JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Frankreich – den Urlaub in der Normandie verbringen

Urlaub in die Normandie – die wunderschöne Ferienregion in Frankreich

© daboost - stock.adobe.com

Ein ganz anderes Lebensgefühl kann man in Frankreich genießen. Sicherlich erweist sich Frankreich immer als wunderschönes Reiseziel. Eine besondere Urlaubsregion offenbart sich allerdings im Norden von Frankreich. Denn dort befindet sich die Normandie. Sie zeichnet sich durch malerische Landschaften und wunderschöne Strände aus. Wer auf der Suche nach einem idyllischen Urlaubsziel ist, an dem Entspannung im Vordergrund steht, der ist mit der Normandie auf jeden Fall gut bedient.




Gruppenreisen in die Normandie – den Norden von Frankreich entdecken

Im Norden von Frankreich befindet sich die Normandie. Die Region zeichnet sich unter anderem durch schöne Strände, atemberaubende Landschaften und herrliche Wälder aus. Keine Frage: Wer sich als Naturliebhaber versteht, der wird die Gruppenreisen in die Normandie mit allen Sinnen genießen können. Denn hier offenbaren sich großartige Möglichkeiten, den Urlaub an der frischen Luft zu verbringen und immer eine Meeresbrise zu genießen. Dazu gibt es aber auch wunderbare Städte, die auf eine bewegte Vergangenheit blicken und dementsprechend eine Menge schöner Sehenswürdigkeiten offenbaren. Bestenfalls entscheidet man sich direkt für eine Rundreise, damit man die besten Attraktionen zu Gesicht bekommt.

Was kann man in der Normandie erleben und entdecken?

Die Normandie ist zum Träumen schön. Bei Reisen in die Normandie kommt die Entspannung keinesfalls zu kurz. Es gibt viele Möglichkeiten, wie man seine Zeit in Nordfrankreich gestalten kann. Ein paar Highlights sollte man sich aber schon anschauen, wenn man sich für die entzückende Urlaubsgegend entschieden hat.

Generell wird die Normandie in zwei verschiedene Gebiete unterteilt. Da wäre nördlich von Paris die „Haute-Normandie“. Im westlichen Bereich von Frankreich ist dann die „Basse-Normandie“ zu finden. Bei einer Rundreise durch die Normandie sollte man sich zuerst die Haute-Normandie anschauen. Da wäre vor allen Dingen die malerische Alabasterküste erwähnenswert. Sie ist eine steile Küste, die sich auf 120 Kilometer erstreckt. Durch die Wellen und den Wind sind hier im Laufe der Jahre spektakuläre Felsformationen entstanden. Ein gutes Beispiel dafür ist das Seebad „Étretat“. Insbesondere in den Sommermonaten lassen sich viele Urlauber von der einzigartigen Küste begeistern. Die etwa 70 Meter hohen Felsklippen prägen das Bild der Region maßgeblich. Das einstige Fischerdorf lädt heute zum Baden, Wandern und Erholen ein.

Naturfreunde dürfen sich bei den Gruppenreisen in die Normandie sowieso auf viele Attraktionen freuen. Dazu gehört auch der „Monet‘s Garden“ in Giverny. Genau genommen sind es viele kleine Gartenanlagen, die man hier besuchen kann. Wobei der bekannteste davon der „Monet‘s Garden“ ist. Er befindet sich in dem kleinen Dörfchen Giverny. Einst hat sich hier der Künstler „Claude Monet“ zurückgezogen, um sich Inspiration für seine Kunstwerke zu holen. Sowohl der Garten als auch das Haus ist heute öffentlich zugänglich. Dort kann man viele seiner Gemälde bewundern, die im Rahmen einer Ausstellung arrangiert sind.

Sicherlich warten viele entzückende Dörfchen bei Gruppenreisen in die Normandie darauf, dass man sie erkundet. Da wäre aber vor allen Dingen „Deauville“ erwähnenswert. Dieses Dorf befindet sich in der Basse-Normandie. Deauville gilt als das wohl berühmteste Seebad, das es in der Normandie gibt. Kein Wunder also, dass man hier unter Umständen auch auf prominente Urlauber trifft. Der Ort ist vor allen Dingen deswegen so besonders, weil sich hier eine wunderbare Strandpromenade zeigt. Beeindruckend ist aber auch die Fachwerkarchitektur, die dieses Dorf prägt.

