JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Norwegen - Lofoten, nichts für Hasenfüße

Ausflugsziele auf den Lofoten - Outdoor-Abenteuer, wie sie im Buche stehen

© Beboy - stock.adobe.com

Die Küsten Norwegens sind stark zerklüftet und daher mit zahlreichen Inseln, Schären und Felsen versehen. Eintauchen in diese verwunschene, aber raue Küstenwelt können Abenteurer auf Gruppenreisen zu den Lofoten. Die Inselgruppe im Nordwesten Norwegens zieht sich von der größten Insel Austvågøy im Osten bogenförmig Richtung Südwesten bis zum Eiland Røst.






Zu den Lofoten gehören etwa zehn größere Inseln sowie viele kleine, weitgehend unbewohnte Plateaus. Verbunden werden die Hauptinseln vornehmlich durch die gut ausgebaute Europastraße E10, die zwischen Å und Raftsundet verläuft. Die kleineren Eilande können nur mit dem Boot erreicht werden. Wer zu dieser Tour aufbricht, sollte die Natur lieben, jeglichem Luxus abschwören und sich auf wundervolle Landschaften gefasst machen.

Gruppenreisen zu den Lofoten - Nördlich, Nördlicher, Nordland

Die in der Provinz Nordland gelegene Inselgruppe befindet sich oberhalb des Polarkreises, sodass Teilnehmer von Gruppenreisen zu den Lofoten es hier sowohl mit der Polarnacht als auch mit der Mitternachtssonne zu tun haben werden. Dies bedeutet, dass es im Winter nur selten oder gar nicht hell wird. Im Sommer geht die Sonne dahingegen nur für kurze Zeit unter. Trotz der Lage am Polarkreis ist das Klima auf den Lofoten jedoch relativ mild. Im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei -1 Grad, gar nicht schlecht, oder? Andererseits kann es im Herbst und Winter zu heftigen Stürmen kommen. Im Sommer werden durchschnittlich Temperaturen um 13 Grad erreicht, allerdings sind warme Sommertage über 20 Grad auch keine Seltenheit. Sie bleiben also ein unbeständiges und unbändiges Mysterium, diese schönen Lofoten.

Einzigartige Naturspektakel einfangen

Wer gerne fotografiert und stets auf der Jagd nach einzigartigen Motiven ist, der sollte Gruppenreisen auf die Lofoten zwischen Mitte Januar und Ende März unternehmen. Dann taucht die kurz aufgehende Sonne die bergigen Schneelandschaften der unterschiedlichen Inseln in herrlich warme, zwischen pink und orange changierende Töne. Von Januar bis März tanzen zudem die Polarlichter häufig über den Nachthimmel und verwandeln diesen in ein bunt schimmerndes Gemälde.

Vornehmlich zieht es Reisende jedoch in den Sommermonaten auf die Lofoten, denn dann sind Wanderungen, Campingausflüge oder Radtouren natürlich ungleich schöner sowie angenehmer. Wer sich die gesamte Bandbreite der Lofoten anschauen möchte, folgt einfach der Europastraße E10, kann aber auch einige Abstecher an weiter entfernte Orte oder auf einsame Inseln unternehmen. Die E10 führt beispielsweise über den Grunnfjørfjorden, der bei Ebbe türkisgrün schillert, vorbei an der Halbinsel Sildpollneset, auf welcher eine beschauliche Kirche sich von den schneebedeckten Gipfeln, die sie umgeben, nicht beeindrucken lässt, sowie durch das hübsche Fischerdorf Nusfjord mit seinen rot-weißen Fischerhütten.

Auch abseits der E10-Route werden Reisende viele Postkartenmotive entdecken. Wie gemalt sehen beispielsweise die Buchten von Uttakleiv und Haukland aus, die mit weißen Stränden und grünen Hügeln aufwarten. Wer sich zudem in die Fluten des Atlantiks stürzen und surfen möchte, der sollte der Bucht vor Unstad, die ebenfalls etwas abgelegen auf der Insel Vestvågøy liegt, einen Besuch abstatten.

