JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Oberösterreich – eine idyllische Ferienregion

Gruppenreisen nach Österreich – die Region Oberösterreich besuchen

© Wolfgang Hackl - stock.adobe.com

Plant man, Gruppenreisen in Österreich zu buchen, sollte man sich Gedanken machen, ob der Urlaub in Österreich in der Region Oberösterreich stattfinden sollte. Denn so ein Urlaub in Oberösterreich kann durchaus facettenreich ausfallen. Oberösterreich ist ein Land, das mit seiner vielfältigen Landschaft auf ganzer Linie überzeugt. Bei Busreisen nach Oberösterreich kommen dementsprechend sportliche Urlauber und Naturliebhaber besonders auf ihre Kosten. Doch auch Kultur kann die Ferienregion bieten. Ob Vereinsreisen nach Oberösterreich oder Betriebsausflüge nach Oberösterreich – ein Aufenthalt in der Region lohnt sich immer.


Gruppenreisen nach Oberösterreich – eine idyllische Ferienregion

Gruppenreisen nach Österreich stehen immer unter einem guten Stern. Entscheidet man sich für Busreisen nach Oberösterreich, darf man sich auf reiche Natur gefasst machen. Berge, Seen und Gletscher dominieren Oberösterreich und verwandeln die Region in ein Eldorado für Naturfreunde. Darüber hinaus erlebt man bei Gruppenreisen nach Oberösterreich aber auch viel Abwechslung. Einzigartige Städte locken mit weltberühmten Sehenswürdigkeiten und begeistern mit beeindruckender Architektur. Ob Wien, Graz, Innsbruck oder aber Salzburg – jede Stadt lohnt einen Besuch, wenn man einen Kurzurlaub in Oberösterreich verbringt. Doch auch in der Natur kann Oberösterreich mit Sehenswürdigkeiten aufwarten. Da wären beispielsweise die „Krimmler Wasserfälle“ oder die „Tscheppaschlucht“.

Busreisen nach Oberösterreich – eine Fahrt mit der Pöstlingbergbahn unternehmen

Wenn man sich mit den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Oberösterreich beschäftigt, wird man schnell merken, dass es viele tolle Angebote gibt. Ein Muss bei den Busreisen nach Oberösterreich ist eine Fahrt mit der „Pöstlingbergbahn“. Diese 2.880 Meter lange Schmalspurbahnstrecke befindet sich in Linz. Sie verbindet den Stadtteil „Urfahr“ mit dem Pöstlingberg. Errichtet wurde diese Bergbahn im Jahr 1897. Zwischen 2008 und 2009 wurde sie auf 900 Millimeter umgespurt und auch direkt mit dem Straßenbahnnetz der Stadt Linz verknüpft.

Mittlerweile ist die Pöstlingbergbahn eine wichtige Touristenattraktion. Denn die idyllische Fahrt ist auf jeden Fall ein unverzichtbarer Bestandteil, wenn man Gruppenreisen nach Oberösterreich unternimmt. Mit ihrer wunderschönen Streckenführung begeistert diese Bahn bereits seit vielen Jahren Gäste aus der ganzen Welt. Die Fahrt ist besonders gemütlich und man genießt währenddessen einen tollen Ausblick auf die schöne Natur. Das ist ein wirklich tolles Erlebnis, denn die Bahn fährt eine besonders schöne Strecke.

Die Bergbahn bringt die Besucher innerhalb kürzester Zeit auf den Linzer Hausberg. Bereits auf halber Höhe des Pöstlingberges kann man einen tollen Ausflug unternehmen. Denn hier befindet sich der Zoo von Linz, in dem momentan rund 600 exotische und auch heimische Tiere leben, die aus 110 Arten stammen. Inmitten der wunderschönen Grünlandschaft kann man hier viele tolle Entdeckungen machen. Natürlich lädt die Umgebung auch zum aktiven Entdecken ein. Es gibt rund um den Hausberg verschiedene Wanderstrecken, die man wählen kann. Dafür muss man nicht unbedingt besonders sportlich sein. Einige Routen sind für Familien geeignet und bieten sich daher für einen ausgedehnten Spaziergang an. Wer die Natur liebt, der wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.

Danach geht es dann weiter nach oben. Bei der Endstation angekommen, kann man einen kleinen Spaziergang zur „Wallfahrtsbasilika Sieben Schmerzen Mariä“ unternehmen. Dieses Bauwerk wurde zwischen 1742 bis 1747 errichtet. Heute gilt die Pöstlingbergkiche als wichtiges Wahrzeichen der Stadt und sie ist zudem auch noch eine bedeutende Pilgerstätte. Ganz oben auf dem Berg befindet sich natürlich auch eine Aussichtsterrasse. Diese Terrasse muss man natürlich ansteuern. Denn von hier oben kann man einen einzigartigen Blick auf Linz ergattern. Wer sich übrigens für das Thema interessiert, der kann zudem noch das „Pöstlingbergbahn-Museum“ besuchen. Das Museum im Bezirk „Urfahr“ befasst sich auf interessante Weise mit der Geschichte und auch der Technik der Bahn. Das Museum ist direkt in der Talstation untergebracht.

Man kann also in aller Ruhe durch die Ausstellung schlendern und noch mehr Wissenswertes erfahren. Es wird nicht nur die Geschichte der Bahn sehr eindrucksvoll dargestellt. Bei mehr als 100 Jahren Geschichte haben sich auch viele Ausstellungsstücke angesammelt. Ein Highlight ist natürlich ein historischer Sommerwagen, der hier ausgestellt ist. Für Abwechslung sorgt dann noch ein Fahrsimulator. Hier bekommt man ein Gefühl dafür, wie es wohl ist, die Bahn zu lenken.

Busreisen nach Österreich – einen Urlaub in Oberösterreich erleben

Das Bundesland Oberösterreich befindet sich ganz im Norden von Österreich und lädt zu abwechslungsreichen Urlauben ein. Oberösterreich grenzt unter anderem an Tschechien sowie Deutschland und bietet daher auch die Möglichkeit, bei Gruppenreisen nach Oberösterreich tolle Tagesausflüge zu unternehmen. Abhängig von den eigenen Ansprüchen kann man verschiedene Gruppenunterkünfte in Oberösterreich buchen. Da wären beispielsweise die komfortablen Hotels in Oberösterreich, die dafür sorgen, dass man den Aufenthalt mit allen Sinnen genießen kann. Aber natürlich stehen auch gemütliche Ferienwohnungen oder Ferienhäuser zur Auswahl, die für Gruppenreisen nach Oberösterreich ebenfalls hervorragend geeignet sind.