht wirklich aus, wie man sich gemeinhin einen Schweizer Kanton vorstellt. Das Dreieck zwischen Mendrisio, Locarno und der Tessiner Hauptstadt Bellinzona ist vielmehr von einem milden Klima, italienisch wirkenden Städtchen, großen Seen sowie Weinbergen geprägt. So können Teilnehmer von Gruppenreisen ins südliche Tessin sich beispielsweise am Ufer des Lago di Lugano entspannen und einen lokal angebauten Merlot sowie wärmende Sonnenstrahlen genießen - fast wie in Bella Italia. An Lago Maggiore und Co. steht aber nicht nur Entspannung auf dem Programm. Die Gewässer, die sich idyllisch in die grünen Hügel der Voralpen schmiegen, laden vielmehr auch zum Segeln, Schwimmen, Kajakfahren oder Stand-up-Paddling ein. Im Tessiner Süden befinden sich ferner einige Schätze, die es zu Weltruhm sowie zu einer Auszeichnung als UNESCO-Welterbe gebracht haben. Dies trifft etwa auf die drei spätmittelalterlichen Burgen in Bellinzona zu, die unter anderem gebaut wurden, um den Handel über den Gotthardpass zu überwachen. An der südlichen Gabelung des Lago di Lugano liegt zudem der Monte San Giorgio, der es als Fundstätte über 200 Millionen Jahre alter mariner Fossilien auf die UNESCO-Naturerbeliste schaffte. Heutzutage ist der Berg besonders bei Genusswanderern beliebt, die sich nur allzu gern von seinen dichten Laubwäldern und dem herrlichen Blick auf die Seenlandschaft im Norden sowie die Weinberge im Süden verzaubern lassen.Es wird bergigerWer das Tessin abseits der größeren Städte im Süden erleben möchte, sollte festes Schuhwerk einpacken. Denn in den nördlich gelegenen Regionen des Kantons wird es merklich bergiger und hohe Gipfel sowie tiefe Täler liefern sich ein aufregendes Wechselspiel. Das insgesamt 4.000 Kilometer umfassende Wanderwegenetz im Tessin führt beispielsweise ins wundervolle Bavonatal im Nordwesten des Kantons. Hier stehen urige Steinhäuschen neben bunten Blumenwiesen und schroffe Felsen ragen in den blauen Himmel hinauf. Außerdem stürzt im verschlafenen Dorf Foroglio ein Wasserfall über 100 Meter in die Tiefe. Im zentral gelegenen Verzascatal ist dahingegen das smaragdgrüne Wasser des gleichnamigen Flusses, welches sich in Becken aus glatten Gneisen sammelt, der Star. Gruppenreisen in die Schweiz - Facettenreiches TessinDie malerischen Schluchten der Breggia, die Skigebiete am Gotthardmassiv, die üppigen Blüten im Park San Grato, die Steinhäuschen im mittelalterlichen Dorf Lavertezzo, die idyllischen Bergseen von Sfille, die Modeboutiquen von Lugano - Auf Gruppenreisen ins Tessin sitzt man gleichzeitig unter Palmen, schwimmt durch kristallklare Seen, wandert durch herrliche Weinberge sowie Wälder und rast die steilsten Skipisten hinab - ein echtes Wechselbad der Gefühle.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Berner Oberland, wo Jungfrau und Mönch aufeinandertreffen GRUPPENREISEN SCHWEIZ - BERN

Gruppenreisen in die Schweiz - Berner Oberland, wo Jungfrau und Mönch aufeinandertreffen

15.12.2021 Ausflugsziele im Berner Oberland - Die Alpenregionen der Schweizer Hauptstadt entdecken

Während in Bern, der Schweizer Hauptstadt, die Erhebungen noch sanft und grün sind, türmt sich im Süden des gleichnamigen Kantons gleich hinter Thuner- und Brienzersee die gewaltige Alpenwelt des Berner Oberlandes auf. Das ans Wallis grenzende Gebiet zieht jährlich eine Vielzahl von Besuchern in seinen Bann, denn die tiefen Täler und schroffen Berge der Region muss man einfach mit eigenen Augen gesehen haben. Gruppenreisen ins Berner Oberland - Abenteuer-Walks in Hülle und FülleWer das Berner Oberland über Thun betritt, gelangt in eine Welt, wie sie abenteuerlicher nicht sein könnte. Überall warten Berge auf mutige Gipfelstürmer, grüne Täler auf beherzte Wanderer, Sommerrodelbahnen auf kühne Adrenalinjunkies und steile Abfahrten auf furchtlose Pistenbezwinger. Ein Nervenkitzel der ganz besonderen Art erwartet waghalsige Reisende zudem in Grindelwald. Von der Bergstation First aus geht es hier mit dem "First Glider" oder dem "First Flieger" in 50 Metern Höhe schwebend bis nach Schreckfeld. Während des atemberaubenden Fluges werden Geschwindigkeiten von bis zu 83 km/h erreicht. Im Winter sind Schlittenfahrten vom First bis hinunter nach Grindelwald mindestens ebenso nervenaufreibend.Einen Adrenalinkick erleben Teilnehmer von Gruppenreisen ins Berner Oberland aber auch im Südwesten der Region, genauer gesagt im Skigebiet Glacier 3000. Hier verbindet eine 107 Meter lange Hängebrücke zwei Gletschergipfel miteinander und lädt angstfreie Reisende zu einem schwindelerregenden Spaziergang ein. Wer sich über die freischwingende Brücke bis zum Scex Rouge in 2.971 Metern Höhe traut, wird mit einem spektakulären Blick auf das Matterhorn, den Mont Blanc und das "Dreigestirn" rund um Eiger sowie Mönch belohnt. Das Skigebiet trumpft zudem mit der höchsten Sommerrodelbahn der Welt, dem Freeride Paradise, Hundeschlittenfahrten, Helikopterflügen und einem ausgezeichneten Restaurant auf.Alles dreht sich um die JungfrauDritte im Bunde des oben erwähnten Dreigestirns ist die Jungfrau, die zwar nicht den höchsten Gipfel des Berner Oberlandes darstellt, dafür aber sicherlich den bekanntesten. Gemeinsam mit den umliegenden Gebieten im Berner Oberland sowie im Wallis bildet der Berg einen zentralen Punkt des "UNESCO-Welterbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch". Einen großartigen Überblick über die gesamte Welterbestätte bietet die Aussichtsplattform des Jungfraujochs, welche mit der Jungfraubahn, die zum höchstgelegenen Bahnhof Europas hinauffährt, schnell und einfach erreicht werden kann. Die Jungfrau-Region besteht jedoch nicht nur aus Viertausendern mit schneeweißen Spitzen, sie hat vielmehr noch einige weitere Highlights zu bieten, die sich Teilnehmer von Gruppenreisen ins Berner Oberland nicht entgehen lassen sollten. Nördlich der Jungfrau liegt beispielsweise das Lauterbrunnental, welches auch als "Tal der 72 Wasserfälle" bekannt ist. Der Name ist Programm, denn Reisende werden hier etwa auf den Mattenbachfall, der in Kaskaden über 840 Meter in die Tiefe stürzt, oder den Mürrenbachfall, den höchsten Wasserfall der Schweiz, treffen. Die Trümmelbachfälle sind zwar nicht ganz so hoch, verlaufen jedoch teilweise unterirdisch und sind daher ebenfalls ein äußerst beliebtes Ausflugsziel.Gruppenreisen in die Schweiz - Erlebnisreiches Berner OberlandMit einer Zahnradbahn hinauf zur Schynige Platte, zu Fuß über die 100 Meter hohe und 170 Meter lange Triftbrücke, auf Skiern durch den Snowpark Grindelwald-First, mit dem Mountainbike vorbei am Bachalpsee, übernachten im Iglu-Dorf Gstaad - Gruppenreisen ins Berner Oberland bieten sowohl im Sommer als auch im Winter genau die richtige Portion Spannung und Spaß.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Mainz, Frohnatur am Rhein GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MAINZ

Gruppenreisen nach Deutschland - Mainz, Frohnatur am Rhein

14.12.2021 Ausflug nach Mainz - Spaß und Abwechslung garantiert

Wo Rhein und Main sowie Rheinland-Pfalz und Hessen sich begegnen, liegt Mainz, eine Stadt, die mit echten Frohnaturen, einem wundervollen historischen Stadtkern, zahlreichen Festivitäten, einer herrlichen Uferpromenade sowie einer 2.000 Jahre alten Geschichte glänzt. Gruppenreisen nach Mainz führen außerdem in die Weinberge Rheinhessens sowie an einen Ort, an dem das Leben ein Fest ist.Gruppenreisen nach Mainz - Die Wahrzeichen der Stadt entdeckenWer in Mainz angekommen ist und sich ein wenig frisch gemacht hat, kann sich sogleich zu einer Besichtigung der hübschen Altstadt aufmachen. Im Mainzer Zentrum, welches mit Fachwerkhäusern, kopfsteingepflasterten Gassen, zahlreichen Plätzen und eindrucksvollen Bauwerken gespickt ist, ist nichts mehr davon zu sehen, dass der Stadtkern im 2. Weltkrieg fast vollkommen zerstört wurde. Dass die Mainzer und ihre Gebäude äußerst langlebig und widerstandsfähig sind, beweist vor allem der Mainzer Dom, der mit seinen rot gefärbten Sandsteinmauern und -türmen das Wahrzeichen der Stadt darstellt. Die in ihren Grundzügen romanische Kathedrale, deren Grundstein bereits im 10. Jahrhundert gelegt wurde, brannte im Verlaufe der Jahre gleich siebenmal nieder, wurde jedoch immer wieder mit Liebe zum Detail aufgebaut. Ein ähnliches Schicksal ereilte auch die Stephanskirche, die etwas außerhalb des Stadtkerns auf dem Stephansberg thront. Das im 2. Weltkrieg beschädigte gotische Gotteshaus wurde jedoch ebenfalls restauriert und erhielt um 1980 herum sogar Fenster des jüdischen Künstlers Marc Chagall, für die es heutzutage weltberühmt ist. Wer sich während Gruppenreisen nach Mainz jedoch nicht nur mit religiösen Stätten beschäftigen möchte, sondern sich auch für weltliche Errungenschaften interessiert, kann zudem das Gutenberg-Museum besuchen, welches sich gleich neben dem Dom befindet. Die renommierte Ausstellung ist Johannes Gutenberg gewidmet, der im frühen 15. Jahrhundert in Mainz geboren wurde und dort den modernen Buchdruck erfand. Das Museum zeigt aber auch Beispiele außereuropäischer Drucktechnik, informiert über die Geschichte des Papiers sowie der Schrift und stellt die Buchkunst verschiedener Jahrhunderte vor.Fastnacht, Frühstück, FeiernWenn in Mainz eines nicht zu kurz kommt, dann ist es, das Leben in geselliger Runde zu zelebrieren. Dies fängt bereits am Samstagmorgen an, wenn das traditionelle Marktfrühstück in der Altstadt stattfindet und die Mainzer zusammenkommen, um gemeinsam Brötchen, Wurst und Käse zu essen. Trotz der frühen Stunde darf zudem ein Glas Wein nicht fehlen, denn hierfür ist die rheinland-pfälzische Metropole weithin bekannt. Die selbsternannte "Weinhauptstadt" liegt nämlich in Deutschlands größtem Weinanbaugebiet, Rheinhessen, und hat daher ein buntes Angebot sowie spezielle Events rund um den alkoholhaltigen Traubensaft kreiert: Weinmarkt, Weintouren, Weinproben in Weinstuben, Weintage, Weinforum, Weinfeste - Dem traditionsreichen Getränk wird in Mainz größte Aufmerksamkeit geschenkt.Dies gilt auch für eine weitere Tradition der Mainzer, die Fastnacht. Während der 5. Jahreszeit verwandelt sich Mainz in eine närrische Hochburg, in welcher Clowns mit Tigern und Bauchtänzerinnen mit Marienkäfern schunkeln sowie lauthals "Helau!" rufen. Neben zahlreichen Fastnachtssitzungen wird vor allem beim Mainzer Straßenkarneval groß aufgetrumpft. Besonders bekannt und beliebt ist der Rosenmontagszug, an welchem alljährlich zahlreiche Vereine teilnehmen, die sich beim Schmücken der Wagen stets einen harten Konkurrenzkampf liefern. Gruppenreisen nach Deutschland - In Mainz ist immer was losWeinprobe, Rheinschifffahrt, Karneval, Johannisnacht, Sommerlichter, Weihnachtsmärkte, Wanderungen auf dem RheinTerrassenWeg - Es scheint so, als hätte sich Mainz wirklich viele Gedanken gemacht, um seine Besucher über das ganze Jahr hinweg bestens zu unterhalten. Eines ist also klar, Gruppenreisen nach Mainz werden sicherlich nie langweilig werden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Norwegen - Westnorwegen, Land der tausend Fjorde GRUPPENREISEN NORWEGEN - BERGEN

Gruppenreisen nach Norwegen - Westnorwegen, Land der tausend Fjorde

13.12.2021 Ausflugsziele in Westnorwegen - Einzigartig geformte Küstenlandschaften entdecken

Westnorwegen, auch Vestlandet oder Westland genannt, ist der westlichste Teil Norwegens. Da das skandinavische Land sich jedoch über rund 1.800 Kilometer in die Länge zieht, liegt Westnorwegen eigentlich im Süden des Staates. Die Region ragt zudem in die Nordsee hinein und besteht aus den Landesteilen Rogaland, Vestland sowie Møre og Romsdal. Wie der norwegische Westen insgesamt ist auch Vestlandet von stark zerklüfteten Felsenküsten, Fjorden, Schären, Holmen, schroffen Landzungen und kleinen Inseln geprägt. Da das Gebiet zudem sehr regenreich ist, sind Gruppenreisen nach Westnorwegen vor allem für Abenteuerurlauber, die sich an der rauen See sowie an spitzen Klippen wohlfühlen und die launenhaftes Wetter nicht stört, empfehlenswert.Gruppenreisen nach Westnorwegen - Städtetour durch Bergen Die größte Stadt Westnorwegens ist Bergen. Die sogenannte "Stadt der 7 Hügel" liegt am Inneren Byfjord und ist mit ihrem Hafen für regen Schiffsverkehr sowie die Hurtigruten, die bis nach Kirkenes in Nordnorwegen hinauffahren, bekannt. Ein Teil des Hafenviertels, Bryggen, ist sogar UNESCO-Welterbe, denn er symbolisiert den Zusammenschluss mit der Hanse vom 14. bis zum 16. Jahrhundert. Das Kontor wurde nach einigen verheerenden Bränden im originalen Stil wiederaufgebaut, sodass die verbliebenen 62 Häuser Bryggens auch heutzutage noch bereits von Weitem durch ihre farbenfrohe hölzerne Fassade auffallen. Einmalige Wanderungen entlang von Westnorwegens FjordenVon Bergen aus lassen sich die zahlreichen Fjorde und Inseln Westnorwegens prima erreichen. Im Norden der Stadt befindet sich beispielsweise der Sognefjord, die mit 204 Metern längste Bucht Europas. In dem Gebiet um den Fjord, dessen Gabelungen tief in das norwegische Festland hineinragen, befinden sich große Naturparks wie etwa der Gletschernationalpark Jostedalsbreen mit dem größten Festlandgletscher Europas oder der Nationalpark Jotunheimen, der die drei höchsten Berge Norwegens beheimatet. Die Region ist daher ein beliebtes Ziel für Bergsteiger, Wanderer oder Radfahrer. Ob zu Fuß oder mit dem Rad, die weiten Fjordlandschaften Vestlandets werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Westnorwegen nachhaltig beeindrucken. Die Schönheit des Nærøyfjords, ein Seitenarm des Sognefjords, sowie des weiter nördlich gelegenen Geirangerfjords ist sogar so einmalig, dass die beiden Gewässer sowie weite Teile der Umgebung zum "UNESCO-Welterbe Westnorwegische Fjorde" erklärt wurden. Die Meeresarme schlängeln sich hier teils durch sehr enge Täler mit bis zu 1.400 Meter hohen Talwänden, von denen regelmäßig gigantische Wasserfälle hinunterstürzen. Nicht weniger beeindruckend sind die grünen, mit Laub- und Nadelwäldern bedeckten Hügel am Rande der Fjorde sowie die in einiger Entfernung befindlichen Gletscher. Aber auch kleine Bergdörfer, rot-weiße Holzhütten und einzigartige Bauwerke wie etwa die Stabkirche Urnes am Lusterfjord verleihen dem Gebiet sein typisches Aussehen.Gruppenreisen nach Norwegen - Wundervoll in allen HimmelsrichtungenDie bergigen Landschaften des Südens, die eisigen Gebiete jenseits des Polarkreises im Norden, die raue See mit ihren Fjorden im Westen, die pulsierende Hauptstadt Oslos im Südosten - Norwegen ist ein wirklich faszinierendes Land, welches eindrucksvoll beweist, dass die Natur selbst die begabteste Künstlerin ist. Sie kreiert die Polarlichter am Nordkap, erschuf die bizarren Felsformationen der Lofoten, bestäubte die nahezu 2.500 Meter hohen Gipfel des Skandinavischen Gebirges mit Schnee und ließ die Fjorde Westnorwegens bis tief ins Landesinnere vordringen. Wer sich diese und viele weitere Naturspektakel nicht entgehen lassen will, sollte unbedingt Gruppenreisen nach Norwegen unternehmen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Frische Luft und Energie tanken an der Ostseeküste GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - LüBECK

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Frische Luft und Energie tanken an der Ostseeküste

10.12.2021 Ausflug an die Ostseeküste - Von deutscher Backsteingotik über russische Prachtbauten bis hin zu skandinavischen Häfen

Die Ostsee ist größer und weitläufiger, als so mancher denken mag. Sie erstreckt sich von der Flensburger Förde im Westen bis hin nach St. Petersburg im Osten und berührt auch den hohen Norden Schwedens. Kein Wunder also, dass Gruppenreisen an die Ostseeküste so beliebt sind, sind doch die Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele mannigfaltig, die Distanzen trotzdem erfreulich kurz und die Transportmöglichkeiten vielfältig. Mit dem Segelboot entlang der schleswig-holsteinischen Küste, mit einem Kreuzfahrtschiff bis nach Helsinki oder mit dem Rad einmal rund um Bornholm - Dies sind nur einige der vielen Optionen, die Ostseeurlaubern zur Verfügung stehen.Strandspaziergänge an der deutschen OstseeküsteAllein die deutsche Ostseeküste ist insgesamt 2.247 Kilometer lang und bietet auf etwa 750 Kilometern feinsten Sandstrand, Naturstrände sowie Steilküsten. Es wird also schwer, sich für eine Insel, ein Seebad oder eine Küstenstadt zu entscheiden. Gruppenreisen an die Ostseeküste machen jedoch nicht nur an einem Ort Station, sondern versuchen, die gesamte Schönheit der Region einzufangen. So dürfen sich Reisende von Flensburg über Kiel und Rostock bis hin nach Rügen auf einmalige Küstenabschnitte, Strandkorbromantik, typisch norddeutsche Gaumenfreuden, Architektur- sowie Kultur-Highlights und Entspannung pur freuen. Wer sich vor allem für Baukunst und die Hanse interessiert, findet in Wismar sowie Stralsund sein Glück. Die historischen Zentren der beiden Ostsee-Juwelen gehören zum UNESCO-Welterbe und bilden mit ihren Giebelhäusern, Kirchen sowie weiteren imposanten Bauwerken ein einzigartiges Zeugnis der Seehandelsstädte des 13. und 14. Jahrhunderts. Eine weitere typische Hansestadt mit rotem Backstein-Flair, die auch heute noch zahlreiche Bauten aus dem Mittelalter aufweist, ist Lübeck. Ein Besuch der "Mutter der Hanse" mit ihren versteckten Gängen, eine Fahrt auf den verschlungenen Wasserstraßen der Stadt und der Genuss eines typisch norddeutschen Fischbrötchens oder eines Marzipanlikörs darf während einer Ostseetour keinesfalls fehlen.Von der ebenfalls als Welterbe ausgezeichneten Altstadt Lübecks lohnt sich zudem ein Abstecher nach Travemünde. Das reizvolle Seebad verfügt über einen possierlichen Hafen und einen wundervollen Sandstrand - Hier kann der gemütliche Teil von Gruppenreisen an die Ostseeküste beginnen.Gruppenreisen an die Ostseeküste - Spannende Ziele außerhalb DeutschlandsObwohl die deutsche Ostseeküste genügend Möglichkeiten für einen einmonatigen Urlaub bieten würde, ist hier noch lang nicht Schluss. Das Binnenmeer beglückt vielmehr acht weitere Staaten mit seinen schäumenden Wellen und der frischen Seeluft.  Die Auswahl, welchen Anrainerstaat man besuchen sollte, fällt bestimmt genauso schwer, wie ein Ziel innerhalb Deutschlands auszusuchen. Hier ein kurzer, knackiger Überblick: Wie wäre es mit einem Besuch der polnischen Hansestadt Danzig, die mit den architektonischen Highlights der Rechtstadt aufwartet, oder mit einem Aufenthalt im lettischen Riga, litauischen Klaipeda oder estnischen Tallinn? Einzigartig ist auch eine Reise ins russische St. Petersburg. Die Stadt am Finnischen Meerbusen ist wohl der geheimnisvollste Ort an der gesamten Ostseeküste, denn die ehemalige Hauptstadt des Zarenreichs verbirgt hinter vergoldeten Türmen, reich verzierten Prachtbauten und bunten Mosaiken zahlreiche pikante Geschichten. Wer die Ostseeküste weiter in Richtung Norden entlangfährt und am höchsten Punkt eine Kehrtwende einlegt, kann dann noch das schöne Skandinavien erkunden. Helsinki, Stockholm und Kopenhagen sind nur die namhaftesten Ziele dieses aufregenden Küstentrips.Gruppenreisen nach Nordeuropa - Die bunten Facetten der Ostsee entdeckenMoin, Moin, und willkommen an der schönen Ostseeküste! Hier tobt die raue See gleich neben idyllischen Fischerdörfern und malerischen Sandstränden, sind neun ganz unterschiedliche Staaten miteinander verbunden und locken sowohl Welterbestätten und Wellnessoasen als auch Festivals und Wassersportevents. Gruppenreisen an die Ostseeküste versprechen also, höchst abwechslungsreich zu werden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Rumänien - Siebenbürgen, wilde Natur umgeben von den Karpaten GRUPPENREISEN RUMäNIEN - SIEBENBüRGEN

Gruppenreisen nach Rumänien - Siebenbürgen, wilde Natur umgeben von den Karpaten

09.12.2021 Ausflugsziele in Siebenbürgen - Wo sich Bären und Wölfe gute Nacht sagen

In Siebenbürgen, auch als Dracula Heimat Transsilvanien bekannt, ticken die Uhren ein wenig langsamer, ist alles etwas ursprünglicher und sind die Menschen noch ein bisschen herzlicher. Die von den Bergen der Karpaten umgebene Region, die sich in der Mitte Rumäniens befindet, zeichnet sich vor allem durch riesige Waldschaften, eine große Tier- und Pflanzenvielfalt sowie imposante Schlösser und hübsche Städtchen aus. Da Siebenbürgen zudem nicht von Touristen überlaufen ist, eignet sich das weitläufige Gebiet vor allem für Freunde ausgedehnter Wander- und Radtouren. Wer geschichtlich interessiert ist, wird jedoch ebenfalls seine helle Freude an Gruppenreisen nach Siebenbürgen haben.Gruppenreisen nach Siebenbürgen - Ab in die NaturWenn es Siebenbürgen an etwas nicht mangelt, dann sind es Bäume, Wiesen, Berge, Schluchten und Bäche. Wanderungen gehören also zum Pflichtprogramm während Gruppenreisen nach Siebenbürgen, sollten jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Denn die Region ist vor allem an den Rändern bergig, sodass Trittsicherheit gefragt ist. Außerdem weist Siebenbürgen einen großen Bestand an Wildtieren auf, zu welchem auch Braunbären, Wölfe und Luchse gehören. Wanderer sollten also stets ein offenes Auge und Ohr für die im Normalfall scheuen Waldbewohner haben.Wer auf den Spuren des wohl bekanntesten Einwohners Transsylvaniens wandeln möchte, sollte sich für Wanderungen rund um Burg Bran entscheiden. Die gotische Festung, die einst Graf Draculas Heimat gewesen sein soll, liegt im Südosten Siebenbürgens, thront hoch oben auf dem Dietrichstein und ist von der wundervollen Wald- und Berglandschaft des Piatra-Craiului-Nationalparks umgeben. In der Nähe von Hermannstadt (Sibiu), eine im südlichen Siebenbürger Sachsen gelegene Stadt mit einzigartigem Stadtkern, befindet sich zudem das Muzeul ASTRA, welches zu Spaziergängen der ganz besonderen Art einlädt. Das Gelände des Freilichtmuseums ist nahezu 100 Quadratkilometer groß und verlangt daher ebenfalls festes Schuhwerk, die Mitnahme von Snacks und Getränken sowie Ausdauer. Auf der mehrstündigen Tour durch das Museum werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Siebenbürgen auf historische Wasser- und Windmühlen, Schmieden, Bergwerke und alte Kirchengebäude treffen.Siebenbürgens farbenfrohe Städte erlebenObwohl das Leben in Siebenbürgen noch recht ursprünglich ist und Pferdewagen als Transportmittel sowie traditionelle Landwirtschaft üblich sind, wartet die Region jedoch auch mit einigen lebhaften und bunten Städten auf. Im etwa zwei Autostunden von Hermannstadt entfernten Schäßburg (Sighisoara) hat man das Wort "bunt" wörtlich genommen. Hier führen kleine Gassen an farbenfrohen Häuserfassaden vorbei und stellen so ein perfektes Postkartenmotiv dar. Schäßburgs Altstadt ist mit dem eindrucksvollen Stundturm aus dem 14. Jahrhundert, den Kirchen und pittoresken Gebäuden jedoch in ihrer Gesamtheit mit einem Kunstwerk zu vergleichen. Dieser Umstand brachte dem rumänischen Ort den Titel "UNESCO-Welterbe" ein.  Wer sich dahingegen nach etwas mehr Großstadtrummel sehnt, sollte sich gen Norden nach Klausenburg (Cluj-Napoca) begeben. Die inoffizielle Hauptstadt Siebenbürgens ist gleichzeitig die zweitgrößte Stadt Rumäniens. Hier lässt sich die Geschichte der Region, die eng mit den Römern, Deutschen, Ungarn und Österreichern verbunden ist, erstklassig nachvollziehen. Gruppenreisen nach Rumänien - Mehr als nur VampireWer an Siebenbürgen bzw. Transsylvanien denkt, dem fallen natürlich gleich Graf Dracula und blutsaugende Vampire ein. Die Schwarze Kirche und die weißen Pisten von Kronstadt (Brasov), die Kirchenburg bei Honigberg (Harman), die wundervollen Waldlandschaften, die Artenvielfalt, die traditionellen Dörfer und die herzlichen Rumänen sind jedoch noch viel aufregender als durstige Untote.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Nordrhein-Westfalen, ankommen, wohlfühlen GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - DüSSELDORF

Gruppenreisen nach Deutschland - Nordrhein-Westfalen, ankommen, wohlfühlen

08.12.2021 Ausflugsziele in Nordrhein-Westfalen - Möglichkeiten im Überfluss

Sie lieben Fußball und Würstchen, haben das Malochen erfunden und tragen ihr Herz auf der Zunge - So das Bild der typischen Nordrhein-Westfalen. Neben unverwechselbaren Einwohnern hat das einwohnerstärkste Bundesland Deutschlands jedoch noch eine ganze Menge mehr zu bieten. Lebhafte Städte, grüne Landschaften, Open-Air-Konzerte mit brummenden Bässen, rauschende Wälder, Industriekultur, Schrebergärten und Biohöfe - Nordrhein-Westfalen ist ein echter Verwandlungskünstler, und das nicht nur im Karneval.Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen - Städtehopping in RekordzeitTeilnehmer von Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen werden feststellen, dass hier zahlreiche große und interessante Städte nah beieinanderliegen bzw. durch ein enges Straßennetz miteinander verbunden sind. So ist es problemlos möglich, an einem Wochenende sowohl Münster im Norden NRWs als auch das mittig liegende Essen sowie Aachen im Südwesten des Bundeslandes zu besuchen. Neben kurzen Distanzen und einer hervorragenden Infrastruktur ist jedoch vor allem eines zu unterstreichen: Jede Stadt in NRW zeigt ein komplett anderes Gesicht und ist für sich genommen bereits ein großartiges Ausflugsziel.Obwohl Köln die größte Stadt NRWs ist und mit dem Dom ein echtes Pfund vorzuweisen hat, ist doch Düsseldorf die Landeshauptstadt. Vielleicht schwelt deshalb immer ein mittelgroßer Konkurrenzkampf zwischen den Platzhirschen Nordrhein-Westfalens? Köln und Düsseldorf sind vor allem um den 11.11. bzw. ab Weiberfastnacht eine Reise wert. Dann ist gefühlt jeder Kölner bzw. Düsseldorfer in Verkleidung auf der Straße unterwegs und es wird gebützt, gesungen und getanzt bis in die frühen Morgenstunden hinein. Da der Rhein durch beide Städte fließt, sind hier zudem Bootsfahrten sehr beliebt. Wer sich Düsseldorf, Köln und andere Städte vom Wasser aus anschauen möchte, sollte allerdings am besten im Sommer und nicht während der 5. Jahreszeit zu Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen aufbrechen.Die grüne Seite NRWsNordrhein-Westfalen ist vor allem aufgrund des Ruhrgebiets als Arbeiterregion bekannt. Die Zeiten von rauchenden Industrieanlagen, Kohleabbau und verschmutzter Luft sind jedoch weitestgehend passé. Vielmehr werden sich Teilnehmer von Gruppenreisen nach Nordrhein-Westfalen wundern, wie grün es selbst in Pott-Hochburgen wie Oberhausen oder Bottrop ist. NRW verfügt zudem über ein gut ausgebautes Wanderwegenetz, auf welches Naturfreunde, die sich das Bundesland zu Fuß anschauen möchten, zurückgreifen können. Auf dem Eifelsteig geht es beispielsweise durch das gleichnamige Mittelgebirge, dessen nördliche Gefilde sich in NRW befinden. Gen Süden führt der 313 Kilometer lange Pfad dann durch die Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz und endet im schönen Trier. Der Neanderlandsteig liegt dahingegen komplett in Nordrhein-Westfalen und führt als Rundwanderweg auf 240 Kilometern um Mettmann herum. 17 Etappen bieten nicht nur die Gelegenheit, malerische Landschaftsabschnitte wie das Felderbachtal in Hattingen oder den Kettwiger See in Essen zu entdecken, sondern beinhalten auch spannende Ausstellungen wie das Neandertal Museum. Zwischendurch darf zudem immer mal wieder gestoppt werden, um sich bei Freizeitaktivitäten wie Wasserskifahren, Klettern oder Minigolf zu vergnügen.Gruppenreisen nach Deutschland - Alles hat seine ZeitÜbrigens, neben all den modernen Metropolen und grünen Landschaften ist die Industrievergangenheit NRWs nicht komplett verschwunden, zeigt sich heutzutage jedoch in neuem Gewand. So hat sich etwa die ehemalige Halde der Zeche Haniel in Bottrop in eine grüne Oase für Spaziergänger verwandelt. Die Zeche Zollverein in Essen ist sogar UNESCO-Welterbe und zeugt als eindrucksvolles Industriedenkmal von Steinkohleabbau, Maloche und Strukturwandel. Heute ist die ehemals größte Steinkohlezeche der Welt ein Museum, Kreativzentrum, Veranstaltungsort und Sporttreff. Nordrhein-Westfalen geht also stets mit der Zeit, ist höchst wandlungsfähig, trägt seine Vergangenheit jedoch immer im Herzen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - Burgund und Champagne, wo die Tropfen besonders edel sind GRUPPENREISEN FRANKREICH - BEAUNE, BURGUND, FRANKREICH

Gruppenreisen nach Frankreich - Burgund und Champagne, wo die Tropfen besonders edel sind

07.12.2021 Ausflüge durch Burgund und Champagne - Den französischen Lebensstil in allen Facetten erleben

Burgund und Champagne sind zwei außergewöhnlich hübsche Landschaften sowie Frankreichs Aushängeschilder, wenn es um gute Tropfen aus fruchtigen Trauben geht. Dies sah auch die UNESCO-Welterbe-Kommission so und erhob sowohl die Weinbauparzellen (Climats) im Burgund als auch die Weinkeller, Winzerhäuser und Weinberge der Champagne im Jahre 2015 in den Stand eines Weltkulturerbes. Gruppenreisen durch Burgund und Champagne werden also vor allem die Herzen und Gaumen von Weinliebhabern höherschlagen lassen. Die Regionen im Zentrum bzw. Osten Frankreichs sind aber auch ein Genuss für Naturfreunde, Wanderer und passionierte Radfahrer.Gruppenreisen ins Burgund - Vorbei an Weinbergen, Senffeldern und mittelalterlichen DörfernDas Burgund liegt nicht ganz im Zentrum, aber auch nicht komplett im Osten Frankreichs. Die historische Provinz hat sich vielmehr einen Platz mitten in den Ausläufern des Zentralmassivs ausgesucht. Diese bilden unter anderem das mit einer reichen Flora und Fauna beschenkte Mittelgebirge Morvan, welches als Naturpark geschützt ist. In dem mit Flüssen, Bächen, Wäldern und Heidelandschaften durchzogenen Gebiet lohnen sich ausgedehnte Wanderungen, Kajakfahrten auf einem der einsamen Seen oder Raftingtouren durch reißende Fließgewässer.Die wasserreichen Flusslandschaften der Yonne, Saône und zahlreicher Nebenflüsse sowie die nährstoffreichen Granit-, Schiefer- und Kalksteinböden des Burgunds begeisterten bereits die alten Römer, die jedoch nicht an Wanderausflüge oder Kajakfahrten dachten, sondern sogleich mit dem Weinanbau begannen. Besonders die Region südlich von Dijon, aber auch das bei Auxerre gelegene Chablis sind auch heute noch weltweit bekannt für ausgezeichneten Spätburgunder sowie Chardonnay. Teilnehmer von Gruppenreisen ins Burgund dürfen es sich also nicht entgehen lassen, einen fruchtigen Pinot Noir oder spritzigen Weißwein in einem Weinort der Region zu probieren. Empfehlenswert sind beispielsweise die Orte der Côte d'Or, ein Weingebiet, in welchem die besten Tropfen des Burgunds angebaut werden. Zu dieser "Goldküste" gehört etwa das Städtchen Beaune, in welchem Reisende in charmanter Fachwerkhausatmosphäre ein Glas Rotwein genießen oder bei einer Auktion im eindrucksvollen Hôtel-Dieu exzellente Weine ersteigern können.Gruppenreisen in die Champagne - Traumziel für GenießerDie weiter nordöstlich liegende Champagne ist vor allem bekannt für den gleichnamigen Schaumwein, der sich nur dann Champagner nennen darf, wenn er wirklich aus der Region stammt. Die Trauben für das edle Getränk werden jedoch nicht überall in der Champagne angebaut, sondern mehrheitlich im Marnetal sowie in der Montagne de Reims. Wer Gruppenreisen in die Champagne unternimmt, sollte also beispielsweise eine Kellerei bei Épernay besuchen und sich erklären lassen, wie die guten Tropfen hergestellt werden. Eine Verkostung des süffigen Getränks darf neben aller Theorie aber selbstverständlich auch nicht fehlen.Jenseits von blubbernden Edelweinen fällt die Champagne aber auch durch herrliche Landschaften auf, die zum Spazierengehen einladen. Wer den Wanderrouten in den unterschiedlichen Weingebieten folgt, trifft beispielsweise auf eindrucksvolle Gebäude wie die Notre-Dame-Kathedrale, den Palais du Tau und die Basilika Saint-Remi in Reims, ein Trio, welches ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehört. Gruppenreisen nach Frankreich - Burgund und Champagne entdeckenDass Gruppenreisen ins Burgund und in die Champagne vermeintlich vor allem für Weinkenner geeignet sind, ist ein Irrglaube, auch wenn Liebhaber von Pinot Noir, Chablis, Champagner und Co. hier natürlich voll auf ihre Kosten kommen. Die französischen Regionen sind aber auch für Wanderer ein Hochgenuss sowie für alle Frankreichfans, die dem französischen Lebensstil komplett verfallen sind.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Russland - Ladogasee, der größte See Europas GRUPPENREISEN RUSSLAND - ST. PETERSBURG

Gruppenreisen nach Russland - Ladogasee, der größte See Europas

06.12.2021 Ausflug an den Ladogasee - Erholungsort für Einheimische und Besucher

In Russland ist ja bekanntlich alles etwas größer, weiter und ausladender. Da bilden natürlich auch die Gewässer keine Ausnahme. Mit fast 18.000 Quadratkilometern Fläche ist der Ladogasee der größte Süßwassersee Europas. Er befindet sich in der Nähe der Ostsee und entstand vor rund 15.000 Jahren durch den Rückgang schmelzender Gletscher. Seine grünen Inseln, die Strände des Südens sowie unter der Oberfläche verborgene Geheimnisse wie Werkzeuge der Wikinger locken jährlich zahlreiche neugierige Besucher an, die den See von Mai bis August auf spannenden Kreuzfahrten näher erkunden dürfen. Von Dezember bis ins Frühjahr hinein ist das Gewässer dahingegen zugefroren. Außerdem toben oftmals Stürme über die riesige Oberfläche des Sees und unterschwellig ist stets ein mysteriöses Donnergrollen zu hören. Gruppenreisen zum Ladogasee - Die Geheimnisse des Binnenmeers entdeckenWenn der eisige russische Winter vorüber ist und das Wasser des Ladogasees sich im Süden bis auf 20 Grad erwärmt, zieht es auch viele Einheimische aus dem Umland an die herrlichen Ufer des Gewässers. Hier darf man die Seele baumeln lassen, im erfrischenden, klaren Wasser des Sees schwimmen, nach Artefakten tauchen oder angeln. Viele Russen besitzen eine sogenannte Datscha am Ladogasee, sodass Besucher hier nicht nur auf blaue Wellen, üppige Wälder und grüne Wiesen, sondern auch auf pittoreske Holzhütten in Sommerfarben und die gut abgeschirmten Villen reicher Oligarchen treffen werden.Einen ganz besonderen Aspekt von Gruppenreisen zum Ladogasee stellt zudem ein Ausflug zum Archipel Walaam dar. Die Inselgruppe im nördlichen Teil des Ladogasees besteht aus vielen unbewohnten Eilanden, die hauptsächlich mit Kiefernwäldern bedeckt sind. Die Hauptattraktion Walaams thront jedoch auf der gleichnamigen Hauptinsel: Das ebenfalls nach Walaam benannte orthodoxe Kloster, welches mit seinen roten Mauern und hellblauen Turmspitzen sogleich ins Auge sticht. Das Kloster, welches wahrscheinlich im 14. Jahrhundert gegründet wurde, wurde im Verlaufe der Zeit mehrmals zerstört und gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts zu Finnland. Nach dem 2. Weltkrieg wurde es von sowjetischen Truppen als Militärbasis genutzt, bevor es ab 1989 wieder in neuem Glanz erstrahlte und Mönchen als Heimat diente. Sogar der russische Präsident Putin wohnt regelmäßig den Gottesdiensten auf Walaam bei.Ausflug nach St. PetersburgDer Ladogasee weist durch den Weißmeer-Ostsee-Kanal sowohl eine Verbindung zum weiter nordöstlich gelegenen Onegasee und Weißen Meer als auch zur Ostsee im Westen auf. Hierdurch ergeben sich für Teilnehmer von Gruppenreisen zum Ladogasee zahlreiche weitere Ausflugsmöglichkeiten. Über die Newa ist das Gewässer beispielsweise mit St. Petersburg verknüpft. Die ehemalige russische Hauptstadt liegt allerdings nur 40 Kilometer vom Südufer des Ladogasees entfernt und ist daher selbstverständlich auch problemlos mit dem Auto erreichbar.Das strahlende St. Petersburg stellt einen starken Kontrast zu den hölzernen Datschen, dem entspannten Leben und den malerischen Landschaften am Ladogasees dar. Es glänzt mit pompösen Gebäuden aus der Zarenzeit wie etwa Schloss Peterhof oder dem Winterpalast. Selbst die prachtvollen Kathedralen der Stadt am Finnischen Meerbusen sind mit Gold versehen und symbolisieren so den Reichtum und Einfluss der ehemaligen Zarenhochburg.Gruppenreisen nach Russland - Der Ladogasee zeigt sich von seiner SchokoladenseiteIn einer schnelllebigen Zeit strahlen nur wenige Orte Ruhe, Gelassenheit und Frieden aus. Der riesige Ladogasee ist einer dieser Orte. Obwohl, das Gewässer kann auch anders, denn manchmal türmen sich die Wellen hier bis zu sechs Meter hoch auf und im Winter sind einige Gegenden um den See von der Außenwelt abgeschlossen. Während Gruppenreisen zum Ladogasee wird sich das gigantische Binnenmeer aber sicherlich von seiner besten Seite zeigen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Golf von Neapel, die Mischung macht's GRUPPENREISEN ITALIEN - NEAPEL

Gruppenreisen nach Italien - Golf von Neapel, die Mischung macht's

03.12.2021 Urlaub am Golf von Neapel - Pizza, Pompeji, Paradies

Wer sich während Gruppenreisen nach Italien nie entscheiden kann, ob er auf einer geschäftigen Piazza Pizza essen, sich historisch wertvolle Bau- und Kunstwerke anschauen, durch wundervolle Landschaften wandern oder auf einer Insel relaxen soll, der findet am Golf von Neapel ideale Kombinationsmöglichkeiten. Hier liegen sowohl das namensgebende Neapel als auch die eindrucksvollen Landschaften des Vesuvs, antike Ausgrabungsstätten wie Pompeji sowie malerische Inseln direkt nebeneinander. Eine perfekte Wahl für Italienbesucher, die ihren Aufenthalt gern so abwechslungsreich wie möglich gestalten wollen.Gruppenreisen zum Golf von Neapel - Von Griechen und VulkanenDer Golf von Neapel liegt an der Westküste Italiens in der Provinz Kampanien. Die Bucht zieht sich von Bacoli im Nordwesten hufeisenförmig bis nach Sorrent im Südwesten. Auf etwa 30 Kilometern Küstenlinie gibt es hier eine Menge zu bestaunen und zu besichtigen. Ein hervorragender Startpunkt für Gruppenreisen am Golf von Neapel ist die gleichnamige Stadt. Neapel gilt als Wiege der Pizza, wie sie heutzutage gegessen wird. Die lange Tradition des Pizzabackens, die sogar von der UNESCO ausgezeichnet wurde, darf sogleich in einem typisch italienischen Restaurant auf einem der zahlreichen Plätze der Stadt begutachtet und natürlich auch probiert werden. Vom lebendigen Neapel aus geht es dann weiter in südlicher Richtung zu einem anderen Highlight der Region. In der Mitte der Bucht reckt sich der Vesuv 1.281 Meter in die Höhe. Der aktive Vulkan, der seit 1944 eine kleine Pause eingelegt hat, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Es ist aber auch möglich, mit dem Auto oder einer Vespa bis auf 1.000 Meter hinaufzufahren und dann den restlichen Weg bis zum Krater zu Fuß zurückzulegen. Auf der Spitze des Vesuvs haben Reisende einen großartigen Blick auf den Golf von Neapel sowie auf die Landschaften rund um den Feuerberg.Dass der Vesuv sich nicht immer in einer Ruhephase befand, beweist unter anderem die Ausgrabungsstätte von Pompeji, die sich noch weiter südlich am Fuße des Vulkans befindet. Im Jahre 79 n. Chr. wurde die zu diesem Zeitpunkt von den Römern bewohnte Stadt während eines Ausbruchs des Vesuvs vollkommen verschüttet. Da das Vulkangestein jedoch konservierende Wirkung zeigte, sind heutzutage zahlreiche Elemente Pompejis noch erhalten. Aus diesem Grund zählt die Stadt zum UNESCO-Welterbe und ist eine der meistbesuchten Ausgrabungsstätten der Erde.Inselflair im Golf von NeapelDie Bucht des Golfs von Neapel sieht nicht wie ein durchgängiges Hufeisen aus, sondern ist an den äußeren Enden zerklüftet. Dort, wo sich Vulkan- und Kalkgestein vom Festland abspaltete, ist heute paradiesischer Inselurlaub möglich. Das größte Eiland im Golf von Neapel ist Ischia, die grüne Insel. Hier dürfen sich Teilnehmer von Gruppenreisen zum Golf von Neapel einfach mal ausgiebig entspannen, denn Ischia ist nicht nur für wundervolle Sandstrände und idyllische Fischerdörfer bekannt, sondern auch für die über einhundert Thermalquellen, die auf der Vulkaninsel sprudeln. Diese sind radon- sowie mineralhaltig und sollen daher zahlreiche kleine und größere Zipperlein heilen.Weiter südlich liegt ein weiteres Inselparadies, Capri. Klingt der Name bereits verheißungsvoll, so wird er bei Weitem von der Einzigartigkeit der bizarren Felsformationen, Grotten und schroffen Klippen an der Küste übertroffen. Die Ufer Capris lassen sich am besten mit einem Boot erkunden. Während der Fahrt ist es ein wahres Vergnügen, innezuhalten und beispielsweise in das kristallklare Wasser der Blauen Grotte zu springen. Capri ist aber auch von oben ein Genuss. Von der Terrasse der Villa San Michele oder den Giardini di Augusto aus hat man einen herrlichen Blick über das Mittelmeer und die Schönheit der Insel, welcher selbst römische Kaiser verfielen.Gruppenreisen zum Golf von Neapel - Eine mit Highlights gespickte BuchtVon schroffen Felsen, die in türkisblaues Wasser hineinragen, über antike Ausgrabungsstätten und schlafende Vulkane bis hin zu Gärten voll bunter Blumen und blubbernden Thermalquellen mit heilenden Kräften - Der Golf von Neapel ist die perfekte Mischung aus Sightseeing, Wanderurlaub und Entspannungsoase.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - Paris, der Klassiker GRUPPENREISEN FRANKREICH - PARIS

Gruppenreisen nach Frankreich - Paris, der Klassiker

02.12.2021 Ausflugsziele in Paris - Die Schätze unterschiedlicher Arrondissements entdecken

Wie viele Sänger, Dichter und Maler haben schon für und von Paris geschwärmt? Die Stadt an der Seine, die bereits zahlreiche Künstler in ihren Bann zog, ist zwar schon längst kein Geheimtipp mehr, sondern ein weltbekanntes Ausflugsziel und Must-do für Europatouristen. Wer sagt jedoch, dass der Klassiker unter den Städtetouren nicht trotzdem aufregend ist und eine Menge Überraschungen zu bieten hat? Um diese zu entdecken, sollten sich Teilnehmer von Gruppenreisen nach Paris aber natürlich nicht nur auf den Eiffelturm, die Kathedrale Notre-Dame oder den Louvre fokussieren. Vielmehr gilt es, die verschiedenen Arrondissements mit ihren einzigartigen Quartiers zu durchstreifen und so das wahre Paris kennenzulernen.Gruppenreisen nach Paris - Auf Streifzug entlang der Seine und durch MontmartreTeilnehmer von Gruppenreisen nach Paris, die die am dichtesten besiedelte Stadt Europas zum ersten Mal bereisen, sollen aber natürlich trotzdem in den Genuss der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der französischen Metropole kommen. Hierzu muss man jedoch nicht in Höchstgeschwindigkeit alle Highlights abklappern, sondern kann gemächlich an der Seine entlangspazieren. Der Fluss schlängelt sich mitten durch das Stadtzentrum und führt daher sowohl in die Nähe von Notre-Dame als auch von Louvre und Eiffelturm. Tipp: Ein Spaziergang lohnt sich auch nach Einbruch der Dunkelheit, wenn alle Flussbrücken und Gebäude in gelbes Licht getaucht sind und der Eiffelturm glitzert, als würde er einen Umhang voller Diamanten tragen.Wer die Mona Lisa gesehen, auf der Champs-Élysées geshoppt und den Arc de Triomphe durchschritten hat, kann sich dann den etwas weniger bekannten Seiten von Paris zuwenden. Eine hiervon ist das alte Künstlerviertel Montmartre im 18.  Arrondissement. Hier wirkt Paris noch ursprünglich und es geht weniger touristisch zu, obwohl der Bezirk etwa mit der Basilika Sacré-Cur auch ein echtes Pfund zu bieten hat. In Montmartre gilt es aber nicht, den bekanntesten Sehenswürdigkeiten nachzujagen, sondern zu flanieren, zu genießen und sich treiben zu lassen. So stößt man auf nette kleine Restaurants, Künstlerateliers und Ausstellungen wie etwa in der Villa des Arts oder auf Streetart wie die Le mur des je t'aime, auf der der Ausspruch "Ich liebe Dich" in 250 Sprachen verewigt wurde - immerhin ist und bleibt Paris die Stadt der Liebe.Natur, Ruhe, Frieden - Auch das ist ParisWer sich nach einer langen Sightseeingtour durch belebte Straßen in der Natur entspannen möchte, sollte sich in den Osten von Paris begeben. Im 12. Arrondissement befinden sich einerseits die hübsch angelegten Gärten des Parc de Bercy und andererseits die Landschaften des Bois de Vincennes, der als einer der beiden Stadtwälder von Paris den östlichsten Abschluss der Stadt bildet. Hier erholt sich die Seele bei einer Ruderbootfahrt, einem Spaziergang durch den Parc floral de Paris, bei einer Radtour durch die dichten Wälder oder bei einer Tasse Kaffee in einem der zahlreichen Kaffeehäuser der Anlage. Etwas weiter nördlich, im 20. Arrondissement, bietet der Friedhof Père Lachaise die Möglichkeit für einen Spaziergang der besonderen Art. Die größte Ruhestätte der Stadt führt Teilnehmer von Gruppenreisen durch Paris vorbei an rund 70.000 Grabstätten, in denen beispielsweise Größen wie Edith Piaf, Oscar Wilde oder Frédéric Chopin ihre letzte Ruhe fanden.Gruppenreisen nach Frankreich - Paris, Stadt der Liebe, des Genusses und der VielfaltKunst im Atelier des Lumieres im 11. Arrondissement hautnah erleben, günstig essen auf dem Marché des Enfants Rouges im Quartier Marais, im Stadtviertel Montmartre die einzigartigen Shows des Varieté Moulin Rouge genießen oder über den Flohmarkt von Saint-Ouen am Rande der Stadt bummeln - Paris beeindruckt nicht nur mit Weltklasse-Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit einer gehörigen Portion Facettenreichtum.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Ischia, Perle im Golf von Neapel GRUPPENREISEN ITALIEN - NEAPEL

Gruppenreisen nach Italien - Ischia, Perle im Golf von Neapel

01.12.2021 Ausflug nach Ischia - Geheimnisvolle Orte des Mittelmeers entdecken

Italiens grünste Insel fasziniert ihre Besucher seit jeher, und das gilt nicht nur für die alten Griechen, Römer und Araber, die das Eiland zwischenzeitlich besetzten und schließlich sogar als Piratenstützpunkt nutzten. Ischia verzauberte einst auch namhafte Schauspieler wie Romy Schneider, Elizabeth Taylor, Alain Delon und Matt Damon, die allesamt erfolgreiche Filme auf der italienischen Insel im Golf von Neapel drehten. Darüber hinaus hat selbst Angela Merkel Gefallen an der Idylle des herrlichen Fleckchens Erde gefunden und gönnt sich hier regelmäßig eine Auszeit. Die Thermalquellen der Insel, die vulkanischen Ursprungs ist, locken zudem jährlich zahlreiche Deutsche in den besten Jahren an, die hier genau wie die Politikerin Ruhe und Frieden suchen. Gruppenreisen nach Ischia - Die Naturvielfalt der Insel erlebenWer mit einer der regelmäßig verkehrenden Fähren von Neapel aus in den kleinen Hafen von Ischia einläuft, wird durch das funkelnd türkisblaue Wasser, die sanft schaukelnden Boote und die bunten Häuschen am Ufer von einer Woge typisch italienischen Flairs erfasst. Neben pittoresken Dörfern und Hafenstädten hat das Eiland aber vor allem ein grünes Herz für Wanderfreunde. Besonders rund um den Monte Epomeo, den mit 789 Metern höchsten Berg der Insel, sind ausgedehnte Wandertouren durch die artenreiche Natur Ischias möglich. Herrliche Ausblicke bieten aber auch Spaziergänge an der Ost- und Südküste des Eilands. Von hier aus sieht man bei klarem Wetter das verträumte Capri sowie die Küste Neapels mit dem Vesuv. Wanderungen entlang der Küstenlinie führen ferner entlang von prächtigen Weinbergen, malerischen Olivenhainen und steilen Klippen.Einen Ausflug wert ist außerdem das Castello Aragonese, welches vor Ischia auf einem Felsen thront. Die Burg, die durch eine Brücke mit der Hauptinsel verbunden ist, diente im Mittelalter als Schutz der Insulaner vor gefährlichen Piraten. Nach einer aufregenden Karriere als Hollywoodkulisse ist das prachtvolle Bauwerk heutzutage vor allem als Aussichtspunkt beliebt.Tief durchatmen und noch tiefer entspannenGruppenreisen nach Ischia lohnen sich jedoch nicht nur für Wanderer, sondern auch für Erholungssuchende. Die Insel kann mit ganzen 170 Thermal- und Heilquellen aufwarten, von denen einige sich in Wellness-Zentren befinden, andere wiederum in der freien Natur. Die Quellen weisen einen erhöhten Radon-Gehalt auf und sind sehr mineralreich, sodass das Wasser als besonders heilsam gilt.Damit alle Inselbesucher in den Genuss dieser heilenden Kräfte kommen können, gibt es auf Ischia zahlreiche Giradini Termali, öffentlich zugängliche Thermalgärten. Im Thermalpark Tropical, in den Giardini Termali Aphrodite-Apollon oder im Parco Termale Castiglione dürfen Reisende in 40 Grad heißem Quellwasser baden, Beautybehandlungen genießen oder auf einer FKK-Terrasse die Hüllen fallen lassen.Eine Quelle der Ruhe stellt außerdem der botanische Garten La Mortella im Nordwesten Ischias dar, welcher mit exotischen Blumen und mediterranen Pflanzen aufwartet. Wer sich dahingegen die Vielfalt von Kakteen anschauen möchte, sollte sich die Giardini Ravino nicht entgehen lassen - wer hätte gedacht, dass es so viele Wüstenblumenarten gibt?Gruppenreisen nach Italien - Paradiesisches IschiaMediterranes Klima, eine bunte Blütenpracht, blaues Meer, grüne Oasen, herrlicher Wein und plätschernde Quellen - Die Stammgäste Ischias hatten den richtigen Riecher und ein sehr glückliches Händchen, als sie sich das Eiland als Wahlheimat oder Erholungsstätte aussuchten. Wer die wundervolle Insel ebenfalls kennenlernen möchte, der kann über das gesamte Jahr hinweg zu Gruppenreisen nach Ischia aufbrechen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Zentraleuropa - Slowenien, ungeschliffener Diamant GRUPPENREISEN SLOWENIEN - LJUBLJANA

Gruppenreisen nach Zentraleuropa - Slowenien, ungeschliffener Diamant

30.11.2021 Ausflugsziele in Slowenien - Alpengipfel, Gletscherseen, Weinregionen, Adriaküste

Umringt von den herrlichen Landschaften Italiens, Österreichs, Ungarns und Kroatiens geht das kleine Slowenien fast ein wenig unter. Dabei hat das Land im Herzen Europas selbst eine Menge zu bieten: Verschneite Alpengipfel, glitzernde Bergseen, geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen, herrschaftliche Burgen, Karsttäler mit bizarren Gesteinsformationen, dichte Wälder, Weinberge und sogar einen Küstenstrich an der Adria. Hinzukommt das bunte Treiben in der Bucht von Piran, in Maribor oder Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens. Es scheint also, als wäre das Land wirklich ein perfektes Reiseziel, welches nur noch nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommen hat. Höchste Zeit also, diesen ungeschliffenen Diamanten auf Gruppenreisen nach Slowenien näher kennenzulernen.Gruppenreisen nach Slowenien - Ljubljana erkundenAls Ausgangspunkt für Gruppenreisen nach Slowenien eignet sich Ljubljana perfekt, denn hier laufen nicht nur alle Transportwege zusammen, die slowenische Hauptstadt befindet sich vielmehr auch im Zentrum des Staates, sodass man von hier aus alle Sehenswürdigkeiten einfach und schnell erreichen kann. Ljubljana ist außerdem selbst ein großartiges Ausflugsziel, denn der autofreie, gut erhaltene Stadtkern ist herzallerliebst. Er wird vor allem vom Lauf der Ljubljanica, den zahlreichen Flussbrücken und Uferterrassen, Drachenstatuen sowie farbenfrohen historischen Gebäuden und der Architektur von Joe Plecnik geprägt. Über die Stadt wacht zudem das Laibacher Schloss, welches bereits seit dem Mittelalter auf einer Anhöhe neben dem Stadtzentrum steht. Wer von Ljubljana aus weitere Ausflüge an belebte Orte unternehmen möchte, hat vor allem zwei Möglichkeiten: Entweder geht es nach Osten in die Weinberge Maribors oder nach Westen in die Küstenstadt Piran. Beide Optionen sind vorzüglich, denn Maribor weiß neben Wein auch mit Renaissancebauten sowie dem Skigebiet Pohorje zu beeindrucken, wohingegen die 46 Kilometer lange Adriaküste Sloweniens offensichtlich mit schönen Stränden lockt und speziell Piran auch mit venezianischer Architektur. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Slowenien können bei dieser Entscheidung also keinen Fehler machen.Wer Outdoor-Aktivitäten mag, wird Slowenien liebenSlowenien ist aber nicht nur für lebendige Städte und Strände bekannt, sondern auch für herrliche Bergwelten. Vor allem der Nordwesten des Landes wird von den hohen Gebirgszügen der Alpen beglückt. Hier liegt auch der Triglav Nationalpark, welcher den mit 2.864 Metern höchsten Gipfel Sloweniens sowie zahlreiche Wildtiere wie Steinböcke, Rothirsche, Luchse und sogar Braunbären beheimatet. Eine Wanderung durch den Park führt beispielsweise zur Vintgarklamm. Die enge Schlucht kann auf einem kostenpflichtigen Wanderweg zu Fuß erkundet werden. Sie umfasst einzigartige Wasserfälle, Stromschnellen, schroffe Felsen und schmale Brücken, die es möglich machen, die wundervollen Wasserspiele aus der Nähe zu betrachten. Die Vintgarklamm liegt außerdem nicht weit vom beschaulichen Örtchen Bled entfernt. Der Kurort befindet sich am Fuße des Pokljuka-Hochplateaus sowie am Bleder See, in dessen türkisblauem Wasser sich die Gipfel der Alpen sowie die Wipfel der umstehenden Bäume spiegeln. Bled ist im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Wassersportler sowie Wanderer und spielt im Winter auch für den Skitourismus eine große Rolle. Insgesamt ist Slowenien ein ideales Ziel für Liebhaber von Outdoor-Sportarten. Wildwasserrafting auf der Soca, Moutainbiking in Bovec, Canyoning in den Schluchten der Kozjak, Wanderungen über den Alpe Adria Trail, Langlaufen ab Kranjska Gora oder Freeskiing im Schneepark Vogel - Die slowenischen Landschaften entpuppen sich als echte Sportler-Paradiese.Gruppenreisen nach Slowenien - Geheimtipp für EntdeckerDie Tropfsteinhöhlen von Pstojna, die Heilwasserquellen von Pomurje, die malerischen Gassen von Ljubljana, der atemberaubende Vric-Pass, die slowenische Riviera - Wer in Slowenien auf Entdeckungsreise geht, wird sicherlich nicht enttäuscht werden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Zentraleuropa - Slowakei, eine spitzenmäßige Idee GRUPPENREISEN SLOWAKEI - BRATISLAVA

Gruppenreisen nach Zentraleuropa - Slowakei, eine spitzenmäßige Idee

29.11.2021 Ausflugsziele in der Slowakei - Tatra, Eishöhlen, Festungen und Bratislava

Die Slowakei wirbt damit, dass es immer eine gute Idee sei, das zentraleuropäische Land zu besuchen. Doch warum eigentlich? Hierfür gibt es zahlreiche gute Gründe: Die wundervolle blaue Donau, die pulsierende Hauptstadt Bratislava, die mächtigen Gipfel der Karpaten, zahlreiche imposante Burgen und Schlösser, uralte Eichen- sowie Buchenwälder und über 1.500 Mineralquellen, um nur einige dieser Gründe zu nennen. Wer also noch keine gute Idee hat, wohin der nächste Urlaub gehen soll, der darf sich für den cleveren Einfall, Gruppenreisen in die Slowakei zu unternehmen, selbst gratulieren.Gruppenreisen in die Slowakei - Die Geheimnisse der Zips entdeckenDie Slowakei ist gleich von fünf verschiedenen Staaten umzingelt: Tschechien, Österreich, Ungarn, Ukraine und Polen. Vielleicht wird das Land ob dieser namhaften Nachbarschaft oftmals nicht als Top-Reiseziel wahrgenommen. Dabei ist die Slowakei reich an einzigartigen landschaftlichen und kulturellen Schätzen. Der Norden und das Zentrum des Staates sind beispielsweise von den Bergen der Karpaten geprägt, sodass hier viel Raum für Wanderungen, Klettertouren oder andere Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung steht. Besonders beliebt ist die Zips, eine Region im Nordosten der Slowakei an der Grenze zu Polen. Hier befindet sich ein Großteil der Hohen Tatra, die den höchsten Bereich der Karpaten bildet. Schneebedeckte Bergkuppen, grüne Täler, funkelnde Bergseen, schroffe Gesteinsformationen - Wer die Hohe Tatra mit ihren 24 2.500er-Gipfeln hinaufwandert, wird sich fast wie in den Alpen fühlen. Die Zips und umliegende Gebiete beheimaten außerdem viele UNESCO-Welterbestätten, die während Gruppenreisen in die Slowakei ebenfalls erkundet werden sollten. Hierzu zählt etwa die Stadt Leutschau, deren malerisches historisches Zentrum perfekt erhalten ist. In nicht allzu großer Entfernung thront ferner die Zipser Burg, eine der größten mittelalterlichen Festungsanlagen Europas. Gemeinsam mit dem Städtchen Kirchdrauf und der Heilig-Geist-Kirche in Schigra bildet die Burgruine eine der beeindruckendsten Welterbestätten der Slowakei. Im weiter südlich gelegenen Slowakischen Karst dürfen sich Reisende zudem auf einige eindrucksvolle Tropfsteinhöhlen freuen. Die einmaligen unterirdischen Zauberwelten der Gombaseker Höhle oder der Dobschauer Eishöhle hat Mutter Natur über viele Jahrtausende hinweg in mühevoller Kleinstarbeit erschaffen, sodass sie gemeinsam mit weiteren slowakischen und ungarischen Höhlensystemen berechtigterweise ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehören. Szenenwechsel - Willkommen in Bratislava!Im Südwesten der Slowakei gibt die Donau den Ton an. Der Fluss erreicht von Wien aus slowakische Gefilde und schlängelt sich dann an der südlichen Landesgrenze entlang, nur um kurz darauf einen Schlenker in Richtung Budapest zu machen. An der schönen Donau liegt auch die Hauptstadt der Slowakei, Bratislava. Diese besitzt im Norden noch ein wenig Karpaten-Flair, befindet sich ansonsten aber in einer Tiefebene und ist nicht weit von Wien entfernt. Durch die gute Lage in Zentraleuropa stellt Bratislava das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum der Slowakei dar. Hier trifft das Wahrzeichen der Stadt, Burg Bratislava, auf moderne Messe- und Kongresszentren, eine himmelblaue Jugendstilkirche auf die schmalen Gassen rund um das Michaelertor sowie internationale Küche auf typisch slowakische Speisen wie Knödel mit Schafskäse und geräuchertem Speck. Gruppenreisen in die Slowakei - Eine wirklich hervorragende IdeeDie Verantwortlichen für die Öffentlichkeitsarbeit der Slowakei haben wirklich recht; Reisen in die wundervollen Landschaften, die pulsierenden Städte und in die traditionellen Dörfer des Landes sind wirklich eine hervorragende Idee. Bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Idee schnell verbreitet und mehr und mehr Menschen zu aufregenden Gruppenreisen in die Slowakei aufbrechen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Costa Brava, mehr als nur Strandurlaub GRUPPENREISEN SPANIEN - GIRONA

