JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Mexiko – die Hauptstadt besuchen

Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt – ein exotisches Fernziel

© WitR/stock.adobe.com

Fernweh? Wie wäre es mit Gruppenreisen nach Mexiko? Oder genauer gesagt – wie hören sich Busreisen nach Mexiko-Stadt an? Wer gerne ein fernes Ziel bereisen möchte, der ist sicherlich mit Mexiko gut bedient. Atemberaubende Sehenswürdigkeiten, paradiesische Strände, sommerliche Temperaturen und einfach nur viele Attraktionen – dafür steht das Traumziel Mexiko-Stadt. Betriebsausflüge nach Mexiko-Stadt oder aber Vereinsreisen nach Mexiko-Stadt werden zu einem Erlebnis, das garantiert so schnell nicht vergessen wird. Immerhin ist Mexiko ein atemberaubendes Land, das viele Höhepunkte zu bieten hat.

 

Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt – ein exotisches Fernziel

Für Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt entscheiden sich Urlauber, die viel erleben wollen. Mexiko befindet sich in Nordamerika und grenzt direkt an das Karibische Meer, die USA und den Pazifischen Ozean. Die Hauptstadt von Mexiko ist Mexiko-Stadt. In dieser Metropole leben aktuell um die neun Millionen Menschen. Damit gehört Mexiko-Stadt zu den größten Städten, die es weltweit gibt. Insbesondere Strandurlauber werden auf ihre Kosten kommen. Denn Mexiko liegt an unterschiedlichen Meeren und bietet damit die perfekten Bedingungen für einen Erholungsurlaub.

 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Mexiko-Stadt entdecken

Sofern man sich für Gruppenreisen nach Mexiko entschieden hat, der darf sich auf viele Erlebnisse freuen. Da Mexiko-Stadt so viele Gesichter hat, kann man auch viel unternehmen. Die Planung der Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt sollte man also keinesfalls vernachlässigen. Wer nach Mexiko kommt, der will definitiv auch die schönsten Strände des Landes sehen. Dazu gehört „Tulum“. Dieses Örtchen bietet die perfekten Bedingungen für einen Badeurlaub. Es gibt bedeutungsvolle Ruinenstätten und atemberaubend schöne Natur. Wer sich für die Ruinenstätten begeistern kann, der muss sich auf den Weg zu der Halbinsel „Yucatan“ machen. Denn dort befindet sich eine der wichtigsten Stätten, die noch aus der Zeit der Maya stammt. Sie gehört sogar zu den sieben Weltwundern und sollte auf der Liste der Orte, die man bei Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt gesehen haben muss auf keinen Fall fehlen.

Nicht nur Strandurlauber erleben in Mexiko-Stadt die besten Bedingungen. Es gibt auch die optimalen Voraussetzungen für Kulturfreunde und Abenteurer. Wer Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt unternimmt, der muss aber auch das historische Zentrum einmal besuchen. Denn hier finden sich so viele reizvolle Sehenswürdigkeiten. Da wäre beispielsweise der „Zocalo“ Platz. Er ist das Herz der Millionenmetropole. Eingerahmt wird er von einer mächtigen Kathedrale und dem Regierungspalast. Wer sich für Kultur begeistern kann, der muss sich unbedingt eine Aufführung im imposanten „Palacio de Bellas Artes“ anschauen. Tatsächlich gibt es in Mexiko-Stadt auch Natur. Mitten im Herzen der Stadt ist der „Bosque de Chapultepec“ gelegen. Dieser Park lädt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Immer wieder gibt es hier auch Veranstaltungen und man kann weitere Sehenswürdigkeiten bestaunen. Wie beispielsweise das „Nationalmuseum“ oder das „Chapultepec-Schloss“.

Busreisen nach Mexiko-Stadt – der „Basilika“ einen Besuch abstatten

Die Basilika „Unserer Lieben Frau von Guadalupe“ ist eine katholische Kirche, die direkt in Mexiko-Stadt steht. Es handelt sich nicht nur um das katholische Nationalheiligtum der Stadt. Die Kirche ist auch eine Wallfahrtskirche, die den Status „Basilica minor“ trägt. Sie ist auf einem Hügel gelegen und befindet sich direkt im Stadtteil „Guadalupe“. Baubeginn war damals im J16. Jahrhundert. Fertiggestellt wurde die Kirche dann schlussendlich im Jahr 1709. Allerdings drohte die Basilica im Jahr 1974 zu versinken. Daher wurde direkt daneben eine neue Kirche errichtet. In ihr befindet sich auch das berühmte Marienbild „Virgin Guadalupe“. Das neue Gotteshaus wurde rund errichtet, was dazu führt, dass von jeder Position aus das Marienbild erblickt werden kann.

Dazu begeistert die Kirche mit ihrem großen Fassungsvermögen. Es gibt insgesamt 10.000 Sitzplätze. Und bei Bedarf können 40.000 Menschen in dieser Kirche einen Platz finden. Die Kirche hat für die Mexikaner eine große Bedeutung. Denn bei der „Jungfrau von Guadalupe“ handelt es sich um das wichtigste Heiligtum der Mexikaner. Daher handelt es sich auch um eines der bedeutendsten Mariendenkmäler, das es auf der Welt gibt. Der Ursprung dieser Kirche geht übrigens in das 16. Jahrhundert zurück, als es eine Marienerscheinung gab.

Bei Gruppenreisen nach Mexiko-Stadt muss man dieses Bauwerk nicht nur von außen anschauen, sondern auch die Innenausstattung bewundern. Planung ist dabei jedoch nicht verkehrt. Denn nicht nur die Mexikaner verehren diese Kirche. Es gibt viele Touristen, die ihren Urlaub in Mexiko-Stadt verbringen, nur um dieses katholische Nationalheiligtum zu besuchen.

Gruppenreisen nach Mexiko – die mexikanische Hauptstadt erleben

Wer den Traum von einem Urlaub in Mexiko wahr werden lassen möchte, der muss glücklicherweise nicht zwingend tief in die Tasche greifen. Denn die Hotels in Mexiko-Stadt sind weitestgehend sehr günstig. Dazu gibt es aber auch Gruppenunterkünfte in Mexiko-Stadt die nicht direkt in der Stadt liegen und damit meistens noch einmal etwas preiswerter sind. Es gibt also für jeden Geschmack eine passende Unterkunft, sodass der Urlaub in Mexiko-Stadt garantiert ein echter Erfolg wird.