JETZT
GRUPPENREISE
PLANEN!

Gruppenreisen nach Sankt Pölten – Highlights und Sehenswürdigkeiten

Ausflugsziele nach Niederösterreich – die Landeshauptstadt besuchen

© Gina Sanders - stock.adobe.com

Gruppenreisen nach Niederösterreich sind sowohl im Winter als auch im Sommer immer eine schöne Angelegenheit. Natürlich spielt das Ferienziel eine entscheidende Rolle. Für den Urlaub in Niederösterreich hat man schließlich verschiedene Regionen zur Auswahl. Wie wäre es mit einem Besuch der Hauptstadt des Bundeslandes? Seit 1986 ist Sankt Pölten nämlich offiziell die niederösterreichische Landeshauptstadt. Sankt Pölten ist einerseits die älteste Stadt von Österreich und andererseits die jüngste Landeshauptstadt. Man könnte also sagen, dass es sich hierbei durchweg um ein reizvolles Urlaubsziel handelt.


Gruppenreisen nach Sankt Pölten – die niederösterreichische Landeshauptstadt

Sankt Pölten blickt auf eine sehr lange Vergangenheit zurück und überzeugt mit einem ansprechenden Stadtbild. Das ist vorwiegend von den vielen Barock- und Jugendstilgebäuden geprägt, die in der Altstadt stehen. Sie zeugen von der besonderen Baukunst der vielen verschiedenen Jahrhunderte. In Sankt Pölten hatten darüber hinaus viele bedeutende Architekten die Hände im Spiel. Das moderne Stadtbild ist also ein Zeugnis vieler Besonderheiten. Darüber hinaus begeistert diese Stadt mit vielen Höhepunkten. Wer Gruppenreisen nach Sankt Pölten unternimmt, erlebt ein ansprechendes Kultur- und Freizeitangebot. Praktisch ist vor allen Dingen, dass man die gesamte Stadt zu Fuß erkunden kann. Man kommt einem Rundgang also automatisch an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Sankt Pölten vorbei. Die Landeshauptstadt lohnt eine Reise immer.

Busreisen nach Sankt Pölten – die Highlights und Sehenswürdigkeiten

Bei den Gruppenreisen nach Sankt Pölten wird man schnell merken, dass sich hier eine sehr facettenreiche Stadt präsentiert. Es ist der Mix aus historischen Sehenswürdigkeiten und einer modernen Stadt, die Sankt Pölten so einzigartig macht. Natürlich kann man sich eine Reihe verschiedener Bauwerke genauer anschauen, wenn man einen Rundgang durch die Stadt unternimmt. Da wäre beispielsweise die „Domkirche“. Die barocke Kirche ist ein Bauwerk, das sowohl von außen als auch von innen fasziniert. Ähnlich sieht es mit dem romanischen Rathaus aus. Das alte Rathaus ist ein wichtiges Wahrzeichen der Stadt. Was vor allen Dingen daran liegt, dass es die unterschiedlichsten Stilrichtungen vereint.

Ein historisches Bauwerk, das noch aus der Jugendstilepoche stammt, ist das „Olbrich-Haus“. Natürlich wird auch Kultur in Sankt Pölten groß geschrieben. In diesem Zusammenhang muss das „Festspielhaus“ erwähnt werden, das zu den wichtigsten kulturellen Einrichtungen gehört. Der „Klangturm“ ist für die Gruppenreisen nach Sankt Pölten ebenfalls ein Highlight. Hier gibt es eine Aussichtsplattform. Wer sich nach oben wagt, der kann nicht nur die Stadt überblicken, sondern die gesamte Region. Tatsächlich hat Sankt Pölten aber nicht nur Kulturelles zu bieten. Es handelt sich in der Region auch um eine bedeutende Shopping-Stadt. Gerade im Innenstadtbereich offenbart sich die schöne Fußgängerzone mit den vielen verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten. In Sankt Pölten gibt es zudem viele Einkaufszentren, die für Abwechslung sorgen. Bei so einem Rundgang durch die charmante Stadt wird man definitiv von dem Angebot begeistert sein.

Wer bei den Gruppenreisen nach Sankt Pölten auch gerne kulturelle Erlebnisse genießen will, darf sich freuen. In Sankt Pölten gibt es zwei verschiedene Museen, die man sich bei dem Kurzurlaub nach Sankt Pölten durchaus anschauen kann. Im „Museum Niederösterreich“ dreht sich alles um Geschichte und Natur. Bei den verschiedenen Ausstellungen wird man garantiert ein passendes Angebot finden. Dann wäre da auch noch das „Stadtmuseum Sankt Pölten“, das sich im Zentrum der Altstadt befindet. Es gilt als der kulturelle Anziehungspunkt in der Stadt und beschäftigt sich auf sehr ansprechende Weise mit der Stadtgeschichte.

Übrigens kann man sich bei den Busreisen nach Sankt Pölten auch hinsichtlich naturverbundener Unternehmungen nicht beschweren. Möchte man sich eine kleine Auszeit gönnen, gibt es direkt mehrere Möglichkeiten. In Sankt Pölten stehen vier verschiedene Parks zur Wahl, die mit schöner Natur locken. Ob nun der „Sparkassenpark“ oder vielleicht auch eher der „Hammerpark“. Für einen kleinen Spaziergang findet sich ganz leicht eine idyllische Ecke. Hier kann man dann entspannen und auch die Seele baumeln lassen. Das ist dann sicherlich der perfekte Abschluss für die Gruppenreisen nach Sankt Pölten. Wer es hingegen sportlich mag, findet rund um die Stadt ein reichhaltiges Freizeitangebot.

Busreisen nach Niederösterreich – eine Auszeit in Sankt Pölten erleben

Natur, Kultur, Kunst, Geschichte – bei einem Urlaub in Sankt Pölten kommt man definitiv auf seine Kosten. Es sprechen also mehrere Gründe dafür, dass die Gruppenreisen nach Niederösterreich auf direktem Wege hierher führen. Sofern man Vereinsreisen nach Sankt Pölten plant, muss man sich mit den Gruppenunterkünften in Sankt Pölten beschäftigen. Es gibt eine Menge verschiedener Übernachtungsmöglichkeiten. Wer es gerne zentral mag, der entscheidet sich für Hotels in Sankt Pölten, die sich mitten in der Stadt befinden. Das ist am Ende durchaus sinnvoll, denn da man die Stadt wunderbar zu Fuß erkunden kann, ergeben sich viele Möglichkeiten, wenn man direkt im Herzen der Stadt nächtigt.