Gruppenreisen nach Spanien - Costa Brava, mehr als nur Strandurlaub

26.11.2021 Ausflugsziele an der Costa Brava - Von wilden Küsten und verzauberten Künstlern

Die Costa Brava, Spaniens wilde Küste, heißt nicht etwa so, weil in Vergnügungshochburgen wie Lloret de Mar wilde Partys gefeiert werden. Der Name der circa 220 Kilometer langen Küstenregion, die sich von Blanes in der Nähe von Barcelona bis Portbou an der französischen Grenze erstreckt, ist vielmehr ein Hinweis auf die zerklüfteten Felsen und Klippen, die vor allem um Cadaqués aus dem Mittelmeer hinausragen und der Costa Brava so ihr charakteristisches Aussehen verleihen. Zwischen den schroffen Küstenabschnitten und weiter gen Westen befinden sich aber auch weitläufige, malerische Sandstrände, die die Region seit jeher zu einem beliebten Erholungsort machen. Typisch spanische Städte wie Girona und pittoreske Dörfer wie Pals stehen dahingegen für ein Bild der Costa Brava, das nur wenig mit Touristenhochburgen und großen Hotelkomplexen zu tun hat.Gruppenreisen an die Costa Brava - Die wilde Seite Kataloniens entdeckenHohe Klippen, kristallklares Wasser, goldgelber Sand, hübsche Dörfer - Kein Wunder, dass die Costa Brava so beliebt ist. Wer die gesamte Küste kennenlernen möchte, kann sich entweder ein Auto mieten und die kurvigen Küstenstraßen entlangfahren oder den "Camí de Ronda" bewandern. Der Küstenweg, der ungefähr eine Woche Zeit in Anspruch nimmt, bietet in kompakter Form all das, was Teilnehmer von Gruppenreisen an die Costa Brava sich wünschen: Herrliche Aussichten aufs Mittelmeer, verlassene Buchten, die zum Schwimmen einladen, frisch duftende Pinienwälder und ehemalige Fischerdörfer mit kleinen Gassen und üppigem Blumenschmuck, in welchen man frische Meeresfrüchte sowie lokal angebauten Wein genießen kann.Von den alten Römern bis Dalí - Die Kultur der Costa Brava kennenlernenGirona liegt zwar nicht direkt am Mittelmeer, ist jedoch gerade für kulturinteressierte Teilnehmer von Gruppenreisen an die Costa Brava ein sehr spannendes Ausflugsziel im Hinterland Kataloniens. Reisende müssen jedoch auch hier nicht auf Wasser verzichten, denn in der Altstadt laufen nicht weniger als vier Flüsse zusammen. Im Tal der Pyrenäen, in unmittelbarer Nähe zum Mittelmeer und an wichtigen Flussmündungen gelegen stellte Girona bereits für die Iberer, Römer, Westgoten und Mauren einen strategisch wichtigen Standort dar. Überreste dieser bewegten Zeiten sind etwa die gut erhaltenen Arabischen Bäder oder die antiken Teile der alten Stadtmauer, welche auf die römische Besatzung zurückgehen. Dominiert wird das mit zahlreichen Treppen durchzogene Girona jedoch von der Kathedrale Santa Maria, die mitten in der Stadt auf einem Felsen steht. Das Kirchenschiff des Gotteshauses, welches den gotischen Stil repräsentiert, ist mit 23 Metern das breiteste seiner Art.Nicht bis in die Antike oder ins Mittelalter, sondern nur bis ins 20. Jahrhundert kehrt zurück, wer den Spuren Salvador Dalís folgt. Der berühmte spanische Künstler, der in Figueres an der Costa Brava geboren wurde, war zeit seines Lebens fasziniert von der Schönheit der Küstenregion und hat dort in zahlreichen Orten seinen surrealistischen Zauber hinterlassen. Teilnehmer von Gruppenreisen an die Costa Brava, die sich für das Leben und die Arbeit des Schöngeistes begeistern, können einmal im Dreieck um den Golf de Roses fahren und sich das Theater-Museum Dalí in Figueres, das Wohnhaus und Atelier des Künstlers in Cadaqués sowie die Burg Gala Dalí in Púbol anschauen. Das Herrenhaus hatte der Schnurrbartträger seiner gleichnamigen Muse im Jahre 1968 geschenkt.Gruppenreisen nach Spanien - "Vamos a la Playa" und mehrAm Strand faulenzen, in gut besuchten Bars und Clubs Cocktails schlürfen, verlassene Buchten entdecken, mittelalterliche Städte besuchen, sich von Kunst und Kultur inspirieren lassen - Die Costa Brava ist viel facettenreicher als ihr Ruf.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Südeuropa - Malta, Sehnsuchtsort zwischen Europa und Afrika GRUPPENREISEN MALTA - VALLETTA

Gruppenreisen nach Südeuropa - Malta, Sehnsuchtsort zwischen Europa und Afrika

25.11.2021 Ausflugsziele auf Malta - Ein spannender Mix aus Okzident und Orient

3.000 Sonnenstunden im Jahr, malerische Sandstrände mit goldrotem Sand, felsige Küstenlandschaften, dazu das azurblaue Wasser des Mittelmeers, welches zum Schwimmen und Tauchen einlädt - Ja, Gruppenreisen nach Malta darf man wohl getrost als "Traumurlaub" bezeichnen. Die Insel vor den Toren Italiens und hinter dem afrikanischen Festland kann noch dazu auf eine über 7.000 Jahre alte Geschichte zurückblicken, im Verlaufe derer sie unter anderem von den Einflüssen der Karthager, Römer, Araber, Malteser-Ordensgemeinschaft, Italiener sowie Briten geprägt wurde. So entstammt etwa die maltesische Landessprache dem Arabischen, es wird aber auch Englisch und Italienisch gesprochen. Die Festungen auf der Insel weisen zudem auf die Johanniter hin, die megalithischen Tempelanlagen dahingegen auf Völker aus der späten Jungsteinzeit. Diese bunte, überaus spannende Mischung macht Malta zu einem idealen Ausflugsziel für kulturinteressierte Reisende. Gruppenreisen nach Malta - In azurblaues Wasser, exotische Geschmäcker und fremde Kulturen eintauchenGruppenreisen nach Malta führen zunächst auf die gleichnamige Hauptinsel, auf welcher auch ein Großteil der insgesamt 520.000 Einwohner lebt. Fast 400.000 Malteser sind in Valletta zu Hause. Die Inselhauptstadt liegt im Nordosten Maltas und ist sozusagen als Gesamtkunstwerk UNESCO-Welterbe. Das von Bastionen umgebene Valletta glänzt mit barocken Bauwerken wie etwa dem Großmeisterpalast und der St. John's Co-Cathedral und ist daher ein Mekka für Sightseeingfans. Ein Besuch der Stadt eignet sich aber auch hervorragend dafür, die Malteser sowie ihre Kultur kennenzulernen. Zu den kulturellen Highlights zählt beispielsweise die rustikale, mediterran geprägte Küche der Insel, die mit Leckereien wie Hobz biz-zejt überzeugt. Bei diesem Gericht, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, handelt es sich um frisches, mit Olivenöl und dem Saft reifer Tomaten beträufeltes sowie mit Zwiebeln, Thunfisch, Knoblauch und Kapern belegtes Brot.Natürlich ist Malta aber auch ein Paradies für Strandurlauber. Der Südwesten der Insel eignet sich aufgrund der schroffen Klippen, Malta liegt auf einer Kalksteinerhebung, zwar nicht vorrangig zum Relaxen am Strand, jedoch im Norden finden sich einige wundervolle Buchten und idyllische Strandabschnitte, die dazu einladen, das Handtuch auszubreiten, den Strohhut aufzusetzen und sich in der Sonne zu aalen. Bekannte Buchten sind etwa Paradise Bay oder Golden Bay, ein Strand, welcher mit goldfarbenen Dünen und rostbraunem Sand aufwartet. Malta ist nicht gleich Malta - Gozo und Comino entdeckenMalta besteht - wie oben bereits angedeutet - nicht ausschließlich aus der gleichnamigen Hauptinsel, sondern umfasst als Inselgruppe neben einigen kleinen, unbewohnten Eilanden auch Comino und Gozo. Täglich bringen Fähren Reisende von Malta aus auf die beiden Inseln im Nordwesten, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen nach Malta unbedingt auch einen Abstecher auf die kleinen Mittelmeerperlen wagen sollten. Zwischen Comino und Cominotto liegen beispielsweise die Felsen und Höhlen der Blauen Lagune. Vom Boot aus dürfen Passagiere hier in das kristallklare Wasser dieser versteckten Oase springen und beim Schnorcheln die herrliche Unterwasserwelt des Mittelmeers entdecken. Weiter geht es dann nach Gozo, eine Insel, die zum Beispiel an der Dwejra Bay mit einer dramatischen Küstenlinie punktet. Auf der Insel selbst geht es aufgrund der geringen Einwohnerzahl eher beschaulich zu. Aufsehen erregt jedoch der Ggantija-Tempel, der gemeinsam mit weiteren neolithischen Tempelanlagen auf Malta ein Welterbe von hohem historischen Wert darstellt.Gruppenreisen nach Malta - Umwerfend vielfältigDie steinalten Tempelanlagen, die barocken Bauwerke von Valletta, die mediterranen Speisen, orientalisch anmutende Städte, kristallklares Wasser, rostbraune Strände, bizarre Felsformationen - Maltas Vielfalt ist im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend, umwerfend schön und vielseitig.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Sardinien, hierher weht der Wind GRUPPENREISEN ITALIEN - CAGLIARI

Gruppenreisen nach Italien - Sardinien, hierher weht der Wind

24.11.2021 Ausflugsziele auf Sardinien - Einmal um die zweitgrößte Insel des Mittelmeers

Die Sarden sind für ihre Vorliebe für gutes Essen, ihr italienisches Temperament und die unbändige Lebensfreude bekannt. Wer könnte den Einheimischen Sardiniens diesen Esprit wohl verdenken, leben sie doch auf einer der schönsten Inseln im Mittelmeer? Diese begeistert nicht nur mit karibisch anmutenden Stränden, azurblauem Wasser und jeder Menge Sonnenschein. Sardinien ist vielmehr sehr facettenreich und zeigt sich je nach Himmelsrichtung in ganz unterschiedlichen Nuancen, die bei einer Rundreise entlang der nahezu 2.000 Kilometer langen Küstenlinie nach und nach entdeckt werden dürfen.Gruppenreisen nach Sardinien - Gesichter des Südens und WestensWelche Stadt würde sich besser als Ausgangspunkt von Gruppenreisen um Sardinien herum eignen als Cagliari? Der pulsierende und typisch italienische Hauptort Sardiniens liegt im Süden der Insel, besitzt einen eigenen Hafen sowie Flughafen und weist die höchste Einwohnerzahl des Eilands auf - Kein Wunder also, dass Cagliari die lebhafte Seite Sardiniens darstellt, die noch dazu reich an Kultur und Geschichte ist. Hier befindet sich das historische Stadtzentrum nicht etwa am Meer, sondern auf einem Hügel. Das Viertel, das auch Castello genannt wird, entführt seine Besucher beispielsweise durch den mittelalterlichen Dom, die Bastione di Saint Remy aus dem frühen 20. Jahrhundert oder das ganz in der Nähe befindliche antike Amphitheater in längst vergangene Zeiten. Andererseits holt es Reisende mit leckeren Meeresfrüchtespeisen wie Fregola con coccinella (Grießbällchen und Venusmuschel) und einem herrlichen Blick auf den Golf von Cagliari aber auch immer wieder in die Gegenwart zurück.Vom geschäftigen Treiben Cagliaris geht es dann weiter in den Westen Sardiniens. Dieser ist viel ursprünglicher, touristenärmer und wilder als die anderen Regionen der Insel. Hier wechseln sich hohe Kalkfelsen mit märchenhaften Stränden ab und nicht selten pfeift der Mistral aus nordwestlicher Richtung über die Westküste, sodass diese sich als echtes Surferparadies erweist. Sardiniens wilde Seite beeindruckt aber auch mit Flamingos, der Phönizier Stadt Tharros, der Römertherme von Fordongianus, den sardischen Hirschen am Strand von Piscinas sowie den wundervollen Unterwasserwelten vor der Insel San Pietro.Facetten des Nordens und OstensWer dann in den Norden und Osten des Eilands vordringt, erlebt Sardinien, als wäre es einem Reisekatalog entsprungen. An namhaften Küstenabschnitten wie der Costa Smeralda, Costa Paradiso oder Costa Rei sind zahlreiche Hotels und Ferienhäuser zu finden, die Inselurlaub der Extraklasse versprechen. Wer dahingegen etwas mehr Einsamkeit und Strände mit Karibikflair sucht, sollte das leicht abgelegene Stintino im äußersten Nordwesten aufsuchen. Von hier aus lohnt sich auch ein Abstecher nach Alghero. In der Nähe der sardischen Stadt befindet sich die Neptungrotte, eine Tropfsteinhöhle, die nur über eine steile Felsentreppe oder mit einem Boot erreicht werden kann.Während es in Alghero also hinein in tiefe Felsenhöhlen geht, zieht es Teilnehmer von Gruppenreisen nach Sardinien im Osten der Insel hoch hinaus. Das zentral gelegene Gennargentu-Gebirge erstreckt sich nämlich bis zur Ostküste, sodass sich beispielsweise die steilen Klippen im Golfo di Orosei als wahres Kletterparadies entpuppen. Wer lieber wandern möchte, kann sich aber auch gemächlichen Schrittes auf den Weg auf den 1.834 Meter hohen Punta La Marmora machen. Gruppenreisen nach Italien - Mit dem Kompass durch Sardinien?Die Safranfelder von Turris, die Tropfsteinhöhle Is Janas, der Strand Cala Goloritzé, der botanische Garten von Cagliari, die Weinberge in Jerzu, die uralte Nuraghe Palmavera - Es scheint so, als wäre für Gruppenreisen auf Sardinien gar kein Kompass nötig, denn Highlights findet man überall.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Inselwonne auf Rügen GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - RüGEN

Gruppenreisen nach Deutschland - Inselwonne auf Rügen

23.11.2021 Ferienziele auf Rügen - Deutschlands größte Insel auskundschaften

Deutschlands größte Insel, Rügen, stellt sich vor und hat von vielen Vorzügen zu erzählen. Von idyllischen Seebädern mit weißen Sandstränden, den berühmten Kreidefelsen, von gemütlich im Wind schaukelnden Segelbooten und malerischen Städtchen, von Buchten und Lagunen sowie grünen Wäldern und Hügeln. Wer den Erzählungen des Eilandes lauscht und sich die traumhafte Natur, die Rügen zweifellos zu bieten hat, vorstellt, wird sicherlich sofort in den hohen Norden Deutschlands aufbrechen wollen.Gruppenreisen nach Mecklenburg-Vorpommern - Kreidefelsen, unverkennbar RügenWeiß, schroff, majestätisch, unverkennbar -  Rügen ist vor allem für die eindrucksvollen Kreidefelsen bekannt, die von grünen Wäldern bedeckt aus der Ostsee ragen. Die beeindruckenden Felsen und uralten Buchen im Nationalpark Jasmund, welcher sich im Nordosten der Insel befindet, wurden sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt und unter Schutz gestellt. Denn durch starken Wellengang oder Stürme brechen Teile der Felsen unglücklicherweise regelmäßig ab und landen im Meer. So beispielsweise die Wissower Klinken, die im Jahre 2005 nach weitreichenden Uferabbrüchen fast komplett zerstört wurden. Eine schützende Hand ist somit unabdinglich.Wie der wortwörtliche Fels in der Brandung thront jedoch der Königsstuhl, die bekannteste Felsformation der Rügener Kreidefelsen, seit jeher und immer noch in der Nähe von Sassnitz. Die nahezu 120 Meter hohe Klippe ist Rügens Aushängeschild. Sie verfügt über eine Aussichtsplattform, von der aus Reisende einen wundervollen Blick über die Ostsee haben und sich die frische Seeluft um die Nase wehen lassen können. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Rügen sollten aber auch die Perspektive wechseln und die Kreidefelsen von einem Boot aus anschauen. Erst hierdurch erkennt man die wahre Größe und Schönheit der weißen Riesen.Entspannung pur - Prora und andere Seebäder entdeckenEbenfalls im Osten Rügens befinden sich darüber hinaus zahlreiche Seebäder, die dazu einladen, tief durchzuatmen und allen Alltagsstress hinter sich zu lassen. Dies gelingt beispielsweise besonders gut in Sellin. Das Seebad liegt sowohl an der Ostsee als auch am Selliner See und bietet daher gleich zwei Gewässer, die zu einem Picknick am Strand oder entspannten Liegestuhl-Sessions verführen. Sellin wird zudem für die ansehnlichen Villen im Stil der Bäderarchitektur sowie für die romantische Seebrücke geschätzt. Im Norden Sellins schließt sich die Gemeinde Binz an, welche das größte Ostseebad der Insel darstellt. Hier ist der Strand bis zu 50 Meter breit und ein schnuckeliger Strandkorb reiht sich an den nächsten. Im südlichen Binz kann sogar nach Bernstein gefischt werden. In nördlicher Richtung liegt dahingegen der Ortsteil Prora, welcher ebenfalls mit einigen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten aufwartet. Wer es beispielsweise grün mag, der ist auf dem 1,25 Kilometer langen Baumwipfelpfad des Naturerbe-Zentrums Rügen bestens aufgehoben. Auf dem 82 Meter hohen Aussichtsturm des Pfads, welcher um eine Buche herum gebaut wurde, erhalten Teilnehmer von Gruppenreisen nach Rügen einen unbezahlbaren 360°-Blick auf das herrliche Eiland. In der Ferne kann man sogar den "Koloss von Prora" erblicken, einen 4,5 Kilometer langen Gebäudekomplex, der ab 1936 unter nationalsozialistischer Federführung erbaut, jedoch nie fertiggestellt wurde. Hier sollten etwa 20.000 Deutsche mit allen Annehmlichkeiten Urlaub machen können, so der Plan, denn immerhin befindet sich der Klotz an einer der schönsten Buchten Rügens.Gruppenreisen nach Deutschland - Sehnsucht nach der Insel?Inseln haben seit jeher eine ganz besondere Wirkung auf Reisende. Sie strahlen mit ihren hübschen Stränden, der abgeschiedenen Lage und herrlichen Landschaften einfach eine ganz besondere Atmosphäre aus und versprechen Einsamkeit, Stille und Entspannung. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Rügen werden das norddeutsche Eiland zwar nicht komplett für sich alleine haben. Dennoch findet sicherlich jeder in den idyllischen Seebädern und grünen Oasen Rügens Ruhe und Zufriedenheit.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Leinen los und auf zur Kieler Woche! GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KIEL

Gruppenreisen nach Deutschland - Leinen los und auf zur Kieler Woche!

22.11.2021 Ausflug zur Kieler Woche - Zu Gast auf der größten Segelveranstaltung der Welt

Weiße Segel werden gehisst, es weht eine steife Brise von der Ostsee her, auf der Kiellinie tummeln sich tausende fröhliche Besucher und überall in der Stadt duftet es nach Volksfestleckereien - Es scheint so, als wäre mal wieder die Zeit der "Kieler Woche" gekommen. Die Segelregatta existiert bereits seit dem späten 19. Jahrhundert und startete damals mit nur 20 Yachten. Inzwischen hat sich der Wettbewerb jedoch zu Nordeuropas größtem Sommerfest und somit zu einem riesigen Event mit über 2.000 Veranstaltungen und rund 3,5 Millionen Gästen entwickelt. Üblicherweise findet die Veranstaltung Ende Juni über einen Zeitraum von neun (inoffiziell zehn) Tagen statt und bietet Teilnehmern von Gruppenreisen zur Kieler Woche daher ideale Bedingungen, um sich spannende Segelwettbewerbe anzuschauen, oder einfach entlang der Kieler Förde zu bummeln und mitreißenden Open-Air-Konzerten zu lauschen.Wer macht das Rennen?Die Kieler Woche ist in erster Linie ein sportliches Ereignis und wartet mit zahlreichen Segelwettbewerben auf den zehn Regattabahnen rund um das Olympiazentrum Schilksee auf. Hier zeigt dann die Creme de la Creme des nationalen und internationalen Segelsports im Rahmen von 40 verschiedenen Disziplinen, wie man scheinbar spielend einfach übers Wasser gleitet und hierbei den Wind voll ausnutzt. Während sich in der mehrtägigen Wettbewerbsphase etwa 1.500 schnittige Segelboote unterschiedlicher Klassen aufregende Rennen liefern, müssen etwas antiquiertere Schiffsmodelle im Hafen verweilen. Die große Stunde von Traditionsseglern, historischen Dampfschiffen, aber auch von moderneren Yachten schlägt jedoch am vorletzten Tag der Kieler Woche. Dann findet nämlich ganz traditionsgemäß die eindrucksvolle Windjammerparade statt, zu deren Anlass ausgewählte Großsegler eine Vielzahl von weiteren Booten anführen und diese so im Gänsemarsch durch die Kieler Förde geleiten. Allein für den Anblick dieses Spektakels haben sich Gruppenreisen zur Kieler Woche bereits gelohnt.Gruppenreisen zur Kieler Woche - Zehn Tage Segeln, Sounds und SpaßNeben hochspannenden Bootsrennen hat sich die Kieler Woche auch als angesagtes Volksfest einen Namen gemacht. Im Zuge dessen kommen tagsüber vor allem kleine Gäste voll auf ihre Kosten. Neben Buden mit Süßigkeiten und lustigen Fahrgeschäften lockt vor allem die Spiellinie auf der Krusenkoppel mit kindgerechten Aktivitäten. Hier dürfen junge Matrosen malen, aufregenden Geschichten lauschen oder ihrer Kreativität bei musikalischen Mitmachprogrammen freien Lauf lassen.Die Kieler Woche punktet außerdem mit einem hochkarätigen Line-up, welches aus hunderten Künstlern, die während des Festivals auf mehr als 20 Bühnen spielen, besteht. In den vergangenen Jahren gaben sich beispielsweise Koryphäen wie Bela B, Samy Deluxe oder Cassandra Steen die Ehre. Das glanzvolle Ende der Festtage bildet am letzten Sonntag im Juni dann ein 20-minütiges Feuerwerk. Der "Sternenzauber" über der Kieler Innenförde zieht alljährlich sowohl Segler und Wassersportenthusiasten als auch Landratten und Volksfestfans in seinen Bann.Gruppenreisen nach Deutschland - Der Kompass zeigt nach NordenUnd zwar ganz in den Norden, ins schöne Kiel. Hier dreht sich natürlich vieles um die hohe See sowie die Schifffahrt, von der Kieler Hörn, der Hafenspitze Kiels, bis hin zum schmucken Leuchtturm Holtenau. Dass eine der weltweit angesehensten und beliebtesten Segelregatten in der norddeutschen Stadt ihre Heimat gefunden hat, ist somit nur allzu logisch. Wen es also an die schöne Ostseeküste zieht und wer sich fürs Segeln, aber auch für stimmungsvolle Volksfeste begeistern kann, der wird mit Gruppenreisen zur Kieler Woche sicherlich voll ins Schwarze treffen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Leipzig, eine Stadt voller verborgener Schätze GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - LEIPZIG

Gruppenreisen nach Deutschland - Leipzig, eine Stadt voller verborgener Schätze

19.11.2021 Ferienziele in Leipzig - Unterwegs im Juwel Sachsens

Ein Spaziergang durch das Waldstraßenviertel, seines Zeichens schönstes Viertel Leipzigs aufgrund der hübschen Gründerzeithäuser, ein Bummel durch die imposante Mädler Passage, geschichtsträchtige Museumsbesuche oder eine musikalische Reise entlang der Leipziger Notenspur - Sachsens einwohnerreichste Stadt lässt sich auf vielfältige Weise entdecken. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten bietet Leipzig ganz nebenbei auch noch großartige Ausgehmöglichkeiten, leckeres Essen und grandiose Ausflugsziele für Aktivtouristen. Ein- oder zweitägige Gruppenreisen nach Leipzig sind also aus unterschiedlichsten Gründen höchst empfehlenswert.Auf Erkundungstour entlang der NotenspurWer an Leipzig denkt, dem kommt sicherlich zuerst das Völkerschlachtdenkmal in den Sinn. Das Wahrzeichen der Stadt, welches an das Gefecht gegen Napoleon im Jahre 1813 erinnert, ist jedoch nicht das einzige Highlight, welches Teilnehmern von Gruppenreisen nach Leipzig während einer historisch geprägten Sightseeingtour vor die Linse gerät. Wer weitere Meilensteine der Stadtgeschichte erkunden möchte, sollte beispielsweise das "Museum in der Runden Ecke" besuchen, welches früher einmal die Bezirksverwaltung der Stasi darstellte.Wer sich dahingegen der Kunst und Musik verschrieben hat, sollte Leipzig im Rahmen einer musikalischen Entdeckungsreise kennenlernen. Dies klappt ganz einfach, wenn man der sogenannten Notenspur folgt, die sich mitten durch das Zentrum der ostdeutschen Metropole schlängelt. Der 5,3 km lange Fußweg führt an zahlreichen Wohn- sowie Schaffensstätten berühmter Komponisten vorbei. Daneben wurde ein Audio-Leitsystem etabliert, sodass die Notenspur auch hörbar ist. Eine aufregende Reise vorbei am Schumann-Haus, Wagner-Denkmal und Bach-Museum sowie wunderbare musikalische Hörbeispiele machen die Leipziger Notenspur zu einem einzigartigen Erlebnis für Liebhaber klassischer Musik.Kunst beschränkt sich aber natürlich nicht nur auf zauberhafte Melodien, sondern beinhaltet auch Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Grafiken, Bauwerke etc. All dies und vieles mehr gibt es beispielsweise im Leipziger Museum der bildenden Künste, welches allein 4.600 Gemälde und 1.800 Plastiken beherbergt, zu sehen. Wer sich in die moderne Kunstszene Leipzigs stürzen möchte, sollte sich zudem nach Plagwitz begeben. Das aufstrebende Viertel zieht seit geraumer Zeit zahlreiche Studenten, Künstler sowie Visionäre an und zählt mit seinen Galerien und Ausstellungen in der Alten Baumwollspinnerei außerdem zu einer der angesagtesten Adressen der gesamten Stadt.Gruppenreisen nach Leipzig - Die Vielfalt der Stadt erlebenWer sich die beachtlichen Bauwerke, Zeugnisse berühmter Musiker und die pulsierende Kunstszene Leipzigs angeschaut hat, möchte zwischendurch vielleicht auch einfach mal relaxen. Das geht am besten in einem der zahlreichen Restaurants und Cafés der Stadt, die auf wohlklingende Namen wie "Café Eisträumerei", "Kartoffelfräulein" oder "Tante Manfred" hören. Einen oder zwei Absacker trinkt man am besten im Barfußgässchen oder auf der Karl-Liebknecht-Straße, denn hier hat sich eine Vielzahl von Kneipen und Bars angesiedelt.Wen es dahingegen in die Natur zieht, der wird sich in und um Leipzig ebenfalls pudelwohl fühlen. Wie wäre es etwa mit einer Paddeltour vom Leipziger Stadthafen aus über die Weiße Elster und den Karl-Heine-Kanal bis hin ins Leipziger Neuseenland? Dort angekommen lädt beispielsweise der Cospudener See zum Entspannen am Strand oder zum Schwimmen, Rudern und Kitesurfen ein. Leipzigs grünes Gesicht zeigt sich aber zum Beispiel auch im Leipziger Auwald, dem größten Auwaldgebiet Mitteleuropas.Gruppenreisen nach Deutschland - Unterwegs im schönen OstenLeipzig zeigt sich bunt, kreativ und voller Möglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten ist, die Geheimnisse der sächsischen Stadt zu entdecken. Wer wusste denn schon, dass Leipzig mehr Brücken hat als Venedig, nämlich über 550, und dass man diese sogar vom Wasser aus in einer venezianischen Gondel begutachten kann? Mehr solch interessanter Fakten und viele weitere Impressionen bieten Gruppenreisen nach Leipzig.

mehr lesen...

Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Die Kanalinseln, Kronjuwelen im Atlantik GRUPPENREISEN GROßBRITANNIEN - ST. HELIER

Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Die Kanalinseln, Kronjuwelen im Atlantik

18.11.2021 Ferienziele auf den Kanalinseln - Jersey und Guernsey entdecken

Nicht ganz britisch, aber auch nicht wirklich französisch - Die Kanalinseln liegen im Ärmelkanal und grenzen fast schon ans Festland Frankreichs, unterstehen politisch gesehen jedoch als Kronbesitz der britischen Krone, sind aber dennoch kein Teil des Vereinigten Königreichs. Uff, ein wenig verwirrend. Die etwas versteckte Lage im Atlantik und der besondere politische Status machen jedoch den Charme des Archipels aus, welches ein ideales Ziel für Urlaubshungrige ist, die abseits bekannter Touristenhochburgen Ferien machen möchten. Jersey - Beständige Felsen, bewegte GeschichteDie Kanalinseln haben sich ca. 4.000 v. Chr. durch das Ansteigen des Meeresspiegels von der Normandie abgespalten und teilen sich heutzutage in die Bezirke "Bailiwick of Jersey" und "Bailiwick of Guernsey", benannt nach den beiden Haupteilanden der Inselgruppe, auf. Jersey ist mit knapp 120 km² die größte Kanalinsel. Der südlich gelegene Bailiwick of Jersey umfasst zwar noch andere Inseln, diese sind jedoch weitgehend unbewohnt. Der Fokus von Gruppenreisen zu den Kanalinseln liegt also zweifelsfrei auf dem schönen Jersey, dessen schroffe, mit Wildblumen, Farnen und anderen Grünpflanzen bewachsene, hohe Klippen und Landzungen von extremen Gezeitenkräften geformt wurden. Die Ebbe legt jedoch auch goldfarbene Sandstrände frei, die im Sommer zu ausgedehnten Strandspaziergängen einladen. Übrigens, anders als den oftmals verregneten Britischen Inseln sind Jersey zahlreiche Sonnenstunden vergönnt. Diese sollten Teilnehmer von Gruppenreisen auf die Kanalinseln nutzen, um sich die kleinen Fischerdörfer, malerischen Städte und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten Jerseys anzuschauen. Hierzu zählt beispielsweise Elizabeth Castle, welches auf einem Felsen vor der Inselhauptstadt Saint Helier thront und bei Ebbe zu Fuß erreicht werden kann. Die Festung aus dem 16. Jahrhundert wird altersmäßig von den zahlreichen Großsteingräbern, die überall auf den Kanalinseln verstreut sind und bereits um 3000 v. Chr. errichtet wurden, geschlagen. Ein eindrucksvolles Beispiel für diese Dolmen ist etwa "La Hougue Bie" in der Gemeinde Grouville. Von der Besetzung der Deutschen Wehrmacht ab 1940 zeugen dahingegen die Bunker, Tunnelanlagen und Festungen, die auch heute noch das Bild Jerseys prägen.Gruppenreisen zu den Kanalinseln - Bailiwick of Guernsey erkundenIm Norden von Jersey liegt der zweite Amtsbezirk der Kanalinseln, welcher vor allem von Guernsey dominiert wird. Das Eiland ist allerdings nur rund 63 km² groß, sodass sich die Dominanz in Grenzen hält. Guernsey kann ebenfalls auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, war die Insel doch bereits eine wichtige Handelsstätte, noch bevor sich die Römer hier im Jahre 200 ansiedelten. Die wirtschaftlich ausgezeichnete Lage wird nur noch von der Schönheit des Eilandes übertroffen, welcher bereits der französische Dichter Victor Hugo und sein Landsmann, der Maler Auguste Renoir, verfielen.Wer Castle Cornet, eine über 800 Jahre alte Festung in der Inselhauptstadt St. Peter Port, erklimmt und seinen Blick über die schaukelnden Boote im Hafen, die felsige Küste und das tiefblaue Meer schweifen lässt, sieht in der Ferne zudem Sark und Herm. Die Schwesterinseln von Guernsey verfügen über ihren ganz eignen Zauber. Im Falle von Sark besteht dieser beispielsweise aus der eindrucksvollen Unterwasserwelt, die sich nahe der Küstenlinie versteckt und bei einem Tauchgang entdeckt werden darf. Herm lockt mit wundervollen Stränden und vor allem mit Ruhe, Frieden und Entspannung.Gruppenreisen nach Großbritannien - Verborgene Schätze des Landes kennenlernenWer über einen Urlaub im Vereinigten Königreich nachdenkt, liebäugelt wahrscheinlich mit London oder vielleicht noch mit Schottland. Die Kanalinseln kommen Fernwehgeplagten jedoch nur selten in den Sinn. Dies sollte sich jedoch schleunigst ändern, denn das Archipel umfasst einige aufregende Inselorte sowie eine einzigartige Szenerie, die den South Downs, Highlands und Co. in nichts nachstehen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Wo steht der Roland vor dem Rathaus? GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BREMEN

Gruppenreisen nach Deutschland - Wo steht der Roland vor dem Rathaus?

17.11.2021 Ausflug zum UNESCO-Welterbe Rathaus und Roland - Bremens Wahrzeichen entdecken

Die Bremer Stadtmusikanten hatten wohl den richtigen Riecher als sie sich das kleinste deutsche Bundesland aussuchten, um dort zu musizieren. Die Hansestadt an der Weser empfängt Künstler, Wissenschaftler und natürlich auch Reisende mit offenen Armen und bietet ihnen viel Platz zum Austoben. Dies galt und gilt übrigens auch für Architekten und Baumeister, die in Bremen zahlreiche eindrucksvolle Bauwerke hinterließen. Eines hiervon ist das Bremer Rathaus, welches gemeinsam mit dem davor stehenden Roland in den Stand als UNESCO-Welterbe erhoben wurde. Gruppenreisen zum Bremer Rathaus - Einzigartig eindrucksvollAuf Bremens historischem Marktplatz sticht ein Gebäude ganz besonders ins Auge, das ehrwürdige Rathaus. Dieses stammt aus dem Jahre 1405 und wurde zunächst im gotischen Stil erbaut. Im Verlaufe der Jahre kamen jedoch Erweiterungen in anderen Stilrichtungen hinzu, sodass das Bauwerk nun beispielsweise mit einer beachtlichen Renaissancefassade oder der Güldenkammer im Jugendstil beeindruckt. Trotz  der prachtvollen Gestaltung und der über 600 Jahre alten Geschichte steckt in dem imposanten Bau noch eine Menge Leben. So werden etwa im Senatssaal, auf dessen Boden ein Teppich mit 19 Millionen Knoten liegt, wichtige politische Entscheidungen von der Bremer Landesregierung getroffen. Im wunderschönen Kaminsaal, der vor allem durch die dunkelrote Damasttapete sowie die riesigen Kronleuchter glänzt, finden regelmäßig kleinere Empfänge statt. Das Gobelinzimmer ist dahingegen verliebten Bremer BürgerInnen, die sich das Ja-Wort geben wollen, gewidmet. Teilnehmer von Gruppenreisen zum Rathaus und Roland in Bremen dürfen das ehrwürdige Gebäude natürlich ebenfalls betreten und während einer Führung vielen spannenden Hintergrundinformationen und Anekdoten lauschen.Gruppenreisen zum Roland in Bremen - Seines Zeichens Wahrzeichen und WächterBereits seit 1404 schmückt den Bremer Marktplatz der Roland, eine 5,5 Meter hohe Ritterstatue mit gewelltem Haar, Schwert, Schild und Kettenhemd, die die Freiheit und Rechte der Stadt, die Bremen einst von Karl dem Großen verliehen wurden, symbolisiert.Als Ensemble repräsentieren Rathaus und Roland die bürgerliche Autonomie sowie Souveränität und überzeugten hierdurch sowie durch den guten Erhaltungszustand die UNESCO-Kommission, die R&R im Jahre 2004 auf die Welterbe-Liste setzte. Das Bremer Rathaus ist übrigens das einzige Rathaus, das es bislang auf diese Liste geschafft hat.Nicht zum Welterbe zählt die berühmte Statue der Bremer Stadtmusikanten, die sich jedoch auch in unmittelbarer Nähe des Rathauses befindet. Verdient hätte es die Bronzeskulptur bestehend aus Esel, Hund, Katze und Hahn aber allemal, allein schon deshalb, weil es Glück bringen soll, wenn man die Beine des Esels mit beiden Händen umfasst.Gruppenreisen nach Bremen - Immer den Nägeln nachGruppenreisen zum Rathaus und Roland in Bremen umfassen selbstverständlich auch alle anderen Highlights der norddeutschen Metropole. Diese sind glücklicherweise ganz einfach zu finden, vor allem wenn man der Nagel-Route folgt. Hierzu müssen Teilnehmer von Gruppenreisen durch Deutschland einfach auf die rund 2.000 ins Straßenpflaster geschlagenen Nägel achten, die zu allen Hotspots im Herzen der Bremener City führen. Richtig schnuckelig ist beispielsweise das Schnoorviertel, das älteste Quartier der Stadt. Hier stehen viele bunte Häuschen dicht an dicht und laden zum Souvenirshoppen, Kaffeetrinken oder Bummeln ein. Wer den Schnoor grandios findet, wird auch die possierliche Böttcherstraße lieben. In der engen Gasse, die ein wundervolles Beispiel expressionistischer Backstein-Architektur ist, finden sich Museen, Galerien, Restaurants, kleine Geschäfte und das Haus des Glockenspiels, welches Bremen genau wie Rathaus und Roland zu einer der sehenswertesten Städte Deutschlands macht.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Einmal ums Eck nach Koblenz GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KOBLENZ

Gruppenreisen nach Deutschland - Einmal ums Eck nach Koblenz

16.11.2021 Ausflug nach Koblenz - Deutsches Eck, Festung Ehrenbreitstein und weitere Sehenswürdigkeiten erforschen

Wer oder was auch immer bestimmt hat, wo Städte und Regionen liegen sollen, hat es mit Koblenz außerordentlich gut gemeint. Die rheinland-pfälzische Stadt befindet sich nämlich sowohl am romantischen Rhein als auch an der malerischen Mosel und bildet das Tor zum "UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal", welches durch grüne Wälder und emsig sprießende Weinberge beeindruckt. Auch die Ausläufer von Hunsrück, Westerwald und Eifel haben es bis nach Koblenz geschafft, wahrscheinlich weil sie ebenfalls in den Genuss der exzellenten Lage kommen wollten. Da Koblenz zudem eine der ältesten Städte Deutschlands ist, finden sich hier auch zahlreiche geschichtliche Überbleibsel wie etwa Teile des "UNESCO-Welterbes Obergermanisch-Rätischer Limes", ein Bodendenkmal, welches an die Zeit des Römischen Reichs erinnert. Höchste Zeit also, die mit Natur- und Kulturwundern gesegnete Stadt auf Gruppenreisen nach Koblenz zu entdecken.Gruppenreisen nach Koblenz - Wo Rhein und Mosel sich umarmenDas Stadtbild von Koblenz wird vor allem von Rhein und Mosel geprägt. Die beiden Flüsse treffen sich nämlich mitten in der Altstadt, genauer gesagt am Deutschen Eck. Die spitze Landzunge, die das Wahrzeichen von Koblenz darstellt, ziert das prominente Kaiser-Wilhelm-Denkmal, welches im Jahre 1897 zu Ehren von Wilhelm I. errichtet wurde. Das Eck wird heutzutage für Großveranstaltungen genutzt und stellte sich beispielsweise bereits für Rockkonzerte und Public Viewing zur Verfügung.Vom Rheinhafen in Koblenz aus starten zudem Schiffsfahrten ins wunderschöne Obere Mittelrheintal, welches beispielsweise mit der berühmten Loreley in St. Goarshausen oder dem beschaulichen Weinort Rüdesheim aufwartet. Wer die Gegend gerne zu Fuß erkunden möchte, findet in und um Koblenz zudem zahlreiche ausgezeichnete Wanderrouten. Zu nennen ist hier etwa der Rheinsteig, der ebenfalls durchs Mittelrheintal bis nach Wiesbaden führt. Empfehlenswert ist zudem der Moselsteig, einer der längsten Wanderwege Deutschlands, auf dem Wanderer bis ins deutsch-französische Perl spazieren können - ein Hochgenuss für Naturliebhaber.Was hat Koblenz sonst noch zu bieten?Eine ganze Menge! Vom Rheinufer aus geht es mit einer Seilbahn über den Fluss hinauf in luftige Höhen. Von den Panoramakabinen aus können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Koblenz die einzigartige Stadt sowie das grüne Rheintal vollends überblicken. Am oberen Ende der Seilbahn treffen Reisende dann auf die eindrucksvolle Festung Ehrenbreitstein, welche in 118 Metern Höhe über dem Rhein thront. Die imposante Befestigungsanlage, die seit dem 16. Jahrhundert besteht, ersetzte eine bereits um das Jahr 1000 gebaute Burg und wurde im 19. Jahrhundert nochmals erneuert bzw. wiederaufgebaut, nachdem sie durch französische Truppen zerstört worden war. Die zweitgrößte historische Festung Europas, in welcher eine Jugendherberge eine Bleibe der ganz besonderen Art gefunden hat, lädt Reisende zu Spaziergängen durch das alte Gemäuer sowie zu Museums-, Festival- und Ausstellungsbesuchen ein.Gruppenreisen nach Deutschland - Koblenz, welch ein GenussWer in Koblenz angekommen ist, darf neben all den schönen Flusslandschaften und geschichtsträchtigen Bauwerken natürlich ein wichtiges Kulturgut nicht vergessen: den Wein! Die Weinberge an Mosel und Rhein sind berühmt für gute Tropfen, durch die man gemütliche Abende in netter Gesellschaft besonders feierlich ausklingen lassen kann. 24 Koblenzer Winzer warten mit ihren Rieslingen, Spätburgundern und Dornfelder auf Urlauber, die genussvolle Gruppenreisen nach Koblenz unternehmen möchten.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Residenz Würzburg, Glanzstück des Spätbarocks GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - WüRZBURG

Gruppenreisen nach Deutschland - Residenz Würzburg, Glanzstück des Spätbarocks

15.11.2021 Ausflug zur Würzburger Residenz - Schlossbesichtigung mit Wow-Effekt

Wer braucht schon Versailles in Paris oder Schönbrunn in Wien, wenn eines der schönsten Beispiele für den Spätbarockstil des 18. Jahrhunderts gleich vor der Haustüre steht? Die Würzburger Residenz, deren Rohbau im Sauseschritt zwischen 1720 und 1744 fertiggestellt wurde und die für geraume Zeit als Sitz der Würzburger Fürstbischöfe diente, wurde von Künstlern und Architekten aus ganz Europa erschaffen und gestaltet. Genau dieses internationale Flair, das dem eindrucksvollen Bauwerk auch heute noch innewohnt, sorgte dafür, dass die UNESCO die Residenz in den Stand eines Welterbes erhob. Natürlich waren auch die imposanten Fassaden, prunkvollen Räumlichkeiten und die in sich geschlossene Gesamtkomposition dieser Auszeichnung nicht abträglich. Wer sich selbst ein Bild von dem schmucken Fürstenhof machen möchte, sollte zu Gruppenreisen zur Residenz Würzburg aufbrechen.Gruppenreisen zur Residenz Würzburg - Fürstliche Stilräume besichtigenDie Würzburger Residenz ist heute ein Museum, sodass Besucher in den Genuss kommen, die Hofkirche sowie 40 Stilräume mit opulenter Ausstattung höchstpersönlich zu erforschen. Eines der Highlights des Museumsrundgangs wartet nahezu direkt hinter dem Eingang des Prachtbaus. Hier treffen Teilnehmer von Gruppenreisen zur Residenz Würzburg auf das berühmte Treppenhaus, welches mit einem 23 Meter hohen Deckengewölbe sowie einer dreiläufigen Treppenanlage und zahlreichen reich verzierten Säulen und Bögen beeindruckt. Einzigartig ist zudem die Verzierung des Gewölbes durch den venezianischen Maler Giovanni Battista Tiepolo, der dem Treppenhaus der Residenz 1752/53 mit dem größten je gemalten Deckenfresko der Welt ein i-Tüpfelchen der ganz besonderen Art aufsetzte.Wer sich für aufwendige Deckenmalereien interessiert, wird sicherlich auch vom Gartensaal, welcher neben dem Treppenhaus liegt, hellauf begeistert sein. Dieser verfügt ebenfalls über ein einzigartig gestaltetes Gewölbe, welches in den Raum hineinragt und von zwölf Marmorsäulen getragen wird. Aber auch die hellblauen Stuckaturen sowie das prunkvolle Fresko ziehen staunende Blicke auf sich.Kaisersaal, Spiegelkabinett, Staatsgalerie - Das Obergeschoss der Residenz erkundenÜber das erstaunliche Treppenhaus gelangen Museumsbesucher ins Obergeschoss der Residenz, welches nicht minder beeindruckend ist. Hier schließt sich an den Weißen Saal der pompöse Kaisersaal an, der seinesgleichen sucht. Der Raum ist mit 20 neun Meter hohen Säulen aus rötlichem Marmor sowie mit vier lebensgroßen Stuckfiguren geschmückt. Außerdem verfügt das Zimmer über drei Deckengewölbe mit faszinierenden Malereien, die die Geschichte des Bistums Würzburg zu Zeiten Kaiser Friedrich Barbarossas darstellen. Natürlich hatte bei der Verzierung der Kaisersaalgewölbe auch Tiepolo seine überaus begabten Finger im Spiel.Vom Kaisersaal gehen die nördlichen sowie südlichen Kaiserzimmer ab, von denen eins schöner ist als das andere. Herrlich anzusehen ist etwa das goldene Spiegelkabinett, welches im Jahre 1945 zerstört, um 1980 jedoch vollständig rekonstruiert wurde und daher nichts von seiner Wirkung eingebüßt hat. Das Obergeschoss der Residenz beherbergt ferner einige Räume, die auf positive Weise zweckentfremdet wurden. So befindet sich im linken Flügel beispielsweise die Staatsgalerie, eine Zweiggalerie der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, in welcher Werke venezianischer Künstler ausgestellt sind. Im rechten Flügel widmet sich zudem ein Gedenkraum der Zerstörung der Residenz während des Zweiten Weltkriegs.Gruppenreisen nach Deutschland - Wundervolles WürzburgWährend Gruppenreisen nach Würzburg ist ein Besuch der Residenz natürlich unerlässlich. Die bayerische Stadt hat aber noch viel mehr zu bieten. Wer die Vielfalt der Sehenswürdigkeiten Würzburgs überblicken möchte, tut dies am besten vom Fürstengarten der Festung Marienberg aus, welche etwa 100 Meter über der Altstadt thront. Von hier aus erhält man einen Vorgeschmack auf die Alte Mainbrücke, die Marienkapelle, den Main, die Weinberge und das schnuckelige Stadtzentrum Würzburgs, welches Reisende immer wieder aufs Neue verzaubert.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Kontrastreiches Sizilien GRUPPENREISEN ITALIEN - PALERMO

Gruppenreisen nach Italien - Kontrastreiches Sizilien

12.11.2021 Ferienziele auf Sizilien - Die größte Insel im Mittelmeer hat viel zu bieten

Sizilien erfreut sich nicht erst größter Beliebtheit, seit Sonnenanbeter die schönen Strände des paradiesischen Eilands entdeckt haben. Aufgrund der zentralen Lage im Mittelmeer war die Insel bereits lange vor Christi Geburt ein strategisch wichtiger Anziehungspunkt, welcher im Verlaufe der Zeit unter anderem von den Karthagern, Griechen, Römern, Byzantinern, Arabern, Normannen, Spaniern und Österreichern eingenommen und wertgeschätzt wurde. Überbleibsel dieser bewegten Vergangenheit finden sich überall auf der Insel, sodass Gruppenreisen nach Sizilien auch Liebhaber historischer Bauwerke zufriedenstellen werden. Hinzukommen lauschige Cafés, malerische Orte und natürlich leckere italienische Gaumenfreuden.Gruppenreisen nach Sizilien - Pulsierendes Palermo Die Herrschaft verschiedenster Völker über Sizilien lässt sich hervorragend in Palermo, der geschäftigen Inselhauptstadt an der Nordküste, nachvollziehen. Hier steht etwa die eindrucksvolle Kathedrale Maria Santissima Assunta aus dem 12. Jahrhundert, die eine tadellose Vertreterin des normannisch-arabischen Stils ist.  Auf die Normannen weist auch der Palazzo dei Normanni hin, ein Schloss aus dem 9. Jahrhundert, welches am höchsten Punkt der Altstadt Palermos thront. Der Ostflügel des Palasts besitzt jedoch bereits eine Fassade im Renaissancestil, was auf die spanische Herrschaft ab dem 15. Jahrhundert zurückzuführen ist. Einer der sogenannten Vizekönige von Sizilien war auch für den Bau des Quattro Canti verantwortlich. Der prachtvolle Platz, welcher mit barocken Gebäuden gesäumt ist, wirft wieder ein ganz anderes Licht auf Palermo. Dies lässt sich auch über die Kapuzinergruft aus dem späten 16. Jahrhundert sagen, in welcher zahlreiche mumifizierte Leichname Besucher an die eigene Vergänglichkeit erinnern - nichts für schwache Nerven!Trotz der berühmten Gruft steckt in Palermo natürlich trotzdem eine Menge Leben. Dies werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Sizilien merken, sobald sie ihr Hotel verlassen und durch die Gassen der belebten Küstenstadt bummeln. Hier preisen Marktschreier ihre Waren an, duftet es nach gegrillten Meeresfrüchten, hupen Vespas im Minutentakt und unterhalten sich Einheimische angeregt auf Italienisch, "La Dolce Vita" eben. Antike, Ätna, Ägadische Inseln - Die Schönheit Siziliens entdeckenWer sich darüber hinaus für antike Bauwerke interessiert, sollte die Ostküste Siziliens bereisen. Hier befinden sich die Städte Syrakus und Taormina, in welchen Rückstände griechischer bzw. römischer Theater sowie weitere Beispiele antiker Baukunst zu finden sind. Obwohl im Parco Archeologico della Neapolis in Syrakus das ältere antike Theater steht und der Ort sogar als UNESCO-Welterbe anerkannt wurde, ist doch Taormina ein wenig beliebter bei Teilnehmern von Gruppenreisen nach Sizilien. Dies liegt daran, dass die Hügelstadt das Tor zum Ätna bildet. Von Taormina aus sind also spannende Touren auf den höchsten und aktivsten Vulkan Europas, der übrigens auch ein UNESCO-Welterbe ist, möglich. Seit dem Jahre 2000 ist der Feuerberg fast in jedem Jahr ausgebrochen. Mit seinen sprühenden Funken, über 400 Nebenkratern und qualmenden Wolken ist er daher die Touristenattraktion "numero uno" auf Sizilien. Wer es feurig mag, ist auch auf den Liparischen Inseln, die im Norden Siziliens liegen, gut aufgehoben. Hier brodelt es sogar unter Wasser, die kleinen Orte auf den sieben Schwesterinseln sind dafür aber umso ruhiger und beschaulicher. Wer nicht auf dem schwarzen Sand von Vulcano, sondern an malerischen Stränden mit türkisblauem Wasser relaxen möchte, sollte darüber hinaus die Ägadische Inseln ansteuern, die im Westen Siziliens liegen. Einmalig schön ist auch der Scala dei Turchi, ein strahlend weißer Felsen im Süden des Eilands.Gruppenreisen nach Italien - Inselurlaub auf Sizilien, Inselurlaub voller KontrasteSizilien ist eine Insel voller einzigartiger Kontraste: Hier treffen antike Bauten auf bunte Städte, idyllische Strände auf feurige Vulkane und beschauliche Inseln auf hohe Berge. Nur zur Lebensfreude der Sizilianer, zu fruchtigem Wein und frischen Meeresfrüchten sowie zu einem cremigen Eis bei strahlendem Sonnenschein gibt es keinen Gegensatz - Che fortuna!

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Cinque Terre, Liebe auf den ersten Blick GRUPPENREISEN ITALIEN - RIOMAGGIORE

Gruppenreisen nach Italien - Cinque Terre, Liebe auf den ersten Blick

11.11.2021 Ausflugsziele entlang der Cinque Terre - Traumurlaub an der Italienischen Riviera

Einige Orte auf dieser Welt sehen einfach wie gemalt aus und sind prädestiniert für eindrucksvolle Fotos, die alle Social-Media-Freunde und Follower sicherlich vor Neid erblassen lassen. Ein solcher Ort ist die Region Cinque Terre, in welcher sich fünf malerische Küstendörfer einen Wettbewerb um das schönste Fleckchen an der Italienischen Riviera liefern. Sowohl Monterosso al Mare und Vernazza als auch Corniglia, Manarola und Riomaggiore haben hierzu beste Chancen. Eine Auszeichnung als UNESCO-Welterbe haben die Orte mit den farbenfrohen Häusern jedenfalls bereits erhalten. Jetzt fehlt nur noch eine ganz persönliche Wertung von Teilnehmern von Gruppenreisen zur wundervollen Cinque Terre.Fünf magische Orte entdeckenDer südöstlichste der fünf Küstenorte ist Riomaggiore. Das überaus hübsche Dorf liegt direkt am Meer in einem kleinen Tal an der Steilküste. Wie alle Dörfer der Cinque Terre beeindruckt auch Riomaggiore vor allem durch die typisch italienischen, eng nebeneinanderstehenden mittelalterlichen Häuser, die in ligurischen Farben bemalt sind. Auf der leicht ansteigenden Hauptstraße des Städtchens befinden sich ferner zahlreiche Cafés und Restaurants, die zu "La Dolce Vita" einladen.Von Riomaggiore führt die Via dell'Amore direkt in den nächsten Küstenort. Der berühmte Wanderweg gibt einen perfekten Blick auf das Städtchen Manarola frei, welches auf einem Felsvorsprung thront. Weiter geht es nach Corniglia und dann nach Vernazza, dem angeblich schönsten Teil der Cinque Terre. Das Fischerdorf, welches bereits um das Jahr 1000 gegründet wurde, liegt zum Teil auf einer gebogenen Landzunge, die eine beschauliche Bucht mit türkisblauem Wasser umschließt. Last but not least gelangen Teilnehmer von Gruppenreisen zur Cinque Terre ins wundervolle Monterosso al Mare. Der größte Ort der Region, welcher von einem Felsvorsprung in zwei Hälften geteilt wird, lockt mit einem Badestrand und zahlreichen Restaurants - Zeit zum Entspannen.Gruppenreisen entlang der Cinque Terre - Mit Vespa, Boot, Bahn oder zu Fuß? Der gesamte Küstenabschnitt ist nur rund zwölf Kilometer lang, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen zur Cinque Terre von einem Dorf zum anderen wandern können. Auf dem Wanderpfad treffen unternehmungslustige Urlauber auf steile Berghänge, die mit Grünpflanzen, Weinreben und Olivenbäumen bewachsen sind. Gerade der Weg von Vernazza nach Monterosso ist jedoch nicht ganz so einfach zu bewerkstelligen und einige Pfade sind manchmal wegen Rutschgefahr gesperrt.Glücklicherweise lassen sich die Küstenorte daher auch mit anderen Mitteln erreichen. Direkt am Meer entlang fährt beispielsweise eine Bahn, welche auf ihrem Weg von Genua nach La Spezia alle fünf Dörfer sowie weitere Strandbäder anfährt, hierbei zahlreiche Gebirgstunnel passiert und einen herrlichen Blick auf das Ligurische Meer freigibt, sobald sie die Tunnel verlässt. Ebenfalls beliebt ist eine Bootstour von den Häfen der Dörfer aus. Fähren legen hier regelmäßig ab und schippern für Preise um 20 Euro sowie inklusive einer großartigen Aussicht auf den Küstenstrich von Ort zu Ort.Mit dem Auto gelangen Reisende über die Litoranea delle Cinque Terre ebenfalls spielend nach Riomaggiore und Manarola. Allerdings ist das unmittelbare Stadtzentrum für Pkws gesperrt. Die anderen Orte sind daneben nur über sehr kurvenreiche, schmale Straßen erreichbar. Wer also die komplette Cinque Terre eigenständig und motorisiert ansteuern möchte, sollte dies am besten mit einer schnuckeligen Vespa tun.Gruppenreisen nach Italien - Herrliches LigurienDie Orte der Cinque Terre beeindrucken zwar nicht mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten oder aufregenden Attraktionen. Monterosso und Co. sprechen einfach für sich und sind selbst das größte Highlight dieses Ausflugsziels, in das sich alle Reisenden sicherlich sofort verlieben werden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Nervenkitzel und Hochspannung im Europa-Park Rust GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - RUST

Gruppenreisen nach Deutschland - Nervenkitzel und Hochspannung im Europa-Park Rust

10.11.2021 Ausflug in den Europa-Park Rust - geheimnisvolle Themenwelten von Deutschlands erfolgreichstem Freizeitpark entdecken

Als sich Franz Mack und sein Sohn Roland 1972 auf einer Reise durch die USA befanden, zeigten sie sich beeindruckt von den riesigen Freizeitparks des Landes. Solch ein Park fehlte noch in Deutschland, meinten die kreativen Tüftler, und notierten ihre Ideen sogleich auf einem Bierdeckel. Die ersten Schritte zum heutzutage meistbesuchten Freizeitpark im deutschsprachigen Raum und zu einem der größten Parks weltweit waren hiermit getan. 1975 öffnete der Europa-Park im baden-württembergischen Rust zum ersten Mal seine Pforten. Obwohl damals viele Menschen nicht an den Erfolg der Idee von Franz und Roland Mack glaubten, ließen die Parkbetreiber nicht locker, und sorgten mit ihrer Hartnäckigkeit dafür, dass der Europa-Park im Jahre 2019 nahezu sechs Millionen Besucher in seinen Bann zog. Wie die Macks dies geschafft haben, können Urlauber bei Gruppenreisen in den Europa-Park Rust am eigenen Leib erfahren.Urlaub in Italien, Frankreich, Holland und Deutschland gleichzeitigTeilnehmer von Gruppenreisen in den Europa-Park in Rust können auf dem Parkgelände gleichzeitig durch die malerischen Straßen von Italien bummeln, einen Crêpe in Frankreich essen, an holländischen Grachten vorbeischlendern und in Deutschland in einem echten Schloss badisch-elsässische Spezialitäten genießen. Der Park verfügt insgesamt über 18 spannende und liebevoll in Szene gesetzte Themenbereiche; 15 hiervon sind im Stil verschiedener europäischer Länder gestaltet, hinzukommen das Abenteuerland, das Königreich der Minimoys sowie Grimms Märchenwald.Die unterschiedlichen Welten glänzen nicht nur mit originalgetreuen, zauberhaften Gebäuden und Restaurants mit typischen Nationalgerichten, jeder Bereich verfügt auch über verschiedene einzigartige Attraktionen. So befindet sich unter dem skandinavischen Dorf beispielsweise ein großes Gewölbe, in welchem der Oktopus Snorri Reisende in die magische Welt von "Rulantica" entführt. In der Schweiz darf selbstverständlich ein wenig Wintersport in Form einer rasanten Bobabfahrt nicht fehlen. In Spanien wird es dahingegen feurig, denn auf der Freilichtbühne wird regelmäßig Flamenco getanzt.Gruppenreisen in den Europa-Park in Rust - Hier kitzeln die Nerven Der Europa-Park wäre aber natürlich kein richtiger Freizeitpark, wenn er seinen Gästen nicht auch ein gewisses Maß an Nervenkitzel bieten würde. Für Adrenalinstöße sorgt etwa der "Silver Star", eine Stahlachterbahn, die mit Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h bestimmt auch hartgesottene Freizeitparkfans zum Schreien bringt. Auf der "Atlantica SuperSplash" wird es feucht-fröhlich. Die Gondeln der Wasserbahn fahren bis zu einer Höhe von 30 Metern hinauf, drehen sich dann und rasen schnurstracks neun Meter in die Tiefe - welch ein Adrenalinkick!Neben nervenaufreibenden Attraktionen hält der Park auch viele Fahrgeschäfte und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder bereit. Kleine Gäste werden etwa auf eine abenteuerliche Dschungel-Floßfahrt geschickt, in wirbelnden Kaffeetassen ein wenig schwindelig gedreht oder müssen sich auf die Suche nach einem sagenumwobenen Dolch begeben.Gruppenreisen nach Deutschland - Aufregende Freizeitparks, entspannter UrlaubWer glaubt, dass Gruppenreisen in den Europa-Park Rust zwar eine Menge Spiel, Spaß und Spannung beinhalten, jedoch keine Zeit zum Relaxen bieten, hat weit gefehlt. Der Park beheimatet insgesamt sechs Hotels der 4-Sterne- oder 4-Sterne-Superior-Kategorie, die zum Entspannen am Pool oder zu einer Verschnaufpause im gemütlichen Hotelzimmer einladen. Wer nicht ganz so viel Luxus benötigt, kann seine Zelte auf dem parkeigenen Campingplatz aufschlagen oder im Camp Resort in einem Blockhaus, Indianertipi oder Planwagen nächtigen. Gute Laune, leckeres Essen, aufregende Attraktionen, faszinierende Shows und Gemütlichkeit - der Europa-Park hat an alles gedacht.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Nationalpark Bayerischer Wald, grüne Oase und weißes Wunderland GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - REGEN

Gruppenreisen nach Deutschland - Nationalpark Bayerischer Wald, grüne Oase und weißes Wunderland

09.11.2021 Ausflug in den Nationalpark Bayerischer Wald - Willkommen in Deutschlands ältestem Nationalpark

Unter dem Motto "Natur Natur sein lassen" hat sich der Nationalpark Bayerischer Wald bereits seit 1970 der Erhaltung und dem Schutz des mehr als 24.000 Hektar großen Waldgebiets an der deutsch-tschechischen Grenze verschrieben. In dem Park, welcher einen Teil des gleichnamigen Mittelgebirges bildet, dürfen sich also Fichten, Buchen, Tannen, Pilze, Moore, Bäche, Berge und Täler nach Herzenslust frei entfalten. Dies gilt auch für die vielfältige Fauna des Gebiets, zu der beispielsweise Luchse, Fischotter, Käuze, Rothirsche, Biber und eine Menge Käfer gehören. Obwohl der Anteil an Naturzonen, von Menschen unberührte Bereiche, über 72 % beträgt, sind Gruppenreisen in den Nationalpark Bayerischer Wald trotzdem möglich, denn hier befindet sich ein 350 Kilometer langes Wanderweg- sowie ein 200 Kilometer langes Radwegnetz. Darüber hinaus ist auf den weitläufigen Loipen auch Platz für Wintersportler.Gruppenreisen in den Nationalpark Bayerischer Wald - Zu Fuß durchs DickichtDie hervorragend vernetzten Wander- und Rundwege im Nationalpark sind alle mit Tier- bzw. Pflanzennamen gekennzeichnet und gut ausgeschildert. Von leichten Waldspaziergängen über mehrstündige mittelschwere Strecken bis hin zu ausgedehnten Wandertouren über mehr als 40 Kilometer, das Wanderwegnetz des Parks stellt sowohl Anfänger und Familien als auch Genusswanderer und Profis zufrieden. Die "Wanderlinie Eibe" führt beispielsweise ab Zwieslerwaldhaus über den Kleinen Falkenstein auf den 1.315 Meter hohen Großen Falkenstein. Von hier aus können Teilnehmer von Gruppenreisen in den Nationalpark Bayerischer Wald etwa der "Wanderlinie Esche" folgen und im Nationalparkzentrum Falkenstein eine Steinzeithöhle sowie wilde Pferde und Auerochsen besuchen. Man kann aber auch den Schildern zum "Rundweg Ameise" folgen und dort den Urwald Mittelsteighütte durchstreifen, bevor es wieder zurück nach Zwieslerwaldhaus geht.Ein besonderes Highlight ist darüber hinaus ein Aufstieg auf den Rachel, den mit 1.453 Metern höchsten Berg des Parks. Hierbei heißt es, viele Wege führen nach Rom. Der Gipfel kann also über verschiedene Routen erklommen sowie verlassen werden. Eine Möglichkeit ist beispielsweise der elf Kilometer lange "Rundweg Auerhahn", welcher nicht nur den Rachel selbst, sondern auch die gleichnamige Kapelle sowie den glitzernden Rachelsee einschließt. Verschneite Tannen und Fichten im WinterEin besonderer Zauber wohnt dem Waldgebiet im Winter inne, vor allem, nachdem es geschneit hat. Dann sind alle Bäume mit einer weißen Schneeschicht bedeckt und im Wald ist es noch stiller und geheimnisvoller als zuvor. Faszinierend ist etwa die Schneewandertour durch den "Wilden Winterwald", welche im Wanderpark Bayerisch Eisenstein beginnt sowie endet und dazwischen an riesigen Bäumen, klaren Bächen und dem Schwellhäusl vorbeiführt. Hier können Teilnehmer von Gruppenreisen in den Nationalpark Bayerischer Wald einkehren und bayerisch-böhmische Spezialitäten genießen.     Ebenfalls beliebt ist eine Winterwanderung zum Hirschgehege Scheuereck, die ohne Schneeschuhe sowie Steigungen auskommt und daher besonders gut für Familien mit Kindern geeignet ist. Gruppenreisen nach Deutschland - Auf Abenteuertour im Bayerischen WaldAuf den spannenden Streifzügen durch den Nationalpark Bayerischer Wald werden Reisende noch auf viele weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die sich unter dem grünen Blätterdach des Waldes verstecken, treffen. Die Natur-Kneippanlage in Spiegelau, der Windwurf-Erlebnisweg in Lindberg, die Trinkwassertalsperre in Frauenau, Braunbären im Freilandgehege des Nationalparkzentrums Lusen - was verbirgt sich wohl auf der nächsten Lichtung?