Gruppenreisen nach Frankreich – die wunderschöne Normandie

Einfach ein bisschen am Strand liegen und die Zeit genießen – genau das kann man tun, wenn man Gruppenreisen in die Normandie unternimmt. Neben den atemberaubenden Stränden warten hier auch wunderschöne Strände und historische Städte darauf, ausgiebig erkundet zu werden. Die Gastfreundschaft in Frankreich ist ebenfalls erwähnenswert. Man kann in diesem Land wirklich einen einzigartigen und schönen Urlaub genießen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man sich eher für einen entspannten Strandurlaub entscheidet oder doch eher einen aktiven Wanderurlaub in der Normandie erleben will.





Gruppenreisen nach Italien - Dogenpalast in Venedig entdecken GRUPPENREISEN ITALIEN - VENEDIG

Gruppenreisen nach Italien - Dogenpalast in Venedig entdecken

15.08.2022 Ausflugsziele zum Dogenpalast in Venedig - phänomenale Baukunst in der Lagunenstadt erleben

Mit Gruppenreisen zum Dogenpalast in Venedig, der als Meisterwerk gotischer Baukunst alljährlich zahllose Besucher begeistert, kann man unvergessliche Eindrücke sammeln. Neben dem Markusdom ist er die bekannteste Sehenswürdigkeit Venedigs. 120 Dogen residierten zwischen 679 und 1797 im Gebäude. Die glanzvolle Ausstattung verdeutlichte bei Staatsbesuchen und Feierlichkeiten den Reichtum der Stadt.Gruppenreisen zum Dogenpalast in Venedig - einer der bedeutendsten gotischen ProfanbautenVenedig ist eines der bekanntesten und beliebtesten Reiseziele der Welt. Dies verwundert nicht, denn die Stadt bietet bedeutende Sehenswürdigkeiten, wie den Dogenpalast. Der Name resultiert daraus, dass der Palast früher der Sitz des Dogen war. Hierbei handelt es sich um das Staatsoberhaupt Venedigs. Auch der Große Rat hat in dem prachtvollen Bauwerk getagt. Der Dogenpalast befindet sich am zentralen Markusplatz und lädt zur Besichtigung ein. Die Architektur ist einzigartig. Highlights der Gruppenreisen zum Dogenpalast in VenedigDer Dogenpalast, den verschiedene Architekturstile prägen, ist seit 1923, nachdem er restauriert wurde, für Besucher als Museum mit den prunkvollen Innenräumen zugänglich. Die Mauern sind fast gänzlich mit Marmor verkleidet. Das spätgotische