Gruppenreisen nach Norwegen - Sehnsuchtsort Lofoten

Wen nun die Sehnsucht nach einem Abenteuerurlaub gepackt hat, welcher mit malerischen Fischerdörfern, schroffen Felsenlandschaften, einer zuweilen stürmischen See sowie Naturschauspielen wie der Aurora Borealis gespickt ist, der kann diese Sehnsucht auf den Lofoten hervorragend stillen.




Barbarossahöhle im GeoPark Kyffhäuser GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KYFFHäUSERLAND

Barbarossahöhle im GeoPark Kyffhäuser

28.09.2023 Gruppenreisen in den Harz - Barbarossahöhle im Kyffhäuser Gebirge, ein sagenhaftes Naturwunder, entdecken

Gruppenreisen in den Harz ermöglichen unvergessliche Erlebnisse, wie Wanderungen durch den Brocken, der mit mehr als 1.140 Metern Höhe der höchste Berg Norddeutschland ist. Aktivurlauber dürfen sich auf ein rund 8.000 Kilometer langes Wegenetz freuen. Hier wartet ein weiteres besonderes Highlight: die Barbarossahöhle im 800 Quadratkilometer großen GeoPark Kyffhäuser, die eine von nur zwei auf der Welt existierenden Schauhöhlen im Anhydritgestein ist. Sightseeing im Harz - Barbarossahöhle im Kyffhäuser Gebirge Der landschaftlich vielfältige und wunderschöne Kyffhäuser Geopark, der sich über mehr als 830 Quadratkilometer Fläche erstreckt und dessen Großteil bewaldet ist, liegt südöstlich des Harzes und ist ein Besuchermagnet. Hier locken:- Kyffhäusergebirge- Kyffhäuser-Denkmal, 81 Meter hoch, mit Reiterstandbild Kaiser Wilhelm I. und Barbarossafigur- Altes Barbarossa Grabmal- GeoPfad führt zur Barbarossahöhle Der GeoPark Kyffhäuser hat 2009 den besonderen Titel "Deutschlands nationaler GeoPark" erhalten. Die Barbarossahöhle ist ein außergewöhnliches Wunder der Natur, das man mit Gruppenreisen in den Harz entdecken kann. Die Anhydrithöhle mit den riesigen, weitgespannten Hohlräumen befindet sich im Norden Thüringens rund sechs Kilometer vom berühmten Soleheilbad Bad Frankenhausen entfernt und zählt zu Deutschlands meistbesuchten Schauhöhlen. Das geheimnisvolle, ganzjährig geöffnete Höhlensystem, das Bergleute im Jahr 1865 zufällig