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Märchenhaftes Rattenfängerhaus Hameln GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - HAMELN

Gruppenreisen nach Deutschland - Märchenhaftes Rattenfängerhaus Hameln

08.11.2021 Ausflug zum Rattenfängerhaus in Hameln - Immer der Flötenmusik nach

Wer kennt sie nicht, die Sage vom "Rattenfänger von Hameln"? Dieser soll im späten 13. Jahrhundert über 100 Kinder durch die Bungelosenstraße in die Berge gelotst und so entführt haben. Bis heute hat sich die Legende, die einen wahren Kern besitzt, gehalten und wurde sogar zum Immateriellen Kulturerbe der UNESCO gekürt. Natürlich hat auch die Stadt Hameln selbst der sagenumwobenen Geschichte ein Denkmal gesetzt. Das Rattenfängerhaus, welches tatsächlich in oben genannter Hamelner Straße steht, erhielt seinen auffälligen Namen um das Jahr 1900. Wie das kam, erfahren Interessierte auf Gruppenreisen zum Rattenfängerhaus in Hameln.Sagenhafte Gruppenreisen zum Rattenfängerhaus in HamelnFür alle, die nicht mehr ganz genau wissen, was es mit der Sage auf sich hat, hier ein kurzer Überblick: Der Rattenfänger befreite Hameln zunächst mit seiner wundervollen Flötenmusik von einer schrecklichen Rattenplage, die die Getreidevorräte und somit auch den Reichtum der Stadt bedrohte. Da der gierige Bürgermeister sowie die Bürger Hamelns ihm jedoch seinen zuvor versprochenen Lohn verwehrten, lockte der Musikant später auch die Hamelner Kinder mithilfe seiner Flöte aus der Stadt, die daraufhin in den Bergen verschwanden und nie wieder gesehen wurden. Eine kindgerechtere Version hat folgendes Ende: Nachdem der Bürgermeister sowie die Bürger Hamelns Besserung gelobten und der Rattenfänger doch noch zu seinem verdienten Lohn kam, tauchten die vermissten Kinder alle wieder auf. Dieses Happy End lässt Teilnehmer von Gruppenreisen zum Rattenfängerhaus in Hameln doch mit einem guten Gefühl zu dem altehrwürdigen Gebäude, das im Stil der Weserrenaissance erbaut wurde, aufbrechen. Das Rattenfängerhaus wurde im frühen 17. Jahrhundert für den damaligen Hamelner Ratsherren Hermann Arendes erbaut und ist folglich viel jünger als die Sage, nach welcher es benannt wurde. Seinen Namen erhielt das Haus mit der eindrucksvollen Fassade aufgrund seiner Lage in der Bungelosenstraße sowie vor allem aufgrund der Inschrift, die auf einem der Holzbalken des Baus prangt und direkten Bezug auf die Legende des Rattenfängers nimmt. Gruppenreisen nach Hameln - Die Stadt im schönen Weserbergland entdeckenIn der Hamelner Altstadt finden sich noch einige weitere Spuren, die auf die berühmte Rattenfängersage hinweisen. Um diese zu finden, müssen Reisende einfach nur nach unten schauen, denn das Kopfsteinpflaster des Zentrums ist mit Metallplatten mit Rattenmotiven versehen, welche als Wegweiser für den Stadtrundgang dienen. Wer den metallenen Nagern folgt, gelangt beispielsweise zum Brunnen in der Osterstraße, in welchem eine bronzene Rattenfängerskulptur Flöte spielt. Die Straße führt zudem vorbei an zahlreichen herrlichen Giebel- und Fachwerkhäusern sowie zum Hochzeitshaus, welches ebenfalls den Baustil der Weserrenaissance repräsentiert. Dreimal am Tag ertönt hier eine fröhliche Flötenmelodie und Figuren aus der Rattenfängersage spazieren aus einem bronzenen Fenster. Die Stadt an der Weser ist sogar so sehr in ihren Rattenfänger vernarrt, dass sie die Sage in den Sommermonaten auf einer Bühne unter freiem Himmel kostenlos und regelmäßig als Musical aufführt.Gruppenreisen nach Deutschland - Auf der Spur von Märchen und SagenVon Dornröschen über den Froschkönig bis hin zum Rattenfänger von Hameln - Vor allem dank der Gebrüder Grimm erinnern sich auch heute noch viele Menschen weltweit an Märchen, Sagen und Legenden, die sich bereits vor vielen Jahrhunderten erzählt wurden. Ob diese Geschichten wirklich wahr oder der Fantasie kreativer Märchenonkel entsprungen sind, können Reisende bei einem Besuch der zahlreichen Gebäude, Schlösser, Burgen, Wanderwege oder Kunstwerke, die in enger Verbindung mit den Geschichten der Grimms stehen, herausfinden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Erfurt, blühende Stadt mit Mittelaltercharme und Puffbohne GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - ERFURT

Gruppenreisen nach Deutschland - Erfurt, blühende Stadt mit Mittelaltercharme und Puffbohne

05.11.2021 Ferienziele in Erfurt - Domberg, Krämerbrücke und Fischmarkt warten auf neugierige Besucher

In Erfurt ist das Mittelalter auch heute noch lebendig, denn die thüringische Landeshauptstadt hielt den Weltkriegen stand, sodass das historische Zentrum sehr gut erhalten ist. Hier finden sich also malerische Pflastersteingassen, hübsche Fachwerkhäuser und imposante gotische Kirchen. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Erfurt werden jedoch feststellen, dass die Stadt keineswegs altbacken oder unmodern ist. Durch den egapark, den geschäftigen Fischmarkt und Anger, das vielfältige kulturelle Angebot sowie Bernd das Brot wirkt Erfurt auch heute noch jung und frisch.Gruppenreisen nach Erfurt - Es geht zurück ins MittelalterWer sogleich Erfurts Alleinstellungsmerkmal begutachten möchte, sollte sich schnurstracks zur Krämerbrücke begeben. Die Brücke, die bereits im 12. Jahrhundert Erwähnung fand, 1325 jedoch erneuert und aus Stein errichtet wurde, führt über die Gera, die in diesem Bereich zweigeteilt ist. Die Besonderheit dieser Sehenswürdigkeit ist jedoch nicht nur ihr Alter. Vielmehr handelt es sich bei der 120 Meter langen Krämerbrücke um die längste mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. Wer über dieses Bauwerk spaziert, wird gar nicht merken, dass er sich auf einer Brücke befindet, denn die Seiten sind durchgängig mit hübschen Häusern gesäumt. Hierin verstecken sich kleine Läden, in denen man Souvenirs, Keramik, Schmuck oder Wein kaufen kann. Ein Bummel durch die enge Gasse auf der Krämerbrücke ist ein absolutes Muss während Gruppenreisen nach Erfurt.Dies gilt auch für einen Besuch des Domplatzes. Von diesem aus führt eine 70-stufige Treppe auf den Domberg, auf welchem der Dom St. Marien sowie die Severikirche thronen und ein Ensemble der Extraklasse bilden. Die Vorgängerbauten der Gotteshäuser stammen bereits aus dem 8. bzw. 9. Jahrhundert. Urkundlich bezeugt wurden St. Marien und St. Severi jedoch erst im 12. Jahrhundert. Die zunächst im spätromanischen Stil entstandenen Bauwerke wurden im Verlaufe der Zeit stetig erneuert, weshalb sie heutzutage viele Elemente anderer Stilrichtungen aufweisen. So ist die Severikirche, die sofort durch ihre drei spitzen Türme auffällt, eine wichtige Vertreterin der spätgotischen Hallenkirchen. Im St. Marien Dom, der ebenfalls einen gotischen Anstrich erhielt, beeindrucken etwa die über 18 Meter hohen spätgotischen Fenster im Hochchor, der auf das Jahr 1160 datierte Wolframleuchter, der barocke Hochaltar sowie die Hauptorgel aus den 1990er Jahren. Im Erfurter Dom läutet außerdem die größte freischwingende Glocke des Mittelalters, die eindrucks- und klangvolle "Gloriosa".Lebendiges Erfurt - Ein Selfie mit dem SandmännchenZwischen Domberg und Krämerbrücke befindet sich der Fischmarkt, welcher im Mittelalter zu einem beliebten Treffpunkt der Erfurter Bürger avancierte, was er heute auch immer noch ist. Auf dem schicken, mit Patrizierhäusern umgebenen Platz tobt das pralle Leben und Teilnehmer von Gruppenreisen nach Erfurt können hier flanieren, einen Kaffee genießen oder shoppen. Ein Einkaufsbummel ist auch in der angrenzenden Schlösserstraße möglich, die zum Erfurter Anger, der Hauptgeschäftsstraße der Stadt, führt.Wer das bunte, moderne und lebendige Erfurt kennenlernen möchte, darf sich auch auf die witzige Suche nach den KiKA-Figuren, die überall in der Stadt verstreut stehen, machen. Das Sandmännchen sitzt beispielsweise auf einer Bank neben der Krämerbrücke, Bernd das Brot steht dahingegen in der Nähe des Fischmarkts. Wo wohl Käpt'n Blaubär und Hein Blöd ihr Unwesen treiben?Gruppenreisen nach Deutschland - Thüringens eindrucksvolle Hauptstadt erlebenErfurt ist eine bunte Oase im Herzen Thüringens. Leider wird die Stadt jedoch neben hippen Landeshauptstädten wie Berlin, Hamburg und München oftmals übersehen. Dabei kann Erfurt doch mit der berühmten Puffbohne, der Maus und dem Elefanten sowie mit einer Verbindung zu Persönlichkeiten wie Martin Luther, Goethe oder Napoleon auftrumpfen. Gute Gründe also, die Stadt ganz oben auf die eigene  Reisewunschliste zu setzen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Urlaub am Ende der Welt, Lappland erleben GRUPPENREISEN FINNLAND - ROVANIEMI

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Urlaub am Ende der Welt, Lappland erleben

04.11.2021 Ferienziele in Lappland - Norwegen, Schweden, Finnland und Russland in einem Rutsch

Lappland ist ein mysteriöses, spärlich bewohntes und kaum bekanntes Gebiet im Norden Europas. Es ist noch nicht mal ganz eindeutig, wo genau die Grenzen dieser einmaligen Region verlaufen. Einige Geographen setzen Lappland mit dem Siedlungsgebiet der Samen, der Urbevölkerung Lapplands, die auch heute noch existiert, gleich. Üblicherweise wird das Gebiet jedoch auf den Teil der skandinavischen Halbinsel und Finnlands, der oberhalb des Polarkreises liegt, sowie auf die russische Halbinsel Kola begrenzt. Klar ist jedenfalls, dass die einzigartigen Landschaften Lapplands, die menschenleeren Weiten, die wilden Flüsse und verschneiten Berge ein perfektes Urlaubsziel für abenteuerlustige Rucksacktouristen sind, die in gänzlich fremde Welten eintauchen möchten.Gruppenreisen nach Finnisch Lappland - Zwischen Polarnächten und MitternachtssonneEine offiziell anerkannte Landschaft stellt Lappland in Finnland dar, wo die Region mit etwa 100.000 km² einen großen Teil des Landes einnimmt. Trotzdem ist Finnisch Lappland nur sehr dünn besiedelt. Dies liegt unter anderem am subarktischen und arktischen Klima des Gebiets, durch welches jährlich Wetterextreme, aber glücklicherweise auch einzigartige Naturschauspiele entstehen. In diesem Sinne sollten Reisende beachten, dass in Lappland im Winter die Polarnacht anbricht, sodass die Sonne über mehrere Wochen hinweg nicht aufgeht. Dies ist zwar perfekt, um die berühmten Polarlichter, die im Norden Lapplands zwischen September und März an jedem zweiten Tag am Firmament schimmern, zu sehen. Allerdings werden andere Aktivitäten durch die Dunkelheit sehr schwierig, sodass Februar und März die besten Monate für winterliche Gruppenreisen nach Lappland darstellen. Das genaue Gegenteil zur Polarnacht findet im Sommer statt. Dann scheint nämlich die Mitternachtssonne, welche je nach Lage für Tage oder Wochen nicht untergeht. Obwohl die Region also durchaus von zahlreichen Sonnentagen gesegnet ist, werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Lappland jedoch feststellen, dass es hier trotzdem nie so richtig warm wird. Durchschnittlich werden selbst im Juli nur Temperaturen um 10° erreicht. Wer kühles Wetter jedoch nicht scheut, der kann in Finnisch Lappland eine Menge erleben. So verfügt die Region beispielsweise über zahlreiche Skigebiete wie etwa den Wintersportort Iso-Syöte im Süden Lapplands, welcher mit 17 vortrefflich präparierten Pisten aufwartet. Ein weiteres Highlight ist das Weihnachtsmanndorf in Rovaniemi, in welchem angeblich der echte Weihnachtsmann leben soll. Im Sommer und Herbst lohnen sich vor allem ausgedehnte Wandertouren durch die eindrucksvollen Nationalparks Lapplands. Im Oulanka-Nationalpark geht es über den Karhunkierros Trail vorbei an reißenden Flüssen, durch dichte Nadelwälder und tiefe Schluchten sowie zu Finnlands schönsten Wasserfällen.Gruppenreisen nach Schwedisch Lappland - Leben wie die SamenAuch der Norden Schwedens kommt in den Genuss eines Teils von Lappland. Die an Norwegen und Finnland grenzende Region steht ihrem östlichen Pendant in nichts nach, denn auch hier trifft man auf eine ganz ursprüngliche Vegetation, schneebedeckte Gipfel, Polarlichter und eisige Seen. Wer sich in Schwedisch Lappland sogleich ins Abenteuer stürzen möchte, kann dies im nordwestlich gelegenen Naturreservat Vindelfjällen, durch welches auch ein Teil des bekannten Wanderswegs Kungsleden führt, tun. Hier begegnet man unter anderem den unendlichen Weiten von Fjell-Lappland, einer kargen, baumlosen Tundra. Reisende können zudem in das Leben der Samen eintauchen, denn das Reservat beheimatet einige Samistämme, die hier noch ein ganz ursprüngliches Leben führen. In Ammarnäs, in der Nähe des Naturschutzgebiets, können Reisende sogar in traditionellen Behausungen der Samen übernachten und typische Gerichte Lapplands wie Rentiereintopf, Pilzsuppe oder Räucherfisch kosten.Gruppenreisen nach Skandinavien - Abenteuer jenseits des PolarkreisesGruppenreisen nach Lappland - ein wahrlich frostiges Vergnügen! Wer die Kälte jedoch in den Hintergrund rücken lässt, wird im Sommer wundervolle grüne Landschaften und im Winter ein weißes Wunderland entdecken. Fernab vom Touristentrubel werden Reisende bei einem Treffen mit Rentieren, einem Besuch des Weihnachtsmanns oder einer Übernachtung in einem Aurora-Iglu ferner jeglichen Alltagsstress und auch das arktische Klima ganz schnell vergessen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Kunterbuntes Katalonien GRUPPENREISEN SPANIEN - BARCELONA

Gruppenreisen nach Spanien - Kunterbuntes Katalonien

03.11.2021 Ferienziele in Katalonien - Costa Brava, Barcelona, Pyrenäen

Ruhig, laut, historisch, modern, schneeweiß, grasgrün und kunterbunt - Katalonien ist von allem ein bisschen. Durch diesen spannenden Mix macht die vielseitige Region im Nordosten Spaniens eine Vielzahl von Urlaubern, die auf ganz unterschiedliche Dinge Wert legen, glücklich. Hier dürfen sich Bürohelden am Strand entspannen, Adrenalinjunkies die höchsten Gipfel besteigen und Sightseeingfans durch aufregende Städte streifen. Natürlich eignen sich Gruppenreisen nach Katalonien auch perfekt für jene, die alles auf einmal wollen.Gruppenreisen nach Katalonien - Wundervolle Strände und eindrucksvolle Berge entdeckenSpanien ohne Strand wäre so wie die Schweiz ohne Berge - einfach undenkbar. Katalonien ist vor allem bekannt für die Costa Brava, die sich zwischen Portbou an der französischen Grenze und der Stadt Blanes befindet. Die rund 220 Kilometer lange, wilde Küste am Mittelmeer bietet an 17 verschiedenen Sporthäfen großartige Wassersportmöglichkeiten. Reisende können etwa zu den Medes-Inseln tauchen und dort die einzigartige Unterwasserwelt genießen. Aber auch Stand-up-Paddling, Kitesurfen oder extremes Liegestuhl-Relaxing sind an Kataloniens belebten Stränden möglich. Die Costa Brava, die bereits Größen wie Dalí, Picasso und Chagall inspirierte, beherbergt zudem vier Naturparks, in welchen Reisende auf unterschiedliche Landschaftsformen wie die Auen von Baix Ter oder die Sümpfe der Flüsse Fluvià und Muga treffen. Wer noch mehr Abwechslung benötigt, kann zudem die Strände der Costa Daurada südwestlich von Barcelona besuchen. Neben all den schönen Stränden und Küsten gerät fast ein wenig in Vergessenheit, dass Katalonien auch wundervolle Berglandschaften zu bieten hat. Die katalanischen Pyrenäen erstrecken sich an der Grenze zu Frankreich über die Provinzen Lleida, Girona sowie Barcelona. Aufgrund dieser Ausdehnung können sich Teilnehmer von Gruppenreisen nach Katalonien in den Bergen der Region ebenfalls an vielfältigen Landschaftsformen erfreuen. So ist das Val d'Aran am nördlichsten Punkt Kataloniens im Winter ein geschätztes Skigebiet, vor allem dank der Skistation Baqueira Beret. Im Sommer ist das Hochgebirgstal dahingegen vor allem bei Wanderern und Mountainbikern beliebt. Diese erwarten einmalige Routen vorbei an grünen 3.000er Bergen, rauschenden Bächen und glitzernden Bergseen. Ein echter Leckerbissen ist auch das Vall de Boí, welches mit romanischen Kirchen aus dem 11. und 12. Jahrhundert, die zum UNESCO-Welterbe zählen, gespickt ist.Kataloniens einzigartige StädteKommen wir nun zu Kataloniens Aushängeschild, zum einmaligen Barcelona. Für einen Besuch der Hauptstadt der Region allein haben sich Gruppenreisen nach Katalonien bereits gelohnt. Die pulsierende Metropole am Mittelmeer wartet mit einem wahren Feuerwerk an Sehenswürdigkeiten auf. Zu nennen sind hier etwa die Werke Antoni Gaudís wie die Sagrada Familia, eine der imposantesten Kirchen der Welt, oder der Park Güell mit seinen bunten Mosaiken. Ein ganz anderes Bild der Stadt findet sich im Barri Gòtic, ein Viertel, welches im 14. Jahrhundert stehengeblieben zu sein scheint. Barcelona ist einfach unbeschreiblich vielfältig und sollte bei einer Reise nach Katalonien unbedingt auf der To-Do-Liste stehen.Damit ist jedoch nicht gesagt, dass Katalonien nicht auch andere interessante Orte beherbergt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Abstecher in die Weinregion Penedès, in welcher man spritzige Cavas genießen kann? In der kleinen Stadt Reus dürfen sich Reisende dahingegen einen lokal produzierten Wermut gönnen. Im Ebrodelta befinden sich ferner Reisfelder, so weit das Auge blickt. Hier muss selbstverständlich eine würzige Paella auf dem Speiseplan stehen. Barcelona ist also der Star Kataloniens, doch viele andere Städte und Regionen sind ebenfalls zauberhaft, charmant und vor allem voller Geschmack.Gruppenreisen nach Spanien - Katalonien, mehr als nur StrandurlaubWer bei Gruppenreisen nach Katalonien immer nur an Partyurlaub in Lloret de Mar denkt, sollte schleunigst die Koffer packen und sich persönlich ein Bild von den anderen Sehenswürdigkeiten, Landschaften und Attraktionen der Region machen. Katalonien kann nämlich auch anders und verzaubert mit malerischen Küsten, pulsierenden Städten, feuriger Kultur, einzigartigen Gebirgszügen und köstlichen Speisen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Zeitreise ins Mittelalter im Kloster Maulbronn GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MAULBRONN

Gruppenreisen nach Deutschland - Zeitreise ins Mittelalter im Kloster Maulbronn

02.11.2021 Ausflug zum Kloster Maulbronn - Das gut erhaltene UNESCO-Welterbe erkunden

Zwischen Stuttgart und Heidelberg, im beschaulichen baden-württembergischen Maulbronn, steht ein Bauwerk, welches seinesgleichen sucht. Das nach seinem Standort benannte Kloster ist die am besten erhaltene mittelalterliche Zisterzienserabtei nördlich der Alpen. Sie wurde im Jahre 1147 gegründet und hat seitdem nichts von ihrem Charme und der einmaligen Atmosphäre eingebüßt. Im Gegenteil, der eindrucksvolle Gebäudekomplex gehört seit 1993 zum UNESCO-Welterbe.Mönche leben übrigens bereits seit 1534 nicht mehr hinter den Mauern des Klosters. Es wird heutzutage vielmehr als Rathaus, Schule, Konzerthalle, Museum, Kirche, Garten, Restaurant etc. genutzt. Ein perfektes Ausflugsziel also für Gruppenreisen innerhalb von Deutschland.Gruppenreisen zum Kloster Maulbronn - Faszinierende Details des ehrwürdigen Bauwerks entdeckenDas Kloster Maulbronn besteht nicht nur aus einer Kirche sowie Gebets- und Schlafräumen, die die Mönche früher nutzten. Es handelt sich vielmehr um eine große Anlage mit zahlreichen Toren und Portalen, einem weitläufigen Hof sowie Brunnenhaus, Bäckerei, Mühle, Apotheke, Lagerhallen usw. Das Besondere ist nun, dass alle Gebäude des Klosters sich trotz ihres Alters in einem guten Zustand befinden. Das Herzstück Maulbronns sind jedoch sicherlich die sakralen Gebäude, die sich im Osten der Anlage befinden. Hierzu zählen vor allem die Klosterkirche und die Klausurgebäude mit dem Kreuzgang. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kirche ist das älteste Bauwerk des Klosters. Ursprünglich wurde sie im romanischen Stil erbaut, im 14. und 15. Jahrhundert jedoch im spätgotischen Stil modernisiert. Besonders imposant ist außerdem die frühgotische Vorhalle der Klosterkirche, das sogenannte Paradies, welches Besucher durch das eindrucksvolle Kreuzrippengewölbe sowie die romanischen Wandpfeiler in seinen Bann zieht. Im faszinierenden Kreuzgang sind alle Epochen der Stilgeschichte des Klosters miteinander vereint, sogar Zeugnisse der Renaissance sind hier in Form eines Fachwerkgeschosses, welches heutzutage das angeblich schönste Klassenzimmer Deutschlands beherbergt, zu sehen.  Von uralten Kirchentüren aus dem 12. Jahrhundert, die mit Tierhaut versehen wurden, bis hin zu Namensschnitzereien und kunstvoll verzierten Schlusssteinen - Im Kloster Maulbronn können Reisende eine Vielzahl interessanter Details aus unterschiedlichen Stilepochen erforschen - man könnte hier fast ewig verweilen.Von Magnolienblüten bis zur Klosterroute - Maulbronns Natur genießenDie Klostergebäude sind unglaublich eindrucksvoll und natürlich das Highlight von Gruppenreisen zum Kloster Maulbronn. In und um die Anlage gibt es jedoch noch eine ganze Menge mehr zu entdecken und vor allem herrliche Naturschauspiele tragen dazu bei, dass das Kloster trotz seines Alters immer noch äußerst lebendig wirkt. So steht in der Mitte des Kreuzgangs beispielsweise ein großer Magnolienbaum, der zumeist im April seine rosa Blütenkelche öffnet und somit für Entzücken bei allen Besuchern der Abtei sorgt. Wer die Blütenpracht nicht verpassen, sondern genau zur richtigen Zeit zu Gruppenreisen ins Kloster Maulbronn aufbrechen möchte, kann sich online das "Blühbarometer zur Magnolienblüte" anschauen, durch welches die Klosterverwaltung alle Naturliebhaber auf dem Laufenden hält.Wer sich darüber hinaus für Klöster sowie ausgedehnte Wanderungen und eindrucksvolle Landschaften begeistert, wird die Klosterroute Nordschwarzwald zu schätzen wissen. Die Traumstrecke führt von Maulbronn bis nach Alpirsbach und umfasst einen Besuch von vier wundervollen mittelalterlichen Klöstern. Das Sahnehäubchen ist zudem die schöne Landschaft des nördlichen Schwarzwalds, die mit beschaulichen Wäldern, malerischen Tälern und grünen Anhöhen aufwartet.Gruppenreisen nach Baden-Württemberg - Kloster Maulbronn, Abtei mit Aha-EffektBesucher werden während einer Führung durch die heiligen Hallen von Kloster Maulbronn bestimmt das eine oder andere Mal mit einem überraschten "Aha!" reagieren, denn die Wände des Bauensembles wissen zahlreiche spannende Anekdoten zu erzählen. Beispielsweise wurde das Kloster als Kulisse für den Film "Der Name der Rose" ausgewählt, Hermann Hesse ging hier zur Schule und angeblich sollen auch die berühmten Maultaschen aus Maulbronn stammen - Aha!

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Dänemark - Bornholm, Inselparadies mitten in der Ostsee GRUPPENREISEN DäNEMARK - RøNNE

Gruppenreisen nach Dänemark - Bornholm, Inselparadies mitten in der Ostsee

01.11.2021 Ausflug nach Bornholm - Ruhe und Erholung am schönen Ostseestrand

Man muss nicht erst in die Karibik reisen, um an herrlichen Inselstränden Urlaub zu machen. Manchmal reicht schon eine dreieinhalbstündige Fahrt mit einer Fähre, die von Sassnitz/Mukran auf Rügen ablegt und gen Nordosten steuert. Hier liegt die beschauliche Insel Bornholm, auf der es im Sommer zwar nicht ganz so warm wird wie auf den Bahamas, die jedoch ihren ganz eigenen Charme versprüht und auf der man ebenfalls herrlich relaxen und Energie tanken kann. Übrigens finden sich im Süden des dänischen Eilands kilometerlange Strände mit feinstem weißen Sand, die sich hinter der karibischen Konkurrenz sicherlich nicht verstecken müssen. Inselrundfahrt zu Bornholms idyllischen StädtchenWer mit einer der Fähren aus Deutschland, Schweden oder vom dänischen Festland anreist, landet im Normalfall direkt in der Inselhauptstadt, im wundervollen Rønne. Von hier aus können Reisende mit dem Fahrrad die gesamte Insel umrunden und sich auf etwa 110 Kilometern die einmalige Umgebung sowie die idyllischen Städtchen Bornholms anschauen. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Bornholm, die Rønne zunächst in nördliche Richtung verlassen, werden schon bald auf eine echte Inselspezialität treffen. Im beschaulichen Örtchen Hasle befindet sich nämlich die letzte traditionelle Røgeri, eine Fischräucherei, in welcher vor allem Hering noch auf altmodische Weise geräuchert wird. Im dazugehörigen Restaurant dürfen die Räucherfische und weitere Leckereien dann probiert werden - so fängt ein Urlaub auf Bornholm doch schon außerordentlich genial an.Weiter geht es dann an den nördlichsten Punkt der Insel, nach Allinge. Hier beeindrucken vor allem die kleinen, farbenfrohen Fachwerkhäuser, die mit üppigen Blumen geschmückt sind. Auf einer 74 Meter hohen, felsigen Klippe vor Allinge steht ferner die Mittelalterfestung Hammershus, die größte Burgruine Nordeuropas. Das alte Gemäuer lässt Reisende nicht nur in die bewegte Geschichte Bornholms eintauchen, sondern bietet auch wunderbare Ausblicke auf die schäumenden Wellen der Ostsee, schroffe Felsvorsprünge sowie die grünen Wiesen des Inlands. Die Festung, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde, ist aber längst nicht das älteste Gebäude auf Bornholm. Wer von Allinge gen Südosten entlang der eindrucksvollen Helligdomsklipperne fährt, gelangt in den 242-Seelen-Ort Østerlars, in welchem die größte Rundkirche der Insel, die bereits aus dem 12. Jahrhundert stammt, steht. In Dueodde, im Süden des Eilandes, werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Bornholm dann auf den hochgelobten und vielfach erwähnten Bornholmer Strand treffen, dessen weißer und überaus feiner Sand früher sogar für Sanduhren benutzt wurde. Wer hier verweilen möchte, sollte sich ein hölzernes, typisch skandinavisches Ferienhäuschen mieten und ein paar Tage lang einfach die Ruhe und den Frieden der Insel genießen.Gruppenreisen nach Bornholm - Den wundervollen Inselkern entdeckenBornholm besteht natürlich nicht nur aus Küsten, Stränden und Klippen, sondern verfügt auch über einen ansehnlichen Inselkern, welcher vor allem ein Paradies für Naturfreunde ist. Vom Herzen der Insel in Årsballe aus sind vielfältige Wanderungen zu den Sehenswürdigkeiten des Inselzentrums möglich.Hierzu zählt etwa das Ekkodalen, welches unterhalb des höchsten Punkts Bornholms, dem 162 Meter hohen Rytterknægten, verläuft. Das Tal ist nicht nur aufgrund der ruhigen Lage und saftig grünen Pflanzen ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch wegen der steilen Felsen, die ein schallendes Echo zurückwerfen. Wer es bis ins Echotal geschafft hat, befindet sich übrigens direkt im Almindingener Wald, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete Dänemarks, welcher zu entspannenden Spaziergängen an der frischen Luft einlädt.Gruppenreisen nach Dänemark - Die schönste Insel des Landes erkundenViele Inseln und Orte werden als "Perle" bezeichnet. Bornholm steht dieser Name aufgrund der prominenten Lage, der runden Form sowie der einzigartigen Natur und Schönheit jedoch wirklich zu. Wer also einige Tage Zeit zur Verfügung hat, sollte zu Gruppenreisen nach Bornholm aufbrechen und die Vorzüge des Eilandes auf eigene Faust erkunden.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Zu Besuch im märchenhaften Rathaus Wernigerode GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - WERNIGERODE

Gruppenreisen nach Deutschland - Zu Besuch im märchenhaften Rathaus Wernigerode

29.10.2021 Ausflug zum Rathaus Wernigerode - Fachwerk at its best

Manche Gebäude sehen einfach so aus, als wären sie gerade einem Märchenbuch entsprungen. Das Rathaus Wernigerode, welches sich am Rande des Harzes einen besonders idyllischen Platz ausgesucht hat, ist jedoch keinesfalls der Feder eines kreativen Schriftstellers entsprungen, sondern darf während Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt gerne ausgiebig erkundet werden.Das schönste Rathaus Europas?Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Das Rathaus Wernigerode hat mit seiner romantischen Fachwerkfassade, den beiden Spitzdächern und der perfekten Lage auf dem beschaulichen Marktplatz mitten in der Altstadt jedoch beste Chancen auf den Titel. Teilnehmer von Gruppenreisen zum Rathaus Wernigerode können sich am besten selbst ein Bild von dem um 1420 errichteten und seitdem stetig erweiterten Gebäude machen sowie bewerten, ob der zunächst als Spielhaus genutzte Fachwerkbau wirklich so eindrucksvoll ist, dass er zum schönsten Rathaus Europas gekürt werden könnte.Im Rahmen von Gruppenreisen zum Rathaus Wernigerode kann das beachtliche Bauwerk am besten im Rahmen einer Führung durch Baumeister Hilleborch persönlich, jedenfalls durch eine verkleidete Version des Maestros, genau unter die Lupe genommen werden. Wer sich zudem für genaue Details zur Umgebung des repräsentativen Baus interessiert, sollte sich der Führung "1.000 Schritte rund ums Rathaus" anschließen, welche unter anderem einen Spaziergang durch die malerischen Gassen der historischen Altstadt sowie über den Marktplatz umfasst. So erhalten Reisende spannende Infos aus erster Hand und können ihr Herz an Wernigerode, von Schriftsteller Hermann Löns liebevoll als "Bunte Stadt" betitelt, verschenken.Gruppenreisen nach Wernigerode - Unterwegs in der bunten Stadt am HarzWernigerode ist nicht nur aufgrund des außerordentlich hübschen Rathauses eine Reise wert. Wer durch die Stadt im Herzen Deutschlands bummelt, wird sich aufgrund der zahlreichen Fachwerkhäuschen in längst vergangene Zeit zurückversetzt fühlen. Das älteste Fachwerkhaus steht im Heideviertel und hat bereits 600 Jahre auf dem Buckel. Interessant und ausgefallen ist auch das Schiefe Haus von Wernigerode, welches trotz seiner Neigung von 7° als Museum zugänglich ist. Sachsen-Anhalts Fachwerkstadt ist aber natürlich auch deshalb so beliebt, weil sie das Tor zum Harz bildet und daher spannende Ausflüge durch das schöne deutsche Mittelgebirge ermöglicht. Ein ganz besonderes Erlebnis ist zudem eine Fahrt mit einer der Brockenbahnen, also mit Dampflokomotiven, die quer durch den Harz und bis hinauf zum höchsten Gipfel des Gebirges fahren. Wer viel Zeit mitgebracht hat und langen Wanderungen nicht abgeneigt ist, kann auch die Kulturroute "Via Romea Germanica", die durch Wernigerode verläuft, in Angriff nehmen. Über herrliche Orte wie Rothenburg ob der Tauber, Innsbruck oder Venedig geht es auf diesem Pilgerweg auf rund 2.000 Kilometern bis nach Rom. Wer jedoch lieber in Sachsen-Anhalts entzückendem Örtchen verweilen möchte, sollte noch einen Abstecher zum Schloss Wernigerode wagen, welches mitten im Wald auf dem Agnesberg thront und über das schwungvolle Treiben in der bunten Stadt wacht.Gruppenreisen nach Deutschland - Bezaubernde Bauwerke entdeckenWer durch Deutschland reist, wird zwischendurch immer wieder auf beachtliche Bauwerke treffen, die von der Kunstfertigkeit heimischer und ausländischer Architekten sowie Baumeister zeugen. Hierzu zählen nicht nur Schlösser und Burgen, sondern auch städtische Gebäude, wie das Rathaus Wernigerode eindrucksvoll beweist. Dieses wirkt übrigens noch einladender und bezaubernder rund um die Weihnachtszeit, wenn der Marktplatz weihnachtlich geschmückt ist und ein wenig Schnee die Dächer des Bauwerks sowie der umliegenden Fachwerkhäuser bedeckt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Phantasialand, Adrenalin pur! GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BRüHL

Gruppenreisen nach Deutschland - Phantasialand, Adrenalin pur!

28.10.2021 Ausflug ins Phantasialand - Ein Besuch in einem von Europas ältesten Freizeitparks

Bereits im Jahre 1967 öffnete das Phantasialand in Brühl bei Köln seine Pforten und hat seitdem zahlreiche kleine und große Freizeitparkfans verzaubert. Als Märchenpark gestartet, entwickelte sich das geheimnisvolle Zauberland stetig weiter und knackte mit seinen Attraktionen sogar Weltrekorde. Heutzutage besteht das Phantasialand aus sechs verschiedenen Themenwelten, welche unterschiedliche Fahrgeschäfte für Kinder und Erwachsene beinhalten. Darüber hinaus dürfen sich Gäste über großartige Shows, leckeres Essen und aufregende Erlebnishotels freuen. Gruppenreisen ins Phantasialand - Mysteriöse Welten zwischen Köln und BonnGruppenreisen ins Phantasialand führen in ferne, sagenumwobene oder nostalgische Welten, die alle liebevoll und detailreich gestaltet sind. Wie wäre es beispielsweise mit einem Bummel durch das Berlin des frühen 20. Jahrhunderts, die bunten Gärten von China Town, die Felsenlandschaften von Mexico, das mysteriöse Mittelalterdorf Klugheim oder die Savannen- und Regenwaldlandschaften von Afrika?In jedem Themenbereich sorgen zudem verkleidete Mitarbeiter des Parks dafür, dass die unterschiedlichen Welten noch lebendiger und realistischer wirken. Wer sich für Schauspiel, Maskeraden, Musik und Artistik interessiert, wird ferner die Shows, die regelmäßig im Park stattfinden, zu schätzen wissen. Besonders ins Herz geschlossen haben Gäste des Phantasialands die Dinnershow "Fantissima", die ein exquisites 4-Gänge-Menü mit einzigartigen Performances internationaler Künstler verbindet.Ein Paradies für AdrenalinjunkiesDas Phantasialand ist natürlich auch bekannt für seine rasanten Achterbahnen und weiteren Fahrgeschäfte, die selbst echten Adrenalinjunkies die Sprache verschlagen werden. Hierzu zählt die Achterbahn "F.L.Y." in der Welt von Rookburgh, die zum nostalgischen Berliner Bereich gehört. Der Flying Launch Coaster schlängelt sich in einem atemberaubenden Tempo mitten durch qualmende Maschinen sowie vorbei an Rookburgher Häusern und erzeugt ein Gefühl, als säße man wirklich in einer Flugmaschine.Äußerst beliebt ist auch die Wildwasserbahn "Chiapas" im Themenbereich Mexico. Die abenteuerliche Fahrt führt durch ein malerisches mexikanisches Dorf mit Wasserfällen, Klippen, üppigen Pflanzen und einer bunten Fiesta. Das feucht-fröhliche Abenteuer endet nach einigen nervenaufreibenden Abfahrten an einem 53° Gefälle, das steilste Wasserbahngefälle weltweit.In eine mysteriöse und gruselige Welt entführt dahingegen eine Fahrt mit dem Bungee Drop Tower "Mystery Castle". Auf diesem werden Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 72 km/h blitzschnell in schwindelerregende Höhe geschossen. Oben angekommen heißt es dann, Nerven bewahren, denn der nun folgende freie Fall erfolgt noch schneller als die Fahrt nach oben.Neben zahlreichen Attraktionen, die für reichlich Nervenkitzel sorgen, hält das Phantasialand aber selbstverständlich auch viele Fahrgeschäfte für Kinder und Familien bereit. Kleine Teilnehmer von Gruppenreisen ins Phantasialand dürfen sich beispielsweise auf die Klassiker Riesenrad, Kettenkarussell und Co. freuen. Kindgerecht ist aber auch das 3D-Abenteuer "Maus au Chocolat", in welchem Passagiere mit einer Sahnetüte bewaffnet auf Mäusejagd gehen müssen. Ein ganz besonders matschiges Vergnügen erwartet junge Besucher auf dem Wasserspielplatz "Octowuzy & Phenie's Mitsch-Matsch-Spass".Gruppenreisen nach Deutschland - Wohin geht's am Wochenende?Gruppenreisen ins Phantasialand eignen sich wunderbar für eine Tagestour am Samstag oder Sonntag. Wer jedoch etwas länger bleiben und die Attraktionen des Parks voll auskosten oder dem Rummel am Wochenende entgehen möchte, der kann auch in einem der drei Erlebnishotels auf dem Parkgelände übernachten. Ob in einer Luftfahrerkabine im Hotel "Charles Lindbergh", in einem gemütlichen Zimmer mit asiatischem Flair im Hotel "Ling Bao" oder im Hotel "Matamba", welches mit Räumen im afrikanischen Stil aufwartet, eine Übernachtung im Phantasialand macht den Aufenthalt zu einem noch einmaligeren Erlebnis.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Nationalpark Hainich, wo Buchen heilig sind GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BAD LANGENSALZA

Gruppenreisen nach Deutschland - Nationalpark Hainich, wo Buchen heilig sind

27.10.2021 Ausflug zum Nationalpark Hainich - Thüringens grüne Oase erleben

Wer hätte gedacht, dass sich in Thüringen das mit 130 km² größte zusammenhängende Laubwaldgebiet Deutschlands und sogar ein echter Urwald befindet? Natürlich hängen dort keine Lianen von Tropenbäumen herunter und es streifen auch keine Exoten durch das Dickicht. Der einzigartige Urwald im Nationalpark Hainich verfügt vielmehr über seine ganz eigene Flora und Fauna. Vor allem besticht er durch den vornehmlich von Rotbuchen dominierten Laubbaumbestand, der sogar als UNESCO-Weltnaturerbe eingestuft wurde. Die Vegetation des Parks steht daher unter besonderem Schutz, ist ursprünglich sowie unberührt und stellt ein ganz besonderes Ausflugsziel für Gruppenreisen nach Thüringen dar.Buchen suchen - Ein aufregender Ausflug ins GrüneWer während Gruppenreisen in den Nationalpark Hainich einen Spaziergang durch das dicht bewaldete Gebiet unternimmt, wird entdecken, warum dieses so einzigartig ist. Nur hier stehen noch unveränderte Buchenwälder mitteleuropäischer Ausprägung, welche in mittlerer Höhenlage und auf Muschelkalkboden wachsen.Buchen sind ausgesprochen robuste und konkurrenzstarke Bäume, welche rasch eine noch größere Fläche von Deutschland bedecken würden, wenn man sie einfach wachsen lassen würde. Sie verfügen zudem über ein sehr üppiges Blätterdach, sodass Reisende sich im Frühjahr und Sommer fühlen werden, als spazierten sie unter einem grünen Himmel entlang. Im Herbst, wenn sich die Blätter der Buchen langsam gelb und rot färben, ist eine Wanderung durch den Nationalpark Hainich sogar noch beeindruckender, denn dann wohnt dem Wald ein ganz besonderer Zauber inne.Obwohl die Rotbuche der viel beachtete Star des Parks ist, finden sich hier natürlich noch viele weitere Pflanzenarten, die im Einklang mit den eindrucksvollen Bäumen leben. Hierzu zählen etwa verschiedene Pilzsorten, Waldveilchen, Buschwindröschen oder Bärlauch. Darüber hinaus sorgt auch die vielfältige Fauna des Waldes dafür, dass dieser voller Leben steckt. Wer Glück hat, begegnet beispielsweise Fledermäusen, Wildkatzen oder Spechten. Gruppenreisen zum Nationalpark Hainich - Das UNESCO-Weltnaturerbe hautnah erlebenDer Nationalpark Hainich wartet jedoch nicht nur mit einer großen Artenvielfalt auf. Besucher können den Wald auch aktiv erleben. Wer sich die Urwaldpracht beispielsweise von oben anschauen möchte, kann den 540 Meter langen Baumkronenpfad erklimmen und so die Perspektive wechseln.Ein Perspektivenwechsel der anderen Art findet in der "Wurzelhöhle" im Nationalparkzentrum an der Thiemsburg statt. Hier können kleine und große Besucher spielerisch erforschen, was auf und unter dem Waldboden vonstattengeht. Das Zentrum bietet zudem eine Ausstellung und zusätzliche Erlebnisstationen an, sodass Interessierte den Park noch besser kennenlernen können. Dies geht auch während einer geführten Wanderung durch ehrenamtliche, geschulte Nationalparkführer. Diese sind auf unterschiedlichen Gebieten besonders bewandert, sodass sich Reisende je nach Vorliebe beispielsweise eine Führung unter dem Motto "Natur erleben, Sinne, Achtsamkeit, Entspannung" oder "Kinder, Märchen" aussuchen können.Mit einem kompetenten Guide geht es dann hinaus in den Park, vorbei am Wildkatzendorf Hütscheroda, über den Erlebnispfad Silberborn, auf welchem Besucher Alrunas Waldgeheimnisse kennenlernen, sowie zur witzig geformten Betteleiche, durch deren Stamm man hindurchlaufen kann. Wer dies tut und die knorrige Eiche dabei berührt, darf sich etwas wünschen.Gruppenreisen ins Herz von Deutschland - Thüringens wilde Natur entdeckenGruppenreisen in den Nationalpark Hainich führen in einen verwunschenen Wald, in welchem wilde Orchideen sprießen, es herrlich nach frischem Laub duftet und in welchem uralte Buchen der Sonne entgegenwachsen. Ein perfekter Ort für Urlaubshungrige, die die unberührte Natur genießen und ihr Leben entschleunigen wollen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Sagenhafte Saarschleife, einfach unvergesslich GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - IDAR-OBERSTEIN

Gruppenreisen nach Deutschland - Sagenhafte Saarschleife, einfach unvergesslich

26.10.2021 Ausflug zur Saarschleife - Wundervolle Aussichten genießen

Fast könnte man meinen, die Saar hat es sich noch einmal anders überlegt und wollte doch noch ein wenig im Saarland verweilen, bevor sie dann in Rheinland-Pfalz in die Mosel mündet. Vielleicht ist so die berühmte Saarschleife entstanden, die ihren Bogen vom Merziger Stadtteil Besseringen bis hin in die idyllische Gemeinde Mettlach schlägt. Eigentlich liegen die beiden Orte nur zwei Kilometer Luftlinie voneinander entfernt und die Saar hätte sie auf direktem Wege verbinden können. Stattdessen hat der etwas eigenwillige Fluss jedoch einen kleinen Schlenker durchs Taunusquarzit des Rheinischen Schiefergebirges gemacht. Dieser Umstand führt jedoch glücklicherweise dazu, dass Gruppenreisen ins Saarland um eine Attraktion reicher sind. Und mehr noch, die Saarschleife gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen des gesamten Bundeslandes.Gruppenreisen zur Saarschleife - Ein Augenschmaus hoch über den WipfelnDas Durchbruchstal der Saar lässt sich am besten von oben anschauen. Hierzu stehen Teilnehmern von Gruppenreisen zur Saarschleife zwei Möglichkeiten offen: Sie können entweder zum Aussichtspunkt "Cloef" hinaufwandern und von der Besucherterrasse aus einen Blick auf die einzigartige Flussbiegung werfen, oder den Baumwipfelpfad in Angriff nehmen. Dieser führt über etwa 800 Meter vorbei an den grünen Kronen von Buchen sowie Eichen und endet an einem 42 Meter hohen Aussichtsturm. Wer diesen erklimmt, hat wirklich eine umwerfende Aussicht auf die Saarschleife sowie den Naturpark Saar-Hunsrück und bei gutem Wetter sogar auf die Vogesen.Urlauber, die es bis zur Cloef oder zum Baumwipfelpfad geschafft haben, werden zudem entdecken, dass die Saarschleife einen grünen Bergrücken umschlingt, auf welchem bereits seit 1439 die ehrwürdige Burg Montclair thront. Das mittelalterliche Gemäuer wurde knapp vor der Jahrtausendwende restauriert und empfängt seine Gäste heute mit einem lauschigen Biergarten, einem gemütlichen Bistro und einem echten Schlossgespenst. Mit der Fähre "Welles", dem einzigen Fährboot auf der Saar, können Reisende zur Burg übersetzen und selbstverständlich auch wieder zur anderen Flussseite zurückfahren.Gruppenreisen zur Saarschleife - Das geheimnisvoll schöne Umland zu Fuß entdeckenUm die Saarschleife herum finden sich einige der herrlichsten Wanderwege Deutschlands. Ganz vorne dabei sind die sogenannten "Traumschleifen", die wanderlustige Reisende gut in einem halben Tag schaffen können. Exotisch wird es beispielsweise auf der "Traumschleife Panoramaweg Perl", welche durch das deutsch-französische Naturschutzgebiet Hammelsberg führt. Hier treffen Wanderer auf dschungelartige Verhältnisse und dürfen sich an wilden Orchideen sowie an einem einmaligen Blick auf das Moseltal erfreuen. Auf der "Traumschleife Saarhölzbachpfad" geht es am gleichnamigen sprudelnden Bach vorbei bis hinauf zum Vogelfelsen, auf welchem Reisende ebenfalls eine entzückende Aussicht auf das Saartal erwartet.Wer etwas mehr Zeit sowie festes Schuhwerk im Gepäck hat, kann auch den Saar-Hunsrück-Steig entlangwandern. Der schönste deutsche Wanderweg 2017 umfasst auf 417 Kilometern Länge selbstverständlich die Saarschleife, aber auch andere Highlights wie etwa die Talsperre bei Nonnweiler, das Hoxeler Viadukt, den Erbeskopf, den idyllischen Stausee Kell, das bezaubernde Idar-Oberstein oder das "UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal".Gruppenreisen nach Deutschland - Entlang beeindruckender Flusslandschaften entspannenDas Leben im Großstadtdschungel und ein stressiger Arbeitsalltag lassen uns manchmal vergessen, wie grün und einzigartig Deutschlands Natur ist. Wer sich wieder daran erinnern möchte, sollte die malerischen Flusslandschaften der Bundesrepublik ins Auge fassen und beispielsweise eine Reise zur Saarschleife unternehmen - eine wundervolle grüne Oase mitten im Westen der Bundesrepublik.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Wales - Genusswandern auf dem Pembrokeshire Coast Path GRUPPENREISEN VEREINIGTES KöNIGREICH - WALES

Gruppenreisen nach Wales - Genusswandern auf dem Pembrokeshire Coast Path

25.10.2021 Ferienziele auf dem Pembrokeshire Coast Path - Wales wunderschöne Westküste entdecken

Ein ganz besonders herrliches Fleckchen Erde ist die Grafschaft Pembrokeshire im Südwesten von Wales. Hier sind die Küsten rau, die Landschaften grün und die Pflanzen- sowie Tierarten mannigfaltig. Damit alles in einem möglichst ursprünglichen Zustand bleibt und beispielsweise Vögel ungestört brüten können, wurde bereits in den 50er Jahren der Pembrokeshire Coast Nationalpark geschaffen, welcher vor allem die Küstenlinie der Grafschaft umfasst. Nahezu komplett durch den Park verläuft außerdem der spannende Pembrokeshire Coast Path, ein fast 300 Kilometer langer Wanderweg, der von St. Dogmaels im Norden hufeisenförmig bis nach Amroth im Süden führt. Die ausschließlich entlang der Küste verlaufende Route ist nicht allzu schwierig, da es fast keine steilen Anstiege gibt. Teilnehmer von Gruppenreisen zum Pembrokeshire Coast Path sollten sich jedoch circa 15 Tage Zeit nehmen, um vollständig in den Genuss der einzigartigen Küstenlandschaften von Südwestwales zu kommen.Gruppenreisen auf dem Pembrokeshire Coast Path - Kontrastreiche Küsten kennenlernenKlippen aus Kalkstein, von rotem Sandstein umgebene Buchten, Landzungen aus Vulkangestein, mit Wasser gefüllte Gletschertäler, goldene Sandstrände, endlose Wiesen mit Wildblumen - Auf Gruppenreisen entlang des Pembrokeshire Coast Path werden Wanderer auf zahlreiche uralte Gesteine und unterschiedliche Landschaftsformen stoßen. Darüber hinaus treffen sie auf eine Vielzahl von tierischen Küstenbewohnern. So haben viele Zug- und Seevögel den Nationalpark als Heimat auserkoren. Im Sommer sitzen sie zumeist zu Zehntausenden auf Pembrokeshires kleinen, unbewohnten Inseln wie Grassholm und betrachten die Küste von Wales aus der Ferne. Im Herbst kommen neben Vogelbeobachtern auch Fans von quirligen Meeressäugetieren auf ihre Kosten. Dann werden vor allem an der Nordküste hunderte von Robbenbabys geboren. Ein eindrucksvolles Naturschauspiel, welches aus sicherer Distanz erkundet werden kann.Wer Glück hat, kann zudem von einem Boot aus Tümmler erspähen, die permanent in Cardigan Bay, eine im Norden von Pembrokeshire gelegene Bucht, leben. Ebenfalls im Norden, genauer gesagt in der Nähe des Strands von Poppit Sands, tauchen im Sommer häufig Delfine sowie Schweinswale auf. Gruppenreisen nach Wales - Verborgene Orte des Südwestens erkundenAuf den 15 Etappen des Fernwanderwegs liegen außerdem zahlreiche beschauliche Orte, die ebenfalls einen Besuch wert sind. So führt etwa die Strecke von Whitesands Bay, einem Strand, der vor allem bei Surfern beliebt ist, bis Caerfai am beschaulichen Ort St. Davids vorbei. Dieser gilt mit seinen rund 1.600 Einwohnern als kleinste City Großbritanniens und erhielt seine Stadtrechte nur deshalb, weil in ihm eine Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert steht.Im Süden der Halbinsel sind dahingegen die Strände die heimlichen Stars. Auf den Etappen von Amroth bis Angle werden Wanderer daher an idyllischen Beaches mit einprägsamen Namen wie Barafundle Bay, Skrinkle Haven oder Freshwater West vorbeimarschieren. Natürlich ist es auch ausdrücklich erlaubt, hier zu verweilen und Strandspaziergänge zu unternehmen, die einzigartige lokale Küche zu probieren oder in einem Cottage abzusteigen und die Seele baumeln zu lassen.Der Küstenstreifen hält ferner einige eindrucksvolle Felsformationen bereit. So bildet der Green Bridge eine Art Bogen, welcher in The Wash Bay hineinragt. Die in der Nähe befindlichen Elegug Stacks bestehen aus zwei prominenten Kreidefelsen, die aus dem Meer emporsteigen - wahre Wunder der Natur und beliebte Fotomotive.Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Wales zu Fuß erlebenManchmal muss man einfach raus in die unberührte Natur, um sich zu erden und das wahre Leben zu spüren. Dann hält einen nichts mehr im Büro oder daheim, es heißt nur noch, Sachen packen und ab in den Flieger! Wen das Fernweh derart plagt und wer etwa zwei Wochen Zeit hat, ist im Südwesten von Wales gut aufgehoben. Bei Gruppenreisen entlang des Pembrokeshire Coast Path atmet die Seele auf und ein Gefühl von Freiheit kehrt zurück.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Mittendrin in Münster GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MüNSTER

Gruppenreisen nach Deutschland - Mittendrin in Münster

22.10.2021 Ausflug nach Münster - NRWs Geheimtipp

Münster ist eine Stadt im Norden Nordrhein-Westfalens, welche mit 300.000 Einwohnern eher mittelgroß ist und in der das Fahrradfahren großgeschrieben wird. So weit, so gut. Die Studentenstadt ist jedoch noch viel mehr als diese eher oberflächliche Definition vermuten lässt. Sie glänzt durch Trubel und Unmengen von Käsesorten auf dem Wochenmarkt, entspannte Feierabendcocktails auf dem Kreativkai, gemütliche Bootstouren auf dem Aasee und natürlich durch einige sehenswerte Bauwerke. Diese Beschreibung klingt doch schon besser. Wer noch mehr erfahren und sich selbst ein Bild von der ziemlich relaxten Fahrradhochburg machen möchte, darf dies auf Gruppenreisen nach Münster gerne tun.Gruppenreisen nach Münster - Was gibt's zu sehen?Eine Tagestour durch Münster führt an einigen eindrucksvollen Bauwerken vorbei, die die Herzen von Sightseeingfans höherschlagen lassen. Ganz vorne dabei ist der St. Paulus-Dom zu Münster, der zu großen Teilen aus dem 13. Jahrhundert stammt. Der Alte Chor und die Westtürme sowie Teile des Domschatzes wurden jedoch bereits im 12. Jahrhundert gefertigt. Die Pauluskirche ist somit eine Vertreterin eines spannenden Stilmixes aus Romanik und Gotik. Im Inneren beeindrucken vor allem das Mittelschiff mit seinem hohen Gewölbe sowie die Astronomische Uhr im südlichen Chorumgang. Das Kunstwerk aus dem 16. Jahrhundert zeigt die Bewegung von Sonne-, Mond- und anderen Planeten an. Daneben ist sie ein Kalender, der bis ins Jahr 2071 reicht.Gleich vor den Türen des Doms liegt der Prinzipalmarkt, auf welchem sich das bunte Stadtleben von Münster hauptsächlich abspielt. Hier sind die Giebelhäuser, Bogengänge und das historische Rathaus etwas fürs Auge und die Cafés und Restaurants etwas für den Gaumen. In westlicher Richtung befindet sich zudem das Stadtschloss von Münster aus dem 18. Jahrhundert. An der linken Seite der eindrucksvollen Barockfassade führt ein Weg in den prachtvollen Schlossgarten, welcher auch den 200 Jahre alten Botanischen Garten der Münsteraner Universität beherbergt. Und sonst noch?Ansonsten lohnt sich sicherlich ein Besuch des Hafens von Münster, dessen Kreativkai dank der zahlreichen Bars, Restaurants, Clubs und Künstlerateliers stets belebt ist. Der ehemalige Güterumschlagplatz hat sich in den letzten Jahren zum Szenetreff entwickelt und bietet Teilnehmern von Gruppenreisen nach Münster wunderbare Gelegenheiten, zu entspannen und einen Cocktail zu schlürfen, aktuelle Filme anzuschauen oder sich eingängiger Musik hinzugeben.Im Münsteraner Binnenhafen liegt übrigens auch die nach Günther Jauch benannte "MS Günther". Ein Boot, auf welchem regelmäßig Events wie Krimidinner, Zaubershows oder Weinseminare stattfinden. Während Passagiere genüsslich speisen, Mordfälle aufklären, sich verzaubern lassen oder gute Tropfen genießen, schippert die MS Günter gemütlich durch den Hafen und den Dortmund-Ems-Kanal, der auf 26 Kilometern Länge durch das Stadtgebiet von Münster fließt.Wer es liebt, am Wasser zu verweilen, der ist vor allem im Sommer auch bestens am Münsteraner Aasee aufgehoben. Das Gewässer ist nur etwa 15 Gehminuten vom Zentrum entfernt und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen, Wassersport, einer Bootstour oder einem spritzigen Eistee ein. In den Sommermonaten steuert zudem das Solarschiff "SOLAARIS" vom Aasee aus drei weitere Highlights von Gruppenreisen nach Münster an: Den aus dem TV bekannten Allwetterzoo, das LWL-Museum für Naturkunde sowie das Mühlenhof-Freilichtmuseum, in welchem Besucher erfahren, wie sich das Leben und die Arbeit im Münsterland der Vergangenheit gestaltete. Ferienziele nach Deutschland - Lebenswertes MünsterSeit die Stadt sich im Jahre 2004 erfolgreich für den LivCom-Award beworben hat, darf sie sich "Lebenswerteste Stadt der Welt" nennen. Mit Charme, Lebenslust, Gelassenheit, imposanten Bauwerken, einer schönen grünen Oase und Sinn für Zukunft schlug Münster sogar Größen wie Seattle oder Coventry. Es wird also höchste Zeit, sich persönlich anzuschauen, was NRWs Geheimtipp so lebenswert macht.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - San Sebastián, wo nicht nur Kulinarikträume wahr werden GRUPPENREISEN SPANIEN - SAN SEBASTIáN

Gruppenreisen nach Spanien - San Sebastián, wo nicht nur Kulinarikträume wahr werden

21.10.2021 Ausflug nach San Sebastián - Auf ins stolze Baskenland!

Die autonome Region des Baskenlandes im Norden Spaniens ist stolz auf ihre einzigartige Kultur, das gute Essen, die schönen bergigen Landschaften und auf die eigene Sprache, die in der Region in unmittelbarer Nachbarschaft zu Frankreich immer noch gesprochen und gepflegt wird. Ebenso stolz ist das Baskenland auf sein Aushängeschild, das wundervolle San Sebastián.Gruppenreisen nach San Sebastián - Ein Streifzug durch die BarriosSan Sebastián besteht aus verschiedenen Stadtvierteln, die im Spanischen "Barrios" genannt werden. Von der Altstadt über Igeldo bis hin zu Antigua und Gros, jedes Barrio hat seine ganz eigene Geschichte und beherbergt unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Während  Gruppenreisen nach San Sebastián lohnt es sich also, jeden Bezirk ausgiebig zu erkunden.Das Herzstück San Sebastiáns ist natürlich das Zentrum, welches aus der Altstadt (Parte Zaharra) sowie aus der Zentroa besteht, die wiederum in Boulevard Avenue sowie Romantic Area aufgeteilt ist. Hier geht es typisch spanisch zu mit belebten Plätzen wie dem Plaza de la Constitución, kleinen Restaurants und malerischen Gassen. Viele Gebäude des Zentrums sehen zwar alt aus, stammen jedoch aus dem späten 19. Jahrhundert, da San Sebastián nach einem verheerenden Brand im Jahre 1813 neu aufgebaut werden musste. So sind etwa das Rathaus und das Teatro Victoria Eugenia Vertreter der Belle Epoque.Zentroa grenzt an den östlichen Teil der Bucht "La Concha", die Muschel, welche von oben wirklich wie eine Jakobsmuschel aussieht. In der Muschelbucht liegen gleich zwei Strände mit weißem Sand und schönen Uferpromenaden, "La Concha" und "Ondarreta". Die geschützte Bucht eignet sich an warmen Tagen vor allem für Genussurlauber, die in der Sonne relaxen wollen. Dank des sanften Wellengangs sind die Strände aber auch für Familien geeignet. Wer dahingegen Action mag und surfen möchte, sollte lieber das Ufer von "La Zurriola" wählen, welches sich im Barrio Gros befindet. Gruppenreisen ins Baskenland - Paradies für Liebhaber baskischer GaumenfreudenSan Sebastián ist darüber hinaus eine großartige Spielwiese für all jene, die ihre Gaumen mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen möchten. So hat nur Kyoto eine größere Dichte an Restaurants, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet sind. In San Sebastián gibt es sogar drei Drei-Sterne-Lokale, Arzak, Akelarre und Martín Berasategui. Menüs solcher Weltklasserestaurants sind natürlich nicht gerade günstig. Mit Preisen von rund 250 Euro pro Person sollten Teilnehmer von Gruppenreisen nach San Sebastián rechnen, wenn sie die Sterneküche der Stadt kosten möchten. Wem das ein wenig zu teuer ist, der findet in den unterschiedlichen Barrios aber auch eine Vielzahl von günstigeren Alternativen. Beliebt und berühmt sind vor allem die Pintxo Bars, in welchen die gleichnamigen Leckerbissen zumeist an einer rappelvollen Theke serviert werden. Pintxos sind Häppchen auf einem Spieß, die normalerweise aus einer Scheibe Brot sowie darauf gestapelten Zutaten wie Zucchini, Lachs, Käse, Oliven, Schrimps usw. bestehen - der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.Pintxo Bars sind wie Sand am Meer beispielsweise in der Altstadt sowie in Gros zu finden. Ein Barbesuch lohnt sich nicht nur aufgrund der leckeren Snacks. Auch die Einheimischen lieben es, abends von Bar zu Bar zu ziehen, Pintxos zu essen, "Zurito" (Bier) oder "Txikito" (Wein) zu trinken und zu quatschen. So kommt man schnell ins Gespräch und lernt das wahre Leben im Baskenland kennen.Ferienziele nach Spanien - San Sebastián, schon lange kein Geheimtipp mehrSan Sebastián, die europäische Kulturhauptstadt 2016, ist schon lange aus den Schuhen eines bloßen Insidertipps herausgewachsen. Heutzutage zeigt sich die spanische Hafenstadt selbstbewusst, bunt, lebendig und mit ihrer Haute Cuisine, den Strandvillen und dem jährlich stattfindenden Filmfestival fast schon ein wenig etepetete. Wer sich Urlaub mit Stil, Kulinarik, Kultur und Herz wünscht, wählt Gruppenreisen nach San Sebastián.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Traumhafte Toskana GRUPPENREISEN ITALIEN - FLORENZ

