JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Europa – die Schönheit Italiens erleben

Urlaub in Italien – das Traumziel an der Mittelmeerküste auskosten

© monticellllo - stock.adobe.com

Auf der Suche nach einem schönen Urlaubsziel in Europa? Dann bietet sich Italien in jedem Fall an. Es hat durchaus einen Grund, dass viele Gruppenreisen nach Italien stattfinden. Sicherlich ist nicht von der Hand zu weisen, dass das größtenteils an den malerischen Landschaften sowie wunderschönen Stränden liegt. Doch abseits davon hat Italien in der Tat noch so viel mehr zu bieten. Kulturelle Höhepunkte und schöne Bauwerke sorgen dafür, dass man bei einem Aufenthalt viel zu sehen bekommt und ähnlich viel erlebt.




Gruppenreisen nach Italien – das europäische Land an der Mittelmeerküste

Sonne, Strand, Pizza und Wein – daran denken die meisten Menschen, wenn es um Italien geht. Jedoch ist es so, dass Italien noch so viel mehr zu bieten hat. Kein Wunder also, dass es sich bei den Deutschen um eines der beliebtesten Urlaubsziele handelt. Was unter anderem an den traumhaften Stränden und Landschaften liegt. Das milde Klima vermittelt ebenfalls perfekte Urlaubsgefühle. Weiterhin begeistert Italien mit faszinierenden Kulturdenkmälern und einem reichhaltigen kulturellen Angebot. Insofern kann man sich sicher sein, dass man für einen Aufenthalt immer den perfekten Mix vorfindet, um die Zeit voll und ganz zu genießen.

Was muss man in Italien alles gesehen haben?

Es ist immer eine gute Idee, wenn man die Gruppenreisen nach Italien so plant, dass man die schönsten Ecken besuchen kann. Rom ist sicherlich eine Stadt, die man einmal gesehen haben muss. Und dort gibt es auch ein bekanntes Bauwerk, das alle anderen in Italien übertrifft. Das Kolosseum zeichnet sich einerseits durch seine ungewöhnliche Größe und seine besondere Bauart aus. Vier Jahrhunderte lang wurden im Kolosseum Gladiatorenkämpfe und Wagenrennen ausgefochten. Die blutigen Schauspiele waren bei den Bewohnern beliebt – kein Wunder, dass es um die 50.000 Sitzplätze gab.

Wenn man in Rom ist, muss man sich auch die „Sixtinische Kapelle“ anschauen. Sie ist Teil des „Apostolischen Palastes“ im Vatikan. Und befindet sich damit im Herzen von Rom. Die Wände und auch Decken der Kapelle sind von Gemälden berühmter Künstler verziert. Unter anderem haben sich hier Cosimo Rosselli und Pietro Perugino verewigt.

Venedig ist in jeder Hinsicht einen Besuch wert. Denn die Lagunenstadt ist einfach nur traumhaft schön. Ein echter Höhepunkt ist jedoch der „Dogenpalast“. Der befindet sich auf dem bekannten Markusplatz. Einige Elemente des Dogenpalastes stammen noch aus dem 14. Jahrhundert. Lange war hier die Venezianische Regierung ansässig. Der prunkvolle Bau ist jedoch heute vor allen Dingen eine architektonische Besonderheit und eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt.

Das wunderschöne Florenz ist eine Stadt, die als Wiege der Renaissance gilt. Es gibt viele Gebäude, die diese Epoche auf wunderbare Weise versinnbildlichen. Unangefochten auf Platz eins der Liste steht aber die weltbekannte Kathedrale. Die Kathedrale zeichnet sich vor allen Dingen durch ihre große Kuppel aus. Der Bau dauert von 1418 bis 1434. Sie ist 107 Meter hoch und mit vielen schönen Fresken verziert.

Pisa ist sicherlich ebenfalls eine Stadt, die man bei Gruppenreisen nach Italien nicht außer Acht lassen sollte. Denn dort steht unter anderem der berühmteste Turm der Welt. Der „schiefe Turm von Pisa“ stammt aus dem 12. Jahrhundert. Früher war er auch gar nicht schief – erst mit den Jahren hat er sich zur Seite geneigt. Heute ist er eine wichtige Attraktion und wird von Touristen aus aller Welt besucht.

Gruppenreisen nach Europa – das Traumziel Italien erleben

Italien ist ein großes Land, das sich sehr facettenreich präsentiert. Gerade die Unterschiede zwischen Norden und Süden sind beachtlich. Es spielt also durchaus eine Rolle, wohin die Gruppenreisen nach Italien gehen. Wer das Land richtig kennenlernen will, der entscheidet sich für eine Rundreise. Dann hat man die Möglichkeit, Italien von seiner schönsten und reizvollsten Seite zu erleben. An Ausflugszielen und Attraktionen mangelt es in Italien ohnehin nicht.