entdeckten, ist 13.000 Quadratmeter groß. Es gibt einen 800 Meter langen Weg, auf dem Besucher im Rahmen einer Führung das Farb- und Formenspiel der Schauhöhle bewundern können. Von der Decke und den Wänden hängen riesige Gipslappen herab. Die bizarren Deckengebilde und klare, bis zu vier Meter Tiefe Höhlenseen prägen das Bild der Grotten. Auf der spannenden Erkundungstour tauchen Besucher in die Erdgeschichte ein und erfahren viel über den Kaiser Friedrich I. Barbarossa.Das Geoinformationszentrum an der Barbarossahöhle fungiert als zentrale Anlaufstelle. Es bietet Besuchern spannende Informationen. Der GeoPark begeistert mit weiteren touristischen Highlights, wie der im Jahr 2018 geschaffenen GeoErlebnislandschaft, einem Kinderspielplatz für die Kleinen. Hier gibt es verschiedene Stationen, die sich den Themen Geologie, Bergbau, Umwelt, Natur und Geschichte widmen. Highlights sind:- Bergwerksplatz mit Förderkletterturm- Gänge und TunnelröhrenWeitere Sehenswürdigkeiten sind die gewaltige Burg Kyffhausen, Steinrinne in Bilzingsleben sowie das Erlebnisbergwerk, der weltweit ältesten befahrbaren Kaligrube mit einem geheimnisvollen unterirdischen Labyrinth, und das prunkvolle Residenzschloss in Sondershausen. In Wiehe ist eine der weltweit größten Modellbahnanlagen zu bewundern und Entspannung in der Kyffhäuser Therme in Bad Frankenhausen zu finden. So locken Gruppenreisen in den Harz mit vielfältigen Highlights. FazitDer Harz ist mit seinen 8.000 Kilometer Wanderwegen im Herzen Deutschlands gelegen und begeistert sowohl mit einzigartiger Natur als auch interessanten Ortschaften und Sehenswürdigkeiten, wie dem Kyffhäuser Geopark mit seiner vielfältigen Landschaft. Die Barbarossahöhle im GeoPark imponiert mit riesigen Hohlräumen, außergewöhnlichen Gewölben, faszinierenden Gesteinsstrukturen und blaugrün schimmernden Seen. Die Kinder lieben die GeoErlebnislandschaft. Besonders beeindruckend ist im Kyffhäusergebirge zudem das Kyffhäuser-Denkmal. Der Harz und die Region sind traumhafte Ziele für Gruppenreisen in Deutschland.

