JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Griechenland – den Urlaub in der Gemeinde Zagori verbringen

Urlaub in Zagori – aktive Erlebnisse genießen

© Tilo Grellmann - stock.adobe.com

Strandurlaub, Geschichte, Antike und spannende Unternehmungen – daran denken die meisten, wenn sie Griechenland hören. Sicherlich kann man in Griechenland ohne Schwierigkeiten einen schönen Urlaub genießen. Das trifft auch dann zu, wenn man sich zu Gruppenreisen nach Zagori entscheidet. Denn die griechische Gemeinde erweist sich als sehr sehenswert und gleichermaßen spannend. Zumal es in der Umgebung viele reizvolle Ausflugsziele gibt.




Gruppenreisen nach Zagori – den Nordwesten von Griechenland erleben

Zagori ist eine gebirgige Gemeinde, die sich im Nordwesten von Griechenland befindet. Insbesondere durch die vielen Museen, Kirchen und kleinen antiken Städte zeichnet sich diese Gegend aus. Das ist sicherlich auch ein Grund, warum viele Reisen nach Zagori unternommen werden. Hier kann man sich auf eine griechische Gemeinde mit einem ganz besonderen Charme gefasst machen. Gerade die Naturschönheiten sind ein echtes Argument für einen Urlaub. Man kann sich beispielsweise auf immergrüne Berge und uralte Steinbrücken freuen. Es gibt viele kristallklare Flüsse und die geheimnisvollen Bergdörfer verzaubern die Besucher. Wer jedoch die Gegend wirklich erkunden möchte, der muss sich definitiv das Pindos Gebirge anschauen.

Aktiv durch Griechenland – das Pindos Gebirge entdecken

Griechenland überzeugt mit landschaftlicher Schönheit. Und auch bei den Gruppenreisen nach Zagori kann man von Naturschönheit profitieren. Besonders bekannt ist der „Pindos“. Dabei handelt es sich um ein Hochgebirge, das sich über rund 150 Kilometer erstreckt. Dazu ist das Pidos Gebirge auch noch die tiefste Schlucht auf der ganzen Welt. Im Pidos Gebirge befindet sich dann auch noch die Vikos-Schlucht, die ebenfalls eine echte Attraktion der Region ist.

Es ist auf jeden Fall ein wirklich besonderes Erlebnis, wenn man sich dazu entschließt, durch das Pidos-Gebirge zu wandern. Die Herausforderungen sind zwar etwas höher, doch die Mühen lohnen sich auf jeden Fall. Start für die ereignisreiche Wanderung ist „Monodendri“. Das ist eines der charmanten Bergdörfer in der Region Zagori. Von dort aus geht es dann auch schon an einer echten Sehenswürdigkeit vorbei. Das Kloster „Agia Paraskevi“. Teilweise kann man auf der Strecke Felswände bestaunen, die bis zu 1.000 Meter in die Höhe ragen. Die Umgebung zeigt sich dabei jedoch sehr abwechslungsreich und vielfältig. Es sind nicht viele Menschen unterwegs. Dafür kann man sich aber an der schönen Landschaft und den vielen glitzernden Seen erfreuen. Die laden übrigens auch zu einer kleinen Abkühlung ein.

Die Route kann generell auch sehr flexibel gestaltet werden. Man kann sich aussuchen, durch welche Zagoria-Dörfer man wandert. Die Möglichkeiten sind vielseitig. Insofern kann man auch frei entscheiden, welche Ecken der Gegend man sich lieber anschauen mag. Glücklicherweise ist aber jede Strecke eine gute Wahl, denn die einzelnen Dörfer sind einfach nur wunderschön anzusehen.
Die Vikos-Schlucht ist das Ziel jeder Wanderung. Sie erstreckt sich im Westen des Landes und begeistert mit einer imposanten Optik. Der Fluss Vikos durchfließt die Schlucht. Angeblich ist die Schlucht knapp 1.000 Meter tief. Deswegen wurde sie im Guiness-Buch der Rekorde auch als die tiefste Schlicht betitelt.

Wenn man bei den Gruppenreisen nach Zagori die Schlucht erreicht hat, dann ist das auf jeden Fall ein großartiges Erlebnis. Von der Schlucht aus kann man dann auch noch die eine oder andere Wanderung zusätzlich unternehmen. Wer aktiv sein will, der findet hier auf jeden Fall eine ausreichende Auswahl, das steht fest.  

Gruppenreisen nach Griechenland – aktive Erlebnisse genießen

Griechenland kann man wunderbar auf aktive Weise entdecken und erleben. Die Möglichkeiten für Gruppenreisen nach Zagori sind ähnlich vielfältig. Sicherlich muss man sich das Pindos Gebirge anschauen. Rund um Zagori gibt es aber noch viele andere Naturschauspiele, die man einmal gesehen haben sollte. Mit Sicherheit kommen gerade Aktivurlauber hervorragend auf ihre Kosten. Dazu kann man aber auch Entspannung erfahren und die Zeit in Griechenland damit auch mit allen Sinnen rundherum genießen.