JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Vorarlberg – einen Urlaub in der Stadt am Bodensee verbringen

Busreisen nach Bregenz – die wichtigsten Viertel erleben

© Erich - stock.adobe.com

Idyllische Gruppenreisen nach Vorarlberg sind immer dann eine gute Idee, wenn man Sorgen und Nöte des Alltags hinter sich lassen möchte. Bei Vorarlberg handelt es sich um eines der neun Bundesländer von Österreich. Entscheidet man sich für das zweitkleinste österreichische Bundesland, kann man sich auf einen schönen Urlaub in Vorarlberg freuen. Insbesondere die landschaftliche Vielfalt ist sicherlich der Grund, warum es viele Reisende hierher zieht. Immerhin erstreckt sich Vorarlberg vom Ufer des Bodensees bis hin zum Hochgebirge. 



Gruppenreisen nach Bregenz – die Stadt zwischen Pfänder und Bodensee

Mit mehr als 2.000 Jahren Geschichte erweist sich die Stadt Bregenz durchaus prädestiniert für einen Aufenthalt. Entscheidet man sich für einen Urlaub in Bregenz, wird man automatisch die Geschichte der Stadt ergründen. Aber auch die reizvolle Lage am Bodensee zeichnet Bregenz aus. Und der Hausberg „Pfänder“ gehört ebenfalls zu den Highlights der Stadt. Die Landeshauptstadt am Bodensee erweist sich als charmantes Reiseziel für alle, die gewisse Ansprüche haben. Sehenswürdigkeiten in Bregenz gibt es viele. Da wären die zahlreichen historischen Bauten, traditionellen Wahrzeichen und modernen Bauwerke. Bregenz bietet definitiv viele Facetten. Die kann man in aller Ruhe erkunden, wenn man beispielsweise einen Kurzurlaub in Bregenz verbringt.

Busreisen nach Bregenz – die wichtigsten Viertel erleben

Es ist tatsächlich so, dass man bei seinen Gruppenreisen nach Bregenz die Gelegenheit hat, unterschiedlichste Stadtviertel zu erkunden. Davon hat Bregenz sehr viele zu bieten. Natürlich ist insbesondere die Altstadt erwähnenswert. Sie wird umgangssprachlich auch gerne „Oberstadt“ genannt. Dieser Teil der Stadt wird von der alten Stadtmauer eingeschlossen. Sie stammt noch aus dem 13. und 16. Jahrhundert. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die es in der Altstadt gibt, gehört das „Alte Rathaus“. Errichtet wurde das Rathaus damals im Jahr 1662. Aber auch der Martinsturm erweist sich als Highlight.

Wenn man Gruppenreisen nach Bregenz plant, muss man sich auch die Zeit nehmen, die schöne „Seepromenade“ anzuschauen. Die beliebte Bregenzer Seepromenade wird von den Einwohnern und Besuchern sehr gerne als Aussichtsplattform genutzt. Wenn man nämlich an der Seepromenade ist, kann man einen wirklich schönen Ausblick über den Bodensee genießen. Das ist ein Erlebnis, das zu den Gruppenreisen nach Bregenz gehört. Es ist selbstverständlich durchaus ein Muss, sich ein bisschen Zeit zu nehmen, um zu shoppen. Und dafür bietet sich die „Kaiserstraße“ an. Die Kaiserstraße ist sozusagen die Haupteinkaufsstraße der Landeshauptstadt. Erst 2006 wurde sie aufwendig saniert und zeichnet sich heute durch eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten sowie Cafés aus. Realistisch betrachtet muss man bei den Gruppenreisen nach Bregenz nicht unbedingt zur „Kirchstraße“. Aber es ist auch nicht verkehrt. Anschauen sollte man sich dann das Haus Nummer 29. Das ist nämlich das schmalste Haus, das es in Europa gibt. Es ist gerade einmal 57 Zentimeter breit.

Bedeutende Bauwerke und Sehenswürdigkeiten in Bregenz

Wenn man bei seinen Gruppenreisen durch Bregenz schlendert, wird man definitiv viele Bauwerke vorfinden, die sehr einzigartig sind. Klar ist, dass das „Alte Rathaus“ unbedingt angeschaut werden muss. Charakteristisch für das Bauwerk ist der hohe Spitzgiebel. Das Gebäude ist aber auch sonst sehr imposant. Das „Grüne Haus“ ist der Sitz der Landwirtschaftskammer. Entstanden ist das Bauwerk zwischen 1925 bis 1926. Es weist zwar eine einfache Form auf, begeistert aber mit klassizistischen Architekturdetails.

Das „Kunsthaus Bregenz“ gilt als echtes Highlight. Es ist das Zentrum für moderne Kunst. Neben der Ausstellung ist jedoch schon das Bauwerk eine Augenweide. Das Kunsthaus ist sehr markant und sehenswert. Auch das „Landhaus Bregenz“ ist eine Sehenswürdigkeit. Das Amtsgebäude wurde zwischen 1973 bis 1980 erbaut. Ein wichtiges Wahrzeichen von Bregenz ist übrigens der „Martinsturm“. Er ist 1601 erbaut worden und stellt den einstigen Getreidespeicher dar. Das Meisterwerk wird heute als Vorarlberger Militärmuseum genutzt.

Wer denkt, dass es das war, der irrt sich. Sofern die Gruppenreisen nach Bregenz es hergeben, kann man noch weitere Sehenswürdigkeiten bestaunen oder aber Unternehmungen tätigen. Es ist im Grunde vollkommen egal, was man sich wünscht. Begrenz ist so facettenreich, dass jeder auf seine Kosten kommt.

Busreisen nach Vorarlberg – die einzigartige Stadt Bregenz erleben

Es ist sicherlich nicht unüblich, Gruppenreisen nach Vorarlberg ins Auge zu fassen. Glücklicherweise ist das Vorarlberg ein Ferienziel, das mit einem besonderen Charme begeistert. Hier kann man stets einen tollen Aufenthalt genießen. Wer mag, der kann übrigens auch direkt Busreisen nach Bregenz unternehmen. Wie man sich denken kann, ist die Hauptstadt von Vorarlberg in vielen Belangen sehenswert. Sofern es sich nun um Vereinsreisen nach Bregenz handelt, spielt die Suche nach Gruppenunterkünften in Bregenz keine Rolle. Wie gut, dass es unterschiedliche Optionen gibt. Vielleicht entscheidet man sich für komfortable Hotels in Bregenz? Vielleicht aber doch eher für eine Ferienwohnung. Das ist eine individuelle Angelegenheit.