mehr lesen...


Beeindruckendes Hans-Peter Porsche TRAUMWERK in Bayern GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - ANGER

Beeindruckendes Hans-Peter Porsche TRAUMWERK in Bayern

26.09.2023 Gruppenreisen in den Chiemgau - Hans-Peter Porsche TRAUMWERK mit Spielzeugen, Modellbahnen und Automobilen erkunden

Gruppenreisen in den Chiemgau laden dazu ein, im Südosten Oberbayerns eine einzigartige Kulturlandschaft kennenzulernen. Sie dehnt sich um den herrlichen Chiemsee aus und fasziniert mit traumhafter Natur, mit Bergen, Seen, Moorflächen und optimal ausgebauten Wandergebieten. Doch auch die Sehenswürdigkeiten, wie das 2015 eröffnete Hans-Peter Porsche TRAUMWERK mit den historischen Spielzeugen, der gigantischen Modelleisenbahnlandschaft und Oldtimern, locken Besucher an.Hans-Peter Porsche TRAUMWERK Das Porsche Traumwerk befindet sich in Bayern im Herzen des wunderschönen Berchtesgadener Landes in Anger-Aufham. Hier hat der Enkel von Ferdinand Porsche sein einmaliges Traumwerk errichtet. Groß und Klein können einen unvergesslichen Tag erleben. Auf einer Ausstellungsfläche von 3.500 Quadratmetern bringt Hans-Peter Porsche vor den Toren Salzburgs seine Leidenschaft für Blechspielzeuge, Modelleisenbahnen und Sportwagen den Besuchern auf besondere und authentische Weise näher. Im Traumwerk ist seine private Sammlung zu entdecken:- Weltweit größte und bedeutendste Sammlung an Blechspielzeugen von 1860 bis 1930- Alpine H0-Modellbahnwelt mit eindrucksvoller Licht-Performance- Außergewöhnlicher Klassiker an Automobilen aus dem Porsche-HausDie umfangreiche Spielzeugsammlung ist das perfekte Ziel für Familien. Die über 2.000 Exponate sind teilweise Raritäten, jedoch noch funktionstüchtig. Die Sammlung zeigt den Wandel der Spielzeuge im Laufe der Jahrzehnte. Auch wer Autos und Eisenbahnen liebt, wird begeistert sein. Die spektakuläre Landschaft imponiert mit 32 Bahnhöfen, vielen Zügen und digitaler Lichtshow, die in den abgedunkelten Räumen wunderbar zur Geltung kommt. Die Länge der Gleise beträgt 2,7 Kilometer. Auf der Modellbahnanlage wurden wunderschöne Alpenregionen verschiedener Länder nachgebaut. Bis zu 180 Züge sind gleichzeitig in Bewegung. Der Höhenunterschied beträgt bis zu vier Meter. Zudem sind Wetterphänomene realistisch dargestellt, beispielsweise Donner.Natürlich gibt es ebenso Porsche-Autos zu besichtigen und je eine große Wechselausstellung. Bei der Vielfalt an Attraktionen sollte man mindestens drei Stunden für den Aufenthalt einplanen. Zusammengetragen wurde die Sammlung über mehr als 40 Jahre. Auf Gäste des Museums warten zudem:- Restaurant mit Terrasse- Parkbahn- Shop- AbenteuerspielplatzBei schönem Wetter kann man auf der Panoramaterrasse des Restaurants speisen und trinken, sich kulinarisch verwöhnen lassen, während die Kinder ihre Freude haben. Sehr beliebt ist auch die Fahrt mit der Parkeisenbahn. Gruppenreisen in den Chiemgau haben mit dem Hans-Peter Porsche TRAUMWERK eine besondere Attraktion zu bieten. Weitere Highlights AngersDie Region Anger ermöglicht einen aktiven und entspannten Urlaub. Vom Haus Graznhof aus kann man zu gemütlichen Wanderungen oder anspruchsvollen Touren in den Bergen aufbrechen. Der mehr als 13 Hektar große Höglwörther See im Ortsteil Höglwörth Angers ist ein Kleinod mit malerischer Schlossinsel. Die Umgebung ist romantisch. Es lohnt sich, Anger im Rahmen der Gruppenreisen in den Chiemgau zu besuchen.FazitAnger im Berchtesgadener Land lockt zu zahlreichen Ausflügen. Eine großartige Empfehlung für Jung und Alt ist der Besuch des Hans-Peter Porsche Traumwerks. Gäste tauchen hier in die faszinierende Welt aus Spielzeugen, Modelleisenbahnen und Oldtimern ein. Das Traumwerk Restaurant verwöhnt Gäste im Innen- und Außenbereich kulinarisch. Eine weitere Attraktion ist die Bimmelbahn, die im Außengelände fährt. Auf Museumsbesucher wartet außerdem ein Shop und auf die jüngeren Gäste ein Abenteuerspielplatz. Anger beweist: Bei Gruppenreisen in Deutschland gibt es viel zu entdecken.

