JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Graz

Gruppenreisen nach Österreich – auf nach Graz

© Wolfgang Cibura/stock.adobe.com

Wer hat nicht schon einmal über Gruppenreisen nach Österreich nachgedacht? Gerade Betriebsausflüge nach Graz und auch Vereinsreisen nach Graz sind schon lange echte Klassiker. Immerhin ist die zweitgrößte Stadt von Österreich durchaus faszinierend. Es handelt sich um eine junge, hippe Universitätsstadt, die aber auch viel Kultur und Kunst zu bieten hat. Wer also einen abwechslungsreichen Urlaub in Österreich verbringen möchte, der sollte sich nach Hotels in Graz umschauen und eine faszinierende Stadt erkunden.


Gruppenreisen nach Graz – zu Gast in der steierischen Landeshauptstadt


Es gibt viele Städte, die man bei einem Urlaub in Österreich besuchen kann. Richtig begehrt sind Gruppenreisen nach Graz. Denn die Landeshauptstadt der Steiermark zeigt sich sehr facettenreich und spannend. Die Universitätsstadt kann sich besonders im Hinblick auf das Angebot an Kunst und Kultur behaupten. Vor vielen Jahren galt Graz einmal als europäische Kulturhauptstadt. Und den Ruf, eine bedeutende Kulturstadt zu sein, hat Graz bis heute nicht abgelegt. Unternimmt man Gruppenreisen nach Graz, dann kann man sich von dieser Tatsache natürlich wunderbar überzeugen. Übrigens ist Graz vor allen Dingen im Sommer und im Frühling sehr reizvoll, denn dann versprüht die Stadt ein mediterranes Flair.


Busreisen nach Graz – das Schloss Eggenberg Museum besuchen


Sicherlich kann man bei Gruppenreisen nach Österreich viele verschiedene Museen besuchen. Empfehlenswert ist vor allen Dingen das „Archäologiemuseum“ in Schloss Eggenberg. Bei Schloss Eggenberg handelt es sich um eine bedeutende barocke Schlossanlage – streng betrachtet ist sie die größte in der Steiermark. Das wertvolle Kulturgut von Österreich beherbergt viele interessante Sammlungen und begeistert zudem mit einer originalen Ausstattung.


Genau genommen gibt es in Schloss Eggenberg drei verschiedene Museen, die man bei den Gruppenreisen nach Graz besuchen kann. Der Rundgang beginnt mit einem Abstecher in die „Alte Galerie“. Hier kann man die europäische Kunst aus einer interessanten Perspektive erleben. Die Ausstellung beschäftigt sich mit 500 Jahren europäischer Geschichte im Hinblick auf Kulturgeschichte und Kunst. Es gibt herausragende Beispiele der Gotik zu bestaunen. Dabei wird der Besucher in 15 Themenräumen in das Mittelalter und die Renaissance entführt. Glanz und Elend der früheren Neuzeit werden hier wunderbar dargestellt.


Das „Münzkabinett“ beschäftigt sich hingegen mit Münzgeschichten aus der Steiermark. In den beiden Räumen des Schlosses gibt es viele verschiedene Sammlungen zu bestaunen. Einen schönen Abschluss für die Gruppenreisen nach Graz stellt dann das „Archäologiemuseum“ dar. In diesem Museum sind mehr als 1.200 Objekte ausgestellt. Ein Highlight der Dauerausstellung ist sicherlich die „Maske von Kleinklein“. Aber auch der „Kultwagen von Strettweg“ ist ein Exponat, das bei Besuchern für Begeisterung sorgt. Das Museum vermittelt auf sehr interessante Weise viel Wissen. Es bleiben demnach keine Fragen mehr offen.


Busreisen nach Graz – die Stadt erkunden und entdecken


Ein echter Vorteil ist natürlich, dass man bei den Busreisen nach Graz nicht allzu viel planen muss. Alle relevanten Sehenswürdigkeiten sind zu Fuß erreichbar. Man kann also ganz entspannt zu einem Stadtspaziergang aufbrechen. Natürlich startet der Rundgang idealerweise auf dem Hauptplatz, der sich im Zentrum der Altstadt befindet. Von da aus kann man dann auch schon das schönste und auffälligste Gebäude erblicken. Das Rathaus ist wunderschön anzuschauen. Allerdings ist das gesamte Gebäudeensemble rund um den Hauptplatz sehr stimmig.


Von hier aus kann man dann aufbrechen und einen Spaziergang über die Herrengasse unternehmen. Das ist die wichtigste Einkaufsmeile, die es im Zentrum gibt. Die Flaniermeile wird von vielen schönen Gebäuden geziert. Es dauert nicht lange, dann ist man bei dem „Gemalten Haus“. Dieses Haus sticht sofort ins Auge, da die komplette Fassade bemalt ist. Ein weiteres Haus, das sehr sehenswert ist, ist das „Grazer Landhaus“, das in der Herrengasse steht. Das Renaissancebauwerk bietet unter anderem einen beeindruckenden Innenhof.


Fakt ist, man darf Graz nicht verlassen, wenn man nicht auch den Schlossberg gesehen hat. Dort befindet sich der Grazer Uhrenturm, der als wichtiges Wahrzeichen der Stadt gilt. Er thront direkt über der Stadt auf dem Schlossberg und ist von vielen Stellen aus sichtbar. Es dauert vom Zentrum aus rund 15 Minuten, bis man den Uhrturm erreicht. Der Fußweg lohnt sich durchaus, denn man wird mit einem wunderbaren Panoramablick über die Stadt für die Mühen belohnt.


Busreisen nach Österreich – die Region Graz erkunden


Sucht man Gruppenunterkünfte in Graz, wird man schnell merken, dass die Auswahl extrem umfangreich ist. Das zeigt auch, wie beliebt Gruppenreisen nach Graz zwischenzeitlich sind. Das mag vor allen Dingen daran liegen, dass es in Graz viel zu erleben gibt. Zahlreiche Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Graz sorgen dafür, dass der Kurzurlaub nach Graz immer ein echter Erfolg wird. Zeit sollte man auf jeden Fall mitbringen. Denn man kommt nicht umhin, sich auch die entlegensten Ecken der Stadt ein bisschen genauer anzuschauen.