Gruppenreisen nach Italien - Traumhafte Toskana

20.10.2021 Ferienziele in der Toskana - Zu viele, um sie alle aufzuzählen

Es gibt wohl kaum eine Landschaft, auf die das Wort "malerisch" besser zutrifft als auf die herrliche Toskana. Die Region in Mittelitalien verzaubert mit ihren weiten Landschaften, den grünen Hügeln, idyllischen Blumenfeldern, beschaulichen Orten sowie mit Zypressen gesäumten Wegen. Daneben befinden sich hier auch pulsierende Städte wie Florenz, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen in die Toskana auch in den Genuss des typisch italienischen Stadttrubels sowie historischer Sehenswürdigkeiten kommen. Und als wäre das noch nicht genug, liegt die Toskana direkt am Mittelmeer und überzeugt mit ihren schönen Stränden auch noch die letzten Zweifler. Gruppenreisen in die Toskana - Florenz und andere Städte erlebenWer sich für Gruppenreisen in die Toskana entschieden hat, sollte unbedingt die Hauptstadt der Region besichtigen, das einmalige Florenz. Die Wiege der Renaissance, die im späten Mittelalter zu einem wichtigen Kunst-, Kultur- und Handelszentrum aufstieg, ist gespickt mit eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und gilt als eine der schönsten Städte weltweit, die sogar Größen wie da Vinci, Michelangelo, Machiavelli oder Galilei in ihren Bann zog. Seit den 80er Jahren ist die Altstadt von Florenz sogar UNESCO-Welterbe. Wer die Perle der Toskana besucht, wird ein Feuerwerk an Kunst, Architektur und Kultur erleben, von der Kathedrale Santa Maria del Fiore mit ihrer gewaltigen Renaissance-Kuppel über den berühmten "David" von Michelangelo in der Accademia di Belle Arti bis hin zur Ponte Vecchio, die über den Arno bis zum Palazzo Pitti führt, welcher ebenfalls zahlreiche Werke namhafter Künstler beherbergt.Wer dem Arno nach Westen hin folgt, landet über kurz oder lang im zweiten Städtehighlight der Toskana, und zwar in Pisa. Die Metropole, die für ihren schiefen Turm bekannt ist, hat um die Piazza dei Miracoli herum noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wer also gerade auf dem Weg ans Meer ist, sollte Pisa noch kurz einen Besuch abstatten. Landschaften der Toskana - Wie einem Gemälde entsprungenStrände, Berge, heiße Quellen, Sonnenblumenfelder - wohin soll es zuerst gehen? Die Entscheidung fällt wirklich schwer, denn die Toskana verfügt über so viele sehenswerte Landschaften. Wer die gesamte Schönheit der Region erkunden möchte, sollte daher für Gruppenreisen in die Toskana ausreichend Zeit mitbringen. Einen Besuch wert ist beispielsweise das südöstlich von Grosseto gelegene Bergdorf Pitigliano, welches inmitten von grünen Feldern und Wäldchen auf einem Tuffstein-Massiv thront. Hier finden sich enge mittelalterliche Gassen, die mit zahlreichen Blumenampeln geschmückt sind, kleine Läden und Cafés sowie Einheimische, die die Ruhe weghaben. Wer Stille und Frieden sucht, kann ferner im nahegelegenen Saturnia in heißen Quellen baden. Das mollig-warme Wasser fließt über einzigartig geformte Sinterterrassen hinweg, die eine Badewanne der ganz besonderen Art bilden.Wer sich jedoch lieber in die Wellen des Mittelmeeres stürzen möchte, der ist an den wundervollen toskanischen Stränden bestens aufgehoben. Im Gebiet der Maremma, im südlichen Küstenbereich der Toskana, liegen nicht nur zahlreiche Weinberge, sondern auch von Pinienwäldern umgebene, naturbelassene Strände, welche besonders für Familien sowie Reisende, die weitgehend ungestört schwimmen wollen, geeignet ist. Weiter im Norden liegt der bekannte Badeort Follonica mitten in einer hübschen Bucht. An deren nördlichstem Zipfel befindet sich der Fährhafen von Piombino. Hier können Reisende zu den herrlichen Stränden Elbas übersetzen. Urlaub in Italien - Toskanaträume wahr werden lassenDie heißen Naturquellen von Bagni San Filippo, die Altstadt von Siena, die Hügellandschaften des Val d'Orcia - In der Toskana reiht sich ein Leckerbissen an den nächsten, ganz zu schweigen von den wortwörtlichen Leckerbissen, den mediterranen Spezialitäten der Region. Bei Chianti, Bruschetta mit heimischem Olivenöl oder selbstgemachten Cantuccini werden Toskanaträume wahr.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Andalusien, Provinz mit Leidenschaft GRUPPENREISEN SPANIEN - SEVILLA

Gruppenreisen nach Spanien - Andalusien, Provinz mit Leidenschaft

19.10.2021 Ferienziele in Andalusien - Quer durch Spaniens Süden

Andalusien ist Spaniens zweitgrößte Provinz. Sie ist außerdem die südlichste des Festlands und mit Sicherheit die leidenschaftlichste, denn der typische Andalusier ist stolz, feurig, fußballverrückt und legt viel Wert auf Traditionen, was sich unter anderem im Flamenco oder in Festivitäten wie der Feria de Abril in Sevilla und dem Carnaval de Cádiz ausdrückt. Daneben genießt man in der Region, die lange unter islamischer Herrschaft stand, den strahlenden Sonnenschein im Sommer sowie gutes Essen und kräftige Weine oder Sherrys über das ganze Jahr hinweg.Gruppenreisen nach Andalusien - Aufregende Städtetouren durch Sevilla und GranadaAuf Gruppenreisen nach Andalusien ist der Besuch der Landeshauptstadt ein absolutes Muss. Das aufregende Sevilla steckt voller architektonischer Highlights und besitzt mit der Kathedrale Maria de la Sede eine der größten gotischen Kirchen der Welt sowie ein zum UNESCO-Welterbe ernanntes Bauwerk. Letzteres gilt ebenfalls für den eindrucksvollen Alcázar-Palast, der noch aus der Zeit der Mauren stammt.Wer in Andalusien weitere islamisch-arabische Werke sucht, wird diese überall finden, vor allem jedoch in Granada. Hier steht die berühmte Festung Alhambra aus dem 13. Jahrhundert, die ebenfalls UNESCO-Welterbe ist. Dies ist nicht verwunderlich, verfügt die "Rote Burg" doch über zahlreiche einmalige und kunstvoll gestaltete Bauelemente. Hierzu zählen etwa die Paläste der Nasriden mit ihren wundervollen Arabesken sowie der Renaissance-Palast Karls V. Tapas, Flamenco, Manzanilla, Playa - In Andalusien gibt es hiervon mehr als genugGuten Appetit heißt auf Spanisch nicht "buen apetito", wie man landläufig meinen könnte, sondern "qué aproveche". Wie genau dies ausgesprochen wird, können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Andalusien in den zahlreichen Tapas-Bars, für die vor allem auch Sevilla und Granada bekannt sind, üben. Tapas sind typisch spanische Gerichte, die in kleinen Portionen warm oder kalt serviert werden. So kann man sich durch die vielfältige Küche des Landes probieren, ohne schon nach dem ersten Gang pappsatt zu sein. Besonders bekannte andalusische Tapas sind etwa Espinacas con Garbanzos (Spinat mit Kichererbsen), Salmorejo (cremige, kalte Tomatensuppe), Jamón de Jabugo (lokal produzierter Schinken) oder Albóndigas (Fleischbällchen aus Schweinehack und Chorizo). Dazu trinkt man gewöhnlich Tinto de Verano, einen Mix aus Rotwein und Zitronenlimonade, sowie Manzanilla, einen Sherry aus der Region. Die Hauptstadt und Wiege des Sherrys ist übrigens Jerez, eine Stadt in der Nähe der Costa de la Luz im Süden Andalusiens. Die Atlantik- und Mittelmeerküsten der spanischen Region sind ein weiterer guter Grund für Gruppenreisen nach Andalusien. In Tarifa, dem südlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel, der nur 14 Kilometer von Afrika entfernt ist, weht ein starker Wind, sodass hier vor allem Surfer und Kitesurfer gern gesehene Gäste sind. An der Costa del Sol machen dahingegen Reisende Urlaub, die den All-Inclusive-Service großer Hotelanlagen bevorzugen.Es ist jedoch anzuraten, Andalusien auch fernab von Touristenzentren und Hotelpools kennenzulernen. Nur so erfährt man mehr über die Einheimischen, ihre Lebensfreude und das feurige Temperament, das Südspaniern innewohnt. Funken sprühen beispielsweise während einer Flamenco-Aufführung in den Bars oder Theatern von Cádiz, Córdoba und Co. Das Kunstgenre, welches aus Tanz, Musik und Gesang besteht, entwickelte sich im 19. Jahrhundert in Andalusien und ist auch heute noch eng mit der Seele der stolzen Südspanier verbunden.Gruppenreisen nach Spanien - Energie tanken in AndalusienDie großen Städte Andalusiens erwachen erst nachts richtig zum Leben, denn dann lassen sich die gerade im Sommer recht hohen Temperaturen am besten aushalten. In der Dunkelheit, wenn nur noch das warme Licht der Bars, Restaurants und Sehenswürdigkeiten die Gassen der Viertel beleuchtet, wirkt die südspanische Region besonders zauberhaft und Reisende können die Energie der Einheimischen spüren sowie selbst davon zehren.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - Bienvenue im herrlichen Elsass GRUPPENREISEN FRANKREICH - STRAßBURG

Gruppenreisen nach Frankreich - Bienvenue im herrlichen Elsass

18.10.2021 Ferienziele im Elsass - Bezaubernde Landschaften und Orte zwischen Rhein und Vogesen

Warum in die Ferne schweifen, wenn doch idyllische Orte, malerische Landschaften, guter Wein und köstliche Gaumenfreuden quasi vor der Haustür warten? Das Elsass grenzt im Norden bzw. Osten an Rheinland-Pfalz sowie Baden-Württemberg und ist daher je nach Startpunkt von Deutschland aus innerhalb weniger Stunden erreichbar. In der französischen Region, welche von den verzauberten Vogesen und dem romantischen Rhein liebevoll umarmt wird, steppt zwar nicht der Bär. Gruppenreisen ins Elsass sind dafür aber herrlich entspannend und ideal für Genussurlauber geeignet, die ein Auge für die Schönheit der Natur sowie eine Nase für eine köstlich duftende Tarte aux Pommes und einen spitzigen Crémant d'Alsace haben. Gruppenreisen ins Elsass - Straßburg und Colmar entdeckenDie größte Stadt im Elsass ist Straßburg. Trotz der weniger als 300.000 Einwohner versprüht die elsässische Landeshauptstadt weltmännisches Flair, denn zahlreiche Internationale Organisationen wie Europarat, Europaparlament oder Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte haben hier ihren Sitz. Die Altstadt auf der Grande-Île, Teile der Innenstadt sowie die Neustadt sind außerdem UNESCO-Welterbe. Besonders beeindruckend in diesem Zusammenhang sind das 142 Meter hohe Münster sowie die hübschen Fachwerkhäuser, die die mit beschaulichen Wasserstraßen durchzogene Altstadt säumen. Wer zu Gruppenreisen ins Elsass aufbricht, sollte sich Straßburg also nicht entgehen lassen. Fachwerkidylle pur hält auch Colmar bereit. Die Stadt im südlichen Elsass strotzt nur so vor gut erhaltenen Gebäuden aus dem Mittelalter und der Renaissance. Die architektonische Pracht Colmars kann man hervorragend im Viertel Krutenau betrachten. Direkt am Ufer des Flüsschens Lauch, auf welchem romantische Gondelfahrten möglich sind, stehen in dem auch als "Klein-Venedig" bekannten Bezirk zahlreiche bunte, mit üppigen Blumen geschmückte Fachwerkhäuser - fast zu schön, um wahr zu sein. Genusswandern entlang der Elsässer WeinstraßeColmar ist außerdem das kulturelle Zentrum der Elsässer Weinstraße, die in gerader Linie von Norden nach Süden in der Mitte des Elsass verläuft. Die Touristenstraße am Fuße der Vogesen bzw. am Westrand der Oberrheinebene umfasst auf 170 Kilometern Länge zahlreiche Weinanbaugebiete der Départements Bas-Rhin sowie Haut-Rhin. In der Region können Reisende durch beschauliche Orte spazieren, in Gaststätten einkehren und dort gute Tropfen verköstigen. Die Anbaugebiete an der Elsässer Weinstraße bringen vor allem köstlichen Riesling und Pinot Blanc hervor, aber auch Liebhaber von Gewürztraminer, Pinot Gris, Sylvaner und anderen Weinsorten werden hier voll auf ihre Kosten kommen. In wundervollen Städtchen wie Riquewihr, welches zu den "Les plus beaux villages de France" zählt, finden sich zudem zahlreiche Restaurants, die typische Elsässer Spezialitäten servieren. Hierzu zählen neben dem allseits bekannten, herzhaften Flammkuchen beispielsweise deftige Eintöpfe oder würzige Fleischgerichte. Das Elsass ist aber auch bekannt für leckere Desserts. So dürfen Reisende hier von den zauberhaft gestalteten Mignardises naschen oder ein Stück Zwetschgenkuchen kosten, während sie in einem kleinen, mit Weinranken bewachsenen Café sitzen und die Seele baumeln lassen - einfach magnifique!Gruppenreisen nach Frankreich - Alle Facetten des Elsass erkundenNeben Städten wie Straßburg und Colmar sowie idyllischen Weinanbaugebieten befindet sich im Elsass noch eine Vielzahl weiterer beschaulicher Orte, die an Romantik kaum zu überbieten sind. Darüber hinaus ist das Elsass ein exzellenter Ausgangspunkt für Wanderausflüge in die Vogesen oder ausgedehnte Bootsfahrten auf dem Rhein. Je nach eigener Vorliebe können sich Teilnehmer von Gruppenreisen ins Elsass hier also vielfältige Aktivitäten, Routen oder Sehenswürdigkeiten zusammenstellen und so einen individuellen Urlaub mit Beauté, Saveur und Enchantement verbringen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Kanarische Inseln, i-Tüpfelchen im Atlantik GRUPPENREISEN SPANIEN - SANTA CRUZ DE TENERIFE

Gruppenreisen nach Spanien - Kanarische Inseln, i-Tüpfelchen im Atlantik

15.10.2021 Ferienziele auf den Kanarischen Inseln - Welches Eiland darf's denn sein?

Die Kanaren sind im wahrsten Sinne des Wortes voller Feuer. Die Inseln sind nämlich einerseits vulkanischen Ursprungs, was nicht zuletzt der Teide auf Teneriffa, ein zuletzt im frühen 20. Jahrhundert aktiver Vulkan, beweist. Andererseits sorgt das subtropische Klima des Archipels, welches sich an Afrikas hübscher Westflanke befindet, dafür, dass die "Inseln des ewigen Frühlings" mit zahlreichen Sonnenstunden gesegnet sind. Dieses fröhliche Wetter überträgt sich natürlich auch auf die Inselbewohner, denen das feurige Temperament Spaniens innewohnt. Wer dieses Feuer spüren und sich von der Schönheit der Inselgruppe im Atlantik überzeugen möchte, bricht am besten gleich morgen zu Gruppenreisen auf die Kanarischen Inseln auf.Gruppenreisen auf die Kanarischen Inseln - Wasser und Feuer in der Provinz Las PalmasDie Kanaren bestehen aus acht bewohnten und fünf unbewohnten Inseln sowie einigen Felsformationen, die jedoch kleiner als ein Quadratkilometer sind. Die Hauptinseln sind in zwei Provinzen aufgeteilt, Las Palmas und Santa Cruz de Tenerife. Zu erstgenannter Provinz gehören die wundervollen Eilande Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote mit der ebenfalls bewohnten, aber vergleichsweise kleinen Insel La Graciosa.Wer sich für die östlichen Kanaren entscheidet, macht sicherlich keinen Fehler, denn allein in Fuerteventura lohnt es sich, für mehrere Tage zu verweilen. Das größte Eiland der Provinz ist ein Paradies für Sonnenanbeter, die gerne an weißen Stränden wie Corralejo oder der Playa del Castillo entspannen möchten. Um die Insel herum weht zudem eine steife Brise und die Wassertemperaturen fallen selten unter 18 Grad, sodass Fuerteventura auch als Surfmekka bekannt ist. Vom nördlich gelegenen Corralejo aus gelangt man mit einer Fähre innerhalb einer halben Stunde auf das nächste Eiland der Kanaren. Auf Lanzarote, der schwarzen Perle im Atlantik, wird der vulkanische Ursprung des Archipels besonders eindrucksvoll offenbar. Hier befindet sich eine Vielzahl von Vulkankegeln und die Landschaften abseits der ebenfalls idyllischen Strände sind weitgehend karg. Unter der Erde brodeln zudem Magmareste, sodass es an einigen Stellen auf der Insel heiß genug wird, um ein Spiegelei zu braten. Überraschenderweise ist Lanzarote trotz dieser Lavafelder für den Weinbau bekannt und das "Tal der 1.000 Palmen" um Haría beweist ebenfalls, dass die Insel nicht nur eine schwarze Vulkanwüste ist. Gruppenreisen auf die Kanaren - Funkelnde Sterne über Santa Cruz de TenerifeDer westliche Teil des Archipels wird von Teneriffa, der größten Kanarischen Insel, dominiert. Diese zeichnet sich wiederum durch den 3.718 Meter hohen Pico del Teide aus, seines Zeichens höchster Berg Spaniens, der das Bild des Eilands nachdrücklich prägt. Darüber hinaus ist Teneriffa sehr grün und fast 50 % der Fläche sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Hier finden Naturliebhaber beispielsweise die typische Kanarische Kiefer oder, etwas exotischer, Natternkopf sowie Strelitzien. Daneben sind auch die wunderschönen grün-braunen Berge und Täler im Nationalpark "Caldera de Taburiente" auf La Palma sehenswert. Das Eiland, welches nur mit dem Boot erreicht werden kann und ohne künstliches Licht auskommt, ist ferner als UNESCO-Starlight-Reserve ausgezeichnet. Wer also des Nachts einen Blick auf den Himmel über La Palma wirft, wird bei klarem Wetter ein Meer an funkelnden Sternen sehen - einfach himmlisch!Gruppenreisen nach Spanien - Facettenreiches Inselhopping über die KanarenDie Kanarischen Inseln zeichnen sich allesamt durch malerische Strände, eindrucksvolle Vulkanlandschaften, kristallklares Wasser und ein herrliches Urlaubsfeeling aus, sind aber andererseits doch sehr verschieden. Schwarze Strände auf La Palma, brodelnde Lava auf Lanzarote, Karneval auf Teneriffa, Surfen auf Fuerteventura - und dann ist da noch Gran Canaria, El Hierro und La Gomera! Um der schweren Entscheidung für eine der traumhaften Inseln zu entgehen, ist während Gruppenreisen auf die Kanarischen Inseln Inselhopping angesagt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Irland - Grüner geht's nicht GRUPPENREISEN IRLAND - ERVALLAGH

Gruppenreisen nach Irland - Grüner geht's nicht

14.10.2021 Ausflugsziele in Irland - Faszinierend von Norden bis Süden

Die Farbe Grün, Kleeblätter, Guinness, Kobolde, Stepptanz und ein Topf voller Gold am Ende des Regenbogens - von welchem Land kann hier wohl die Rede sein? Irlands Symbole sind so einzigartig wie das Land selbst. Die Republik im Atlantik, die im Nordosten an das Vereinigte Königreich in Form von Nordirland grenzt, ist aber natürlich auch für ihre einzigartigen Landschaften bekannt, die grünen Hügel, endlose Wiesen mit grasenden Schafen, schroffe Küsten und idyllische Buchten an der Irischen See. Ein starkes Portfolio und gute Gründe, Gruppenreisen nach Irland zu unternehmen.Gruppenreisen nach Irland - Dublins einmalige Atmosphäre genießen Da es auf der Grünen Insel viel zu sehen gibt, bietet es sich an, Gruppenreisen nach Irland klug aufzuteilen und sich zuvor zu überlegen, welche Highlights man auf keinen Fall verpassen möchte. An der gleichnamigen Bucht im Osten des Eilands liegt beispielsweise die Hauptstadt, Dublin. Hier lohnt es sich, durch die hübschen Straßen mit den typischen bunten Häuserfassaden zu bummeln, den Songs der Stars von morgen in der Grafton Street zu lauschen, ein tiefrotes Guinness in einem der zahlreichen Pubs zu genießen und sich einfach auf Du-und-Du mit den Iren ins Getümmel zu stürzen. Dublin lebt von der positiven Mentalität seiner Einwohner, den eingängigen Geigen- und Dudelsackmelodien, die überall zu hören sind, sowie einer ganz besonders ausdrucksstarken und überschwänglichen Atmosphäre. An den ruhigen Stränden der Stadt wie Sandymount und Bull Island ist aber durchaus auch ein wenig Entspannung oder ein gewagter Sprung ins kühle Nass erlaubt.Unterwegs auf dem Wild Atlantic WayWer nicht genug von den stürmischen Küsten Irlands bekommt, sollte von Dublin aus weiter in den Norden reisen. Hier beginnt der "Wild Atlantic Way", der über eine Strecke von 2.500 Kilometern von Norden nach Süden verläuft und die komplette Westküste Irlands umfasst. Natürlich müssen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Irland nicht die gesamte Route zu Fuß zurücklegen, doch die Küstenstraße liefert gute Anhaltspunkte für die besten Reiseziele abseits der Hauptstadt und somit für typisch irische Landschaftshighlights. Los geht's in der Grafschaft Donegal, in der sich mit Malin Head der nördlichste Punkt der Insel befindet. Auf dem Weg über mehrere Etappen bis nach Clifden kommen Reisende an zahlreichen herrlichen, weitgehend einsamen Küstenabschnitten mit idyllischen Buchten sowie goldenen Sandstränden vorbei. Ebenfalls sehenswert sind hier die bizarren Felsformationen wie der Great Pollet Arch, das größte Brandungstor vor Irlands Küste, oder der fast 50 Meter hohe Brandungspfeiler Dún Briste. Auf der Spitze der Fanad Halbinsel thront zudem einer der hübschesten Leuchttürme Irlands.An der wilden Westküste liegt außerdem das charmante Galway. Die europäische Kulturhauptstadt 2020 ist im Gegensatz zum einsamen Norden sehr belebt. Hier trifft man auf gesellige Studenten, die sich in Pubs vergnügen, Restaurants, die frische Austern servieren, und ganz viel Lebensfreude.Von Galway geht die Reise dann weiter zu den eindrucksvollen, bis zu 214 Meter hohen Cliffs of Moher, die jährlich zahlreiche Besucher anziehen. Der Wild Atlantic Way endet dann in Kinsale, ein Ort in der südlich gelegenen Grafschaft Cork. Von hier aus ist es nicht weit bis in die gleichnamige Stadt, welche bereits den Wikingern als Hafen diente. Gruppenreisen nach Irland - Der Schatz am Ende des RegenbogensFast könnte man meinen, Irland wäre selbst der Schatz, welcher angeblich demjenigen winken soll, der das Ende des Regenbogens findet. Die Insel verzaubert mit ihren einmaligen Landschaften, den putzigen Schafen auf grasgrünen Wiesen, der großartigen Aussicht auf den Atlantik, dessen Wellen sich an schroffen Klippen brechen, sowie durch die herzliche Art der Iren, die wirklich Glück haben, an so einem schönen Ort leben zu dürfen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Madrid, mitten ins Herz GRUPPENREISEN SPANIEN - MADRID

Gruppenreisen nach Spanien - Madrid, mitten ins Herz

13.10.2021 Ausflugsziele in Madrid - Spaniens lebendige Hauptstadt entdecken

Madrid, für diese herrliche Stadt im Herzen Spaniens gibt es eigentlich keinerlei Worte. Die Millionenmetropole ist Königssitz, Landes- und Kulturhauptstadt, ein Füllhorn an Kunst und Architektur, das Finanzzentrum Spaniens, ein Paradies für Kulinarikfans und einfach ein Ort voller Leben und Esprit. Gruppenreisen nach Madrid - Die Must-Sees der StadtDie Hauptstadt Spaniens hat unendlich viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, sodass es schwierig wird, alle in einem Rutsch anzuschauen. Wer zum ersten Mal Gruppenreisen nach Madrid unternimmt, kann sich daher zunächst auf einige Highlights konzentrieren. Vom zentral gelegenen Plaza Mayor geht es beispielsweise zu Fuß zum imposanten Königspalast, welcher aus dem 18. Jahrhundert stammt und heutzutage für Staatsempfänge genutzt wird. Direkt neben dem Palast steht die Almudena-Kathedrale, die zwar altehrwürdig aussieht, jedoch erst im Jahre 1993 fertiggestellt wurde.Madrid hat sich außerdem mit Herz und Seele der Kunst verschrieben. Um den vielen Kunstwerken, die sich in der Stadt befinden, gerecht zu werden, wurden in der Metropole zahlreiche Museen von Weltrang etabliert. Während sich das Museo del Prado vor allem Malereien spanischer und internationaler Künstler vor dem 19. Jahrhundert widmet, können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Madrid im Museo Reina Sofia vornehmlich Werke von Künstlern der Moderne bestaunen. Von Goya über Rubens bis hin zu Picasso und Dalí, alle großen Meister sind in diesen beiden Museen zu finden.Die schönen Seiten des Lebens genießenPrima entspannen und flanieren kann man nach einer anstrengenden Sightseeing- und Museumstour im Retiro-Park, der grünen Lunge Madrids. In der weitläufigen Anlage blühen im Frühjahr und Sommer nicht nur prächtige Blumen. Hier gibt es vielmehr auch eine ganze Menge mehr zu entdecken. So ist der Park gespickt mit eindrucksvollen Statuen auf dem Paseo de las Estatuas, der bildhübsche Kristallpalast beherbergt wechselnde Ausstellungen und auf dem malerischen See können Besucher eine kleine Bootstour unternehmen - ein wirklich herrlicher Ort der Entspannung mitten in der Großstadt. Die schönen Seiten des Lebens zu genießen, umschließt selbstverständlich auch kulinarische Gaumenfreuden. Von diesen gibt es in Madrid mehr als genug, beispielsweise in der zum Genusstempel aufgestiegenen, umgebauten Markthalle unweit des Plaza Mayor. Im Mercado de San Miguel wird vor allem auf lokale Produkte und spanische Küche gesetzt und sogar Sterneköche bieten hier ihre Köstlichkeiten an. Besucher können im Mercado aber auch einfach nur typische spanische Spezialitäten wie etwa Iberischen Schinken, Käse aus Asturien oder Wein aus dem Baskenland kaufen und als Andenken mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus ist Madrid auch für die vielen einzigartigen Tapas-Bars bekannt, in welchen man sich durch eine Vielzahl von mundgerechten Häppchen probieren kann. Würzige Patatas Bravas, eine fruchtige Gazpacho oder Callos, Kutteln, sind in allen Vierteln Madrids zu finden; besonders bekannt ist jedoch "La Casa del Abuelo", eine klassische Tapas-Bar, in welcher bereits Andy Warhol gespeist hat, oder die "Taberna de Antonio Sánchez", die älteste Taverne der Stadt.Gruppenreisen nach Spanien - Magisches MadridKeine Frage, Gruppenreisen nach Madrid sind mehr als lohnenswert. Die feurige Metropole zeigt sich typisch spanisch, ist nicht allzu überlaufen und schafft es trotz der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, den Geldbeutel nicht zu sprengen. Das gewisse Etwas an Magie, Sonne und gute Laune gibt es sogar gratis obendrauf.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Graubünden, Kanton voller Alpenflair GRUPPENREISEN SCHWEIZ - GRAUBüNDEN

Gruppenreisen in die Schweiz - Graubünden, Kanton voller Alpenflair

12.10.2021 Ausflugsziele in Graubünden - Urlaub zwischen Rheinquelle, Piz Bernina und eindrucksvollen Kulturschätzen

Kein Wunder, dass die kleine Romanheldin Heidi lieber bei ihrem Großvater auf einer Alm im Schweizer Kanton Graubünden als in Frankfurt leben wollte, ist es in den Ostschweizer Alpen doch wirklich wunderschön. Die Region, die an Liechtenstein, Italien und Österreich grenzt, ist mit einzigartigen alpinen Landstrichen durchzogen und bietet daher tolle Wanderwege im Sommer sowie rasante Skipisten im Winter. Darüber hinaus sind die beschaulichen Gemeinden des Kantons, in welchen man je nach Lage neben Deutsch und Italienisch auch Rätoromanischen spricht, gespickt mit faszinierenden Kulturgütern, die Gruppenreisen nach Graubünden immer wieder überraschende Nuancen verleihen.Gruppenreisen nach Graubünden - Sommermagie und WinterzauberDie Gipfel und Täler Graubündens sind zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Im Frühjahr und Sommer zeigt sich die Region grasgrün, aber auch bunt gesprenkelt mit farbenfrohen Blumen sowie türkisblauen Seen. Wenn die vielfältige Pflanzen- und Tierwelt des größten Kantons der Schweiz erwacht, ist die Zeit für ausgedehnte Wanderausflüge gekommen. Auf einem Wanderstreckennetz von insgesamt 11.000 Kilometern dürfen sich wanderfreudige Urlauber nach Herzenslust austoben und beispielsweise über die Rheinquelle springen, die 23 kleinen Macun-Seen von einem Hochplateau im Schweizerischen Nationalpark betrachten oder die einmalige Greina Hochebene durchqueren, in der sich ab und an Steinböcke und Murmeltiere blicken lassen. Wenn es kalt wird und der erste Schnee fällt, verwandelt sich das bergige Graubünden in ein Paradies für Wintersportler. Sehr bekannt ist etwa das Skigebiet Corviglia St. Moritz, in dem gleichnamigen Szene-Ort. Tatsächlich hat Graubünden neben St. Moritz aber über 40 Skigebiete mit hochwertig präparierten Pisten zu bieten. Darüber hinaus lohnen sich auch im Winter Wanderungen, denn mit einem weißen Umhang bedeckt sehen Prättigau, Davos, Piz Beverin und Co. noch einen Hauch romantischer aus.Die Kulturgüter Graubündens erkundenIn den über 100 Gemeinden Graubündens finden sich außerdem zahlreiche Kulturgüter und Naturschauspiele von nationaler und internationaler Bedeutung. Drei hiervon sind sogar UNESCO-Welterbe. Zu diesem elitären Kreis darf sich zunächst das Kloster St. Johann in Müstair zählen. Teile dieses Bauwerks stammen bereits aus dem 8. Jahrhundert. Das Kloster, in welchem auch heute noch Benediktinerinnen leben, ist zudem vor allem bekannt für die karolingischen Fresken aus der Zeit um 800 sowie für romanische Wandmalereien aus dem 12. und 13. Jahrhundert.Vergleichsweise modern ist das zweite Welterbe Graubündens, die Bernina- und Albulalinie. Die Zugverbindungen, die sich mitten durch Graubünden schlängeln, legen auf ihrem Weg zahlreiche Höhenmeter zurück und passieren eine Vielzahl eindrucksvoller regionaler Sehenswürdigkeiten. So ist die Berninabahn von Chur über das 2.253 Meter hohe Ospizio Bernina unterwegs und verkehrt damit auf der höchsten Bahnstrecke der Alpen, welche bis ins italienische Tirano fährt. Die Albulabahn rangiert zwar nicht in ganz so schwindelerregenden Höhen, überwindet auf der Strecke von Thusis bis St. Moritz aber immerhin auch rund 1.000 Höhenmeter. Eine Fahrt mit einer der Linien ist während Gruppenreisen nach Graubünden höchst empfehlenswert, denn die Strecken führen nicht nur durch herrliche Alpenlandschaften, sondern auch über zahlreiche Viadukte wie etwa das meisterlich designte Kreisviadukt Brusio, was die Reise besonders spannend macht. Die Stationen der Linien können außerdem für Tagesausflüge beispielsweise zum malerischen Palpuognasee bei Preda genutzt werden.  Gruppenreisen in die Schweiz - Graubündens krönender AbschlussWer aufmerksam gelesen und gut aufgepasst hat, wird festgestellt haben, dass das dritte Welterbe noch nicht aufgezählt wurde. Die beeindruckenden Gesteinsverschiebungen der Tektonikarena Sardona an der Grenze zu St. Gallen und Glarus sollen jedoch auf keinen Fall in Vergessenheit geraten. Im Gegenteil, auf Gruppenreisen nach Graubünden würde der Sardona-Welterbe-Weg, welcher über sechs Etappen unter anderem zum Madseeli sowie zu den Tschingelhörnern mit Martinsloch und zum Segnespass führt, sogar den krönenden Abschluss darstellen.

mehr lesen...

Gruppenreisen durch Deutschland - Sachsen-Anhalt, von Gartenträumen, Romanikstraßen und Himmelswegen GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - NEBRA

Gruppenreisen durch Deutschland - Sachsen-Anhalt, von Gartenträumen, Romanikstraßen und Himmelswegen

11.10.2021 Ausflugsziele in Sachsen-Anhalt - Unterwegs zwischen Elbe und Harz

Wer nach Sachsen-Anhalt reist, wandelt auf Himmelswegen und schwelgt in Gartenträumen, lässt sich von Luthers Schaffen beeindrucken sowie von der Baukunst des Mittelalters. Wer durch das zentral gelegene Bundesland streift, genießt zudem die Landschaft der Elbe sowie des Harzes und wird von Städten wie Magdeburg oder Wernigerode verzaubert. Klingt doch sehr verlockend, oder?Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt - Es gibt viel zu entdecken!Wer während Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt nicht einfach nur ins Stadtleben Magdeburgs eintauchen oder im Harz wandern möchten (was natürlich fraglos ebenfalls tolle Optionen sind), kann die unterschiedlichen Facetten des Bundeslandes auf festgelegten Erlebnisrouten en Detail erleben. Eine solche Route stellen etwa die "Himmelswege" dar. Diese führen durch den Süden Sachsen-Anhalts und machen beispielsweise am Sonnenobservatorium von Goseck sowie an weiteren astronomischen und archäologischen Fundstätten Station.Wer nicht nach den Sternen greifen möchte, sondern sich für die wunderschöne Natur Sachsen-Anhalts interessiert, wandelt am besten auf der Route "Gartenträume". Diese umfasst die 50 idyllischsten historischen Parks des Bundeslandes wie etwa den wundervollen Barockgarten von Schloss Hundisburg, das Europa-Rosarium Sangerhausen, welches die umfangreichste Rosensammlung der Welt besitzt, oder die barocken Terrassengärten in Blankenburg.Ein wieder gänzlich anderes Bild auf Sachsen-Anhalt ermöglicht die Straße der Romanik, die die zahlreichen mittelalterlich-romanischen Sehenswürdigkeiten des Bundeslandes miteinander verbindet. Die Straße, die Teil der Transromanika ist, verläuft wie eine "8" um Magdeburg herum und teilt sich daher in Nord- und Südroute auf. Zur nördlichen Erlebnisroute gehören beispielsweise die Lorenzkirche in Salzwedel oder die Dorfkirche St. Thomas in Pretzien. Im Süden treffen Reisende etwa auf die Burg Wanzleben aus dem 9. Jahrhundert oder das Wasserschloss Westerburg, welches in Dedeleben thront.  Welterbe-Perlen entdecken Das ostdeutsche Bundesland ist mit auffällig vielen Welterbestätten gespickt. Diese eignen sich hervorragend als Anhaltspunkte und Anlaufstellen für Gruppenreisen durch Sachsen-Anhalt. Ein erstes Ziel einer solchen Welterbe-Route könnte das beschauliche Naumburg im südlichen Sachsen-Anhalt sein. Hier steht der imposante Dom St. Peter und Paul zu Naumburg, welcher ein Paradebeispiel für spätromanisch-frühgotische Baukunst ist. Besonders eindrucksvoll ist der herrliche Westchor der Kirche, welchen die berühmten zwölf Stifterfiguren zieren.Von Naumburg geht es weiter nach Halle (Saale). Hier befindet sich das Besucherzentrum "Arche Nebra", in welchem ein faszinierendes Weltdokumentenerbe aufbewahrt wird. Die Himmelsscheibe von Nebra ist über 3.000 Jahre alt und besteht aus Bronze sowie Goldapplikationen. Mithilfe dieser Scheibe, die einige Himmelskörper darstellt, soll in der Bronzezeit unter anderem der richtige Zeitpunkt für Saat und Ernte ausgerechnet worden sein. Nördlich von Halle liegen mit dem Gartenreich Dessau-Wörlitz und dem Bauhaus Dessau-Roßlau gleich zwei Welterbestätten in unmittelbarer Nähe. Diese könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein: So repräsentieren der Bauhaus-Gebäudekomplex sowie die Meister- und Laubenganghäuser in Dessau-Roßlau den modernen Architekturstil des 20. Jahrhunderts. Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich wurde dahingegen bereits im 18. Jahrhundert nach englischem Vorbild angelegt und stellt mit seinem klassizistischen Schloss sowie den romantischen Blumenbeeten einen starken Kontrast zu den geradlinigen, praktischen Bauten im Bauhausstil dar.Mit der Altstadt, Stiftskirche und dem Schloss Quedlinburg sowie den Lutherstätten Eisleben und Wittenberg hat das Bundesland noch weitere Welterbestätten im Gepäck. Was diese zu bieten haben, erfahren neugierige Urlauber auf Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt.Gruppenreisen nach Deutschland - Immer dem Herzschlag nachIm Herzen Deutschlands gelegen, darf in Sachsen-Anhalt natürlich auch nach Herzenslust geschlemmt werden. Die deftige, bodenständige Küche des Bundeslandes sowie regionale Produkte wie Spargel aus der Altmark, Sekt aus Freyburg/Unstrut, Naumburger Stollen, Salzwedeler Baumkuchen oder Gin aus Diesdorf machen Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt zu einer echten Herzensangelegenheit.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Museumsinsel Berlin, ein ganzes Eiland voller Kunst GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BERLIN

Gruppenreisen nach Deutschland - Museumsinsel Berlin, ein ganzes Eiland voller Kunst

08.10.2021 Ausflug zur Museumsinsel Berlin - Fünf Museen, ein Welterbe

Der Norden der herzlich von Spree und Spreekanal umarmten Spreeinsel beeindruckt auf vielfältige Weise. So ging er 1999 nicht nur unter der Bezeichnung "Museumsinsel" als UNESCO-Welterbe in die Geschichte ein. Das mitten im Berliner Zentrum gelegene Eiland beherbergt zudem gleich fünf verschiedene Museen, die Besuchern verschiedenste interessante Sammlungen, von Werken der alten Römer bis hin zu Caspar David Friedrichs Malereien, näherbringen. Wer sich also für Götterstatuen, Münzen, Schnitzereien, impressionistische Gemälde und viele weitere Kunstschätze begeistern kann, sollte Gruppenreisen zur Museumsinsel Berlin ins Auge fassen - Inselurlaub mal anders!Gruppenreisen zur Museumsinsel Berlin - Altes und Neues Museum entdeckenDas Alte Museum ist, wie der Name bereits vermuten lässt, das älteste Museum des 5-teiligen Welterbe-Ensembles. Es wurde bereits im Jahre 1830 eingeweiht und steht seitdem an der Nordseite des hübschen Lustgartens, welcher eine würdige Kulisse für die eindrucksvollen Ausstellungsstücke im Inneren des klassizistischen Gebäudes, welches von Karl Friedrich Schinkel höchstpersönlich erbaut wurde, bildet. Das Alte Museum ist besonders für Liebhaber römischer, etruskischer und griechischer Werke des Altertums einen Besuch wert, denn hier befindet sich der Großteil der renommierten Antikensammlung der Museumsinsel. Wer die Rotunde mit den Götterfiguren durchquert hat und bis zu den antiken Porträts im Obergeschoss vorgestoßen ist, wird sicherlich frohen Mutes und beseelt zum nächsten Teil von Gruppenreisen zur Museumsinsel Berlin übergehen wollen.Das Neue Museum liegt an der Nordseite des älteren Pendants und fügt sich perfekt in das klassizistische Gesamtbild ein. Dies ist nicht verwunderlich, wurde das 1859 eingeweihte Neue Museum doch von Schinkel Schüler Friedrich August Stüler errichtet. Im Inneren geht es altertümlich zu, denn das Museum beherbergt neben Teilen der Antikensammlung auch das Ägyptische Museum inklusive einer spannenden Papyrussammlung sowie das Museum für Vor- und Frühgeschichte. Dass das Haus das am besten besuchte Museum der Museumsinsel darstellt, liegt also sicherlich nicht nur an der Büste der schönen Nofretete. Das Ausstellungsstück ist aber natürlich eines der Highlights des Neuen Museums, welches seit der Wiedereröffnung im Jahre 2009 zahlreiche Architekturpreise gewonnen hat. Kontrastprogramm: Alte Nationalgalerie und PergamonmuseumVom Neuen Museum geht es dann weiter in die Alte Nationalgalerie, welche ebenfalls aus der Feder Stülers stammt und sich den Kunstwerken des 19. Jahrhunderts verschrieben hat. Hier hängen bzw. stehen auf drei Etagen Werke der deutschen Romantik wie etwa von Caspar David Friedrich sowie impressionistische Hochgenüsse und klassizistische Skulpturen. Von wunderschönen Farbtupfern und lieblichen Motiven inspiriert, folgt dann ein Besuch des Pergamonmuseums, das jüngste Ensemble-Mitglied. Hier finden sich ebenfalls Teile der Antikensammlung, aber auch islamische und vorderasiatische Kunstwerke. Besonders eindrucksvoll ist etwa die kunstvoll bemalte Alhambra-Kuppel, die die spanische Stadt Granada im 19. Jahrhundert an Deutschland verschenkte, oder das leuchtend blaue Ischtar-Tor von Babylon, welches bereits um 600 v. Chr. errichtet und bei Ausgrabungen im Jahre 1899 entdeckt wurde - hoch spannend, wie bereits in längst vergangenen Zeiten aufwendig verzierte Kunstwerke entstanden.Gruppenreisen nach Deutschland - Die Museumsinsel im WandelAm Kupfergraben, an der nördlichen Inselspitze, steht dann noch das Bode-Museum, welches um 1900 errichtet wurde. Es beherbergt heute eine eindrucksvolle Skulpturensammlung sowie das Museum für Byzantinische Kunst. Das Bode-Museum wurde nach einer großangelegten Generalinstandsetzung im Jahre 2006 wiedereröffnet. Auch die anderen Elemente des Welterbes erfuhren bzw. erfahren seit 1999 zahlreiche Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen, denn sie alle wurden während des 2. Weltkrieges stark in Mitleidenschaft gezogen. Das Ensemble soll im Rahmen eines "Masterplans" denkmalgerecht instandgesetzt, besucherfreundlicher ausgestaltet und miteinander verbunden werden. Wie weit der Masterplan bereits gediehen ist und welche Schätze sich hinter den restaurierten Mauern der Museen befinden, darüber geben Gruppenreisen zur Museumsinsel Berlin Aufschluss.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Malerisches Moseltal GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - TRABEN-TRARBACH

Gruppenreisen nach Deutschland - Malerisches Moseltal

07.10.2021 Ausflug ins Moseltal - Unterwegs im schönen Rheinland-Pfalz

Der Wind weht seicht durch die Weinberge, die Mosel rauscht leise und bahnt sich ihren Weg zum Rhein, der Ausblick ist fantastisch und die Seele baumelt entspannt vor sich hin, während Teilnehmer von Gruppenreisen ins Moseltal genüsslich einen guten Riesling schlürfen und sich überlegen, wohin es wohl als Nächstes gehen soll. Das in Rheinland-Pfalz gelegene Moseltal, welches vom an der Saar-Mündung gelegenen Konz bis Münden im Nordosten des Bundeslandes reicht sowie auch die Wittlicher Senke und das Untere Saartal umfasst, hat vielfältige Ausflugsziele zu bieten. Wer sie alle sehen und erleben möchte, sollte Zeit, Wanderschuhe und vor allem Frohsinn einpacken.Gruppenreisen ins Moseltal - Beeindruckend von Beginn anEin Einstieg in Wanderungen oder Radtouren durchs Moseltal ist je nach zeitlichem Rahmen natürlich überall möglich. Wer das Tal jedoch vom Anfang bis zum Ende durchstreifen möchte, sollte im Trierer Moseltal beginnen. Hier befindet sich neben einigen kleineren Orten gleich das erste Highlight der Tour, die Römerstadt Trier. Mit rund 2000 Jahren auf dem Buckel hat die rheinland-pfälzische Stadt natürlich einiges zu erzählen. So sprechen etwa die UNESCO-Welterbestätten Porta Nigra, Römerbrücke, Barbarathermen oder Amphitheater von der Zeit, als die alten Römer noch in Trier lebten. Die Stadt ist darüber hinaus mit vielen weiteren Bauwerken aus verschiedensten Stilepochen verziert. Wer sich also für antike Bauten, mittelalterliche Kirchen, Renaissance-Paläste und moderne Architektur begeistert, sollte sich Trier nicht entgehen lassen.Nachdem die Mosel sich in einigen Schlaufen weiter Richtung Nordosten gewunden hat, erreicht sie Bernkastel-Kues, ein weiteres Schmankerl von Gruppenreisen ins Moseltal. Das 7000-Seelen-Dorf glänzt vor allem durch die großartige Aussicht, welche man von einer Terrasse nahe der Burgruine Landshut hat. Zudem befinden sich rund um das possierliche, mit Fachwerkhäusern gesprenkelte Örtchen einige der ältesten Weinlagen Deutschlands.Von Traben-Trarbach bis Burg Eltz - Weitere Highlights der RouteEine besonders schöne Schleife zieht die Mosel auf der etwa 20 Kilometer langen Strecke von Bernkastel-Kues bis nach Traben-Trarbach. Das Heilbad ist über- und unterirdisch ein Genuss. In den insgesamt fünf Kilometer langen Kellern des Ortes, der um 1900 zu einem der florierendsten Weinhandelsplätze Europas gehörte, lagerten früher zahlreiche Weinfässer. Wer aus der "Traben-Trarbacher Unterwelt" wieder aufsteigt, wird sich aber sicherlich auch an den zahlreichen Jugendstil-Bauwerken der Stadt wie etwa am Brückentor erfreuen.Reisende, die Traben-Trarbach nun gen Norden verlassen, sollten nach einem Kurzbesuch Bremms, wo sich am Scheitelpunkt einer der zahlreichen Moselschleifen ein wunderbarer Aussichtspunkt befindet, in Cochem einen weiteren Zwischenstopp einlegen. Hier dürfen sich Besucher der Region bei Musik und Wein auf einem Moseldampfer vergnügen, den Fluss in einem Kajak erkunden oder die eindrucksvolle Reichsburg besuchen. In der dazugehörigen Schänke ist dann zudem die Zeit für ein herzhaftes Rittermahl gekommen. Den imposanten Abschluss der schönen Moseltaltour bildet die Burg Eltz, die bereits seit dem 12. Jahrhundert weiß, wie herrlich die rheinland-pfälzischen Flusslandschaften sind.Gruppenreisen nach Deutschland - Anker lichten und gemeinsam durch eines der schönsten Flusstäler der RepublikIdyllische Weindörfer, imposante Burgen, wirklich steile Steillagen, guter Wein und leckeres Essen - Gruppenreisen ins Moseltal halten, was sie versprechen. Übrigens, wer nicht zu Fuß gehen oder Rad fahren möchte, kann das Tal auch bequem mit dem Schiff erobern. Auf der Mosel verkehren zahlreiche Ausflugsschiffe, sodass es kein Problem ist, die gesamte Strecke oder einige Etappen vom Wasser aus, beispielsweise mit dem Römerweinschiff "Stella Noviomagi" ab Neumagen-Dhron, zu erkunden. Bei einem gemeinsamen Bootsausflug lässt eine ausgelassene, fröhliche Stimmung sicherlich nicht lang auf sich warten.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Bodensee, mediterranes Flair mitten im Dreiländereck GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MAINAU

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Bodensee, mediterranes Flair mitten im Dreiländereck

06.10.2021 Ausflugsziele am Bodensee - Mainau, Reichenau, ganz genau

Fast hat man während einer Schifffahrt auf dem Bodensee das Gefühl, als würde man über einen Ozean schippern, denn immerhin handelt es sich bei dem Gewässer im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz um einen der größten Binnenseen Europas. Wer jedoch unweit des Ufers die Gipfel der Alpen erblickt und auf das sanfte, klare Wasser des Sees schaut, wird schnell merken, dass es sich nicht um den Pazifik oder Atlantik handelt. Die Bodenseeregion bietet jedoch ebenfalls großartige Ausflugsziele und auch Wassersport ist an dem Gewässer, welches anders als der Pazifik Trinkwasserqualität aufweist, möglich. Warum also nicht in diesem Jahr die Atlantikstrände links liegen lassen und sich für Gruppenreisen zum Bodensee entscheiden?Gruppenreisen zur Klosterinsel Reichenau - Schmuckstück im UnterseeDer Bodensee besteht aus dem großen Obersee, zu welchem auch der Überlingersee gehört, sowie dem kleineren Untersee, der über den Seerhein mit dem Obersee verbunden ist. Das Schmuckstück des Untersees ist die Klosterinsel Reichenau, die über den Reichenauer Damm vom Festland aus erreicht werden kann. Das größte Eiland des Bodensees ist seit dem Jahre 2000 UNESCO-Welterbe, denn es ist ein großartiges Zeugnis der Benediktinerkultur des Mittelalters. Das Benediktinerkloster, welches im 8. Jahrhundert gegründet wurde, existiert zwar heute so nicht mehr; vielmehr wird das Klostergebäude nun als Rathaus genutzt. Die drei romanischen Kirchen aus dem 9. bis 11. Jahrhundert, die zum Kloster gehörten, sind aber immer noch erhalten und können besichtigt werden. Das Münster St. Maria und Markus in Reichenau-Mittelzell diente früher als Kirche der Benediktinerabtei. Es wurde im Jahre 816 geweiht und enthält auch heute noch einige eindrucksvolle Elemente des karolingischen Baustils. Hier lohnt sich zudem ein kleiner Abstecher in Strabos Kräutergarten. In der im Ortsteil Niederzell gelegenen St. Peter und Paul Kirche beeindrucken vor allem die aufwendigen Wandmalereien in der Apsis, welche noch aus dem frühen 12. Jahrhundert stammen. Reisende, die derartige Kunstwerke spannend finden, werden auch in St. Georg in Oberzell fündig werden, denn hier stammen die gut erhaltenen Malereien sogar aus dem 10. Jahrhundert.Wer sich also für alte Kirchen und Kräuter interessiert, gerne frisches Obst isst und guten Wein trinkt, Urlaub am Wasser herrlich findet und ausgedehnte Spaziergänge liebt, der ist auf der Klosterinsel Reichenau bestens aufgehoben.Gruppenreisen zur Insel Mainau - Blumenparadies im ÜberlingerseeQuasi gegenüber von Reichenau, jedoch im Überlingersee, liegt die Insel Mainau, welche ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel von Gruppenreisen an den Bodensee darstellt. Auf dem über eine Brücke mit dem Festland verbundenen Eiland regiert die Grafenfamilie Bernadotte, und zwar nicht mit eiserner Faust, sondern mit einem Händchen für Botanik. Dank des milden Bodenseeklimas wachsen zahlreiche mediterrane, exotische, aber auch einheimische Pflanzen auf der "Blumeninsel im Bodensee", welche Herzen von Gartenfreunden höherschlagen lassen wird. Diese können hier beispielsweise die romantische Italienische Blumenwassertreppe mit ihrer Kaskade bestaunen, durch den bunten Insektengarten spazieren oder an den über 1.000 Rosensorten schnuppern. Auf Mainau befindet sich außerdem das größte Schmetterlingshaus Deutschlands - einfach wundervoll, wenn die bunten Falter von Blüte zu Blüte flattern. Gruppenreisen zum Dreiländereck - Ein See, viele MöglichkeitenWas könnte Deutschland, Österreich und die Schweiz besser verbinden als ihre Liebe zum Bodensee? Das idyllische Gewässer kann aufgrund der perfekten Lage zwischen drei spannenden Ländern auf vielfältige Weise bereist werden. Wie wäre es beispielsweise mit einem Ausflug nach Konstanz und einer Schifffahrt auf dem See oder mit einer Städtetour nach St. Gallen und einer Radreise entlang des Südufers? Eine weitere Idee wäre ein Abstecher nach Bregenz und eine Wanderung durch Vorarlberg inklusive eines Spaziergangs am Bodensee. Was klingt am besten?

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Belgien - Antwerpen, Flanders funkelnder Diamant GRUPPENREISEN BELGIEN - ANTWERPEN

Gruppenreisen nach Belgien - Antwerpen, Flanders funkelnder Diamant

05.10.2021 Ausflug nach Antwerpen - Flanieren zwischen Klunkern und Knöpfen

Obwohl Antwerpen die zweitgrößte Stadt Belgiens ist, den zweitgrößten Seehafen Europas besitzt, im 15. und 16. Jahrhundert eines der bedeutendsten Handelszentren der Welt war, auch heute noch als wichtiger Umschlagplatz für Diamanten sowie als Modemetropole gilt und mit zahlreichen Bau- und Kunstwerken gespickt ist, ist die Hafenstadt an der Schelde nicht unbedingt als Touristenmagnet verschrien, sondern fliegt eher unter dem Radar. Das macht jedoch ganz und gar nichts, denn so müssen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Antwerpen nicht ständig Schlange stehen, um sich die Highlights der Stadt, von denen es mehr als genug gibt, anschauen zu dürfen.Gruppenreisen nach Antwerpen - Stadt voller Bau- und KunstwerkeDa Antwerpen während des 2. Weltkriegs eine wichtige Nachschubbasis für britische Truppen darstellte, geriet die Stadt ab 1944 immer wieder unter Beschuss. Obwohl die Nazis im Zuge dessen über 1.500 Bomben und Raketen auf Antwerpen abfeuerten, blieben das historische Stadtzentrum sowie der Hafen wie durch ein Wunder weitgehend verschont. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Antwerpen dürfen sich also auf eine bunte Palette an Bau- und Kunstwerken aus der Zeit freuen.Los geht's am Grote Markt, einem eindrucksvollen Platz im Herzen Antwerpens, der mit Rathaus, Zunfthäusern und Brabobrunnen bereits die ersten Highlights der Stadt bereithält. In der Nähe befindet sich zudem die 123 Meter hohe gotische Liebfrauenkirche, die nicht nur äußerlich ein Meisterwerk darstellt, sondern auch im Inneren prunkvoll ausstaffiert ist, beispielsweise mit einigen Gemälden von Rubens. Wer sich für die Kunst des Barockmalers begeistert, sollte unbedingt das Rubenshaus besuchen, welches sich ebenfalls im historischen Stadtkern befindet. Hier können Besucher sich anschauen, wie der berühmte Künstler einst lebte. Das Museum beherbergt aber natürlich auch Rubens einzigartige Werke sowie Stücke seiner eigenen Kunstsammlung.Stadt des HandwerksAbseits von eindrucksvollen Bauwerken ist Antwerpen vor allem auch eine Stadt des Handwerks, und zwar in allen möglichen Facetten. So sieht man auf der "Diamond Square Mile" in der Nähe des Hauptbahnhofs wie Diamantenschleifer den wertvollen Edelsteinen den letzten Schliff verleihen. Im Museum "Plantin-Moretus" geht es dahingegen um die hohe Kunst des Buchdrucks. Das im authentischen Wohnhaus der beiden Unternehmerfamilien befindliche Museum, welches als erstes Museum überhaupt zum UNESCO-Welterbe aufstieg, zeigt einige der ältesten Druckerpressen der Welt, beherbergt aber auch zahlreiche Gemälde, Kupferstiche, Bildhauerarbeiten und einen Ozean an Büchern. Wer darüber hinaus durch das Tor am Oude Koornmarkt 16 schreitet, landet im geheimen Vlaeykensgang, in welchem früher die Schuhmacher Antwerpens ihrem Handwerk nachgingen. Mitten in dieser mittelalterlichen Atmosphäre hat sich das hochklassige Restaurant Sir Anthony Van Dyck angesiedelt, welches einen Hinweis auf ein weiteres Handwerk, welches die Antwerpener perfekt beherrschen, liefert: die Herstellung von echten Leckerbissen. Hierzu gehört sicherlich Schokolade, die sich in allen Formen und Farben in den Schokoladenläden der Altstadt wiederfindet. Neben weiteren typisch belgischen Spezialitäten wie Bier und Pommes hat Antwerpen ferner ein riesiges Portfolio an internationalen Speisen zu bieten, denn immerhin wohnen in der Multikulti-Metropole Menschen mit mehr als 170 Nationalitäten.Letztlich hat die "Königliche Akademie der Schönen Künste" auch zahlreiche Modedesign-Talente entdeckt und gefördert, sodass viele von ihnen heutzutage für renommierte Modehäuser arbeiten. Wer in den Genuss der Kreationen von Antwerpens angesagtesten Designern kommen möchte, reist am besten während der Sample Sales in die belgische Stadt, denn dann sind viele Kleidungsstücke zu günstigeren Preisen erhältlich.Gruppenreisen nach Belgien - Geheimtipp AntwerpenAntwerpen, ein buntes Städtchen mit wunderschönem Stadtkern, ein Anziehungspunkt für Kreative wie die Designergruppe "Antwerp Six", eine pulsierende Hafenstadt, in welcher einst Rubens lebte, ein Kulturzentrum mit großer jüdischer Gemeinde, ein Handelsplatz für funkelnde Diamanten - braucht es noch mehr Überzeugungskraft? Wenn ja, dann liefern wohl Gruppenreisen nach Antwerpen die überzeugendsten Argumente.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Palma Aquarium, zu Gast bei Schildkröten, Haien und Quallen GRUPPENREISEN SPANIEN - PALMA

Gruppenreisen nach Spanien - Palma Aquarium, zu Gast bei Schildkröten, Haien und Quallen

04.10.2021 Ausflug zum Aquarium Palma de Mallorca - Eine Reise in wundersame Unterwasserwelten

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie vielfältig und schön die geheimnisvolle Welt von Fischen, Meeressäugern, Unterwasserpflanzen, Quallen und anderen Ozeanbewohnern ist. Wer sich jedoch nicht dem Tauchsport verschrieben hat, kommt nur selten in den Genuss dieser wundervollen Welt. Anders in Palma de Mallorca. Die Inselhauptstadt besitzt seit 2003 ein eigenes Aquarium, in welchem sich über 700 Meerestierarten tummeln. Neben 55 Becken verfügt der Freizeitpark aber auch über eine weitläufige Gartenanlage sowie Vergnügungsmöglichkeiten für Kinder - ein großartiges Ausflugsziel für Familien und/oder Fans von schuppigen Flossenträgern.Vorbei am Mittelmeer, durch den Dschungel und ins Große BlaueDas Palma Aquarium ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, sodass Besucher immer wieder auf neue und überraschende Welten stoßen werden. Los geht die abenteuerliche Reise im Mittelmeer, wo Besucher beispielsweise Oktopusse, Seepferdchen oder Drückerfische kennenlernen dürfen. Es folgen die tropischen Meere, die neben süßen Clownfischen und exotischen Antennen-Feuerfischen auch einmalige Korallenlandschaften zu bieten haben. Mit mehr als 70 verschiedenen Korallenarten beherbergt das Aquarium sogar die größte Sammlung lebender Exemplare in ganz Europa.Gruppenreisen durch das Aquarium Palma de Mallorca führen dann weiter in die mediterranen Gärten und in den Dschungel. Zwischen Palmen, künstlich angelegten Wasserfällen und kleinen Pfaden lebt hier eine Vielzahl von Schildkröten, aber auch leuchtend gelbe Zitronenbuntbarsche und echte Piranhas werden Besuchern auf ihrem aufregenden Weg durch diese Welten begegnen. Im 3,5 Millionen Liter Salzwasser fassenden Becken im Bereich "Big Blue" wird es dann sogar ein wenig gefährlich, denn hier stehen Reisende Sandtigerhaien und Sandbankhaien Aug-in-Aug gegenüber.Ein ganz besonderes Highlight erwartet Besucher dann noch am Ende der Tour durch das Aquarium. Hier schwebt eine Vielzahl von Quallen durch einen verschiedenfarbig beleuchteten Tank. Die faszinierenden Lebewesen, die bereits vor vielen Millionen Jahren die Weltmeere dieser Erde bevölkerten, sorgen durch ihre wellenartigen Bewegungen für Entspannung und somit für einen perfekten Abschluss des Aquariumbesuchs. Gruppenreisen zum Aquarium Palma de Mallorca - Perfekt für einen Tagesausflug mit KindernNeben zahlreichen lebendigen Meeresbewohnern wartet das Palma Aquarium auch noch mit einigen weiteren Attraktionen auf, die vor allem bei Familien mit Kindern Anklang finden werden. So befinden sich auf dem Gelände auch ein Kinderspielplatz im Piratenstil sowie ein überdachter Kinderpark, in welchem kleine Meeresbiologen sich nach Herzenslust austoben können.Nach einer kleinen Stärkung im parkeigenen Restaurant gilt es dann noch, in die geheimnisvolle Welt der Buckelwale einzutauchen. Die sanften Riesen sind zwar nicht persönlich im Aquarium anwesend, jedoch werden sie durch ein multisensorisches 3D-Erlebnis zum Leben erweckt. So können kleine und große Besucher mehr über die 40 Tonnen schweren Meeressäuger erfahren.Gruppenreisen nach Spanien - Palmas Aquarium entdeckenZugegeben, Mallorcas Küsten sind wunderschön. Doch wer nur am Strand liegt und ab und zu mal bis zur nächsten Sandbank schwimmt, vergisst schnell, dass in den Weiten und Tiefen des Ozeans eine eindrucksvolle Unterwasserwelt schlummert, die ebenfalls Beachtung verdient. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Palma de Mallorca sollten also einen Abstecher ins Aquarium der Insel in Betracht ziehen. Dieses befindet sich unweit der Inselhauptstadt bzw. des Flughafens. Palma und eine Welt voller bunter Fische, leuchtender Quallen sowie mediterraner Gärten trennen also gerade einmal zehn Autominuten - noch ein guter Grund für Gruppenreisen zum Aquarium Palma de Mallorca.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Wien, Traditionsstadt mit moderner Seele GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen nach Österreich - Wien, Traditionsstadt mit moderner Seele

01.10.2021 Ausflug nach Wien - Flanieren, schwelgen, genießen

Dem typischen "Weana" wird ja vieles nachgesagt: Er sei ein wenig grantig, sitzt immer im Kaffeehaus, tanzt ständig Walzer und hat einen kuriosen Schmäh. Ob diese Klischees stimmen oder nicht, kann einem waschechten Wiener jedoch wurscht sein, denn schließlich lebt er in einer der vielseitigsten und aufregendsten Metropolen Europas, die Schmankerl wie die Kaiserzimmer von Sisi, Topfenstrudel in Vanillesauce, den Naschmarkt oder die schöne blaue Donau zu bieten hat. Höchste Zeit also, mit Klischees aufzuräumen und Gruppenreisen nach Wien zu unternehmen.Gruppenreisen nach Wien - Sightseeing von Schönbrunn bis StephansdomWien ist mit den zahlreichen Kirchen, Palästen, Museen und weiteren Sehenswürdigkeiten natürlich prädestiniert für eine ausgiebige Sightseeingtour. Die Highlights der Stadt liegen fast alle in oder um das Zentrum bzw. an der 5,3 Kilometer langen Wiener Ringstraße, sodass sie zu Fuß, mit dem Rad oder in einem der berühmten Fiaker erreicht werden können. Mittig steht beispielsweise die imposante Hofburg, ein riesiger Gebäudekomplex, welcher ab dem 13. Jahrhundert als Wiener Residenz der Habsburger diente. Das Ensemble wurde im Verlaufe der Jahrhunderte stetig verändert und erweitert, sodass es Elemente verschiedenster Stilrichtungen aufweist. Wer sich für Kunst- und Architekturgeschichte interessiert, wird die Ringstraße lieben, denn hier steht nicht nur die Hofburg, sondern etwa auch das Rathaus im Stil der flämischen Gotik, die Staatsoper im Stil der Neorenaissance oder das neobarocke Burgtheater.Als Sommerresidenz hatten sich die Habsburger übrigens Schloss Schönbrunn ausgesucht, welches heutzutage UNESCO-Welterbe und eine von Wiens beliebtesten Attraktionen ist. Der barocke Palast, welcher in seiner heutigen Gestalt aus dem 18. Jahrhundert stammt, liegt etwas außerhalb vom Wiener Zentrum, lässt sich jedoch mit der U-Bahn schnell und einfach erreichen. Dort angekommen erleben Teilnehmer von Gruppenreisen nach Wien ein prachtvolles Bauwerk mit 1.441 Zimmern. 45 dieser eindrucksvollen Räume, etwa der Spiegelsaal, in dem einst Mozart musizierte, dürfen besichtigt und bestaunt werden - nicht nur für Fans des Rokoko ein wunderbares Erlebnis! Auf der rechten Seite des Donaukanals befindet sich außerdem der berühmte Wiener Prater. Das weitläufige Gelände des Parks, welcher von den Aulandschaften der Donau geprägt ist, lädt mit seinen großen Wald- und Wiesengebieten sowie den Kleingartenanlagen zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Im nördlichen Teil des Praters liegt zudem ein kleiner Vergnügungspark, der Wurstelprater, dessen Riesenrad als eines der Wahrzeichen Wiens gilt.Wiener Spezialitäten - Eh net so schlechtWas im Wiener Schmäh ein wenig trocken und nicht sehr enthusiastisch wirkt, klingt auf Hochdeutsch schon ganz anders: "Wiener Spezialitäten - einfach himmlisch". Wer Gruppenreisen nach Wien unternimmt, sollte also auch unbedingt die regionalen Gerichte probieren, von würzigen Vorspeisen über deftige Hauptspeisen bis hin zu sündig süßen Desserts. Die Wiener Küche ist vielfältig und doch typisch. Wer kennt nicht Traditionsgerichte wie Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Altwiener Zwiebelrostbraten oder Eiernockerln?  Weltmeister sind die Wiener jedoch in der Zubereitung von herrlichen Süßspeisen, die man am besten in einem der lauschigen Kaffeehäuser in der Altstadt genießt. Kalorienreich, aber unwiderstehlich, ist beispielsweise Palatschinken mit Zimt und Zucker, ein großes Stück Sachertorte, fluffiger Kaiserschmarrn oder warmer Apfelstrudel mit einem Klacks Sahne. Darüber hinaus trifft man in den zahlreichen Restaurants, Cafés und Gaststätten der Stadt auf viele Einheimische, die hier mit Freunden plaudern, Geschäfte abschließen oder einfach Zeitung lesen und das Leben in einer der schönsten Städte Europas genießen. Gruppenreisen nach Österreich - Wer noch nie in Wien war, der...... hat wirklich etwas verpasst! Neben großartigen Bauwerken aus der Zeit, weltberühmten Museen wie der Albertina und traditionsreichen Speisen beeindruckt Wien doch noch ein wenig mehr durch die kulturelle Vielfalt, die grantigen, aber dennoch liebenswerten Wiener sowie durch den entspannten Lebensstil.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Blendende Aussichten vom Berliner Fernsehturm GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BERLIN

