JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Wien – die Hofburg besuchen

Busreisen nach Österreich – die österreichische Metropole Wien besuchen

© Frank Wagner - stock.adobe.com

Wer gerade Gruppenreisen nach Österreich plant, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass ein Abstecher nach Wien ein Muss ist. Natürlich kann man auch direkt Busreisen nach Wien unternehmen. Dann hat man ausreichend Zeit im Gepäck, um die Bundeshauptstadt von Österreich ausgiebig zu erkunden. Das lohnt sich durchaus. Die Stadt im Osten von Österreich bietet viele Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen. Wien ist weiterhin von künstlerischem und interkulturellem Erbe geprägt. Wer sich für einen Urlaub in Wien entscheidet, kann beispielsweise auf den Spuren von Beethoven, Mozart oder Freud wandeln und spannende Geheimnisse aufdecken.


Gruppenreisen nach Wien – zu Gast in der österreichischen Hauptstadt

Die schöne Stadt Wien lädt zu unvergesslichen und sicherlich auch individuellen Gruppenreisen nach Österreich ein. Wien ist direkt an der Donau gelegen, was sicher einen großen Teil des Charmes ausmacht, für den Wien bekannt ist. Die Stadt ist sehr groß und spannend aufgebaut. Es gibt insgesamt 23 verschiedene Gemeindebezirke, die alle mit Besonderheiten und Attraktionen begeistern. Es gibt bei Gruppenreisen nach Wien stets die Möglichkeit, die Stadt im Rahmen einer Führung zu entdecken. Das ist auch tatsächlich eine gute Idee. Wenn man sich nämlich für eine der Wiener Stadtführungen entscheidet, kann man sich sicher sein, dass man alle Attraktionen zu sehen bekommt. Es gibt aber nicht nur besondere Sehenswürdigkeiten in Wien. Die Stadt bietet auch eine Reihe von Museen und Kultureinrichtungen. Zahlreiche Ausstellungshäuser begeistern Kunst- und Kulturliebhaber auf der ganzen Welt. Insgesamt gibt es in Wien um die 300 Museen. Wer auf der Suche nach ein bisschen Natur ist, darf sich freuen. Es gibt mehrere innerstädtische Parks, die zu einem Spaziergang einladen. Besonders der „Stadtpark“ ist sehr beliebt.

Busreisen nach Wien – die Hofburg besuchen

Wien ist eine einstige Kaiserstadt. Es gibt also viele prunkvolle Gebäude, die aus dieser Zeit erzählen. Wer auf Spurensuche gehen möchte, bekommt bei Gruppenreisen nach Wien definitiv die Gelegenheit dafür geboten. Ein echtes Highlight stellt der Besuch der „Hofburg“ dar. Mehr als 600 Jahre fungierte die Hofburg als Residenz der Habsburger. Darüber hinaus erfüllte die Hofburg aber auch den Zweck, der kaiserlichen Familie als Winterresidenz zu dienen. Jedes Mitglied der Familie verfügte natürlich über ein ganz eigenes Apartment. Die meisten der Räumlichkeiten wurden im Laufe der Jahre in Museen und Ämter umgebaut. Doch man hat heute noch immer die Möglichkeit, die ehemaligen Appartements von Franz Joseph und Elisabeth zu besichtigen. Die Kaiserappartements sind die wichtigste Sehenswürdigkeit in Wien. Hier werden Einblicke in das Privatleben des kaiserlichen Paares gegeben. Unter anderem kann man bei einem Rundgang das Schlafzimmer anschauen und darüber hinaus einen Blick in Turn- und Toilettenzimmer werfen.

Sicherlich sind die Gruppenreisen nach Wien immer bestens geeignet, die Hofburg ausgiebig zu besichtigen. Und da ist natürlich auch das „Sisi Museum“ ein Muss. Elisabeth war eine schöne und umjubelte Kaiserin, die längst eine echte Kultfigur ist. Das Sisi Museum ist in den Kaiserappartements untergebracht. Hier darf man sich auf einige Highlights gefasst machen. Unter anderem sind die berühmtesten Porträts der Kaiserin im Museum ausgestellt. Die Ausstellung widmet sich vor allen Dingen einer authentischen Darstellung der Kaiserin und schafft Klarheit. Gängige Klischees werden beleuchtet und auch entkräftet. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Ausstellungsobjekte. Neben den Bildern kann man bei Gruppenreisen nach Wien auch originale Kleidungsstücke bewundern und einen Blick auf das ungarische Krönungskleid werfen.

Neben den Kaiserappartements und dem Sisi Museum gibt es noch eine weitere Besonderheit in der Hofburg. Denn auch die „Silberkammer“ gehört zu den Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen darf. In der Silberkammer werden die Bestände der Hofsilber- und Tafelkammer gezeigt. Nach dem Ende der Monarchie der Habsburger ging das Silber an die Republik Österreich über. Die Ausstellung umfasst neben verschiedenen Gläsern auch Silberstücke, Porzellan und Koch- sowie Backutensilien. Die Sammlung ist sehr spannend und bietet Besuchern die Möglichkeit, einen Einblick in die Tischkultur zu erlangen. Der Rundgang durch diese Ausstellung stellt dann einen perfekten Abschluss für die Gruppenreisen nach Wien dar. Die Hofburg sollte man keineswegs auslassen. Sinnvoll ist es, wenn man für den Besuch auch ausreichend Zeit einplant. Es gibt nämlich viel zu sehen.

Busreisen nach Österreich – eine Auszeit in Wien genießen

Warum man sich auch für Gruppenreisen nach Österreich entscheidet. Wenn der Urlaub in Wien verbracht wird, kann man sich sicher sein, einen tollen Aufenthalt zu erleben. Ob man nun Vereinsreisen nach Wien plant oder vielleicht auch nur einen Kurzurlaub nach Wien unternimmt. Planung ist durchaus sinnvoll. Man kann verschiedene Gruppenunterkünfte in Wien vorfinden, die mit Sicherheit jeden Urlaubswunsch erfüllen. Beliebt sind vor allen Dingen die komfortablen Hotels in Wien. Diese zeichnen sich nämlich durch eine zentrale Lage aus. Was bedeutet, man kann zu verschiedenen Ausflügen aufbrechen.