JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Deutschland – rund um die Region Sachsen-Anhalt

Busreisen nach Sachsen-Anhalt – die facettenreiche Ferienregion

© Frank Krautschick - stock.adobe.com

Wie wäre es mit Gruppenreisen nach Deutschland, statt das Ausland zu besuchen? Hierzulande gibt es so viele schöne Regionen, die sich wirklich wunderbar für einen Urlaub anbieten. Da wäre beispielsweise Sachsen-Anhalt. Eine vielseitige Ferienregion mit einem ganz eigenwilligen Charme. Vereinsreisen nach Sachsen-Anhalt sind ebenso eine gute Idee wie vielleicht ein romantischer Kurzurlaub nach Sachsen-Anhalt. Letztlich zeichnet sich Sachsen-Anhalt durch Vielfalt und Abwechslung aus. Daher ist für jeden Urlaubswunsch die perfekte Gegebenheit zu finden.

 

Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt – die facettenreiche Ferienregion

Sachsen-Anhalt beweist sich als Urlaubsregion mit einem einmaligen Charme. Die Region ist geprägt von zahlreichen Epochen. Sowohl Ritter, Nonnen, Mönche als auch Herzöge haben hier deutliche Spuren hinterlassen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Sachsen-Anhalt sind steinerne Denkmäler mit einer besonderen Bedeutung. Doch nicht nur geschichtlich und kulturell begeistert Sachsen-Anhalt auf ganzer Linie. Wer diese Gegend besucht, wird überrascht sein, was es noch so zu erleben gibt. Bei Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt muss man selbstverständlich die schöne Natur erkunden. Romantische Täler sowie steile Felswände und romantische Dörfer sowie Städte prägen Sachsen-Anhalt. Sofern man aktive Reisen unternehmen möchte, wird man hier also ebenfalls die optimalen Bedingungen vorfinden.

Busreisen nach Sachsen-Anhalt – Schloss Wernigerode besuchen

Sofern Busreisen nach Sachsen-Anhalt stattfinden, gibt es viele verschiedene Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die man sich anschauen sollte. Ein gutes Beispiel ist mit Sicherheit Schloss Wernigerode. Das Schloss Wernigerode befindet sich in der gleichnamigen Gemeinde. Die heutige Gestalt des Schlosses geht zurück ins 19. Jahrhundert. Heute handelt es sich bei Schloss Wernigerode um ein Museum sowie eine Außenstelle der Kulturstiftung von Sachsen-Anhalt. Zeit sollte man bei einem Besuch durchaus einplanen, denn man kann hier viel sehen und entdecken.

Ursprünglich war Schloss Wernigerode eine mittelalterliche Burg. Sie sollte den Weg der deutschen Kaiser im Mittelalter auf dem Weg in den Harz sichern. Um das 16. Jahrhundert herum wurde die Burg dann zu einer Festung im Renaissancestil umgebaut. Dann folgte der Dreißigjährige Krieg, der die Burg stark schädigte. Erst im 17. Jahrhundert begann man wieder damit, die Burgreste umzubauen. Dieses Mal dann aber im barocken Stil. Und so wandelte sich die Burg zu einem romantischen Residenzschloss.

Doch die wohl bedeutendsten Veränderungen des Schlosses sind auf Graf Otto zu Stolberg-Wernigerode zurückzuführen. Denn er verwandelte das Schloss zu einem Leitbau des norddeutschen Historismus. Bereits seit 1930 kann das Schloss von der Öffentlichkeit besichtigt werden. Das sollte man sich bei den Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt unter keinen Umständen entgehen lassen. Wer sich für einen Besuch entscheidet, muss sich das Museum auch genau anschauen. Denn bei einem Rundgang beginnt man eine Rundreise, die es in sich hat. Man kann original eingerichtete Wohnräume bewundern. Genau genommen sind es zwei Museumsrundgänge, die auf Besucher warten. Abgesehen davon wird die Dauerausstellung immer mit einer Sonderausstellung ergänzt. Wer zum richtigen Zeitpunkt kommt, kann dann womöglich auch noch ein Konzert oder eine andere Veranstaltung besuchen und sich vollends faszinieren und begeistern lassen.

Ein Highlight stellt jedoch auch die wirklich beeindruckende Aussicht dar. Denn von hier oben kann man die Stadt aus einer vollkommen anderen Perspektive erleben. Wer dann eine Pause braucht, findet mehrere Möglichkeiten zur Einkehr. Übrigens ist auch schon der Weg zum Schloss ein Erlebnis. Hat man bei den Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt genügend Zeit, dann startet man den Ausflug direkt am Parkplatz „am Anger“. Von hier aus sind es dann rund 20 Minuten bis zur Burg. Der kürzeste Weg führt übrigens vom Zentrum der Stadt aus hinauf. Man geht eine breite Straße entlang und kann dabei auch die Aussicht genießen. Selbstverständlich geht es noch komfortabler.

Wer mag, der begibt sich bei den Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt zu den verschiedenen Sammelstellen. Richtig angenehm ist die Fahrt mit der Bimmelbahn. Das ist sicherlich ein tolles Erlebnis, das die Gruppenreisen nach Sachsen-Anhalt auch würdig abrundet. Wenn man sich das Schloss in Ruhe angeschaut hat, dann kann man sich natürlich auch noch die Stadt etwas genauer vornehmen.

Busreisen nach Deutschland – das schöne Sachsen-Anhalt kennenlernen

Betriebsausflüge nach Sachsen-Anhalt sind ebenso ein Erfolg wie alle anderen Reisen. Denn diese Region zeigt sich so facettenreich, dass man garantiert voll auf seine Kosten kommt. Wenn man also den Urlaub in Deutschland verbringt, kann man durchaus darüber nachdenken, den Urlaub nach Sachsen-Anhalt zu verlegen. Es lohnt sich. Wie das immer ist, gilt es natürlich die passende Unterkunft zu finden. Und da ist die Auswahl glücklicherweise ebenso umfangreich. Wenn man sich für Hotels in Sachsen-Anhalt entscheidet, wird man ebenso viele Möglichkeiten vorfinden, wie wenn es dann doch eher eine Ferienwohnung sein soll. Bei der Suche stehen also alle Türen für einen unvergesslichen Aufenthalt in einer schönen Region offen.