Gruppenreisen nach Deutschland - Blendende Aussichten vom Berliner Fernsehturm

30.09.2021 Ausflug zum Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin - Ein Turm, viele Möglichkeiten

Gruppenreisen nach Berlin kommen selbstverständlich nicht ohne einen Besuch des Fernsehturms, der am ebenfalls sehenswerten Alexanderplatz steht, aus. Dies liegt nicht nur daran, dass der Turm mit 368 Metern das größte Gebäude Deutschlands darstellt. Der "Telespargel", der zwischen 1964 und 1969 als Sendeanlage und Prestigeobjekt für die ehemalige DDR gebaut wurde, zeugt auch von einem wichtigen Teil deutscher Geschichte und steht heutzutage vornehmlich für die Wiedervereinigung von Ost und West. Das zum Wahrzeichen Berlins avancierte Bauwerk ist dank seiner Höhe darüber hinaus ein beliebter Aussichtspunkt, der jährlich Millionen von Besuchern anlockt. Der Turm ist ferner Blitzableiter, Restaurant, Bar, Konzertsaal und Eventlocation. Nicht in Vergessenheit geraten darf außerdem, dass er natürlich auch noch seiner normalen Tätigkeit nachgeht und Hörfunk- sowie Fernsehsignale aussendet.Gruppenreisen zum Fernsehturm am Alexanderplatz - Die beste Aussicht BerlinsObwohl der Fernsehturm so hoch ist, gelangt man in etwa 40 Sekunden auf die Aussichtsetage auf 203 Metern Höhe. Für diese rasante Fahrt sorgen zwei Aufzüge, die jeweils 15 Besucher in Nullkommanichts in schwindelerregende Höhen transportieren.Oben angekommen erwartet Reisende ein Raum, der rundum mit großen, schräg stehenden Panoramafenstern bestückt ist, durch welche man in jede Himmelsrichtung und bei klarem Himmel bis zu 70 Meter weit schauen kann. Von hier aus kann man also das gesamte Stadtgebiet Berlins bestens überblicken, sieht morgens den Sonnenaufgang im Osten und die glitzernde Spree, erkennt mittags das schillernde Grün des Zoologischen Gartens, die Kuppel des Berliner Doms und die Siegessäule im Westen und schaut abends auf die funkelnden Lichter der pulsierenden Metropole.Inklusive Hauptgang - In 207 Metern Höhe einmal um BerlinGleichzeitig essen, Berlin entdecken und dabei nicht einmal einen Fuß vor den anderen setzen müssen - das wär's doch, oder? Möglich ist dies auf der dritten Ebene der Turmkugel, die das Restaurant "Sphere", welches über rund 200 Plätze verfügt, beherbergt. In 207 Metern Höhe haben hungrige Gäste hier nicht nur einen großartigen Ausblick auf einen einzigen Bereich Berlins. Die Stühle und Tische des Restaurants stehen vielmehr auf einer beweglichen Plattform, welche während des Essens langsam um 360° rotiert. So können Teilnehmer von Gruppenreisen zum Fernsehturm am Alexanderplatz das gesamte Stadtgebiet überblicken, während sie genüsslich frühstücken oder ein reichhaltiges Mittagessen genießen. Natürlich ist das Sphere abends ebenfalls geöffnet, sodass Besucher auch von der Dinner-Karte wählen und sich aus verschiedenen Vor-, Haupt- und Nachspeisen ein 3-Gänge-Menü zusammenstellen können. Während des Sonnenuntergangs oder nach Einbruch der Dunkelheit ist der Blick über Berlin sogar noch ein wenig zauberhafter. Bei gutem Essen und spritzigen Getränken können sich Gäste dann hoch über der Hauptstadt angeregt über den Tag unterhalten. Regelmäßig steht das Dinner im Fernsehturm auch in Verbindung mit besonderen Events. So dürfen Gäste nicht nur fürstlich speisen und sich an der herrlichen Aussicht erfreuen, sondern beispielsweise auch eingängigen Songs lauschen.Gruppenreisen nach Deutschland - Genuss auf höchstem NiveauTeilnehmer von Gruppenreisen zum Fernsehturm in Berlin sollten zudem noch wissen, dass der Zutritt zur Aussichtsplattform sowie zum Restaurant nur mit einem gültigen Ticket bzw. bei rechtzeitiger Reservierung erfolgt. Ticketbestellungen und Reservierungen können online auf der Webseite des Fernsehturms vorgenommen werden. Hier werden Reisende auch über das aktuelle Programm sowie kommende Events informiert. Mit einer derartigen Vorbereitung stehen spannenden Gruppenreisen zum Fernsehturm in Berlin nichts mehr im Wege.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Reichsburg Cochem, Augenweide an der Mosel GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - COCHEM

Gruppenreisen nach Deutschland - Reichsburg Cochem, Augenweide an der Mosel

29.09.2021 Ausflug zur Reichsburg Cochem - Hier wird Geschichte lebendig

Mit Efeu berankte Steinmauern, Zinnen und Türme, wohin das Auge blickt, Fachwerk- und Glaskunst, prunkvoll eingerichtete Räume - Die Reichsburg Cochem ist ein Paradebeispiel für eine mittelalterliche Festungsanlage mit romantischen Zügen. Noch dazu thront sie auf einem Hügel und ermöglicht so einen wundervollen Blick auf das Moseltal sowie den gleichnamigen Fluss, der unbeeindruckt von Schlachten und Intrigen mit herrlicher Beständigkeit an der Burg vorbeifließt. Gruppenreisen zur Reichsburg Cochem - Willkommen im Mittelalter!Obwohl bereits im frühen 11. Jahrhundert mit dem Bau der Burg begonnen wurde, ist sie doch eine Repräsentantin der Spät- und Neogotik. Dies liegt daran, dass das imposante Bauwerk, welches im 12. Jahrhundert unter König Konrad III. zur Reichsburg aufstieg, immer wieder erweitert wurde. Darüber hinaus wurde es 1689 im Rahmen des Pfälzischen Erbfolgekriegs nahezu komplett durch französische Truppen zerstört. Erst als der Berliner Kaufmann Louis Ravené sich ab 1868 des zerstörten Bauwerks annahm, lebte die Burg wieder auf und erhielt einen neogotischen Anstrich. Der Sommersitz der Familie Ravené ging 1942 ans Deutsche Reich über. Seit 1978 ist die Stadt Cochem stolze Besitzerin der geschichtsträchtigen Anlage.Diese und viele weitere Fakten über die bewegte Geschichte des Bauwerks werden Teilnehmer von Gruppenreisen zur Reichsburg Cochem während einer spannenden Burgführung erfahren. Wer sich vor allem für detaillierte Einblicke in das Leben des ehemaligen Dienstpersonals auf der Burg interessiert, kann zudem zwischen Mitte März und Ende November an der beliebten "Dienstbotentour anno 1877" teilnehmen. Auf dieser führen als Bedienstete der Ravenés kostümierte Mitarbeiter durch die eindrucksvoll eingerichteten Zimmer der Burg. Während der Tour werden sich Besucher aber nicht nur den Rittersaal, das Jagdzimmer und den Speisesaal anschauen, sondern auch einen Blick in die Privatgemächer der Familie riskieren - was eigentlich streng verboten ist! Die Burg bietet zudem kindgerechte Führungen an, sodass Gruppenreisen zur Reichsburg Cochem auch für kleine Burgherren und Burgfräulein geeignet sind. In den Sommer- und Herbstferien finden zusätzlich "Geisterführungen mit Räuberessen" statt, auf welchen Kinder auch die verborgenen Winkel der Reichsburg und vielleicht sogar ein echtes Gespenst entdecken können. Wer die Schlossgeister erfolgreich in die Flucht geschlagen hat, darf sich dann noch in der Burgschänke stärken. Die Schänke ist während der Saison aber natürlich nicht nur für kleine Gespensterjäger geöffnet, sondern für alle Schlossbesucher, die sich nach der Führung bei Kaffee und Kuchen oder einem deftigen Mittagsessen entspannen möchten - einen phänomenalen Blick auf die Mosel gibt es gratis dazu!Die Reichsburg - Ort voller LebendigkeitObwohl die Reichsburg Cochem ein uraltes Gemäuer ist, ist sie keinesfalls verstaubt oder langweilig. Das hoch über dem Moseltal thronende Gebäude ist auch heute noch höchst lebendig, denn es dient als Veranstaltungsort für zahlreiche Events. So dürfen Paare den schönsten Tag ihres Lebens in der wundervollen Mittelalteratmosphäre der Reichsburg verbringen - eine einzigartige Hochzeitslocation, die sicherlich vielen Gästen noch lang in Erinnerung bleiben wird.  Darüber hinaus finden auf der Burg über das gesamte Jahr hinweg aufregende Veranstaltungen statt, die Gruppenreisen zur Reichsburg Cochem den letzten Schliff verleihen. Fester Bestandteil des Repertoires ist beispielsweise das Burgfest, welches Gaukler, Spielmänner, Handwerker und andere Rittersleute auf die Anlage lockt. Beliebt ist auch die Burgweihnacht, zu deren Anlass die Weihnachtsgeschichte im Burghof aufgeführt wird, oder das Gourmetfest, welches allerlei regionale Spezialitäten, nicht zuletzt den guten Moselwein, bereithält.Gruppenreisen nach Deutschland - Moseltour mit BurghighlightWer an der Mosel unterwegs ist, sollte sich einen Nachmittag Zeit nehmen und die Reichsburg Cochem besuchen. Das Bauwerk beeindruckt nicht nur durch die wunderbare Aussicht oder die edel eingerichteten Räumlichkeiten. Die Burgverwaltung hat sich zudem zahlreiche Gedanken gemacht, um einen Besuch des ehrwürdigen Gebäudes so abwechslungsreich wie möglich zu gestalteten. Diese Mühen sollten belohnt werden, am besten mit einem Abstecher zur Reichsburg Cochem.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Grazer Schloßberg, Herzstück und Wahrzeichen GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - GRAZ

Gruppenreisen nach Österreich - Grazer Schloßberg, Herzstück und Wahrzeichen

28.09.2021 Ausflug zum Grazer Schloßberg - Die Stadt aus der Vogelperspektive entdecken

Mit üppigen grünen Bäumen und vielen weiteren Pflanzen bedeckt, markiert der Grazer Schloßberg die wohl schönste Stelle der österreichischen Stadt, und vielleicht sogar der gesamten Steiermark. Nicht umsonst wurde die Grazer Altstadt zum UNESCO-Welterbe ernannt. Diese Auszeichnung umfasst natürlich auch den kugeligen, 123 Meter hohen Schloßberg, der zu einem Spaziergang im Grünen, zu einer kleinen Geschichtsstunde, zur Verköstigung leckerer Speisen sowie zu rasanten Rutschpartien einlädt.Gruppenreisen zum Grazer Schloßberg - Laufen, fahren oder rutschen?Los geht der zugegebenermaßen eher auf unterstem Kletterniveau angesiedelte Aufstieg am Schloßbergplatz. Hier führt der 260 Stufen zählende Kriegssteig zur Spitze des Berges hinauf. Wer es auf Gruppenreisen zum Grazer Schloßberg dahingegen noch gemütlicher angehen lassen möchte, kann den Hügel auch mit der Schloßbergbahn erreichen. Diese überwindet im Bummeltempo 108 Höhenmeter und ermöglicht durch ihr Glasdach einen umwerfenden Blick auf den Grazer Westen sowie auf die Natur rund um den Hausberg der Stadt. Am Schloßbergplatz befindet sich zudem ein Lift, welcher innerhalb von 30 Sekunden durch das Berginnere auf den Gipfel führt. Um den Schloßberglift herum windet sich zudem die 2019 eröffnete Schloßbergrutsche, die mit 64 Metern höchste Indoor-Rutsche der Welt. Oben angekommen treffen Reisende auf den berühmten Uhrturm, welcher das Wahrzeichen von Graz darstellt. Das 28 Meter hohe Gebäude, dessen Kern aus dem 13. Jahrhundert stammt, verfügt über eine kuriose Eigenschaft: Die Minutenzeiger der an allen vier Seiten des Turms angebrachten Uhren sind kürzer als die Stundenzeiger. Dies rührt daher, dass 1712 zunächst nur Stundenzeiger installiert wurden. Diese sollten, auch nachdem später die Minutenzeiger hinzugefügt wurden, gut sichtbar bleiben. Aus diesem Grund entschied man sich für die umgekehrten Zeigergrößen. Teilnehmer von Gruppenreisen zum Grazer Schloßberg müssen also nicht unentwegt auf ihre Armbanduhren starren und sich kopfschüttelnd fragen, ob es denn wirklich schon Viertel nach neun Uhr abends ist.Was befindet sich noch auf dem Gipfel?Der Grazer Schloßberg hieße natürlich nicht Schloßberg, wenn sich auf ihm nicht auch noch irgendwo ein royales Gebäude verbergen würde. Die im 12. Jahrhundert entstandene Burg am Grazer Schloßberg, die der österreichischen Stadt ihren Namen verlieh und als eine der sichersten Festungen der damaligen Zeit galt, wurde jedoch im Jahre 1809/1810 von den Franzosen zerstört, sodass heutzutage nur noch der Uhrturm sowie der Glockenturm vollständig erhalten sind.Es ist natürlich ein wenig schade, dass Teilnehmer von Gruppenreisen zum Grazer Schloßberg die Burg nicht in ihrer vollen Pracht erleben können. Andererseits befinden sich auf dem Schloßberg viele weitere historische Bauwerke und Attraktionen, die ebenfalls beeindruckend sind. So etwa der Türkenbrunnen aus dem 16. Jahrhundert, der bis in eine Tiefe von 94 Metern und somit bis ans Wasser der Mur reicht. Auf der Kasemattenbühne, die in die Ruinen des Kellergewölbes des ehemaligen Schloßhauptmannhauses integriert wurde, werden ferner regelmäßig Konzerte, Theaterstücke oder Aufführungen anderer Art gezeigt. Am Südhang des Schloßberges liegt zudem der Herbersteingarten, der ursprünglich für den Weinbau genutzt wurde. Nun sprießen hier zahlreiche mediterrane Pflanzen in kunstvoll angelegten Beeten - ein herrlicher Ort, um Ruhe und Frieden zu finden.Gruppenreisen nach Österreich - Das Juwel der Steiermark entdeckenAngeblich soll ja der Teufel den Grazer Schloßberg durch eine zornige Geste errichtet haben. Von teuflischem Wirken oder höllischem Zorn ist auf dem Wahrzeichen der Stadt Graz jedoch nicht viel zu spüren. Der Ausblick auf die Altstadt ist vielmehr himmlisch schön und auch der Berg selbst gleicht eher einem Paradies als dem Reich des Teufels.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Tour du Mont Blanc, ein echter Alpenklassiker GRUPPENREISEN FRANKREICH - CHAMONIX

Gruppenreisen nach Mitteleuropa - Tour du Mont Blanc, ein echter Alpenklassiker

27.09.2021 Ferienziele auf der Tour du Mont Blanc - Auf 170 Kilometern einmal um das eindrucksvolle Bergmassiv

Über Stock und Stein, vorbei an schroffen Felsen, grünen Tälern, glitzernden Seen, sprudelnden Bächen, verschneiten Berggipfeln und durch verschlafene Ortschaften geht es auf der Tour du Mont Blanc (kurz: TMB), die in der Standardversion über etwa 170 Kilometer um das gleichnamige Bergmassiv herum führt. In sieben bis zehn Tagen dürfen sich Wanderer auf der Route dieses Alpenklassikers die faszinierenden Gebirgslandschaften Frankreichs, Italiens und der Schweiz anschauen. Auf dem Fernwanderweg werden zahlreiche Höhenmeter überwunden. So legen Reisende etwa auf der 2. Etappe von Les Contamines bis zum Col de la Croix du Bonhomme rund 1350 Höhenmeter zurück. Zudem kann es sein, dass auf besonders weit oben gelegenen Streckenabschnitten noch Schnee liegt oder Wege teilweise vereist sind. Aus vorgenannten Gründen sollten nur Wanderer zu Gruppenreisen zur Tour du Mont Blanc aufbrechen, die über ein gewisses Maß an Kondition sowie Erfahrung verfügen und trittsicher sind. Die beste Reisezeit für die Tour ist zwischen Anfang Juli und Ende August. Wer die schönen Wanderwege nicht mit allzu vielen anderen Besuchern teilen möchte, sollte jedoch die Zeit zwischen Mitte Juli und Mitte August meiden.Gruppenreisen zur Tour du Mont Blanc - Die französische Schokoladenseite des Wanderwegs erkundenIm Normalfall startet die Tour im französischen Les Houches. Die Gemeinde an der Westseite der Mont-Blanc-Gruppe lässt sich am besten über den Skiort Chamonix erreichen. Gegen den Uhrzeigersinn und über drei Etappen geht es dann bis zum Col de la Seigne, auf welchem ein Übertritt nach Italien erfolgt. In nordöstlicher Richtung schlängelt sich der Wanderweg weiter bis hinauf zum Val d'Arpette in der Schweiz. Am Col de Balme, das eine natürliche Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich bildet, führt die Tour dann in südlicher Richtung wieder zurück in den französischen Teil des Mont-Blanc-Massivs und weiter bis zum Startpunkt in Les Houches.Die französischen Streckenabschnitte bieten neben tollen Landschaften einige spezielle Highlights. Zu nennen ist hier etwa der Tête Nord des Fours, welcher einen fantastischen Ausblick auf die höchsten Gipfel Europas bietet. Auf dem Rückweg von der Schweiz nach Frankreich treffen Reisende zudem auf den funkelnden Lac Blanc, der ein beliebtes Fotomotiv ist, da sich in seinem hellblauen Wasser die weißen Gipfel der Berge spiegeln. Charmeoffensive in Italien und der SchweizAuch der Weg entlang des wundervollen Westens des italienischen Aostatals über den Col Ferret bis in den Schweizer Kanton Wallis lässt keinerlei Wünsche offen. So dürfen sich Wanderer hier beispielsweise im malerischen italienischen Bergdorf Courmayeur ein wenig erholen oder in der Schweizer Gemeinde Champex-Lac die Seele baumeln lassen. Champex-Lac liegt an einem beschaulichen See sowie am Fuße eines grünen Berges und ist mit Häusern mit Holzfassade sowie mit dunkelgrünen Tannen gesprenkelt - der Inbegriff eines Bergdorfidylls. In der Schweiz erwartet Wanderer zudem das Fenêtre d'Arpette, welches mit 2.665 Metern einen der höchsten Punkte der Tour darstellt und einen einmaligen Blick auf den Trient-Gletscher ermöglicht - hier steht Kraxeln auf dem Programm.Gruppenreisen auf der Tour du Mont Blanc - Eine gute Vorbereitung ist die halbe MieteTeilnehmer von Gruppenreisen zur Tour du Mont Blanc sollten zudem noch wissen, dass wildes Campen auf der Route nicht erlaubt ist. Wer zelten möchte, sollte dies in unmittelbarer Nähe der Schutzhütten, die sich entlang des Wanderwegs befinden, tun und zuvor die Hüttenwirte um Erlaubnis bitten. Im Schweizer Val Ferret dürfen Wanderer zudem nur auf offiziellen Campingplätzen ihre Zelte aufschlagen. Wer die Tour du Mont Blanc bestreiten möchte, muss sich also gut vorbereiten, angemessenes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Wanderstöcke, Getränke und eine Karte des Gebiets mitnehmen sowie im Vorfeld festlegen, wo eine Übernachtung stattfinden soll. Dann steht dem Alpenklassiker jedoch nichts mehr im Wege.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Portugal - Madeira, blühendes Paradies im Atlantik GRUPPENREISEN PORTUGAL - FUNCHAL

Gruppenreisen nach Portugal - Madeira, blühendes Paradies im Atlantik

24.09.2021 Ferien auf Madeira - Perfekt für Sonnenanbeter, Blumenfreunde und Wandersleute

Wenn es draußen wieder regnet und die Temperaturen eisig kalt sind, dann wünscht man sich auf eine paradiesische Insel, auf der immer die Sonne scheint, es herrlich nach Blumen duftet und auf der man sich hervorragend entspannen kann. Auf Madeira fällt zwar zwischen November und März auch mal Regen. Die malerische Insel im Atlantik, die eigentlich zu Portugal gehört, sich jedoch eher zum afrikanischen Marokko hingezogen fühlt, ist aber von Mai bis August ein perfekter Ort für Sonnenanbeter und selbst in den etwas verregneten Wintermonaten ist das Klima auf dem Eiland noch herrlich mild. Wen es also in die Ferne zieht und wer mal wieder ein wenig Sonne tanken möchte, der macht mit Gruppenreisen nach Madeira alles richtig.Wandertraum MadeiraMadeira ist, vielleicht etwas unerwartet, ein Paradies für Wanderer. Die gesamte Insel, die vulkanischen Ursprungs ist, besteht nämlich zu großen Teilen aus Bergen und Hügeln. In der Mitte der Insel, nördlich der Inselhauptstadt Funchal, erheben sich mit dem Pico Ruivo (1862 Meter), Pico das Torres (1851 Meter) sowie dem Pico do Arieiro (1818 Meter) die höchsten Berge Madeiras. Die Route zwischen Arieiro und Ruivo stellt einen der spektakulärsten Wanderwege des Eilands dar. Wer nicht ganz so hoch hinaus möchte, kann die Insel aber auch entlang der sogenannten Levadas, die sich vor allem durch den Norden Madeiras ziehen, erkunden. Levadas sind schmale Kanäle, die das Wasser des niederschlagsreichen Nordens Madeiras bis in den Süden leiten. Egal welche Route Teilnehmer von Gruppenreisen nach Madeira aber auch nehmen, fantastische Aussichten auf die Landschaften der grünen Insel, auf schroffe Felsen und sprudelnde Wasserfälle sind stets gewiss.Gruppenreisen nach Madeira - Sich in Funchal einfach treiben lassenWer das echte Leben auf Madeira spüren und die Einheimischen kennenlernen möchte, sollte sich in Funchal ins Getümmel stürzen. Hier leben die meisten Madeirer, treffen sich vormittags auf dem Mercado dos Lavradores, flanieren auf der Avenida Arriaga oder entspannen sich bei strahlendem Sonnenschein auf einer Parkbank.Von der Altstadt Funchals führt eine Seilbahn hinauf in das weit über dem Stadtkern gelegene Viertel Monte, in welchem zahlreiche Villen mit prächtigen Gärten stehen. Einige dieser Gärten sind öffentlich zugänglich und dürfen besichtigt werden. So etwa der Tropische Garten von Funchal, in welchem Teilnehmer von Gruppenreisen nach Madeira relaxen, sich an einem großen Koi-Teich sowie exotischen Pflanzen erfreuen und kunstvolle Azulejos sowie asiatische Statuen bewundern können. Weiter geht es mit der nächsten Seilbahn in den Botanischen Garten, welcher einen glanzvollen Blick auf die Bucht von Funchal erlaubt sowie mit farbenprächtigen Blumen, Sukkulenten, Obstbäumen und vielen weiteren Flora- und Fauna-Highlights aufwartet - Ein Muss für Botanikfans.Doch wie kommt man nun von Monte wieder ins Stadtzentrum? Früher nutzten die reichen Villenbewohner sogenannte Korbschlitten, mit denen sie auf direktem Wege durch enge Gassen die Hügel hinunter bis in die Altstadt gefahren wurden. Heutzutage verkehren auf Madeira natürlich auch Autos, sodass die Schlitten eigentlich obsolet geworden sind. Für Touristen werden sie aber gerne nochmals hervorgeholt, damit Reisende ebenfalls in den Genuss der rasanten Rutschpartie kommen können.Gruppenreisen nach Portugal - Zu Besuch auf der Blumeninsel MadeiraSteile Klippen wie die über 560 Meter hohe Cabo Girão, wunderschöne Blumengärten, Madeirawein, eine pulsierende Hauptstadt, hohe Berge, wilde Landschaften und Fußballstar Cristiano Ronaldo, der in Funchal geboren wurde sowie dort sein eigenes Museum errichtet hat - Na, wenn das so ist, haben Gruppenreisen nach Madeira wohl echte Starqualitäten.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Tschechien - Verzaubert von Böhmen GRUPPENREISEN TSCHECHIEN - PRAG

Gruppenreisen nach Tschechien - Verzaubert von Böhmen

23.09.2021 Ausflugsziele in Böhmen - In und um Prag gibt es viel zu entdecken

Böhmen kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, in welcher auch die deutsche, österreichische und jüdische Kultur eine große Rolle spielte. Der westliche und mittlere Teil des heutigen Tschechiens, der einst ein Königreich war, ist jetzt zwar nur noch als historische Region auf Landkarten verzeichnet, hat seinen royalen Glanz jedoch nicht verloren. Dieser zeigt sich beispielsweise in der glanzvollen Hauptstadt Prag, in zahlreichen Burgen und Schlössern, in UNESCO-Welterbestätten, in der wundervollen Natur des Pürglitzer Waldes oder in der herzhaften böhmischen Küche - Gruppenreisen nach Böhmen sind also dazu bestimmt, ein voller Genuss zu werden.Gruppenreisen nach Böhmen - Herzstück PragDer funkelnde Star Böhmens ist die tschechische Hauptstadt Prag, die sich im Herzen der Region befindet und bereits für sich allein eine Reise wert ist. Der zum UNESCO-Welterbe zählende Stadtkern weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf, sodass Prag seit eh und je ein beliebtes Ausflugsziel für Reisende aus aller Welt ist. Besucher lieben es, über den Altstädter Ring zu flanieren und sich hier unter anderem das Rathaus mit der Aposteluhr aus dem 15. Jahrhundert anzuschauen, über die berühmte Karlsbrücke, die über die Moldau führt, zu spazieren oder die Prager Burg zu besichtigen, die einst Sitz der böhmischen Fürsten und Könige war. Auf dem Prager Stadtgebiet befinden sich über 2.000 Denkmäler, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen nach Böhmen sich ausreichend Zeit nehmen sollten, um die "Goldene Stadt" zu erkunden. Ein ordentliches Zeitpolster ist auch deshalb eine gute Idee, weil Prag natürlich nicht nur eindrucksvolle Monumente zu bieten hat, sondern auch zum Schwelgen, Genießen und Spaß haben einlädt. Es wäre doch schade, wenn man Prag verlassen würde, ohne das Jüdische Viertel besucht, ein tschechisches Bier getrunken, das Szeneviertel Holeovice gesehen oder Svícková probiert zu haben.Paradiese abseits der Hauptstadt entdeckenBöhmen nimmt einen großen Teil Tschechiens ein, sodass Prag natürlich nicht das einzige Highlight der Region ist. Wer sich für Architektur und verschiedene Stilepochen interessiert, kann etwa von Prag aus Richtung Osten in den beschaulichen Ort Kutná Hora (Kuttenberg) weiterfahren, dessen Stadtzentrum mit dem gotischen Dom der heiligen Barbara ebenfalls Welterbestätte ist. Ansonsten ist Böhmen aber vor allem auch ein Ort für Naturliebhaber, die gern wandern oder Fahrrad fahren und ab und zu mal auf ein imposantes Schloss oder eine malerische Burgruine treffen möchten. Im Norden der Region befindet sich beispielsweise die Mittelgebirgslandschaft Ceský ráj, das "Böhmische Paradies", welches als UNESCO Global Geopark sowie Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Der hübsche Landstrich macht seinem Namen alle Ehre, denn hier finden sich beeindruckende Felsformationen, wundervolle grüne Wälder sowie märchenhafte Bauwerke wie etwa das Schloss Hrubá Skála mit der Burgruine Trosky, die als Wahrzeichen des Paradieses gilt.Der westliche Teil Böhmens ist dahingegen vom Bäderdreieck geprägt. In Karlsbad, Marienbad oder Franzensbad dürfen sich Reisende also in sprudelndem Thermalwasser entspannen und umfangreiche Wellness-Programme genießen. Gruppenreisen nach Tschechien - Alles nur böhmische Dörfer?Die berühmten "böhmischen Dörfer" stehen sprichwörtlich für eine Sache, die man nicht kennt oder nicht begreift. Der Ausspruch entwickelte sich aus der Tatsache, dass Deutsche, die durch das ehemalige Königreich Böhmen reisten, die wirklich kompliziert aussehenden Ortsnamen nicht lesen und aussprechen sowie auch die böhmische Sprache nicht verstehen konnten. Gruppenreisen nach Böhmen können diese Sprachbarriere zwar nicht aufheben, sie können aber dafür sorgen, dass die tschechische Region kein böhmisches Dorf bleibt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Aufregende Zeitreisen im Kunst- und Naturhistorischen Museum Wien GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen nach Österreich - Aufregende Zeitreisen im Kunst- und Naturhistorischen Museum Wien

22.09.2021 Ausflug zum Kunst- und Naturhistorischen Museum Wien - Zwei Häuser von Weltrang besuchen

Was könnte sich an der zentral gelegenen Wiener U-Bahn-Haltestelle "Museumsquartier" anderes befinden als einige der bekanntesten Museen der österreichischen Hauptstadt? Hierzu zählen sicherlich das Kunst- sowie das Naturhistorische Museum Wien. Die beiden renommierten Häuser befinden sich unweit der Wiener Hofburg am imposanten Maria-Theresien-Platz, welcher eine perfekte Kulisse für die beiden Prachtbauten aus dem 19. Jahrhundert bildet. Als Teil der Altstadt gehört der Platz mit den beiden im Stil des Wiener Historismus erbauten Museen sogar zum UNESCO-Welterbe. Natürlich geht es aber nicht ausschließlich um die schöne Fassade der Häuser, sondern vor allem auch darum, was sich im Inneren befindet. Dies dürfen Teilnehmer von Gruppenreisen zum Kunst- und Naturhistorischen Museum Wien während einer aufregenden Museumstour herausfinden.Gruppenreisen ins Naturhistorische Museum Wien - Meilensteine der Erdgeschichte hautnah erlebenUm das Jahr 1858 sollte das Wiener Stadtzentrum auf Wunsch von Kaiser Franz Joseph I. erneuert und erweitert werden. Im Zuge dessen sprach sich der Monarch auch für den Bau zweier Hofmuseen aus, um die zuvor von anderen Adeligen zusammengetragenen Sammlungen von Kunst- und Naturschätzen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Außerdem war die Hofburg etwas zu klein geworden für die umfangreichen Exponate. 1871 begannen die Architekten Karl Hasenauer und Gottfried Semper mit der Verwirklichung der Pläne des Kaisers. Das Naturhistorische Museum wurde bereits 1889 eröffnet. Heutzutage beherbergt es rund 30 Millionen Ausstellungsstücke und stellt daher eine der umfangreichsten anthropologischen, botanischen, geologischen, mineralogischen, zoologischen usw. Sammlungen der Welt dar. Gruppenreisen ins Naturhistorische Museum Wien führen in längst vergangene Zeiten, als beispielsweise Dinosaurier die Erde bevölkerten oder der Mensch noch nicht aufrecht gehen konnte. Besucher werden also eine Menge über die Evolutionsgeschichte, aber auch über Pflanzen aus aller Welt, Meteoriten sowie Edelsteine lernen. Interessant ist außerdem die prähistorische Abteilung mit Artefakten, die teilweise noch aus der Altsteinzeit stammen. Beeindruckend ist darüber hinaus die riesige Sammlung zoologischer Exponate, die von Fischskeletten über ausgestopfte Vögel bis hin zu präparierten Schmetterlingen reicht. Die Dauerausstellungen werden durch regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen, ein Planetarium sowie aktive Mitmachmöglichkeiten ergänzt. Im Naturhistorischen Museum von Wien kann man also schon mal einige Stunden verbringen, wenn nicht Tage.Gruppenreisen ins Kunsthistorische Museum Wien - Wundervolle Werke nicht nur in Wiens InnenstadtZwei Jahre später, also im Jahre 1891, erfolgte die Eröffnung des Kunsthistorischen Museums. Das jüngere der beiden Museen ist aber ebenso beliebt wie seine naturhistorische Schwester und zieht jährlich etwa 1,75 Millionen Besucher in seinen Bann. Diese dürfen sich auf 2,5 Ebenen herrliche Zeugnisse der Kunstgeschichte anschauen und ins Schwelgen geraten. Die Sammlungen des Museums werden übrigens nicht nur im Haupthaus am Maria-Theresien-Platz, sondern auch an anderer Stelle gezeigt. So gehören etwa auch die Exponate in der Neuen Burg, in der Schatzkammer der Hofburg, in einem Nebengebäude von Schönbrunn sowie im Schloss Ambras in Innsbruck zum Kunsthistorischen Museum Wien. Es gibt also viel zu entdecken, von Renaissance- und Barockinstrumenten sowie Schmuckstücken der Habsburger über Gemälde von Rubens und Dürer bis hin zu Mumien aus dem alten Ägypten und einem echten Amazonensarkophag in der Antikensammlung. Auch die Sonderausstellungen des Kunsthistorischen Museums ziehen regelmäßig zahlreiche Besucher an. In der Vergangenheit widmete sich das Haus beispielsweise dem Genre des Niederländischen Blumenstilllebens oder entwickelte eine Hommage an Ludwig van Beethoven, indem es die Musik des berühmten Komponisten mit Gemälden großer Künstler wie Caspar David Friedrich verband - ein Schmankerl für Augen und Ohren!Gruppenreisen nach Österreich - Das Erbe ihrer Majestät erkundenEs war eine wirklich herausragende Idee von Kaiser Franz Joseph I., die Sammlungen seiner Vorfahren und viele weitere Ausstellungsstücke in zwei Museen auszustellen. So können auch Menschen ohne blaues Blut in den Genuss beeindruckender Exponate aus der Zeit kommen. Wer Gruppenreisen nach Wien unternimmt, sollte dem Kunst- und Naturhistorischen Museum also unbedingt einen Besuch abstatten, so hätte es ihre Majestät sicherlich gewollt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Limburg, Domstadt mit Fachwerkcharme GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - LIMBURG

Gruppenreisen nach Deutschland - Limburg, Domstadt mit Fachwerkcharme

21.09.2021 Ausflug nach Limburg - Kleinod zwischen Taunus und Westerwald

Wo die Lahn gemächlich vor sich hin plätschert und die Täler des Rheinischen Schiefergebirges besonders fruchtbar sind, liegt eine Stadt, die bereits im Mittelalter durch ihre einzigartige, ruhige Atmosphäre beeindruckte. Das hessische Limburg überstand die Wirren der Weltkriege weitgehend unbeschadet, sodass sich Besucher auf authentischen Fachwerkcharme, einen prachtvollen Dom, malerische Gassen sowie eine steinalte Burg und Brücke freuen dürfen. Gruppenreisen nach Limburg eignen sich hervorragend für einen Tagesausflug oder eine Wochenendreise mit anschließender Wanderung durch den Westerwald oder den Taunus. Ein Abstecher nach Koblenz oder Frankfurt am Main ist ebenfalls möglich. Gemeinsam historische Sehenswürdigkeiten anschauen, durch die Natur spazieren und die Köstlichkeiten der hessischen Küche genießen - Für wen dies verlockend klingt, der sollte auf sein Bauchgefühl hören.Gruppenreisen nach Limburg - Die malerische Altstadt des hessischen Schmuckstücks entdeckenBesonders bekannt sind die Limburger Sakralbauten, und das nicht erst, seit ein gewisser Franz-Peter Tebartz-van Elst aufgrund der hohen Kosten für seine extravagante Bischofswohnung von seinem Amt zurücktreten musste. Limburg wird vielmehr seit dem Mittelalter von der Silhouette des Georgsdoms geprägt, welcher mit seinen sieben Türmen und der eindrucksvollen Fassade auf einem Kalkfelsen über der Stadt thront. Das Bauwerk ist eigentlich eine frühromanische Basilika, die im Jahre 1235 eingeweiht wurde, weist jedoch durch Umbauarbeiten im gleichen Zeitraum und danach zahlreiche gotische Elemente auf. Darüber hinaus wird der Dom für die aufwendigen Wandmalereien, die den Sündenfall oder andere Erzählungen aus der Bibel darstellen, sowie für die imposante Ausstattung aus zahlreichen Stilepochen geschätzt. Gleich neben dem Dom werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Limburg zudem eine mittelalterliche Felsenburg entdecken, die bereits um das Jahr 800 entstand.Wer den Domberg hinabsteigt, landet mitten im historischen Zentrum von Limburg. In diesem wimmelt es nur so vor Fachwerkhäuschen, die wie etwa das Werner-Senger-Haus oder Römer 2-4-6 teilweise noch aus dem 13. Jahrhundert stammen. Auffällig ist ferner das Haus der sieben Laster, welches über Schnitzereien, die die sieben Todsünden symbolisieren, verfügt.  Wandern, genießen, träumenWer durch die possierliche Limburger Altstadt spaziert und an jeder Ecke auf ein neues Fachwerkhaus trifft, wird sicherlich schon bald ein wenig Hunger verspüren. Kein Problem. In den hübschen Gassen des Ortes befinden sich zahlreiche Gasthäuser, die gutbürgerliche Gerichte wie Jägerschnitzel, Rinderrouladen oder Hackbraten servieren. Gut gestärkt gilt es dann noch, Gruppenreisen nach Limburg zu nutzen, um die einmalige Umgebung der Stadt zu erkunden. Dies geht beispielsweise auf einem Ausflugsschiff, welches gemütlich über die Lahn schippert. Ein ausgefallenes Vergnügen ist außerdem eine Fahrt mit einem sogenannten "bbq-donut". Die runden Schwimminseln verfügen über einen Sonnenschirm sowie ein Grillset, damit Passagiere unterwegs noch schnell ein Würstchen auf den Rost legen können. Um Limburg herum darf aber natürlich auch gewandert werden. Durch die Stadt führt etwa der nahezu 300 Kilometer lange Lahnwanderweg, welcher neben Limburg Sehenswürdigkeiten wie Schloss Braunfels oder die Kubacher Kristallhöhle umfasst.Gruppenreisen nach Deutschland - Limburg im FestgewandLimburg ist zudem eine Stadt, in welcher gern gefeiert wird. Dies zeigt sich nicht zuletzt im Limburger Oktoberfest, dem größten Volksfest Mittelhessens. Der hessische Ort trägt aber nicht nur im Oktober ein Festgewand. Vielmehr finden hier über das gesamte Jahr hinweg Events statt, von der beliebten Whisky-Messe über die Rheingauer Weintage bis hin zum Christkindlmarkt. Wer also einen Aufenthalt der ganz besonderen Art in Limburg plant, der schaut vor Reiseantritt kurz in den Limburger Veranstaltungskalender und sucht sich ein Datum aus, an dem in der Stadt ausgelassen gefeiert werden darf.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Wiener Prater, Vergnügungshort an der Donau GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen nach Österreich - Wiener Prater, Vergnügungshort an der Donau

20.09.2021 Ausflug zum Prater und Riesenrad in Wien - Die Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt entdecken

Die Wiener haben seit jeher viel Wert auf Erholung, Amüsement und Zerstreuung gelegt. Wahrscheinlich gibt es in der österreichischen Hauptstadt deshalb so viele Kaffeehäuser, so gutes Essen und sogar eine ganze Insel, die als Erholungszentrum dient. Der Wiener Prater befindet sich zwischen Donau und Donaukanal im Gemeindebezirk Leopoldstadt und war bereits im 18. Jahrhundert ein beliebtes Ausflugsziel der Hauptstädter, nachdem er zuvor ausschließlich als Jagdgebiet des Adels genutzt wurde. Im 19. Jahrhundert entstand hier ein Vergnügungspark, welcher jedoch nur einen kleinen Teil des gesamten Areals ausmacht. Der sogenannte "Wurstelprater" ist jedoch ebenfalls ein Symbol für das frohe Gemüt der Wiener.Gruppenreisen zum Wiener Prater - Mehr als nur ein FreizeitparkTeilnehmer von Gruppenreisen zum Wiener Prater werden überrascht sein, wie weitläufig das 6 km² große Areal ist. Der Park, der im südöstlichen Teil der Flussinsel liegt und grob durch den Praterstern im Westen sowie den Freudenauer Hafen im Osten begrenzt wird, ist vor allem von den weiten, grünen Aulandschaften der Donau geprägt, die sich ideal für Spaziergänge eignen.Im Prater finden sich neben Golf-, Tennis und Hockeyplätzen, die von den dort ansässigen Vereinen genutzt werden, einige weitere Elemente, die zum Verweilen einladen. Hierzu zählen etwa die Spielplätze auf der Jesuiten- oder Ameisenwiese, welche Familien mit Kindern ansteuern können. Pratersauna, Trab- und Galopprennbahn oder das Messezentrum sind dahingegen Anlaufstationen für ausgewachsene Parkbesucher. Vornehmlich ist der Prater jedoch immer noch ein Erholungsgebiet, in welchem Einheimische und Besucher gleichermaßen entspannen dürfen, etwa beim Sonnenbaden am Lusthauswasser, Picknicken auf der Grafenwiese oder Flanieren über die Hauptallee, die sich mitten durch den Prater zieht und eine der ältesten Komponenten des Wiener Wahrzeichens darstellt.Wurstelprater - Hier steht das RiesenradTeilnehmer von Gruppenreisen zum Wiener Prater werden sich zudem den wohl bekanntesten Teil des Areals nicht entgehen lassen wollen, den berühmten Wurstelprater. In diesem traditionellen Freizeitpark, der im westlichen Teil der Anlage liegt, stehen ungefähr 250 Fahrgeschäfte und locken Besucher zu aufregenden Achterbahn- oder gruseligen Geisterbahnfahrten. Der Eintritt zum Wurstelprater ist übrigens frei, die Karussellfahrten müssen direkt am Fahrgeschäft selbst bezahlt werden. Dies gilt auch für den Eintritt ins Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds, welches sich ebenfalls im Prater befindet.Der Vergnügungspark ist aber vor allem auch deshalb so beliebt und bekannt, weil er ein weiteres Wahrzeichen Wiens, nämlich das 1896 zu Ehren von Kaiser Franz Joseph I. errichtete und 1897 eingeweihte Riesenrad, beherbergt. Damals war das weithin sichtbare Fahrgeschäft das größte seiner Art. Heute gibt es zwar viel modernere und größere Attraktionen im Park wie etwa das mit 117 Metern höchste Kettenkarussell der Welt, das Riesenrad ist und bleibt jedoch die unangefochtene Nummer eins der Wiener und Besucher des Praters. Diese können in den 15 Gondeln des gemächlich kreisenden Fahrgeschäfts bis auf eine Höhe von 64 Metern hinauffahren und so die Altstadt Wiens hervorragend überblicken. In zwei Gondeln, dem Jubiläums- und Kaiserwaggon, darf nach Voranmeldung zudem gefeiert und geschlemmt werden.Gruppenreisen nach Österreich - Ein wundervoller Tag im Wiener Prater geht zu EndeTeilnehmer von Gruppenreisen in den Wiener Prater dürfen natürlich nicht nur im Riesenrad dinieren, sondern beispielsweise auch im Schweizerhaus, dem größten Biergarten Österreichs. Dort kann man gemütlich ein frisch gezapftes Bier trinken sowie Stelzen (Schweinshaxen) genießen und einen wundervollen Tag an einem von Wiens beliebtesten Orten gebührend ausklingen lassen.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Mit dem Glacier Express von St. Moritz bis Zermatt GRUPPENREISEN SCHWEIZ - ANDERMATT

Gruppenreisen in die Schweiz - Mit dem Glacier Express von St. Moritz bis Zermatt

17.09.2021 Ausflug mit dem Glacier Express - Graubünden, Uri und Wallis auf Schienen entdecken

Bereits seit 1930 fährt der Glacier Express durch die wunderschönen Alpenlandschaften der Kantone Graubünden, Uri sowie Wallis und nimmt seine Passagiere mit auf eine einzigartige Reise durch den bergigen Süden der Schweiz. Heutzutage schafft der Express die Strecke von St. Moritz über den 2.033 Meter hohen Oberalppass bis Zermatt immerhin in acht Stunden, gilt aber trotzdem noch als "langsamster Schnellzug der Welt". Dies ist jedoch als Kompliment zu verstehen, denn so haben Reisende genügend Zeit, die Naturschauspiele, die sie während der Fahrt erwarten, ausgiebig zu betrachten.Gruppenreisen mit dem Glacier Express - Los geht's in St. MoritzDer Glacier Express startet wahlweise in St. Moritz in Graubünden oder in Zermatt im Kanton Wallis. Reisende können jedoch auch auf Teilabschnitten der Strecke zu- bzw. aussteigen. Darüber hinaus existiert noch ein Zugpaar, welches anstatt nach St. Moritz nach Davos fährt. Wer sich für Gruppenreisen mit dem Glacier Express ab St. Moritz entscheidet, hat eine hervorragende Wahl getroffen, denn der bekannte Skiort ist bereits das erste Highlight der spannenden Glacier-Express-Route. Hier lohnt es sich etwa, durch das wundervolle Engadin zu wandern, einmal um den St. Moritzersee zu spazieren, zum Piz Nair hinaufzusteigen oder Engadiner Nusstorte und andere Spezialitäten auf einer der zahlreichen Sonnenterrassen der Hotels und Restaurants zu genießen. Gut gelaunt und gut gestärkt startet dann die Tour mit dem Glacier Express. Von St. Moritz bis Thusis verkehrt der Zug auf der Albulabahn, die gemeinsam mit der Berninabahn, die bis nach Italien reicht, zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Die Strecke führt durch zahlreiche Tunnel und über einige spektakuläre Viadukte wie etwa das 85 Meter hohe Soliser Viadukt. Weiter geht es dann ab Chur in westlicher Richtung durch die einzigartige Rheinschlucht mit ihren imposanten Kalksteinfelsen. Die Strecke verläuft danach über Disentis Mustér und den Oberalppass bis in den Kanton Uri.Weitere Highlights der Südschweiz entdeckenVon Andermatt aus, dem einzigen Halt im Kanton Uri, fahren Teilnehmer von Gruppenreisen im Glacier Express dann ins Wallis, wo es ebenfalls zahlreiche Eindrücke zu gewinnen gilt. Eindrucksvoll ist etwa der Ort Brig, welcher südlich des Aletschgebiets und somit in der Nähe des größten Gletschers der Alpen liegt. Um das Kletterparadies St. Niklaus herum haben Passagiere ferner eine großartige Aussicht auf die Weisshorngruppe.In Zermatt heißt es dann: "Alles aussteigen!" Obwohl die Reise mit dem Glacier Express nun beendet ist, bedeutet dies noch lange nicht das Ende des Urlaubs in der Schweiz. Zermatt ist eines der größten Ski- sowie Wandergebiete des Landes und wartet daher wie sein Pendant in Graubünden mit vielen Naturgenüssen auf. Ganz vorne dabei ist sicherlich die Aussicht auf das nahezu 4.500 Meter hohe Matterhorn, welches stets ein waches Auge auf das im Mattertal gelegene Städtchen hat. Darüber hinaus bietet Zermatt vielfältige Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen, ob im Sommer oder Winter. Wenn die Temperaturen angenehm warm und die Täler grün werden, lohnen sich ausgedehnte Wandertouren auf dem rund 400 Kilometer langen Wegenetz rund um das Mattertal. Hier befinden sich ganze 38 Viertausender, sodass sich auch erfahrene Kletterer, die eine Herausforderung suchen, hier pudelwohl fühlen werden. Wenn Zermatt unter einer dicken Schneedecke liegt, dürfen dahingegen die Skier und Snowboards ausgepackt werden. Im "Matterhorn ski paradise" stehen 360 Pistenkilometer zur Verfügung, die sowohl Anfängern als auch Pros gerecht werden.Gruppenreisen in die Schweiz - Acht Stunden Panoramablick und KomfortGruppenreisen mit dem Glacier Express finden natürlich nicht in engen Waggons mit kleinen Fenstern und stickiger Luft statt. Die Schweizer Bahnen haben vielmehr keine Kosten und Mühen gescheut und die Abteile der Glacier-Express-Züge mit Panoramafenstern, bequemen Sitzplätzen und einem Bordrestaurant ausgestattet, sodass Passagiere während der 8-stündigen Fahrt ein leckeres Menü sowie die Aussicht auf die Alpen gleichzeitig genießen können.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Sachsen, Bundesland mit Charakter GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - BAD MUSKAU

Gruppenreisen nach Deutschland - Sachsen, Bundesland mit Charakter

16.09.2021 Ausflugsziele in Sachsen - Einmal im Dreieck von Leipzig übers Erzgebirge bis in die Oberlausitz

Wo die Lerchen aus Teig und Marzipan bestehen, Städte ein einziges Flächendenkmal darstellen, mit dunkelgrünen Tannen bewachsene Berge in den Himmel ragen, edles Porzellan hergestellt wird und der Akzent zum Schmunzeln einlädt, da muss es doch wohl herrlich sein, seinen Urlaub zu verbringen. Der Freistaat Sachsen macht mit eindrucksvollen Städten wie Dresden und Leipzig von sich reden, lädt aber auch zu ausgedehnten Ausflügen in die Natur ein. Gruppenreisen nach Sachsen gestalten sich also höchst vielfältig und eignen sich perfekt für mehrtägige Ausflüge in geselliger Runde.Gruppenreisen nach Sachsen - Zu Gast in Dresden und LeipzigWer sich für Gruppenreisen nach Sachsen entschieden hat, darf sich natürlich die Landeshauptstadt, Dresden, nicht entgehen lassen. Die Stadt im Herzen Sachsens ist vor allem deshalb so beeindruckend, weil sie nach der monumentalen Zerstörung im 2. Weltkrieg heutzutage doch in barockem Glanz erstrahlt und voller Leben ist. Ein Zeugnis dieser Wiederauferstehungsgeschichte ist beispielsweise die Frauenkirche, die nahezu komplett in sich zusammenfiel, ab 1994 jedoch wiederaufgebaut wurde und heute ein Zeichen der Versöhnung darstellt. Dresden ist aber auch ein Ort, welcher sich der Kunst verschrieben hat. Eindrucksvolle Werke bedeutender Künstler finden sich etwa in der Gemäldegalerie "Alte Meister" im Dresdner Zwinger, welcher ebenfalls wie Phoenix aus der Asche stieg.Vielfältige Eindrücke lassen sich auch in Leipzig gewinnen, einer Stadt mit weit über 10.000 Kulturdenkmälern. Auch hier wird Kunst großgeschrieben, allerdings vor allem in Form von Musik, denn zahlreiche Komponisten von Weltrang lebten und/oder arbeiteten zu verschiedenen Zeiten in Leipzig. Wer sich auf die Spuren der großen Maestros begeben möchte, sollte der Leipziger Notenspur oder dem Notenbogen folgen. Die Routen führen an wichtigen Punkten der Musikgeschichte Leipzigs wie am Bachdenkmal, am Schumann-Haus oder am Gewandhaus und an der Oper vorbei. Daneben ist die sächsische Metropole aber vor allem auch eine sehr moderne Stadt mit einer aktiven Kreativszene, Millionen Messebesuchern in jedem Jahr und einem pulsierenden Nachtleben. Leipzig ist also ein buntes Allerlei aus Kunst, Kultur und Kreativität.Vom Erzgebirge bis zum Fürst-Pückler-Park - Sachsens Naturschätze erlebenDer Süden Sachsens ist vor allem durch die schönen Landschaften der dort befindlichen Mittelgebirge geprägt. Das Erzgebirge, welches im Sommer zum Wandern und im Winter zum Skifahren einlädt, ist sogar UNESCO-Welterbe. Vielleicht liegt dies auch daran, dass der Nussknacker und die Weihnachtspyramide aus dieser wundervoll grünen Region stammen? An den östlichen Rand des Erzgebirges grenzt die Sächsische Schweiz, die als Teil des Elbsandsteingebirges vor allem mit über 1.000 bizarren Felsformationen aufwartet, die gleichermaßen ein Highlight für Kletterer, Radfahrer und Wanderer darstellen. Das gut ausgeschilderte Wanderwegenetz der Sächsischen Schweiz führt aber auch zu weiteren Sehenswürdigkeiten wie etwa der Festung Königstein oder ins idyllische Pirna.Wer sich an einer weiteren Welterbestätte erfreuen möchte, sollte die Sächsische Schweiz gen Nordosten verlassen. Hier liegt die Oberlausitz, deren südlicher Teil ebenfalls gebirgig ist und die sich im Norden durch ausladende Hügel-, Heide- und Teichlandschaften auszeichnet. Ganz am Rande Sachsens gelegen, befindet sich hier das "UNESCO-Welterbe Fürst-Pückler-Park Bad Muskau". Der malerische Landschaftsgarten an der Lausitzer Neiße verwöhnt Reisende mit herrlichen Impressionen wie etwa mit einem romantischen Schloss, sprudelnden Bächen oder farbenfrohen Blüten.Gruppenreisen nach Deutschland - Sachsen, eine hervorragende WahlOb ein Städtetrip durch Chemnitz, Radtouren entlang der Elbe, Wanderungen durchs Vogtland, Weinverkostungen in Meißen, ein Spaziergang durch die Renaissance- und Lutherstadt Torgau oder ein Burgbesuch in Bautzen - Gruppenreisen nach Sachsen sind vielfältiger als gedacht.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Großbritannien - Wales, Heimat des roten Drachen GRUPPENREISEN GROßBRITANNIEN - WALES

Gruppenreisen nach Großbritannien - Wales, Heimat des roten Drachen

15.09.2021 Ferien in Wales - Schroffe Klippen, fluffige Schafe, verrückte Waliser, funkelnde Sterne

Drei Millionen Einwohner, zehn Millionen Schafe, insgesamt 2.700 Kilometer Küste, zwei Sprachen, unzählig viele grüne Hügel - Das ist Wales. Wer das im Westen Großbritanniens gelegene Land, das etwa so groß ist wie Hessen, bereist, wird sich außerdem in die leicht exzentrischen, rugbyvernarrten Waliser verlieben. Diese verfügen ebenfalls über den typisch britischen Humor, was beispielsweise Ortsnamen wie "Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch" oder das Event "Bog Snorkelling", bei welchem verkleidete Einheimische sowie Ausländer durch Matsch tauchen, beweisen. Darüber hinaus sind Gruppenreisen nach Wales vor allem für Urlauber geeignet, die gerne wandern oder Rad fahren und sich an schroffen sowie unberührten Landschaften erfreuen möchten. Gruppenreisen nach Wales - Stadt oder Land?Wer die Waliser in Action erleben möchte, sollte sich die Landeshauptstadt Cardiff, die im Süden von Wales an der gleichnamigen Bucht liegt, nicht entgehen lassen. Hier leben die meisten Einheimischen, gehen ihrer Arbeit nach, feuern ihr Rugby-Team an oder treffen sich in den unzähligen Pubs der Stadt. Vom quirligen Cardiff geht es dann in den "Brecon Beacons Nationalpark", welcher sich nordöstlich der Hauptstadt befindet. Hier beeindrucken nicht nur die um die 700 Meter hohen Erhebungen mit schroffen Felsen, Hochmoore sowie geheimnisvolle Wälder. Der Nationalpark ist zudem ein Lichtschutzgebiet, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen nach Wales hier besonders gut Sterne beobachten können. Geeignete Orte hierfür sind etwa der Llangorse Lake, das Usk- oder das Pontsticill-Reservoir.Ebenfalls eine Reise wert ist der "Snowdonia National Park", welcher sich allerdings weiter im Norden von Wales befindet. Hier ragt der höchste Berg des Landes 1.085 Meter in die Höhe. Der Gipfel kann mit einer Schmalspurbahn erreicht werden, die jedoch nur im Bummeltempo fährt und des Öfteren mal anhalten muss, da sich Schafe auf den Gleisen befinden. Zu Fuß gelangt man also vielleicht sogar schneller auf den Snowdon, von dessen Gipfel aus man einen traumhaften Blick über die walisische Berglandschaft, malerische Seen und grüne Täler hat.Wales Coast Path - 1.400 Kilometer walisische Küsten purDie Küstenlandschaften von Wales sind einmalig. Da wäre es doch schade, sie nur an einem einzigen Ort betrachten zu können. Gut, dass es den "Wales Coast Path" gibt. Dieser schlängelt sich an der gesamten Küste des Landes entlang, von Queensferry im Norden bis nach Chepstow im Süden. Auf der nicht allzu schweren, aber natürlich sehr langen, Route werden Wanderer vor allem auf einzigartige Küstenabschnitte treffen. Der Pfad führt aber auch an einigen weiteren Highlights vorbei, für welche es sich lohnt, die Wanderung für eine gewisse Zeit zu unterbrechen. Hierzu zählt etwa das künstlich angelegte Dorf Portmeirion, welches in der Bucht von Tremadog liegt und italienischen Charme versprüht. Im größten Seebad von Wales, im nördlich gelegenen Llandudno, darf sich zudem auch ein wenig entspannt werden.Wer ferner nicht ganz so viel Zeit und Power hat, um die gesamte walisische Küste abzuwandern, kann den "Pembrokeshire Coast Path", welcher sich nahezu komplett im "Pembrokeshire Coast Nationalpark" befindet, in Angriff nehmen. Der Küstenwanderweg ist "nur" 300 Kilometer lang und umarmt die Küste der gleichnamigen Grafschaft. Auch auf dieser Wanderung stehen die schroffen Klippen und die raue Irische See im Vordergrund.Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Wildromantisches WalesDie wilden Küstenlandschaften von Pembrokeshire, die fantastischen Aussichten vom Snowdon, die grünen Hügel um Brecon, die witzigen Waliser in Cardiff - Gruppenreisen nach Wales sind auf vielfältige Weise eine außergewöhnlich gute Idee.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Burgtheater Wien, wo die Bretter die Welt bedeuten GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen nach Österreich - Burgtheater Wien, wo die Bretter die Welt bedeuten

14.09.2021 Ausflug zum Burgtheater Wien - Schauspielerische und architektonische Hochgenüsse im Herzen der Hauptstadt

Das Theaterspiel hat in Wien eine lange Tradition. So wurden auf Anordnung von Kaiserin Maria Theresia bereits ab 1748 in einem zur Wiener Hofburg gehörigen Ballhaus bekannte Stücke der damaligen Zeit aufgeführt. 1776 nannte Kaiser Joseph II. dieses Haus "Teutsches Nationaltheater" und verfügte, dass hier nur Stücke in deutscher Sprache sowie mit Happy End aufgeführt werden durften. Seitdem hat sich viel verändert, sogar der Standort des Theaters selbst. Dieses zog 1888 auf den Universitätsring um und erhielt ein neues, von Gottfried Semper und Karl Freiherr von Hasenauer entworfenes Zuhause. Im Zuge des 2. Weltkriegs brannte das herrliche, in Anlehnung an den Stil der italienischen Hochrenaissance errichtete Gebäude jedoch fast vollständig aus, sodass sich das Ensemble ab 1945 einen anderen Spielort suchen musste. Das Etablissement Ronacher diente bis 1955 als Übergangslösung. Danach kehrte das Burgtheater am Ring wieder zu seinem alten Glanz zurück und begeistert bis heute Theaterfreunde aus aller Welt.Gruppenreisen zum Burgtheater Wien - Ein höchst vornehmer AusflugObwohl früher auch ganz "normale" Bürger im größten Sprechtheater Europas willkommen waren, natürlich duften sie aber nicht auf den für den Adel bestimmten Logenplätzen sitzen, galt und gilt ein Besuch des Hauses immer noch als äußerst vornehm. Die Wiener sind stolz auf "Die Burg", verehren die SchauspielerInnen des Theaters und lieben das spezielle, wohlklingende "Burgtheaterdeutsch", welches auf der Bühne gesprochen wird. Wer Gruppenreisen ins Burgtheater unternimmt, wird also eine einzigartige, herrschaftliche Welt betreten und darf sich für einen Theaterabend gerne richtig chic machen. In einer umwerfenden Robe oder im Smoking fühlt es sich noch besser und authentischer an, durch die ehrwürdigen Hallen und Gänge des Theaters zu flanieren. Dies ist aber im Rahmen von nahezu täglich stattfindenden Führungen auch ohne Theaterkarte und Ausgehoutfit möglich. Das Innere des Gebäudes, welches sich neben dem Volksgarten und gegenüber von Wiens Rathaus befindet, stellt für sich selbst ein Kunstwerk dar, denn es ist mit wundervoll ausgestatteten Räumen, Malereien und pompösen Verzierungen versehen. Eindrucksvoll ist bereits der Eingangsbereich zur Feststiege, welcher mit einer unendlich wirkenden Treppe mit rotem Teppich und Deckengemälden von Gustav und Ernst Klimt sowie Franz Matsch aufwartet. Ein Gedicht ist auch der Zuschauerraum mit seinen hohen Decken, roten Sitzplätzen und den Logen für Ehrengäste.Was wird gespielt?Das Repertoire des Burgtheaters wechselt jährlich. Es werden pro Saison zumeist mehr als 30 Stücke und ebenso viele Premieren aufgeführt. Allerdings geschieht dies nicht nur am Universitätsring. Vielmehr gehören noch einige weitere Spielstätten zur Gesamtkomposition "Wiener Burgtheater". Hierzu zählt etwa das Kasino am Schwarzenbergplatz, das Akademietheater oder das Vestibül. Gezeigt werden Stücke ganz unterschiedlicher Epochen und Genres, sodass sowohl Liebhaber von Werken bekannter Dramatiker als auch Fans ausdrucksvoller Tänze und selbstverständlich auch Kinder Gruppenreisen ins Burgtheater Wien genießen werden. Gruppenreisen nach Österreich - Theaterbesuch in WienKlassiker wie Shakespeares "Richard II.", berühmte Stücke des 20. Jahrhunderts wie "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" oder ganz neuartige, moderne Choreografien fernab des Mainstreams - Gruppenreisen ins Burgtheater Wien bieten über das gesamte Jahr hinweg aufregende Ausflüge in die kreative, farbenfrohe, intensive und mysteriöse Welt des Schauspiels. Daneben dürfen Reisende sich auch an dem wundervollen Gebäude selbst sowie an Wiens außergewöhnlicher Altstadt, die ebenfalls der Feder eines Künstlers entsprungen zu sein scheint, erfreuen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Südeuropa - Zur Audienz im Fürstentum Andorra GRUPPENREISEN ANDORRA - ANDORRA LA VELLA

Gruppenreisen nach Südeuropa - Zur Audienz im Fürstentum Andorra

13.09.2021 Ausflug nach Andorra - Auf Serpentinen durch die schönsten Tal- und eindrucksvollsten Berglandschaften

Zwischen Frankreich und Spanien, zwischen Toulouse und Barcelona, zwischen den Gipfeln der Pyrenäen - genau hier liegt das beschauliche Fürstentum Andorra. Der Zwergstaat mag zwar klein und etwas versteckt sein, Gastfreundschaft wird in dem südeuropäischen Land jedoch großgeschrieben. Darüber hinaus glänzt der Staat, der in etwa einer Stunde mit dem Auto durchquert werden kann, mit wundervollen Gebirgslandschaften, zahlreichen Sportangeboten sowie kultureller Vielfalt.Gruppenreisen nach Andorra - Ein Paradies für SportlerAndorra ist vornehmlich von den Bergen der Pyrenäen geprägt. Auf dem Gebiet des kleinen Landes befinden sich 65 Zweitausender und sogar der niedrigste Punkt liegt noch auf 840 Metern. Dies sorgt einerseits dafür, dass die Durchschnittstemperaturen selbst im Sommer bei rund 16 Grad liegen und das Land im Winter größtenteils mit einer dicken Schneeschicht bedeckt ist. Andererseits ergeben sich hierdurch zahlreiche Möglichkeiten für einen Aktivurlaub, sowohl im Sommer als auch im Winter.Sobald der erste Schnee fällt, verwandelt sich Andorra in einen wahr gewordenen Skifahrertraum. Pistenspaß wird etwa auf den insgesamt 30 Kilometer langen Abfahrten von Ordino Arcalís oder in Grandvalira, dem größten Skiresort der Pyrenäen, geboten. Neben rasanten Skitouren sind in Andorra aber noch viele weitere Winteraktivitäten möglich. Wer würde nicht gerne mal unter Anleitung Iglus bauen, Schneeschuhwanderungen unternehmen oder in einem aufblasbaren "Donut" einen Schneehügel hinuntersausen?Im Sommer führen Gruppenreisen nach Andorra in ein Paradies für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker. Immerhin 90 % des Landes sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen, sodass Naturenthusiasten und Outdoor-Sportler quasi überall Möglichkeiten zum Wandern, Klettern oder Biken finden werden. Beliebt ist beispielsweise der Wanderweg "Estanys del Juclà", welcher Andorras größten See passiert, oder die Klettertour auf den Comapedrosa, die höchste Erhebung Andorras. Einen Nervenkitzel der ganz besonderen Art können Reisende zudem im "Naturland Adventure Ecopark" erleben, in welchem sich die längste Sommerrodelbahn der Welt befindet.Zu Gast in der höchstgelegenen Hauptstadt EuropasNeben dem wundervollen Bergpanorama und den malerischen Tälern wie etwa dem "UNESCO-Welterbe Madriu-Perafita-Claror" sollten auch die kulturellen und historischen Besonderheiten Andorras nicht in Vergessenheit geraten. Da das Gebiet des heutigen Mini-Staates vor vielen Jahrhunderten zum Römischen Reich gehörte und später an die Grafen von Urgell, dann an das gleichnamige Bistum und schließlich zum Teil an die französische Krone überging, kann das Land von einer bewegten Geschichte berichten. Aus dieser Zeit, also etwa aus dem 9. bis 13. Jahrhundert, stammen zahlreiche romanische Sakralbauten, die auch heute noch im ganzen Land zu sehen sind. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Andorra werden die kleinen Gebäude sofort erkennen, denn sie bestehen typischerweise aus Stein, verfügen über einen schmalen Turm und sind mit Dachschindeln aus Schiefer versehen. Die Hauptstadt Andorras, Andorra la Vella, glänzt ebenfalls mit Schmuckstücken aus dem Mittelalter. Außerdem liegt sie auf einer Höhe von etwa 1.000 Metern und ist damit die höchstgelegene Hauptstadt Europas. Ferienziele nach Andorra - Auf der Suche nach den TamarrosAuf Gruppenreisen nach Andorra stößt man zwischendurch auch immer mal wieder auf Objekte, die man nicht so recht einzuschätzen weiß. So steht beispielsweise im Valle de Ordino plötzlich ein riesiges "O" am Rande der Straße. Diese Art des "Totempfahls" findet sich überall in Andorra. Sie soll Reisenden helfen, das perfekte Selfie zu schießen. Glücklich kann sich zudem schätzen, wer die Portale der scheuen Tamarros entdeckt. Was es mit diesen magischen Wesen auf sich hat, erfahren vor allem Familien mit Kindern in einer der "Touristenstationen Andorras."

mehr lesen...