Tor zieren Spitzbögen, Reliefs und Skulpturen. Besonders eindrucksvoll ist der Durchgang zum Innenhof, die Porta della Carta. Sie schließt an den Markusdom an. Auf einem Sockel imponiert die Statue eines Dogen, die vor einem geflügelten Markuslöwen kniet. Dies symbolisiert, dass der Doge der Republik diente. Er war im östlichen Flügel untergebracht. Die äußerst prunkvoll ausgestatteten Räumlichkeiten beeindrucken mit Stuck und verzierten Decken. Ein Highlight ist der 54 Meter lange Ratssaal. Hier haben die Adligen den Dogen gewählt. Im Dogenpalast fanden einst die Gerichtsverhandlungen satt. Zum prachtvollen Bauwerk gehören zudem die Gefängniszellen, die man im Rahmen der Gruppenreisen zum Dogenpalast in Venedig ebenso erkunden kann:- Bleikammern- PozziSpäter kamen die Gefängniszellen der Prigioni Nuove dazu, die durch die Seufzerbrücke mit dem Palast verbunden sind. Die Marmorbrücke zieren Voluten und Steinköpfe und im oberen Bogen befindet sich ein Relief der Gerechtigkeit. Der Name der Brücke, die 1602 errichtet wurde und einen Kanal überspannt, resultiert daraus, dass das Bauwerk auf der anderen Seite das Gefängnis für Staatsfeinde ist. Mit den dicken Gittern und kleinen Räumen mit Eisentüren hinterlässt es schaurige Eindrücke. Hier wird schnell deutlich, wie es den Insassen ging. Bei einer langen Haftstrafe war sogar ein Todesurteil möglich. Der berühmteste Gefangene war Casanova. Es heißt, dass er der einzige Insasse war, dem die Flucht gelang.FazitZu den am meisten besuchten Städten, die Urlauber mit Gruppenreisen nach Italien besuchen, gehören Rom, Pisa, Florenz und Venedig. Letztere Stadt imponiert mit dem berühmten Dogenpalast, in dem über 900 Jahre lang die Dogen von Venedig residierten. Schon von außen beeindruckt das Bauwerk am Markusplatz im Bezirk San Marco, doch man sollte auch die prunkvollen Innenräume besichtigen. Der Rundgang führt zum Beispiel durch den Wohn- und Arbeitsbereich und die Versammlungsräume. Ein Highlight ist der Große Saal als Sitz des Großen Rates. Die spannendsten Räumlichkeiten sind die Gefängniszellen. Die Seufzerbrücke verbindet sie mit dem Palast, der neben dem berühmten riesigen Markusdom zu finden ist.