mehr lesen...


Tourismusverband MondSeeLand, Mondsee-Irrsee GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - MONDSEE

Tourismusverband MondSeeLand, Mondsee-Irrsee

22.09.2023 Gruppenreisen nach Oberösterreich - das bezaubernde MondSeeLand mit dem Mond- und Irrsee erkunden

Gruppenreisen nach Oberösterreich locken mit klaren Seen, sanften Hügeln, Bergen, Wäldern, grünen Wiesen und Auen sowie schönen Wanderwegen, die durch die verschiedenen Gebiete führen. Dabei kann man wunderbare Sehenswürdigkeiten, wie Schlösser, erkunden. Zu den beliebtesten Region des österreichisches Bundeslandes zählen das MondSeeLand und der Mondsee-Irrsee.Seenkette des Mondseelandes im Salzkammergut Die Seenkette des Mondseelandes, die Region um den Mond- und Irrsee, ist ein großartiges Ferien- und Erholungsgebiet. Der Tourismusverband MondSeeLand, Mondsee-Irrsee liegt ebenso zentral im Ort Mondsee, wenige Gehminuten vom wunderschönen Mondsee und von der Kirche entfernt. Die Landschaft ist malerisch. Beliebt ist das Alpenseebad Mondsee mit einer grünen Fläche von rund 13.000 Quadratmetern. Es ist das größte Freibad des Salzkammerguts mit vielen Freizeitmöglichkeiten, wie:- Wasserski- Beachvolleyball- Boccia- TischtennisDie schöne Seepromenade lädt zum Spazieren ein. Der fünf Kilometer lange Irrsee ist ebenso besonders. Die Ufer sind naturbelassen und unverbaut. Sie faszinieren mit der Moorlandschaft, den Feuchtwiesen und Schilfgürteln. Sie stehen unter Naturschutz. Naturliebhaber und Erholungssuchende werden den Irrsee lieben.Die markanten Berge der Region locken zu Wanderungen und zum Klettern an. Die drei höchsten Gipfel vor Ort sind der Schafberg, die Drachenwand und der Schober. Die Aussicht auf die Seen ist traumhaft. Inmitten einer beeindruckenden Bergkulisse befindet sich zudem der Golfplatz Drachenwand.Weitere schöne Urlaubsorte im Mondseeland sind:- Sankt Lorenz- Sankt Gilgen- Guggenberg- Unterach am benachbarten Attersee- Zell am Moos am benachbarten IrrseeIm Mondseeland finden insbesondere im Sommer fantastische Veranstaltungen statt, wie das große Seefest im August mit bekannten Musikstars. Für diese Zeit sollten die Gruppenreisen nach Oberösterreich frühzeitig gebucht werden, denn sonst könnte es an Unterkünften mangeln. Weitere Highlights sind die erstklassigen Sportwettbewerbe:- Radmarathon- Laufmarathon- TriathlonAm Ende des Jahres begeistert der Adventsmarkt Mondsee vor der Basilika, der mit der zauberhaften weihnachtlichen Atmosphäre Jung und Alt fasziniert.Weitere Sehenswürdigkeiten des Mondseelandes sind:- Salzburger Freilichtmuseum Großgmain- Freilichtmuseum Stehrerhof- Lokalbahnmuseum in Mondsee für Eisenbahnfreunde- Heimathaus in Irrsee mit Keramik-Ausstellung- Barockschloss Mondsee, stilvoller Prachtbau- Pfarrkirche zum Heiligen Michael mit prunkvoller barocker Innenausstattung in Mondsee- Museum Heimat- und Pfahlbaumuseum, Pfahlbaukulturen, Mondseer Kloster und Mondseer SchreibschuleIm Freilichtmuseum in Großgmain kann man auf einer Fläche von 50 Hektar hundert wieder errichtete originale Bauten, wie Bauern- oder Handwerkshäuser, aus dem Mondseeland bestaunen. Die spannende Zeitreise führt durch sechs Jahrhunderte. Im Neukirchener Freilichtmuseum Stehrerhof geht es ebenso um das Leben über die Jahrhunderte hinweg im Salzkammergut. So bieten Gruppenreisen nach Oberösterreich auch genügend Möglichkeiten für Sightseeing. FazitGruppenreisen nach Österreich haben eine besondere Region zu bieten: Das Mondseeland mit dem Mond- und Irrsee, die zu den schönsten Seen Österreichs zählen. Die malerische Landschaft befindet sich im Salzkammergut. Es gibt öffentliche Badeplätze und weitere Möglichkeiten für Aktivitäten, wie Wassersport, Wandern und Golfen, und auch an Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht. Besonders sind die Freilichtmuseen, die zur Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte einladen.

mehr lesen...


Domstadt Paderborn GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - PADERBORN

