JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Island – den Süden von Island besuchen

Urlaub nach Island – das idyllische Ferienziel

© A. Karnholz - stock.adobe.com

Einzigartige Momente erlebt man, wenn man Gruppenreisen nach Island unternimmt. Warum sich ein Urlaub in Island immer lohnt? Weil diese wunderschöne Insel mit vielen Facetten begeistert. Insbesondere die atemberaubende Landschaft zeichnet Island aus. Sowohl Vereinsreisen nach Island als auch Betriebsausflüge nach Island sind daher immer eine gute Idee. Damit die Zeit in Island wirklich ein Erfolg wird, sollte man sich vorab über die vielen reizvollen Ausflugsziele in Island informieren. Davon gibt es nämlich mehr als genug.



Gruppenreisen nach Island – ein Land mit Charme

Island ist an Facettenreichtum nicht zu übertreffen. Es ist vor allen Dingen die landschaftliche Schönheit, die Island so beeindruckend macht. Es gibt atemberaubende Naturwunder, auf die man sich freuen darf. Die einzigartigen heißen Quellen sind dafür bereits ein gutes Beispiel. Dann wären da aber auch noch die rauschenden Wasserfälle und die sprudelnden Geysire. Und natürlich gibt es in Island viele bizarre Vulkane und schneeweiße Gletscher. Wer von dieser Naturschönheit nicht direkt auf Anhieb begeistert ist, der macht etwas falsch. Es ist natürlich überhaupt nicht verwunderlich, dass sich viele Aktivurlauber für einen Aufenthalt in Island entscheiden. Insbesondere Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt viele imposante Wanderrouten, die zahlreiche Überraschungen und großartige Eindrücke bereithalten.  Abgesehen davon ist Island reich an reizvollen Städten. Vor allen Dingen die Hauptstadt „Reykjavik“ sollte man definitiv nicht verpassen. Die nördlichste Hauptstadt der ganzen Welt ist eine Metropole, die wirklich rundherum begeistern kann. Hier gibt es auch unendlich viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Beispielsweise das Isländische Nationalmuseum oder aber auch das Museum für das kulturelle Erbe von Island. Aber schon allein die Innenstadt ist ein echtes Highlight.

Busreisen nach Island – die imposante Vulkanlandschaft „Laugavegur“

Gruppenreisen nach Island müssen unbedingt auch ein bisschen aktiv gestaltet werden. Nur wenn man sich bewegt und treiben lässt, kann man Islands Schönheit wirklich ausgiebig erkennen und entdecken. Schön ist, dass es so viele unterschiedliche Wander- und Trekkingtouren in Island gibt, dass sicherlich jeder auf seinen Geschmack kommt. Besonders bekannt ist der „Laugavegur“. Er ist einer der relevantesten Trekkingwege, den es in der Gegend gibt. Man kann bei dieser Route nicht nur heiße Quellen durchwandern, sondern sich gleichermaßen an abwechslungsreichen Landschaften vulkanischen Ursprungs erfreuen.

Möchte man sich bei Gruppenreisen nach Island einer Herausforderung stellen, bietet sich diese Trekkingtour an. Sie erstreckt sich insgesamt auf 52 Kilometern und startet in „Þórsmörk“. Endpunkt ist „Landmannalaugar“. Schon der Start hat es in sich. Denn direkt beim Losgehen kann man wunderschöne bunte Berge bestaunen und eine unfassbar reizvolle Landschaft entdecken. Es gibt natürlich durchaus viele Highlights, die am Wegesrand auf Urlauber warten. Da wäre zum Beispiel „Ljótpollur“. Übersetzt bedeutet das „hässliches Loch“. Der Name sollte aber nicht abschreckend wirken. Tatsächlich handelt es sich nämlich um einen der schönsten Kraterseen.

Auch die vielen Berge, die sich überall zeigen, sind natürlich wunderschön anzusehen. Wer sich traut, der kann so einen Berg auch einfach besteigen. Dafür muss man aber ein bisschen trainiert sein, denn die Herausforderungen haben es in sich. Schöne Aussichten gibt es ebenfalls viele. Jeder Berg zeigt die Region von einer einmaligen Seite. Dazu ist es auch sehr spannend, dass sich die Landschaften immer wieder sichtbar verändern und von vollkommen anderen Perspektiven präsentieren. Naturfreunde werden diese Wanderung definitiv genießen. Nicht umsonst heißt es, dass die schönste und unberührteste Natur sich in Island befindet. Davon kann man sich bei einem Aufenthalt bestens überzeugen.

Generell kann man den Weg in vier Tagen bewältigen. Aber man kann sich auch gerne etwas mehr Zeit nehmen. Dann kann man die Schönheit von Island auf besondere Weise erleben. Entlang der Strecke gibt es viele verschiedene Berghütten, in denen man einkehren kann. Auch für das leibliche Wohl ist jederzeit gesorgt. Darum muss man sich also keine Gedanken machen. Es lohnt sich durchaus, sich die Zeit zu nehmen und diese Wanderung in die Gruppenreisen einzubauen. Denn eine vergleichbare Wanderung wird man nie wieder erleben. Somit sollte man nicht darauf verzichten und bestenfalls direkt mehrere Wanderungen in die Planung mit einbeziehen.

Busreisen nach Island – das idyllische Ferienziel

Mit Gruppenreisen nach Island macht man niemals etwas falsch. Dieses Land kann mit einem besonderen Charme begeistern und lockt daher immer zu einem Urlaub. Dabei spielt es nicht wirklich eine Rolle, ob man direkt mehrere Wochen hier verbringt oder sich doch eher für einen Kurzurlaub in Island entscheidet. Die Möglichkeiten sind ohnehin facettenreich. Damit man eine schöne Zeit hat, muss man rechtzeitig Gruppenunterkünfte in Island buchen. Dabei stehen nicht nur Hotels in Island zur Auswahl. Auch andere Unterkünfte sind ausreichend vorzufinden, sodass letzten Endes wirklich jeder Reisende bestens auf seine Kosten kommt.