mehr lesen...


Gruppenreisen nach Rheinland-Pfalz - Großstadt Koblenz entdecken GRUPPENREISEN DEUTSCHLAND - KOBLENZ

Gruppenreisen nach Rheinland-Pfalz - Großstadt Koblenz entdecken

11.08.2022 Ferienziele nach Koblenz mit dem Deutschen Eck und der Festung Ehrenbreitstein

Gruppenreisen nach Koblenz führen nach Rheinland-Pfalz, in das südwestlich gelegene Bundesland. Zu den Top-Attraktionen der Stadt, die im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal liegt, gehört das Deutsche Eck, das Kap an der Mosel-Rhein-Mündung, das einen Blick auf die imposante Festung Ehrenbreitstein gewährt. 118 Meter erhebt sie sich über dem Rhein.  Gruppenreisen nach Koblenz - Reise an das Deutsche EckWer sich im Urlaub erholen und zugleich viele Sehenswürdigkeiten erkunden möchte, findet mit Koblenz die ideale Stadt. Hier kann man Bauwerke des UNESCO-Weltkulturerbes besichtigen und Wanderungen unternehmen, beispielsweise in der Eifel, die Koblenz begrenzt, oder eine Bootsfahrt auf dem Rhein unternehmen. Berühmt ist die Großstadt für das Deutsche Eck mit dem 1897 eingeweihten Kaiserdenkmal, das einen majestätischen Hintergrund bildet. Es ist 37 Meter hoch und dominiert den Platz. Kaiser Wilhelm I. sitzt auf einem Pferd in Generalsuniform. Ein weiblicher Genius mit Flügeln begleitet ihn und trägt die Kaiserkrone und einen Lorbeerkranz. Zum riesigen Reiterstandbild führen einige Treppen hinauf. Die Aussicht ist wunderschön. Mosel und Rhein, die beiden Flüsse, die die Stadt prägen, fließen am Deutschen Eck zusammen. Es gibt zwei Weitwanderwege:- Moselsteig- RheinsteigDas Deutsche Eck, der Platz, an dem die Geschichte lebendig wird, zieht jedes Jahr Millionen Menschen an. Die Altstadt und Promenade am Rhein liegen hier. Es werden auch verschiedene Veranstaltungen ausgetragen. Festung Ehrenbreitstein als weiteres HighlightDie mächtige Festung Ehrenbreitstein im gleichnamigen Stadtteil ist ebenso besonders sehenswert. Am Deutschen Eck liegt die Gondelbahn. Damit fahren Besucher über den Rhein zur Festung. Der Blick aus den Panoramakabinen auf die Altstadt und das Obere Mittelrheintal ist atemberaubend. Alternativ kann die Festung zu Fuß oder per Fährverbindung über den Rhein erreicht werden. Der Festungsbau ist fast vollständig erhalten und beherbergt: - Landesmuseum- JugendherbergeDas Museum beeindruckt mit verschiedenen interessanten Ausstellungen, zum Beispiel zu folgenden Themen:- Fotografie- Weinbau- Archäologie- Wirtschafts- und KulturgeschichteAuch für Familien sind Gruppenreisen nach Koblenz mit dem Deutschen Eck und der Festung Ehrenbreitstein dank der museumspädagogischen Aktionen und Erlebnisführungen lohnenswert. Es gibt zudem einen Erlebnisklettergarten für Kinder. Vom Aussichtsplateau wird ein traumhafter Blick auf Koblenz geboten. Die Festung ist seit 2002 ein UNESCO-Weltkulturerbe.Weitere Sehenswürdigkeiten in KoblenzWer Gruppenreisen nach Koblenz mit dem Deutschen Eck und der Festung Ehrenbreitstein unternimmt, kann wesentlich mehr besichtigen, beispielsweise:- Geburtshaus Mutter Ludwig van Beethovens - Kurfürstliches Schloss, der einstige Wohnsitz Kurfürst von Trier- Schloss Stolzenfels- Wunderschönes Rathaus mit dem Schängelbrunnen- Mittelrhein-Museum FazitKoblenz liegt in Rheinland-Pfalz und bietet bedeutende Sehenswürdigkeiten, wie das Deutsche Eck, an dessen Stelle die Mosel in den Rhein fließt, mit dem Kaiserdenkmal und die Festung Ehrenbreitstein. Den beeindruckenden Kopf des alten Kaiserdenkmals kann man im Mittelrhein-Museum besichtigen. Besonders eindrucksvoll ist der "Rhein in Flammen". Das Festival findet alljährlich statt und startet auf Ehrenbreitstein. Gruppenreisen in Deutschland, in die Stadt Koblenz, sind wegen vieler weiterer Sehenswürdigkeiten, wie dem Kurfürstlichen Schloss, und der wunderbaren Landschaften entlang der Mosel und des Rheins sehr beliebt.