Domstadt Paderborn

20.09.2023 Gruppenreisen in den Teutoburger Wald - Domstadt Paderborn entdecken

Gruppenreisen in den Teutoburger Wald laden dazu ein, mitten in Deutschland wunderschöne Natur, malerische Landschaften, historische Kurbäder und ein gut ausgebautes Wandernetz mit dem 156 Kilometer langen Hermannsweg als Highlight, zu erkunden und dabei die westfälische Gastlichkeit zu genießen. Daneben locken spannende Orte. Wie wäre es mit einer Entdeckungsreise in Paderborn? Die Domstadt bietet sich gleichermaßen zum Erholen und mit den beeindruckenden Bauwerken, wie dem Dom, Renaissance-Rathaus und Schloss, auch zum Sightseeing an.Sightseeing in Paderborn Paderborn liegt in Nordrhein-Westfalen und wird von der Pader, die über 200 Quellen hat, durchflossen. Das Paderquellgebiet zählt zu den schönsten Orten Paderborns. Die grüne Oase befindet sich mit den vielen Bächen und Flüsschen in der Innenstadt. Die Domstadt liegt nahe des Eggegebirges, das zum Naturpark Teutoburger Wald gehört. Besucher können in Paderborn auch viele imposante Bauwerke besichtigen. Bekannt sind vor allem:- Dom- Weitere Kirchen- Rathaus- Schloss Neuhaus- Adam-und-Eva-Haus- MuseenSo locken Gruppenreisen in den Teutoburger Wald und der Besuch Paderborns zum vielfältigen Sightseeing. Der dreischiffige Dom im Zentrum der Stadt imponiert mit dem 93 Meter hohen Turm. Er ist das Wahrzeichen Paderborns und bewahrt die Gebeine des Heiligen Liborius, dem Bischof von Le Mans, auf. Die mit Mosaiken ausgekleidete Krypta ist rund 32 Meter lang. Weitere Besonderheiten sind:- Dreihasenfenster- Viele, sehr prunkvolle Kapellen, wie die Bartholomäuskapelle mit den hervorragend gearbeiteten Säulenkapitellen- Kaiserpfalz- KaiserpfalzmuseumWeitere bedeutende Kirchen sind die Busdorf-Kirche mit Kreuzgang und Marktkirche als Prachtstück der Barockarchitektur.Das historische Rathaus ist ein weiteres Wahrzeichen und ein Bau der Weserrenaissance mit prächtiger Hauptfassade und dem Ratssaal mit Cafeteria im Inneren. Davor steht der mit dem Wappen Paderborns geschmückte Brunnen.Das prächtige Schloss Neuhaus mit den runden Ecktürmen und dem wunderschönen Barockgarten ist, genau wie das Rathaus, ein beeindruckendes Bauwerk der Weserrenaissance, das bis 1802 die Residenz der Fürstbischöfe Paderborns war. Heute dienen die Räume der Vierflügelanlage als Residenzmuseum, das sich beispielsweise der Entstehungsgeschichte des Schlosses widmet.Das schönste Fachwerkhaus ist das reichlich verzierte Adam-und-Eva-Haus. Die Schnitzereien an der Fassade erzählen die Adam und Eva Geschichte.Beliebe Museen und Theater sind:- Heinz Nixdorf MuseumForum, weltweit größtes Computermuseum - Museen Diözesanmuseum, kirchliche Kunst der vergangenen elf Jahrhunderte mit hochrangiger mittelalterlicher Schatzkunst- Theater Paderborn, westfälische KammerspieleDaneben kommen auch Shoppingfreunde in Paderborn nicht zu kurz. In der Innenstadt gibt es viele Geschäfte, Cafés und Restaurants.Paderborn mit Kindern entdeckenGruppenreisen in den Teutoburger Wald und der Besuch der Domstadt lohnen sich auch für Familien. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind der Lippe-, Pader- und Altensenner See, die Freibäder, das Wald- und Rolandsbad, der "PaderKletterPark" und der rund 26 Kilometer entfernte Wildlife-Zoo Stukenbrock, der diverse Attraktionen birgt:- 600 Tiere- 30 Fahrspaß-Attraktionen im Vergnügungspark- Indoor-Spielpark "Kattas Welt"FazitIm Teutoburger Wald, der ein traumhaftes Ziel für Gruppenreisen in Deutschland ist, kann man neben den schönen Landschaften reichlich entdecken, wie das Hermannsdenkmal und die einzigartigen Externsteine. Ein wunderbares Urlaubsziel ist Paderborn mit bedeutenden Sehenswürdigkeiten, wie dem Dom als wahres Schmuckstück, dem Rathaus, Schloss Neuhaus, Adam-und-Eva-Haus, Heinz-Nixdorf-Museum, Paderkletterpark, den Seen und vielen weiteren.

mehr lesen...


Spannendes Technoseum in Mannheim GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - MANNHEIM