Gruppenreisen durch Mitteleuropa - Genfersee, funkelnder Halbmond zwischen der Schweiz und Frankreich GRUPPENREISEN SCHWEIZ - GENF

Gruppenreisen durch Mitteleuropa - Genfersee, funkelnder Halbmond zwischen der Schweiz und Frankreich

10.09.2021 Ausflug an den Genfersee - Bergluft schnuppern und mediterranes Klima genießen

Gruppenreisen an den Genfersee bieten die einmalige Gelegenheit, gleich zwei aufregende Länder kennenzulernen. Mitten durch den Lac Léman, wie er von seinen Uferbewohnern liebevoll genannt wird, verläuft nämlich die Staatsgrenze Frankreichs und der Schweiz, was den zweitgrößten See Mitteleuropas zu einem Gewässer mit doppelter Staatsangehörigkeit macht. Sein türkisblaues Wasser, das einzigartige Alpenpanorama sowie die wundervolle Möglichkeit, in den Städten und Dörfern am See zu entspannen, kennt jedoch keine Nationalität. Diese Vorzüge sind vielmehr auf Schweizer und französischer Seite gleichermaßen vorhanden.Gruppenreisen in die Schweiz an den Genfersee - Erlebnisreich von Genf bis zum Schloss ChillonDer Genfersee, der sich in Haut Lac, Grand Lac und Petit Lac aufteilt, zieht sich auf Schweizer Terrain halbmondförmig von Genf im Westen bis nach Villeneuve im Osten und passiert so die Kantone Genf sowie Waadt; ein Stückchen des Wallis nimmt er außerdem auch gleich noch mit. Am Nordufer des etwa 70 Kilometer langen Gewässers gibt es also eine Menge zu entdecken. Aushängeschild und Namensgeberin des Genfersees ist das herrliche Genf. Obwohl die Stadt idyllisch zwischen den Schweizer Alpen, dem Juragebirge und dem Mont-Blanc-Massiv liegt, weht hier ein internationaler Wind, denn Genf ist Sitz der Vereinten Nationen in Europa und des Roten Kreuzes. Hier lohnt es sich, einige Tage zu verweilen, denn die Altstadt von Genf hat viele symbolträchtige Sehenswürdigkeiten zu bieten und das Umland lädt zu ausgedehnten Wandertouren ein.Zu Fuß, mit dem Auto oder mit einem echten Schaufelraddampfer geht es dann von Genf über Lausanne bis zur Montreux Riviera, die sich von Lutry bis nach Villeneuve erstreckt. Hier sind Teilnehmer von Gruppenreisen zum Genfersee  an einem ganz herrlichen Fleckchen Erde angekommen. Die Region, die bereits Größen wie Freddie Mercury, Charlie Chaplin oder Prince verzaubert hat, verführt mit mediterranem Klima, Kunst, Kultur sowie sündigen Gaumenfreuden. Reisende dürfen hier beispielsweise an den 2.000 Jahre alten Weinterrassen von Lavaux, ihres Zeichens UNESCO-Welterbe, Wein verkosten oder sich in Montreux auf dem jährlich stattfindenden Jazz-Festival musikalischen Hochgenüssen hingeben.Ganz in der Nähe von Montreux thront übrigens das Wasserschloss Chillon, welches ebenfalls einen Besuch wert ist. Das gut erhaltene mittelalterliche Bauwerk ragt auf einer kleinen Felseninsel in den Genfersee hinein, sodass Reisende aus einiger Entfernung ein perfektes Foto von Burg, See und Alpen schießen können. Im Inneren überzeugt das Schloss unter anderem mit einem gotischen Kellergewölbe, den drei großen Prunksälen sowie der Kapelle mit Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert. Durch diese spannende Kombination aus Postkartenmotiv und Mittelalterzeugnis stellt Schloss Chillon das meistbesuchte historische Bauwerk der Schweiz dar.Gruppenreisen nach Frankreich - Den französischen Teil des Genfersees kennenlernenWer im Halbkreis um das Ostufer des Sees und dann in Richtung Westen spaziert, überquert die Grenze zu Frankreich. Hier ist Entspannungsurlaub in seiner reinsten Form angesagt. Teilnehmer von Gruppenreisen an den Genfersee, die sich nach Ruhe und Frieden sehnen, finden etwa im Kurort Thonon-les-Bains, was sie suchen. Im Thermalzentrum Valvital, welches auf 600 m² genügend Platz zum Relaxen bietet, sind Besucher dazu eingeladen, in den 32 Grad warmen Thermalbecken ihren Tagträumen nachzuhängen, den Unterwasser-Massageparcours zu bestreiten, in der Musikgrotte allen Alltagsstress loszulassen oder eine der zahlreichen Wasserbehandlungen in Anspruch zu nehmen. Gruppenreisen zum Genfersee - Beseelt und entspannt geht's zurück nach HauseWer einmal über den Genfersee geschippert ist, den fruchtigen Wein der Region gekostet hat, in Thermalquellen alle Sorgen hinter sich ließ oder in Lausanne die gute Schweizer Küche genossen hat, wird sicherlich nicht so schnell wieder nach Hause zurückkehren wollen. Das Gewässer läuft jedoch nicht davon, sondern wartet ruhig und geduldig auf alle Rückkehrer.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Russland - Den Zauber Moskaus erleben GRUPPENREISEN RUSSLAND - MOSKAU

Gruppenreisen nach Russland - Den Zauber Moskaus erleben

09.09.2021 Ausflugsziele in Moskau - Was macht die russische Hauptstadt so besonders?

Obwohl Moskau viel näher an den Staaten der Europäischen Union als beispielsweise an China liegt, scheint die russische Hauptstadt doch weit entfernt und bleibt für viele Menschen ein Buch mit sieben Siegeln. Dies sollen Gruppenreisen nach Moskau schleunigst ändern. Wer über das eindrucksvolle WDNCh-Gelände spaziert, sich eine Vorstellung im Bolschoi-Theater anschaut, in einer Banja schwitzt oder eine leckere Soljanka probiert, wird eine Stadt erleben, die er vielleicht so nicht erwartet hätte.Gruppenreisen nach Russland - Auf der Jagd nach den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten MoskausMoskau ist sehr weitläufig, sodass Reisen in die Hauptstadt Russlands am besten in mehrere Etappen aufgeteilt werden sollten. Eine dieser Etappen muss selbstverständlich den Roten Platz sowie den daneben liegenden Kreml umfassen, denn der Komplex ist das Wahrzeichen der Metropole sowie UNESCO-Welterbestätte. Gleich nebenan befindet sich zudem die Basilius-Kathedrale, die mit ihren farbenfrohen Zwiebeltürmen eines der beliebtesten Fotomotive Moskaus darstellt.Entspannung für Körper und Seele verheißen Spaziergänge durch die weitläufigen Anlagen des Gorki Parks sowie eine Bootsfahrt auf dem Fluss Moskwa, welcher sich mitten durch die Altstadt schlängelt. Vom Schiff aus, welches an einer Anlegestelle im Gorki Park bestiegen werden kann, sehen die goldenen Türme, ehrwürdigen Statuen und eindrucksvollen Hochhäuser Moskaus nochmal so schön aus.Shoppen, feiern, genießenRussland ist außerdem bekannt für Pomp und Dekadenz. Nicht umsonst galt und gilt die Metropole als eine der teuersten Städte der Welt. Wer sich ein Mal wie die Schönen und Reichen der russischen Oberschicht fühlen möchte, sollte über die Twerskaja-Straße, auf der sich zahlreiche luxuriöse Boutiquen, Hotels und Cafés befinden, flanieren. Der Boulevard führt zudem in die Nähe des bekannten GUM Kaufhauses, welches ebenfalls zu ausgelassenen Shoppingtouren im oberen Preissegment einlädt. Wer nicht in Luxus schwelgen und trotzdem ein wenig durch die Straßen Moskaus spazieren möchte, kann einen Abstecher zum Arbat unternehmen. Das Szeneviertel ist mit vielen historischen Bauwerken bestückt, beispielsweise mit dem Haus Nr. 23 im Jugendstil oder dem ulkig geformten Melnikow-Haus, und ist daher vor allem für Liebhaber von Architektur-Highlights ein wahrer Genuss.Apropos Genuss, Gruppenreisen nach Russland führen auch in einen Teil der Welt, in welchem man Gaumen- und Feierfreuden nicht abgeneigt ist - und hier ist natürlich nicht nur die Rede von Wodka. In Moskau finden sich zahlreiche Restaurants, in welchen Reisende typische Speisen wie Borschtsch mit Smetana (saurer Sahne), Stroganoff oder Kaviar auf Weißbrot genießen dürfen. Aber auch Spezialitäten anderer Länder der ehemaligen Sowjetunion sind in den Gaststätten der Hauptstadt weit verbreitet. Wer nach einem deftigen Abendessen noch Zeit und Muße hat, sollte sich zudem ins Nachtleben von Moskau stürzen. Dieses hat einiges zu bieten wie etwa die atemberaubenden Shows des Großen Moskauer Staatszirkus, exzellente Opern- oder Ballettaufführungen im Bolschoi-Theater oder ausgelassene Partys in den zahlreichen Bars und Clubs der Stadt.Gruppenreisen nach Moskau - Lichtermeer oder Sonnenschein?Wer sich ob des doch recht kühlen Wetters traut, kann auch im Winter zu Gruppenreisen nach Moskau aufbrechen. Wenn es hier bereits um vier Uhr nachmittags richtig dunkel wird und die Türme des Kremls mit einer dicken Schneeschicht bedeckt sind, wohnt der Stadt ein besonderer Zauber inne, denn dann funkeln Millionen von Lichtern in den Straßen Moskaus und gefühlt die gesamte Bevölkerung ist auf den Beinen. Vornehmlich reisen Sightseeingfans jedoch im späten Frühjahr und Sommer in die russische Metropole. Besonders im Mai und Juni sind die Temperaturen hier recht angenehm. Im Juli und August kann es dahingegen schon mal recht heiß und schwül werden. Der Juli ist mit durchschnittlich 12 Regentagen zudem der regenreichste Monat des Jahres. Ob der Wettergott mitspielt oder nicht, Gruppenreisen nach Moskau sind stets eine brillante Idee.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Schweden - Nördlicher Kungsleden, unterwegs auf Schwedens Königsweg GRUPPENREISEN SCHWEDEN - ABISKO

Gruppenreisen nach Schweden - Nördlicher Kungsleden, unterwegs auf Schwedens Königsweg

08.09.2021 Ausflugsziele entlang des Nördlichen Kungsleden - Einer der schönsten Wanderwege der Welt

Mit Komplimenten wie "einer der schönsten Wanderwege der Welt" muss man sparsam umgehen, da sie sonst schnell wie eine übertriebene Floskel klingen. Die Fjäll-Landschaften Schwedisch Lapplands, durch welche der Kungsleden führt, sind jedoch wirklich einmalig und verdienen diese Auszeichnung daher ganz unbestritten. Der mehr als 400 Kilometer lange Wanderweg, der bereits Anfang des 20. Jahrhunderts etabliert und 1928 offiziell als solcher bezeichnet wurde, beginnt im nördlich des Polarkreises gelegenen Abisko, kreuzt dann zahlreiche Wälder, Gebirgs- und Seenlandschaften sowie Hochmoore und endet schließlich in Hemavan. Wer während Gruppenreisen zum Nördlichen Kungsleden den gesamten Weg ablaufen will, benötigt etwa einen Monat Zeit. Es ist allerdings möglich, ihn in mehrere Teilabschnitte zu gliedern. Beliebt ist etwa die Route von Abisko bis Nikkaluokta, die circa sechs bis sieben Tage in Anspruch nimmt.Gruppenreisen zum Nördlichen Kungsleden - Traumhafte Landschaften von Abisko bis HemavanJe nach gewählter Route, auf dem Trail sind immer wieder Abstecher zu Zielen abseits des eigentlichen Wanderwegs möglich, geht es auf dem Nördlichen Kungsleden über 400 bis 465 Kilometer durch die wundervollen Landschaften Lapplands. Der schönste Abschnitt soll der nördlichste Teil von Abisko bis Singi bzw. Nikkaluokta sein, denn er führt durch dichte Birkenwälder, vorbei an kristallklaren Bergseen und über den 1.140 Meter hohen Tjäktja Pass, den höchsten Punkt des Wanderpfades. Natürlich sind aber alle Etappen des Königswegs sehenswert, von den Ufern des Flusses Tjäktjajåkka über das Rapadelta im Sarek-Nationalpark, welcher zum "UNESCO-Welterbe Laponia" gehört, bis hin zu den weiten Heideflächen im Naturreservat von Vindelfjällen.Das sollten Wanderer auf dem Kungsleden beachtenGruppenreisen auf dem Nördlichen Kungsleden starten zwar im Bereich des Polarkreises. Trotzdem ist die Strecke aufgrund des relativ flachen Terrains und der gut ausgeschilderten Wege auch für Wanderanfänger geeignet. Allerdings sollten diese - aber auch alle anderen zukünftigen Bezwinger des Kungsleden - vor der Anreise einiges beachten: Wasserfeste Kleidung ist ein Muss für Wanderungen auf dem Kungsleden, denn oftmals schlägt das Wetter schnell um oder es müssen Bäche und Moore überquert werden. Besonders im Juli sollten Reisende zudem Mückenschutz nicht vergessen, denn unterhalb der Baumgrenze können die surrenden Insekten sehr lästig werden. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass die Wandersaison ungefähr Ende Juni beginnt, wenn Überschwemmungen durch schmelzenden Schnee nicht mehr vorkommen und die Mitternachtssonne über Schweden erstrahlt. Zwischen Juli und August wird es dann sehr geschäftig auf dem Kungsleden, da viele Wanderer unterwegs sind. Wer sich nach Einsamkeit sehnt, sollte daher erst Anfang September anreisen. Dann wird es nachts auch wieder dunkel und die Bäume färben sich herbstlich rot, gelb und braun. Andererseits wird es nun sehr kalt entlang des Trails. Darüber hinaus schließen die Schutzhütten ab Mitte September ihre Pforten. Danach sind Gruppenreisen auf dem Kungsleden zwar auch noch möglich, Reisende sind jedoch auf sich allein gestellt, es fällt Schnee und die Polarnacht bricht an. Aus diesen Gründen sollten ab Mitte September nur geübte Wanderer den Kungsleden bestreiten. Von Februar bis Mai läuft dann die Saison für ausgedehnte Winterwanderungen entlang der mit roten Kreuzen markierten Strecke. Außerdem sind Skitouren möglich.Gruppenreisen nach Schweden - Gemeinsam durch Schwedisch LapplandGruppenreisen auf dem Kungsleden führen zurück in ein ganz ursprüngliches Leben fernab von jeglichen Annehmlichkeiten der heute so schnelllebigen Welt. So gibt es auf einigen Teilabschnitten keinen Handyempfang, kein W-LAN und auch keinen Strom. Übernachtet wird in nur mit dem Nötigsten ausgestatteten Schutzhütten oder in Zelten. Darüber hinaus begegnet man auf dem Königsweg manchmal keiner Menschenseele oder nur den Samen, dem Urvolk Lapplands. Treue Gesellen entlang des Trails sind allerdings scheue Rentiere, die Herren der wunderschönen Landschaften Schwedens.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - Tief durchatmen in der Provence GRUPPENREISEN FRANKREICH - SAINT-TROPEZ

Gruppenreisen nach Frankreich - Tief durchatmen in der Provence

07.09.2021 Ausflugsziele in der Provence - Orte wie Gemälde entdecken

Duftende Blumen und Kräuter, violette Lavendelfelder, malerische Städtchen, geschäftige Märkte mit frischem Gemüse, Sonnenschein en masse, irgendwo steht eine Staffelei und ein Künstler fängt die wundervolle Szenerie ein, während weiße Vorhänge leicht im Wind wehen - So stellt sich wohl jeder die Provence vor, eben wie ein mediterranes Paradies. Dass die Landschaft, die im Südosten Frankreichs liegt und von Italien im Osten, dem Mittelmeer im Süden sowie dem Rhônetal im Westen begrenzt wird, wirklich dieser Vorstellung entspricht, das beweisen Gruppenreisen in die Provence.Gruppenreisen in die Provence - Wundervolle provenzalische Orte erkunden Gruppenreisen in die Provence beinhalten natürlich die typischen Landschaftsformen, provenzalische Gaumenfreuden und ganz viel "Oh, la la", sie umfassen aber auch echtes Großstadtfeeling. Dieses spüren Reisende vor allem in Marseille, der größten Stadt der Region und zweitgrößten sowie ältesten Stadt Frankreichs. Die Metropole am Mittelmeer zeigt vielleicht am besten, wie das echte Leben in der Provence aussieht. Marseilles Ruf hat vor allem Aufgrund der Kriminalität in den nördlichen Stadtteilen stark gelitten. Die Kulturhauptstadt 2013 mausert sich jedoch immer mehr zur Szeneregion, welche Künstlern, Designern, Kosmopoliten und Einwanderern aus aller Herren Länder eine Heimat bietet. Szenenwechsel: Aix-en-Provence, die Stadt der Brunnen, sieht nicht nur wie einem Gemälde entsprungen aus, sondern wurde wirklich auf zahlreichen Leinwänden verewigt. Besonders bekannt sind die impressionistischen Werke von Paul Cézanne, der in Aix geboren wurde. Der Künstler verliebte sich in die wundervolle Landschaft seiner Heimat sowie das weiße Kalkgestein des Sainte-Victoire, des Hausbergs der Stadt, und wollte diese Eindrücke für immer festhalten. Cézannes Elternhaus sowie Atelier können auch heutzutage noch besichtigt werden.Ganz in der Nähe von Aix-en-Provence befindet sich ferner das beschauliche Dorf Ansouis, welches zu den "schönsten Dörfern Frankreichs" zählt und hier stellvertretend für zahlreiche kleine Orte in der Provence, die diese Auszeichnung ebenfalls erhalten haben oder zumindest verdient hätten, stehen soll.Entspannungsurlaub an der Côte d'AzurDie Provence ist ein großartiges Reiseziel für Urlauber, die sowohl in den Bergen wandern als auch an Stränden entspannen möchten. Denn die Landschaft ist einerseits von den Alpen durchzogen. Andererseits liegt sie am Mittelmeer und hat einige bekannte Badeorte zu bieten. An der malerischen Französischen Riviera befindet sich beispielsweise der Ort Saint-Tropez, welcher seit vielen Jahren vor allem die Schönen und Reichen anlockt. Wer auf High-Society getrost verzichten kann und sich lieber an einsamen Stränden vergnügt, findet an der provenzalischen Côte d'Azur aber auch zahlreiche wundervolle Küstenabschnitte und Buchten, an welchen man fernab von Touristenmassen und Schaulaufen einfach nur das Leben genießen kann. Eine dieser Oasen der Ruhe ist beispielsweise der Calanque d'En-Vau in der Nähe von Cassis, ein herrlicher weißer Sandstrand, welcher inmitten von schroffen Klippen liegt. Ein anderes, jedoch nicht weniger eindrucksvolles Bild bietet sich am Strand von Calanque des Anglais bei Saint-Raphaël, welcher von den roten Gesteinsformationen des Esterel umgeben ist.Gruppenreisen nach Frankreich - Faszination ProvenceWanderungen entlang des Grand Canyon du Verdon, Champagner trinken in St. Tropez, Sonne tanken am Plage Pampelonne in Ramatuelle, saftiges Lammfleisch mit Kräutern der Provence genießen oder ein Spaziergang durch die üppigen Lavendelfelder in der Hochebene von Valensole - Gruppenreisen in die Provence sind an Vielfalt, Genuss und Faszination kaum zu übertreffen. Ein Narr ist also, wer die französische Landschaft nicht zumindest ein Mal im Leben mit eigenen Augen gesehen hat.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Thüringen, reich an Natur und Kultur GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - WARTBURG

Gruppenreisen nach Deutschland - Thüringen, reich an Natur und Kultur

06.09.2021 Ausflug nach Thüringen - Faszinierend von der Wartburg bis hin zum Weimarer Stadtschloss

Wer mit einem Dartpfeil in die Mitte einer Deutschlandkarte zielt, würde direkt ins herrliche Thüringen treffen. Das mitteldeutsche Bundesland beherbergt einige der schönsten Landschaften, eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten und aufregendsten Städte Deutschlands und ist daher stets ein Volltreffer. Gruppenreisen nach Thüringen - Deutschlands grünes Herz erkundenIn dem mitteldeutschen Bundesland liegen gleich acht nationale Naturlandschaften, sodass sich Gruppenreisen nach Thüringen vor allem auch dafür anbieten, mit Bäumen, Blumen und wilden Tieren in Kontakt zu treten. Dies geschieht ganz automatisch auf einer Wanderung über den Rennsteig, der sich durch den Thüringer Wald, das Thüringer Schiefergebirge sowie den Frankenwald schlängelt. Der 170 Kilometer lange Kammweg führt Reisende in die Schönheit der thüringischen Natur ein, kreuzt Hochmoore sowie bunte Blumenwiesen und sorgt zeitgleich für eine entspannte Grundstimmung - einfach mal tief ein- und ausatmen!Ein weiteres grünes Highlight Thüringens ist der Nationalpark Hainich, dessen dichte Buchenwälder zum UNESCO-Welterbe zählen. Bei Eisenach gelegen, strecken sich die Äste und Wurzeln der Buchen im Park derart weit aus, dass der Hainicher Laubwald der größte seiner Art in Deutschland ist. Innerhalb des Naturreservoirs lohnen sich ausgedehnte Spaziergänge sowie ein Ausflug auf den Baumwipfelpfad, auf welchem man einen großartigen Ausblick über das gesamte Waldgebiet hat.Aufregende Städtetouren durch ThüringenNeben wunderbaren Naturlandschaften kann Thüringen aber auch mit hochkarätigen Städten punkten. Wer Gruppenreisen durch Thüringen im Westen des Bundeslandes startet, trifft zunächst auf das schöne Eisenach. Über den Dächern der Stadt thront das "UNESCO-Welterbe Wartburg". Das Gebäude beeindruckt nicht nur durch die gut erhaltenen mittelalterlichen Bauteile sowie Elemente aus dem 19. Jahrhundert, sondern wartet auch mit einer ganz besonderen Geschichte auf: Hier übersetzte Luther im 16. Jahrhundert das Neue Testament ins Deutsche und Elisabeth von Thüringen kümmerte sich auf der Burg rührend um die Armen.Wer Eisenach dann gen Osten verlässt, landet bald darauf in Erfurt, einer weiteren Traumstadt Thüringens. Hier wird das Mittelalter zum Leben erweckt; beispielsweise auf der Krämerbrücke, an deren Seiten Fachwerkhäuschen dicht an dicht stehen, oder durch den imposanten Erfurter Dom, in welchem Luther ebenfalls seine Spuren hinterließ. Die Hauptstadt Thüringens begeistert aber auch durch ihre lebensfrohen Einwohner, die es lieben, durch die malerische Altstadt zu bummeln, Freunde zu treffen, zu shoppen oder sich an der Blütenpracht des "egaparks" zu erfreuen. Noch etwas weiter östlich liegt Weimar. Hier treffen Reisende sogar gleich auf zwei Welterbestätten: Wer sich für die moderne Architektur des 20. Jahrhunderts interessiert, sollte unbedingt die Bauhaus-Stätten besuchen. Höchst interessant ist auch das sogenannte "Klassische Weimar", ein Welterbe, welches sich aus elf verschiedenen Einzelelementen zusammensetzt. Gruppenreisen nach Weimar umfassen also eine spannende Welterbe-Entdeckungstour, die beispielsweise zum Schillerhaus, Stadtschloss oder Park an der Ilm führt.Gruppenreisen nach Deutschland - Auf Schnitzeljagd durch ThüringenDie Hochmoore des Thüringer Waldes, die Vogelvielfalt des Kyffhäusers, die imposante Wartburg bei Eisenach, das einzigartige Weimar, die Krämerbrücke in Erfurt und nicht zuletzt die Thüringer Rostbratwurst - Gruppenreisen durch Thüringen gestalten sich wie eine Schnitzeljagd, auf welcher Reisende das Bundesland Schritt für Schritt besser kennenlernen dürfen, wundervolle Etappenziele erreichen und die ein oder andere Überraschung erleben.

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Schweiz - Wallis, Sehnsuchtsregion in den Alpen GRUPPENREISEN SCHWEIZ - SION

Gruppenreisen in die Schweiz - Wallis, Sehnsuchtsregion in den Alpen

03.09.2021 Ferienziele im Wallis - Wo Berge rufen, Bäche murmeln, Bernhardiner bellen und das Herz lacht

Der Schweizer Kanton Wallis, der sich genüsslich in den Südwesten des Landes schmiegt, ist ein wahres Paradies für all jene, die ihr Herz an wunderschöne Bergwelten verloren haben. Mit 45 Viertausendern, einem 8.000 Kilometer langen Wanderwegenetz und 300 Sonnentagen im Jahr sind im Wallis vom Frühjahr bis in den Herbst ausgedehnte Wandertouren möglich. Im Winter verwandelt sich der Gebirgsgarten des Wallis dank der insgesamt etwa 2.400 Kilometer langen Pisten dahingegen in ein Eldorado für Skifahrer und Snowboarder. Aber auch Schneehasen, die in einer rustikalen Berghütte Walliser Raclette kosten möchten, sind hier gut aufgehoben. Gruppenreisen ins Wallis umfassen jedoch nicht nur solch offensichtliche Unternehmungen, sondern stecken auch voller Überraschungen. Gruppenreisen ins Wallis - Die wundervolle Natur der Region erlebenDas Wallis liegt komplett in den Alpen, sodass Berge und Gipfel die Hauptakteure der Region darstellen. Eindrucksvoll ist etwa das "UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch" im Nordosten des Kantons. Hier befindet sich der Aletschgletscher, der größte Gletscher der Alpen. Die Landschaften um den Aletsch sowie im gesamten Wallis sind nicht nur ein echter Augenschmaus sowie eine Herausforderung für Kletterspezialisten und ein Sehnsuchtsort für Wanderer, sondern bieten auch zahlreichen Tierarten ein Zuhause. So werden Reisende hier, wenn sie Glück haben, auf Bergziegen, Murmeltiere, Steinböcke oder das Maskottchen des Wallis treffen: den Bernhardiner.Von steilen Gipfeln geht es aber auch hinunter in ungeahnte Tiefen. In St. Léonard, im französischsprachigen Teil des Wallis, liegt beispielsweise der größte unterirdische See Europas. Das 300 Meter lange Gewässer kann mithilfe von Booten erkundet werden - ein wirklich faszinierendes Erlebnis.Einfach mal die Seele baumeln lassenNachdem Teilnehmer von Gruppenreisen ins Wallis die höchsten Berge hinaufgewandert sind und die tiefsten Täler durchschritten haben, wird es Zeit für weniger anstrengende Aktivitäten. Glücklicherweise hält der Kanton auch hierfür vielfältige Möglichkeiten bereit. Wie wäre es beispielsweise mit einem Bummel durch die Altstadt von Sion? In der Hauptstadt der Region, die im herrlichen Rhonetal liegt, lohnt sich aber auch ein Besuch der Stiftskirche von Valeria oder der Ruinen des Schlosses Tourbillon sowie ein Spaziergang durch die wohlduftenden Weinberge.Eine weitere Idee ist ein Ausflug in eines der Thermalbäder des Wallis. Das größte dieser Entspannungsoasen ist das Leukerbad, welches gleich mit 30 blubbernden, 51 Grad heißen Thermalbecken aufwartet. Wer sich in eines dieser Becken legt, den Ausblick auf die beeindruckenden Alpengipfel genießt und sich danach vielleicht noch eine Massage oder eine Kräuterbehandlung gönnt, wird sich wünschen, nie mehr nach Hause zurückkehren zu müssen.Entspannung pur gepaart mit einer grandiosen Aussicht macht auch eine Fahrt mit dem Glacier Express möglich. Der mit riesigen Panoramafenstern ausgestattete Zug fährt von Zermatt über den Kanton Uri bis nach Graubünden und kommt hier in St. Moritz zum Stehen. Auf dem Weg dorthin dürfen sich Reisende bequem zurücklehnen, die Alpenkulisse bestaunen und ein leckeres 3-Gänge-Menü verzehren.Gruppenreisen in die Schweiz - Den Kanton der Viertausender erlebenWer würde bei einem Blick auf das berühmte Matterhorn, auf den kristallklaren Alpsee von Champex-Lac, auf einen zünftigen Walliser Teller oder das imposante Stockalperschloss in Brig nicht ins Schwärmen geraten? Gruppenreisen ins Wallis beinhalten all diese herrlichen Leckerbissen und bieten im Sommer sowie im Winter Genüsse fürs Auge, für den Gaumen sowie für die Seele.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Trentino, Postkartenmotive, wohin das Auge blickt GRUPPENREISEN ITALIEN - TRENTINO

Gruppenreisen nach Italien - Trentino, Postkartenmotive, wohin das Auge blickt

02.09.2021 Ausflugsziele im Trentino - Bunte Dörfer, kristallklare Seen, grüne Berge, schneeweiße Gipfel

Neben Südtirol, der Toskana oder dem Piemont geht das Trentino fast ein bisschen unter. Die Provinz in Nordost-Italien, die 228 Kilometer von Innsbruck und 163 Kilometer von Venedig entfernt ist, muss sich hinter den etwas bekannteren Regionen jedoch ganz und gar nicht verstecken. Abseits von Touristenmassen stellt sie eine Oase der Erholung inmitten wundervoller Berglandschaften dar. Hier dürfen sich Reisende bei einem Glas Trentodoc und einem Teller frischer Pasta entspannen, durch die Dolomiten wandern, in das leuchtend blaue Wasser eines der vielen Bergseen springen oder im Winter die Pisten unsicher machen. Wer ist jetzt bereit für Gruppenreisen ins Trentino?Gruppenreisen ins Trentino - Es geht auf hohe Berge...Wer während Gruppenreisen durchs Trentino an verschiedenen Orten wandern oder Fahrrad fahren möchte, kann sein Basislager am besten in Trient aufschlagen, denn die Provinzhauptstadt liegt sehr zentral, sodass man von hier aus zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Landschaften schnell und einfach erreichen kann. Die Stadt an der Etsch ist mit ihrem Castello, dem imposanten Domplatz und den typisch italienischen Palazzi aber auch selbst höchst sehenswert. Hier kann man zudem in einem der zahlreichen Cafés verweilen, ein cremiges Gelato essen oder den in Trentino angebauten Wein probieren.Von Trient aus haben Reisende dann zahlreiche Möglichkeiten, die Alpen emporzusteigen. Besonders eindrucksvoll sind die Berge der Dolomiten, von welchen neun Teilgebiete als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet wurden. Vier dieser neun Gebiete liegen ganz oder teilweise im Trentino und warten nur darauf, dass wanderfreudige Urlauber sie besteigen. Obwohl westlich des Etschtals gelegen, wird die Brenta Gruppe ebenfalls zum Welterbe gerechnet. Die beachtliche Bergkette besitzt acht Dreitausender und ist auch dank ihrer bizarren Felsformationen ein absolutes Muss für Bergsteigfans. Die restlichen UNESCO-Dolomiten liegen im Nordosten des Trentinos. Hier dürfen sich Kletterfüchse auf die "Königin der Dolomiten" freuen, die Marmolada mit dem 3.343 Meter hohen Punta Penìa, dem höchsten Gipfel der Gebirgsgruppe. Wer in den Dolomiten klettert, sollte jedoch nicht ausschließlich nach ganz oben streben. Vielmehr lohnt es sich zwischendurch auch, stehenzubleiben und sich die Silhouetten der unterschiedlichen Berge aus der Ferne anzuschauen. Wundervolle Eindrücke gewinnt man so vor allem während der "Enrosadira", wenn etwa die Gipfel des Rosengartens während des Sonnenuntergangs in rotem Licht schimmern.... und in tiefe TälerWo sich hohe Berge bis in den Himmel erheben, sind tiefe Täler nicht fern. So auch im Trentino, einer Region, die besonders viele hübsche Senken zu bieten hat. Reisende haben also die Qual der Wahl und dürfen sich beispielsweise für das bezaubernde Vallesinella, welches sich unweit von Madonna di Campiglio befindet und mit zahlreichen Wasserfällen aufwartet, entscheiden. Der Himmel auf Erden ist auch im Val Canali am Fuße der Pale di San Martino Berggruppe nicht fern. Hier wandert man über grüne Wiesen sowie an einer alten Burgruine vorbei und fühlt sich beseelt von der frischen Alpenluft.Teilnehmer von Gruppenreisen ins Trentino werden zudem feststellen, dass sich hinter fast jedem grünen Hügel ein See verbirgt, der für die nötige Abkühlung nach einer langen Wanderung sorgt. In der norditalienischen Provinz befinden sich nahezu 300 Seen, die je nach Lage zum Schwimmen, zu Wassersport oder einfach zum Relaxen einladen. Vom großen Gardasee über den Molvenosee, in welchem sich die Dolomiten spiegeln, bis hin zu kleinen Gebirgsgewässern - Die Seenlandschaft Trentinos ist unglaublich vielfältig.Gruppenreisen nach Italien - Trentino, einfach unvergesslichWer ein Mal den in rotem Sonnenlicht erstrahlenden Rosengarten, das funkelnde Blau des Molvenosees, die grünen Wiesen des Val Canali und die Gastfreundschaft im Trentino erlebt hat, wird diese einmaligen Eindrücke sicherlich für immer im Herzen tragen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Island, wild und ungezähmt GRUPPENREISEN ISLAND - REYKJAVíK

Gruppenreisen nach Nordeuropa - Island, wild und ungezähmt

01.09.2021 Ausflugsziele auf Island - Wo Lava und Eis aufeinandertreffen

Dass Island eine Reise wert ist, daran besteht kein Zweifel. Wann genau das spannende Abenteuer im Land der Vulkane, Gletscher und Geysire stattfinden soll, ist dahingegen Geschmackssache: Die Hauptsaison für Gruppenreisen nach Island liegt üblicherweise zwischen Mitte Juni und Anfang August, wenn die Temperaturen die Zehn-Grad-Marke überschreiten, es nicht so häufig regnet und die Tage sehr lang hell sind. Obwohl sich Island südlich des Polarkreises befindet, wird es dort selbst immer Winter nicht eisig kalt, sodass es einige Reisende auch zu dieser Jahreszeit dorthin zieht. Außerhalb der Saison tummeln sich zudem weniger Touristen an den isländischen Sehenswürdigkeiten und auch das Phänomen der Aurora Borealis tritt häufig in Erscheinung. Allerdings sind die Tage im Winter sehr kurz und es regnet häufiger. Alle Jahreszeiten haben also Vor- und Nachteile.Gruppenreisen nach Island - Reykjavík erlebenIsland ist eines der am dünnsten besiedelten Länder der Erde. Dies hat einerseits den Vorteil, dass man beim Wandern häufig keiner Menschenseele begegnet. Andererseits wollen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Island sicherlich auch die Einheimischen, ihre Gebräuche sowie das typisch isländische Essen kennenlernen. Dies ist am besten in der Hauptstadt der Insel möglich, in Reykjavík. Hier lebt der Großteil der lokalen Bevölkerung und frönt dem schönen Inselleben. Reykjavík liegt direkt am Atlantik im Südwesten Islands. Hier können sich Besucher ins Getümmel stürzen, welches nicht ganz so geschäftig und lebhaft ausfällt wie in anderen europäischen Hauptstädten. Die vergleichsweise ruhige, typisch nordische Atmosphäre Reykjavíks hat aber auch etwas für sich, denn so kann man auf der beschaulichen Hauptgeschäftsstraße gemütlich einen Kaffee genießen oder in einem Restaurant vorbeischauen und ohne Zeitdruck isländische Spezialitäten wie Hummer- oder Lammsuppe kosten. Wer den zahlreichen Street-Food-Läden der Stadt einen Besuch abstattet, muss sich ferner finanziell nicht übernehmen - Reykjavík ist ein relativ teures Pflaster. Willkommen im Land der Gletscher, Vulkane, Wasserfälle und GeysireWer auch immer die Welt erschaffen hat, als er Island kreierte, muss er einen wirklich außergewöhnlich guten Tag gehabt haben. Von Reykjavík geht es auf in die einzigartige Natur Islands, die zahlreiche Highlights zu bieten hat. Drei dieser Highlights lassen sich in einem Rutsch besichtigen, und zwar auf dem "Gullni hringurinn", dem Goldenen Ring. Die 300 Kilometer lange Rundfahrt beginnt in der Hauptstadt und führt zum "UNESCO-Welterbe Þingvellir Nationalpark". Hier beeindruckt zunächst die gleichnamige historische Versammlungsstätte, an welcher sich bereits im 10. Jahrhundert norwegische Wikinger trafen. Aber auch die auffälligen Felsspalten, die auf die Bewegungen der amerikanischen und europäischen tektonischen Platten hinweisen, regen zum Staunen an. Weitere Bilderbuchschönheiten auf der goldenen Route sind die Geysire im Geothermalgebiet Haukadalur. Das Tal liegt zwischen aktiven Vulkanen, sodass es in regelmäßigen Abständen zu einer Eruption beispielsweise des Strokkurs kommt - ein atemberaubendes Spektakel. Der Gullfoss, ein majestätischer Wasserfall, bildet dann den krönenden Abschluss der mehrstündigen Tour. Seine reißenden Wassermassen, etwa 130.000 Liter in der Sekunde, sowie die aufpeitschende Gischt und die steilen Felsklippen lassen wirklich keine Wünsche mehr offen, sodass sich das Gewässer als perfekter Zielpunkt eignet. Gruppenreisen nach Island - Dem Himmel ganz nahEin ganz besonderes Naturschauspiel zeigt sich Teilnehmern von Gruppenreisen nach Island dann noch, wenn sie zwischen September und April Urlaub in dem Land zwischen Amerika und Europa machen. Dann brechen nämlich die langen Polarnächte an und in Island wird es richtig schön dunkel. Wer sich nun in eine Gegend ohne künstliche Lichtquellen begibt, kann mit etwas Glück die funkelnden Polarlichter sehen, die Reisende ein Stückchen näher in Richtung Himmel bringen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Norwegen - Lofoten, nichts für Hasenfüße GRUPPENREISEN NORWEGEN - SVOLVæR

Gruppenreisen nach Norwegen - Lofoten, nichts für Hasenfüße

31.08.2021 Ausflugsziele auf den Lofoten - Outdoor-Abenteuer, wie sie im Buche stehen

Die Küsten Norwegens sind stark zerklüftet und daher mit zahlreichen Inseln, Schären und Felsen versehen. Eintauchen in diese verwunschene, aber raue Küstenwelt können Abenteurer auf Gruppenreisen zu den Lofoten. Die Inselgruppe im Nordwesten Norwegens zieht sich von der größten Insel Austvågøy im Osten bogenförmig Richtung Südwesten bis zum Eiland Røst. Zu den Lofoten gehören etwa zehn größere Inseln sowie viele kleine, weitgehend unbewohnte Plateaus. Verbunden werden die Hauptinseln vornehmlich durch die gut ausgebaute Europastraße E10, die zwischen Å und Raftsundet verläuft. Die kleineren Eilande können nur mit dem Boot erreicht werden. Wer zu dieser Tour aufbricht, sollte die Natur lieben, jeglichem Luxus abschwören und sich auf wundervolle Landschaften gefasst machen.Gruppenreisen zu den Lofoten - Nördlich, Nördlicher, NordlandDie in der Provinz Nordland gelegene Inselgruppe befindet sich oberhalb des Polarkreises, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen zu den Lofoten es hier sowohl mit der Polarnacht als auch mit der Mitternachtssonne zu tun haben werden. Dies bedeutet, dass es im Winter nur selten oder gar nicht hell wird. Im Sommer geht die Sonne dahingegen nur für kurze Zeit unter. Trotz der Lage am Polarkreis ist das Klima auf den Lofoten jedoch relativ mild. Im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei -1 Grad, gar nicht schlecht, oder? Andererseits kann es im Herbst und Winter zu heftigen Stürmen kommen. Im Sommer werden durchschnittlich Temperaturen um 13 Grad erreicht, allerdings sind warme Sommertage über 20 Grad auch keine Seltenheit. Sie bleiben also ein unbeständiges und unbändiges Mysterium, diese schönen Lofoten.Einzigartige Naturspektakel einfangenWer gerne fotografiert und stets auf der Jagd nach einzigartigen Motiven ist, der sollte Gruppenreisen auf die Lofoten zwischen Mitte Januar und Ende März unternehmen. Dann taucht die kurz aufgehende Sonne die bergigen Schneelandschaften der unterschiedlichen Inseln in herrlich warme, zwischen pink und orange changierende Töne. Von Januar bis März tanzen zudem die Polarlichter häufig über den Nachthimmel und verwandeln diesen in ein bunt schimmerndes Gemälde. Vornehmlich zieht es Reisende jedoch in den Sommermonaten auf die Lofoten, denn dann sind Wanderungen, Campingausflüge oder Radtouren natürlich ungleich schöner sowie angenehmer. Wer sich die gesamte Bandbreite der Lofoten anschauen möchte, folgt einfach der Europastraße E10, kann aber auch einige Abstecher an weiter entfernte Orte oder auf einsame Inseln unternehmen. Die E10 führt beispielsweise über den Grunnfjørfjorden, der bei Ebbe türkisgrün schillert, vorbei an der Halbinsel Sildpollneset, auf welcher eine beschauliche Kirche sich von den schneebedeckten Gipfeln, die sie umgeben, nicht beeindrucken lässt, sowie durch das hübsche Fischerdorf Nusfjord mit seinen rot-weißen Fischerhütten.Auch abseits der E10-Route werden Reisende viele Postkartenmotive entdecken. Wie gemalt sehen beispielsweise die Buchten von Uttakleiv und Haukland aus, die mit weißen Stränden und grünen Hügeln aufwarten. Wer sich zudem in die Fluten des Atlantiks stürzen und surfen möchte, der sollte der Bucht vor Unstad, die ebenfalls etwas abgelegen auf der Insel Vestvågøy liegt, einen Besuch abstatten.Gruppenreisen nach Norwegen - Sehnsuchtsort LofotenWen nun die Sehnsucht nach einem Abenteuerurlaub gepackt hat, welcher mit malerischen Fischerdörfern, schroffen Felsenlandschaften, einer zuweilen stürmischen See sowie Naturschauspielen wie der Aurora Borealis gespickt ist, der kann diese Sehnsucht auf den Lofoten hervorragend stillen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Triers Welterbestätten entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - TRIER

Gruppenreisen nach Deutschland - Triers Welterbestätten entdecken

30.08.2021 Ausflug zum UNESCO-Welterbe Trier - Römerzeit und Mittelalter hautnah erleben

Trier wurde ganz knapp vor Christi Geburt von den Römern gegründet, damals noch unter dem Namen "Augusta Treverorum". Damit handelt es sich bei dem rheinland-pfälzischen Ort um die älteste Stadt Deutschlands. Aus der Zeit der römischen Vorherrschaft stammen viele Baudenkmäler, die noch gut erhalten sind und während Gruppenreisen durch Trier sowie durch die Nachbargemeinde Igel besichtigt werden können. Hinzukommen zwei Bauten aus dem Mittelalter, welche wie die römischen Hinterlassenschaften seit 1986 zum UNESCO-Welterbe zählen.Was haben uns die alten Römer hinterlassen?Wo soll man bloß anfangen, welches römische Denkmal zuerst besuchen? Ein guter Startpunkt der Welterbetour durch Trier ist die Römerbrücke, die älteste Brücke Deutschlands. Das Bauwerk aus dem 2. Jahrhundert führt über die Mosel und gibt so einen herrlichen Blick auf das Flusstal des Fließgewässers preis. Von der Brücke aus geht es gen Osten sogleich zur nächsten faszinierenden Welterbestätte. Die Ruinen der Barbarathermen lassen nur erahnen, welch prachtvolle Badeanlage die Römer hier vor vielen hundert Jahren errichteten. Teile der dazugehörigen, standesgemäßen Einrichtung stehen heute im Rheinischen Landesmuseum Trier, welches sich in der Nähe der Kaiserthermen befindet. Diese stellen im Übrigen ein weiteres Element des Welterbes dar und können von den Barbarathermen aus bequem zu Fuß erreicht werden. Von dem Bauwerk, in welchem nie ein Kaiser badete, sind heute nur noch einige Fensterarkaden sowie unterirdische Gänge erhalten. Während einer Führung erhalten Teilnehmer von Gruppenreisen nach Trier jedoch viele Zusatzinformationen und können sich so bildlich vorstellen, wie es in dem riesigen Badetempel wohl ausgesehen haben muss.Wer nun noch weiter gen Osten spaziert, gelangt zum Amphitheater, welches sich perfekt in den Petrisberg einfügt. Hier wurden früher "Brot und Spiele" großgeschrieben. Seit vielen Jahrhunderten starb in der römischen Kampfarena jedoch glücklicherweise kein Gladiator mehr. In nördlicher Richtung steht dann noch die Konstantinbasilika, die im Jahre 310 von Kaiser Konstantin dem Großen höchstpersönlich als prunkvoller Thronsaal inklusive Fußbodenheizung in Auftrag gegeben wurde. Von der Basilika liegt ferner Triers Wahrzeichen, die Porta Nigra, nur einen Katzensprung entfernt. Gruppenreisen nach Trier - Dom und Liebfrauenkirche Neben zahlreichen römischen Kulturdenkmälern gehören auch zwei mittelalterliche Bauten zum Trierer Welterbe, der Hohe Dom und die Liebfrauenkirche, die sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden und daher ganz bequem in einem Rutsch während Gruppenreisen durch Trier erforscht werden können. Der Trierer Dom ist nicht nur das ältere der beiden Gebäude, sondern stellt auch die älteste Bischofskirche Deutschlands dar. Er stammt im Kern aus dem 4. Jahrhundert, vereint jedoch zahlreiche Besonderheiten aller europäischen Stilepochen seit der Antike in sich. Wer sich diese Stilvielfalt im Zusammenspiel anschauen möchte, hat im und um den Kreuzgang des Doms mithilfe des sogenannten "Adenauer-Blicks" die perfekte Gelegenheit hierzu.Die Liebfrauenkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert, wurde unter anderem von Architekten und Künstlern aus Frankreich kreiert und ist somit eine tadellose Repräsentantin des gotischen Stils. Die Basilika ist bereits äußerlich ein Genuss. Im Inneren ist sie jedoch noch beeindruckender, denn hier fällt der Sonnenschein durch bunte, meterhohe Fenster, die in die mit Säulen und Gewölben verzierten Gebäudeteile formvollendet integriert wurden - ein Anblick für Genießer.Gruppenreisen zum Unesco-Welterbe Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche Trier - Ein kleiner Bonus zum SchlussWer dann immer noch nicht genug von eindrucksvollen Denkmälern der Zeitgeschichte hat, der kann noch Triers Nachbargemeinde Igel einen Besuch abstatten. Hier steht die berühmte Igeler Säule, die ebenfalls von den Römern erschaffen wurde. Das 23 Meter hohe Grabmal aus dem 3. Jahrhundert ist das kleine i-Tüpfelchen von Gruppenreisen nach Deutschland.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Lourdes -  verträumtes Städtchen in den Ausläufern der Pyrenäen GRUPPENREISEN FRANKREICH - LOURDES

Gruppenreisen nach Lourdes - verträumtes Städtchen in den Ausläufern der Pyrenäen

27.08.2021 Ferienziele nach Frankreich - der weltweit meistbesuchte Wallfahrtsort Lourdes

Im äußersten Südwesten Frankreichs, in den Vorläufern der Pyrenäen, liegt das beschauliche Städtchen Lourdes, welches es wohl niemals zum beliebtesten französischen Touristenmagneten nach Paris geschafft hätte, wäre der damals 14-jährigen Bernadette Soubirous dort nicht Mitte des 19. Jahrhunderts die Jungfrau Maria erschienen. Seitdem pilgern mehr und mehr Gläubige in die französische Stadt, die nun jährlich mehr als sechs Millionen Besucher beherbergen darf. Gruppenreisen nach Lourdes eignen sich also vor allem für gläubige Christen, können aber auch Startpunkt für eine Wandertour in die Pyrenäen oder für eine Fahrt durch Frankreichs Süden, von der Atlantikküste bis hin zum Mittelmeer, sein.Gruppenreisen nach Lourdes - der faszinierende Wallfahrtsort LourdesWas genau war im Jahre 1858 angeblich geschehen? Damals begab sich die in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Bernadette Soubirous gemeinsam mit ihrer Schwester sowie einer Freundin zur "Grotte Massabielle" am Fluss "Gave de Pau", um dort Holz zu sammeln. Als sie ein Geräusch hörte und in Richtung einer Nische in der Grotte blickte, sah sie eine Frau in weißen Gewändern, die einen Rosenkranz in der Hand hielt. Diese Frau bat Bernadette an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen, sich in einer plötzlich zum Vorschein tretenden Quelle zu waschen sowie den Priestern aufzutragen, eine Kapelle am Erscheinungsort zu errichten. Später soll die Frau noch gesagt haben, dass sie die "unbefleckte Empfängnis" sei, wodurch man glaubte, dass es sich um die Mutter Jesu handle. Auch die höchsten Vertreter der katholischen Kirche schenkten Bernadette Soubirous Glauben. So wurde die 1879 verstorbene spätere Ordensschwester heiliggesprochen. Im Jahre 2004 besuchte ferner Papst Johannes Paul II. das zum Wallfahrtsort avancierte Lourdes höchstpersönlich.Teilnehmer von Gruppenreisen nach Lourdes werden feststellen, dass die Stadt selbst vor allem von Hotels und Souvenirläden dominiert wird. Die eigentliche Pilgerstätte liegt etwas außerhalb und wird "Site des Sanctuaires" genannt, was soviel wie "Heiliger Bezirk" bedeutet. Hier fällt zunächst die "Mariä-Empfängnis-Basilika" ins Auge. Mit dem Bau der neogotischen Kirche wurde ab 1866 begonnen. Das eindrucksvolle Gebäude thront hoch über der "Mariengrotte von Massabielle", in welcher eine Marienstatue, die von dem französischen Bildhauer Joseph-Hugues Fabisch nach den Vorgaben von Bernadette Soubirous kreiert wurde, als Platzhalterin für die echte Mutter Gottes steht. Regelmäßig finden auf dem Gelände des Heiligen Bezirks Gottesdienste sowie Prozessionen statt. Daneben fühlen sich vor allem viele Kranke vom Wasser der "Heiligen Quelle" angezogen, denn diesem werden heilende Kräfte nachgesagt. Gruppenreisen nach Lourdes - Rundreise zu den vielfältigen Landschaften und Kulturgütern Südwestfrankreichs Zeichen göttlichen Schaffens lassen sich jedoch nicht nur um die Mariengrotte herum finden. Bei der Erschaffung der wunderschönen bergigen Landschaft Südwestfrankreichs waren sicherlich ebenfalls übermenschliche Kräfte am Werk. Im nördlichen Vorgebirge der Pyrenäen gelegen, ist Lourdes also auch prima als Reiseziel für Wanderer und Bergsteiger mit Sinn für die Schönheit der Natur geeignet. Von Lourdes aus geht es zu verschiedenen aufregenden Stationen des "Nationalparks Pyrenäen" wie etwa zum Wildwasserrafting in Argelès-Gazost. Die kleine Gemeinde ist zudem Ausgangspunkt für den Aufstieg zum circa 1700 Meter hohen "Col d'Aubisque". Der Gebirgspass bietet einen fantastischen Blick über die Täler und Gipfel der Pyrenäen und gilt als einer der berüchtigtsten Anstiege der "Tour de France". Ca. 15 Kilometer von Lourdes entfernt liegen zudem die "Grotten von Bétharram". In dem über mehr als 2,8 Kilometer verlaufenden Höhlensystem können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Lourdes auf fünf Etagen, die einen Höhenunterschied von insgesamt 80 Metern aufweisen, Stalaktiten beim Wachsen zusehen. Besonders eindrucksvoll ist hier ferner eine Bootsfahrt über den unterirdischen Fluss, der durch die unterste Etage der Höhle fließt.  Gruppenreisen nach Frankreich entführen Urlauber stets in eine ganz eigene, spezielle Welt. Dies gilt insbesondere für Gruppenreisen nach Lourdes, denn im Schatten der Pyrenäen treffen Reisende vielleicht auf ein Wunder.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Südschweden - wilde, unberührte Natur und hunderte Seen GRUPPENREISEN SCHWEDEN - MALMö

Gruppenreisen nach Südschweden - wilde, unberührte Natur und hunderte Seen

26.08.2021 Urlaub in Schweden - prächtige Landschaften und farbenfrohe Städte

Bis Teilnehmer von Gruppenreisen nach Schweden das 1572 km lange skandinavische Land, welches von der Ostsee bis hinauf zum Polarkreis reicht, komplett erkundet haben, können gerne schon mal einige Wochen oder sogar Monate vergehen. Wer nicht ganz so viel Zeit hat, teilt sich die Reise einfach in drei Etappen auf und begibt sich beispielsweise zunächst nach Nordschweden (Norrland), dann nach Mittelschweden (Svealand) und zum Schluss nach Südschweden (Götaland). Gruppenreisen nach Skandinavien - eine Reise durch das fabelhafte SüdschwedenUrlaubsreife Abenteurer, die eine lange Anreise sowie allzu kaltes Wetter scheuen, drehen die Route jedoch am besten um und starten mit Gruppenreisen nach Südschweden, denn der südlichste Teil des skandinavischen Landes liegt nicht weit von Deutschland entfernt und weist ein gemäßigtes Klima sowie eine Durchschnittstemperatur um 18 °C im Juli auf. Wer jetzt denkt, dass ein Urlaub, der ausschließlich nach Götaland führt, vielleicht ein wenig zu einseitig und nicht aufregend genug werden könnte, hat weit gefehlt. Allein die Landschaftsformen im Süden Schwedens sind so abwechslungsreich und spannend, dass sicherlich keine Langeweile aufkommen wird. So ist etwa der flache südliche Teil Götalands um die Provinz "Skåne" geprägt von herrlich weißen Sandstränden, grünen Buchenwäldern und leuchtend gelben Rapsfeldern. Wo die "Öresundbrücke" Schweden mit Dänemark verbindet und täglich mehrere Fähren von Deutschland aus anlegen, wird natürlich Wassersport aller Art sowie Relaxen am Meer großgeschrieben. In Malmö, der drittgrößten Stadt des Landes, dürfen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Südschweden aber auch ein wenig Großstadtflair tanken, Essen aus aller Welt genießen, shoppen und die moderne Architektur der Stadt wie etwa den höchsten Wolkenkratzer Skandinaviens, den 190,4 Meter hohen "Turning Torso", bestaunen.In Richtung Norden und Osten wird es dann hügeliger sowie waldreicher und es gibt Seen, wohin das Auge blickt. Allein in der Provinz "Småland" befinden sich über 5000 kristallklare Gewässer. Småland, die Heimat von Pippi Langstrumpf, ist außerdem bekannt für die typisch rot-weißen Blockhütten, die sich wie Pippis Sommersprossen über die gesamte Region verteilen. Natürlich sind auch Teilnehmer von Gruppenreisen nach Südschweden herzlich eingeladen, in diesen charmanten Häuschen zu übernachten. Bevor Reisenden die Augen zufallen, sollten sie sich jedoch genauer in Småland umschauen, durch den Nationalpark "Blå Jungfrun" streifen, am See "Mullsjön" Rad fahren, durch das Moorland von "Store Mosse" wandern oder zwischen den Schären von "Västervik" paddeln.Genau wie die Küsten Smålands weisen auch die Strandregionen im westlich von Schweden gelegenen Meeresgebiet "Kattegat" eine Vielzahl besagter Schären auf. Die kleinen, felsigen Inseln sind ein weiteres Puzzlestück der vielfältigen Landschaft Südschwedens. Zahlreiche Schären, um nicht zu sagen ein ganzer Schärengarten mit über 8.000 Inseln und Felsen, findet sich vor der Küste Göteborgs, einer weiteren eindrucksvollen Metropole Götalands. Die Göteborger lieben es, entspannt auf den Schären zu sitzen und zu picknicken, stehen außerdem auf gutes Essen sowie mitreißende Festivals, eine ausgedehnte Kaffeepause im belebten Viertel "Haga" und Spaziergänge durch den "Park Slottsskogen". Gruppenreisen nach Südschweden - atemberaubende Wildnis erleben Um Gruppenreisen nach Südschweden noch detaillierter zu beschreiben, sind natürlich mehr als 500 Wörter nötig. Die Region weist einfach zu viele erstklassige Ausflugsziele auf, sodass von den großen Seen "Vättern" und "Vänern" im Norden sowie den Inseln "Öland" und "Gotland" im Osten Schwedens noch gar keine Rede war. Wer die wahre Schönheit Götalands kennenlernen möchte, kann dies aber sowieso nicht durch das Lesen eines Artikels schaffen, sondern muss die prächtigen Landschaften und farbenfrohen Städte im Rahmen von Gruppenreisen nach Südschweden mit eigenen Augen sehen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Norwegen - Heimat der nordischen Genüsse GRUPPENREISEN NORWEGEN - TRONDHEIM

Gruppenreisen nach Norwegen - Heimat der nordischen Genüsse

25.08.2021 Urlaub in Trondheim - Los geht's in das wunderbare Mittelnorwegen

Wo Norwegen nach Norden hin immer schlanker wird und sich im Westen ein Fjord nach dem anderen die Klinke in die Hand gibt, dort liegt die drittgrößte Stadt des skandinavischen Landes, das beschauliche Trondheim. Die Studentenstadt ist für ihren lockeren Lebensstil, die spannende Kunstszene sowie echten Wikingercharme bekannt. Gruppenreisen nach Trondheim versprechen Teilnehmern also, dass sie charmant um den Finger gewickelt werden.Gruppenreisen nach Norwegen - Traumland für alle NaturliebhaberGut abgeschirmt durch den Trondheimfjord und den Fluss "Nidelva", der den Stadtkern wortwörtlich in sein Herz geschlossen hat, erkannte der Wikingerkönig Olav I. Tryggvason bereits im Jahre 997, dass Trondheim einen hervorragenden Schutz vor Feinden bieten würde. Die Stadt am Wasser besaß ferner einen natürlichen Hafen und avancierte daher schon bald zum Handelszentrum sowie zur Hauptstadt Norwegens. Da Olav I. Tryggvason und später auch Olav II. Haraldsson zudem von hier aus versuchten, das Christentum in ganz Norwegen zu etablieren, entwickelte sich Trondheim später zu einem wichtigen nordeuropäischen Wallfahrtsort.Teilnehmer von Gruppenreisen nach Trondheim sollten diese bewegte Geschichte stets im Hinterkopf behalten, denn sie erklärt einen Teil des heutigen Stadtbilds. So steht beispielsweise auf dem Marktplatz eine 17 Meter hohe Statue des Stadtgründers Olav I. Tryggvason. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Trondheims ist aber der "Nidarosdom". Die nördlichste gotische Kathedrale der Welt wurde ab 1070 auf dem Grab des heiliggesprochenen Olav II. Haraldsson errichtet. Sie war und ist eine wichtige Anlaufstelle für Pilger aus aller Welt und auch die bekannten "Nidaroswege" enden alle an dieser religiösen Stätte.  Gruppenreisen nach Norwegen sind aber nicht nur perfekt für abenteuerlustige Reisende mit großen Wikingerherzen geeignet, sondern auch für junge und junggebliebene Städtetrip-Fans, die sich gerne ins Getümmel der Einheimischen stürzen, die lokale Kunst- und Musikszene kennenlernen sowie die angesagtesten Restaurants ausprobieren möchten. Kein Problem in Trondheim! Hierzu müssen Reisende einfach nur die "Gamle Bybroen" überqueren, eine alte Brücke aus dem 19. Jahrhundert, von der aus man einen tollen Blick auf die Nidelva sowie die bunten Häuschen am Ufer hat. Wer sich von den einzigartigen Eindrücken losreißen kann, landet im Viertel "Bakklandet", in welchem sich backsteingepflasterte Gassen, Szene-Treffs, Cafés, Bars, Restaurants und Boutiquen aneinanderreihen. Geschäftiges Treiben herrscht aber auch auf der "Nordre Gate", der Fußgängerzone im Stadtzentrum. Hier befinden sich zahlreiche große Shops und viele Auswahlmöglichkeiten für hungrige Genussmenschen. Am Ende der Flaniermeile lädt zudem das Nightlife-Viertel Trondheims zu ausgelassenen Partys ein.Apropos Nightlife und Partys - Trondheim ist auch Heimat der "Norwegischen Technisch-Naturwissenschaftlichen Universität (NTNU)", der größten Hochschule Norwegens. Dank der 40.000 Studierenden, die ihr Wissen an dieser Uni erweitern, ist in Trondheim natürlich immer etwas los. So finden in der Stadt über das ganze Jahr hinweg verteilt zahlreiche Festivals, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt. Gruppenreisen nach Norwegen - Klima und Wetter so interessant wie das Land selbstWer zu Gruppenreisen nach Trondheim aufbricht, sollte darüber hinaus noch wissen, dass das Wetter durch verschiedene Einflüsse wie beispielsweise die Polarklimazone und den Westwindgürtel sehr unbeständig ist. So weist die Stadt durchschnittlich 200 Regentage im Jahr auf und an nahezu der Hälfte dieser Tage verwandelt sich der Regen sogar in Schnee. Zudem klettern die Temperaturen nur selten über 20 °C. Vielmehr ist auch im Sommer eher mit Temperaturen um 14 °C zu rechnen. Echte Abenteurer stört dies jedoch wenig. Wer sich durch Wind, peitschende Wellen und regnerisches Wetter nicht abschrecken lässt, sondern mutig seine Regenjacke einpackt, der wird Gruppenreisen nach Trondheim sicherlich auch ohne perfekten Sonnenschein genießen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Dubrovnik - die Perle der Adria erleben GRUPPENREISEN KROATIEN - DUBROVNIK