mehr lesen...


Gruppenreisen zum Hintersteiner See - sauberster Gebirgssee Tirols GRUPPENREISEN ÖSTERREICH - HINTERSTEIN

Gruppenreisen zum Hintersteiner See - sauberster Gebirgssee Tirols

09.08.2022 Ferienziele nach Österreich - Hintersteiner See, zu Füßen des berühmten Wilden Kaisers

Gruppenreisen zum Hintersteiner See führen nach Tirol, der wunderschönen Region in den Ostalpen Österreichs. Hier können Jung und Alt eine schöne Zeit an einem herrlichen Bergsee in rund 880 Metern Höhe in Scheffau, der kleinsten Ortschaft der Urlaubsregion Wilder Kaiser mit dem Naturschutzgebiet Kaisergebirge, verbringen.Gruppenreisen zum Hintersteiner See - traumhaftes Naturjuwel am Wilden KaiserDer Hintersteiner See ist ein idyllischer See, der sich im großartigen Naturschutzgebiet Wilder Kaiser befindet. Er ist 56 Hektar groß, 1,4 Kilometer lang und hat Trinkwasserqualität. Das Wasser wird aus unterirdischen Quellen gespeist. Der See, der idyllisch zwischen den Wiesen und Berghängen liegt, wurde mehrfach als "sauberster und schönster Naturbadesee Tirols" ausgezeichnet. Es gibt ein öffentliches Strandbad mit einer großen Liegewiese und vielen Bäumen, die auch schattige Plätze bieten. Neben dem Seezugang finden Gäste zudem:- Kiosk- Sanitäre Anlagen- Umkleidemöglichkeiten- Sonnenliegen-, Sonnenschirm- und SUP-VerleihErreichbar ist das Strandbad mit dem Wanderbus, der regelmäßig zwischen dem See und der Gemeinde Scheffau, die unterhalb liegt, verkehrt. Zudem laden über das gesamte Ufer verteilt Restaurants ein.Spazieren und WandernDer See liegt inmitten wunderschöner Landschaft. Über eine Strecke von vier Kilometer kann man ihn umrunden. Stets im Blickfeld sind die berühmten Gipfel:- Scheffauer- TreffauerDirekt am Ufer kann man jederzeit eine Rast einlegen. Das kristallklare Juwel ist auch der perfekte Ausgangspunkt für Bergtouren. Die Gegend bietet ein ausgedehntes Wegenetz mit Wandertouren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. In Scheffau lädt die Kneipprunde dazu ein, unterschiedliche Stationen zu entdecken:- Barfußweg- Freiluft-Inhalatorium- MeditationsplatzIm Naturschutzgebiet Kaisergebirge kann man verschiedene Tierarten bestaunen, zum Beispiel:- Gämse- Siebenschläfer- FeuersalamanderDie KaiserWelt in Scheffau ist ein großer Spielebereich am Berg. Hier lassen viele Attraktionen die Augen der Kinder leuchten, beispielsweise:- Baumhütten- Kletter- oder Geschicklichkeitsspielzeuge- Fluggeräte- Schaukeln- Hängebrücken- TrampolineDie fantastische Erlebniswelt am Berg ist mit der Brandstadlbahn bequem erreichbar.Ein weiteres Highlight für Familien ist Ellmi's Zauberwelt, die mit der "Hartkaiserbahn" vom Ellmauer Tal aus zu erreichen ist. Im Zauberwald müssen auf den Erlebnispfaden Rätsel gelöst werden. Ellmi's Minikletterpark und die Kugelbahn bringen ebenso viel Spaß. Gruppenreisen zum Hintersteiner See bieten für Jung und Alt großartige Erlebnisse.Den Hintersteiner See im Winter besuchenIm Winter bringen die Bergbahnen Gäste in die grandiose Skiwelt Wilder Kaiser - Brixental, die zu den größten Skigebieten der Welt gehört. Im Winterurlaub erwartet Besucher auch eine beleuchtete Langlaufloipe, die bis abends unbegrenztes Skivergnügen bietet. Die Eisfläche des zugefrorenen Sees lädt zum Eislaufen ein. So sind Gruppenreisen zum Hintersteiner See ganzjährig lohnenswert.FazitOberhalb des Ortes Scheffau wartet mitten im wunderbaren Naturschutzgebiet Wilder Kaiser einer der saubersten und schönsten Gebirgsseen Tirols darauf, entdeckt zu werden. Gruppenreisen nach Österreich lohnen sich auch für Aktivurlauber, denn den 56 Hektar großen See umgibt ein abwechslungsreiches Wandergebiet. Die Landschaft ist mit dem Kaisergebirge traumhaft. Am Nordufer befindet sich ein Freibad. Eine Besonderheit ist auch die Berg-Erlebniswelt Kaiserwelt. Im Winter begeistert die erstklassige Skiwelt Wilder Kaiser.

mehr lesen...


Gruppenreisen nach Tschechien - Karlsbrücke in Prag entdecken GRUPPENREISEN TSCHECHIEN - PRAG