Spannendes Technoseum in Mannheim

18.09.2023 Gruppenreisen in den Odenwald - im Technoseum in die Industrialisierungsgeschichte eintauchen

Gruppenreisen in den Odenwald sind für alle ideal, die dem Alltagsstress entfliehen möchten. Inmitten der traumhaften Naturlandschaft mit den artenreichen Wäldern, zauberhaften Tälern und Streuobstwiesen fällt es nicht schwer, abzuschalten. Es locken viele Highlights, wie die Felsenlandschaft aus Quarzdiorit auf dem Felsberg, die Margarethenschlucht bei Neckargerach oder Wolfsschlucht bei Zwingenberg. Auch die Städte laden zur Erkundung ein. Eine Top-Empfehlung ist Mannheim mit dem Technoseum und die interaktive Ausstellung Elementa ein Erlebnis für jede Altersgruppe.Sightseeing in Mannheim - Technoseum mit der interaktiven Ausstellung ElementaMannheim liegt in Baden-Württemberg. Der Neckar und Rhein prägen das Stadtbild. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das 1990 eröffnete Technoseum, das zu den großen Technikmuseen Deutschlands zählt. Es ermöglicht eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der Industrialisierung, die ebenso in die Zukunft führt. Das Museum macht die technischen Entwicklungen verständlich. Es zeigt den Einfluss und die Auswirkungen der Technik auf die Gesellschaft und deren Lebens- und Arbeitsbedingungen. Das Technikmuseum übermittelt die Erfindungen und Errungenschaften der vergangenen drei Jahrhunderte, wie:- Dampfmaschinen- Humanoider Roboter Paul- Energieversorgung von ersten Luftheizungen bis hin zu den heutigen Stromzählern- Fotografie- Medien, Wandel von der Telegrafie bis hin zu Twitter - Computer- Smart HomeDie Entwicklungen der Industrialisierung sind die vielfältigen Themengebiete der Ausstellung. Besucher sehen inszenierte Maschinen, wie die Dampfmaschine, Papierbütte oder Tiegelpresse. Sie werden vorgeführt und Arbeitsabläufe erklärt. Viele Maschinen funktionieren noch. Der Roboter Paul zeigt Tänze und treibt Sport.ElementaWissen erlangen Gäste im Technoseum durch Mitmachen. Dies ermöglicht die interaktive Ausstellung Elementa, die Wissenschaften in den Fokus rückt, die heute angesagt sind und das 21. Jahrhundert prägen werden. Experimente rund um verschiedene Themen, wie Optik oder Mechanik, vermitteln naturwissenschaftliche Grundlagen. Besucher können beispielsweise Brücken konstruieren und mit oder gegen einen Roboter spielen. - Elementa: Erkenntnisse Technik und Naturwissenschaften um 1800- Elementa 2: Hochindustrialisierung um 1900 Während der faszinierenden Zeitreise durch die Technikgeschichte werden Besucher von Technoscouts begleitet, die Fragen beantworten und die Experimentierstationen erläutern. Ein Highlight im Innenhof ist der Maschinenmensch, bei dem aus dem Mund und den Ohren Dampf aufsteigt. Auf einem Gleis dreht die Museumslok, die ehemalige Torfbahn aus dem Jahr 1896, ihre Runden und lädt zum Mitfahren im Museumspark ein. Wer Gruppenreisen in den Odenwald unternimmt und Mannheim besucht, kann vieles entdecken:- Wasserturm, Wahrzeichen der Stadt- Luisenpark mit Wildtieren, Spielplätzen und Gondolettas- Barockschloss, dessen Palais Kurfürst Carl Philipp in Auftrag gab- Christuskirche mit imposantem Turm und riesiger Kuppel- Barocke Jesuitenkirche- Reiss-Engelhorn-Museen, Dauer- und Sonderausstellungen von der Steinzeit bis zur heutigen Zeit- 212 Meter hoher Fernmeldeturm mit Aussichtsplattform- BinnenhafenEs lohnt sich sehr, Mannheim im Rahmen der Gruppenreisen in den Odenwald zu erkunden.FazitDie Urlaubsregion Odenwald ist ein wunderschönes Erholungsgebiet, das gern mit Gruppenreisen in Deutschland besucht wird. Ein Abstecher nach Mannheim lohnt sich sehr, denn hier wartet mit dem Technoseum ein großartiges Technikmuseum. Auf rund 8.000 Quadratmetern Fläche erweckt es die Historie der Industrialisierung zum Leben. Aktiv werden können Besucher in den fantastischen Mitmach-Ausstellungen "Elementa". Sie sind Teil der Dauerausstellung. Ob die Mechanik, Elektrotechnik oder Robotik, im Technoseum kann aus den verschiedensten Bereichen ausprobiert werden. Wer sich für Dampfloks interessiert, kann damit im Museumspark fahren. Der Aufenthalt im Technoseum ist spannend und lehrreich zugleich.

mehr lesen...