Gruppenreisen nach Dubrovnik - die Perle der Adria erleben

24.08.2021 Urlaub in Kroatien - die malerische Küstenstadt genießen

Nicht erst seit Cersei Lennister durch die Straßen von "Königsmund" schritt und sich so von ihren Sünden befreite, sind Gruppenreisen nach Dubrovnik äußerst beliebt. Die kroatische Stadt, die ihre Tore für Teile der Dreharbeiten zur berühmten Fernsehserie "Game of Thrones" öffnete, hat auch ohne Schwertkämpfe, Intrigen und feuerspeiende Drachen eine Menge zu bieten.Gruppenreisen nach Dubrovnik - die dalmatinische Küstenstadt erkundenGruppenreisen nach Dubrovnik führen an die schöne Adriaküste und in den tiefsten Süden Kroatiens. Dieser wird zwischen Mai und September mit durchschnittlich neun bis elf Sonnenstunden am Tag belohnt; die Temperaturen klettern jedoch selbst im August nur selten über 30 °C, sodass Reisende keine Angst vor brütender Hitze haben müssen. Wem es bei einem Sonnenbad an einem der malerischen Strände Dubrovniks dennoch etwas zu warm wird, der kann sich im Adriatischen Meer abkühlen. Hierzu lädt etwa der "Banje Beach", der für seinen feinen Kieselsand, kristallklares Wasser sowie zahlreiche Freizeitaktivitäten wie Jetski fahren oder Paragliding bekannt ist, ein. Gruppenreisen nach Dubrovnik sind aber nicht nur bestens für Sonnenanbeter und Meeresgötter geeignet. Auch und vor allem das Zentrum der bereits im 7. Jahrhundert gegründeten Stadt, die sich am Fuße des Sergiusberges befindet und treppenartig Richtung Bergspitze verläuft, lockt jährlich zahlreiche Besucher an. Dies liegt nicht zuletzt an der gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, die vom Meer geküsst wird, komplett von einer Mauer umgeben ist und zum UNESCO-Welterbe zählt. Die nahezu 2.000 Meter lange Stadtmauer ist begehbar und ermöglicht durch die vielen Türme und Festungen wundervolle Ausblicke auf die Adriaküste, im Hafen liegende Boote sowie ein Meer an rötlichen Dächern im Stadtkern. Dieser ist übrigens durch den "Stradun", die mit Kalkstein gepflasterte Hauptpromenade Dubrovniks, zweigeteilt. Entlang des Stradun können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Dubrovnik zahlreiche architektonische Highlights entdecken. Hierzu zählen beispielsweise die dreischiffige Barockkirche "St. Blasius", die dem Schutzheiligen der Stadt gewidmet ist, oder die beiden ehrwürdigen Klöster aus dem 14. Jahrhundert, deren Kreuzgänge und Gärten eine Oase der Entschleunigung und Ruhe darstellen.In der auch als "Perle der Adria" bezeichneten Stadt geht es aber nicht immer so ruhig zu. Dubrovnik ist vielmehr auch ein Ort der Begegnung, vor allem für die High Society. Daher darf natürlich auch ein gewisses Maß an Champagnerkorkenknallen nicht fehlen. Kein Problem, auch für Musik und Tanz ist in Dubrovnik bestens gesorgt. Wer in Feierlaune ist, kann einfach den gut gefüllten Clubs und Bars der Stadt einen Besuch abstatten. Zwischen dem 10. Juli und 25. August lädt Dubrovnik ferner zum alljährlichen Sommerfestival ein, im Rahmen dessen an zahlreichen verschiedenen Veranstaltungsorten Theaterstücke, Konzerte, Tanzaufführungen und andere Events stattfinden.Wer jedoch dem geschäftigen Trubel in der Innenstadt sowie wilden Partys entfliehen möchte, sollte sich entweder außerhalb der Hochsaison, also in den ebenfalls noch warmen Monaten Mai, September sowie Oktober, nach Dubrovnik begeben, oder die Insel "Lokrum" aufsuchen. Diese liegt etwa 650 Meter vor der Küste der Stadt und wartet mit idyllischen Buchten, malerischen Pinienhainen und einem ebenfalls eindrucksvollen botanischen Garten auf. Lokrum kann mit einem der beiden Schiffe, die alle halbe Stunde vom alten Stadthafen auslaufen, in nur zehn Minuten erreicht werden.Gruppenreisen nach Kroatien - eine SommerromanzeGruppenreisen nach Kroatien galten lange als Geheimtipp, sind heutzutage aber von den "Bucket Lists" vieler Globetrotter nicht mehr wegzudenken. Zu blau funkelt das Meer, zu lebhaft sind die Städte und zu sonnig ist das Wetter, als dass man Destinationen wie Dubrovnik einfach von der Liste streichen könnte.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Kalabrien - die sonnenverwöhnte Region besuchen GRUPPENREISEN ITALIEN - REGGIO CALABRIA, ITALIEN

Gruppenreisen nach Kalabrien - die sonnenverwöhnte Region besuchen

23.08.2021 Urlaub in Italien - die Spitze des berühmten, italienischen Stiefels erkunden

In der Stiefelspitze des italienischen Festlands versteckt sich ein ganz besonders sehenswertes Juwel, die Region "Kalabrien". Umgeben vom tiefblauen Mittelmeer, gesäumt von malerischen Kieselstränden, gespickt mit eindrucksvollen Gebirgszügen und durch mehr als 300 Sonnentage im Jahr verwöhnt, macht die Provinz dem Begriff "Urlaubsparadies" alle Ehre. Ferienziele nach Kalabrien - der "Zeh" der stiefelförmigen Halbinsel Abseits von den Touristenmagneten Rom und Florenz, ziehen Gruppenreisen nach Kalabrien vor allem Urlauber an, die in ihrem Alltagsleben das Rauschen des Meeres, die warmen Strahlen der Sonne sowie Entspannung und herzliche Menschen vermissen. All dies werden sie beispielsweise in dem Städtchen "Tropea" sicherlich finden. Wer hier durch die kleinen, romantischen Gassen bummelt, zwischendurch ein kühles Gelato genießt und dann einen Blick auf die beschaulichen Sandstrände, das weite Meer sowie die auf einem Felsen erbaute Wallfahrtskirche "Santa Maria dell'Isola" wirft, erfährt, was im Leben wirklich zählt. Von Tropea aus fahren übrigens Boote zu den "Liparischen Inseln". Hier brodelt der Vulkan "Stromboli" vor sich hin und bricht von Zeit zu Zeit sogar aus. Trotzdem kann der Feuerberg gemeinsam mit einem ortskundigen Guide bestiegen werden.Wem dies zu heikel ist, wen es während Gruppenreisen durch Kalabrien aber trotzdem in die Berge zieht, der kann sich einen der zahlreichen Gebirgszüge der Region aussuchen - ganz ohne Lava und Rauch, versprochen! Im nördlich gelegenen "Nationalpark Sila", dessen höchster Punkt fast die 2000 Meter Marke knackt, stehen ausgedehnte Wandertouren durch wunderschöne Wald-, Wiesen- und Seenlandschaften auf dem Programm. Ein Highlight des Parks sind die in der Mitte befindlichen riesengroßen Schwarzkiefern, deren 40 Meter hohe Kronen scheinbar bis zu den Wolken reichen. Aufgrund der Höhe des Gebirges und des kühlen Klimas können hier im Winter sogar die Skier ausgepackt werden. Gruppenreisen nach Kalabrien entführen außerdem in eine einzigartige kulinarische Welt, die nur weit entfernt an die heimischen Spaghetti Bolognese erinnern. Aufgrund der Nähe zum Wasser ist die Region vor allem für exzellente Fischgerichte berühmt. Auf nahezu jedem Menü finden sich beispielsweise Speisen mit Schwertfisch, welcher täglich frisch gefangen wird. Kalabrische Köche zaubern aber auch gerne farbenfrohe Antipastiplatten mit lokal produzierten Wurst- und Käsesorten wie Pecorino oder Ricotta. Zum Nachtisch darf es dann ein "Tartufo-Eis" sein, eine sündhafte Kreation aus Schokoladen- und Nusseis, die im Inneren mit einer cremigen Schokoladensoße gefüllt ist.Achtung! Falls auf der Karte "Peperoncino" stehen sollte, so ist Vorsicht geboten. Die Chilisorte wird in Kalabrien häufig zum Würzen und Verfeinern von Speisen verwendet, entfacht jedoch gerade auf deutschen Gaumen ein kleines Feuer. Um dieses zu löschen, darf gerne ein Glas kalabrischen Weines getrunken werden. In der Region befinden sich zahlreiche Weingüter, welche Jahr für Jahr aromatische "Ciròs" herstellen, lokale Weiß-, Rosé- und Rotweine.Wer sich auf Gruppenreisen nach Kalabrien noch ein kleines Extra gönnen will, kann je nach Bootsroute innerhalb von nur 30 Minuten die "Wasserstraße von Messina" beispielsweise ab der Metropolitanstadt "Reggio Calabria" überqueren und sich als krönenden Abschluss noch das faszinierende Sizilien ganz aus der Nähe anschauen. Zuvor sollten Reisende jedoch auf der Uferpromenade von Reggio flanieren, dem angeblich "schönsten Kilometer Italiens".Gruppenreisen nach Italien - Sommer, Sonne, Strand genießenGruppenreisen nach Italien versprechen Sommer, Sonne, Strand und natürlich gutes Essen. Dieses Versprechen wird selbstverständlich auch in Kalabrien eingelöst. Die Region, in der es je nach Standort nach zitronigen Bergamotten, scharfen Peperoncini, frischem Fisch, salzigem Meer oder würzigem Harz duftet, verzaubert aber noch durch so viel mehr.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Wismar - deutsche Geschichte und maritimen Flair genießen GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - WISMAR

Gruppenreisen nach Wismar - deutsche Geschichte und maritimen Flair genießen

20.08.2021 Urlaub an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns - die idyllische Hansestadt entdecken

Wer wissen möchte, woher das Sprichwort "Alter Schwede" stammt, begibt sich am besten auf Gruppenreisen nach Wismar. Die Hansestadt an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns weist eine ganz besondere Verbindung mit den Skandinaviern auf, macht aber auch durch viele weitere interessante Anekdoten sowie eindrucksvolle Bauwerke und die Nähe zum Meer von sich reden. Ferienziele nach Wismar - die Zeit an der Ostseeküste genießenIn einer malerischen Bucht gelegen, ist Wismar der Inbegriff einer idyllischen Hafenstadt mit im Wind schaukelnden Koggen, frischer Seeluft sowie leckerer norddeutscher Hausmannskost. Die bunten Strandkörbe am feinsandigen Strand des Stadtteils "Wendorf" runden dieses Bild ab und laden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Wismar dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und den Sonnenuntergang über der Ostsee zu genießen.Die Hafenstadt ist aber auch aufgrund ihrer bewegten Geschichte ein beliebtes Ziel für Gruppenreisen nach Mecklenburg-Vorpommern. So werden Urlauber überrascht feststellen, dass Wismar nicht immer zu Deutschland gehörte. Vielmehr stritten sich im Verlaufe des "Dreißigjährigen Kriegs" und darüber hinaus die Schweden und Dänen um die strategisch wichtige Ostseestadt, die über zwei Jahrhunderte hinweg mal von den einen und mal von den anderen Skandinaviern erobert wurde. Im frühen 19. Jahrhundert meldete dann sogar noch Napoleon Ansprüche auf Wismar an. In der Zeit nach 1945 entwickelte sich die Stadt ferner zu einem wichtigen Hafen der DDR.Dieser zugegeben sehr kurze Abriss der Wismarer Geschichte zeigt, wie begehrt die kleine Stadt im Nordosten war und natürlich immer noch ist. Wer tief in die Historie einsteigen möchte, tut dies am besten bei einem Bummel durch die Straßen der denkmalgeschützten Altstadt. Diese gehört zum UNESCO-Welterbe und beeindruckt mit Kopfsteinpflaster-Gassen, roten Backstein-Gebäuden sowie dem bunten Treiben am Marktplatz. Auf diesem befinden sich eindrucksvolle Bürgerhäuser, das klassizistische Rathaus sowie das Wahrzeichen der Stadt, die "Wismarer Wasserkunst". Über die Grenzen Meck-Pomms hinweg ist außerdem das backsteingotische Bürgerhaus, das bereits im 14. Jahrhundert erbaut wurde, bekannt. In dem Gebäude befindet sich das Restaurant "Alter Schwede". Ob dieses wohl den Ursprung des bekannten Sprichworts darstellt?Gruppenreisen nach Wismar - die Sehenswürdigkeiten der Hafenstadt erlebenWer an der am Marktplatz befindlichen "Tittentasterstraße" vorbeiläuft und durch die Gassen Wismars schlendert, wird zudem viele weitere Sehenswürdigkeiten entdecken. Wie wäre es beispielsweise mit der "Schweinsbrücke", die den Bachlauf der "Grube" überquert? Auf allen vier Eckpfeilern der zauberhaften Bogenbrücke befinden sich kleine Schweinchen aus Bronze, die aus der DDR stammen und Glück bringen sollen, wenn man an ihnen rubbelt. In der Nähe der Brücke steht außerdem die "Nikolaikirche", die im 14./15. Jahrhundert für Seefahrer und Fischer errichtet wurde. Diese gelangten über den "Alten Hafen" nach Wismar, welcher ebenfalls fußläufig zu erreichen ist. Darüber hinaus besitzt die Stadt einen Seehafen, an welchem jährlich eine Vielzahl von Gütern umgeschlagen wird. Seit nahezu zehn Jahren ist Wismar zudem Anlaufstelle für Kreuzfahrtschiffe und bietet somit auch ideale Bedingungen für Teilnehmer von Gruppenreisen nach Deutschland, die die Meere und Ozeane unsicher machen wollen.Gruppenreisen nach Wismar sind also perfekt für Urlauber geeignet, die sich für deutsche Geschichte sowie maritime Themen interessieren, jedoch auch einfach mal entspannen, ein wenig flanieren, am Strand liegen und frische Meeresfrüchte oder Räucherfisch probieren möchten. Wer derart das Leben genießt, dem ist letztendlich auch egal, woher der "Alte Schwede" stammt, oder?

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Bayern - die Schönheit der Region erkunden GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MüNCHEN

Gruppenreisen nach Bayern - die Schönheit der Region erkunden

19.08.2021 Urlaub in Süddeutschland - die Schätze im idyllischen Bayern entdecken

Zauberhaft ist es im Allgäu, eindrucksvoll in Städten wie München, beschaulich im Fichtelgebirge, abenteuerlich in den Alpen, traumhaft am Chiemsee - Das süddeutsche Bundesland Bayern hat ein ganzes Füllhorn an verschiedenen Highlights zu bieten. Glücklich ist daher der, der genügend Zeit hat, die gesamte Schönheit der Region zu erkunden. Gruppenreisen nach Bayern dürfen daher auch schon mal ein wenig länger ausfallen. Bei Zeitmangel können Oberfranken, Oberpfalz, Oberbayern und Co. aber zunächst auch einzeln bereist werden.   Gruppenreisen nach Bayern - idyllische LandschaftenWo auch immer Gruppenreisen nach Bayern beginnen, überall werden Urlauber auf faszinierende Landschaften, herzliche Menschen, leckeres Essen und spannende Städte oder idyllische Orte stoßen. Dies ist auch in Franken nicht anders. Im Norden Bayerns gelegen, teilt sich dieses Gebiet in Ober-, Mittel- sowie Unterfranken auf und geizt nicht mit malerischen Kulissen, die zum Träumen verführen. Perfekte Motive für ein Foto werden Reisende beispielsweise auf der "Romantischen Straße" vorfinden. Der Themenweg, der im Westen Frankens startet, verbindet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie etwa das malerische Fachwerkstädtchen Rothenburg ob der Tauber, die prächtige barocke "Würzburger Residenz" und das oft kopierte, jedoch selten erreichte "Schloss Neuschwanstein" miteinander.Das imposante Gebäude liegt übrigens bereits in der nächsten sehenswerten Region Bayerns, in Schwaben, genauer gesagt im herrlichen Allgäu. Dort ist gutes Schuhwerk ein absolutes Muss, denn es darf gewandert werden! Ob über grüne Hügel und vorbei an farbenfrohen Blumenwiesen auf der "Wiesengänger-Route", durch die paradiesische Voralpenlandschaft mit ihren glitzernden Seen auf der "Wasserläufer-Route" oder hinauf auf die höchsten Gipfel auf der "Himmelsstürmer-Route" - Im Allgäu ist es nicht schwer, alle Alltagssorgen zu vergessen und einfach nur die Schönheit der Natur zu genießen.Wer sich vom Anblick der saftigen Wiesen und majestätischen Berge des Allgäus losreißen kann, darf gerne die "Deutsche Alpenstraße" entlangfahren, um in Oberbayern die nächsten Etappen von Gruppenreisen nach Deutschland zu bestreiten. Die Region im Südosten Bayerns wird selbst Reisende überzeugen, die einen Urlaub im größten deutschen Bundesland zuvor aufgrund einer gewissen fußballtechnischen Rivalität zum "FC Bayern" abgelehnt hatten. Die Landeshauptstadt München, der Königssee im Berchtesgadener Land, die schneebedeckten Gipfel der Zugspitze - Dies sind nur einige der schillernden Schätze Oberbayerns. Weiter geht die Rundreise dann nach Niederbayern. Hier lohnt sich eine ausgedehnte Donauschifffahrt, um sich einen ersten Eindruck von der Region zu verschaffen. Dies gelingt beispielsweise in der "Dreiflüssestadt Passau" hervorragend. Wer jedoch auf der Suche nach ganzheitlicher Entspannung für Körper und Geist ist, der sollte das "Niederbayerische Bäderdreieck" ansteuern. In Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Birnbach stehen Kuren, Wellness, Thermalbäder und Saunagänge auf dem Programm.Ein ganz besonderes Schmankerl bleibt dann noch für die letzte Etappe der Bayernrundreise übrig, die faszinierende Oberpfalz. Wer zuvor im "Bayerischen Wald" unterwegs war, kann einfach weiter gen Norden spazieren und ist sogleich in der friedvollen Region angekommen. Hier führen Gruppenreisen innerhalb von Bayern durch zahlreiche einzigartige Naturparks und Mittelgebirge. Urlauber treffen in der Oberpfalz aber auch auf interessante Städte wie Regensburg, geschichtsträchtige Ferienstraßen wie etwa die "Bayerische Porzellanstraße" sowie auf über 600 Burgen und Schlösser, die von der bewegten Geschichte der Pfalz berichten. Gruppenreisen nach Süddeutschland - bayerische Schmankerl für sich entdecken Gruppenreisen nach Bayern bestehen nicht nur aus Bier und Weißwurst in München, Rostbratwürsten und Kraut in Nürnberg oder Dampfnudeln mit Vanillesoße in Oberstdorf. Obwohl, leckere deftige Speisen, die mit ganz viel Liebe zubereitet wurden, dürfen während eines Urlaubs im Süden Deutschlands natürlich keinesfalls fehlen. Sie runden Reisen vorbei an eindrucksvollen Gebirgszügen, funkelnden Seen, imposanten Schlössern und wunderschönen Landschaften perfekt ab.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Belgien - GRUPPENREISEN BELGIEN - LüTTICH

Gruppenreisen nach Belgien - "La Vie en Rose" in Lüttich erleben

18.08.2021 Slogan: Urlaub in Lüttich - Eine Stadt mit Feuer im Blut und Freude im Herzen

Wer zu Gruppenreisen nach Lüttich aufbricht, sollte zuvor alle guten Vorsätze im Zusammenhang mit Süßigkeiten, Alkohol und Partys über Bord werfen. Die "Feurige Stadt", wie die belgische Metropole in der Region "Wallonie" auch genannt wird, wartet nämlich mit köstlichen Kalorienbomben, sündigen Traditionsgetränken und mitreißenden Feierlichkeiten auf. Im Urlaub darf man jedoch ein wenig über die Stränge schlagen und ohne schlechtes Gewissen schlemmen, schwelgen und schwadronieren.Die Vielfalt Lüttichs entdeckenNatur, Kulinarik, Kunst, Architektur, Traditionen, Feste - Lüttich kann auf vielfältige Weise und unter vielen verschiedenen Aspekten entdeckt werden. Ein guter Ausgangspunkt ist stets eine Schifffahrt auf der "Maas", welche gemächlich durch die Stadt fließt und sich dort sogar kurzfristig zweiteilt. Mit dem Ausflugsschiff "Le Pays de Liège" geht es beispielsweise vom Zentrum Lüttichs zum Shoppen ins 25 km entfernte Maastricht oder zum Naturreservat "Montagne Saint-Pierre". Auf dem Schiff darf während einer "Barbecue-Rundfahrt" außerdem herzhaft geschlemmt werden.Wer kulinarische Gruppenreisen nach Lüttich erleben möchte, kann aber auch getrost an Land bleiben. In und um die Altstadt befinden sich zahlreiche Cafés, Restaurants und Bistros, die schmackhafte Spezialitäten servieren. Hierzu zählen etwa die berühmten "Lütticher Waffeln", die verlockend nach Vanille oder Karamell duften. Das Wasser läuft Reisenden sicherlich auch bei dem Gedanken an herzhafte "Lütticher Buletten" mit einem frischen "Salade Liégeoise" zusammen. Einfach himmlisch ist ferner der "Café Liégeois", eine sündhafte Kombination aus Espresso und Vanilleeis.Wer sich durch Lüttichs fantastische Küche probiert hat, sollte sich auch die Sehenswürdigkeiten und Kunstwerke der Stadt nicht entgehen lassen. Im Zentrum befinden sich zahlreiche eindrucksvolle Bauwerke wie etwa der "Fürstbischöfliche Palast" oder die "Kathedrale St. Paul". Über die Treppe "Montagne de Bueren" gelangt man ferner zu einem der schönsten Aussichtspunkte Lüttichs.Am südlichen Zipfel des von den Armen der Maas eingeschlossenen Stadtbereichs liegt zudem das Museum "La Boverie", in welchem unter anderem die "Schönen Künste" daheim sind. Um das Museum herum befindet sich ein idyllischer Park mit Rosengarten, welcher eine paradiesische Oase der Ruhe darstellt. An der frischen Luft lohnt es sich zudem, die "Paliss'art" zu erkunden. Die 25 km lange Rundstrecke führt zu Lüttichs Street-Art-Werken, die die Mentalität der Stadt und ihrer Einwohner perfekt widerspiegeln.  Bei Bier und Wacholderschnaps - Gemeinsam in Lüttich feiernLüttich ist aber nicht ausschließlich für wunderbare Speisen und einzigartige Kunstwerke sowie architektonische Highlights bekannt, sondern vielmehr auch für Lebensfreude und ausgelassene Feierlichkeiten. So finden über das gesamte Jahr hinweg zahlreiche Events in den Straßen und Gebäuden der Stadt statt. Das Fest der Feste heißt "Les Fêtes du 15. Août". Um den 15. August verwandelt sich zu diesem Anlass der Stadtteil "Outremeuse" für mehrere Tage in ein Meer aus gut gelaunten Einheimischen und Touristen, die über Trödelmärkte schlendern, klangvollen Konzerten lauschen, Prozessionen mit riesigen Folklorefiguren beobachten, an Fackelumzügen teilnehmen oder das Nationalgetränk der Lütticher, den Wacholderschnaps "Pèket", genießen. Wer jedoch lieber Bier als Hochprozentiges trinkt, sollte zwischen Mai und Juli zu Gruppenreisen nach Lüttich aufbrechen. Dann darf nämlich die Wallonische Bierbraukunst im Rahmen des "Summer Beer Lovers Festival" auf Herz und Nieren getestet werden. Romantisch wird es zudem am ersten Samstag im Oktober, wenn das Stadtzentrum während des "Nocturne des Coteaux de la Citadelle" in das schummerige Licht von 20.000 Kerzen getaucht wird.Gruppenreisen nach Belgien - Geheimtipp LüttichGruppenreisen nach Lüttich sind vielleicht nicht ganz so populär, doch wer die feurige Stadt erst einmal besucht hat, der brennt für die belgische Metropole, die so viel Lebensfreude wie ein ganzer Kontinent ausstrahlt.

mehr lesen...

Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Auf ins ungezähmte Südengland! GRUPPENREISEN GROßBRITANNIEN - SALISBURY

Gruppenreisen ins Vereinigte Königreich - Auf ins ungezähmte Südengland!

17.08.2021 Ferienziele in Südengland - Vorbei an schroffen Küsten und beeindruckenden Herrenhäusern

Welche Gegenden genau zur Region "Südengland" gehören, ist ein wenig umstritten. Die einen sagen, dass hierunter ausschließlich die Grafschaften am Ärmelkanal fallen, die anderen meinen, dass das komplette Gebiet unter den "Midlands" dazugehört. Wieder andere bestehen darauf, dass "South West England" eine ganz eigene kulturelle Region darstellt. Eins ist jedoch ganz klar, egal welcher Definition man auch folgt, Gruppenreisen nach Südengland sind einfach immer eine hervorragende Idee.Gruppenreisen nach Südengland - Raue Schale, wunderschöner KernSüdengland - Das sind steil abfallende Klippen, unbeständiges Wetter, raue Landschaften und verrückte Briten, die einem rollenden Käse hinterherjagen. Wer sich jetzt immer noch in den Süden Englands begeben möchte, der ist more than welcome! Beginnen kann der Urlaub beispielsweise an der Ostküste Südenglands, in der Verwaltungsregion "South East England". Hier liegt etwa die beschauliche Grafschaft "Kent", die mit schroffen Meeresküsten, typisch britischen Bauwerken und dem "Gespenst von Canterbury" zahlreiche Besucher anlockt. Wie wäre es außerdem mit einer Übernachtung in einem Ritterzelt auf "Leeds Castle", mit frischen Austern in der Küstenstadt Whitstable oder einem Spaziergang durch den "Sissinghurst Castle Garden", in welchem sich englische Gartenbaukunst at its best präsentiert?Im etwas weiter westlich gelegenen "East Sussex" befindet sich ein weiteres Highlight Südenglands, der sogenannte "Beachy Head". Der mit 162 Metern höchste Kreidefelsen Großbritanniens ist das Aushängeschild der "South Downs", einer typischen Landschaftsform mit sanften grünen Hügeln und Senken mit kleinen, anmutigen Wäldern, die sich bis "Hampshire" zieht.Einen Abstecher nach London und zu Stonehenge nicht vergessenWo die South Downs faszinieren, sind natürlich auch die "North Downs" nicht fern. Wer den Höhenzug, dessen höchster Punkt in Surrey gerade so an 270 Meter heranreicht, überquert, landet im Ballungsraum der Region "Greater London", die mit der berühmten Hauptstadt Großbritanniens natürlich die Touristenattraktion schlechthin bietet. London ist sicherlich jedermann ein Begriff und die dort befindlichen Sehenswürdigkeiten wie der ehrwürdige "Buckingham Palace", die Turmuhr "Big Ben" oder die eindrucksvolle "Tower Bridge" müssen nicht ausschweifend erklärt werden. Trotzdem lohnt sich ein Abstecher in die britische Metropole hundertprozentig, denn man sollte die Highlights Londons zumindest ein Mal mit eigenen Augen gesehen haben.Vom Trubel der Großstadt geht es dann weiter nach "West Country". Hier wird es wieder grüner, rauer und auch ein bisschen geheimnisvoll. Denn in der Grafschaft "Wiltshire" befindet sich der berühmte Steinkreis von "Stonehenge", um welchen sich zahlreiche Legenden und Sagen ranken.  Darüber hinaus lohnt sich zum krönenden Abschluss von Gruppenreisen nach Südengland noch eine Fahrt zum südwestlichsten Zipfel der britischen Hauptinsel. Hier liegt das verträumte "Cornwall", welches so manchem Urlauber als romantische Kulisse für Liebesfilme bekannt sein dürfte. Cornwalls steile Klippen, schroffe Küsten sowie flache Wiesenlandschaften eignen sich vor allem für lange Wanderausflüge, bei denen jedoch ein Regenschirm und wetterfeste Kleidung nicht vergessen werden sollten. Wem eine steife, nasse Brise jedoch nichts ausmacht, der kann in Cornwall das wahre Gesicht Englands erleben. Ganz Mutige stürzen sich hier sogar mit einem Surfbrett in die Wellen.Gruppenreisen nach Großbritannien - The Queen would be amusedSüdengland ist das Gebiet des Vereinigten Königreichs, welches die meisten "Areas of Outstanding Natural Beauty" aufweist, also die meisten Gebiete von außerordentlicher natürlicher Schönheit - wenn das nicht für sich spricht. Wer die Beautys selbst erkunden und die typisch britische Mentalität der Einheimischen hautnah erleben möchte, sollte Gruppenreisen nach Südengland auf seine To-Do-Liste setzen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Auf Elba die Seele baumeln lassen GRUPPENREISEN ITALIEN - PORTOFERRAIO

Gruppenreisen nach Italien - Auf Elba die Seele baumeln lassen

16.08.2021 Urlaub auf Elba - Die Perle der Toskana entdecken

Vom Stiefelschaft Italiens sowie dem französischen Korsika liebevoll umgeben und im türkisblau funkelnden Mittelmeer gelegen, lädt Elba zur Suche nach der schönsten Bucht und dem idyllischsten Strand ein. Hiervon gibt es auf der Insel, die zum "Toskanischen Archipel" gehört, mehr als genug - nahezu 200. Viele von ihnen können nur zu Fuß oder mit dem Boot erreicht werden. Wer seinen Lieblingsstrand gefunden hat, dort die Sonne sowie den Schutz der schroffen Felsen genießt und ins kristallklare Wasser hüpft, wird sicherlich für immer dort verweilen wollen.Gruppenreisen nach Elba - So viel mehr als nur ein StrandurlaubElba ist jedoch nicht nur für malerische Buchten und Strände bekannt. Im Inselinneren befinden sich vielmehr auch grüne Erhebungen, die zu ausgedehnten Wandertouren einladen. Der höchste Berg Elbas ist der im Westen gelegene "Monte Capanne", dessen Gipfel eine Höhe von 1019 Metern erreicht. Wer es bis zur Spitze der Erhebung schaffen möchte, kann entweder einen der sechs verschiedenen Wanderwege nutzen, oder ab "Marciana Alta" mit der Seilbahn hinauffahren. Das Besondere an der Seilbahn ist, dass sie über Gittergondeln verfügt, in denen es keinerlei Sitzplätze gibt. So schwebt man wie in einem Vogelkäfig stehend innerhalb von 20 Minuten auf den Monte Capanne. Wer diese aufregende Fahrt lieber aus der Ferne beobachten und den Berg zu Fuß erklimmen will, darf sich unterwegs an ungewöhnlichen Felsformationen, einem Meer an grünen Büschen sowie an zahlreichen sprudelnden Quellen erfreuen. An einigen dieser Quellen ist es sogar möglich, Mineralwasser abzufüllen, um sich während der Wanderung zu erfrischen - einfach herrlich! Der Gipfel des Monte Capanne ermöglicht eine 360°-Aussicht über die Insel, das schillernde Mittelmeer sowie das Festland Italiens. Bei gutem Wetter kann man sogar bis nach Korsika blicken. Gruppenreisen nach Elba - Auf den Spuren NapoleonsWer darüber hinaus durch die Straßen der Inselhauptstadt "Portoferraio" bummelt, wird sogleich erkennen, wer der berühmteste Bewohner Elbas war - Napoleon Bonaparte. Der ehemalige französische Machthaber suchte sich das Eiland im Jahre 1814 für zehn Monate als Exil aus und plante in der "Palazzina dei Mulini" seine nächsten Schachzüge. Später kaufte Napoleons Schwester noch die "Villa San Martino" für ihren Bruder, der das Gebäude als Sommerresidenz und Liebesnest nutzen wollte. Die Villa liegt etwa sechs Kilometer außerhalb von Portoferraio und kann im Rahmen eines Besuchs der "Demidoff-Galerie" besichtigt werden.Neben dem geschichtsträchtigen Portoferraio sind aber auch viele weitere Inselorte interessante Ausflugsziele für Gruppenreisen nach Elba, jedoch auf ihre ganz eigene Art. Im südlich gelegenen Städtchen "Capoliveri" finden sich etwa zahlreiche sandfarbene Häuser und schmale Gassen, die mit Restaurants, Stühlen, Tischen und fröhlichen Einheimischen gefüllt sind. Hier sollten Teilnehmer von Gruppenreisen nach Elba frische Meeresfrüchte und Fischgerichte probieren. Die gibt es auch in der Hafenstadt "Porto Azzurro", die im Osten der Insel liegt. Das malerische Fischerdorf ist nur einer der vielen kleinen Orte Elbas, in welchen Reisende leckeres Essen, guter Wein, Sonnenschein und Herzlichkeit erwartet.Gruppenreisen nach Italien - Inselflair auf Elba genießenWer vom italienischen Festland auf einer Fähre nach Portoferraio schippert, gelangt in nur einer Stunde in die paradiesische Welt Elbas. Hier wird es selbst im Hochsommer nicht allzu heiß, aber natürlich auch nicht zu kalt, sodass sich die drittgrößte Insel Italiens auch dank der teils einsamen Strände perfekt für einen Entspannungsurlaub mit mediterranem Flair und ohne Touristentrubel eignet.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Im Burgenland auf der Sonnenseite des Lebens GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - BURGENLAND

Gruppenreisen nach Österreich - Im Burgenland auf der Sonnenseite des Lebens

13.08.2021 Urlaub im romantischen Burgenland - Los geht's in Österreichs wunderbaren Osten!

Ganz am östlichen Rande Österreichs gelegen und ein wenig vom berühmten Wien überschattet, zählt das Burgenland eher zu den geheimen Juwelen des europäischen Landes. Die Region an der Grenze zu Ungarn zeigt sich jedoch durchaus selbstbewusst und bezeichnet sich als "Die Sonnenseite Österreichs", was nicht nur als Anspielung auf 300 Sonnentage im Jahr gemeint ist. Teilnehmern von Gruppenreisen ins Burgenland winken also sonnige Aussichten.Gruppenreisen ins Burgenland - Entspannung pur am Neusiedler SeeIm Norden des Burgenlandes liegt Eisenstadt, die beschauliche Landeshauptstadt. Diese stellt jedoch nicht das eigentliche Highlight der Region dar. Vielmehr gebührt diese Ehre dem "Neusiedler See", welcher tief in den Norden des Burgenlandes hineinragt und gemeinsam mit der umliegenden Kulturlandschaft zum UNESCO-Welterbe zählt. Am besten erkundet man den See, indem man in die Pedale tritt. Reisende können sich in einem der Anlegerstädtchen ein Fahrrad schnappen und eine 125 Kilometer lange Radtour um das mit dichtem Schilf bewachsene Gewässer wagen. Da der Norden des Burgenlandes vergleichsweise flach ist, fällt die Tour nicht übermäßig anstrengend aus. Wer die Strecke trotzdem ein wenig abkürzen möchte, der kann sich ab Mörbisch gemeinsam mit seinem Drahtesel auf die Fahrradfähre begeben und innerhalb von 20 Minuten ganz gemütlich nach Illmitz hinüberschippern. Hier befindet sich ein Teil des Nationalparks "Neusiedler See-Seewinkel", in welchem nahezu 350 verschiedene Vogelarten sowie viele weitere Tiere - sogar Wasserbüffel - und Pflanzen beheimatet sind.Darüber hinaus dürfen während der Tour natürlich auch zahlreiche weitere Zwischenstopps eingelegt werden. Ein lohnendes Etappenziel ist beispielsweise der Ort Podersdorf, welcher vor allem für Wassersport bekannt ist. Wer nach der Rundfahrt noch Power hat, kann ferner einen Abstecher nach Eisenstadt unternehmen, um sich hier eine der wenigen Burgen des Burgenlands anzuschauen, "Schloss Esterházy".Gruppenreisen nach Österreich - Im Mittel- und Südburgenland zur Ruhe kommenIm Mittelburgenland wird es dann hügeliger, da die Ausläufer der Alpen hier noch ganz knapp den Osten Österreichs erreichen. Wer "Alpen" hört, denkt natürlich gleich an tolle Wandertouren durch faszinierende Landschaften. Dies ist auch auf Gruppenreisen durchs Burgenland nicht anders. Zahlreiche Wanderrouten führen beispielsweise durch den "Naturpark Landseer Berge", der mit seinen Wäldern, Wildbächen, der schneckenförmigen Burgruine und dem jüngsten Vulkan Österreichs herrliche Bedingungen für Genusswanderer bietet. Wer nach einer ausgedehnten Wander- oder Radtour noch ein wenig mehr Entspannung für Körper und Seele benötigt, der wird froh sein, sich für eine Reise in Österreichs Osten entschieden zu haben. Das Burgenland ist nämlich auch bekannt für seine Thermalquellen und Wellnessresorts, die müde Geister wieder munter machen. Dies gelingt etwa in der "Avita Therme Bad Tatzmannsdorf" im Südburgenland. Ganz viel Spiel und Spaß erwartet zudem vor allem Familien in der "Sonnentherme Lutzmannsburg" - ein Wasserparadies extra für Kinder und Babys.  Gruppenreisen ins Burgenland - Und jetzt noch ein guter Tropfen WeinDas Burgenland ist zudem wie keine andere Region Österreichs für Weinanbau bekannt. Liebhaber guter Tropfen können sich beispielsweise im romantischen Städtchen Rust, welches ebenfalls am Neusiedler See liegt, zu geselligen Weinproben versammeln. In dem mit Weinranken verzierten Ort haben sich viele Winzer angesiedelt, die in ihren Stuben Weißburgunder, Blaufränkisch und weitere Weinsorten zur Verköstigung anbieten. Wer dann mit einem Glas spritzigen Weins in der Hand am Ufer des Neusiedler Sees sitzt und den Sonnenuntergang genießt, darf voller Freude einen tiefen Seufzer der Zufriedenheit ausstoßen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Villach, zeitlos schön GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - VILLACH

Gruppenreisen nach Österreich - Villach, zeitlos schön

12.08.2021 Urlaub in Villach - Ein Schatz mit Silbersee

Das Großartige an Gruppenreisen nach Villach ist, dass sie über das gesamte Jahr hinweg möglich sind. Dies liegt daran, dass die vielseitige Stadt im südösterreichischen Kärnten für heiße, warme, kalte, regnerische oder schneereiche Tage immer die passende Sehenswürdigkeit oder Aktivität im Angebot hat. Skifahren im Winter, Wanderungen im Herbst, Radtouren im Frühling, Segeltörns im Sommer - In Villach steht viel auf dem Programm.Gruppenreisen nach Villach - Den Frühling und Sommer im aufblühenden Kärnten genießenWer die frische, angenehm kühle Frühlingsluft liebt und sich jedes Jahr aufs Neue an prachtvoll aufblühenden, bunten Knospen von Bäumen und Blumen erfreut, der sollte Villach im April oder Mai besuchen, denn dann erwacht die Stadt aus dem Winterschlaf. Gut ausgerüstet mit festem Schuhwerk und wetterfester Kleidung, eignet sich diese Jahreszeit perfekt für Wanderungen oder Radtouren entlang der zahlreichen ausgeschilderten Routen in und um Villach. So führt beispielsweise der die Länder Österreich, Italien sowie Slowenien verbindende "Adria-Alpe-Trail" auf 43 Etappen durch Kärnten und macht selbstverständlich auch im schönen Villach Station. Auf dem "Karnischer-Radweg" radeln Urlauber entlang der italienischen Grenze von Villach bis nach Kötschach-Mauthen und dürfen sich unterwegs an den faszinierenden Aussichten auf die umliegenden Berge erfreuen. Da die Strecke selbst jedoch über ebene Felder und Wiesen führt, ist sie perfekt für Familien oder Genussradler geeignet. Der Sommer in Villach ist vor allem der reichen Seenlandschaft der Stadt gewidmet. Bei Temperaturen um 25 °C dürfen sich erschöpfte Reisende beispielsweise ein Bad im Ossiacher See, dem größten Gewässer der Stadt, gönnen. Aber auch der Faaker See lädt mit seiner idyllischen Insel zu Paddelbootausflügen, zum Schwimmen oder einfach zum Sonnenbaden und Relaxen ein.Gruppenreisen nach Kärnten - Villach im Herbst und Winter erlebenIm Herbst lohnt sich ebenfalls ein Ausflug in die Villacher Natur, denn wenn sich die Blätter langsam rot, gelb und orange färben, entstehen wundervolle Impressionen und Spiegelungen am Lauf der Drau sowie an den Ufern des Silbersees oder Magdalensees. Falls das Wetter jedoch gar nicht mitspielen sollte und die Gipfel des Mittagskogel an der österreichisch-slowenischen Grenze weißer und weißer werden, dann schlägt die Stunde von Villachs Thermalbädern. Im mit dem äußerst passenden Namen ausgezeichneten Stadtteil "Warmbad" befinden sich etwa die "KärntenTherme", ein wahres Wellness-Paradies, welches beim Entspannen einen herrlichen Blick auf das Bergpanorama Villachs ermöglicht. Ein ganz besonderes Highlight sind ferner die beiden Becken des Maibachl, die sich inmitten eines Waldes befinden und von geschmolzenem Schnee gespeist werden. Selbst wenn es im Herbst draußen schon sehr kalt ist, sprudelt das heilende Wasser der dampfenden Thermalquelle immer noch mit circa 29° C hervor. Im Winter laden Gruppenreisen nach Österreich natürlich vor allem zu Wintersportaktivitäten jeglicher Art ein. In Villach umfasst das "Skizentrum Gerlitzen Alpe" allein 26 Skiabfahrten, die Pistenvergnügen für Anfänger und Fortgeschrittene bieten. Im "Naturpark Dobratsch", auf dem 2166 Meter hohen Hausberg Villachs, sind zudem traumhafte Winterwanderungen sowie rasantes Rodeln und lustvolles Langlaufen möglich. Ein einzigartiges Spektakel abseits der Pisten ist ferner der Villacher Fasching, der am Faschingssamstag mit einer großen Parade gefeiert wird und ebenfalls in die kalte Jahreszeit fällt.Gruppenreisen nach Villach - Zu jeder Jahreszeit eine SpitzenideeNeben tollen Berggipfelaussichten und erfrischenden Schwimmausflügen sollte natürlich auch ein Bummel durch die bezaubernde Villacher Altstadt nicht zu kurz kommen. Hier befinden sich zahlreiche denkmalgeschützte Sehenswürdigkeiten sowie erstklassige Möglichkeiten, die lokale Küche zu probieren. Diese ist selbstverständlich im Frühling, Sommer, Herbst und Winter gleichermaßen ein Hochgenuss.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Tschechien - Die Gesichter Prags kennenlernen GRUPPENREISEN TSCHECHIEN - PRAG

Gruppenreisen nach Tschechien - Die Gesichter Prags kennenlernen

11.08.2021 Urlaub in Prag - Romantische Stadt an der Moldau

Wirtschaftlicher Erfolg, Fensterstürze, kulturelles Erblühen, Weltkriege, frühlingshafte Revolutionen - Prag kann von einer unglaublich bewegten Geschichte berichten. Trotz zahlreicher Umschwünge sind viele historische Gebäude der tschechischen Hauptstadt jedoch noch sehr gut erhalten, sodass Prag seit vielen Jahrzehnten zu einer der beliebtesten Touristenhochburgen in ganz Europa zählt. Ein Besuch der Metropole an der Moldau bedeutet jedoch nicht nur, sich alte Gebäude anzuschauen und in der Vergangenheit zu schwelgen. Prag ist auch und vor allem eine sehr lebendige Stadt, die Gruppenreisen nach Tschechien den letzten Schliff verleiht.Gruppenreisen nach Prag - Auf Entdeckungstour in der Goldenen Stadt Wenn die 600 Jahre alte Rathausuhr auf dem eindrucksvollen "Altstädter Ring" zur vollen Stunde schlägt und sich Menschenmassen um das Glockenspiel mit den zwölf Aposteln versammeln, dann wird es für Teilnehmer von Gruppenreisen durch Prag höchste Zeit, die berühmte Metropole an der Moldau genauer zu erkunden. Das zum UNESCO-Welterbe gehörende historische Zentrum Prags ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Sightseeingtour durch die "Goldene Stadt", in der einst Könige und Kaiser residierten. Im Stadtkern befinden sich nicht nur schicke, bunte Barockhäuser, sondern auch viele der TOP-Sehenswürdigkeiten der Metropole. Hierzu zählt sicherlich die Karlsbrücke, die über die Moldau führt und im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Sie diente einst als Königsweg des böhmischen Adels und wurde nach und nach mit Heiligenstatuen geschmückt. Heute ist die eindrucksvolle Brücke Prags wohl berühmtestes Wahrzeichen.Nicht minder beeindruckend ist ferner die "Prager Burg" auf der anderen Moldauseite, an welcher der Königsweg endete. Diese stammt bereits aus dem 9. Jahrhundert und erstreckt sich mit den dazugehörenden Kirchen, Amtsgebäuden und Gärten über eine Fläche von 45 Hektar.Wer sich darüber hinaus für moderne Architektur begeistert, sollte sich das südlich des Stadtkerns gelegene "Tanzende Haus" anschauen. Das Bürogebäude löste aufgrund seiner schiefen, unnatürlichen Form starke Diskussionen aus, da diese einen krassen Gegensatz zum pompösen Baustil der Altstadt bildete. Heutzutage ist der Bau jedoch bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt.Was ist abseits des Altstädter Rings noch angesagt?Prag besteht nicht nur aus spannenden Sehenswürdigkeiten und altehrwürdigen Gebäuden, in der tschechischen Hauptstadt tobt auch das pralle Leben. Besonders gut kann man der Lebensfreude und Herzlichkeit der Prager bei einem frisch gezapften Pils begegnen. Das Nationalgetränk der Tschechen ist überall in der Stadt, in Restaurants, Kneipen und im "U Pinkasu" sogar in einem gotischen Biergarten, zu finden.Im nördlichen Viertel "Letná" ist Prag zudem ganz grün und Touristenströme verirren sich nur selten in diese Gegend. Hier können Reisende die Seele baumeln lassen und beispielsweise im beschaulichen Café "Alchymista" einen Cappuccino sowie selbstgemachten Kuchen genießen. Da der Bezirk im Norden Prags zudem auf einer Anhöhe liegt, ermöglicht er tolle Ausblicke auf die Altstadt sowie auf alle Prager Moldaubrücken gleichzeitig. Wer es ein wenig alternativ mag, sollte darüber hinaus noch weiter gen Norden fahren und sich im Multikulti-Center "Cross Club" Kunst vom Schrottplatz, Open-Air-Kinofilme und Livemusik anschauen. Gruppenreisen nach Prag - Die Stadt der tausend Türme mit all ihren Vorzügen genießenJüdisches Viertel, Veitsdom, Nationalmuseum am Wenzelsplatz, Svícková na smetane - Die Liste an eindrucksvollen Orten, Sehenswürdigkeiten und Leckerbissen in Prag ließe sich ewig fortsetzen. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Prag sollten sich daher einige Tage Zeit nehmen, um die gesamte Einzigartigkeit der tschechischen Metropole erfassen zu können. Es dauert eben eine Weile, die tausend Türme und zahlreichen Aussichtspunkte der Stadt zu erklimmen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Spanien - Eintauchen in die faszinierende PortAventura World GRUPPENREISEN SPANIEN - TARRAGONA

Gruppenreisen nach Spanien - Eintauchen in die faszinierende PortAventura World

10.08.2021 Urlaub in der PortAventura World - Bunte Abenteuerwelt vor den Toren Barcelonas

Wo ist es schon möglich, gleichzeitig an einem Karibikstrand zu liegen, wilde Raftingtouren zu unternehmen, Golf zu spielen, Achterbahn zu fahren, sich massieren zu lassen und in einem Sternehotel zu schlafen? Ganz einfach, in der "PortAventura World" im Nordosten Spaniens. Das etwa 90 Kilometer von Barcelona entfernte Freizeitresort begeistert Familien mit Kindern, entspannungshungrige Bürohelden, energiegeladene Pärchen und golfbegeisterte Rentner gleichermaßen.Gruppenreisen in die PortAventura World - Achterbahn fahren in China, freier Fall in MexikoDie PortAventura World teilt sich in drei verschiedene Resorts auf, die einzeln oder im Gesamtpaket betreten werden können. Wer vor allem spannende Fahrgeschäfte und eindrucksvolle Shows ins Auge gefasst hat, sollte sich während Gruppenreisen in die PortAventura World einen Besuch des gleichnamigen Freizeitparks nicht entgehen lassen. Dieser ist wiederum in unterschiedliche Themenwelten aufgegliedert, welche alle nach verschiedenen Ländern oder Regionen benannt sind. Daher ist es in dem Park also möglich, mitten in Spanien "China" zu besuchen und eine Fahrt mit der Achterbahn "Dragon Khan", die über acht Loopings verfügt, zu wagen. In "Mexiko" ist dahingegen der "Hurakan Condor" besonders angesagt, ein Free-Fall-Tower, der seine Passagiere 100 Meter in die Tiefe stürzen lässt.Das zweite Aushängeschild der PortAventura World ist das 2017 eröffnete "Ferrari Land", welches sich ganz der berühmten Automarke sowie rasanten Motorsportrennen widmet. Hier befinden sich ebenfalls viele Fahrgeschäfte für Kinder und Erwachsene. Außerdem werden Shows gezeigt und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt - alles inspiriert von schnellen Autos, Italien und Formel-1-Rennen.Gruppenreisen in die PortAventura World - Wasser, Wellness und WedgesDie PortAventura World ist aber nicht nur ein Freizeitpark mit Achterbahnen und Karussellen. Das Resort bietet vielmehr auch erstklassige Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants, Fitnessstudios und Wellnessangebote. Gruppenreisen in die PortAventura World sind also durchaus auf mehrere Tage ausgelegt.Diese dürfen Fans von langen Drives und präzisen Putts gerne damit verbringen, an ihrem Schwung zu feilen. Der exklusive "Lumine Mediterránea Beach & Golf Community Club" ermöglicht hierzu den Zugang zu drei 15-Loch-Golfplätzen, die über ganz unterschiedliche Layouts verfügen. Darüber hinaus müssen Spanienliebhaber auch nicht auf ihr geliebtes Meer verzichten, denn auf dem Clubgelände befinden sich unter anderem acht Schwimmbecken, Infinity-Pools mit Meeresblick sowie ein eigener Strandabschnitt - eine Lagune der Entspannung für alle, die sich nach einem Besuch des Freizeitparks oder nach einem Stadtbummel durch Barcelona nach Ruhe und Erholung sehnen.Junge und auch erfahrene Wasserratten werden sich zudem im "Caribe Aquatic Park", der das dritte Element des Resorts darstellt und ohne Clubmitgliedschaft begehbar ist, wohlfühlen. In diesem Wasserparadies liegt das Bermudadreieck gleich neben verrückten Flüssen und karibischen Palmenstränden. Besonders beliebt bei Jung und Alt sind jedoch die zahlreichen Wasserrutschen des Parks. Einen Nervenkitzel der besonderen Art verspricht beispielsweise "King Khajuna". Die 31 Meter hohe Rutsche erzeugt durch ihr steiles Gefälle ein Gefühl wie bei einem freien Fall. Die wilden Strömungen von "El Torrente" dürfen Besucher des Wasserparks dahingegen in einem mehr oder weniger sicheren Schlauchboot erleben. In der "Laguna de Woody" werden ferner auch die kleinsten Nixen und Meermänner eine Menge Spaß haben.Gruppenreisen nach Spanien mal andersReisen nach Spanien sind normalerweise bekannt für Inselvergnügen, ausgedehnte Stunden am Strand oder pulsierende Städte wie Madrid und Barcelona. Dass es auch anders geht, beweist die PortAventura World, die zu nervenaufreibenden Achterbahnfahrten, wilden Rutschpartien, aber auch entspannenden Massagen und leckerem Essen einlädt - und das alles an einem einzigen Ort!

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Die einzigartige Atmosphäre der Vatikanischen Museen erleben GRUPPENREISEN ITALIEN - ROM

Gruppenreisen nach Italien - Die einzigartige Atmosphäre der Vatikanischen Museen erleben

09.08.2021 Urlaub in der Vatikanstadt - Spiritueller Spaziergang durch die heiligen Hallen des Zwergstaats

Genau genommen ist der Titel "Gruppenreisen nach Italien" natürlich ein wenig irreführend, denn die Vatikanstadt ist ein eigener Staat, ein Zwergstaat mit nur 0,44 m² Fläche und rund 1000 Einwohnern, um es präzise auszudrücken. Der Sitz des Papstes ist aber vollständig von Rom umschlossen, sodass Reisende zwangsläufig die Hauptstadt von Bella Italia durchqueren müssen, um in die Vatikanstadt zu gelangen. Dies gelingt am besten zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln beispielsweise über den U-Bahnhof "Ottaviano" oder die Haltestelle "Piazza del Risorgimento", die sich nahezu direkt vor den Vatikanischen Museen befindet.Gruppenreisen in die Vatikanstadt - Peters eindrucksvolle Bauwerke erkundenWer den Vatikan betritt, wird zunächst ehrfürchtig innehalten, denn der gleich hinter dem Eingang liegende, riesig große Petersplatz mit seinen elfenbeinfarbenen Säulen und dem seitlich angeordneten Petersdom ist schon eine Klasse für sich. Den berühmten Platz mit der dazugehörigen Kathedrale dürfen Teilnehmer von Gruppenreisen in die Vatikanstadt völlig kostenfrei in Augenschein nehmen und bestaunen. An fast jedem Mittwoch gibt der Papst hier zudem eine Generalaudienz, die von einer Vielzahl von Menschen besucht und von der Schweizergarde streng bewacht wird. Der aus dem 16./17. Jahrhundert stammende Petersdom, der auf dem Grab des heiligen Petrus stehen soll und im Verlaufe der Zeit stetig weiterentwickelt wurde, ist eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Welt. Kein Wunder also, dass es in seinen heiligen Hallen eine Menge zu sehen gibt. So beherbergt die Basilika beispielsweise den prachtvollen Baldachin des bekannten italienischen Bildhauers Gian Lorenzo Bernini, der diesen aus über 90 Tonnen Bronze herstellte. Von Bernini stammt auch der imposante Altar "Cathedra Petri", der mit dem mutmaßlichen Bischofsthron Petri sowie einer 25 Meter hohen vergoldeten Statue mit Engeln ausgestattet ist.Vom Anblick der faszinierenden Bau- und Kunstwerke im Inneren der Kathedrale beseelt, können Reisende dann noch die Kuppel des Doms erklimmen, deren Aussichtsplattform einen göttlichen Blick auf den Petersplatz sowie ganz Rom bietet.Gruppenreisen in die Vatikanischen Museen - Ein Muss für KunstinteressierteDie Vatikanischen Museen, die sich im Norden des Staates befinden, sind ein weiteres Highlight auf dem Gelände des Zentrums der katholischen Kirche. Die zahlreichen Elemente der beachtenswerten Gesamtkomposition stellen nicht nur für besonders religiöse Menschen einen Hochgenuss dar. Gegen ein verschmerzbares Eintrittsgeld ist selbstverständlich jeder/jede Kunstinteressierte in den unterschiedlichen Galerien, Kapellen, Gemächern und weiteren Ausstellungsräumen willkommen und darf sich die beeindruckende Kunstsammlung, die Werke von der Antike über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit umfasst, ansehen.Das wohl bekannteste Element der Vatikanischen Museen ist die Sixtinische Kapelle, denn diese ist mit Wandgemälden einiger der renommiertesten italienischen Künstler der Renaissance ausgeschmückt. Weltruhm erlangte vor allem das Deckenfresko "Die Erschaffung Adams" von Michelangelo. Natürlich sind aber auch die prächtigen Marmorstatuen im "Museo Chiaramonti", die kunstvoll von Raffael gestalteten Loggien und viele weitere Museumsbausteine besonders gute Gründe, Gruppenreisen in die Vatikanischen Museen zu unternehmen.Obwohl der Vatikan vor allem für seine eindrucksvollen Bau- und Kunstwerke bekannt ist, besteht die Hälfte des kleinsten Landes der Welt nicht aus Ziegelsteinen, Marmor, Glas und vergoldeter Bronze, sondern ist mit Bäumen, Gras und Blumen bewachsen. Teile der malerischen, liebevoll angelegten Gärten der Vatikanstadt sind gegen eine Gebühr ebenfalls begehbar. Sie bilden mit ihren verwinkelten Pfaden, Brunnen, Pinien, Palmen sowie beschaulichen Gebäuden eine Oase der Ruhe fernab vom geschäftigen Treiben auf dem Petersplatz.Gruppenreisen in den Vatikan - Dem Papst einen Besuch abstattenZugegeben, die Vatikanstadt hat sich aufgrund ihrer herausragenden historischen und religiösen Bedeutung zu einer wahren Touristenhochburg entwickelt. Einen entspannten Urlaub fernab von Trubel und Schlange stehen wird man hier daher nicht verbringen können. Eine Besichtigung der Vatikanischen Museen und weiterer Sehenswürdigkeiten ist jedoch unglaublich eindrucksvoll und innerhalb eines Tages gut machbar, sodass sich ein Besuch trotz des Touristenandrangs in jedem Falle lohnt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Ungarn - Budapest, Punkstadt mit Herz und Würze GRUPPENREISEN UNGARN - BUDAPEST

Gruppenreisen nach Ungarn - Budapest, Punkstadt mit Herz und Würze

06.08.2021 Urlaub in Budapest - Die Schönheitskönigin Osteuropas zeigt ihre Vorzüge

Welch wundervolle Orte doch an der Donau liegen. Der nahezu 3000 Kilometer lange Fluss bringt wohl das Beste in einer Stadt hervor, so auch in Budapest. Die ungarische Hauptstadt, die sich im späten 19. Jahrhundert aus dem hügeligen "Buda" und dem flachen "Pest" entwickelte, ist ein Traum für Fans von spannenden Städtereisen, die royalen Pomp, geschichtsträchtige Monumente und prächtige Bauwerke lieben, gleichzeitig aber auch ein deftiges Gulasch, rauschende Partys und einen gewöhnlichen Marktbesuch zu schätzen wissen. Aufregende Entdeckungstouren zwischen Buda und PestWohin zuerst? Nach Buda oder Pest? Auf der Kettenbrücke, der bekanntesten der neun Donaubrücken der Stadt, müssen sich Teilnehmer von Gruppenreisen nach Budapest für eine Seite entscheiden, dürfen ihre Meinung später aber selbstverständlich wieder ändern. Das östlich gelegene Pest wartet gleich am Flussufer mit dem ersten Highlight auf, dem imposanten Parlamentsgebäude. Der 268 Meter lange, neogotische Prachtbau kreiert dank seiner beleuchteten Bogengänge in der Abenddämmerung eine wundervolle Spiegelung auf der blauen Donau. Nicht weniger eindrucksvoll ist die Sankt-Stephans-Basilika, die dem ersten König, Gründervater und Nationalhelden Ungarns gewidmet ist. Moderner wird's in Richtung Südwesten. Hier befindet sich das zu neuem Leben erwachte Jüdische Viertel mit der größten Synagoge Europas sowie das trendige Palastviertel mit seinen Studentenbars, Cafés, Clubs und dem (etwas aus der Reihe tanzenden) Nationalmuseum. Noch weiter südlich liegt die ebenfalls neogotische Markthalle "Nagy Vásárcsarnok", in der frisches Gemüse, ungarische Spezialitäten sowie Souvenirs verkauft werden.Nach einem Abstecher zum Heldenplatz im Nordwesten Pests und einem Bummel auf der 2,5 Kilometer langen Flaniermeile "Andrássy út" geht es dann auf die andere Donauseite hinüber. Auch diese ist gespickt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, allen voran mit dem beachtlichen Burgpalast, der wie die Andrássy út zum UNESCO-Welterbe gehört. Im den Palast umgebenden Burgenviertel verstecken sich zudem viele weitere sehenswerte Schmuckstücke Budapests wie etwa die außergewöhnliche Matthiaskirche, die Krönungskirche des Kaiserpaars Sisi und Franz Josef I.  Gruppenreisen nach Budapest - Genussurlaub entlang der DonauNach der eifrigen Suche nach den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt dürfen Teilnehmer von Gruppenreisen nach Budapest dann zum gemütlichen Teil des Urlaubs übergehen. Nicht umsonst ist die ungarische Metropole für ihre Thermalquellen, in welchen es sich die Römer bereits vor 2000 Jahren gutgehen ließen, weltberühmt. Vor allem die Türken, die Buda ab 1526 besetzt hielten, bauten die Quellen aus und kultivierten ausgedehnte, warme Bäder im mineralstoffreichen Budapester Wasser. Später stieg die Stadt dank der heilsamen Quellen sogar zu einem beliebten Kurort auf und auch heute noch zieht es viele Einheimische und Besucher in prunkvoll gestaltete Thermalbäder wie das "Gellért-Bad" oder "Széchenyi-Bad". Einen Platz zum Verweilen findet man auch in Budapests Restaurants, in welchen Reisende typisch ungarische Speisen probieren können. Hierzu zählen neben dem allseits bekannten Gulasch viele weitere recht simpel gehaltene, jedoch sehr würzige Speisen wie "Paprikás Csirke", Hühnchen in Paprikasoße. Nicht fehlen darf außerdem ein sündiges Stück cremiger "Esterházy-Torte" in einem der berühmten und nicht ganz billigen Kaffeehäuser der Stadt.Gruppenreisen nach Ungarn - Osteuropas schönste Hauptstadt entdeckenJede Hauptstadt möchte natürlich die schönste sein, und nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung von Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef I., die Budapest in ihr Herz schlossen und für den Bau zahlreicher eindrucksvoller Gebäude sorgten, hat die ungarische Stadt an der Donau auch wirklich das Zeug dazu. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Budapest dürfen sich hiervon gern selbst überzeugen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Landwirtschaft und Gastfreundschaft im Freilichtmuseum Salzburg GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - SALZBURG

Gruppenreisen nach Österreich - Landwirtschaft und Gastfreundschaft im Freilichtmuseum Salzburg