Gruppenreisen nach Tschechien - Karlsbrücke in Prag entdecken

08.08.2022 Ausflugsziele zur Karlsbrücke in Prag - Wunder des mittelalterlichen Brückenbaus

Gruppenreisen zur Karlsbrücke in Prag, der hunderttürmigen tschechischen Hauptstadt, sind ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Zusammen mit der Prager Burg und dem Altstädter Ring zählt sie zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die westlich der tschechischen Republik liegt. Sie ist eine der weltweit bekanntesten Brücken, die älteste Prags und zweitälteste Tschechiens. Das architektonische und statische Meisterwerk muss man gesehen haben, wenn man in Prag ist. Zahlreiche Madonnen, Heiligenstatuen und Kruzifixe schmücken die Karlsbrücke, die ab 1357 errichtet wurde.Gruppenreisen zur Karlsbrücke in Prag - heilige Brücke und Wahrzeichen Wer Prag, die tschechische Hauptstadt besucht, sollte einige Tage einplanen, denn es gibt reichlich zu sehen. Die Altstadt, die während des Zweiten Weltkrieges weitestgehend erhalten blieb, verfügt über eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Die Karlsbrücke in Prag, der "Goldenen Stadt", wie sie gern genannt wird, gilt als heilige Brücke. Sie bildet eine Verkehrsader im Herzen Prags und führt über die Moldau. Mehrere Jahrhunderte lang war sie die einzige Brücke, sodass die wirtschaftliche Bedeutung enorm war. Man kann sie jederzeit überqueren. Doch heutzutage dient die Brücke lediglich Fußgängern. Auch Fahrradfahren ist nicht erlaubt. Die historische, aufwendig restaurierte Steinbrücke gehört zu den nationalen Kulturdenkmälern. Sie ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und als Fußgängerbrücke ein Touristenmagnet. Es empfiehlt sich auch, das Burgareal zu besuchen.Karlsbrücke in Prag - Wissenswertes16 Steinbögen der schönen 515 Meter langen und rund zehn Meter breiten Brücke verbinden die Prager Altstadt mit der Kleinstadt. Die Spannweite der Bögen beträgt mehr als 20 Meter. Der Blick über die Moldau, dem längsten Fluss Tschechiens, zur weitbekannten Prager Burg und auf die angrenzenden Stadtteile ist einzigartig. Straßenkünstler, wie Musikanten oder Karikaturisten, präsentieren auf der Brücke ihre Darbietungen und Händler verkaufen ihre Produkte. Sie wird abends mit Laternen beleuchtet und ist für die Statuen berühmt. Die Originale sind im Museum ausgestellt. Mit den rund 30 barocken Figuren, erscheint das Bauwerk wie eine Art Freilichtmuseum. Sie sind wunderschöne Bildmotive als Erinnerung an die Gruppenreisen zur Karlsbrücke in Prag. Brückentürme als AussichtspunkteAm östlichen Ende der Brücke wird der Altstadtbrückenturm von den Figuren Karl IV. gesäumt. Durch den römisch-deutschen Kaiser erfolgte die Grundsteinlegung im Jahr 1357. Der Aufstieg lohnt sich, denn die Aussicht auf die Umgebung ist traumhaft. Gruppenreisen zur Karlsbrücke in Prag lohnen sich allein dafür. Wegen der reichen skulpturellen Verzierung gilt er als schönster Turm Europas. Auf der anderen Seite befindet sich der Kleinseitner Brückenturm. In der Gegend gibt es zudem viele Clubs, Bars und Diskotheken.Guter Tipp: WasserfestAlljährlich findet im Mai rund um die Karlsbrücke und auf dem Wasser das Wasserfest "Navalis" statt. Dann genießen Besucher Musik, Feuerwerk und Gondeln.Gruppenreisen nach Tschechien lohnen sich nicht nur wegen der Brücke. Prag bietet viele weitere touristische Anziehungspunkte, wie:- Prager Burg- Rathaus mit der astronomischen Uhr- Teyn Kirche mit den Türmen im gotischen Stil- Jüdisches Viertel mit eindrucksvollen SynagogenFazitDie Karlsbrücke ist eine besondere Attraktion in Prag. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und erstreckt sich, wie mittlerweile weitere Brücken, über dem Fluss Moldau. Das Bauwerk begeistert mit vielen Statuen und bietet einen fantastischen Ausblick auf die berühmte Burg und die Innenstadt. Die Brücke ist für den Verkehr gesperrt und nur für Fußgänger geeignet. An den Enden befinden sich Aussichtstürme, der Altstädter und Kleinseitner Brückenturm, die wunderschöne Blicke ermöglichen. Daneben lohnt es sich, das Karlsbrücke-Museum zu besuchen.

mehr lesen...


