JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Busreisen nach Rom

Gruppenreisen nach Italien – die Stadt Rom besuchen

© tutye/stock.adobe.com

Gruppenreisen nach Italien sind beliebter denn je. Wenn man sich für einen Urlaub in Italien entscheidet, sollte man darüber nachdenken, der ewigen Stadt einen Besuch abzustatten. Rom ist die italienische Hauptstadt, die sich vor allen Dingen durch Kunstgeschichte, Architektur und Kultur einen Namen gemacht hat. Der Charme der „ewigen Stadt“ ist nur schwer in Worte zu fassen. Bekanntlich führen viele Wege nach Rom – und es führen auch viele Wege durch Rom. Zeit sollte man bei Gruppenreisen nach Rom definitiv im Gepäck haben. Hier bekommt man tatsächlich sehr viel geboten. Überall in den antiken Straßen hat man die Möglichkeit, die Vergangenheit zu erkunden.


Gruppenreisen nach Rom – zu Besuch in der ewigen Stadt


Die wohl schönste und bedeutendste Stadt in Italien lädt zu unvergesslichen Aufenthalten ein. Entscheidet man sich für Gruppenreisen nach Rom, sollte man keine Zeit verstreichen lassen. Ein guter Ausgangspunkt für einen Rundgang ist das wohl bekannteste Wahrzeichen – das Kolosseum. Schon von außen ist das Kolosseum einfach nur gigantisch und beeindruckend. Das größte Amphitheater auf der Welt kann man bei den Gruppenreisen nach Rom aber auch von Innen besichtigen. Das sollte man auch tun, denn immerhin handelt es sich bei dem Kolosseum um eines der sieben Weltwunder.


Einer der berühmten sieben Hügel von Rom ist der „Palatin Hügel“. Und dabei handelt es sich auch direkt um den ältesten bewohnten Teil der Stadt. Deswegen wird diese Gegend auch gerne als Geburtsstätte von Rom bezeichnet. Und bei Gruppenreisen nach Rom muss man hier vorbeischauen. Unter anderem kann man einen Rundgang durch die Überreste der wohl ältesten Kultstätte des alten Roms erleben.


Wer in Rom ist, der muss auch die Vatikanstadt einmal gesehen haben. Immerhin handelt es sich aus guten Gründen um den Ort der Stadt, der am meisten besucht wird. Diesen Teil von Rom darf man keinesfalls auslassen. Die Vatikanstadt bildet eine eigene Enklave innerhalb der historischen Altstadt. Und es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel den weltberühmten Petersplatz und natürlich steht hier auch der Petersdom.


Busreisen nach Rom – den Petersdom besuchen


Es gibt einige Ausflugsziele in Rom, die man bei Gruppenreisen nach Italien auf jeden Fall gesehen haben muss. Und dazu gehört definitiv der „Petersdom“. Der italienische Kirchenbau ist die wohl wichtigste Attraktion, die man bei einem Urlaub in Italien zu Gesicht zu bekommt. Sowohl Betriebsausflüge nach Rom als auch Vereinsreisen nach Rom dürfen keinesfalls enden, ohne sich die Basilia „Sankt Peter“ im Vatikan genauer angeschaut zu haben.


Im deutschsprachigen Raum wird die Basilika gerne „Petersdom“ genannt. Sie ist die Memorialkirche von dem Apostel „Simon Petrus“. Und dazu ist sie auch noch eine der sieben Pilgerkirchen, die sich in Rom befinden. Baubeginn für diese Kirche war der 18.04.1506. Die Eröffnung fand dann am 18.11.1626 statt. Sehr beeindruckend zeigt sich die wohl wichtigste Kirche auf der Welt von innen. Hier befindet sich unter anderem das Grab von „Petrus“. Die Innenausstattung ist überdurchschnittlich prachtvoll. Vor allen Dingen der Taufbrunnen sticht dabei ins Auge. Aber auch die Statue des heiligen Petrus gehört zu den Dingen, die man sich genauer anschauen sollte.


Ein wahres Highlight ist aber definitiv die Kuppel. Die kann sogar bei Gruppenreisen nach Rom besichtigt werden. Bis zu der Aussichtsplattform, die sich ganz oben auf der Kuppel befindet, sind es genau 551 Stufen. Doch die Strapazen lohnen sich. Wenn man oben angekommen ist, wird man mit einem spektakulären Ausblick über die Stadt entschädigt. Aber sogar der Aufstieg an sich ist ein Abenteuer. Die Wände werden mit steigender Höhe immer schräger und es wird richtig eng. Gerade das letzte Stück der Wendeltreppe kann eine kleine Herausforderung sein.


Ein weiteres Spektakel, das bei Busreisen nach Rom ein Muss ist, ist die „Schatzkammer“. Eigentlich handelt es sich hierbei schon fast um ein Museum für Kirchenfans. Unter anderem kann man sich Statuen, sakrale Gegenstände und viele andere Stücke anschauen. Unter dem berühmten Petersdom sind dann die Grotten zu finden. Die Krypta besteht aus mehreren großen Räumen. In diesen sind auch verschiedene Gräber von Päpsten untergebracht. Aktuell sind hier 23 Päpste begraben. Darunter befinden sich aber nicht nur Kirchenmänner, sondern auch zwei Königinnen. Über eine schmale Treppe gelangt man in die Grotte hinunter und kann sich diesen ganz besonderen Ort in aller Ruhe anschauen.


Busreisen nach Italien – die italienische Stadt erkunden


Eine wahrlich faszinierende Stadt kann man erleben, wenn man sich für Rom entscheidet. Die Hauptstadt von Italien will erkundet und entdeckt werden. Wie gut, dass es keine Herausforderung darstellt, passende Gruppenunterkünfte in Rom zu finden. Will man einen romantischen Kurzurlaub in Rom verbringen, dann kann man aber auch komfortable Hotels in Rom finden. Am Ende ist die Stadt immer ein tolles Reiseziel, wenn man sich nach einer abwechslungsreichen und zugleich ereignisreichen Auszeit vom Alltag sehnt.