05.08.2021 Ferien im Freilichtmuseum Salzburg - Eine Reise in die Vergangenheit unter freiem Himmel

Wie wohl die Bauern im österreichischen Bundesland Salzburg zwischen dem 15. und 20. Jahrhundert gelebt haben? In welchen Häusern haben sie gewohnt und welchen Tätigkeiten gingen sie nach? All dies und vieles mehr enthüllen Gruppenreisen ins Freilichtmuseum Salzburg, das größte Museum der Region. Dieses liegt 15 Kilometer von der gleichnamigen Stadt entfernt und in unmittelbarer Nähe zu Bayern. Wer also gerade im Süden Deutschlands oder im Zentrum Österreichs unterwegs ist, sollte einen Abstecher in die interessante Welt der Salzburger Bauernkultur wagen.Gruppenreisen ins Freilichtmuseum Salzburg - Sechs Jahrhunderte Landwirtschaft an einem Ort vereintDie in einem Natur- und Landschaftsschutzgebiet gelegene Ausstellung führt Reisende über ein 7 km langes Wegenetz vorbei an über 100 eindrucksvollen Bauobjekten, von traditionellen Almhütten über Stallungen bis hin zu kleinen Kapellen, die entweder nach Originalplänen gebaut oder zuvor abgetragen wurden. Die Objekte sind ferner auf verschiedene Areale, welche nach den historischen Landesteilen Salzburgs benannt wurden, verteilt. So können Museumsbesucher beispielsweise die Hinterseemühle in "Flachgau" oder den Krallerhof in "Pinzgau" in einem Rutsch besichtigen.Besonders ins Auge stechen die Höfe mit hölzernen Balkonen und prächtigen Blumenarrangements, die die Häuserfassaden so romantisch wirken lassen, dass man fast vergisst, dass hier früher einmal hart arbeitende Bauern sowie Knechte und Mägde gewohnt haben. Ein solches Schmuckstück ist beispielsweise das Lärchenhaus in "Pongau", welches unter anderem zeigt, wie Stuben und Schlafkammern im frühen 16. Jahrhundert aussahen. Darüber hinaus befinden sich auf dem Gelände des Museums viele weitere spezielle Bauten, die jedoch nicht als Wohngebäude genutzt wurden. Hierzu zählt etwa die Dorfkrämerei im Wörndlhaus, in der auch heute noch allerlei Waren verkauft werden, sodass Besucher dort eine kleine Einkaufstour wie in den 1950er-Jahren unternehmen können. In der Landbrauerei lässt sich nachvollziehen, wie im 19. Jahrhundert der erfrischende Gerstensaft hergestellt wurde. Der zweigeschossige Semel-Kasten aus dem 18. Jahrhundert stellt dar, wie man damals Getreide lagerte.Im von März bis November geöffneten Park finden sich daneben viele weitere Schmankerl ländlicher Kultur. So sind zum Beispiel im Krallerhof 14 historische Traktoren ausgestellt. Im Sillbauernhaus, dem "Haus der Geräusche", dürfen Teilnehmer von Gruppenreisen ins Freilichtmuseum Salzburg angestrengt lauschen. Durch typische Geräusche wie das Rattern einer Nähmaschine oder das Muhen von Kühen fühlt man sich nicht nur visuell, sondern auch akustisch in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Interessant und schön anzuschauen sind auch die zahlreichen Bauerngärten, die früher die Bauernfamilien mit Gemüse und Kräutern versorgten.Gruppenreisen ins Freilichtmuseum Salzburg - Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgtApropos Gemüse und Kräuter, eine circa drei Stunden dauernde Museumstour an der frischen Luft macht natürlich hungrig und durstig. Im Museumsgasthaus "Salettl", welches ab Juni auch die Pforten zu seinem beschaulichen Biergarten öffnet, ist Gastwirtin Petra Gassner gemeinsam mit ihrem Team bestens auf Museumsbesucher mit Kohldampf vorbereitet. Das Restaurant ist vor allem für leckere regionale Spezialitäten wie Bauernkrapfen mit Preiselbeermarmelade und deftige Fleischgerichte bekannt. Ein kühles Bier oder ein Schnaps runden die Museumstour, die übrigens auch mit der im Park verkehrenden Museumsbahn zurückgelegt werden kann, gebührend ab.Gruppenreisen nach Österreich - Abenteuer in Museumsform erlebenWer sagt, dass ein Museum verstaubt und ein Museumsbesuch langweilig sein muss? Im Freilichtmuseum Salzburg ist dies ganz gewiss nicht der Fall. Hier tauchen Reisende in die wahre Welt der Salzburger Landbevölkerung ein, so wie sie vor gar nicht allzu langer Zeit wirklich noch existierte. Abseits von Almidylle und Alpenromantik ist dies mal eine ganz andere Methode, die Region kennenzulernen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Eindrucksvoll und erhaben, der Kaiserdom in Speyer GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - SPEYER

Gruppenreisen nach Deutschland - Eindrucksvoll und erhaben, der Kaiserdom in Speyer

04.08.2021 Ausflug zum Kaiserdom in Speyer - Die altehrwürdige Kirche in ihrer vollen Pracht erleben

Er ist die größte noch erhaltene romanische Kirche der Welt, gehört zum UNESCO-Welterbe, erhielt einen Ehrentitel vom Papst und zieht täglich zahlreiche Besucher in seinen Bann - Die Vita des Speyerer Doms spricht für sich. Doch lobende Worte und Auszeichnungen allein können der eindrucksvollen Kirche nicht gerecht werden. Der Kaiserdom in Speyer - Seit 40 Jahren UNESCO-WelterbeDas direkt am Rhein gelegene Speyer kann selbst von einer bewegten Geschichte berichten, wurde die rheinland-pfälzische Stadt doch von den Römern gegründet und ist somit eine der ältesten Siedlungen Deutschlands. Kein Wunder also, dass Speyer ein solch imposantes Gebäude wie den Kaiserdom hervorgebracht hat.Die 134 Meter lange Kirche stammt allerdings nicht von den Römern, sondern wurde vom salischen König und späteren Kaiser Konrad II. im frühen 11. Jahrhundert in Auftrag gegeben. Dieser erlebte die Vollendung des ersten von vielen Bauabschnitten jedoch nicht mehr, dafür aber sein Enkel Heinrich IV., während dessen Regentschaft der Dom eingeweiht wurde.Seitdem ist viel passiert und die Kirche, deren Herzstück das über 33 Meter hohe Mittelschiff ist, wurde mehrmals umgebaut sowie erweitert. Unverändert schmücken jedoch die für den romanischen Stil typischen Rundbögen, zahlreiche unterschiedlich hohe Säulen sowie antiken Vorbildern nachempfundene Kapitelle das beachtliche, braunrot schimmernde Bauwerk. Die Schönheit und Einzigartigkeit der Kathedrale wurde jedoch nicht immer wertgeschätzt. So werden Teilnehmer von Gruppenreisen zum Kaiserdom in Speyer feststellen, dass Teile des Gebäudes nicht im Originalzustand sind. Dies liegt daran, dass die Kirche im Verlaufe der Zeit von Bränden sowie Verwüstungen heimgesucht wurde. Nach der Französischen Revolution sollte, der durch den aufgeputschten Pöbel teils stark zerstörte Bau sogar komplett abgerissen werden. Stattdessen entschied man sich jedoch glücklicherweise für eine Instandhaltung und versucht seit dem 19. Jahrhundert, den Dom zu erhalten sowie Stück für Stück zu re-romanisieren. Dass die bis zum heutigen Tage andauernden Mühen sich lohnen, zeigt die 1981 erfolgte Ernennung zur Welterbestätte durch die UNESCO.Gruppenreisen zum Kaiserdom in Speyer - Die Schätze der Kirche entdeckenAuch heute noch werden in der Kathedrale Messen abgehalten. Davor oder danach können sich Teilnehmer von Gruppenreisen zum Kaiserdom in Speyer die vielseitigen Elemente des Bauwerks anschauen oder die Kirche auf der Zwerggalerie umrunden. Ebenfalls beeindruckend ist ein Besuch der Krypta, der Unterkirche, die Reisende mit ihrem sechs Meter hohen Gewölbe sowie der strengen geometrischen Gestaltung, die die göttliche Ordnung symbolisieren soll, zum Staunen bringt.Vom Untergrund geht es hinauf in den Kaisersaal, in welchem unter anderem bunte Fresken aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt sind, die im Zuge der Re-Romanisierung abgetragen wurden. Der Saal ermöglicht außerdem den Zugang zu einer Aussichtsplattform, von der aus man einen ausgezeichneten Blick über ganz Speyer hat.Gruppenreisen nach Deutschland - Fabelhafte Welterbestätten erkundenDie Auszeichnung "UNESCO-Welterbe" wird nicht leichtfertig vergeben. Vielmehr müssen Kirchen, Schlösser, Altstädte, Landschaften etc. zahlreiche Kriterien erfüllen, um auf der Liste der renommierten Organisation zu landen. In Deutschland wurde diese Ehre insgesamt nur 44 Stätten bzw. Bauwerken zuteil. Eines dieser Bauwerke ist der Kaiserdom in Speyer, der die Welterbe-Kommission durch seine langjährige Historie, die auffallende Architektur sowie die teils gut erhaltenen Bauelemente nachdrücklich beeindruckte.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Ritter und Burgfräulein spielen auf Burg Eltz GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - WIERSCHEM

Gruppenreisen nach Deutschland - Ritter und Burgfräulein spielen auf Burg Eltz

03.08.2021 Ferien auf Burg Eltz - Gruppenreisen zurück in die Vergangenheit

Selbst Deutschlandkenner wundern sich manchmal, welche Schätze sich in den Wäldern der Bundesrepublik verbergen. Auf einer Anhöhe gebaut und doch im tiefen Tal gelegen, gehört Burg Eltz sicherlich ebenfalls zu diesen Schmuckstücken. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Gebäude hat die Zeit überdauert, viele Kriege schadlos überstanden und stürmischem Wetter getrotzt. Die standhafte Burg ist also ein ideales Ausflugsziel für all jene, die in die Vergangenheit reisen und sich die originale Baukunst und Einrichtung lang zurückliegender Jahrhunderte anschauen wollen.Was macht Burg Eltz so einzigartig?Ein idyllischer Wald, ein plätschernder Bach, grasende Schafe und mittendrin thront Burg Eltz auf 129 Metern Höhe. Als Erstes stechen die bis zu 35 Meter hohen Wohntürme ins Auge sowie die rötlichen Fachwerkmauern und zahlreichen Erker. So stellt sich wohl jedermann eine echte Ritterburg vor.Besonders faszinierend ist jedoch, was sich hinter den dicken Steinmauern verbirgt. Dies können Teilnehmer von Gruppenreisen zur Burg Eltz bei einer Führung durch die Räume der Anlage erforschen. Die Zimmer sind alle mit authentischen Einrichtungsgegenständen aus der Zeit ausgestattet, sodass echtes Mittelalterflair aufkommt, sobald man die Räumlichkeiten betritt. Imposant ist vor allem die Rüst- und Schatzkammer der Burg, denn in ihr befinden sich kostbare Gegenstände wie Schmuck, Münzen oder Goldschmiedearbeiten. Das Highlight der Führung ist aber natürlich der Rittersaal, in welchem die Herren Eltz wichtige Diskussionen führten, aber auch Feste feierten. An den Wänden des Saales befinden sich übrigens zahlreiche Narrenköpfe, die die anscheinend bereits damals als höchst wichtig empfundene Redefreiheit symbolisieren.In jedem Raum lassen sich ähnlich interessante Details entdecken, denn jedes Zimmer ist einzigartig gestaltet. Ob Lanzen und Kanonen in der Waffenkammer, die "Madonna mit Kind und Weintraube" im Rübenacher Untersaal oder die wundervollen Wandmalereien und Ornamente im Ankleidezimmer - Ein Rundgang durch das alte Gemäuer ist ein wahrer Augenschmaus.Gruppenreisen zur Burg Eltz - Das Umland entlang der Mosel erlebenAugenschmaus? Dies lässt sich auch über die Umgebung von Burg Eltz sagen. Das beachtliche Bauwerk, das es seinerzeit sogar auf die 500-DM-Banknote geschafft hatte, liegt inmitten eines Naturschutzgebietes, welches eine Vielzahl von (seltenen) Pflanzen- und Tierarten beheimatet. Wer sich für die vielfältige Flora und Fauna in Rheinland-Pfalz interessiert sowie gerne wandert, der sollte den 12,6 Kilometer langen Wanderweg "Eltzer Burgpanorama" in Angriff nehmen. Der Mosel-Traumpfad führt vom Städtchen Wierschem durch das schöne Elzbachtal und den Elzer Wald, entlang des gleichnamigen Baches, über malerische Auenlandschaften sowie das weite Moselplateau wieder zurück nach Wierschem. Selbstverständlich ist Burg Eltz ebenfalls ein Teil des märchenhaften Pfades, der auch den Moselhöhenweg hinaufführt und von hier aus einen wundervollen Blick auf die ehemalige Ritterbehausung ermöglicht.Gruppenreisen nach Rheinland-Pfalz - Den Rittern von Burg Eltz auf der SpurWer hat nicht schon mal davon geträumt, als mutiger Ritter ein Schwert zu führen oder hübsches Burgfräulein auf einem Ball zu tanzen? Auf Burg Eltz kann man sich zwar nicht wirklich in einen Edelmann oder eine Edelfrau verwandeln, zum Träumen lädt das eindrucksvolle Gebäude aber allemal ein. Wer also in der 850-jährigen Geschichte des Bauwerks schwelgen möchte, der sollte zwischen dem 1. April und dem 1. November zu Gruppenreisen zur Burg Eltz aufbrechen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Verführt von Verona GRUPPENREISEN ITALIEN - VERONA

Gruppenreisen nach Italien - Verführt von Verona

02.08.2021 Ferienziele in Verona - Die Hochburg der Romantik erleben

Mitten im Dreieck von Mailand, Venedig und Bologna liegt eine italienische Stadt mit ganz besonderem Charme, Verona. Das Liebesnest von "Romeo und Julia" begrüßt alle Reisenden, die der Romantik sowie italienischer Architektur, Kochkunst und Herzlichkeit heillos verfallen sind. Veronas eindrucksvolle BauwerkeNeben der idealen Lage in der Nähe zum Gardasee weiß Verona auch, durch die typisch italienische Altstadt zu beeindrucken. Diese liegt ganz verträumt inmitten einer Schlaufe der Etsch, die sich schützend um das UNESCO-Welterbe legt. Verträumt sind hier allerdings nur die schmalen Gassen sowie die malerischen terrakottafarbenen Häuschen. Bereits ab den frühen Morgenstunden füllt sich die Altstadt allmählich mit Einheimischen und Teilnehmern von Gruppenreisen nach Verona, die in einem der hübschen Cafés Cappuccino schlürfen, sich angeregt unterhalten oder sich die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt anschauen, die praktisch auf jeder neuen Piazza zum Vorschein kommen.Zu den eindrucksvollsten Anziehungspunkten zählen unter anderem die Bauwerke und Monumente, die daran erinnern, dass Verona einst eine römische Kolonie war. Aus der Römerzeit stammt beispielsweise die wundervolle "Arena di Verona", die noch vor dem Kolosseum in Rom erbaut wurde. Das Amphitheater auf der "Piazza Brà" ist nicht nur eine bedeutende Sehenswürdigkeit der norditalienischen Metropole, es wird vielmehr auch heute noch als Bühne für vielseitige Veranstaltungen genutzt. Besonders bekannt ist das alljährlich stattfindende Opernfestival, auf welchem bereits Größen wie Maria Callas oder Anna Netrebko melodische Arien schmetterten.Wer den Spuren der alten Römer folgen möchte, sollte zudem die Fußgängerbrücke "Ponte Pietra" überqueren. Die schlichte Bogenbrücke stammt noch aus der Zeit vor Christi Geburt und führt zum "Castel San Pietro", welches auf einem Hügel thront und somit einen herrlichen Blick auf die Altstadt bietet. Von der rechten Seite der Etsch aus werden Teilnehmer von Gruppenreisen nach Verona sicherlich erkennen, warum die Stadt zum Welterbe erkoren wurde.Dies beweisen außerdem die mittelalterlichen Elemente des Zentrums. Diese sind geprägt von den Bauwerken der Scaligeri, der ab 1262 einflussreichsten Familie Veronas. Die Scaligeri hinterließen beispielsweise die Burg "Castelvecchio" an der gleichnamigen Brücke sowie einige Privatpaläste am "Piazza dei Signori". Wer während Gruppenreisen ins schöne Verona durch die verwinkelten Straßen streift, den "Piazza delle Erbe" überquert und die Aussichtspunkte der Stadt wie etwa den "Torre dei Lamberti" erkundet, wird jedoch noch viele weitere architektonische Schmuckstücke aus verschiedensten Stilepochen entdecken.Gruppenreisen nach Italien - Julia wartet in VeronaNatürlich ist Verona auch vor allem eines, die Stadt der Amore. Ein Abstecher zum "Haus der Julia", welches sich ganz in der Nähe der Piazza delle Erbe befindet, darf daher selbstverständlich nicht fehlen. Obwohl der berühmte Balkon, auf dem die junge Verliebte ihren Romeo anschmachtete, erst im 20. Jahrhundert angebaut wurde und Shakespeares Stück rein fiktiv ist, zieht Julias vermeintliches Wohnhaus täglich eine Vielzahl von Besuchern an. Der Andrang erklärt sich nicht zuletzt durch die Möglichkeit, Julia einen Brief zu hinterlassen sowie die rechte Brust der vor dem Haus stehenden Julia-Statue zu berühren - hierdurch soll Glück in der Liebe winken. Ob Aberglaube oder nicht, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.Gruppenreisen nach Verona - Die romantische Stadt am Gardasee erlebenVerona ist schließlich auch so beliebt, weil von der italienischen Stadt aus stets ein Ausflug an den nur 25 Kilometer entfernten Gardasee möglich ist. Am Wasser entspannen, durch verträumte Gassen spazieren, eindrucksvolle Bauwerke begutachten oder die Liebe finden - in Verona ist offenbar fast nichts unmöglich!

mehr lesen...

Gruppenreisen in die Niederlande - Lekker Vakantie in Nordholland GRUPPENREISEN NIEDERLANDE - AMSTERDAM

Gruppenreisen in die Niederlande - Lekker Vakantie in Nordholland

30.07.2021 Ferienziele in Nordholland - Lebensfreude und Abwechslung pur

Mit einem mit bunten Streuseln verzierten Softeis am Nordseestrand spazieren, das kühle Meerwasser und den weichen Sand unter den Füßen spüren, die frische Luft einsaugen und einfach die Seele baumeln lassen. Das ist Nordholland. An einem Tulpenfeld vorbeifahren, durch belebte Städte flanieren, Grachtenfahrten unternehmen und einfach das Leben genießen. Oder ist das Nordholland? Die Antwort ist, beide und viele weitere Szenarien sind so oder so ähnlich möglich - Es bedarf nur Gruppenreisen nach Nordholland.Gruppenreisen nach Nordholland - Durch die Städte und Städtchen der Region flanierenNordholland ist die Heimat der wohl bekanntesten und zugleich beliebtesten Stadt der Niederlande, Amsterdam. Die holländische Hauptstadt verzaubert immer wieder aufs Neue mit ihrer übersprudelnden Lebensfreude, die stetig durch die malerischen Gassen und Grachten der Metropole zu fließen scheint. Amsterdam ist zwar das Herzstück Nordhollands, jedoch keinesfalls das einzige Schmuckstück der Region. Zu ausgedehnten Shoppingtouren und geselligen Restaurantbesuchen laden beispielsweise die Städte Haarlem im südlichen und Alkmaar im nördlichen Teil Nordhollands ein. Letztgenannter Ort ist zudem als "Käsestadt von Holland" bekannt und beweist dies nicht nur mit den gelben Käserädern, die es überall in Alkmaar zu sehen gibt, sondern auch mit einem eigens für das löchrige Milcherzeugnis eingerichteten Museum. Wer von den typischen Aushängeschildern Hollands nicht genug bekommen kann, sollte zudem einen Abstecher in die "Zaanse Schans" machen. Hier finden sich zahlreiche alte Häuser sowie restaurierte Windmühlen und ein Holzschuhmuseum - mehr Holland geht nur, wenn man zwischendurch noch eine Frikandel isst.Gruppenreisen nach Holland - Herrlicher Urlaub am MeerGruppenreisen nach Nordholland sollten natürlich nicht an den Grenzen populärer Städte wie Amsterdam oder Haarlem enden. Die Region ist vielmehr auch aufgrund ihrer schönen Strände und weiten Dünenlandschaften sehr beliebt.  Reisende dürfen sich in Nordholland über 50 km herrlichsten Nordseestrand - von Zandfoort bis Den Helder - freuen. Hinzukommen die Strände am Ijsselmeer sowie auf der beschaulichen Insel Texel, die bereits im Wattenmeer liegt.Wenn das Wetter nicht allzu kalt und die Brise nicht allzu steif ist, können Urlauber hier auf einem Handtuch relaxen, im erfrischenden Salzwasser der Nordsee schwimmen oder typisch holländische Strandspezialitäten wie Pommes mit Ketchup und Mayo genießen. Besonders schön ist auch ein ausgedehnter Strandspaziergang in der Abenddämmerung, wenn die Sonne langsam im Meer versinkt und sich nicht mehr allzu viele Touristen an der See tummeln.Nordholland ist ferner auch ein Paradies für Wassersportler. Zwar weht auf der Halbinsel der Wind nicht so stark wie im südlichen Zeeland, sodass rasante Sportarten wie Wind- oder Kitesurfen eher dort ausgeübt werden. Vor allem im Inland, auf der "Staande Mast Route" oder im Alkmaardermeer, bietet Nordholland jedoch hervorragende Bedingungen für gemächliche Segel- und Motorbootausflüge. Wem dies nicht aufregend genug ist und wer doch auf Nordhollands Wellen reiten möchte, der kann auf Texel, beispielsweise am Strand "De Koog", surfen oder brandungskajaken. Darüber hinaus führt das gut ausgebaute und beschilderte Radwegenetz der Region teils durch die Dünen direkt am Meer vorbei, sodass Reisende die gesamte Küste Nordhollands während einer gemütlichen Radtour erkunden können - auch typisch holländisch eben. Gruppenreisen in die Niederlande - Hollands wundervollen Norden kennenlernenNur einen Katzensprung von Deutschland entfernt und gespickt mit tollen Ausflugszielen, war und ist Nordholland ein perfektes Ziel für Gruppenreisen. Hier lohnt sich sowohl ein Kurztrip nach Amsterdam mit den Kommilitonen, eine Wochenendfahrt in einen Ferienpark mit dem Kegelclub oder eine mehrtägige Wellnessreise ans Meer mit den besten Freundinnen. Nordholland ist einfach immer ideal für "lekker vakantie".

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Großbritannien - Geheimtipp Mittelengland GRUPPENREISEN GROßBRITANNIEN - BIRMINGHAM

Gruppenreisen nach Großbritannien - Geheimtipp Mittelengland

29.07.2021 Urlaub in Mittelengland - Das Herz der britischen Insel entdecken

JRR Tolkien sah sicherlich die malerischen Landschaften der "Midlands" vor seinem geistigen Auge, als er seinen Bestseller "Der Herr der Ringe" schrieb. Inspiriert von den grünen Hügeln Mittelenglands erschuf der aus Birmingham stammende Schriftsteller "Mittelerde" und entführte seine Leser so in eine verwunschene, raue und dennoch romantische Welt. Gruppenreisen nach England - Durch die malerischen Landschaften der Midlands wandernMittelengland teilt sich in die "West Midlands" und "East Midlands" auf, die, wie der Name schon vermuten lässt, im Zentrum der britischen Insel liegen. Gruppenreisen nach Mittelengland führen also direkt ins Herz Großbritanniens, welches von wunderschönen grünen Hügel-, Heide- und Waldlandschaften sowie von farbenfrohen bebauten Feldern geprägt ist.  Faszinierende Wanderungen sind etwa auf dem "Viking Way" in und um das an der Nordseeküste gelegene "Lincolnshire Wolds" möglich. Die sanften Erhebungen dieser "Area of Outstanding Natural Beauty" sowie grasende Schafe, endlose Weiten und die frische Luft machen diese viel zu unbeachtete Region zu einem echten Geheimtipp für Reisende, die England fernab von London kennenlernen wollen. Dies geht übrigens auch auf der anderen Seite Mittelenglands, am Übergang zu Wales. Hier befinden sich die "Shropshire Hills", welche ebenfalls das Gefühl vermitteln, in einem von Tolkiens Romanen gelandet zu sein.Gruppenreisen nach Mittelengland - Birmingham und andere Städte entdeckenAuf halbem Wege zwischen London und Liverpool liegt die wohl bekannteste Stadt der Midlands, Birmingham. "Brum", wie die Einheimischen ihre Heimat liebevoll nennen, sowie die gesamten West Midlands zeugen zunächst von bewegten Zeiten im Mittelalter. So blickt beispielsweise die eindrucksvolle Festung "Warwick Castle", die etwa 40 Minuten vom Stadtkern Birminghams entfernt in der Grafschaft "Warwickshire" liegt, auf über 1.000 Jahre Geschichte inklusive Ritterkämpfen, Verschwörungen und zerstörerischen Bränden zurück.Dem reizvollen Mittelaltercharme steht das Erbe der Industriekultur gegenüber. So werden die nördlich und westlich von Birmingham gelegenen Gebiete auch heute noch "Black Country" genannt, da dort früher vornehmlich Kohle sowie Eisen abgebaut wurde. Zudem legte sich durch die ab dem 18. Jahrhundert stark zunehmende Luftverschmutzung ein dunkler Schleier über die Region, der sich mittlerweile aber natürlich wieder gelüftet hat. Die industrielle Revolution brachte jedoch nicht nur Schmutz und harte Arbeit, sondern auch Handel und Reichtum nach Birmingham. Heutzutage erinnern vor allem zahlreiche Kanäle sowie Überbleibsel in Museen wie dem "Thinktank Birmingham Science Museum" an den schweißtreibenden Aufstieg der Arbeiterstadt, die sich mittlerweile zu einer multikulturellen Millionenmetropole gemausert hat.Ein buntes Feuerwerk aus mittelalterlichen Burgen, florierender Industrie, edwardianischen Villen, modernen Bauwerken, Street-Art und elisabethanischen Herrenhäusern prägt nicht nur das Stadtbild von Birmingham und Umgebung, sondern zeichnet die gesamten Midlands aus. So gleicht keine Stadt der anderen und immer wieder werden krasse Gegensätze sichtbar.Das in den East Midlands gelegene Nottingham lädt zum Beispiel einerseits zu ausgedehnten Shoppingtouren in den edlen Passagen von "The Exchange" oder zu einem Besuch des hippen Viertels "Hockley" ein. Andererseits zeugt der Bezirk "Lace Market" davon, dass die Stadt im 19. Jahrhundert für die Herstellung von Spitze bekannt war. Mitten in der Natur befindet man sich dahingegen im circa 40 Kilometer entfernten "Sherwood Forest", in welchem sich einst Nottinghams populärster Geächteter versteckt haben soll - Robin Hood. Wieder ganz anders wirkt das beschauliche Stratford-upon-Avon, der Geburts- und Sterbeort von William Shakespeare, in welchem die Zeit fast stehengeblieben zu sein scheint. Gruppenreisen nach Großbritannien - Mittelengland macht das RennenDie Midlands haben zwar nicht so lange Kreidefelsküsten wie Südengland oder so grandiose Seenlandschaften wie der hohe Norden, trotzdem sind Gruppenreisen nach Mittelengland aufgrund der Vielfalt der Region ganz vorne dabei und besonders empfehlenswert. Grüne Landschaften und Ziegelsteinschornsteine, alte Schlösser und gläserne Hochhäuser, Rugby und Football, Bier und Curry, Shakespeare und Tolkien, Robin Hood und Newton, rau und romantisch - Weitere spannende Unterschiede sowie Vergleiche gilt es, auf eigene Faust zu entdecken.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Frankreich - Großartiges Lothringen GRUPPENREISEN FRANKREICH - LOTHRINGEN

Gruppenreisen nach Frankreich - Großartiges Lothringen

28.07.2021 Ferien in Lothringen - Mosel, Mirabellen, Magie

Das im Osten Frankreichs gelegene Lothringen, Lorraine im Französischen, hat viele hochkarätige Nachbarn: das schöne Elsass, das malerische Saarland, das beschauliche Luxemburg, das pulsierende Belgien und Paris ist auch nicht allzu weit entfernt. Wie soll die französische Region da mithalten? Ganz einfach, mit wundervollen Landschaften, gutem Essen und "La Vie en Rose" in blühenden Städten wie Nancy oder Metz.Gruppenreisen nach Lothringen - Lorraines (ver)lockende Landschaften Teilnehmer von Gruppenreisen nach Lothringen werden feststellen, dass die Natur der Region unglaublich vielfältig ist. Saftig grüne Almen, Bergkämme mit riesigen Wäldern, wilde Flüsse, die nach jedem Hochwasser neue Adern bilden, malerische Seenlandschaften, schneebedeckte Gipfel - In Lorraine kommen von der Reiselust gepackte Aktivurlauber voll auf ihre Kosten und können hier je nach Jahreszeit wandern, schwimmen, paddeln, radeln oder Ski fahren. Natürlich dürfen sie aber zwischendurch auch mal innehalten und entspannt durchatmen. Wenn im Frühjahr die ersten warmen Sonnenstrahlen die Tier- und Pflanzenwelt von Lothringen erwachen lassen, lohnen sich vor allem ausgedehnte Touren durch die Naturparks der Region. Hiervon gibt es gleich drei, was für naturverbundene Besucher Biodiversität hoch drei bedeutet. Im "Regionalen Naturpark Lothringen", dessen westlicher Teil von den Oberläufen der Mosel und Maas eingeschlossen wird, liegen beispielsweise vielerlei Feuchtgebiete, die unter anderem für Wasservögel ideale Bedingungen bieten - ein wahres Paradies für Vogelkundler also. Im Herzen des Parks befindet sich zudem der Madine-See, der mit seinem feinen Sandstrand und dem türkisblauen Wasser zum Schwimmen und zu Wassersportaktivitäten einlädt, sobald die Temperaturen in Lothringen sommerlicher werden. Dann erblühen und ergrünen außerdem die Obsthaine und Weinreben, die Lothringen ebenso wie die typischen Fluss-, Seen- und Waldlandschaften prägen, vollkommen. Ab dem 15. August sind die berühmten Lothringer Mirabellen reif und hängen in Massen an den Hängen von Maas und Mosel. Die goldgelben Früchte dürfen gern probiert werden, ob frisch gepflückt, als Marmelade, Kuchen oder Kir Lorraine, ein spritziger Cremant mit Mirabellenlikör.Gruppenreisen nach Lothringen - Stadtvergnügen und SchneespaßWenn die Tage wieder kürzer werden und die Region langsam herbstbraune Töne annimmt, wird es Zeit, Lothringens spannende Städte zu erkunden. Im Herzen Lorraines liegt beispielsweise die Hauptstadt des Jugendstils, Nancy. Der Ort mit dem wundervoll klingenden Namen weiß seine Besucher aber auch mit vielen weiteren Bauwerken aus verschiedenen Stilepochen zu beeindrucken. So ist etwa der imposante Place Stanislas ein Highlight für Fans des französischen Klassizismus. Während der Veranstaltung "Rendez-vous Place Stanislas", die von Juni bis September andauert, findet nach Sonnenuntergang eine atemberaubende Licht- und Tonshow auf dem Platz statt. Der Winter in Lothringen gehört den Vogesen im Südosten der Region. Sobald die ersten Schneeflocken vom Himmel rieseln, dürfen sich Schneehasen hier auf über 300 Kilometer Pistenspaß freuen, von Anfängerhügeln bis hin zu Profiabfahrten. Reisende, die lieber Wintersportarten wie Langlauf ausüben oder gern zu aufregenden Schneeschuhwanderungen aufbrechen, werden sich vor allem auf den Loipen von Girmont Val d'Ajol wohlfühlen. Freestyler sind dahingegen in La Schlucht bestens aufgehoben, denn hier finden sich unter anderem Big-Air-Bahnen sowie eine Boardercross-Piste.Gruppenreisen nach Frankreich - In Lothringen auf das Leben anstoßenBei einem leckeren Stück Quiche Lorraine und einem fruchtigen Mirabellenlikör können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Lothringen gemeinsam den Tag ausklingen und das Erlebte Revue passieren lassen sowie auf einen herrlichen Urlaub anstoßen - Tchin-tchin!

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Rumänien - Die geheimnisvolle Moldauregion erforschen GRUPPENREISEN RUMäNIEN - BUKAREST

Gruppenreisen nach Rumänien - Die geheimnisvolle Moldauregion erforschen

27.07.2021 Ferien in der Moldauregion - Perfekt für aufgeschlossene Abenteurer

Noch ein wenig östlicher als Draculas Transsylvanien gelegen, stellt die Region Moldau im Nordosten Rumäniens ein Ausflugsziel für besonders unternehmungslustige Reisende dar, die fernab aller Touristen-Hotspots Urlaub machen möchten. Auf geht's zu neuen Abenteuern und in fremde Welten!Gruppenreisen in die Moldauregion - Wohin führt das Abenteuer genau?Achtung! Die Moldauregion sollte nicht mit der Republik Moldau, auch Moldawien genannt, verwechselt werden. Diese befindet sich noch weiter im Osten und bildet einen eigenen Staat. Die Namensidentität geht aus der bewegten Geschichte der osteuropäischen Länder hervor, als das Fürstentum Moldau noch existierte. Dieses wurde im Verlaufe der Zeit jedoch aufgeteilt, wobei der Osten (früher Bessarabien) heute in Moldawien liegt. Der Westen entspricht der heutigen Moldauregion in Rumänien und der Norden (die Bukowina) des ehemaligen Fürstentums befindet sich sowohl in Rumänien als auch in der Ukraine.So weit zur Vorgeschichte der Region. Teilnehmer von Gruppenreisen nach Westmoldau werden jedoch feststellen, dass die spannende Historie Rumäniens dort auch heute noch allgegenwärtig ist. Hiervon zeugt beispielsweise Iasi, die Hauptstadt der Region, die früher ein Knotenpunkt für Handelswege nach Polen, Ungarn, Russland sowie Konstantinopel war und seit 1408 das Kulturzentrum Moldaus ist. In Iasi befinden sich nahezu 100 orthodoxe Kirchen sowie fünf Universitäten. Zudem lebte eine Vielzahl von Künstlern in der ostrumänischen Metropole. Wer sich für die Kulturgeschichte und weitere interessante Fakten über Rumänien und Moldau interessiert, sollte den Kulturpalast in Iasi ansteuern. Der eindrucksvolle Bau im Stil der Neogotik ist nicht nur selbst ein Kunstwerk, sondern beherbergt auch vier Museen, hierunter das Geschichts- sowie Kunstmuseum. Wen es dahingegen in die Natur zieht, der sollte durch den Botanischen Garten von Iasi spazieren und Rumäniens seltene Pflanzenarten bestaunen.Westmoldaus unberührte Natur kennenlernenDie wilde, unberührte Pflanzenwelt der Moldauregion lernt man aber natürlich am besten bei einem Streifzug durch die dortige Landschaft kennen. Im Westen grenzt das Gebiet an die Ostkarpaten, sodass sich Gruppenreisen in die Moldauregion vor allem auch für Wanderer und Bergsteiger lohnen. Im Nationalpark Ceahlau, im nördlichen Kreis Neamt, können Reisende Wanderungen zwischen drei und sieben Stunden unternehmen und bis zum Gipfel auf 1900 Meter hinauf laufen. Wer Glück hat, begegnet hierbei sogar Rothirschen oder Steinadlern. Einige Attraktionen der Gegend sind aber auch ganz ohne Glück sichtbar, so etwa die bizarren Felsformationen des Gebirges, malerische Blumenwiesen oder sprudelnde Wasserfälle.Im Kreis Galati, ganz im Süden der Region Moldau, zeigt sich ein komplett anderes Bild. Die gleichnamige Kreishauptstadt liegt nämlich am Donaudelta und bietet mit ihrer 2,5 Kilometer langen Uferpromenade eine herrliche Aussicht über den Fluss, welcher an einigen Stellen nahezu einen Kilometer breit ist. In Galati bzw. Südost Rumänien ist also vor allem eine Besichtigung der wunderschönen Flusslandschaft sowie eine gemütliche Donauschifffahrt angesagt. Die Region überzeugt aber je nach Jahreszeit auch mit farbenfrohen Lavendel- und Sonnenblumenfeldern. Im angrenzenden Kreis Vrancea kommen zudem Weinliebhaber auf ihre Kosten, denn hier befinden sich zahlreiche Weinberge. In der Kleinstadt Odobesti wird mit der "Galbena de Odobesti" sogar eine einheimische Traubenart gekeltert.Gruppenreisen nach Rumänien - Wer sollte die Moldauregion erkunden?Reisen in die Region Moldau eignen sich besonders für naturverliebte, wanderfreudige und historisch interessierte Backpacker, die das osteuropäische Land intensiv bereisen und ganz genau kennenlernen wollen. Die geheimnisvollen Sehenswürdigkeiten Westmoldaus lassen sich nicht innerhalb eines Tages schnell mal abklappern und es gibt auch nicht DIE eine Top-Attraktion, die Urlauber auf jeden Fall gesehen haben müssen. Wer sich jedoch für Gruppenreisen in die Moldauregion entscheidet, wird mit einer Fahrt in ein spannendes Gebiet, welches ohne jeden Touristentrubel seinen ganz eigenen Charme versprüht, belohnt.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Österreich - Auf Tauchstation im Haus des Meeres in Wien GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - WIEN

Gruppenreisen nach Österreich - Auf Tauchstation im Haus des Meeres in Wien

26.07.2021 Ausflug zum Haus des Meeres - Haien, Schildkröten und Krokodilen

Wer schon immer mal auf Tuchfühlung mit Haien oder Piranhas gehen wollte, der kann dies im "Haus des Meeres" im schönen Wien unter recht ungefährlichen Bedingungen tun. Das auch als "Aqua Terra Zoo" bekannte Aquarium befindet sich in einem 50 Meter hohen Flakturm, der noch aus dem 2. Weltkrieg stammt. Die für einen Unterwasserpark etwas ungewöhnliche Location bietet mit ihren Anbauten Platz für über 10.000 Meeres-, Luft- und Landbewohner, die auf elf verschieden gestalteten Etagen sowie im Tropen- und Krokodilhaus auf kleine und große Teilnehmer von Gruppenreisen ins Haus des Meeres warten.Gruppenreisen zum Haus des Meeres - Eintauchen in eine faszinierende UnterwasserweltWer ein Aquarium besucht, steuert zumeist unweigerlich auf das Haifischbecken zu, um die berühmten, eindrucksvollen Raubfische in natura betrachten zu können. Wer die schnittigen Meeresbewohner des Aqua Terra Zoos besuchen möchte, sollte sich in den vierten und fünften Stock des ehemaligen Hochbunkers begeben. Dort befindet sich ein gewaltiges Becken mit 300.000 Litern Wasser, in welchem Schwarz- und Weißspitzenhaie ein Zuhause gefunden haben. Star des Beckens ist außerdem Findelschildkröte "Puppi", die rund 100 Jahre alt ist.Darüber hinaus beherbergt das Haus des Meeres viele weitere Fischarten, sowohl aus den Tropen als auch aus dem Mittelmeer und heimischen Gewässern. Interessant und wunderschön anzuschauen sind aber auch andere Spezies wie Kanonenkugelquallen, Seepferdchen, See-Anemonen, Seesterne, Korallen und andere außergewöhnliche Lebewesen, die dafür sorgen, dass die Unterwasserwelt des Zoos unglaublich bunt und vielfältig wirkt. Gruppenreisen nach Wien - Urlaub mitten in den TropenFaszinierende Flossentiere und anmutige Anemonen sind nicht die einzigen Bewohner des 5.000 m² großen Gebäudes. Vielmehr verfügt der Flakturm über zwei zusätzlich angebaute Areale, das Tropenhaus und den Krokipark. Das Tropenhaus ist über 20 Meter hoch, besitzt UV-durchlässige Glasscheiben, ist mit feuchtwarmer Tropenluft gefüllt und bietet somit eine weitläufige sowie artgerechte Heimat für über 500 Tiere, die sich in dem Gebäude fast alle völlig frei bewegen dürfen. Da es im Tropenhaus also keinerlei Käfige oder sonstige Absperrungen gibt, können Besucher auf ihrem Weg durch den Dschungel exotische Tiere wie Waldschildkröten, Gelbschnabeltokos oder Springtamarine hautnah erleben. Im Krokipark ahnen Teilnehmer von Gruppenreisen ins Haus des Meeres natürlich bereits, welche Tiere auf sie warten. Diese Erwartungen werden bereits im Eingangsbereich voll erfüllt, vorausgesetzt, man wirft einen Blick nach oben. Hier befindet sich das Krokodilbecken, welches zum Teil über einen durchsichtigen Boden verfügt, sodass Besucher im Foyer unter Umständen den Bauch einer mächtigen Panzerechse bewundern können. Im Krokipark springen, fliegen und laufen darüber hinaus viele weitere Tiere frei herum. Gesellschaft leisten den Krokodilen beispielsweise bunte Tropenvögel und putzige Lisztäffchen. Faszinierend ist in diesem Bereich des Aqua Terra Zoos außerdem die wohl längste Ameisenstraße der Welt.Sehr beachtlich, aber auch ein wenig respekteinflößend, ist dann noch die Terrarienabteilung des Hauses. Hier verstecken sich Vogelspinnen, Frösche, Riesenschildkröten, Echsen und viele weitere Kriechtiere, welchen man nicht unbedingt ohne schützende Glasscheiben gegenüberstehen möchte. Gruppenreisen nach Österreich - Seit wann gibt's in Wien einen Ozean?Wien kann zwar nicht mit einem echten Ozean und malerischen Sandstränden aufwarten. Trotzdem haben viele einzigartige Meeresbewohner eine Heimat in der österreichischen Hauptstadt gefunden. Dies ist der gemeinnützigen Privatstiftung, die das Haus des Meeres ins Leben gerufen hat, zu verdanken, durch die nun auch Besucher von Wien in den Genuss von wundervollen Unterwasserwelten kommen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Italien - Traumlandschaft Oberitalienische Seen GRUPPENREISEN ITALIEN - VERONA

Gruppenreisen nach Italien - Traumlandschaft Oberitalienische Seen

23.07.2021 Ferien an den Oberitalienischen Seen - Entspannung und Bella Italia vom Lago Maggiore bis zum Gardasee

Italien ist bekannt für die eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten Roms, idyllische Mittelmeerstrände und die herrliche Adriaküste. Und als ob dies noch nicht genug wäre, präsentiert sich auch der Norden des Landes bzw. der Südrand der Alpen von seiner Schokoladenseite. Hier befinden sich zahlreiche durch Gletscherwasser entstandene Seen, die zu den schönsten Italiens und ganz Europas zählen. Wer eine perfekte Kombination aus Wanderungen, Badevergnügen und Genussurlaub sucht, liegt mit Gruppenreisen an die Oberitalienischen Seen genau richtig.Gruppenreisen an die Oberitalienischen Seen - Wohin zuerst?Diese Frage ist wirklich schwer zu beantworten, denn alle Seenlandschaften in Norditalien sind auf ihre ganz eigene Weise faszinierend. Wer das italienische Lebensgefühl weitgehend ungestört genießen möchte, kann zunächst die kleineren, etwas unbekannteren Gewässer der Region ansteuern.Der Ortasee, das westlichste Gewässer der Oberitalienischen Seen, ist beispielsweise nur 18,2 m² groß und zieht vor allem Italiener aus Mailand an. Touristen verirren sich jedoch nur selten an den für Ruderboot- und Kajaksport bekannten See, in dessen Mitte sich die beschauliche Insel San Giulio mit ihrer romanischen Basilika befindet. Hier und an zahlreichen weiteren religiösen Stätten Norditaliens können Reisende Kraft und Ruhe tanken. So auch in den Kapellenanlagen der "Sacri Monti", die alle in der Lombardei sowie im Piemont, also rund um die Oberitalienischen Seen, liegen. Eine dieser Wallfahrtsstätten befindet sich übrigens direkt am Ortasee, die "Sacro Monte di Orta".Gardasee, Lago Maggiore und Comer See - Die größten Schätze der Region entdeckenDer Gardasee ist mit einer Fläche von 369,98 km² nicht nur der größte der Oberitalienischen Seen, sondern sicherlich auch einer der bekanntesten. Das im Osten der Region und ganz in der Nähe von Verona gelegene Gewässer wartet mit vielen tollen Überraschungen auf. So sprudeln beispielsweise im mediterranen Süden rund um das malerische Städtchen Sirmione heiße Thermalquellen an der Küste des Sees. Gen Norden wird es immer bergiger, sodass mutige Aktivurlauber hier wandern, klettern und während einer geführten Tour durch den Naturpark "Alto Garda Bresciano" sogar wilde Bäche mit eisig kaltem Wasser herunterrutschen oder in tiefe Schluchten hineinspringen können. Ganz im Westen der Region liegt demgegenüber der Lago Maggiore, der mit 212,5 km² ebenfalls zu den größten Schmuckstücken der italienischen Seenlandschaft zählt. Er ist so lang, dass er im Norden noch bis in die Schweiz hineinragt. Während das Monte-Rosa-Massiv in der Ferne noch mit schneebedeckten Gipfeln aufwartet, können Teilnehmer von Gruppenreisen an die Oberitalienischen Seen am Lago Maggiore bereits bei strahlendem Sonnenschein Bootsfahrten zu den kleinen Inseln des Sees unternehmen, oder im Villenort Stresa einen Cappuccino schlürfen und den Blick über das schillernde Wasser schweifen lassen.Ebenfalls größter Beliebtheit erfreut sich der Comer See, der zwischen den beiden vorgenannten Gewässern sowie oberhalb von Mailand liegt und dessen Form ein wenig an eine Wünschelrute erinnert. Ganz in diesem Sinne werden Teilnehmer von Gruppenreisen an die Oberitalienischen Seen hier sicherlich einige Schätze aufspüren. Neben bildhübschen Orten wie Bellagio, deren eindrucksvolle Häuser direkt am Seeufer vor dunkelgrünen Hügeln thronen, zählen hierzu auch die traumhaften Kieselstrände, welche gerade an heißen Sommertagen zu einer Abkühlung im erfrischenden Seewasser einladen.Gruppenreisen nach Italien - Den wundervollen Norden des Landes erkundenNoch ein wenig alpin, aber doch schon mediterran. Beschauliche Dörfer, Sonnenblumenfelder und Zypressenalleen, aber auch große Städte wie Mailand und Verona. Hohe Berggipfel und glitzernde Seen. Norditalien ist abwechslungsreich, wunderschön und weckt wohl in jedem Besucher die Sehnsucht, für immer bleiben zu wollen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - UNESCO-Welterbe Bauhaus, ein Muss für Fans moderner Architektur GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - DESSAU

Gruppenreisen nach Deutschland - UNESCO-Welterbe Bauhaus, ein Muss für Fans moderner Architektur

22.07.2021 Ferienziele in Weimar und Dessau - Auf den Spuren von Bauhaus-Gründer Walter Gropius

Geradlinig, rechte Winkel, funktional, streng, Stahl, Glas, schnörkellos - Das Bauhaus nahm dem Jugendstil seine geschwungenen Linien und dem Rokoko seine Ornamentmotive. Die Schule um den jungen Architekten Walter Gropius revolutionierte die Architektur, Kunst und das Design des frühen 20. Jahrhunderts und gilt daher als Aushängeschild der Klassischen Moderne. Aufgrund der Vorreiterfunktion des Bauhauses und durch den Umschwung, den die Designs der Schule weltweit auslösten, wurde einigen der Bauhaus-Gebäude in Weimar, Dessau und Bernau der Status "UNESCO-Welterbe" verliehen.Gruppenreisen nach Weimar - Die Wiege der ArchitekturrevolutionIn Weimar fing alles an. Hier wurde im Jahre 1919 die wichtigste deutsche Kunstschule des 20. Jahrhunderts gegründet, "Das Staatliche Bauhaus Weimar". Die Idee von Gründervater Walter Gropius war, die schönen Künste und das Kunsthandwerk zu verbinden. Das Ergebnis dieser Verschmelzung sollten hübsch anzusehende, gleichzeitig aber auch innovative und praktische Alltagsgegenstände wie beispielsweise Stühle sein. Außerdem waren für Gropius eine einfache Herstellung sowie Massentauglichkeit sehr wichtig, da er Kunst für jedermann erschaffen wollte.In der Kunstschule unterrichteten namhafte Lehrer wie Paul Klee oder Wassily Kandinsky, beide unter anderem als herausragende Vertreter des Expressionismus bekannt. Die Schüler lernten aber auch ganz praktisch, wie man töpfert, webt oder Metall verarbeitet. Ein großer Fokus von Gropius und seinen Kollegen lag zudem auf Architekturarbeiten, die ebenfalls schlicht, geradlinig und funktional ausfallen sollten, vor allem weil in der Zeit nach dem 1. Weltkrieg günstig und schnell zu bauende Wohngebäude dringend benötigt wurden.Was genau den avantgardistischen Künstlern vorschwebte, können Teilnehmer von Gruppenreisen zum UNESCO-Welterbe Bauhaus während eines Besuchs des Musterhauses "Am Horn" begutachten. Das schlichte graue Gebäude, dessen modularer Grundriss sich an Wohnkomfort und optimaler Raumnutzung orientiert, stammt aus dem Jahre 1923 und ist das einzige Bauhaus-Werk in Weimar. Zum UNESCO-Welterbe der Stadt zählen aber auch noch die ehemalige Kunstakademie sowie die Kunstgewerbeschule. Die Gebäude der Schulen, die unter Gropius vereint wurden, stammen allerdings bereits aus der Zeit vor 1919 und sind heutzutage in die "Bauhaus-Universität Weimar" integriert.Gruppenreisen nach Dessau - Weitere Bauhaus-Werke entdecken1924 musste das Bauhaus umziehen, denn der neumodische Stil sowie das kommunistische Gedankengut der Künstler der Schule gefiel nicht jedem. Gruppenreisen zum UNESCO-Welterbe Bauhaus führen daher auch nach Dessau. In Dessau-Roßlau steht zunächst das "Bauhaus Dessau", welches von Maestro Gropius höchstpersönlich entworfen wurde. Der Gebäudekomplex, der 1925/1926 entstand, diente als neues Schulgebäude und fällt vor allem durch den verglasten Werkstattflügel mit Stahlskelett, das Flachdach sowie das fünfgeschossige Ateliergebäude "Prellerhaus", welches zum Arbeiten und Wohnen genutzt wurde und damit der Idee des Bauhauses vorzüglich entsprach, auf. Ganz in der Nähe stehen außerdem die sogenannten "Meisterhäuser", in welchen früher die Virtuosen der Schule, auch Gropius selbst, wohnten.In Dessau-Törten befinden sich zudem noch fünf weitere Welterbe-Bauwerke. Die "Laubenganghäuser" stammen von Hannes Meyer, der ab 1928 die Bauhausschule leitete. Die Gebäude umfassen insgesamt 90 Wohnungen mit jeweils 48 m², die für damalige Verhältnisse sehr modern ausgestattet und zu erschwinglichen Preisen vermietet wurden.Gruppenreisen nach Deutschland - Auf der Suche nach Bauhaus-ObjektenWer nicht genug von den eindrucksvollen Zeugnissen moderner Architektur bekommt, der sollte zudem Gruppenreisen zum UNESCO-Welterbe Bauhaus in Bernau unternehmen. Hier befindet sich die um 1930 erbaute "Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB)", die unter anderem ebenfalls von Gropius-Nachfolger Hannes Meyer entworfen wurde. Aufgrund des riesigen Erfolgs der Bauhaus-Bewegung sind verschiedenste Stilelemente der Schule heutzutage ferner an und in vielen Gebäuden auf der ganzen Welt zu finden, die meisten übrigens in Tel Aviv, da viele Bauhaus-Anhänger nach der Auflösung der Schule im Jahre 1933 dorthin vor den Nazis flohen. Fans der unverschnörkelten Architekturströmung sollten also überall die Augen offen halten.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - 4000 Denkmäler, 100 Filme, 1 Görlitz GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - GöRLITZ

Gruppenreisen nach Deutschland - 4000 Denkmäler, 100 Filme, 1 Görlitz

21.07.2021 Ausflug nach Görlitz - Welcome to Görliwood

Wo geht die Sonne in Deutschland wohl zuerst auf? Selbstverständlich in Görlitz! Dies liegt einerseits daran, dass es sich bei Görlitz um die östlichste Stadt Deutschlands handelt; wer über die Altstadtbrücke läuft, befindet sich bereits in Polen. Andererseits will die Sonne vielleicht auch, dass die zahlreichen Denkmäler und eindrucksvollen Gebäude der Stadt möglichst schnell in warmes Licht getaucht werden, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen nach Görlitz ideale Bedingungen für eine aufregende Sightseeingtour vorfinden. Gruppenreisen nach Görlitz - Auf Schatzsuche in der vielseitigen Altstadt Mit über 4000 Denkmälern aus rund 500 Jahren befinden sich in Görlitz so viele faszinierende Sehenswürdigkeiten, dass man guten Gewissens sagen kann, dass die Stadt in ihrer Gesamtheit selbst ein herausragendes Kunstwerk ist - zum Beweis hat man ihr sogar die "Landeskrone" aufgesetzt.Wer während Gruppenreisen nach Görlitz durch die bewundernswerte Altstadt spaziert, wird überall auf beachtliche Bauwerke stoßen, von der Spätgotik bis zum Jugendstil ist alles dabei. Besonders beschaulich sind die farbenfrohen Gründerzeithäuser, die zahlreiche Straßen säumen und ihnen so ein weltmännisches, elegantes Flair verleihen. Typisch für Görlitz sind auch die Hallenhäuser mit ihren hohen Kreuzgewölben, in welchen früher Stoffe gelagert wurden. 35 dieser Gebäude sind heute noch erhalten und begehbar. Auch das älteste bürgerliche Renaissancehaus Deutschlands, der Schönhof, steht im äußersten Osten der Republik. Vor rund 30 Jahren sah die Stadt an der Neiße übrigens noch nicht so schmuck aus. Nach der Wende standen vielmehr viele Gebäude leer, waren verfallen und sollten teilweise sogar abgerissen werden. Glücklicherweise entschied sich Görlitz jedoch, die Altstadt zu restaurieren und erhielt zu diesem Zweck unter anderem die sogenannte "Altstadt-Million", die 22 Jahre lang von einem anonymen Gönner gespendet wurde.In Ostdeutschland auf den Spuren HollywoodsHollywood mitten in Deutschland - wie geht das denn? Da Görlitz von den Zerstörungen des 2. Weltkriegs nahezu komplett verschont blieb, weist die ostdeutsche Stadt ein riesiges Repertoire an gut erhaltenen Bau- und Kunstwerken aus verschiedensten Stilepochen auf. Das eindrucksvolle, authentische Stadtbild bietet daher ideale Bedingungen für Filme und Serien aller Genres, vor allem aber für solche, die einen geschichtlichen Hintergrund aufweisen und in der Vergangenheit spielen. Zahlreiche Hollywoodgrößen wie Ralph Fiennes, Jude Law, Jeff Goldblum und Adrien Brody gaben sich in Görlitz beispielsweise für den Oscar-prämierten Film "The Grand Budapest Hotel" die Klinke in die Hand. Selbst Emma Thompson schwärmte von der friedlichen Stadt und den freundlichen Einwohnern, als sie hier für den Film "Jeder stirbt für sich allein" vor der Kamera stand. Görliwood steht aber natürlich nicht nur für gewichtige Hollywood Produktionen zur Verfügung, sondern stellt auch für heimische Filme und Serien eine ideale Kulisse dar. So wird hier etwa die TV-Krimiserie "Wolfsland" gedreht. Wer sich für Görlitz als Drehort und die Filmbranche im Allgemeinen interessiert, sollte die Stadt im Rahmen geführter Filmtouren erkunden und erfährt vielleicht währenddessen noch ein wenig mehr über die Geheimnisse der Stars und Sternchen.Gruppenreisen nach Deutschland - Die Schokoladenseiten von Görlitz entdeckenUff, in der Stadt gibt es wirklich eine Menge zu sehen, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen nach Görlitz sich am besten ein ganzes Wochenende Zeit nehmen, um nicht von Highlight zu Highlight hetzen zu müssen. So ist außerdem noch ein Abstecher an den schönen Berzdorfer See möglich, der direkt vor den Toren der Stadt liegt und eines der größten Gewässer Sachsens ist. In dem Naherholungsgebiet dürfen Urlauber segeln, surfen oder einfach die Seele baumeln lassen. Wer noch ein paar Tage mehr Zeit hat, kann Görlitz zudem mit dem Drahtesel auf dem 630 Kilometer langen "Oder-Neiße-Radweg" kennenlernen oder bei einer Bootstour auf der Neiße vom Wasser aus auf die beeindruckende Altstadt schauen. Gruppenreisen nach Görlitz - Eine Stadt, so viele Möglichkeiten!

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Deutschland - Spannende Flusskreuzfahrten entlang von Rhein und Mosel GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KöLN

Gruppenreisen nach Deutschland - Spannende Flusskreuzfahrten entlang von Rhein und Mosel

20.07.2021 Flusskreuzfahrten auf Rhein und Mosel - Deutschlands schönste Landschaften vom Wasser aus entdecken

Um zu den faszinierendsten Orten Deutschlands zu gelangen, möchte man sich manchmal einfach treiben lassen und keine langen Wanderungen oder anstrengenden Radtouren auf sich nehmen. Man möchte sich einfach entspannen, einen fruchtigen Cocktail genießen, die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren und warten, bis einzigartige Sehenswürdigkeiten wie von Zauberhand auftauchen. Diese traumhafte Vorstellung wird auf einer Flusskreuzfahrt entlang von Rhein und Mosel zur Realität.  Aufregende Zwischenstopps - In malerischen Städten von Bord gehenSchifffahrtsgesellschaften bieten üblicherweise vielfältige Routen für Gruppenreisen auf Rhein und Mosel an, lichten also an unterschiedlichen Startpunkten die Anker und werfen diese an verschiedenen Stationen wieder aus. So können sich Reisende bereits vorab entscheiden, welche spannenden Orte und Sehenswürdigkeiten sie ansteuern und genauer betrachten möchten. Auf dem Weg zwischen Quelle und Mündung von Rhein sowie Mosel liegen viele interessante Orte wie etwa die Metropole Köln, die mit ihrem riesigen Dom, frisch gezapftem Kölsch und herzlichen Frohnaturen lockt. Beschaulicher sind die verträumten Weinorte an der Mosel wie etwa Cochem, in denen eine Weinverkostung natürlich nicht fehlen darf. Ein Highlight jeder Rheinschifffahrt ist zudem die Loreley. Der sagenumwobene Schieferfelsen gehört zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal und sollte während eines Landgangs unbedingt bestiegen werden, da er einen fabelhaften Blick auf den Rhein und die grünen Hügel der Umgebung ermöglicht.Je nach gebuchter Tour können Schiffsreisen auf Rhein und Mosel auch an spannende Ziele im Ausland führen, vorausgesetzt natürlich, diese sind mit den vorgenannten Flüssen verbunden. Wie wäre es beispielsweise mit einem Abstecher in die Niederlande? Einige Kreuzfahrtgesellschaften bieten sogar Reisen bis nach Amsterdam an, sodass Urlauber ihre Schifffahrt perfekt mit einem Bummel durch die malerischen Straßen und Grachten der sympathischen holländischen Hauptstadt verbinden können. Weitere Anlegestellen außerhalb Deutschlands können etwa das entzückende Straßburg in Frankreich, die Hafenstadt Antwerpen in Belgien oder Basel, die einzigartige Kunsthauptstadt der Schweiz, sein.Flusskreuzfahrten auf Rhein und Mosel - Rundum gut versorgtWährend einer Flusskreuzfahrt auf Rhein und Mosel soll es Hobbymatrosen und -matrosinnen natürlich an nichts fehlen. Aus diesem Grund verfügen Flusskreuzfahrtschiffe selbstverständlich nicht über eine simple Kombüse und beengte Kojen. Gäste sollen vielmehr dieselben Annehmlichkeiten erhalten wie an Land.Damit dies gelingt, sind die Schiffe mit gemütlichen Kabinen mit eigenem Bad und Fenstern oder sogar mit einem Balkon ausgestattet, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen auf Rhein und Mosel die Schönheit der Flüsse und der Umgebung hautnah und zu jeder Zeit erleben können. Darüber hinaus ist die sonstige Bordausstattung ebenfalls exquisit und besteht je nach Schiff beispielsweise aus weitläufigen Sonnendecks, Whirlpools, Bars, Saunen, beheizbaren Außenpools, Lounges mit Tanzfläche etc.Daneben kommen auch die kulinarischen Wünsche der Passagiere nicht zu kurz. So beinhaltet eine Flusskreuzfahrt im Normalfall Vollpension, was bedeutet, dass sich alle Gäste des Schiffs morgens, mittags und abends an reichhaltigen Buffets bedienen dürfen. Auch Getränke wie Kaffee, Tee oder Softdrinks sind im All-inclusive-Paket enthalten. Hinzukommen viele weitere Schmankerl wie etwa Unterhaltungsshows, Live-Cooking oder Wellnessmassagen. Ein Rundum-Wohlfühlpaket für Reisende mit hohen Ansprüchen.Gruppenreisen nach Deutschland - Idyllische Flusslandschaften und beschauliche Orte erkundenAn Rhein und Mosel verstecken sich unglaublich viele schöne Orte, sodass ein wenig Unterstützung in Form eines Schiffs sehr gelegen kommt, um alle Schätze der Region zumindest vom Wasser aus bewundern zu können. Eine Kreuzfahrt ist aber nicht nur aufgrund der Möglichkeit, gemütlich an den herrlichsten Orten Deutschlands entlangzuschippern, eine tolle Idee für Gruppenreisen. An Bord können sich alle Teilnehmer auch bei einem Glas Wein aufs Sonnendeck setzen oder gemeinsam an der Reling lehnen und idyllische Flusslandschaften an sich vorbeiziehen lassen.

mehr lesen...

Gruppenreisen nach Portugal - Porto, bunte Kulturhauptstadt voller Magie GRUPPENREISEN PORTUGAL - PORTO

Gruppenreisen nach Portugal - Porto, bunte Kulturhauptstadt voller Magie

19.07.2021 Ferienziele in Porto - Die spannenden Facetten der portugiesischen Welterbe-Stadt entdecken

Portugal steht ja immer etwas im Schatten der großen Schwester Spanien und Porto muss sich zusätzlich noch gegen die Hauptstadt Lissabon behaupten. Dass die Stadt am Douro sich jedoch nicht zu verstecken braucht, zeigt einerseits die farbenprächtige Altstadt, die sogar den Titel "UNESCO-Welterbe" trägt. Andererseits sorgen die herzlichen Einwohner, die schönen Atlantikstrände, ein gutes Glas Portwein und eine gehörige Portion Lebensfreude dafür, dass die portugiesische Küstenstadt Teilnehmern von Gruppenreisen nach Porto sicherlich lange im Gedächtnis bleiben wird.Gruppenreisen nach Porto - Frische Atlantikluft einatmen, spritzige Drinks genießenWenn eine Stadt übersetzt schon "Hafen" heißt, dann muss sie wohl am Wasser liegen. Das ist bei Porto gleich doppelt der Fall. Die Hafenmetropole, die vor allem vom 15. bis zum 17. Jahrhundert als eines der wichtigsten Handelszentren Europas galt, lockt einerseits mit der Costa Verde, die neben felsigen Landzungen auch überraschend viele hübsche Sandstrände aufweist. Um diese zu entdecken sollten Reisende jedoch ein wenig außerhalb von Porto suchen und beispielsweise zum "Praia do Senhor da Pedra" im Süden oder "Póvoa de Varzim" im Norden fahren. Andererseits fließt der fast 900 Kilometer lange Douro südlich an Porto vorbei. Der Fluss ist auch deshalb so wichtig für die Region, weil an seinem Lauf die Anbaugebiete für den berühmten Portwein liegen. Das Weinbaugebiet "Alto Douro", welches sich im Osten von Porto befindet, ist eines der ältesten der Welt. Hier gedeihen die für den Portwein benötigten Trauben prächtig und werden nach der Ernte in die ufernahen Weinkeller von Vila Nova de Gaia, eine Stadt gegenüber von Porto, transportiert. Nur wenn Trauben aus Alto Douro, übrigens selbst UNESCO-Welterbe, stammen und in Vila Nova de Gaia lagern, dürfen sie später unter der Bezeichnung "Portwein" verkauft werden. Den vollmundigen, süßen Tropfen können Teilnehmer von Gruppenreisen nach Porto direkt in den Weinkellern am Fluss oder auf dem "Cais de Gaia", einer Uferpromenade mit zahlreichen Bars und Restaurants, probieren.Portos kunterbuntes Zentrum kennenlernenApropos Bars und Restaurants, diese hat natürlich auch die andere Flussseite zu bieten, und das nicht zu knapp. Wer Vila Nova de Gaia über die mehrstöckige schmiedeeiserne Bogenbrücke "Ponte Dom Luís I" verlässt, landet in Portos Altstadt, genauer gesagt in der ufernahen "Ribeira", die auf Hügeln erbaut wurde und sich daher treppenartig nach oben erstreckt. Hier spürt man das wahre Porto, kann auf der Uferpromenade flanieren, den Portweinbooten beim Ablegen zuschauen, durch die engen, gewundenen Gassen spazieren, die barocken Kirchen besichtigen und die mit bunten Fliesen verzierten, schmalen Häuser bewundern. Neben der Ribeira als Gesamtkomposition und zahlreichen Kathedralen hat Porto viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Eindrucksvoll ist beispielsweise die Buchhandlung "Livraria Lello & Irmão", die im Inneren mit Holz ausgekleidet ist und in der angeblich Joanne K. Rowling Inspirationen für ihren Roman "Harry Potter" fand. Eine nicht nur gerüchteweise Verbindung besteht zwischen der britischen Schriftstellerin und dem "Café Majestic", ein Kaffeehaus mit Jugendstil-Elementen und Originalmöbeln aus den 1920er Jahren. Hier schrieb Rowling, die in Porto Englisch unterrichtete, die ersten Seiten über das Leben des weltweit bekannten Zauberlehrlings.Gruppenreisen nach Portugal - Wundervolle Tage an der AtlantikküstePorto ist nicht nur aufgrund der Verbindung zu Harry Potter eine magische Stadt, die ohne viel Tamtam und ganz unverfälscht zu einem Urlaub voller außergewöhnlicher Momente einlädt. Gemeinsam malerische Sonnenuntergänge an der Atlantikküste erleben, anregende Gespräche bei einem Glas Wein führen, angenehm warme Sommernächte in netter Gesellschaft genießen - Allein der Gedanke daran macht Lust auf Gruppenreisen nach Porto.

mehr lesen...