Gruppenreisen in die Schweiz - Eisgrotte im Rhonegletscher entdecken GRUPPENREISEN SCHWEIZ - OBERGOMS VS

Gruppenreisen in die Schweiz - Eisgrotte im Rhonegletscher entdecken

05.08.2022 Ausflugsziele zur Eisgrotte im Rhonegletscher - faszinierendes Erlebnis

Gruppenreisen zur Eisgrotte im Rhonegletscher im Kanton Wallis sind beeindruckend. Ob Jung oder Alt, der begehbare Eistunnel im Gletscher ist eine Sehenswürdigkeit der Superlative. Wer sich in die Eisgrotte begibt, geht quasi in den Gletscher hinein.Gruppenreisen zur Eisgrotte im Rhonegletscher - spannender Mix aus Wasser und EisWer in den Bergen der Schweiz Urlaub macht, findet viele Gletscher. Spektakulär ist neben dem Großen Aletschgletscher der Rhone-Gletscher beim Hotel Belvédère. Er ist in den imposanten Schweizer Alpen unterhalb der Furka-Passhöhe zu finden. Es ist möglich, durch die Eisgrotte inmitten des Gletschers zu gehen. Der Rhonegletscher ist acht Kilometer lang und zwei Kilometer breit. Die Höhe beläuft sich auf bis zu 3.600 Metern. Der niedrigste Bereich ist mit rund 2.200 Metern Höhe die Gletscherzunge. Davor befindet sich ein See, in dem die Rhone entspringt. Die rund 100 Meter lange Grotte bietet beeindruckende Entdeckungen. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Dies erfordert passende Kleidung. Der Gletscher wirkt im Inneren mit den Blautönen, in denen er schimmert, magisch. Man kann auch eine Führung buchen und dabei spannende Informationen und Geheimnisse erfahren.Naturlehrpfad GletschDer Naturlehrpfad Gletsch bezeugt, welch mächtige Präsenz der Gletscher mit dem blauschimmernden Eispanzer, der das Ende des Walliser Rhonetals bildet und vergleichsweise einfach zu erreichen ist, einst hatte. Der Ort Gletsch befindet sich in der Nachbarschaft zum Gletscher und der Naturlehrpfad führt durch das Vorfeld. Der Rundgang umfasst sechs Stationen, die interessante Informationen zu den Moränenwällen, Pflanzen, zum Gletscherfluss und den Tieren bieten. Neben dem Naturlehrpfad ist die Gletscherpanorama-Aussichtsplattform ein Highlight der Gruppenreisen zur Eisgrotte im Rhonegletscher.Wie lange wird es die Eisgrotte im Rhonegletscher noch geben?Wer dieses Wunder erleben möchte, sollte möglichst bald Gruppenreisen zur Eisgrotte im Rhonegletscher unternehmen, denn es wird Gletscher aufgrund des Klimawandels irgendwann nicht mehr geben. Der weltweite Schwund ist seit langem zu beobachten. Der Rhonegletscher reichte einst bis Gletsch, doch im Laufe der Zeit wurde er immer kleiner. Seit 2010 ist er um mehr als 160 Meter geschrumpft. Wo einst große Eismassen imponierten, gibt es inzwischen einen See. Der Gletscher wird weiter schmelzen und der Rhonesee immer größer. Die Fläche beträgt über zehn Hektar und die Wassertiefe mehr als 40 Meter.Rund um den Gletscher finden Urlauber eine traumhafte Natur. Idyllische Spaziergänge und Wanderungen sind ein schönes Erlebnis.FazitEs steht außer Frage, dass Gruppenreisen in die Schweiz Naturfreunden großartige Erlebnisse bieten. Der Rhonegletscher mit der Eisgrotte ist ein besonderes Highlight. Sie ist bequem begehbar. Im etwa 100 Meter langen Eistunnel leuchtet es magisch blau. Die Atmosphäre ist unbeschreiblich. Der Naturlehrpfad zeigt die Vielfalt des Gletschervorfeldes, bei dem es sich um eine alpine Auenlandschaft handelt. Der Rundgang dauert ungefähr eine halbe Stunde. Durch den Rückzug des Gletschers hat sich mittlerweile ein See gebildet. Da sich die Oberfläche der Gletscher bereits wesentlich verkleinert hat, empfiehlt es sich, mit dem Besuch nicht zu lange zu warten.

mehr lesen...