JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Frankreich – die schöne Hauptstadt genießen

Ausflugsziele nach Paris – eine romantische Stadt erleben

© cratervalley - stock.adobe.com

Paris ist eine Stadt, die viele Namen hat. Die Stadt der Liebe, die Stadt der Kultur. Am Ende ist Paris aber vor allen Dingen ein beliebtes Ziel, wenn es um einen Urlaub in Frankreich geht. Sofern man Gruppenreisen nach Frankreich unternimmt, muss man sich die Hauptstadt definitiv einmal anschauen. Anders geht es nicht. Dafür sollte man auch ausreichend Zeit einplanen, denn das Herz von Frankreich ist einfach nur atemberaubend schön. Bei Busreisen nach Paris wird wohl jeder Reisende sich verlieben, denn diese Stadt ist außergewöhnlich.



Gruppenreisen nach Paris – das Herz von Frankreich

Paris ist eine einzigartig schöne Stadt und bei Gruppenreisen nach Frankreich durchaus ein lohnenswertes Ziel. Denn diese unfassbar romantische Stadt muss man einfach einmal gesehen haben. In Paris gibt es viele Orte, die weltbekannt sind. Und auch schon in vielen Filmen zu sehen waren. Die schönste Stadt am Fluss der Seine begeistert mit einer außergewöhnlichen Architektur und auch einem besonderen Charme. Wer sich hier für einen Urlaub entscheidet, kann sich auf Abwechslung freuen. Beinahe an jeder Ecke kann man ein Highlight erleben. Ob man nun die Sehenswürdigkeiten besucht, einen Spaziergang am Fluss unternimmt oder sich einfach treiben lässt – man wird begeistert sein.

Busreisen nach Paris – das bekannteste Museum besuchen

Mitten im Zentrum von Paris befindet sich das „Musée de Louvre“. Das wohl am meisten besuchte Museum auf der ganzen Welt ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Paris. Und auch in ganz Frankreich gilt der Louvre als wichtiges Ausflugsziel. Daher kommt man bei den Gruppenreisen nach Paris unter keinen Umständen umhin, sich das Museum einmal anzuschauen.

Das französische Kunstmuseum befindet sich in der einstigen Residenz der Könige. Früher lebte hier ein König, doch dem war das Schloss irgendwann schlicht zu klein. Und so verwandelte sich der Palast in ein Museum. Der Palais du Louvre zeichnet sich durch seine atemberaubende Architektur aus. Die Glaspyramide ist wohl den meisten Menschen geläufig. Insgesamt erstreckt sich die Ausstellungsfläche auf 60.600 Quadratmetern. Momentan hängen um die 35.000 Kunstwerke im Museum. Da dürfte schnell klar sein, dass ein Tag bei den Gruppenreisen nach Paris kaum ausreichen kann, sich alle Kunstwerke anzuschauen. Umso mehr Zeit man mitbringt, umso besser ist das also.

Wobei natürlich klar ist, dass die meisten Besucher kommen, um sich eines der wohl bekanntesten Bilder aller Zeiten anzuschauen. Denn im Louvre ist das „La Gioconda“ von Leonardo da Vinci ausgestellt. Besser bekannt ist das Kunstwerk unter dem Namen „Mona Lisa“. Und genau dieses Bild muss jeder Besucher einfach gesehen haben. Anders geht es nicht. Und anders sollten Gruppenreisen nach Paris auch keinesfalls enden.

Klar ist auch, dass es noch viele andere Höhepunkte gibt. Genau genommen ist das Museum aufgeteilt. Es gibt acht verschiedene Bereiche, die sich mit unterschiedlichen Themenbereichen beschäftigen. Unter anderem gibt es einen ganzen Bereich, der Kunst aus der „Ägyptischen Antike“ zeigt. Oder aber einen Bereich, der sich mit der „Islamischen Kunst“ beschäftigt. Weiter geht es dann auch noch mit „Römischen Antiquitäten“ oder aber Griechischen Antiquitäten“. Und da sind noch viele andere Bereiche, die ähnlich spannend sind. Es ist also eine tolle Mischung vorhanden. Die „Mona Lisa“ ist zwar das Highlight, doch Kunstfreunde sollten sich auch die „Venus“ von Milo definitiv nicht entgehen lassen. Diese Statue, die die Göttin Aphrodite zeigt, ist schließlich nicht weniger bekannt und beliebt. Sie ist das bekannteste Kunstwerk aus der hellenistischen Kunst.

Wenn man die Gruppenreisen nach Paris würdig abrunden möchte, muss man sich auch den Innenhof genauer anschauen. Im Innenhof befindet sich eine große Pyramide aus Glas, die von Wasser umgeben ist. Errichtet wurde sie 1989. Sie dient heute als Haupteingang zum Museum. Das Gesamtbauwerk ist ohnehin sehr faszinierend. Und es lohnt sich durchaus, auf die vielen Details zu achten. Wie lange man seine Zeit im Museum verbringt, das kann man ganz individuell entscheiden. Es gibt für Gruppen spezielle Angebote. Wer mag, der kann außerdem auch spezielle Tickets kaufen und direkt mehrere Tage hintereinander die Ausstellung besuchen. Das macht mitunter Sinn, wenn man wirklich jeden Bereich ausgiebig bestaunen will.

Busreisen nach Frankreich – eine Auszeit in Paris erleben

Gruppenreisen nach Paris können nur unvergesslich werden. Sicherlich ist es sinnvoll, die Gruppenunterkünfte in Paris möglichst früh zu buchen. Und dabei ist es empfehlenswert, wenn die Unterkunft zentral gelegen ist. Je zentrumsnaher das Hotel in Paris liegt, umso mehr Möglichkeiten für Ausflüge ergeben sich. Natürlich ist nicht nur Paris sehenswert. Rund um die Stadt gibt es viele schöne Ausflugsziele und Attraktionen. Abhängig von der vorhandenen Zeit kann man also die unterschiedlichsten Ausflüge unternehmen und sich eine schöne Zeit in Frankreich machen.