JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Deutschland – die Megametropole Berlin besuchen

Urlaub nach Berlin – die bunte und lebendige Hauptstadt

© Moti Meiri - stock.adobe.com

Sobald man über Gruppenreisen nach Deutschland nachdenkt, wird man unweigerlich auch auf die Idee kommen, den Urlaub in Deutschland in Berlin zu verbringen. Die Hauptstadt übt auf die meisten Menschen schließlich eine enorme Anziehungskraft aus. Wer also den Urlaub in Berlin verbringen will, kann sich sicher sein, dass das in allen Belangen eine gute Idee ist. Dabei ist es gar nicht wichtig, wie genau man sich seinen Urlaub vorstellt. Man kann in Berlin viel unternehmen und sehen.




Man kann aber genauso gut eine erholsame Auszeit genießen und neue Kraft für den Alltag tanken. Sicherlich ist ein Kurzurlaub in Berlin möglich. Wenn aber realisierbar, sollte man viel Zeit mitbringen. Sonst hat man beinahe keine Chance, die Megametropole wirklich zu entdecken und zu erleben.

Gruppenreisen nach Berlin – die bunte und lebendige Hauptstadt

Die Hauptstadt von Deutschland lädt zu ereignisreichen Erlebnissen ein. Busreisen nach Berlin sind schon lange ein Klassiker, den man sich einmal im Leben gönnen sollte. Immerhin ist diese Stadt unfassbar faszinierend. Kultur, Kunst, Geschichte, Natur – wer Berlin besucht, erlebt eine grenzenlose Auswahl an Möglichkeiten. Nicht nur die Stadt selbst ist faszinierend. Es gibt viele Ausflugsziele in Berlin und um Berlin herum, die sich durchaus lohnen. Nirgendwo anders kann man der deutschen Geschichte so hautnah und authentisch auf die Spuren gehen wie in Berlin. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Berlin erzählen von der bewegten Vergangenheit und liefern eindrucksvolle Einblicke. So muss man bei Gruppenreisen nach Berlin natürlich das Brandenburger Tor besuchen und auch die Gedenkstätte „Berliner Mauer“. Ein Highlight ist aber auch das „Reichstagsgebäude“. Die Auswahl ist definitiv groß. Daher ist es durchaus empfehlenswert, wenn man sich die Zeit nimmt und die wichtigsten Anlaufstellen besucht. Und dazu gehört definitiv auch der Checkpoint Charlie.

Busreisen nach Berlin – den Checkpoint Charlie besuchen

Der Checkpoint Charlie ist der bekannteste Grenzübergang zwischen West und Ost. Er symbolisiert die bedeutenden Ereignisse der Weltgeschichte. Und direkt am Checkpoint Charlie gibt es auch das Mauermuseum, das die ganze Geschichte noch einmal ausführlich erzählt. Bei Gruppenreisen nach Berlin muss man sich unbedingt die Zeit nehmen und sich dieses Museum anschauen. Denn es gehört berechtigterweise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin.

Eröffnet wurde das Mauermuseum 1963. Insgesamt erstreckt sich die Ausstellungsfläche auf 1.733 Quadratmeter und verteilt sich dabei auf drei unterschiedliche Häuser. Man sollte das bei den Gruppenreisen nach Berlin also berücksichtigen, denn es dauert durchaus ein bisschen, bis man sich die gesamte Ausstellung angeschaut hat. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Mauerbau. Aber auch die verschiedenen Fluchtversuche aus der DDR und das Unrecht des SED-Regimes werden thematisiert. Natürlich kann man sich sicher sein, dass man bei den Gruppenreisen nach Berlin in diesem Museum viele Highlights erlebt. Unter anderem kann man sich zahlreiche original Fotografien anschauen und auch historische Objekte bestaunen. So verdeutlicht das Museum, wie sich der Grenzschutz an diesem Grenzgang über die Jahre entwickelte und veränderte.

Sehr beliebt sind im Mauermuseum die Exponate, die von den vielen erfolgreichen Fluchten erzählen. Es werden aber auch die gescheiterten Fluchtversuche dargestellt. Gerade dieser Mix ist es, der die Ausstellung auch so spannend und facettenreich macht. Denn es gab positive wie auch negative Erfahrungen. Beispielsweise kann man sich einen selbstgebauten Heißluftballon anschauen. Aber auch ein gepanzertes Fluchtauto gehört zu den Ausstellungsstücken. Bei einem Rundgang durch das Museum kann man sich wunderbar ein Bild von der Vergangenheit verschaffen. Es gibt viele bedrückende Ausstellungsstücke. Aber auch solche Exponate, die positive Emotionen hervorrufen.

Es ist bei Gruppenreisen nach Berlin durchaus möglich, sich direkt eine Führung zu buchen. Die Angebote sind gerade für Gruppenreisende vielfältig. Abgesehen davon kann man aber auch im Alleingang durch das Museum streifen und sich einfach treiben lassen. Wer noch nicht genug hat, der kann in Berlin natürlich noch viele andere Museen besuchen. Die Dichte an Ausstellungen, Galerien und Kultureinrichtungen ist vielfältig. Und dabei geht es nicht immer nur um die deutsche Geschichte. Wenngleich diese Thematik in Berlin natürlich enorm präsent ist.

Busreisen nach Deutschland – eine Auszeit in Berlin genießen

Die Gestaltung der Gruppenreisen nach Deutschland kann individuell ausfallen, das ist sicherlich ein echter Pluspunkt. Denn es gibt kaum eine Stadt, die so facettenreich und vielfältig auftritt. Wie genau der Aufenthalt aussieht, hängt auch von dem Anlass ab. Immer mehr Vereinsreisen nach Berlin finden statt. Dann braucht es Gruppenunterkünfte in Berlin, die auf diese Gegebenheiten vorbereitet sind. Wer Betriebsausflüge nach Berlin unternimmt, der kann sich natürlich auch einfach Hotels in Berlin buchen. Die Stadt ist bestens auf Touristen eingestellt. Und es macht durchaus Sinn, wenn man sich für ein zentrales Hotel entscheidet. Dann kann man nämlich ganz flexibel zu Ausflügen aufbrechen.